Discussion:
Kilometerlange Menschenkette zum Tag der Zerstörung Dresdens geplant
(zu alt für eine Antwort)
Guenter Schubert
2018-02-13 09:11:20 UTC
Permalink
Raw Message
Dresden (dpa). Mit einer kilometerlangen Menschenkette wollen viele
Bürger Dresdens heute an den Jahrestag der Zerstörung ihrer Stadt durch
alliierte Bomber im Zweiten Weltkrieg erinnern. Die Kette im Zentrum der
sächsischen Landeshauptstadt soll als Zeichen der Versöhnung und
Verständigung Menschen auf beiden Seiten des Elbufers miteinander
verbinden. Dresden war am 13. Februar 1945 und in den Tagen danach von
britischen und amerikanischen Bombern schwer zerstört worden. Bis zu
25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
Feuersturm.



25 000 starben? Immer diese Übertreibungen. Es starben an dem Tag nur
drei. Opa Krause, der die Treppe herunterfiel, Frau Biermüller, die beim
Fensterputzen abstürzte und Otto Meier, der mit seinem Holzgaswagen
gegen einen Baum fuhr.

(Natürlich Sarkasmus.)

Günter
Siegfrid Breuer
2018-02-13 14:47:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@web.de (Guenter Schubert) schrieb:

> 25 000 Menschen starben
_______ _______ _______ _________
/\ ( ____ )( ____ )|\ /|( ____ \\__ __/ /\
/ / | ( )|| ( )|| ) ( || ( \/ ) ( \ \
/ / | (____)|| (____)|| | | || (_____ | | \ \
< ( | _____)| __)| | | |(_____ ) | | ) >
\ \ | ( | (\ ( | | | | ) | | | / /
\ \ | ) | ) \ \__| (___) |/\____) | | | / /
\/ |/ |/ \__/(_______)\_______) )_( \/

> 25 000 starben? Immer diese Übertreibungen. Es starben an dem Tag nur
> drei. Opa Krause, der die Treppe herunterfiel, Frau Biermüller, die
> beim Fensterputzen abstürzte und Otto Meier, der mit seinem
> Holzgaswagen gegen einen Baum fuhr.

Das muss in die naechste Auflage Geschichtsbuecher! Unbedingt.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
juve
2018-02-13 16:53:20 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:

> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> Feuersturm.

Der Feuersturm war extra so angelegt worden von den Terroristen um max.
Menschenopfer zu fordern. Dresden hatte keinerlei militärische Bedeutung.

In einem weiteren Schreiben der Stadtverwaltung Dresden vom 31. Juli 1992
heißt es wörtlich:

"Gesicherten Angaben der Dresdener Ordnungspolizei zufolge, wurden bis
zum 20.3.1945 202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder, geborgen.
Einschließlich der Vermißten dürfte eine Zahl von 250.000 bis 300.000
Opfern realistisch sein."

Die "Washington Post" schrieb am 11. Juli 1999:

"Als die Vereinigten Staaten und Britannien Dresden im Jahre 1945
zerstörten, wurde ein Drittel einer Million Menschen getötet."

Menschenjagd mit Tieffliegern

Besonders auf den Elbwiesen wurden abertausende Zivilpersonen durch
Tieffliegerbeschuß getötet. Es kam zu einer regelrechten Menschenjagd.
Die VS-amerikanischen Terrorflieger griffen auch die im Süden an den
Großen Garten grenzende Tiergartenstraße an. Hier hatten die Überlebenden
des berühmten Dresdner Kreuzchors Schutz gesucht.

http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden

Richtige Befreier bei der Arbeit...
klaus r.
2018-02-13 19:24:28 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 13 Feb 2018 16:53:20 +0000 (UTC)
schrieb juve <***@ss.com>:

> Menschenjagd mit Tieffliegern
>
> Besonders auf den Elbwiesen wurden abertausende Zivilpersonen durch
> Tieffliegerbeschuß getötet. Es kam zu einer regelrechten
> Menschenjagd. Die VS-amerikanischen Terrorflieger griffen auch die im
> Süden an den Großen Garten grenzende Tiergartenstraße an. Hier hatten
> die Überlebenden des berühmten Dresdner Kreuzchors Schutz gesucht.
>
> http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
>
> Richtige Befreier bei der Arbeit...

Meine Mutter erzählte das Gleiche über englische Tiefflieger, die in
Schleswig-Holstein Flüchtlingstrecks bestehend nur aus Zivilisten
beschossen. Sie erlebte das, als sie mit mir aus den Ostgebieten kommend
auf der Flucht war.

Klaus

--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
juve
2018-02-13 19:42:51 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 13 Feb 2018 20:24:28 +0100, klaus r. wrote:

> Am Tue, 13 Feb 2018 16:53:20 +0000 (UTC)
> schrieb juve <***@ss.com>:
>
>> Menschenjagd mit Tieffliegern
>>
>> Besonders auf den Elbwiesen wurden abertausende Zivilpersonen durch
>> Tieffliegerbeschuß getötet. Es kam zu einer regelrechten Menschenjagd.
>> Die VS-amerikanischen Terrorflieger griffen auch die im Süden an den
>> Großen Garten grenzende Tiergartenstraße an. Hier hatten die
>> Überlebenden des berühmten Dresdner Kreuzchors Schutz gesucht.
>>
>> http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
>>
>> Richtige Befreier bei der Arbeit...
>
> Meine Mutter erzählte das Gleiche über englische Tiefflieger, die in
> Schleswig-Holstein Flüchtlingstrecks bestehend nur aus Zivilisten
> beschossen. Sie erlebte das, als sie mit mir aus den Ostgebieten kommend
> auf der Flucht war.

Der Film Hellstorm ist eine sehr interessante Dokumentation zum Thema:

Hellstorm (engl.|dt.: Höllensturm) ist ein Dokumentarfilm über die
Vertreibung, den Völkermord am deutschen Volk und die Kriegsverbrechen
der Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Der Film basiert auf dem Sachbuch
"Höllensturm – Die Vernichtung Deutschlands, 1944–1947" von Thomas
Goodrich.

http://de.metapedia.org/wiki/Hellstorm

Das sollten sich die "Bomber Harris do it again" Schreier mal anschauen.
In einer funktionierenden Demokratie würde der Film in der Schule gezeigt.

Es gibt auch eine deutsche Version (online):

Hellstorm- The real Genocide of Nazi Germany (Deutsche Version)

Findet man sicher leicht, der Autor Thomas Goodrich ist iirc Amerikaner.
Siegfrid Breuer
2018-02-13 20:11:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@ss.com (juve) schrieb:

> Es gibt auch eine deutsche Version (online):
>
> Hellstorm- The real Genocide of Nazi Germany (Deutsche Version)
>
> Findet man sicher leicht, der Autor Thomas Goodrich ist iirc
> Amerikaner.

Wird trotzdem bei Youtube verzweifelt alle arschlang geloescht,
und muss neu eingestellt werden. Dann funktionieren wenigstens
die weitergereichten Links schonmal nicht mehr.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
juve
2018-02-13 23:19:22 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 13 Feb 2018 21:11:00 +0100, Siegfrid Breuer wrote:

> ***@ss.com (juve) schrieb:
>
>> Es gibt auch eine deutsche Version (online):
>>
>> Hellstorm- The real Genocide of Nazi Germany (Deutsche Version)
>>
>> Findet man sicher leicht, der Autor Thomas Goodrich ist iirc
>> Amerikaner.
>
> Wird trotzdem bei Youtube verzweifelt alle arschlang geloescht,
> und muss neu eingestellt werden. Dann funktionieren wenigstens die
> weitergereichten Links schonmal nicht mehr.

Das stimmt leider. Viele geben sich nicht die Mühe oder/und schaffen es
einfach nicht nach dem jeweiligen Film zu suchen.

Gibt auch noch etliche andere Video-Seiten, vimeo, dailymotion und so
weiter. So wichtige Filme lade ich mir auch sofort runter, man weiß ja
nie...

Die haben wohl sehr große Angst vor der Wahrheit und das eine kritische
Masse aufwachen könnte?
Siegfrid Breuer
2018-02-14 14:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@ss.com (juve) schrieb:

> Die haben wohl sehr große Angst vor der Wahrheit und das eine
> kritische Masse aufwachen könnte?

Wenn Du Dich umschaust, wie unsere Gruppendumpfbacken wieder
begeistert gruppenonanieren wegen Dresden, scheint die Sorge
aber unbegruendet zu sein.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Der rote Baron
2018-02-15 16:42:29 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer wrote:

> ***@ss.com (juve) schrieb:

Brav, brav den Popo lecken

>> Es gibt auch eine deutsche Version (online):
>>
>> Hellstorm- The real Genocide of Nazi Germany (Deutsche Version)
>>
>> Findet man sicher leicht, der Autor Thomas Goodrich ist iirc
>> Amerikaner.
>
> Wird trotzdem bei Youtube verzweifelt alle arschlang geloescht,
> und muss neu eingestellt werden. Dann funktionieren wenigstens
> die weitergereichten Links schonmal nicht mehr.
>
Siegfrid Breuer
2018-02-15 19:58:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@airbus.320-800 (Der rote Baron) schrieb:

> Brav, brav den Popo lecken

Feierabend, NuschiBuschi?
Schreib doch nochmal "Galeonsfigur", das kannst Du doch so gut!

--
> Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2018-02-13 20:11:00 UTC
Permalink
Raw Message
Tach klaus!

***@mail.ru (klaus r.) schrieb:

> Meine Mutter erzählte das Gleiche über englische Tiefflieger, die in
> Schleswig-Holstein Flüchtlingstrecks bestehend nur aus Zivilisten
> beschossen. Sie erlebte das, als sie mit mir aus den Ostgebieten
> kommend auf der Flucht war.

Im Rheinland waren die Tommies bekannt dafuer, dass sie wenigstens
die Pferde vorm Pflug wegschossen, wenn sich die Bauern in einen
der Feldbunker gefluechtet hatten. So manch abgestuerzter englischer
Pilot wurde da genuesslich mit Mistgabeln totgequaelt, obwohl
vieleicht gerade der garnicht an dem Tontaubenschiessen teilgenommen
hatte.

--
> und wenn du ein "Arsch" bist, dann ist es auch egal, ob du ein
> Deutscher Arsch, ein WessiArsch, ein OssiArch oder ein tuerckischer
> Arsch bist [rechtfertigt sich Ottmar Ohlemacher in
<5yaclmnf3d89.1aoga1hdc951b$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Odin
2018-02-13 20:12:45 UTC
Permalink
Raw Message
Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>
> > Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> > Feuersturm.
>
> Der Feuersturm war extra so angelegt worden von den Terroristen um max.
> Menschenopfer zu fordern. Dresden hatte keinerlei militärische Bedeutung.
>
> In einem weiteren Schreiben der Stadtverwaltung Dresden vom 31. Juli 1992
> heißt es wörtlich:
>
> "Gesicherten Angaben der Dresdener Ordnungspolizei zufolge, wurden bis
> zum 20.3.1945 202.040 Tote, überwiegend Frauen und Kinder, geborgen.
> Einschließlich der Vermißten dürfte eine Zahl von 250.000 bis 300.000
> Opfern realistisch sein."
>
> Die "Washington Post" schrieb am 11. Juli 1999:
>
> "Als die Vereinigten Staaten und Britannien Dresden im Jahre 1945
> zerstörten, wurde ein Drittel einer Million Menschen getötet."
>
> Menschenjagd mit Tieffliegern
>
> Besonders auf den Elbwiesen wurden abertausende Zivilpersonen durch
> Tieffliegerbeschuß getötet. Es kam zu einer regelrechten Menschenjagd.
> Die VS-amerikanischen Terrorflieger griffen auch die im Süden an den
> Großen Garten grenzende Tiergartenstraße an. Hier hatten die Überlebenden
> des berühmten Dresdner Kreuzchors Schutz gesucht.

Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen wieder als
Befreiung umlügen...wetten?
>
> http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
>
> Richtige Befreier bei der Arbeit...

Genau SO sehen nicht nur die beiden das!°
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-14 06:24:55 UTC
Permalink
Raw Message
Am Dienstag, 13. Februar 2018 21:12:47 UTC+1 schrieb Odin:
> >...Juves Nazidreck del...
>
> Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen wieder als
> Befreiung umlügen...wetten?
> >
> > http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
> >
> > Richtige Befreier bei der Arbeit...
>
> Genau SO sehen nicht nur die beiden das!°

So sieht es die Politik- und Geschichtswissenschaft, Drecksnazi, da kann euer Gegeifer und Gehetze nichts dran aendern.
eku-pilz
2018-02-14 06:38:58 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 14. Februar 2018 07:24:56 UTC+1 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
> Am Dienstag, 13. Februar 2018 21:12:47 UTC+1 schrieb Odin:
> > >...Juves Nazidreck del...
> >
> > Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen wieder als
> > Befreiung umlügen...wetten?
> > >
> > > http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
> > >
> > > Richtige Befreier bei der Arbeit...
> >
> > Genau SO sehen nicht nur die beiden das!°
>
> So sieht es die Politik- und Geschichtswissenschaft, Drecksnazi, da kann euer
> Gegeifer und Gehetze nichts dran aendern.

Deswegen muessen die von dir genannten Kriegsverbrecher aus Politik und
"Wissenschaft" auch weg!
eku-pilz
2018-02-14 06:39:51 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 14. Februar 2018 07:24:56 UTC+1 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
> Am Dienstag, 13. Februar 2018 21:12:47 UTC+1 schrieb Odin:
> > >...Juves Nazidreck del...
> >
> > Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen wieder als
> > Befreiung umlügen...wetten?
> > >
> > > http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
> > >
> > > Richtige Befreier bei der Arbeit...
> >
> > Genau SO sehen nicht nur die beiden das!°
>
> So sieht es die Politik- und Geschichtswissenschaft, Drecksnazi, da kann euer
> Gegeifer und Gehetze nichts dran aendern.

Deswegen muessen die von dir genannten Kriegsverbrecher aus Politik und
"Wissenschaft" auch weg!
juve
2018-02-14 07:34:47 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 13 Feb 2018 22:39:51 -0800, eku-pilz wrote:

> Am Mittwoch, 14. Februar 2018 07:24:56 UTC+1 schrieb Frank
> "Panzerschaffer" Schaffer:
>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 21:12:47 UTC+1 schrieb Odin:
>> > >...Juves Nazidreck del...
>> >
>> > Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen
>> > wieder als Befreiung umlügen...wetten?
>> > >
>> > > http://de.metapedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden
>> > >
>> > > Richtige Befreier bei der Arbeit...
>> >
>> > Genau SO sehen nicht nur die beiden das!°
>>
>> So sieht es die Politik- und Geschichtswissenschaft, Drecksnazi, da
>> kann euer Gegeifer und Gehetze nichts dran aendern.
>
> Deswegen muessen die von dir genannten Kriegsverbrecher aus Politik und
> "Wissenschaft" auch weg!

