Discussion:
Muenster: 8 Fragen, die wir stellen sollten
Add Reply
Charlie
2018-04-09 04:24:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Muenster: 8 Fragen, die wir stellen sollten
Der Anschlag bzw. die Amokfahrt in Muenster sorgt fuer viele
offene Fragen, die von den deutschen Medien und den
Ermittlungsbehoerden nicht befriedigend beantwortet werden.
####
8 Fragen:
https://www.contra-magazin.com tiny: https://tinyurl.com/y7ekl6fg

Napoleon I. (Napoleon Bonaparte) (1769-1821):

"Es gibt kein gutmuetigeres, aber auch kein leichtglaeubigeres
Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie
zu säen.

Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie
ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewuergt,
und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Toerichter ist kein
anderes Volk auf Erden.

Keine Luege kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen
glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten
sie ihre Landsleute mit groesserer Erbitterung als ihre
wirklichen Feinde."

Heinrich Heine (1787-1856):

"Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht
ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das blosse Wort, ja durch
einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner
Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die
spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen
befreien, von aussen hilft nichts."
F. Werner
2018-04-09 06:06:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
Muenster: 8 Fragen, die wir stellen sollten
Eine Frage, die wir uns hier, in der Nähe von Münster, gestellt haben:
woher hatte der Typ eigentlich eine scharfe Waffe?

Ein Bekannter des Sohnes, der neben seinem Studium Getränke ausfährt
("Flaschenpost"), wurde von einem Polizeihubschrauber verfolgt, gestellt
und kontrolliert. Er war ziemlich überrascht.

Der LKW bremste, der Hubschrauber flog vor ihn und die Piloten schauten
von vorn in seinen LKW. Das war allerdings auf der Ausfahrt Münster auf
die A43 (bei "BRILLUX") und es war kurz nach dem Anschlag (von dem er zu
der Zeit freilich noch nichts wusste).

Weitere Fakten: Geld scheint vorhanden zu sein. Der Mann hatte drei (!)
Wohnungen, vier (!) Autos und die Nachbarn haben ihn in seiner Wohnung
nie gesehen, obwohl er dort zehn Jahre gewohnt haben soll.

FW
Hans-Juergen Lukaschik
2018-04-09 06:40:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
am Montag, 09 April 2018 08:06:29
Ein Bekannter des Sohnes, der neben seinem Studium GetrÀnke ausfÀhrt
("Flaschenpost"), wurde von einem Polizeihubschrauber verfolgt,
gestellt und kontrolliert. Er war ziemlich ÃŒberrascht.
Der LKW bremste, der Hubschrauber flog vor ihn und die Piloten
schauten von vorn in seinen LKW. Das war allerdings auf der Ausfahrt
MÃŒnster auf die A43 (bei "BRILLUX") und es war kurz nach dem Anschlag
(von dem er zu der Zeit freilich noch nichts wusste).
Ist schon lustig, was wegen eines EinzeltÀters aufgewendet wird.
Ich habe am Samstag gegen 22:30 Uhr bei der Polizei angefragt, ob sie
eventuell einen Streifenwagen in der NÀhe haben, da ich gerade einen
Diebstahl beobachtete.
Leider hatten die, in GÃŒtersloh, also knapp 60 km von MÃŒnster entfernt,
leichte Probleme. Wegen dem Anschlag in MÃŒnster nicht genÃŒgend Wagen
im Einsatz. Habe dann mein Kettenschloss aufgefaltet und bin selbst zum
Tatort gefahren. Vergebens, die Diebesbeute war schon verladen und die
TÀter Ìber alle Berge.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. Werner
2018-04-09 07:24:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Ist schon lustig, was wegen eines Einzeltäters aufgewendet wird. Ich
habe am Samstag gegen 22:30 Uhr bei der Polizei angefragt, ob sie
eventuell einen Streifenwagen in der Nähe haben, da ich gerade einen
Die Aussagen einiger Zeugen, dass zwei Leute unmittelbar nach der Tat
den Campingbus verlassen haben sollten (es war ein blauer VW California
und kein "Kleintransporter"), wurde offiziell nicht weiter verfolgt.
Dennoch wurde anscheinend ein erheblicher Aufwand betrieben.

