Discussion:
Münster: Studenten in Flüchtlingsunterkünfte
Add Reply
F. Werner
2018-08-09 06:09:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Geht es Ihnen schlechter als vorher?"

Der Bürgermeister von Münster möchte "endlich" etwas gegen die steigende
Wohnungsnot der örtlichen Studenten tun. Zwar gilt die Uni Münster als
eine der besten des Landes (vor allem Jura und Pharmazie), aber die Zahl
der Studenten sinkt, da diese keine oder nur teure Wohnungen finden.

6.500 Studenten sind für das kommende Wintersemester auf Wohnungssuche.
Es fehlen 700 Wohnungen. Köln möchte Container auf Parkplätzen
aufstellen. Karlsruhe möchte Sportstätten schließen und Wohnungen bauen.
Konstanz möchte gleich die gesamte Uni in preiswerteres Bauland verlegen.

Der Normalpreis ist 470.- € für 26 qm (zum Vergleich: ich bezahle in
guter Großstadt-Wohnlage und mit gehobener Ausstattung 500.- € für 55 qm
- inklusive Stellplatz).

Die Stadt Münster möchte nun die freigewordenen Flüchtlingsunterkünfte
den Studenten zur Verfügung stellen. Die inzwischen renovierten
Unterkünfte sind unbewohnt, seit die Flüchtlinge auf Wohnungen in der
ganzen Stadt verteilt wurden, die die Stadt angekauft oder angemietet hat.

Die Flüchtlingsunterkünfte liegen in Münster dezentral am Stadtrand. Die
Uni liegt dagegen ziemlich zentral. Für die Studenten kommen also noch
Reisekosten zur Miete hinzu.

Man kann argumentieren, ohne den Flüchtlingsstrom gäbe es auch die
Unterkünfte nicht. Allerdings wären ohne den Flüchtlingsstrom auch
vermutlich eine Menge Wohnungen frei.

FW
J.Malberg
2018-08-09 06:10:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Zeigt wieder was für ein krimineller Dreck und Abschaum die Systempolitiker sind.

Wählt AfD!
fridolin
2018-08-09 19:05:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
"Geht es Ihnen schlechter als vorher?"
[..]
Post by F. Werner
Der Normalpreis ist 470.- € für 26 qm (zum Vergleich: ich bezahle in
guter Großstadt-Wohnlage und mit gehobener Ausstattung 500.- € für 55 qm
- inklusive Stellplatz).
Warm oder kalt?
Post by F. Werner
Die Stadt Münster möchte nun die freigewordenen Flüchtlingsunterkünfte
den Studenten zur Verfügung stellen. Die inzwischen renovierten
Unterkünfte sind unbewohnt, seit die Flüchtlinge auf Wohnungen in der
ganzen Stadt verteilt wurden, die die Stadt angekauft oder angemietet hat.
Also in knapp 3 Jahren wurden die Neubauten von den Merkill-Fachkräften /
Invasoren so ruiniert das Sie renoviert werden mußten?
Dummenabschaffer
2018-08-09 19:09:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by fridolin
Also in knapp 3 Jahren wurden die Neubauten von den Merkill-Fachkräften /
Invasoren so ruiniert das Sie renoviert werden mußten?
^^^^

Noch so ein Loser!
Oder derselbe!

Beklopptsein ist deren Erkennungszeichen!

Loading...