Discussion:
Zitat des Tages "Zahlen nützen uns nichts...wenn man nicht rechnen kann stimmt das auch!
(zu alt für eine Antwort)
Odin
2017-10-11 08:07:52 UTC
Permalink
Raw Message
Zitat des Tages
"Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk zum Asylrecht in Abgrenzung zur Arbeitsmigration, für die seine Partei ein Einwanderungsgesetz nach Unternehmergeschmack fordert.
___________________

Ohne Obergrenzen hält die Invasion fremder Menschen solang an bis es allen
Menschen in Deutschland schlechter geht als jenen in den Ländern aus welchen
sie kommen.
Schon die Urahnen dieser Polttölpel wußte doch, daß die Bäume nicht in
den Himmel wachsen können!
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2017-10-11 09:23:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Zitat des Tages
"Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk zum Asylrecht in Abgrenzung zur Arbeitsmigration, für die seine Partei ein Einwanderungsgesetz nach Unternehmergeschmack fordert....
Das verrueckte ist ja, dass echte Asylanten gemaess GG vielleicht mal 1-2% der Masse ausmachen. Alles andere sind illegale Invasoren, die erst gar nicht hier her reingelassen gehoerten und die umgehend wieder abgeschoben werden muessen.
Dann haetten wir es bei einer Million gerade mal mit wenigen zehntausenden echten Asylanten zu tun, was locker machbar waere.

Kubicki muss auch mal erklaeren, wer denn bitte in das Dumpinglohnland Deutschland kommen will, um zu ARBEITEN? Das sind insgesamt schon wenige (abgesehen von osteuropaeischen Erntehelfern) und unter den Invasoren duerfte die Zahl der Arbeitswilligen noch geringer sein als die Zahl der echten Asylanten.

Hat der Flop mit der bluecard und den darin vorgegebenen Dumpingloehnen nicht gereicht, um die richtigen Schluesse zu ziehen? Langsam aergere ich mich, was ich da gewaehlt hab. Jamaica wird dann die endgueltige Entscheidung fuers naechste Mal bringen. :-/
Odin
2017-10-11 11:58:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Odin
Zitat des Tages
"Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk zum Asylrecht in Abgrenzung zur Arbeitsmigration, für die seine Partei ein Einwanderungsgesetz nach Unternehmergeschmack fordert....
Das verrueckte ist ja, dass echte Asylanten gemaess GG vielleicht mal 1-2% der Masse ausmachen. Alles andere sind illegale Invasoren, die erst gar nicht hier her reingelassen gehoerten und die umgehend wieder abgeschoben werden muessen.
Genau das schreibe ich hier ja schon lange...viel schlimmer ist unter diesem
Szenario, daß dadurch die Wege für tatsächlich Verfolgte verstopft wurden. Die
Väter des Grundgesetzes haben sich sicher nicht träumen lassen, daß es einmal eine Regierung geben könnte die pure Wirtschaftsflüchtlinge als Asylanten
betrachten könnte und damit ihr positives Konstrukt nach 45 vernichtet!!!
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Dann haetten wir es bei einer Million gerade mal mit wenigen zehntausenden echten Asylanten zu tun, was locker machbar waere.
Eben!
Aber trotzdem gehörte der Islam NICHT zu Deutschland. Basta!
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Kubicki muss auch mal erklaeren, wer denn bitte in das Dumpinglohnland Deutschland kommen will, um zu ARBEITEN?
Zumal die ja dann auch noch Deutsch lernen müßten wo sie doch Englisch längst
beherrschen.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Das sind insgesamt schon wenige (abgesehen von osteuropaeischen Erntehelfern) und unter den Invasoren duerfte die Zahl der Arbeitswilligen noch geringer sein als die Zahl der echten Asylanten.
Hat der Flop mit der bluecard und den darin vorgegebenen Dumpingloehnen nicht gereicht, um die richtigen Schluesse zu ziehen? Langsam aergere ich mich, was ich da gewaehlt hab. Jamaica wird dann die endgueltige Entscheidung fuers naechste Mal bringen. :-/
Ich muß mich nicht darüber ärgern was ich gewählt habe...allerdings darüber das
es deutschfreundliche Parteien in der Mitte des Spektrums nicht mehr gibt!
Carlos
2017-10-11 09:34:41 UTC
Permalink
Raw Message
Odin schrieb/wrote am/on 11.10.2017 10:07
Post by Odin
Zitat des Tages
"Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag
Gilt das auch für Steuern, Gebühren und Abgaben ?
--
Carlos
======
Odin
2017-10-11 12:11:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carlos
Odin schrieb/wrote am/on 11.10.2017 10:07
Post by Odin
Zitat des Tages
"Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag
Gilt das auch für Steuern, Gebühren und Abgaben ?
Da ganz besonders, denn auf Abgaben besteht nicht einmal ein Rechtsanspruch. Die
können also nach Belieben erhöht werden und wie wir gesehen haben auch noch nach
HUNDERT Jahren in zigtausendfacher Höhe vom Staat kassiert werden. Viele
Grundbesitzer haben das in ihren, durch die kostspielige Asylinvasion klammen Kommunen schon zu spüren bekommen!
Gerald Gruner
2017-10-11 20:18:57 UTC
Permalink
Raw Message
Zitat des Tages "Zahlen nützen uns nichts, weil ein Rechtsanspruch durch
Zahlen nicht begrenzt werden kann."
FDP-Vize Wolfgang Kubicki am Dienstag im Gespräch mit dem Deutschlandfunk
zum Asylrecht in Abgrenzung zur Arbeitsmigration, für die seine Partei
ein Einwanderungsgesetz nach Unternehmergeschmack fordert.
Diese regelmäßig gemachte Verquickung ist eigentlich die größte Lüge von
allen.
Asyl, "Flucht" und Arbeitsmigration haben nichts, aber auch gar nichts
miteinander zu tun. Die vielen "Fachexperten", die zu uns kommen würden,
hat es nie gegeben. Und für Fach-Schafhirten und Fach-Analphabeten haben
wir hier kaum eine Verwendung.