Genau, die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht, da braucht es keine
Strafgesetzte, wegen Gedankenverbrechen.

http://www1.wdr.de/nachrichten/facebookhetze-100.html

Wie bei den Kommunisten, wer nicht für uns ist gegen uns und muß
vernichtet werden! Man züchtet sich ein Volk von Denunzianten damit die
wirklichen Probleme verdrängt werden. Schon Napoleon hatte das genau
erfaßt:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das
Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen
glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre
Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Napoleon
Bernd Kohlhaas
2018-02-14 08:16:35 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"juve" schrieb

>> Deswegen muessen die von dir genannten Kriegsverbrecher aus Politik
>> und
>> "Wissenschaft" auch weg!
>
> Genau, die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht, da braucht es
> keine
> Strafgesetzte, wegen Gedankenverbrechen.

Gedankenverbrechen?

Sind wir schon so weit?

Wikipedia:
*Ein Gedankenverbrechen ist eine juristische Konstruktion, die den
bloßen Gedanken an eine mögliche Straftat oder den Wunsch (geäußert oder
nur empfunden) nach einer Straftat selbst zu einer Straftat erklärt.
Auch Handlungen, die theoretisch einer Straftat dienen können, könnten
entsprechend zur Straftat erklärt werden. *

*Entsprechende Gesetze würden die Möglichkeit einer Verurteilung ohne
Voraussetzung eines bestimmten Handelns geben. Sie widersprechen dem
Menschenrecht auf Gedankenfreiheit und sind mit einem Rechtsstaat nicht
zu vereinbaren.*

*widersprechen dem Menschenrecht...*

Wo die Deutschen doch so gern über die in anderen Staaten vorhandenen
oder nicht vorhandenen Menschenrechten urteilen.

--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
juve
2018-02-14 08:37:12 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 14 Feb 2018 09:16:35 +0100, Bernd Kohlhaas wrote:

> Hallo,
>
> "juve" schrieb
>
>>> Deswegen muessen die von dir genannten Kriegsverbrecher aus Politik
>>> und "Wissenschaft" auch weg!
>>
>> Genau, die Wahrheit steht von ganz alleine aufrecht, da braucht es
>> keine Strafgesetzte, wegen Gedankenverbrechen.
>
> Gedankenverbrechen?
>
> Sind wir schon so weit?

Natürlich, so man seine Gedanken äußert kann das schnell in den Knast
führen. Siehe zB. Ursula Haverbeck. Bei einer alten Damen von fast 90
schlägt der "Rechtsstaat" gnadenlos zu. Nur weil Sie ihre Gedanken zur
off. Geschichte von 1933-1945 geäußert hat.

Schwerverbrecher mit "Migrationshintergrund" kommen dagegen schnell auf
freien Fuß.

Ein kluger Kopf (Voltaire?) sagte mal: "Wenn Du wissen willst wer Dich
beherrscht, mußt Du nur schauen wen Du nicht kritisieren darfst".
Bernd Kohlhaas
2018-02-14 08:58:41 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"juve" schrieb

>> Sind wir schon so weit?
>
> Natürlich, so man seine Gedanken äußert kann das schnell in den Knast
> führen. Siehe zB. Ursula Haverbeck. Bei einer alten Damen von fast 90
> schlägt der "Rechtsstaat" gnadenlos zu. Nur weil Sie ihre Gedanken zur
> off. Geschichte von 1933-1945 geäußert hat.
>
> Schwerverbrecher mit "Migrationshintergrund" kommen dagegen schnell
> auf
> freien Fuß.

Und sie dürfen ungestraft und ungetadelt ihre Meinung über die
Ungläubigen minderwertigen deutschen *Kartoffeln* überall öffentlich
verbreiten. Und sie dürfen sogar über die Juden lästern.

Einige deutsche *Politiker* finden das auch noch zum Jubeln!

Armes Deutschland verfolgt Gedankenverbrechen wie im III. Reich und in
der DDR.
Blockwarte gehen bereits in Stellung.

--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
W***@gmx.de
2018-02-14 10:34:01 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 14. Februar 2018 09:58:46 UTC+1 schrieb Bernd Kohlhaas:
> Hallo,
>
> "juve" schrieb
>
> >> Sind wir schon so weit?
> >
> > Natürlich, so man seine Gedanken äußert kann das schnell in den Knast
> > führen. Siehe zB. Ursula Haverbeck. Bei einer alten Damen von fast 90
> > schlägt der "Rechtsstaat" gnadenlos zu. Nur weil Sie ihre Gedanken zur
> > off. Geschichte von 1933-1945 geäußert hat.
> >
> > Schwerverbrecher mit "Migrationshintergrund" kommen dagegen schnell
> > auf
> > freien Fuß.
>
> Und sie dürfen ungestraft und ungetadelt ihre Meinung über die
> Ungläubigen minderwertigen deutschen *Kartoffeln* überall öffentlich
> verbreiten. Und sie dürfen sogar über die Juden lästern.
>
> Einige deutsche *Politiker* finden das auch noch zum Jubeln!
>
> Armes Deutschland verfolgt Gedankenverbrechen wie im III. Reich und in
> der DDR.
> Blockwarte gehen bereits in Stellung.
>
> --
> Bernd Kohlhaas
> ***@gmx.de

Die Lage wird erst dann beschissen, wenn wir uns nicht zu
helfen wissen.

l
Siegfrid Breuer
2018-02-14 14:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@gmx.de (Bernd Kohlhaas) schrieb:

> Gedankenverbrechen?
>
> Sind wir schon so weit?

Zumindest sind viele schon ganz fibbelich.

> *widersprechen dem Menschenrecht...*

Aber ueber solche Kinkerlitzchen koennte man doch reden.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2018-02-14 14:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

> So sieht es die Politik- und Geschichtswissenschaft, Drecksnazi, da
> kann euer Gegeifer und Gehetze nichts dran aendern.

Du meinst, der Zug sei abgefahren, und gegen eure liebgewonnenen
Siegerluegen koenne schon lange keiner mehr was ausrichten,
Panzertoelpel? - Da muss ich Dir leider Recht geben.
Klatsche bleibt Klatsche.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-16 12:45:09 UTC
Permalink
Raw Message
Odin schrieb:

> Judenschaffer und Conradi werden das bestialische Kriegsverbrechen
> wieder als Befreiung umlügen...wetten?

Glahe und seine "allergischen" Reaktionen, wenn (beispielsweise) Frank
und Franz die seriöse Historik bemühen.

|Der eine wollte mithelfen, dass "in unserem Vaterland wieder Ruhe und
|Ordnung einkehrt". Der andere traute den alten Parteien nicht mehr
|über den Weg, fühlte sich missbraucht als "Stimmvieh". Und wieder ein
|anderer interessierte sich für die Nationalsozialisten, weil er in
|der Presse nicht die Wahrheit erfahre und "Adolf Hitler und seine
|Bewegung in der Presse fürchterlich heruntergerissen" wurden. So
|beschreiben Deutsche im Sommer 1934, warum sie schon früh in die
|NSDAP eingetreten sind.
https://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2018/Preisausschreiben-unter-Nazis-Warum-sind-Sie-in-der-NSDAP,nsbiograms100.html

Den Beitrag gibt es auch als Video (speziell für die "geistig anders
Begabten", braunen dspm-Vollbeklatschten):
http://mediathek.daserste.de/Panorama/Preisausschreiben-Warum-sind-Sie-in-de/Video?bcastId=310918&documentId=49531880

Den Kreischern ist das natürlich egal, sie krakeelen lieber laut im
Saal, und wollen das Ganze gleich noch mal. Wehret den Beklatschten,
wenn euch euer Vaterland lieb ist, ich zitiere aus dem Panoramabeitrag:

|Im Jahr 1934 - ein Jahr nach Hitlers Machtübernahme – kam der
|amerikanische Wissenschaftler Abel auf eine überraschende
|Forschungsidee: Ein Preisausschreiben unter Nazis. 125 Reichsmark gab
|es als Hauptgewinn für denjenigen, der am besten schildert, warum er
|Nazi geworden ist.
|Einige Antworten, für uns vorgelesen von Schauspielern:

Ernst Seyffardt, Duisburg, 1934
Und wenn ich damals Nationalsozialist wurde, so geschah dies aus
innerem Denken und Fühlen heraus, mit daran zu helfen, dass in unserem
Vaterland wieder Ruhe und Ordnung einkehrt.

Hans Berthold, Berlin, 1934
Wer war für die Zustände verantwortlich? Wer trug die Verantwortung
für das, was am deutschen Rhein sich täglich ereignete, wo deutsche
Frauen und Mädchen von schwarzen Bestien mitten im sogenannten Frieden
ungestraft geschändet werden konnten? Eine unerhörte Bitterkeit stieg
in mir auf.

Bernhard Horstmann, Berlin, 1934
Es ist diesen Volksvergiftern leider nur zu gut gelungen, einen großen
Teil durchaus ehrbarer Volksgenossen durch Wort und Schrift übelster
Couleur zu verseuchen.

*Immer wieder schreiben sie vom Gefühl, Opfer zu sein.*

L. Schwarz, Obernhain / Taunus, 1934
Wir waren in Deutschland eben zu viel betrogen, da traute ich keiner
Partei mehr über den Weg. Vor den Wahlen wurden uns freundschaftlich
die Hände gedrückt, nachher war das Stimmvieh überflüssig, ja lästig.

Adolf Reif, Karden / Mosel, 1934
Überall wurde ich verspottet und verlacht, wenn ich für Adolf Hitler
und seine Bewegung eintrat. Aus der Kirche wurde ich sozusagen
ausgestoßen.

L. Schwarz, Obernhain / Taunus, 1934
Ich las in diesen Jahren die Frankfurter Nachrichten, sie waren Gegner
der neuen Bewegung. Aber aus allem, was ich aus Blättern las, konnte
ich, das fühlte ich mit großer Sicherheit, die Wahrheit nicht erfahren.

Friedrich Jörns, Eschwege, 1934
Auch deshalb, weil Adolf Hitler und seine Bewegung in der Presse
fürchterlich heruntergerissen und bekämpft wurden, fand ich an dieser
Bewegung ein besonderes Interesse. Stolz und Selbstwert brachte erst
die Vernichtung der Gegner.

L. Schwarz, Obernhain / Taunus, 1934
So führte ich auf meine Weise den Kampf gegen die, die ich klar als
Volksverderber erkannte: Demokraten. (...) Und so gelang es mir, meine
schärfsten Widersacher, Mitglieder der SPD und der demokratischen
Parteien, trotz der Herrschaft gerade dieser Gruppen in Deutschland,
aus allen Vorstandsämtern herauszumanöverieren. Als die Gegner endlich
klar sahen, war es für sie zu spät.

Th. Schieben, Trier, 1934
Wenn heute die alten Parteien zerbrochen am Boden liegen, wenn der
vielfältige Parlamentarismus mit seinen unheilvollen Auswirkungen
beseitigt ist, dann haben wir in erster Linie dies alles dem
unbeugsamen Kampfeswillen unseres obersten Führers zu verdanken.

Fritz Hafkesbrink, Oberhausen, 1934
Jetzt wussten wir, dass es mit der Macht der schwarzen und roten
Bonzen vorbei war. Dass ein neues Deutschland geschaffen werden würde.


Und so hat das "neue Deutschland" dieser (selbsternannten)
Deutschlandbeschützer, die IMMER Opfer sind, überall Verrat wittern
und sehen, ausgesehen:

http://bit.ly/2BHuXjp
http://bit.ly/2BHxsSE
http://bit.ly/2BH8FOw
http://bit.ly/2BIgrrs
http://bit.ly/2BHvL7R
http://bit.ly/2BGZ22w
http://bit.ly/2BFCgrH

Schlußkommentar von Frau Reschke: "Man sollte nie vergessen, wie es
anfing."

Es ist an der Zeit dieses braune, rechtsdreckikale Lumpenpack
präventiv wegzusperren, bevor diese Europa erneut in Schutt und Asche
legen können. Deutsche, wehrt euch gegen den rechtsversifften
Schlechtmenschen!
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-16 14:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Schlußkommentar von Frau Reschke: "Man sollte nie vergessen, wie es
> anfing."

Tust du ja nicht, NuschiBuschi:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

Daher dein Frust, newahr:

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-14 06:21:17 UTC
Permalink
Raw Message
Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>
> > Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> > Feuersturm.
>
> Der Feuersturm...Naziluegen del...


Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene Zahlen nichts.
Bernd Nawothnig
2018-02-14 11:42:30 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>>
>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
>>> Feuersturm.
>>
>> Der Feuersturm...Naziluegen del...

Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
Geburtstunde von Operational Research.

> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
> starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene
> Zahlen nichts.

Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer. Der
zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man sicherlich
generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss nicht
reduziert auf dieses einzelne Ereignis.




Bernd

--
Die Antisemiten vergeben es den Juden nicht, dass die Juden ‘Geist’
haben – und Geld. Die Antisemiten – ein Name der
‘Schlechtweggekommenenen’ [Friedrich Nietzsche]
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-15 09:22:50 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 14. Februar 2018 12:42:39 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> > Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
> >> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
> >>
> >>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> >>> Feuersturm.
> >>
> >> Der Feuersturm...Naziluegen del...
>
> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
> wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
> belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
> Geburtstunde von Operational Research.


Was spricht dagegen, die Neutralisierung gegnerischer Zentren effizient zu gestalten?


>
> > Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
> > starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene
> > Zahlen nichts.
>
> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.


Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.

Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe.
Goetz Berganders Buch ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf, ebenso der Bericht der Historikerkommission.
All das wird von den hiesigen Nazis ignoriert. Jedes Jahr.

> Der
> zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man sicherlich
> generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss nicht
> reduziert auf dieses einzelne Ereignis.
>


Natuerlich. Auf(West-)Allierter Seite gibt es viele Siege zu feiern, Dresden war da noch einer der kleineren.
Wecke nicht die Trolle
2018-02-15 09:26:58 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe. Goetz Berganders Buch
> ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf, ebenso der Bericht der
> Historikerkommission. All das wird von den hiesigen Nazis ignoriert. Jedes
> Jahr.

Zeugen der Tieffliegerangriffe sind also "Nazis".

Was für ein Drecksack der Fraktion: "Bomber Harris - Do It Again". :(

W.
Siegfrid Breuer
2018-02-15 13:57:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.
>
> Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.

Sogar die Besatzer machen sich lustig ueber euch Deppen, wie ihr
in vorauseilender Bloedheit die Luegen aufsagt, die denen laengst
peinlich sind, Panzertoelpel:

|Selbst die Besatzerschulbuecher sind wahrhaftiger als die verdammte
|zensierte Besatzerpropaganda fuer das geschundene und unterdrueckte
|deutsche Volk. Videos, die die Greuel von damals zeigen, werden nur
|fuer das deutsche Volk zensiert.
|
|<http://www.historylearningsite.co.uk/world-war-two/the-bombing-campaign-of-world-war-two/the-bombing-of-dresden/>
|
|"Between February 13th and February 14th 1945, between 35,000 and
|135,000 people were killed by Allied bombing in Dresden. Historians
|still argue over the number of deaths. However, there were so many
|refugees in the city at the time that the real figure will almost
|certainly never be known."

