Discussion:
Deutschland: "Echo"-Preis fuer muslimischen Judenhass?
(zu alt für eine Antwort)
Enst Wandel
2018-04-08 17:43:53 UTC
Permalink
Raw Message
KISSLERS KONTER am 6. April 2018
„Echo“-Preis an Kollegah und Farid Bang
- Judenhass verdient keine Preise

Im Gangsterrap ist die Verachtung Programm. Sie sollte ebenso
wenig von der Musikindustrie prämiert werden wie gesungener
Linksradikalismus. Ein „Echo“ für die gewaltverherrlichenden
Texte von Kollegah und Farid Bang wäre ein Fehler.
Von Alexander Kissler

Der „Echo“-Preis der deutschen Musikindustrie könnte in diesem
Jahr ein Zeichen setzen: gegen Toleranz, gegen Juden, gegen
Gesetzestreue. Von dieser Haltung zeugen zumindest zwei
Nominierungen, die umstritten zu nennen eine Untertreibung wäre.

In der Kategorie „Kritikerpreis National“ ist die linksradikale
Männermusikgruppe „Feine Sahne Fischfilet“ im Wettbewerb, auf
das „Album des Jahres“ dürfen aufgrund hoher Umsätze Kollegah
& Farid Bang mit „Jung, brutal, gutaussehend 3“ hoffen.

Die Nominierungen für die Preisverleihung am 12. April zeigen:
Das doppelte Maß ist der Deutschen Lieblingsmeter. Vom Kampf
gegen Antisemitismus bleibt muslimischer Judenhass meistens
verschont. Und wer sich im „Kampf gegen rechts“ positioniert,
dem sieht man jegliche Vorfeldaktivität zum Linksextremismus nach.
[...]
https://www.cicero.de/kultur/echo-kollegah-farid-bang-fard-celos-abdi-rapper-antisemitismus

Ist in Merkeldeutschland der (muslimische) Judenhass wieder
salonfähig geworden, wie seinerzeit in Hitlerdeutschland?

:-[
Christoph Müller
2018-04-08 18:25:00 UTC
Permalink
Raw Message
Am 08.04.2018 um 19:43 schrieb Enst Wandel:

> Ist in Merkeldeutschland der (muslimische) Judenhass wieder
> salonfähig geworden, wie seinerzeit in Hitlerdeutschland?
>
> :-[

Beklag' dich nicht. Tu was dagegen. Ich versuche deutlich zu machen,
dass Religion das Streben nach dem Überleben der Menschheit ist. Mit
dieser Vorstellung ist es völlig egal, wer welcher Religion angehört
oder ob er überhaupt einer angehört. Wer sich also auf Religion beruft,
der beruft sich damit ausdrücklich auch auf das Streben nach dem
Überleben der Menschheit. Damit wird schnell klar, dass IS & Co. mit
Religion rein garnichts am Hut haben, sondern ganz einfach kriminelle
Vereinigungen sind mit dem Ziel, wenige Herrschertypen zu unterstützen.
Die Mafia und andere kriminelle Organisationen haben auch keine besseren
Ziele.

--
Servus
Christoph Müller
http://www.astrail.de
Loading...