Discussion:
Angela Merkel: Die Autistin der Macht
(zu alt für eine Antwort)
Genderer
2018-02-12 09:57:22 UTC
Permalink
Raw Message
Vera Lengsfeld 12.02.2018
Die Autistin der Macht

Wenn die SPD nicht will, geht Angela Merkel zum Bundespräsidenten,
der muss nach Artikel 63 des Grundgesetzes einen Wahlvorschlag
machen – sie steht als Kandidatin zur Verfügung.

Das hat sie gestern abend wirklich gesagt.

Dann gibt es, davon ist sie felsenfest überzeugt, eine
geschäfts-führende Regierung bis zur nächsten Wahl.

Es ist gespenstisch zu verfolgen, wie hier die Aushebelung
der demokratischen Ordnung auf offener Bühne angekündigt
wird: Es geht auch ohne Wahl.
mehr:
http://www.achgut.com/artikel/die_autistin_der_macht

Im Klartext:
Wer geglaubt hat, mit einem eigenen Häuschen eine Alters-
sicherung zu haben, wird demnächst mit einer erheblichen
Erhöhung der Grundsteuer für die Flüchtlingskosten, die
den Kommunen von der Regierung Merkel aufgebürdet wurden,
zur Kasse gebeten.

Man kann allen nur raten, sich diesen Vertrag genau
anzusehen und zur Kenntnis zu nehmen, welche
Zumutungen die Merkel-Regierung für die „Menschen“ plant.

Aber aus Sicht der Kanzlerin wünschten sich die „Menschen“
nichts so sehr wie eine „stabile Regierung, die arbeiten kann“.

Genau die sollten wir ihr nicht geben. Merkel hat keine Fehler
gemacht, sie empfindet keinen Autoritätsverlust. Ihre
Regierung, ob GroKo oder geschäftsführend, wird „das
Richtige tun“.

Merkel hat sich mit Pattex am Kanzleramt festgeklebt.
Es wird eine Überlebensfrage für unser Land, ob es
gelingt, Pattex zu lösen.
Reinhard Pfeiffer
2018-02-12 19:52:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Genderer
Merkel hat sich mit Pattex am Kanzleramt festgeklebt.
Es wird eine Überlebensfrage für unser Land, ob es
gelingt, Pattex zu lösen.
Dann hilft leider nur noch die ganze harte Version,
die bei Tyrannen auch moralisch legitim ist.
Allerdings muss die Aktion beim ersten Versuch
100 %-ig wirken und darf nicht wie bei Stauffenberg
in die Hose gehen.
--
Gruß Reinhard
Loading...