Discussion:
Ist ja wohl
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2018-02-13 00:05:00 UTC
Permalink
Raw Message
...kein Wunder:

|Der seit Wieverfastelovend anhaltende Trend zu sinkenden
|Kriminalitaetszahlen waehrend der Karnevalstage in Koeln und
|Leverkusen setzte sich am Karnevalssonntag fort. Von Karnevalssonntag
|(11. Februar 2018) 7 Uhr bis Rosenmontag (12. Februar 2018) 7 Uhr
|kamen 43 Personen in Polizeigewahrsam. Die meisten (23) weil sie
|aufgrund uebermaessigen Alkoholkonsums zu heftig "us der Reih
|danzten." Koeln: Insgesamt nahm die Polizei in Koeln von
|Sonntagmorgen 6 Uhr bis Montagmorgen 6 Uhr 147 Strafanzeigen
|(Vorjahr: 173) auf. In 50 Faellen (Vorjahr: 43) wurden
|Koerperverletzungen zur Anzeige gebracht. Weiterhin waren es
|Verstoesse gegen das Betaeubungsmittelgesetz (14, Vorjahr: 6),
|Sachbeschaedigungen (13/23), Taschendiebstaehle (10/13), Beleidigung
|(6/29). Ferner wurde ein Raub zur Anzeige gebracht (Vorjahr: 6) und
|drei Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte (Vorjahr: 1).

<https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3865124>

Das korreliert doch prima mit dem beklagten Jeckenrueckgang von 30%,
bzw. unter diesem Gesichtspunkt isses eher schlimmer als letztes Jahr:

|Der grosse Ansturm blieb zum Auftakt der tollen Tage aus:
Laut Stadt waren 30 Prozent weniger Jecke op Joeck als sonst.
|Das bedeutet auch weniger Kundschaft fuer Koelner Wirte.

<https://www.express.de/koeln/30-prozent-weniger-jecke-op-joeck-was-die-koelner-wirte-fuer-die-naechste-session-fordern-29651130>

Vieleicht haette der Geier^w Gastronom auf dem Foto sich nicht
unbedingt mit seiner Preistafel ablichten lassen sollen? Wer haette
frueher[tm] denn wohl 28,40 DM fuer einen popeligen Sauerbraten
abgedrueckt, oder 27,20 DM fuer eine schnoede Schweinshaxe? Da war
ne Schweinshaxe im deutlich einstelligen Bereich, und ein Sauerbraten
allenfalls knapp ueber 10! Aber dafuer kriegt man heute ja nichtmal
ne Pizza Margherita ohne alles!
Vieleicht haben die Jecken ja neben der natuerlichen Abneigung, sich
in die Luft sprengen zu lassen, auch iregendwie eine Abneigung, sich
abzocken zu lassen, entwickelt?
--
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Juergen Lukaschik
2018-02-13 01:56:43 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Siegfrid,

am Dienstag, 13 Februar 2018 01:05:00
Post by Siegfrid Breuer
Vieleicht haette der Geier^w Gastronom auf dem Foto sich nicht
unbedingt mit seiner Preistafel ablichten lassen sollen? Wer haette
frueher[tm] denn wohl 28,40 DM fuer einen popeligen Sauerbraten
abgedrueckt, oder 27,20 DM fuer eine schnoede Schweinshaxe?
Sowas esse ich lieber zu Hause.
Eine vorgebratene Schweinshaxe von 1,25 kg bekomme ich fÃŒr 3,80 Euro,
was anderes bietet der mir auch nicht an. Hatte ich noch in der
vorletzten Woche. Sauerbraten, vom Rind, ist fÃŒr den 25.02. geplant.
Das Fleisch dafÃŒr, Dicker Bug, kaufe ich Samstag, gibt es diese Woche
bei real fÃŒr 5,99 Euro pro kg. Eingelegt wird er von mir selbst, der
Wirt kauft den garantiert schon fertig mariniert, zu dem Kram habe ich
kein Vertrauen. Und aus einem kg bekomme ich mehr als ein, zwei kleine
Scheiben.
Auf "hausgemacht" falle ich auch nicht rein. Hatte letztens noch 'ne
"hausgemachte" RinderkraftbrÃŒhe mit Einlage. Markklößchen aus der Dose,
Eierstich aus der Dose, TK-GemÌse, gekörnte BrÌhe. Das "hausgemacht"
bezog sich da wohl eher auf das BefÃŒllen des Kessels.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
F. Werner
2018-02-13 06:59:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Vieleicht haette der Geier^w Gastronom auf dem Foto sich nicht
unbedingt mit seiner Preistafel ablichten lassen sollen? Wer haette
frueher[tm] denn wohl 28,40 DM fuer einen popeligen Sauerbraten
abgedrueckt, oder 27,20 DM fuer eine schnoede Schweinshaxe?
Och, das war dieses Jahr überall so. Wir haben 0,3 l Kölsch
günstigstenfalls (!!) für 2,40 € (= 4,80 DM) bekommen. Für 4,80 DM haben
wir vor fünfzehn Jahren noch fast einen Kasten bekommen (6,50 DM ohne
Pfand).

Klar gab es immer schon Preissteigerungen. Aber selten über 100 % in nur
fünfzehn Jahren. Der Euro war der größte und erfolgreichste Feldzug
gegen privates Vermögen aller Zeiten. Schauen wir uns die Tankstellen
an. Ich zahle günstigstenfalls 1,15 € (2,30 DM) - pro Liter!

Gut fand ich die Klohäuschen überall. Man kann nicht über Wildpinkler
weinen, wenn man gleichzeitig 2.- € (4.- DM) für's Pinkeln nimmt und
trotzdem Bier verkaufen will. Leider zu spät: 30 % Rückgang eben. Sicher
hat auch der inzwischen recht regelmäßige Terror die Leute verunsichert,
aber uns reichten auch die Wahnsinnspreise letztes Jahr schon.

Dass bei uns die Händler das kleine 1 x 1 ihrer Kunden nie verstehen,
ist der Grund, warum AMAZON in Deutschland so leichtes Spiel hat, obwohl
sie recht teuer sind. Die meisten sind froh, nicht mehr auf deutsche
Händler angewiesen zu sein und nehmen in Scharen Reißaus.

FW

Loading...