Am besten war wieder der Laiendarsteller Erdowahn: der Rauch hatte sich
noch nicht verzogen, da wusste der Mann vom Bosporus schon, dass es
islamische Täter waren. Hätte er Recht gehabt, hätte man an einen
fingierten Anschlag glauben können. So war es nur das übliche Geblubber
eines chronisch Ahnungslosen.

Eine weitere Möglichkeit, wenn man die Theorie vom einsamen Irren mal
beseite lässt, wäre ein fingierter Anschlag durch einen Geheimdienst.
Die scharfe Waffe, das viele Geld, die vielen Wohnungen könnten darauf
hinweisen. Die Frage ist allerdings, was damit bezweckt werden sollte.

Merkwürdig fand ich auch, dass der erste Selbstmord nicht geklappt hat,
der zweite aber durch eine scharfe Waffe schnell gelang. Warum er die
Waffe nicht beim ersten Anschlag genutzt hat, stellt sich.
Möglicherweise hatte er aber diese da noch nicht.

Was aus der Tat des "Erweiterten Selbstmordes" spricht, ist der Hass auf
die (einheimischen) Leute. Und wie immer fragt man sich natürlich, warum
sich die vielen Totalüberwacher, von NSA bis BND, von nichts gewusst
haben. Ich meine, wenn doch Handys, Autos, Computer, Fernseher überwacht
werden, warum erfährt dann niemand etwas?

Die Krönung ist, dass der Typ wohl eine "mehrseitige E-Mail" geschrieben
hat, in dem er seinen Selbstmord ankündigte. Irgendwie funktioniert die
Sicherheit hierzulande nicht so recht.

FW
Lars Bräsicke
2018-04-09 08:15:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Und wie immer fragt man sich natürlich, warum
sich die vielen Totalüberwacher, von NSA bis BND, von nichts gewusst
haben. Ich meine, wenn doch Handys, Autos, Computer, Fernseher überwacht
werden, warum erfährt dann niemand etwas?
Weil die hysterische Quatsch der Totalüberwachung entweder nicht stimmt
oder schlicht nicht funktioniert.
Bernd Nawothnig
2018-04-09 12:46:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by F. Werner
Und wie immer fragt man sich natürlich, warum
sich die vielen Totalüberwacher, von NSA bis BND, von nichts gewusst
haben. Ich meine, wenn doch Handys, Autos, Computer, Fernseher überwacht
werden, warum erfährt dann niemand etwas?
Weil die hysterische Quatsch der Totalüberwachung entweder nicht stimmt
oder schlicht nicht funktioniert.
Schön wärs. Aber ich befürchte, es funktioniert weit besser, als Du
ahnst.




Bernd
--
Die Antisemiten vergeben es den Juden nicht, dass die Juden ‘Geist’
haben – und Geld. Die Antisemiten – ein Name der
‘Schlechtweggekommenenen’ [Friedrich Nietzsche]
Werner Sondermann
2018-04-09 09:00:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Weitere Fakten: Geld scheint vorhanden zu sein. Der Mann hatte drei
(!) Wohnungen, vier (!) Autos und die Nachbarn haben ihn in seiner
Wohnung nie gesehen, obwohl er dort zehn Jahre gewohnt haben soll.
Dieser Jens R. könnte ein von Geheimdiensten erschaffenes Phantom sein,
und die gesamte "Qualitäts-Presse" versucht jetzt geschlossen jene zu
diskreditieren, die sofort von einem islamisch motivierten Terrorakt
ausgingen.

Dabei wird die "Störchin" geradezu an den Pranger gestellt, und auch
versucht, Verbindungen des angeblichen Amokfahrers zur "rechten Szene"
und sogar zur AfD herzustellen.

Das Ganze wird also möglicherweise eine "False-Flag"-Aktion gewesen
sein, genau wie übrigens die präventive Polizeiaktion in Berlin vor dem
Halbmarathon.

"Nix Gwiss woass ma ned"

w.


<www.bz-berlin.de/deutschland/beatrix-von-storch-nutzt-muenster-amokfahrt-fuer-hetze-und-erntet-kritik>
Werner Sondermann
2018-04-09 09:30:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
.... genau wie übrigens die präventive Polizeiaktion in Berlin vor
dem Halbmarathon.
Sorry!
Natürlich nicht genau wie, sonder eigentlich genau anders herum:

Hier, bei der Verhaftung potentieller muslimischer Gefährder,
versucht man jetzt nachträglich den Vorgang herunterzuspielen.

