Discussion:
Der Führer baute Autobahnen, die Merkelei baut Abbruchpisten
(zu alt für eine Antwort)
Haudegen
2018-02-12 22:26:50 UTC
Permalink
Raw Message
Habe gestern 2 Berichte am Fernsehen angeschaut:

1. Autobahn an der Ostsee bricht auf einer Strecke von 100 Metern nach
unten weg ( 1 Spur ), geschätzte Reparaturzeit ca. 3 Jahre ( bestehende
Autobahn ).

2. Bericht Semmeringbahn Österreich gebaut vor 200 Jahren Bauzeit 6
Jahre, Länge 165 km von Wien bis Pula. 19 Aquädukte, 34 Tunnel und etwa
35 Brücken dazu noch über Berge und durch Wälder ohne technische Geräte.

Fazit lang lebe der Kaiser. Scheiß auf die Demokratie!

P.S.

Am 20. Juni 1895 konnte nach acht Jahren Bauzeit Kaiser Wilhelm II. den
zunächst noch "Nord-Ostsee-Kanal" bezeichneten, am 26. Juni aber nach
seinem Großvater "Kaiser-Wilhelm-Kanal" umbenannten neuen Wasserweg
eröffnen.
Von der Langlebigkeit und Haltbarkeit reden wir noch gar nicht. Heute
dauert das Errichten einzelner Gebäude mittlerer Größenordnung oft schon
länger, wobei am Ende der Bauzeit nicht selten erst recht wieder eine
Ruine steht ...

Haudegen
noebbes
2018-02-13 09:34:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Haudegen
1. Autobahn an der Ostsee bricht auf einer Strecke von 100 Metern nach
unten weg ( 1 Spur ), geschätzte Reparaturzeit ca. 3 Jahre ( bestehende
Autobahn ).
A20 - Made in Germany
Guenter Schubert
2018-02-13 09:58:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Haudegen
1. Autobahn an der Ostsee bricht auf einer Strecke von 100 Metern nach
unten weg ( 1 Spur ), geschätzte Reparaturzeit ca. 3 Jahre ( bestehende
Autobahn ).
A20 - Made in Germany
Murks Made in Merkeley.

Günter
klaus r.
2018-02-13 10:01:02 UTC
Permalink
Raw Message
Am Tue, 13 Feb 2018 10:34:59 +0100
Post by noebbes
Post by Haudegen
1. Autobahn an der Ostsee bricht auf einer Strecke von 100 Metern
nach unten weg ( 1 Spur ), geschätzte Reparaturzeit ca. 3 Jahre
( bestehende Autobahn ).
A20 - Made in Germany
Meiner Meinung nach: Made in EU
Und genau das scheint das Problem zu sein. Europaweite Ausschreibung.
Alles so billig wie möglich. Der billigste Anbieter bekommt den
Zuschlag. Resultat: Schrott. Und im Endeffekt dann 3x so teuer. Alle
verdienen, alle sind zufrieden. Alle? Natürlich nicht. Der, der
bezahlen muss, natürlich nicht. Aber da der sich nicht muckt, ändert
sich auch nichts. Fazit: Scheiss EU
Ähnliches Beispiel: Deutschland hatte neben der Schweiz mal die
strengsten Lebensmittelgesetze. Darauf konnten wir stolz sein. Und
heute? Alles wird nach EU-Recht ausgiebig verwässert. Bekannte Gefahren
werden nicht berücksichtigt. Ist ja EU-Recht. Kann ja nicht schlecht
sein. Ist auch nicht schlecht. Für die Hersteller und die Vertreiber.
Und? Wieder das Gleiche. Kein Widerstand derer, die es betrifft.
Fazit: Scheiss EU.
Solange sich niemand wehrt, solange wird sich nichts ändern.

Ach ja, ehe ich es vergesse. In ein paar Tagen soll das Samsung S9 auf
den Markt kommen. Das ist gaanz wichtig. Was interessieren da ungesunde
Lebensmittel und defekte Strassen und Brücken.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Usenet-As
2018-02-13 11:15:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Tue, 13 Feb 2018 10:34:59 +0100
Post by noebbes
Post by Haudegen
1. Autobahn an der Ostsee bricht auf einer Strecke von 100 Metern
nach unten weg ( 1 Spur ), geschätzte Reparaturzeit ca. 3 Jahre
( bestehende Autobahn ).
A20 - Made in Germany
Meiner Meinung nach: Made in EU
Und genau das scheint das Problem zu sein. Europaweite Ausschreibung.
Alles so billig wie möglich. Der billigste Anbieter bekommt den
Zuschlag. Resultat: Schrott. Und im Endeffekt dann 3x so teuer. Alle
verdienen, alle sind zufrieden. Alle? Natürlich nicht. Der, der
bezahlen muss, natürlich nicht. Aber da der sich nicht muckt, ändert
sich auch nichts. Fazit: Scheiss EU
Deutsche Baubehörden kümmert die Statik nicht, wenn Volldeppen eine
Autobahn über ein Torfmoor bauen? Hier müssten zahlreiche Leute lange in
den Knast einfahren, wäre die BRD ein Rechtsstaat.

UA

Loading...