<http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=454773>

--
> Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-15 17:24:31 UTC
Permalink
Raw Message
Am Donnerstag, 15. Februar 2018 14:57:57 UTC+1 schrieb Siegfrid Breuer:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.
> >
> > Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.
>
> Sogar die Besatzer machen sich lustig ueber euch Deppen, wie ihr
> in vorauseilender Bloedheit die Luegen aufsagt, die denen laengst
> peinlich sind, Panzertoelpel:
>
> |Selbst die Besatzerschulbuecher ...

Jetzt muesst ihr Drecksnazis schon irgendwelche herbeiphantasierten Klippschulbuecher hernehmen, anstatt euch an dem Forschungsstand der Geschichtswissenschaft zu orientieren.
Siegfrid Breuer
2018-02-15 19:58:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> |Selbst die Besatzerschulbuecher ...
>
> Jetzt muesst ihr Drecksnazis schon irgendwelche herbeiphantasierten
> Klippschulbuecher hernehmen, anstatt euch an dem Forschungsstand der
> Geschichtswissenschaft zu orientieren.

HAHAHA!! Ja, die Verursacher stellen sich selber schlecht,
Panzertoelpel! <taetschel> Unfassbar logisch, das!
(siehe uebrigens Sig)

--
> Aber wenn Arschloecher Rechtfertigungen benoetigen, dann ist ihnen alles
> recht, was ihrer Weltsicht dienlich ist - bloss nicht darueber nachdenken!
[Ohlemacher erlaeutert die wichtigsten Grundlagen seines unnachahmlichen
Diskussionsstils in <***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Bernd Nawothnig
2018-02-15 22:47:14 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-02-15, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> Am Mittwoch, 14. Februar 2018 12:42:39 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
>> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
>>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
>>>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>>>>
>>>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
>>>>> Feuersturm.
>>>>
>>>> Der Feuersturm...Naziluegen del...
>>
>> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
>> wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
>> belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
>> Geburtstunde von Operational Research.
>
> Was spricht dagegen, die Neutralisierung gegnerischer Zentren
> effizient zu gestalten?

Nichts. Nur sollte diese Aussage dann auch für alle Kriegsparteien
gelten.

>> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
>>> starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene
>>> Zahlen nichts.
>>
>> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.

> Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.

Selbst auf amerikanischen Seiten findest Du sogar noch höhere Zahlen.
Und wenn Du Dir die Anzahl der Bomber und auch die inzwischen
ausgereifte Technik anschaust, sind diese Zahlen plausibel und ja eben
auch, wie Du weiter oben zugegeben hast, beabsichtigt gewesen.

Ob man darauf allerdings im Jahre 2018 noch stolz sein sollte, ist
eine andere Frage. Ich halte etwa den Einsatz der V2, auch wenn sie
technisch genial war, für mehr als fragwürdig.

> Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe.

Die gab es natürlich. Typischerweise geschah dies durch die P-47
Thunderbolt mit ihren 8 12.7mm Maschinengewehren.

Ich will das gar nicht mal moralisch werten, der Krieg ist nun mal
extrem hässlich und grausam, aber es einfach zu bestreiten, ist schon
ein starkes Stück.

> Goetz Berganders Buch ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf,
> ebenso der Bericht der Historikerkommission. All das wird von den
> hiesigen Nazis ignoriert. Jedes Jahr.

Warum sollte jemand, der ganze Städte derart dem Erdboden gleich macht
und dabei auch ohne Skrupel Kernwaffen einsetzt, nicht auch sowas
machen? Vor allem ist der Einsatz der Jagdbomber sogar deutlich
billiger. Und bei Operational Research geht es exakt darum: maximalen
Schaden unter Einsatz geringster Mittel zu erreichen.

Du bist schon ein komischer Vogel. Auf der einen Seite sonderst Du
Sprüche dümmsten Kalibers ab ("jeder Schuss ein Russ"), aber wenn man
Dir mal zeigt, wie diese angeblich so heroische Krieg dann in der
Realität aussieht, dann steckst Du wie der Stasi-Arzt lieber den Kopf
tief in den Sand.

Napoleon Bonaparte war da deutlich ehrlicher. Er soll auf dem
Schlachtfeld stehend nach einer gewonnenen Schlacht mal gesagt haben:
"Das Feld der Ehre ist kein schöner Anblick".

Und Recht hatte er damit.

>> Der zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man
>> sicherlich generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss
>> nicht reduziert auf dieses einzelne Ereignis.
>
> Natuerlich. Auf(West-)Allierter Seite gibt es viele Siege zu feiern,
> Dresden war da noch einer der kleineren.

Wer 2018 nichts besser zu tun hat, als sich ad nauseam immer wieder an
sowas zu ergötzen, als sei es gestern passiert, hat nicht mehr alle
Tassen im Schrank. So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft. Das ist ebenso
krank.




Bernd

--
Die Antisemiten vergeben es den Juden nicht, dass die Juden ‘Geist’
haben – und Geld. Die Antisemiten – ein Name der
‘Schlechtweggekommenenen’ [Friedrich Nietzsche]
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-16 10:22:48 UTC
Permalink
Raw Message
Am Donnerstag, 15. Februar 2018 23:47:20 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> On 2018-02-15, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> > Am Mittwoch, 14. Februar 2018 12:42:39 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> >> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> >>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
> >>>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
> >>>>
> >>>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> >>>>> Feuersturm.
> >>>>
> >>>> Der Feuersturm...Naziluegen del...
> >>
> >> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
> >> wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
> >> belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
> >> Geburtstunde von Operational Research.
> >
> > Was spricht dagegen, die Neutralisierung gegnerischer Zentren
> > effizient zu gestalten?
>
> Nichts. Nur sollte diese Aussage dann auch für alle Kriegsparteien
> gelten.


Natuerlich, wo Problem?



> >> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
> >>> starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene
> >>> Zahlen nichts.
> >>
> >> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.
>
> > Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.
>
> Selbst auf amerikanischen Seiten findest Du sogar noch höhere Zahlen.



Na und? Ich finde auf irgendwelche Seiten ueberall auf der Welt irgendwelchen Schmonzes, das aendert doch nichts am Stand der Geschichtswissenschaft, die uebrigens auch weltweit (Russland mal ausgenommen, wegen Propaganda) auf irgendwas zwischen 25-30k kommt.



> Und wenn Du Dir die Anzahl der Bomber und auch die inzwischen
> ausgereifte Technik anschaust, sind diese Zahlen plausibel und ja eben
> auch, wie Du weiter oben zugegeben hast, beabsichtigt gewesen.


Bergander und die Historikerkommission sind wohl am besten in dieser Materie informiert und deren Zahlen werden durch Dokumente untermauert.
Man konnte sogar nachweisen, wann und wo die Null zuviel dazukam, an der sich Nazis heute noch einen runterholen.
Lies mal Bergander, es lohnt sich wirklich.


> Ob man darauf allerdings im Jahre 2018 noch stolz sein sollte, ist
> eine andere Frage. Ich halte etwa den Einsatz der V2, auch wenn sie
> technisch genial war, für mehr als fragwürdig.

Wieso nicht, technisch gesehen? Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein Erfolg, zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert, zum anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu strategische Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger nach mehr Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.


>
> > Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe.
>
> Die gab es natürlich. Typischerweise geschah dies durch die P-47
> Thunderbolt mit ihren 8 12.7mm Maschinengewehren.


Die gab es aber nicht an besagten Tagen an besagtem Ort.
Auch dazu hat Bergander einiges geschrieben, es waere wirklich mal an der Zeit, ihn zu lesen, anstatt auf Nazilegenden hereinzufallen.


>
> Ich will das gar nicht mal moralisch werten, der Krieg ist nun mal
> extrem hässlich und grausam, aber es einfach zu bestreiten, ist schon
> ein starkes Stück.
>


Da wird nichts einfach bestritten, sondern anhand von Fakten und Akten nachgewiesen.


> > Goetz Berganders Buch ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf,
> > ebenso der Bericht der Historikerkommission. All das wird von den
> > hiesigen Nazis ignoriert. Jedes Jahr.
>
> Warum sollte jemand, der ganze Städte derart dem Erdboden gleich macht
> und dabei auch ohne Skrupel Kernwaffen einsetzt, nicht auch sowas
> machen? Vor allem ist der Einsatz der Jagdbomber sogar deutlich
> billiger. Und bei Operational Research geht es exakt darum: maximalen
> Schaden unter Einsatz geringster Mittel zu erreichen.


Es gab und gibt zu diesem Thema jaehrlich die immer wiederkehrenden Naziluegen, die auch immer wieder widerlegt wurden. Vor Jahren schon hat Jan Perlwitz hervorragende Artikel bezugnehmend auf Bergander geschrieben. Googel mal danach.


>
> Du bist schon ein komischer Vogel. Auf der einen Seite sonderst Du
> Sprüche dümmsten Kalibers ab ("jeder Schuss ein Russ"), aber wenn man
> Dir mal zeigt, wie diese angeblich so heroische Krieg dann in der
> Realität aussieht, dann steckst Du wie der Stasi-Arzt lieber den Kopf
> tief in den Sand.


Bullshit.


>
> Napoleon Bonaparte war da deutlich ehrlicher. Er soll auf dem
> Schlachtfeld stehend nach einer gewonnenen Schlacht mal gesagt haben:
> "Das Feld der Ehre ist kein schöner Anblick".
>
> Und Recht hatte er damit.


Was tut das zur Sache?

Weinerliches Hippiegejammer ist kein Ersatz fuer historische Fakten.


> >> Der zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man
> >> sicherlich generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss
> >> nicht reduziert auf dieses einzelne Ereignis.
> >
> > Natuerlich. Auf(West-)Allierter Seite gibt es viele Siege zu feiern,
> > Dresden war da noch einer der kleineren.
>
> Wer 2018 nichts besser zu tun hat, als sich ad nauseam immer wieder an
> sowas zu ergötzen, als sei es gestern passiert, hat nicht mehr alle
> Tassen im Schrank.


Warum?



> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
> Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft. Das ist ebenso
> krank.


Wenns ihm Spass macht, was juckts mich?
Mark Busch
2018-02-16 13:29:03 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:

> Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein Erfolg,
> zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert, zum
> anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu strategische
> Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger nach mehr
> Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.

Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
der Stadt Dresden?
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-16 14:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Frank "Panzerschaffer" Schaffer
>
> Nazi-Militaerzentrum?

Du sollst Deinen Artgenossen nicht in den Ruecken fallen, NuschiBuschi!

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Bernd Kohlhaas
2018-02-16 16:39:04 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Mark Busch" schrieb

>> Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein Erfolg,
>> zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert, zum
>> anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu strategische
>> Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger nach mehr
>> Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.
>
> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
> der Stadt Dresden?

Und deswegen muss der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP)
sagen
*Dresden war keine unschuldige Stadt, ...*?

Eine Stadt ist schuldig?
Geht's noch?

Und deswegen ist gerechtfertigt, dass Jagdflieger gezielt Jagd auf
fliehende Zivilisten und auf die Flüchtlingstrecks machten?

*....das wurde wissenschaftlich ausgewertet*

Es kann wissentschaftlich ausgewertet werden, ob eine Stadt schuldig
oder unschuldig ist?

Kopfschüttel!

--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
Mark Busch
2018-02-20 16:13:02 UTC
Permalink
Raw Message
Bernd Kohlhaas schrieb:

> Hallo,
>
> "Mark Busch" schrieb
>
>>> Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein
>>> Erfolg, zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark
>>> neutralisiert, zum anderen konnte Stalins rote Armee dort
>>> studieren, wozu strategische Bomberverbaende in der Lage waren,
>>> was Stalins Hunger nach mehr Lebensraum im Westen sicher ein
>>> wenig daempfte.
>>
>> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den
>> Toren der Stadt Dresden?
>
> Und deswegen muss der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP)
> sagen *Dresden war keine unschuldige Stadt, ...*?

Was der Dresdner Oberbürgermeister Dirk Hilbert sagen muß oder nicht
hat welche Vakanz?

> Eine Stadt ist schuldig? Geht's noch?

Mitgehangen, mitgefangen. Andere Zeiten. Andere Ansichten.

> Und deswegen ist gerechtfertigt, dass Jagdflieger gezielt Jagd auf
> fliehende Zivilisten und auf die Flüchtlingstrecks machten?

Piloten auf allen Seiten bekamen die Order, nicht munitioniert heim zu
kehren. Buchstäblich Alles wurde abgeworfen und abgefeuert. Das nennt
man Krieg, und nicht Wunschkonzert.

Wenn also Krieg auch solche Taten als Greuel sichtbar macht, wieso
dann der Haß auf Kriegsflüchtlinge aus dem Nahen und Mittleren Osten?
Achso, klar ... Moslems. Die erfahren ja gar keine Greuel in ihrer
Heimat, denn Dresden wird ja gar nicht am Hindukusch kaputtgebombt,
und Homs ist auch nicht Dresden.

> *....das wurde wissenschaftlich ausgewertet*
>
> Es kann wissentschaftlich ausgewertet werden, ob eine Stadt
> schuldig oder unschuldig ist?
>
> Kopfschüttel!

Deine Frage zeigt lediglich, dass Du Dirk Hilberts Botschaft nicht im
Grundgedanken verstanden hast. Wer sich nicht gegen ein
diktatorisches, despotisches, kriegsgeiles Regime mit
Weltherrschaftsillusion auflehnt, welches nicht mal vor den eigenen
Landsleuten und Landesgrenzen halt macht, muß mit den Konsequenzen leben.

Der dicke Raketenmann wird als Nächster eine saftige Rechnung
präsentiert bekommen. Aber bitte viel Verständnis und Empörung für die
zerstörten, unschuldigen Städte Nordkoreas aufbringen, und als Opfer
eines sinnlosen Krieges betrachten, wenn es soweit ist.

Bei all der Polemik: Möchtest du dir nicht irgendwann mal
vergegenwärtigen, das Krieg nicht bedeutet, daß man solch einen unter
allen Umständen schadlos und freudestrahlend übersteht?
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-20 17:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Bei all der Polemik: Möchtest du dir nicht irgendwann mal
> vergegenwärtigen, das Krieg nicht bedeutet, daß man solch einen unter
> allen Umständen schadlos und freudestrahlend übersteht?

Und Du verzweifelte Dumpfbacke, dass man mit einer Baggerschaufel
garnicht saugen kann, NuschiBuschi:

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-18 11:50:20 UTC
Permalink
Raw Message
Am Freitag, 16. Februar 2018 14:29:15 UTC+1 schrieb Mark Busch:
> Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:
>
> > Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein Erfolg,
> > zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert, zum
> > anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu strategische
> > Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger nach mehr
> > Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.
>
> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
> der Stadt Dresden?


Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung rechtfertigte.
Bernd Kohlhaas
2018-02-18 14:52:41 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb

>> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
>> der Stadt Dresden?
>
> Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung rechtfertigte.