Unter das Asylrecht des GG fallen nur ganz, ganz wenige Prozent der hierher
kommenden. Dann gibt es einen größeren Prozentsatz von Schutz gemäß Genfer
Konvention. Die übrigen sind illegale Einwanderer, Glücksritter, Betrüger
und teils auch Verbrecher, die das Asylrecht zur Einwanderung missbrauchen.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.

Die nächste Lüge ist die zum Familiennachzug.
Die paar Prozent anerkannte Asylanten können ggf. ihre Familien nachholen.

Bei den Schutzbedürftigen gemäß Genfer Konvention zeigen sich ein paar
Widersprüche:
Wer _wirklich_ so mit dem Tode bedroht ist, der würde seine Familie nicht
in dieser Todesgefahr zurücklassen. Oder er ist ein erbärmlicher Feigling.
( Loading Image... )
Das sollte für den Anfangsverdacht reichen, die angeblichen Fluchtgründe
anzuzweifeln. Aber es werden ja sogar "Heimaturlaube" akzeptiert.

Zweitens ist der Schutz gemäß GK nur _temporär_! Der Nachzug der ganzen
Familie bedeutet aber faktisch, dass diejenigen in der überwiegenden Anzahl
de Fälle wohl so bald nicht mehr zurückkerhren werden. Auch das wagen die
Forderer nicht, dem Wähler ehrlich zu sagen.

Und die abgelehnten Glückstritter, Betrüger und vorallem Gewalttäter und
Verbrecher muss man endlich konsequent und in großer Anzahl abschieben.
Aber heute ist es ja schon eine Schlagzeile wert, wenn man 10 Leute
abzuschieben schafft...

MfG
Gerald
--
Auch moralisch gesehen finde ich, dass diese Flüchtlinge nur vorübergehend
aufgenommen werden sollten. Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren
und beim Wiederaufbau ihrer eigenen Länder mithelfen.
- der Dalai Lama in der FAZ
Loading...