Klar geht der Polizei und den verantwortlichen Politikern voll die Düse!

Wenn diese vorsorglich festgesetzten Musels wirklich beim Halbmarathon
mit Messern losgelegt hätten, um ein Blutbad unter den "Ungläubigen"
anzurichten, wäre aber im BRD-Staat so richtig die Kacke am Dampfen
gewesen.

Dieser Halbmarathon am Sonntag war ja auch eine internationale
Sportveranstaltung und es hätte hierbei sicher nicht nur unter den
Eingeborenen Opfer gegeben.

Irgendwann wird aber den Muselmanen doch wieder eine groß Sache
gelingen, oder aber ihre geistigen Führer versuche sie jetzt von
solchen Taten abzuhalten, um die dummen "Christenschafe" nicht unnötig
und viel zu früh aufzuschrecken.

Die Zeit läuft nämlich wie von selbst für die Muslime, allein durch die
fortschreitende Invasion, die anschließende Familienzusammenführung und
den Geburtendschihad werden sie hier schon bald die Bevölkerungsmehrheit
bilden.

Dann, spätestens 2030, werden so manche Deutsche anfangen, das Beten zu
lernen, aber es wird zu spät sein.

w.
F. Werner
2018-04-09 09:42:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Dieser Jens R. könnte ein von Geheimdiensten erschaffenes Phantom
sein, und die gesamte "Qualitäts-Presse" versucht jetzt geschlossen
jene zu diskreditieren, die sofort von einem islamisch motivierten
Terrorakt ausgingen.
Wenn ich mal "spinnen" darf: nehmen wir an, wir beide wären Mitglieder
eines Geheimbundes in einem Nachrichtendienst. Wir wollen Angst und
Schrecken verbreiten, damit die politische Stimmung für mehr Überwachung
ist und wir den "Großen Lauschangriff" politisch durchsetzen können.

Aber islamistische Anschläge sind seltener geworden oder verfehlen ihr Ziel.

Aus E-Mail-Filtern wissen wir, dass ein gewisser Jens R.
Selbstmordabsichten hat. Wir sprechen den Mann an und überreden ihm
(natürlich, ohne unsere Identität und Absicht preiszugeben) dazu, in
eine Menschenmenge zu fahren und sich selbst zu richten.

Sein Name wäre damit unauslöschlich in der Terrorgeschichte und er würde
nicht als "Niemand" sterben.

Vielleicht habe ich aber auch nur zuviele schlechte Agentenfilme gesehen...

FW
Franz Conradi
2018-04-09 09:55:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by F. Werner
Weitere Fakten: Geld scheint vorhanden zu sein. Der Mann hatte drei
(!) Wohnungen, vier (!) Autos und die Nachbarn haben ihn in seiner
Wohnung nie gesehen, obwohl er dort zehn Jahre gewohnt haben soll.
Dieser Jens R. könnte ein von Geheimdiensten erschaffenes Phantom sein,
und die gesamte "Qualitäts-Presse" versucht jetzt geschlossen jene zu
diskreditieren, die sofort von einem islamisch motivierten Terrorakt
ausgingen.
Dabei wird die "Störchin" geradezu an den Pranger gestellt, und auch
versucht, Verbindungen des angeblichen Amokfahrers zur "rechten Szene"
und sogar zur AfD herzustellen.
Das Ganze wird also möglicherweise eine "False-Flag"-Aktion gewesen
sein, genau wie übrigens die präventive Polizeiaktion in Berlin vor dem
Halbmarathon.
"Nix Gwiss woass ma ned"
Wow! Wie kompliziert. Wie schön einfach wäre es doch, wenn diese
Amokfahrt einfach ein Musel gemacht hätte, (fast) jeder hier in dspm
wär's zufrieden gewesen und es hätte keine Gründe gegeben wieder an den
hanebüchensden Verschwörungstheorien herumzubasteln. Donnerwetter aber
auch, ist denn jetzt auf die Musels auch kein Verlass mehr?
mucky
2018-04-09 09:30:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
Muenster: 8 Fragen, die wir stellen sollten
Der Anschlag bzw. die Amokfahrt in Muenster sorgt fuer viele
offene Fragen, die von den deutschen Medien und den
Ermittlungsbehoerden nicht befriedigend beantwortet werden.
####
https://www.contra-magazin.com tiny: https://tinyurl.com/y7ekl6fg
WOw, da stellt ein Steuerparadies, weit ab der Zivilisation, die
drängenden Fragen der Zeit für die Welt?
Irritieren kann daß schon. :-)