Ja, z.B.
- die vielen Zivilisten;
- den Flüchtlingstreck, der die Alliierten bedrohte;
- die Kinder in den Luftschutzbunkern;
- die ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!

--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-18 15:15:24 UTC
Permalink
Raw Message
Am Sonntag, 18. Februar 2018 15:52:47 UTC+1 schrieb Bernd Kohlhaas:
> Hallo,
>
> "Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb
>
> >> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
> >> der Stadt Dresden?
> >
> > Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung rechtfertigte.
>
> Ja, z.B.
> - die vielen Zivilisten;
> - den Flüchtlingstreck, der die Alliierten bedrohte;
> - die Kinder in den Luftschutzbunkern;
> - die ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!
>


https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie
Helmut Cohn
2018-02-18 16:20:44 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Am Sonntag, 18. Februar 2018 15:52:47 UTC+1 schrieb Bernd Kohlhaas:
> > Hallo,
> >
> > "Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb
> >
> > >> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
> > >> der Stadt Dresden?
> > >
> > > Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung rechtfertigte.
> >
> > Ja, z.B.
> > - die vielen Zivilisten;
> > - den Flüchtlingstreck, der die Alliierten bedrohte;
> > - die Kinder in den Luftschutzbunkern;
> > - die ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie

Ziel war die Innenstadt voller Flüchtlinge und die Kulturschätze, nicht
die Industrie. Das weiß jeder, der sich mit der Geschichte auskennt.
Alter Hetzer!

Helmut
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-18 16:32:15 UTC
Permalink
Raw Message
Am Sonntag, 18. Februar 2018 17:20:46 UTC+1 hetzte Helmut Cohn:
> Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:
>
> > Am Sonntag, 18. Februar 2018 15:52:47 UTC+1 schrieb Bernd Kohlhaas:
> > > Hallo,
> > >
> > > "Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb
> > >
> > > >> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den Toren
> > > >> der Stadt Dresden?
> > > >
> > > > Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung rechtfertigte.
> > >
> > > Ja, z.B.
> > > - die vielen Zivilisten;
> > > - den Flüchtlingstreck, der die Alliierten bedrohte;
> > > - die Kinder in den Luftschutzbunkern;
> > > - die ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!
> >
> > https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie
>
> Ziel war die Innenstadt voller Flüchtlinge und die Kulturschätze, nicht
> die Industrie. Das weiß jeder, der sich mit der Geschichte auskennt.


Nein, das sind alberne Nazilegenden.
Ein strategischer Lufteinsatz ist teuer, sowohl finanziell, als auch was das Leben allierter Helden angeht. Da will man schon etwas mehr neutralisieren, als angebliche "Fluechtlinge" oder angestaubten Kitsch.


> Alter Hetzer!

Angenehm, Frank.
eku-pilz
2018-02-18 17:09:27 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:
> Am Sonntag, 18. Februar 2018 17:20:46 UTC+1 hetzte Helmut Cohn:
>> Ziel war die Innenstadt voller Fluechtlinge und die Kulturschaetze, nicht
>> die Industrie. Das weisz jeder, der sich mit der Geschichte auskennt.
>
>
> Nein, das sind alberne Nazilegenden.
> Ein strategischer Lufteinsatz ist teuer, sowohl finanziell
> als auch was das Leben allierter Helden angeht.> Da will man schon
etwas mehr neutralisieren, als
> angebliche "Fluechtlinge" oder angestaubten Kitsch>
>
>> Alter Hetzer!
>
> Angenehm, Frank.


Na na, nur nicht aufregen!

Das Beste war doch die Neutralisierung der Juden, also jener
gefaehrlichen Bazillen, die sich schon zuvor als
Moechtegern-Massenmoerder an Unschuldigen (Moishe Gruenspan usw.)
hervorgetan hatten und sich obendrein als wirksame Kriegshetzer
bewiesen, die uns weder Danzig noch einen Korridor nach Ostpreuszen
goennten (frei zit. n.d. Historiker Gerd Schultze-Rhonhof)

Ebend, gerade um Gesundheit und Leben unserer Wehrmachtshelden fuer
wertvolle Taetigkeiten zu bewahren, gab unser genialer Oberarzt
[schmunzel] die kostenbewusste UND bequeme Devise aus:

Eine Pille pro Bazille
Oben rein und unten raus
Sauber ist das Fertighaus!

Siehste!


--
Keine Legende:
Die Juden braucht niemand!
Die Juden koennen weg!
Siegfrid Breuer
2018-02-18 18:05:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Ziel war die Innenstadt voller Flüchtlinge und die Kulturschätze,
>> nicht die Industrie. Das weiß jeder, der sich mit der Geschichte
>> auskennt.
>
> Nein, das sind alberne Nazilegenden.

Dann war Churchill ein Nazi, Panzertoelpel?

|Ich moechte keine Vorschlaege haben, wie wir kriegswichtige Ziele im
|Umland von Dresden zerstoeren koennen, ich moechte Vorschlaege haben,
|wie wir 600.000 Fluechtlinge aus Breslau in Dresden braten koennen.

<https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/02/13/dresden-eine-ungebratene-zeugin-berichtet/>

> Ein strategischer Lufteinsatz ist teuer, sowohl finanziell, als auch
> was das Leben allierter Helden angeht. Da will man schon etwas mehr
> neutralisieren, als angebliche "Fluechtlinge" oder angestaubten
> Kitsch.

Als Du amiphile plappernde Dumpfbacke noch nicht diese Welt unnoetig
belaestigtest, waren uebrigens sogar eure Lieblingspropagandamedien
viel weniger verlogen, als heute, Panzertoelpel:

<http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143910.html>

Aber da lebten ja auch noch viel zu viele Zeitzeugen, die dem Pack
schon den Arsch aufgerissen haetten, anders als heute.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-19 06:37:09 UTC
Permalink
Raw Message
Am Sonntag, 18. Februar 2018 19:06:02 UTC+1 schrieb Siegfrid Breuer:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >> Ziel war die Innenstadt voller Flüchtlinge und die Kulturschätze,
> >> nicht die Industrie. Das weiß jeder, der sich mit der Geschichte
> >> auskennt.
> >
> > Nein, das sind alberne Nazilegenden.
>
> Dann war Churchill ein Nazi, Panzertoelpel?
>
> |Ich moechte keine Vorschlaege haben, wie wir kriegswichtige Ziele im
> |Umland von Dresden zerstoeren koennen, ich moechte Vorschlaege haben,
> |wie wir 600.000 Fluechtlinge aus Breslau in Dresden braten koennen.
>
> <https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/02/13/dresden-eine-ungebratene-zeugin-berichtet/>


Nazis sind eher diejenigen, die Churchill-"Zitate" erfinden.


>
> > Ein strategischer Lufteinsatz ist teuer, sowohl finanziell, als auch
> > was das Leben allierter Helden angeht. Da will man schon etwas mehr
> > neutralisieren, als angebliche "Fluechtlinge" oder angestaubten
> > Kitsch.
>
> Als Du amiphile plappernde Dumpfbacke noch nicht diese Welt unnoetig
> belaestigtest, waren uebrigens sogar eure Lieblingspropagandamedien
> viel weniger verlogen, als heute, Panzertoelpel:
>
> <http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143910.html>
>
> Aber da lebten ja auch noch viel zu viele Zeitzeugen, die dem Pack
> schon den Arsch aufgerissen haetten, anders als heute.
>

Lol. Der Spiggl war schon immer verlogene Schmierjournaille.
Irvings Luegen, die der Spiggl in dem verlinkten Artikel kolportiert, wurden uebrigens seitdem mehrfach widerlegt.
Siegfrid Breuer
2018-02-19 14:36:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Dann war Churchill ein Nazi, Panzertoelpel?
>>
>> |Ich moechte keine Vorschlaege haben, wie wir kriegswichtige Ziele
>> im |Umland von Dresden zerstoeren koennen, ich moechte Vorschlaege
>> haben, |wie wir 600.000 Fluechtlinge aus Breslau in Dresden braten
>> koennen.
>>
>> <https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/02/13/dresden-eine-ungebratene-zeugin-berichtet/>
>
> Nazis sind eher diejenigen, die Churchill-"Zitate" erfinden.

HAHAHAHAHA!!!! Und unsere ganzen Akten sind reinste Wahrheit und waren
nur deswegen 11 Jahre in den Griffeln Deiner "Guten", damit die die
fuer uns ins Reine schreiben schreiben konnten, newahr, Panzertoelpel?
Faellt Dir eigentlich nie auf, dass Du Dumpfbacke "argumentierst" wie
ein Kindergartenkind, wenn Du so Deine "Wahrheiten" ordnest?

<https://www.youtube.com/watch?v=cBOSuctccRM&t=42m37s>

>> <http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143910.html>
>
> Lol. Der Spiggl war schon immer verlogene Schmierjournaille.

Zweifellos. Aber damals ging ihnen eben mehr die Muffe, dass sie
moeglicherweise Kunden verlieren, wenn sie zu sehr an der Wahrheit
vorbeischreiben, und die noch lebenden Zeitzeugen das nicht so brav
mitgemacht haetten wie ihr Vollbeklatschten heute, die kritiklos alles
begierig aufsaugen, was zu ihrer in fruehester Kindheit implantierten
Religion passt:

|"Erst wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die
|Geschichtsbuecher und Lehrplaene gefunden hat und von den
|nachfolgenden Generationen geglaubt wird, kann die Umerziehung
|als gelungen angesehen werden."

[Walter Lippmann, US-amerikanischer Journalist]

|"Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen ... Und nun fangen
|wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda
|fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort
|von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstoert sein wird, was
|sie etwa in anderen Laendern noch an Sympathien gehabt haben, und sie
|selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr
|wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr
|eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zaehneknirschend,
|sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefaellig zu sein,
|dann erst ist der Sieg vollstaendig. Endgueltig ist er nie. Die
|Umerziehung (Reeducation) bedarf sorgfaeltiger, unentwegter Pflege
|wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlaessigkeit, und das
|Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen
|Wahrheit."

[Sefton Delmer, britischer Journalist]
1945 zu dem deutschen Voelkerrechtler Prof. Grimm.

<https://lupocattivoblog.com/2014/05/23/eine-lugenfabrik-des-zweiten-weltkrieges/>

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-20 06:23:38 UTC
Permalink
Raw Message
Am Montag, 19. Februar 2018 15:37:17 UTC+1 schrieb Siegfrid Breuer:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >> Dann war Churchill ein Nazi, Panzertoelpel?
> >>
> >> |Ich moechte keine Vorschlaege haben, wie wir kriegswichtige Ziele
> >> im |Umland von Dresden zerstoeren koennen, ich moechte Vorschlaege
> >> haben, |wie wir 600.000 Fluechtlinge aus Breslau in Dresden braten
> >> koennen.
> >>
> >> <https://zeitundzeugenarchiv.wordpress.com/2015/02/13/dresden-eine-ungebratene-zeugin-berichtet/>
> >
> > Nazis sind eher diejenigen, die Churchill-"Zitate" erfinden.
>
> HAHAHAHAHA!!!! Und unsere ganzen Akten sind reinste Wahrheit und waren
> nur deswegen 11 Jahre in den Griffeln Deiner "Guten", damit die die
> fuer uns ins Reine schreiben schreiben konnten, newahr, Panzertoelpel?
> Faellt Dir eigentlich nie auf, dass Du Dumpfbacke "argumentierst" wie
> ein Kindergartenkind, wenn Du so Deine "Wahrheiten" ordnest?
>
> <https://www.youtube.com/watch?v=cBOSuctccRM&t=42m37s>
>


Bisher sind nur Deine braunroten GEnossen beim luegen ueber Dresden erwischt worden.

Was fuer ein substanzloses Geweine von Dir, gibs endlich auf, au eure Schauermaerchen faellt nur der tumbe braune Bodensatz, der ansonsten auch NPD waehlt, rein.


> >> <http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143910.html>
> >
> > Lol. Der Spiggl war schon immer verlogene Schmierjournaille.
>
> Zweifellos. Aber damals ging ihnen eben mehr die Muffe, dass sie
> moeglicherweise Kunden verlieren, wenn sie zu sehr an der Wahrheit
> vorbeischreiben, und die noch lebenden Zeitzeugen das nicht so brav
> mitgemacht haetten wie ihr Vollbeklatschten heute, die kritiklos alles
> begierig aufsaugen, was zu ihrer in fruehester Kindheit implantierten
> Religion passt:...uebliches gestammel und geluege del...


Du unterschlaegst, wen der Spiggl da in seiner ueblichen Naivitaet und Rechercheferne zu Wort kommen lies: Den Shoaleugner David Irving.
Dessen Machwerke von jeden Erstsemesterstudi zerrissen werden.

Wie tief musst Du noch sinken?
Jörg Knebel
2018-02-20 10:01:36 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Wie tief musst Du noch sinken?

So tief das man dieses Schlaffi erreicht kann kein Mensch sinken.

Ooh, er ist wieder ganz alleine, wie damals im Biwak an der Elbe als der
die Russen aufgehalten hat.
Siegfrid Breuer
2018-02-20 13:59:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

> Bisher sind nur Deine braunroten GEnossen beim luegen ueber Dresden
> erwischt worden.

Von Luegnern, denen Du Dumpfbacke begeistert auf den Leim gehst!

> Was fuer ein substanzloses Geweine von Dir, gibs endlich auf, au eure
> Schauermaerchen faellt nur der tumbe braune Bodensatz, der ansonsten
> auch NPD waehlt, rein.

Du verteidigst Deine Hirngespinste ja, wie klein Fritzchen den
Osterhasen, Panzentoelpel. Nur, Fritzchen wird mal erwachsen,
und glaubt die Nummer nimmer.

> Du unterschlaegst, wen der Spiggl da in seiner ueblichen Naivitaet
> und Rechercheferne zu Wort kommen lies: Den Shoaleugner David Irving.
> Dessen Machwerke von jeden Erstsemesterstudi zerrissen werden.

Sind ja auch gut konditioniert worden, die Erstsemesterstudis, und
kennen das nicht anders. Und wenn jemand mal was pruefen will, was
absehbar ins Desaster fuehren wuerde, dann greift die gerichtlich
angeordnete "Wahrheit". Deswegen darf ja auf den Rheinwiesen auch
nicht gegraben werden, newahr? Und man sollte die fuenf Toten in
Dresden vieleicht ebenso festschreiben wie die 6Mio? Was meinst Du?

> Wie tief musst Du noch sinken?

Euch Dumpfbacken kann man auch sehr gut von oben laecherlich machen.

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-20 16:21:03 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer schrieb:

> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

[...]

>> Wie tief musst Du noch sinken?
>
> Euch Dumpfbacken kann man auch sehr gut von oben laecherlich
> machen.

Und selbst das gelingt euch braunen Spaten nicht.
--
Keinen schönen Feierabend, SSiggi.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-20 17:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

>> Euch Dumpfbacken kann man auch sehr gut von oben laecherlich
>> machen.
>
> Und selbst das gelingt euch braunen Spaten nicht.

Was eine professionelle Dumpfbacke ist, die ist teflonbeschichtet,
newahr, NuschiBuschi?

--
> Danke - es tut gut wenigstens von einigen verstanden zu werden -
> kommt man sich wenigstens nicht gar so bloede vor <g>
[Ottmar Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-20 18:19:19 UTC
Permalink
Raw Message
Dumpfbackenbetreuer aka Siegfrid Breuer ist:

> eine professionelle Dumpfbacke

Stimmt.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-20 19:15:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Dumpfbackenbetreuer aka Siegfrid Breuer ist:
>
>> eine professionelle Dumpfbacke
>
> Stimmt.

NuschiBuschi wieder schwerstkreativ! <seufz>

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
juve
2018-02-21 13:55:06 UTC
Permalink
Raw Message
On Tue, 20 Feb 2018 14:59:00 +0100, Siegfrid Breuer wrote:

> Sind ja auch gut konditioniert worden, die Erstsemesterstudis, und
> kennen das nicht anders. Und wenn jemand mal was pruefen will, was
> absehbar ins Desaster fuehren wuerde, dann greift die gerichtlich
> angeordnete "Wahrheit". Deswegen darf ja auf den Rheinwiesen auch
> nicht gegraben werden, newahr? Und man sollte die fuenf Toten in
> Dresden vieleicht ebenso festschreiben wie die 6Mio? Was meinst Du?

Der Sieger schreibt halt die Geschichte und darin ist USrael besonders
gut!

Daher braucht man auch Gesetze um die off. Wahrheit aufrecht zu erhalten.
Da diese Geschichten so Hanebüchen sind, daß Sie einer genaueren
Überprüfung keine 20 Minuten standhalten können.

Die Terroristen sind Usrael, 219 Kriege der USA seit ihrem Bestehen!

219 US Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland:

https://www.kla.tv/9136

Unten gibt es die Liste auch als Flyer zum Ausdrucken und Verteilen. Sehr
viele fallen immer noch auf die USrael Greulpropaganda rein. ;-(

https://www.kla.tv/ajax.download.php?fileid=42 (Liste in kleiner
Auflösung)

219 Kriege führten/führen die USA seit 1775! Das sind die Fakten.

Wobei Deutschland weder an WW-I (inzwischen historisch anerkannt) noch an
WW-II (wird auch noch eines Tages anerkannt) die Schuld trug!

Hitler tat alles um den Krieg zu vermeiden, aber es war zwecklos, er war
lange beschlossen!

Alles was hier oft passiert ist USrael Greulpropaganda wiederzukeuen,
permanent! Der Massenmord fand am Deutschen Volk statt!
17 Millionen, davon 12 Millionen nach Kriegsende. Heute wird das als
Befreiung gefeiert!

http://www.anozin-ofa.de/Das_eingepflanzte_Irresein.pdf

https://deutschelobby.files.wordpress.com/2012/02/die-verbotene-
wahrheit.pdf

Adolf Hitler, the Man who fought the Bank

https://www.youtube.com/watch?v=6Yovnlx_ziA

Das englische Magazin ‚Tomorrow‘ brachte in seiner Folge Nr. 6/1947 die
Rede vollinhaltlich. Creagh Scott sagte u.a. folgendes: ‚Während der
Dauer des Schein-Krieges (phony war) 1939/40 (womit er die erwähnte
Stillstandsperiode meinte) wurden zwischen den englischen und deutschen
Außenministerien weitläufige Verhandlungen geführt, während welcher wir
(England) uns erboten, den Krieg gegen Deutschland abzublasen, wenn
dieses sich bereit erklärte, zum Goldstandard zurückzukehren.

Später tagte dann die Atlantic Charta-Sitzung, der auch der Chef der
englischen Reichsbank, Mr. Montague Norman, beiwohnte und während welcher
Churchill gelobte, Deutschland zur Rückkehr zum Goldstandard zu
verpflichten, nachdem Hitler geschlagen sei.‘ – Creagh Scott bezog sich
in seiner Rede auch auf eine Veröffentlichung in ‚Members Bulletin‘ im
Juli 1949.

Hier lag also der Hund begraben. Die Verhandlungen während des
Telefonkrieges hatten nicht etwa Polen und dem Schicksal der Kleinstaaten
gegolten, für welche England behauptete, in den Krieg gezogen zu sein,
sondern der Rettung des Goldenen Kalbes und der Beseitigung der Gefahr,
daß die übrigen Länder evtl. von den Prinzipien der ‚goldlosen‘ deutschen
Wirtschaft infiziert und sich fortan weigern würden, am Tanz um das
Goldene Kalb teilzunehmen.

Die Gefahr war latent. Was hätte England im Falle einer solchen
Katastrophe in den Kolonien, in welchen 100.000
Arbeiter für einen minimalen Lohn schufteten, anfangen sollen?

Und Amerika mit seinen im Fort Knox tief unter der Erde gehorteten Gold,
wenn sich die Wahrheit durchsetzte, daß dem Gold keine entscheidende
Rolle in der Wirtschaft mehr zufiele und daß seine Unersetzlichkeit eine
reine Fiktion sei?

U.a. wurden für die Erhaltung dieser Fiktion große Teile von Europa in
Trümmer gelegt. Glaubt aber jemand, daß die Welt ärmer geworden wäre,
wenn etwa durch eine Naturkatastrophe die Goldvorräte im Fort Knox
verschwunden wären? Auf deutscher Seite hatte man klar erkannt, daß die
Rückkehr zum Goldstandard nur auf Kosten der neugewonnenen,
wirtschaftlichen Freiheit und der politischen Unabhängigkeit gehen konnte
und lehnte schließlich die englischen Vorschläge ab.

Da Deutschland keine nennenswerten Goldvorräte besaß, wäre es gezwungen
gewesen, bei den Weltbanken große Goldkäufe auf langfristige Kredite zu
tätigen, d.h. sich freiwillig wieder die kaum abgeschüttelten goldenen
Handschellen anlegen zu lassen und in die Zinsknechtschaft
zurückzukehren.

Ein beträchtlicher Teil der deutschen Wirtschaftserträge
wäre als Zins in, die Geldbeutel der Internationalen Hochfinanz zum
Nachteil der deutschen Lebenshaltung geflossen.

https://liesmalnach.wordpress.com/die-wahrungspolitik-als-ausloser-des-
zweiten-weltkrieges/

http://www.vho.org/
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-21 19:05:27 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 21. Februar 2018 14:55:10 UTC+1 hetzte der Nazi juve:
>...geifer...
>
> Die Terroristen sind Usrael, 219 Kriege der USA seit ihrem Bestehen!
> ...hetz...


Ja, Drecksnazi, das waren aber auch alles Verteidigungskriege, Buendnisfaelle, UN-Missionen oder Polizeieinsaetze/Rettungsmissionen.

Die USA als leuchtende Fackel der Freiheit werden nun mal oefter ueberfallen oder eilen oefter anderen ueberfallenen Voelkern zu Hilfe, als das Despotien tun.
Siegfrid Breuer
2018-02-21 20:17:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Die Terroristen sind Usrael, 219 Kriege der USA seit ihrem Bestehen!
>
> Ja, Drecksnazi, das waren aber auch alles Verteidigungskriege,
> Buendnisfaelle, UN-Missionen oder Polizeieinsaetze/Rettungsmissionen.

Und ueberhaupt sind das die Heiligsten der Heiligen, Panzertoelpel!
_ __ __ _ _ _
/\ | | \/ \/ | | | | | | /\
/ / | |_ __ _ | |_ ___ ___ | |__ ___ | | \ \
< < | __| / _` | | __| / __| / __| | '_ \ / _ \ | | > >
\ \ | |_ | (_| | | |_ \__ \ | (__ | | | | | __/ | | / /
\/ \__| \__,_| \__| |___/ \___| |_| |_| \___| |_| \/

> Die USA als leuchtende Fackel der Freiheit
_ _ _ _
| | | | | | | |
| |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _
| '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` |
| | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| |
|_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_|
_______ _______ _______ _________
/\ ( ____ )( ____ )|\ /|( ____ \\__ __/ /\
/ / | ( )|| ( )|| ) ( || ( \/ ) ( \ \
/ / | (____)|| (____)|| | | || (_____ | | \ \
< ( | _____)| __)| | | |(_____ ) | | ) >
\ \ | ( | (\ ( | | | | ) | | | / /
\ \ | ) | ) \ \__| (___) |/\____) | | | / /
\/ |/ |/ \__/(_______)\_______) )_( \/

Du kannst ja richtig gute Witze reissen, Panzertoelpel!

--
> zumindest so hab ich das verstanden
> (oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-22 06:04:48 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 21. Februar 2018 21:18:00 UTC+1 schrieb ihrspinnt:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >> Die Terroristen sind Usrael, 219 Kriege der USA seit ihrem Bestehen!
> >
> > Ja, Drecksnazi, das waren aber auch alles Verteidigungskriege,
> > Buendnisfaelle, UN-Missionen oder Polizeieinsaetze/Rettungsmissionen.
>
> Und ueberhaupt sind das die Heiligsten der Heiligen, Panzertoelpel!
> ...


Es war zu erwarten, dass von Dir nichts weiter als heisse Luft kommt, aber kein Beleg dafuer, dass ich Unrecht haette.

Geh und spiel mit dem Alpentoelpel.
Jörg Knebel
2018-02-22 07:33:28 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Es war zu erwarten, dass von Dir nichts weiter als heisse Luft kommt,
> aber kein Beleg dafuer, dass ich Unrecht haette.


Wie oft muß man eigentlich einer lernressistenten und merkbefreiten
vollgeschissenen Menschenhaut etwas aufmalen damit es etwas kapiert?

Richtig - dieses Unterfangen wäre eine verlohrene Mühe da es vorzieht
dumm zu sterben.
Siegfrid Breuer
2018-02-22 13:55:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>>> Ja, Drecksnazi, das waren aber auch alles Verteidigungskriege,
>>> Buendnisfaelle, UN-Missionen oder
>>> Polizeieinsaetze/Rettungsmissionen.
>>
>> Und ueberhaupt sind das die Heiligsten der Heiligen,
>> Panzertoelpel!
>
> Es war zu erwarten, dass von Dir nichts weiter als heisse Luft kommt,
> aber kein Beleg dafuer, dass ich Unrecht haette.

Du Dumpfbacke wuerdest doch in Deiner Granatenscheissedaemlichkeit
alles einfach abstreiten, was man Dir serviert, Panzertoelpel. Im
Uebrigen koenntest Du Dich selber schlau machen, wenn Du nicht derart
vollvernagelt waerst.

> Geh und spiel mit dem Alpentoelpel.

Mach ich doch sowieso von Zeit zu Zeit.

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-22 20:17:21 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer schrieb:

> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

Ach, Siegfrid ... was regst du dich denn wieder künstlich auf. Du hast
schon 2016 mit deinem Fake "ihrspinnt" rumgemüllt.

https://groups.google.com/d/msg/de.soc.politik.misc/rD1w3NQDAxA/ZPyuQOvLBwAJ

und beispielsweise

https://groups.google.com/d/msg/de.soc.politik.misc/rD1w3NQDAxA/FjtikhUUCAAJ
--
Und über die Ausrichtung der Kamera würde ich mal nachdenken.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-22 21:06:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

>> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
>> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
>> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
>> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> Ach, Siegfrid ... was regst du dich denn wieder künstlich auf. Du
> hast schon 2016 mit deinem Fake "ihrspinnt" rumgemüllt.

Ich rege mich doch garnicht auf, ich zeige nur, dass das
Googleverbrecherpack sich unbotmaessig am Usenet vergreift,
NuschiBuschi, genau, wie Du Dumpfbacke unbotmaessig doof
bist. Im uebrigen hat das Pack natuerlich RUeCKWIRKEND alle
Postings gefaelscht, sonst haette ja auch Dein Artgenosse,
die hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau Ottmar
Ohlemacher aus Berlin/Wedding seinen Textmaier nicht in
'Klaus Peter' umbenennen koennen, als der ihm geplatzt war.

> Und über die Ausrichtung der Kamera würde ich mal nachdenken.

Ohne die Spinne, die in der Nacht draufsass, deckt die ab,
was sie zeigen soll, NuschiBuschi. Aber was bewegt Dich zu der
verwegenen Annahme, das koennte die einzige sein?

--
> Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-22 21:18:27 UTC
Permalink
Raw Message
Dumpfbackenbetreuer schrieb:

> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> ***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:
>
>>> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
>>> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst
>>> fuer einen Namen aus dem Arsch ziehen:
>>> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>>
>> Ach, Siegfrid ... was regst du dich denn wieder künstlich auf.
>> Du hast schon 2016 mit deinem Fake "ihrspinnt" rumgemüllt.
>
> Ich rege mich doch garnicht auf,

NEIN SIEGFRID, üüüberhaupt nicht.

> ich zeige nur, dass das
> Googleverbrecherpack sich unbotmaessig am Usenet vergreift,

Müssen wohl dich als Vorbild haben. :)

> NuschiBuschi, genau, wie Du Dumpfbacke unbotmaessig doof bist.

Na, wieder die Selbstbeherrschung verloren? Schön! *kicher*

> Im uebrigen hat das Pack natuerlich RUeCKWIRKEND alle Postings
> gefaelscht,
Schnell noch eine Verschwörungstheorie hinterher ...

> sonst haette ja auch Dein Artgenosse, die
> hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau Ottmar Ohlemacher aus
> Berlin/Wedding seinen Textmaier nicht in 'Klaus Peter' umbenennen
> koennen, als der ihm geplatzt war.

.. und einen Nebenschauplatz eröffnen. Breuer wie man ihn kennt.

>> Und über die Ausrichtung der Kamera würde ich mal nachdenken.
>
> Ohne die Spinne, die in der Nacht draufsass, deckt die ab, was sie
> zeigen soll, NuschiBuschi.

Als ob ein Vorsitzender solches Geschwätz interessiert...

> Aber was bewegt Dich zu der verwegenen
> Annahme, das koennte die einzige sein?

Siegfrid, bei aller liebe: du verfügst doch über eine ausgesprochen
große, wilde Fantasie. Da wirst du doch sicherlich in der Lage sein,
dir deine gewünschte Antwort selbst zu geben. :)
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Jörg Knebel
2018-02-21 20:40:41 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Die USA als leuchtende Fackel der Freiheit


ROTFL - Jawoll und ich bin der Kaiser vom China.

Geh an derElbe biwacken Du ungedienter Flachwichser.
Mark Busch
2018-02-22 20:35:42 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:

[...]

> Die USA als leuchtende Fackel der Freiheit werden nun mal oefter
> ueberfallen oder eilen oefter anderen ueberfallenen Voelkern zu
> Hilfe, als das Despotien tun.

SO sieht das nämlich aus. In jedem Hafen wo die amerikanische
Flugzeugträgerflotte (außerhalb Manöver und Flotteneinsätze) anlegt,
bieten Amerikaner der (örtlichen) Bevölkerung, welche nicht selten Not
leidet, sogar kostenlose, medizinische Leistungen an. Medikamente
werden vor Ort kostenlos an bedürftige Einzelpersonen ausgehändigt und
Vieles mehr.