Herausgeber:
Michael Steiner

Chefredakteur:
Marco Maier

Redaktion:
Purok 6 Ramihan, Bato
8000 Toril, Davao Del Sur,
Philippines

Also deren Arbeitsangebote können eigentlich nur im Zusammenhang
mit der einst üblichen Kollekte verstanden werden. :-)

g
--
Richtg ist, die Goldwäscher sind vom Reichtum verschont.
Fritz
2018-04-09 13:29:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by mucky
https://www.contra-magazin........
WOw, da stellt ein Steuerparadies, weit ab der Zivilisation, die
drängenden Fragen der Zeit für die Welt?
Irritieren kann daß schon.:-)
Michael Steiner
Marco Maier
Purok 6 Ramihan, Bato
8000 Toril, Davao Del Sur,
Philippines
Also deren Arbeitsangebote können eigentlich nur im Zusammenhang
mit der einst üblichen Kollekte verstanden werden.:-)
Wie ich bereits bemerkte - eine Deppenquelle!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
mucky
2018-04-09 15:38:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Wie ich bereits bemerkte - eine Deppenquelle!
Ja natürlich, nur bemerken sie nicht, die Kollekte, der Input
wird zwar von Selbigen bedient dümmlicher weise ohne output und
lediglich mit dem Versprechen: In hundert Jahren ...
- sind die Dummköpfe bereits disqualifiziert.
Ist aber so alt wie der Idealismus selbst.
Post by Fritz
--
Fritz
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Wobei ich eine bunte Sprache durchaus als wert bereichernd empfinden
kann, so sie die bessere Zukunft sichtbar, spürbar als Ziel angeht.
Nicht nur über Nationales Palaver, von "Interessenverwaltung" spricht.
Momentan ist bunte Sprache eher ein Symbol für den Bestand des Vergangenen.
So erklären die Regierigen warum Bildung zu teuer ist und betreiben
einen weltweiten, scharfen Übungsplatz im Nahen und Mittleren Osten,
finanziert von den dort ansässigen Völkern. Dabei gehen die Bewohner noch
ihres Lebens verlustig. Die Finanzwelt erweist sich erneut als Verbrecherisch.

Die Opferrechnung der letzten 20-25 Jahre haben die Historiker bisher
noch immer offen gelassen. Vielleicht sind sie sich zu den Details,
dem Inhalt der Rechnung (z.B. Hunger ja oder nein) noch nicht einig.
Teurer als Gedacht wird sie auf jeden Fall.

g

Kim Jong Hippo
2018-04-09 12:01:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
Muenster: 8 Fragen, die wir stellen sollten
Der Anschlag bzw. die Amokfahrt in Muenster sorgt fuer viele
offene Fragen, die von den deutschen Medien und den
Ermittlungsbehoerden nicht befriedigend beantwortet werden.
####
https://www.contra-magazin.com tiny: https://tinyurl.com/y7ekl6fg
"Es gibt kein gutmuetigeres, aber auch kein leichtglaeubigeres
Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie
zu säen.
Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie
ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewuergt,
und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Toerichter ist kein
anderes Volk auf Erden.
Keine Luege kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen
glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten
sie ihre Landsleute mit groesserer Erbitterung als ihre
wirklichen Feinde."
"Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht
ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das blosse Wort, ja durch
einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner
Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die
spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen
befreien, von aussen hilft nichts."
"Wenn den Deutschen noch so großes Unrecht angetan wird, findet sich
doch immer ein obskurer deutscher Professor, der so lange an der
Objektivität herumbastelt, bis er bewiesen hat, daß die Deutschen
Unrecht getan haben."
(Anne Louise Germaine de Staël-Holstein)
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Fritz
2018-04-09 13:27:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
https://www.contra-magazin
Obig Deppenquelle ....

Das hättest du glich in die Tonne treten können!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Siegfrid Breuer
2018-04-09 13:47:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Fritz
Obig Deppenquelle ....
Untig Depp!
--
Post by Fritz
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...