Antiamerikanismus offenbart den mangelnden Willen einzuräumen, daß
Amerikaner weltweit ein soziales Engagement rund um den Globus betreiben.
--
Schönen Feierabend, Frank.
Hans
2018-02-21 19:40:50 UTC
Permalink
Raw Message
Am 21.02.2018 um 14:55 schrieb juve:
> On Tue, 20 Feb 2018 14:59:00 +0100, Siegfrid Breuer wrote:


[.....]
>
> Der Sieger schreibt halt die Geschichte und darin ist USrael besonders
> gut!

Ist nichts neues, sondern schon "immer so".

[.....]
>
> Daher braucht man auch Gesetze um die off. Wahrheit aufrecht zu erhalten.
> Da diese Geschichten so Hanebüchen sind, daß Sie einer genaueren
> Überprüfung keine 20 Minuten standhalten können.
>
> Die Terroristen sind Usrael, 219 Kriege der USA seit ihrem Bestehen!
>
> 219 US Kriege im Vergleich zu Russland, China, Iran und Deutschland:
>
> https://www.kla.tv/9136
>
> Unten gibt es die Liste auch als Flyer zum Ausdrucken und Verteilen. Sehr
> viele fallen immer noch auf die USrael Greulpropaganda rein. ;-(
>
> https://www.kla.tv/ajax.download.php?fileid=42 (Liste in kleiner
> Auflösung)
>
> 219 Kriege führten/führen die USA seit 1775! Das sind die Fakten.
>
> Wobei Deutschland weder an WW-I (inzwischen historisch anerkannt) noch an
> WW-II (wird auch noch eines Tages anerkannt) die Schuld trug!
>
> Hitler tat alles um den Krieg zu vermeiden, aber es war zwecklos, er war
> lange beschlossen!
>
> Alles was hier oft passiert ist USrael Greulpropaganda wiederzukeuen,
> permanent! Der Massenmord fand am Deutschen Volk statt!
> 17 Millionen, davon 12 Millionen nach Kriegsende. Heute wird das als
> Befreiung gefeiert!

Daher lautet der Schluß von des Bürgers Nachtgebet: "Und befreie uns von
den Befreiern, die uns von den Befreiern befreit haben..."


[... Kriegsgrund Gold ...]


>
> https://liesmalnach.wordpress.com/die-wahrungspolitik-als-ausloser-des-
> zweiten-weltkrieges/

Wenn's nichdt wahr ist, ist es gut erfunden. Doch das größte
Kriegsverbrechen ist, einen Krieg, egal wer ihn angefangen hat, zu
verlieren. Was Deutschland ja ziemlich total getan hat.

Hans
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-22 06:08:50 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 21. Februar 2018 20:40:52 UTC+1 schrieb Hans:
> Am 21.02.2018 um 14:55 schrieb juve:
> > On Tue, 20 Feb 2018 14:59:00 +0100, Siegfrid Breuer wrote:
>
>
> [.....]
> >
> > Der Sieger schreibt halt die Geschichte und darin ist USrael besonders
> > gut!
>
> Ist nichts neues, sondern schon "immer so".
>
> [.....]


Da fragt ma sich nur, warum die hiesigen Nazis ausgerechnet DIE Geschichte, die die russischen Sieger schrieben, bedingungslos glauben, waehrend sie die internationale, freie Geschichtswissenschaft ablehnen.
Siegfrid Breuer
2018-02-22 13:55:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

> Da fragt ma sich nur, warum die hiesigen Nazis ausgerechnet DIE
> Geschichte, die die russischen Sieger schrieben, bedingungslos
> glauben, waehrend sie die internationale, freie
> Geschichtswissenschaft ablehnen.

Weil die Russen nicht so abgewichste Luegner sind wie Deine Drecksamis?

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-22 16:55:45 UTC
Permalink
Raw Message
Am Donnerstag, 22. Februar 2018 14:55:48 UTC+1 schrieb ihrspinnt:
> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
> beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
> Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> > Da fragt ma sich nur, warum die hiesigen Nazis ausgerechnet DIE
> > Geschichte, die die russischen Sieger schrieben, bedingungslos
> > glauben, waehrend sie die internationale, freie
> > Geschichtswissenschaft ablehnen.
>
> Weil die Russen nicht so abgewichste Luegner sind wie Deine Drecksamis?
>

Und WIEDER liefert der Nazi nichts als billige Russenpropaganda.
In der freien Welt ist Geschichtswissenschaft keinem staatlichen Diktat unterworfen, wie in Russland.

Deswegen koennen hier Leute wie Bergander und viele andere frei forschen, waehrend in Russland (und bis 1990 auch in der Ostzone) der Politoffizier den Kurs vorgibt.
Wobei selbst in der Zone/Russland sogar noch halbwegs zwischen Forschung und Propaganda unterschieden wurde und selbst Groehler in seinem Machwerk "Geschichte des Luftkriegs" bei der Neutralisierung Dresdens von zumindest groessenordnungsmaessig einigermassen korrekten 35000 Gefallenen schreiben konnte.
Tja, schon bloede, denn sein Werk sollte ja zumindest nicht gleich als Klopapier abgetan werden, da musste man sich also schon mehr an die Fakten halten, als wenn es nur darum geht, ein paar bildungsferne Nazis zu "ueberzeugen".

Dass die Zahlen Berganders und Groehlers (also Autoren aus Ost und West) dann von der Historikerkommission leicht nach unten korrigiert wurden, tut der Sache keinen Abbruch, sondern zeigt, das Geschichtswissenschaft nun mal immer im Fluss ist.
Siegfrid Breuer
2018-02-22 17:38:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

> Und WIEDER liefert der Nazi nichts als billige Russenpropaganda.

Dabei zaehlt doch nur die teure Indianermoerderpropaganda, newahr?

--
> zumindest so hab ich das verstanden
> (oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-22 20:56:58 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer schrieb:

> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
>> Und WIEDER liefert der Nazi nichts als billige Russenpropaganda.
>
> Dabei zaehlt doch nur die teure Indianermoerderpropaganda, newahr?

Breuer und sein Wunschdenken.

Seit vielen Jahren wird den First Nations ihr Grund und Boden
ausgehändigt, sofern sie verwertbare Dokumente bezüglich der
Eigentums- und/oder Siedlungsverhältnisse vorlegen.
Die Black Hills - ein Heiligtum der Lakota-Sioux - wurde ihnen
beispielsweise 1868 zugesprochen. Wenige Jahre später von
Goldschürfern aus aller Welt wieder brutal abgejagt. 100 Jahre später
sprach der Oberste Gerichtshof der USA den Lakota-Sioux eine
Entschädigung für die Enteignung zu. Sie erhielten 100 Millionen
Dollar und fordern bis heute die (territoriale) Rückgabe der Black Hills.

Na? Wie schaut es aus, Siegfrid? Wann forderst du Polen auf,
ehemaliges Reichsgebiet auszuhändigen? Ach ja, wieso solltest du das
tun, der Pole ist ja nicht der Amerikaner. Und vom guten Russen was
fordern, kommt erst gar nicht in die Tüte, nicht wahr?
--
Du bist ein peinlicher Heuchler, Siegfrid.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-22 21:06:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Breuer und sein Wunschdenken.

Wo hast _DU Dumpfbacke_ eigentlich heute Dein Wunschdenken gelassen,
mit dem Du Dich sonst immer in Deiner "Sig" zu blamieren pflegst,
NuschiBuschi?

> Du bist ein peinlicher Heuchler, Siegfrid.

Und Du bist eine verzweifelte dumme Sau, NuschiBuschi.
Trink Dich doch einen:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
> (PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-22 21:22:02 UTC
Permalink
Raw Message
Dumpfbackenbetreuer schrieb:

> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> ***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:
>
>> Breuer und sein Wunschdenken.
>
> Wo hast _DU Dumpfbacke_ eigentlich heute Dein Wunschdenken
> gelassen, mit dem Du Dich sonst immer in Deiner "Sig" zu blamieren
> pflegst, NuschiBuschi?

Hier hat Siegfrid schon nach einer Zeile komplett kapituliert.
Siehst du, Frank? So geht das. :)

>> Du bist ein peinlicher Heuchler, Siegfrid.
>
> Und Du bist eine verzweifelte dumme Sau, NuschiBuschi.

Schallmeite Siegfrid aus dem Sandkasten. *kicher*
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Mark Busch
2018-02-22 20:42:09 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:

> Am Mittwoch, 21. Februar 2018 20:40:52 UTC+1 schrieb Hans:
>> Am 21.02.2018 um 14:55 schrieb juve:
>>> On Tue, 20 Feb 2018 14:59:00 +0100, Siegfrid Breuer wrote:
>>
>>
>> [.....]
>>>
>>> Der Sieger schreibt halt die Geschichte und darin ist USrael
>>> besonders gut!
>>
>> Ist nichts neues, sondern schon "immer so".
>>
>> [.....]
>
>
> Da fragt ma sich nur, warum die hiesigen Nazis ausgerechnet DIE
> Geschichte, die die russischen Sieger schrieben, bedingungslos
> glauben, waehrend sie die internationale, freie
> Geschichtswissenschaft ablehnen.

Na, weil der Kommie der AfD Geld gespendet hat. Nazis sind käuflich.
Für ein paar popelige Piepen reden die Jedem nach dem Mund.
--
Schönen Feierabend, Frank.
Mark Busch
2018-02-20 16:16:52 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:

> Am Sonntag, 18. Februar 2018 15:52:47 UTC+1 schrieb Bernd
> Kohlhaas:
>> Hallo,
>>
>> "Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb
>>
>>>> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_
>>>> den Toren der Stadt Dresden?
>>>
>>> Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung
>>> rechtfertigte.
>>
>> Ja, z.B. - die vielen Zivilisten; - den Flüchtlingstreck, der die
>> Alliierten bedrohte; - die Kinder in den Luftschutzbunkern; - die
>> ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!
>>
>
>
> https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie

Danke, Frank. Also ein legitimes Ziel.
--
Schönen Feierabend, Frank.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-21 05:06:49 UTC
Permalink
Raw Message
Am Dienstag, 20. Februar 2018 17:17:21 UTC+1 schrieb Mark Busch:
> Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:
>
> > Am Sonntag, 18. Februar 2018 15:52:47 UTC+1 schrieb Bernd
> > Kohlhaas:
> >> Hallo,
> >>
> >> "Frank "Panzerschaffer" Schaffer" schrieb
> >>
> >>>> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_
> >>>> den Toren der Stadt Dresden?
> >>>
> >>> Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung
> >>> rechtfertigte.
> >>
> >> Ja, z.B. - die vielen Zivilisten; - den Flüchtlingstreck, der die
> >> Alliierten bedrohte; - die Kinder in den Luftschutzbunkern; - die
> >> ganze Stadt, denn sie war SCHULDIG!
> >>
> >
> >
> > https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie
>
> Danke, Frank. Also ein legitimes Ziel.


Natuerlich. Deswegen sag ich ja auch immer, die Leute sollen mal Bergander lesen, da kommt das ausfuehrlich zur Sprache.
Siegfrid Breuer
2018-02-21 14:39:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>>> https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie
>>
>> Danke, Frank. Also ein legitimes Ziel.
>
> Natuerlich.
_ _ _ _
| | | | | | | |
| |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _ | |__ __ _
| '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` | | '_ \ / _` |
| | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| | | | | | | (_| |
|_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_| |_| |_| \__,_|

Die verzweifelten Dumpfbacken wollen sich auf Wikibloedia stuetzen,
das Vademekum fuer hirngewaschene Toelpel, wo auch gerne unangenehme
Stellen im Versailler Vertrag angepasst werden, obwohl der Wortlaut
etwas aelter sein sollte als Wikibloedia. Vileicht kommt ja 'der
verständige Leser' ins Grübeln, wenn der Passus:

|'In Artikel 8 verpflichteten sich die Siegermächte ebenfalls zur
|Abrüstung.'
|
|<http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Friedensvertrag_von_Versailles&oldid=72247627>

nach meinem Zitat innerhalb 8 Stunden abgeändert wird in:

|'In Artikel 8 erklären die Siegermächte ihre grundsätzliche
|Bereitschaft zur Abrüstung.'
|
|<http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Friedensvertrag_von_Versailles&oldid=72366559>

Mittlerweile (das war 2011), wo Gras über die Sache gewachsen ist,
steht an der Stelle nun:

|'In der Präambel zum fünften Teil des Vertrages wurde erklärt, dass
|die Deutschland auferlegte Abrüstung der Abrüstung aller anderen
|Staaten vorangehen sollte. So bestand für die Alliierten eine
|völkerrechtliche Verpflichtung, nach Deutschland ebenfalls
|abzurüsten.'
|
|<http://de.wikipedia.org/wiki/Friedensvertrag_von_Versailles>

Und daß es seitdem (bis November '11) _hundertachtundsechzig_ weitere
Änderungen an diesem Machwerk gegeben hat, gibt niemandem zu denken?
Ist ja bloß, als ob jede Woche ne geänderte Auflage vom Brockhaus
rauskäme, oder?

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> http://www.hinterfotz.de - Groesster Usenet-Comedian ever! <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-21 19:09:24 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 21. Februar 2018 15:39:41 UTC+1 hetzte der Nazi Siegheil-Broiler aka ihrspinnt:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >>> https://de.wikipedia.org/wiki/Luftangriffe_auf_Dresden#Industrie
> >>
> >> Danke, Frank. Also ein legitimes Ziel.
> >
> > Natuerlich.
> ...
> Die verzweifelten Dumpfbacken wollen sich auf Wikibloedia stuetzen,
> ...

Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht der Historikerkommission.
Nur hat in diesem Fall das BolscheWiki zutreffende Infos (wenn auch in verkuerzter Form) geliefert, dann kann man das ausnahmsweise auch mal verwenden.
Siegfrid Breuer
2018-02-21 20:17:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Die verzweifelten Dumpfbacken wollen sich auf Wikibloedia
>> stuetzen,
>
> Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht der
> Historikerkommission.

Du Dumpfbacke stuetzt Dich bereitwillig auf alles, wo Deine
Drecks-Amis als "die Guten" vorgelogen werden, Panzertoelpel!

--
> Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Juergen Lukaschik
2018-02-22 06:34:10 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Siegfrid,

am Mittwoch, 21 Februar 2018 21:17:00
schrieb ***@tipota.de (Siegfrid Breuer):

> > Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht der
> > Historikerkommission.
>
> Du Dumpfbacke stuetzt Dich bereitwillig auf alles, wo Deine
> Drecks-Amis als "die Guten" vorgelogen werden, Panzertoelpel!

Agent Franky hat auch kein Problem damit, den Völkermord an den
nordamerikanischen Ureinwohnern als notwendig zu betrachten.
In seinen Augen waren das ja nur heidnische Wilde, die es auszurotten
galt.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-22 16:58:14 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mittwoch, 21. Februar 2018 21:18:03 UTC+1 schrieb ihrspinnt:
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
> >> Die verzweifelten Dumpfbacken wollen sich auf Wikibloedia
> >> stuetzen,
> >
> > Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht der
> > Historikerkommission.
>
> Du Dumpfbacke stuetzt Dich bereitwillig auf alles, wo Deine
> Drecks-Amis als "die Guten" vorgelogen werden, Panzertoelpel!
>


Da wird niemand als irgendwas vorgelogen, Siegheil-Broiler, sondern da werden historische Fakten benannt.
Siegfrid Breuer
2018-02-22 17:38:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>>> Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht der
>>> Historikerkommission.
>>
>> Du Dumpfbacke stuetzt Dich bereitwillig auf alles, wo Deine
>> Drecks-Amis als "die Guten" vorgelogen werden, Panzertoelpel!
>>
> Da wird niemand als irgendwas vorgelogen, Siegheil-Broiler, sondern
> da werden historische Fakten benannt.

Ist ja auch irgendwie eine Gnade, dass Du nicht merkst,
wie scheissedoof Du bist, Panzertoelpel.

--
> Und die Arroganz besteht fuer mich darin, dass ich unfaehig bin meine
> eigene Dummheit zu erkennen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[reflektiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2018-02-22 21:06:56 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer schrieb:

> Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die
> Hobbykuemmerer beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer
> einen Namen aus dem Arsch ziehen:
> <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
>
> ***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:
>
>>>> Nein. Ich stuetze mich auf Bergander und auch auf den Bericht
>>>> der Historikerkommission.
>>>
>>> Du Dumpfbacke stuetzt Dich bereitwillig auf alles, wo Deine
>>> Drecks-Amis als "die Guten" vorgelogen werden, Panzertoelpel!
>>>
>> Da wird niemand als irgendwas vorgelogen, Siegheil-Broiler,
>> sondern da werden historische Fakten benannt.
>
> Ist ja auch irgendwie eine Gnade, dass Du nicht merkst, wie
> scheissedoof Du bist, Panzertoelpel.

Gut gemacht, Frank. Siegfrid scheitert generell recht früh an einer
geeigneten, faktengestützten Argumentation, ist als ernstzunehmender
Diskutant ungeeignet noch eine Herausforderung für gebildete Menschen.
Siegfrid will einfach nur Recht haben, und dafür kreiert er
gegebenenfalls Verschwörungstheorien.
Peinlichkeit, dein Name ist Breuer.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-22 21:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

>> Ist ja auch irgendwie eine Gnade, dass Du nicht merkst, wie
>> scheissedoof Du bist, Panzertoelpel.
>
> Gut gemacht, Frank. Siegfrid scheitert generell recht früh an einer
> geeigneten, faktengestützten Argumentation, ist als ernstzunehmender
> Diskutant ungeeignet noch eine Herausforderung für gebildete
> Menschen.

Nur fuer die Sorte "gebildeter Menschen", die sich das verzweifelt
einbilden, wie auch Du plappernde Dumpfbacke, NuschiBuschi.

> Siegfrid will einfach nur Recht haben, und dafür kreiert er
> gegebenenfalls Verschwörungstheorien.

Du sollst nicht die eigenen Verfehlungen wieder bei anderen suchen,
NuschiBuschi, Du Doedel!

> Peinlichkeit, dein Name ist Breuer.

Fuer peinliche verzweifelte Laberhannese bin ich gerne "peinlich",
NuschiBuschi!
Und ich sach noch: 'Wo hast _DU Dumpfbacke_ eigentlich heute Dein
Wunschdenken gelassen, mit dem Du Dich sonst immer in Deiner "Sig"
zu blamieren pflegst, NuschiBuschi?' Und schon spurt der Doedel:

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2018-02-20 16:14:33 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:

> Am Freitag, 16. Februar 2018 14:29:15 UTC+1 schrieb Mark Busch:
>> Frank "Panzerschaffer" Schaffer schrieb:
>>
>>> Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein
>>> Erfolg, zum einen wurde ein Nazi-Militaerzentrum stark
>>> neutralisiert, zum anderen konnte Stalins rote Armee dort
>>> studieren, wozu strategische Bomberverbaende in der Lage waren,
>>> was Stalins Hunger nach mehr Lebensraum im Westen sicher ein
>>> wenig daempfte.
>>
>> Nazi-Militaerzentrum? Meinst du das Fort etwa 1,3 km _vor_ den
>> Toren der Stadt Dresden?
>
>
> Bullshit, da gabs einiges mehr, was die Neutralisierung
> rechtfertigte.

Bei allem Respekt, tapferer Panzermann, ich weiß im Moment nicht was
du im Fokus hast.
--
Schönen Feierabend, Frank.
Matje Furtsgetrokneed
2018-02-16 13:36:39 UTC
Permalink
Raw Message
Frank "Panzerschaffer" Schaffer <***@t-online.de> wrote:

> Die Neutralisierung Dresdens war in zweifacher Hinsicht ein Erfolg....
^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^ ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^

Was für ein menschenverachtendes Arschloch. Ohne Worte! :(

Matje
Bernd Nawothnig
2018-02-16 19:56:55 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-02-16, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> Am Donnerstag, 15. Februar 2018 23:47:20 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
>> On 2018-02-15, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
>>> Am Mittwoch, 14. Februar 2018 12:42:39 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
>>>> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
>>>>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
>>>>>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>>>>>>
>>>>>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
>>>>>>> Feuersturm.
>>>>>>
>>>>>> Der Feuersturm...Naziluegen del...
>>>>
>>>> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
>>>> wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
>>>> belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
>>>> Geburtstunde von Operational Research.
>>>
>>> Was spricht dagegen, die Neutralisierung gegnerischer Zentren
>>> effizient zu gestalten?
>>
>> Nichts. Nur sollte diese Aussage dann auch für alle Kriegsparteien
>> gelten.
>
> Natuerlich, wo Problem?

Weil auf der anderen Seite etwa die Zerstörung Coventry's aus der Luft
als großes Kriegsverbrechen gewertet wird.

Und dort wurden nicht mal ansatzweise so viele Bomben abgeworfen wie
über Hamburg oder Dresden.

Seien wir doch ehrlich: auch 1939-45 wussten beide Seite, dass solche
Angriffe durch nichts abgedeckt waren, es hat sich nur keine Seite
drum geschert.

>>>> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
>>>>> starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen hochgelogene
>>>>> Zahlen nichts.
>>>>
>>>> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.
>>
>>> Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.
>>
>> Selbst auf amerikanischen Seiten findest Du sogar noch höhere Zahlen.
>
> Na und? Ich finde auf irgendwelche Seiten ueberall auf der Welt
> irgendwelchen Schmonzes, das aendert doch nichts am Stand der
> Geschichtswissenschaft, die uebrigens auch weltweit (Russland mal
> ausgenommen, wegen Propaganda) auf irgendwas zwischen 25-30k kommt.

Was stört Dich denn daran? Willst Du etwa behaupten, die RAF oder die
US Air Force hätten Rücksicht auf Zivilisten genommen? Das haben sie
definitiv nicht. Wer derartige Feuerstürme wie etwa beim Angriff auf
Hamburg veranstaltet, der sogar den Decknamen "Operation Gomorrha"
hatte, der nimmt biiligend den Tod von zehntausenden von Menschen in
Kauf.

>> Und wenn Du Dir die Anzahl der Bomber und auch die inzwischen
>> ausgereifte Technik anschaust, sind diese Zahlen plausibel und ja eben
>> auch, wie Du weiter oben zugegeben hast, beabsichtigt gewesen.
>
> Bergander und die Historikerkommission sind wohl am besten in dieser
> Materie informiert und deren Zahlen werden durch Dokumente
> untermauert. Man konnte sogar nachweisen, wann und wo die Null zuviel
> dazukam, an der sich Nazis heute noch einen runterholen. Lies mal
> Bergander, es lohnt sich wirklich.

Vielleicht irgendwann mal. Ich bin kein Zahlenfetischist, insofern
bringt das einfach zu wenig.

>> Ob man darauf allerdings im Jahre 2018 noch stolz sein sollte, ist
>> eine andere Frage. Ich halte etwa den Einsatz der V2, auch wenn sie
>> technisch genial war, für mehr als fragwürdig.
>
> Wieso nicht, technisch gesehen? Die Neutralisierung Dresdens war in
> zweifacher Hinsicht ein Erfolg, zum einen wurde ein
> Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert,

Im Februar 1945, klar. Du spinnst.

> zum anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu
> strategische Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger
> nach mehr Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.

Das mag schon eher stimmen.

>>> Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe.
>>
>> Die gab es natürlich. Typischerweise geschah dies durch die P-47
>> Thunderbolt mit ihren 8 12.7mm Maschinengewehren.
>
> Die gab es aber nicht an besagten Tagen an besagtem Ort. Auch dazu
> hat Bergander einiges geschrieben, es waere wirklich mal an der Zeit,
> ihn zu lesen, anstatt auf Nazilegenden hereinzufallen.

Ist doch letztendlich vollkommen egal. Die unbestreitbaren Fakten
reichen bereits vollkommen.

>> Ich will das gar nicht mal moralisch werten, der Krieg ist nun mal
>> extrem hässlich und grausam, aber es einfach zu bestreiten, ist schon
>> ein starkes Stück.
>
> Da wird nichts einfach bestritten, sondern anhand von Fakten und Akten
> nachgewiesen.

Um Dir etwas schönzureden, was nicht schön war.

>>> Goetz Berganders Buch ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf,
>>> ebenso der Bericht der Historikerkommission. All das wird von den
>>> hiesigen Nazis ignoriert. Jedes Jahr.
>>
>> Warum sollte jemand, der ganze Städte derart dem Erdboden gleich macht
>> und dabei auch ohne Skrupel Kernwaffen einsetzt, nicht auch sowas
>> machen? Vor allem ist der Einsatz der Jagdbomber sogar deutlich
>> billiger. Und bei Operational Research geht es exakt darum: maximalen
>> Schaden unter Einsatz geringster Mittel zu erreichen.
>
> Es gab und gibt zu diesem Thema jaehrlich die immer wiederkehrenden
> Naziluegen, die auch immer wieder widerlegt wurden. Vor Jahren schon
> hat Jan Perlwitz hervorragende Artikel bezugnehmend auf Bergander
> geschrieben. Googel mal danach.

Lenk doch nicht dauernd ab. Die wirklichen Zahlen wird nie jemand
exakt ermitteln können und sie spielen in dem Zusammen auch keine
große Rolle. Es reichen die unbestreitbaren Fakten.

>> Du bist schon ein komischer Vogel. Auf der einen Seite sonderst Du
>> Sprüche dümmsten Kalibers ab ("jeder Schuss ein Russ"), aber wenn man
>> Dir mal zeigt, wie diese angeblich so heroische Krieg dann in der
>> Realität aussieht, dann steckst Du wie der Stasi-Arzt lieber den Kopf
>> tief in den Sand.
>
> Bullshit.

Nein, genau so ist es.

>> Napoleon Bonaparte war da deutlich ehrlicher. Er soll auf dem
>> Schlachtfeld stehend nach einer gewonnenen Schlacht mal gesagt haben:
>> "Das Feld der Ehre ist kein schöner Anblick".
>>
>> Und Recht hatte er damit.
>
> Was tut das zur Sache?

Eine ganze Menge. Napoleon war - sehr im Gegensatz zu Dir - ein sogar
sehr erfolreicher General, einer, der den Krieg wirklich kannte.

> Weinerliches Hippiegejammer ist kein Ersatz fuer historische Fakten.

Das ist ganz und gar kein "weinerliches Hippiegejammer". Das
unterscheidet einen erfolgreichen aber trotzdem empathisch gebliebenen
Mann von jemandem, der in seiner Entwicklung die Pubertät mental nie
wirklich hinter sich gebracht hat und der fortwährend derartig ebenso
dumme wie peinliche Sprüche klopfen muss.

>>>> Der zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man
>>>> sicherlich generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss
>>>> nicht reduziert auf dieses einzelne Ereignis.
>>>
>>> Natuerlich. Auf(West-)Allierter Seite gibt es viele Siege zu feiern,
>>> Dresden war da noch einer der kleineren.
>>
>> Wer 2018 nichts besser zu tun hat, als sich ad nauseam immer wieder an
>> sowas zu ergötzen, als sei es gestern passiert, hat nicht mehr alle
>> Tassen im Schrank.
>
> Warum?

Q.e.d.

>> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu Ehren seines Führers
>> in geselliger Runde besäuft. Das ist ebenso krank.
>
> Wenns ihm Spass macht, was juckts mich?

Natürlich kann er das gerne machen, wie Du Dich ja auch gerne weiter
wie ein pubertierender 15-jähriger aufführen kannst.

Wundert euch nur nicht über eure Außenwirkung dann.




Bernd

--
no time toulouse
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-02-18 12:27:18 UTC
Permalink
Raw Message
Am Freitag, 16. Februar 2018 20:56:59 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> On 2018-02-16, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> > Am Donnerstag, 15. Februar 2018 23:47:20 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> >> On 2018-02-15, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> >>> Am Mittwoch, 14. Februar 2018 12:42:39 UTC+1 schrieb Bernd Nawothnig:
> >>>> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
> >>>>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
> >>>>>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
> >>>>>>
> >>>>>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem daraus folgenden
> >>>>>>> Feuersturm.
> >>>>>>
> >>>>>> Der Feuersturm...Naziluegen del...
> >>>>
> >>>> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt. Dazu
> >>>> wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am besten
> >>>> belädt, damit maximaler Schaden entsteht. Das war übrigens die
> >>>> Geburtstunde von Operational Research.
> >>>
> >>> Was spricht dagegen, die Neutralisierung gegnerischer Zentren
> >>> effizient zu gestalten?
> >>
> >> Nichts. Nur sollte diese Aussage dann auch für alle Kriegsparteien
> >> gelten.
> >
> > Natuerlich, wo Problem?
>
> Weil auf der anderen Seite etwa die Zerstörung Coventry's aus der Luft
> als großes Kriegsverbrechen gewertet wird.



Auf welcher Seite?



> Und dort wurden nicht mal ansatzweise so viele Bomben abgeworfen wie
> über Hamburg oder Dresden.
>
> Seien wir doch ehrlich: auch 1939-45 wussten beide Seite, dass solche
> Angriffe durch nichts abgedeckt waren, es hat sich nur keine Seite
> drum geschert.


Die damalige Verteidigungstechnologie gab nichts besseres her, so what?


> >>>> ...
> >>
> >>> Die um den Faktor 10-15 hochgelogene Zahl der "Opfer" aber schon.
> >>
> >> Selbst auf amerikanischen Seiten findest Du sogar noch höhere Zahlen.
> >
> > Na und? Ich finde auf irgendwelche Seiten ueberall auf der Welt
> > irgendwelchen Schmonzes, das aendert doch nichts am Stand der
> > Geschichtswissenschaft, die uebrigens auch weltweit (Russland mal
> > ausgenommen, wegen Propaganda) auf irgendwas zwischen 25-30k kommt.
>
> Was stört Dich denn daran? Willst Du etwa behaupten, die RAF oder die
> US Air Force hätten Rücksicht auf Zivilisten genommen? Das haben sie
> definitiv nicht. Wer derartige Feuerstürme wie etwa beim Angriff auf
> Hamburg veranstaltet, der sogar den Decknamen "Operation Gomorrha"
> hatte, der nimmt biiligend den Tod von zehntausenden von Menschen in
> Kauf.


Mein Mitleid mit den Taetern haelt sich angesichts der Shoa in Grenzen.



> >> Und wenn Du Dir die Anzahl der Bomber und auch die inzwischen
> >> ausgereifte Technik anschaust, sind diese Zahlen plausibel und ja eben
> >> auch, wie Du weiter oben zugegeben hast, beabsichtigt gewesen.
> >
> > Bergander und die Historikerkommission sind wohl am besten in dieser
> > Materie informiert und deren Zahlen werden durch Dokumente
> > untermauert. Man konnte sogar nachweisen, wann und wo die Null zuviel
> > dazukam, an der sich Nazis heute noch einen runterholen. Lies mal
> > Bergander, es lohnt sich wirklich.
>
> Vielleicht irgendwann mal. Ich bin kein Zahlenfetischist, insofern
> bringt das einfach zu wenig.
>


Dann beschwer Dich aber auch nicht, dass man Dir Dein Unwissen um die Ohren haut.


> >> Ob man darauf allerdings im Jahre 2018 noch stolz sein sollte, ist
> >> eine andere Frage. Ich halte etwa den Einsatz der V2, auch wenn sie
> >> technisch genial war, für mehr als fragwürdig.
> >
> > Wieso nicht, technisch gesehen? Die Neutralisierung Dresdens war in
> > zweifacher Hinsicht ein Erfolg, zum einen wurde ein
> > Nazi-Militaerzentrum stark neutralisiert,
>
> Im Februar 1945, klar. Du spinnst.
>


Natuerlich auch noch im Februar. Wann war nochmal die Kapitulation der Nazis? Soweit ich weiss jedenfalls nicht im Januar 1945.


> > zum anderen konnte Stalins rote Armee dort studieren, wozu
> > strategische Bomberverbaende in der Lage waren, was Stalins Hunger
> > nach mehr Lebensraum im Westen sicher ein wenig daempfte.
>
> Das mag schon eher stimmen.
>


Sowohl als auch.

Beides war noetig.


> >>> Ebenso die frei erfundenen Tieffliegerangriffe.
> >>
> >> Die gab es natürlich. Typischerweise geschah dies durch die P-47
> >> Thunderbolt mit ihren 8 12.7mm Maschinengewehren.
> >
> > Die gab es aber nicht an besagten Tagen an besagtem Ort. Auch dazu
> > hat Bergander einiges geschrieben, es waere wirklich mal an der Zeit,
> > ihn zu lesen, anstatt auf Nazilegenden hereinzufallen.
>
> Ist doch letztendlich vollkommen egal. Die unbestreitbaren Fakten
> reichen bereits vollkommen.


Ja, warum jammert ihr dann also wegen Dresden eure rot-braunen Krokodilstraenen zusammen?


>
> >> Ich will das gar nicht mal moralisch werten, der Krieg ist nun mal
> >> extrem hässlich und grausam, aber es einfach zu bestreiten, ist schon
> >> ein starkes Stück.
> >
> > Da wird nichts einfach bestritten, sondern anhand von Fakten und Akten
> > nachgewiesen.
>
> Um Dir etwas schönzureden, was nicht schön war.


Manchmal ist das richtige und gerechte nicht "schoen".
Die Shoa war auch nicht schoen.


>
> >>> Goetz Berganders Buch ueber Dresden raeumt mit beiden nLegenden auf,
> >>> ebenso der Bericht der Historikerkommission. All das wird von den
> >>> hiesigen Nazis ignoriert. Jedes Jahr.
> >>
> >> Warum sollte jemand, der ganze Städte derart dem Erdboden gleich macht
> >> und dabei auch ohne Skrupel Kernwaffen einsetzt, nicht auch sowas
> >> machen? Vor allem ist der Einsatz der Jagdbomber sogar deutlich
> >> billiger. Und bei Operational Research geht es exakt darum: maximalen
> >> Schaden unter Einsatz geringster Mittel zu erreichen.
> >
> > Es gab und gibt zu diesem Thema jaehrlich die immer wiederkehrenden
> > Naziluegen, die auch immer wieder widerlegt wurden. Vor Jahren schon
> > hat Jan Perlwitz hervorragende Artikel bezugnehmend auf Bergander
> > geschrieben. Googel mal danach.
>
> Lenk doch nicht dauernd ab. Die wirklichen Zahlen wird nie jemand
> exakt ermitteln können und sie spielen in dem Zusammen auch keine
> große Rolle. Es reichen die unbestreitbaren Fakten.
>


Die werden von Bergander und der Historikerkommission benannt und von EUCH Braunlingen alljaehrlich ignoriert. So langsam wird es albern. Ok, ichgestehe beim heutigen Klippschulsystem jedem zu, dass er es wirklich nicht besser wusste. Wenn er es aber ueber Jahre und mit ellenlangen Quellenangaben von Jan und anderen erklaert bekommt, wenn er immer und immer wieder wissenschjaftliche Literatur zum Thema genannt bekommt und dann immer noch luegt, ist Dummheit keine Ausrede mehr.



> >> Du bist schon ein komischer Vogel. Auf der einen Seite sonderst Du
> >> Sprüche dümmsten Kalibers ab ("jeder Schuss ein Russ"), aber wenn man
> >> Dir mal zeigt, wie diese angeblich so heroische Krieg dann in der
> >> Realität aussieht, dann steckst Du wie der Stasi-Arzt lieber den Kopf
> >> tief in den Sand.
> >
> > Bullshit.
>
> Nein, genau so ist es.
>
> >> Napoleon Bonaparte war da deutlich ehrlicher. Er soll auf dem
> >> Schlachtfeld stehend nach einer gewonnenen Schlacht mal gesagt haben:
> >> "Das Feld der Ehre ist kein schöner Anblick".
> >>
> >> Und Recht hatte er damit.
> >
> > Was tut das zur Sache?
>
> Eine ganze Menge. Napoleon war - sehr im Gegensatz zu Dir - ein sogar
> sehr erfolreicher General, einer, der den Krieg wirklich kannte.
>
> > Weinerliches Hippiegejammer ist kein Ersatz fuer historische Fakten.
>
> Das ist ganz und gar kein "weinerliches Hippiegejammer". Das


Natuerlich ist es das, Hippie.


> unterscheidet einen erfolgreichen aber trotzdem empathisch gebliebenen
> Mann von jemandem, der in seiner Entwicklung die Pubertät mental nie
> wirklich hinter sich gebracht hat und der fortwährend derartig ebenso
> dumme wie peinliche Sprüche klopfen muss.
>



Loool. Der Metzger Napoleon ist fuer Euresgleichen ein ""Empathisch gebliebener Mann".
Naja, euer Reichsheini Himmler soll ja auch so ein Empath gewesen sein und als er mal im Rahmen der Shoa einen Massenmord per Erschiessung vorgefuehrt bekam, war er hinterher ganz doll traurig und hat nach "humaneren" Methoden gesucht.

Und GENAU DEDSWEGEN war die Neutralisierung Dresdens gut, richtig und ueberfaellig.


> >>>> Der zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man
> >>>> sicherlich generell in Frage stellen könnte und sollte, aber gewiss
> >>>> nicht reduziert auf dieses einzelne Ereignis.
> >>>
> >>> Natuerlich. Auf(West-)Allierter Seite gibt es viele Siege zu feiern,
> >>> Dresden war da noch einer der kleineren.
> >>
> >> Wer 2018 nichts besser zu tun hat, als sich ad nauseam immer wieder an
> >> sowas zu ergötzen, als sei es gestern passiert, hat nicht mehr alle
> >> Tassen im Schrank.
> >
> > Warum?
>
> Q.e.d.


Du redest wirr. Jahrestage, an denen sich Veteranen treffen, kennst Du wohl nur von der HIAG.


>
> >> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu Ehren seines Führers
> >> in geselliger Runde besäuft. Das ist ebenso krank.
> >
> > Wenns ihm Spass macht, was juckts mich?
>
> Natürlich kann er das gerne machen, wie Du Dich ja auch gerne weiter
> wie ein pubertierender 15-jähriger aufführen kannst.
>
> Wundert euch nur nicht über eure Außenwirkung dann.
>


Das werd ich ueberleben, Hippie. ;.-)
Mark Busch
2018-02-16 13:26:56 UTC
Permalink
Raw Message
Bernd Nawothnig schrieb:

> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
> Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft.

Und wo hat Wolfgang K. das geschrieben?
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-16 14:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

>> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
>> Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft.
>
> Und wo hat Wolfgang K. das geschrieben?

Du Dumpfbacke bist doch so ein grosser Googler vor dem Herrn,
NuschiBuschi!

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Bernd Nawothnig
2018-02-16 19:18:16 UTC
Permalink
Raw Message
On 2018-02-16, Mark Busch wrote:
> Bernd Nawothnig schrieb:
>
>> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
>> Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft.
>
> Und wo hat Wolfgang K. das geschrieben?

Das schreibt er hier regelmäßig, also jährlich.

Ist ja bald wieder soweit.




Bernd

--
no time toulouse
Mark Busch
2018-02-20 15:41:10 UTC
Permalink
Raw Message
Bernd Nawothnig schrieb:

> On 2018-02-16, Mark Busch wrote:
>> Bernd Nawothnig schrieb:
>>
>>> So wie der Inselgreis sich ja auch jedes Jahr zu
>>> Ehren seines Führers in geselliger Runde besäuft.
>>
>> Und wo hat Wolfgang K. das geschrieben?
>
> Das schreibt er hier regelmäßig, also jährlich.
>
> Ist ja bald wieder soweit.

Gefeiert wird des Führers bleimäßige Selbstentsorgung.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-20 17:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Gefeiert wird des Führers bleimäßige Selbstentsorgung.

Und die Baggerschaufel, mit der man saugen kann:

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2018-02-16 13:11:08 UTC
Permalink
Raw Message
Bernd Nawothnig schrieb:

> On 2018-02-14, Frank "Panzerschaffer" Schaffer wrote:
>> Am Dienstag, 13. Februar 2018 17:53:23 UTC+1 schrieb juve:
>>> On Tue, 13 Feb 2018 11:11:20 +0200, Guenter Schubert wrote:
>>>
>>>> Bis zu 25 000 Menschen starben in Bombenhagel und einem
>>>> daraus folgenden Feuersturm.
>>>
>>> Der Feuersturm...Naziluegen del...
>
> Dass die britische genau diesen Feuersturm anstrebte, ist Fakt.
> Dazu wurden sogar Versuche durchgeführt, wie man die Bomber am
> besten belädt, damit maximaler Schaden entsteht.

Halbgare Behauptung.
Luftschläge gegen Wohngebiete fanden (später) in zwei Wellen statt.
Die erste Welle warf (beispielsweise) Luftminen ab um Dächer
abzudecken oder schwer zu beschädigen (und Glas zum bersten zu
bringen). Die zweite Welle war der eigentliche Luftschlag. Neben
Brandbomben, Sprengbomben auch Sprengkörper mit zeitversetztem Zünder,
um etwaige Überlebende, die nach dem erfolgten Luftschlag aus
Luftschutzräumen herauskamen und womöglich in den Trümmern aus
unterschiedlichen Gründen unterwegs waren, auch noch zu neutralisieren.

> Das war übrigens die Geburtstunde von Operational Research.

*Operations* Research.

>> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen?
>> Die starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen
>> hochgelogene Zahlen nichts.
>
> Die pure Erwähnung von Fakten ist kein Missbrauch der Opfer.

Sondern eine Instrumentalisierung.
Den braunen Spaten sind doch die Opfer scheißegal. Denen geht es nur
darum an "alte Zeiten" anzuknüpfen, und Revisionismus zu betreiben.

> Der zweite Weltkrieg wird immer noch jährlich gefeiert, was man
> sicherlich generell in Frage stellen könnte und sollte, aber
> gewiss nicht reduziert auf dieses einzelne Ereignis.

Für die braunen Hitlerregimeverehrer eine instrumentalisierte Feier,
für den anständigen Deutschen ein Gedenktag.
--
Schönen Freitag, Bernd.
Siegfrid Breuer
2018-02-14 14:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@t-online.de (Frank "Panzerschaffer" Schaffer) schrieb:

>> Der Feuersturm...Naziluegen del...

Bei der Wahrheit wird Dir derart unwohl, dass Du sogar vor
Zitatfaelschungen nicht mehr zurueckschreckst, Panzertoelpel?

> Koennt ihr Drecksnazis mal aufhoeren, die Opfer zu missbrauchen? Die
> starben dank EURER Politik und daran aendern auch obszoen
> hochgelogene Zahlen nichts.

Wie ja auch diese Indianer selbst schuld waren, dass sie ausgerottet
werden mussten, newahr? (siehe Sig)

--
[Indianer] waren boesartige, kriegerische Wilde, die sich nicht
zivilisieren liessen. Das Vorgehen war zur damaligen Zeit normal
und legal [Panzertoelpel Frank Schaffer goutiert Indianermorde in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C8cc6d7ca-d69c-4912-ad93-***@googlegroups.com%3E>]
Mark Busch
2018-02-16 13:31:05 UTC
Permalink
Raw Message
Siegfrid Breuer beschreibt sich treffend:

> Bei der Wahrheit wird Dir derart unwohl, dass Du sogar vor
> Zitatfaelschungen nicht mehr zurueckschreckst

Gratulation.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-16 14:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

>> Bei der Wahrheit wird Dir derart unwohl, dass Du sogar vor
>> Zitatfaelschungen nicht mehr zurueckschreckst
>
> Gratulation.

Naja, Du infantiler Toelpel hast ja heute nicht gerade geglaenzt,
was Zitatfaelschungen angeht, NuschiBuschi!

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2018-02-16 14:24:44 UTC
Permalink
Raw Message
Dumpfbackenbetreuer aka Siegfrid Breuer ist ein:

> infantiler Toelpel

Stimmt, siehe Signatur.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2018-02-16 17:20:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@netcologne.de (Mark Busch) schrieb:

> Dumpfbackenbetreuer aka Siegfrid Breuer ist ein:
>
>> infantiler Toelpel
>
> Stimmt, siehe Signatur.

Naja, NuschiBuschi, siehe lieber mal hier, wa:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

> Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
> sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
> den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
> die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
> fehlt.

<http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg>

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E>

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

<http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html>

--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Fritz
2018-02-18 16:47:02 UTC
Permalink
Raw Message
Am 13.02.18 um 17:53 schrieb juve:
> Schutz gesucht.
>
> http://de.metapedia

Höchst unseriöse Quelle, das hättest du dir ersparen können

°°°°°°

--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Loading...