Discussion:
Merkel droht: "Bleibe volle vier Jahre im Amt!"
Add Reply
Expertismus
2018-02-11 18:19:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich gehöre zu
den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die CDU-Chefin in
der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen Autoritätsverlust
empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.

Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...


Expertismus
noebbes
2018-02-11 18:29:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich gehöre zu
den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die CDU-Chefin in
der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen Autoritätsverlust
empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Womit haben wir bloss dieses Elend verdient?
Genderer
2018-02-12 09:44:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich gehöre zu
den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die CDU-Chefin in
der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen Autoritätsverlust
empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Womit haben wir bloss dieses Elend verdient?
Das Urteil der Geschichte über Merkel wird katastrophal sein.
Gleich, ob sie den September 2015 hätte verhindern können,
sie wird immer mit einem Ereignis verbunden sein, das
Deutschland in Zukunft noch massive Probleme bringen
wird, die kein Ende haben werden oder blutig enden.

Dass der Deal mit Erdowahn ein einziges Desaster ist,
geben nun auch schon die Merkel-Fans zu.
F. Werner
2018-02-13 12:34:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Womit haben wir bloss dieses Elend verdient?
Eigentlich können wir doch ganz froh sein. Denn die Erosion der
etablierten Parteien hat bereits begonnen. Jeder künftige Regierungschef
wird sich ins Stammbuch schreiben, dass man es so wie Merkel nicht
macht, will man nicht den allerletzten Rest Glaubwürdigkeit verspielen.

SPD und CDU haben immer noch die meisten Mitglieder und selbst wenn nur
deren Mitglieder zur Wahl gingen, würden die Parteien als Sieger
hervorgehen. Denn GroKo geht sozusagen immer!

Folgerichtig müssten die Wahlergebnisse der nächsten Wahlen immer
weniger SPD und immer weniger CDU ergeben. Die Leute merken, dass diese
Parteien nicht Teil der Lösung sondern Teil des Problems sind. Aber
dennoch: die meisten, die zur Wahl gehen, wählten eine dieser beiden
Parteien. Und die meisten Parteimitglieder gehen zur Wahl.

Und so sage ich voraus, dass SPD und CDU solange koalieren werden, bis
die AfD wieder Geschichte ist. Und wenn wir die nächsten 50 Jahre GroKo
haben, dann ist das in deren Augen eben so...!

Was passiert, hängt im Wesentlichen von der FDP-Stimme ab. Erhält die
FDP mehr als die AfD, kommt sie für eine Spahn-Regierung sicher eher in
Frage als die AfD. Erhält die AfD mehr, wird es weiterhin GroKos geben.

FW
klaus r.
2018-02-11 18:47:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Sun, 11 Feb 2018 19:19:40 +0100
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich
gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die
CDU-Chefin in der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen
Autoritätsverlust empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Expertismus
Regt sich womöglich Widerstand? Im TV werden die Stimmen aus SPD und CDU
mehr und lauter, die sagen, die Monarchie sei abgeschafft worden.
Damit meinen sie einmal die Selbstaufgabe der CDU allein zum
Machterhalt der Merkel und andererseits das interne Gemauschel um den
Vorsitz in der SPD. Die nahe Zukunft in der Parteienlandschaft könnte
interessant werden. Und es ist kein Wunder, dass Merkel, Schulz & Co.
Neuwahlen scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Haben sie doch jede
Glaubwürdigkeit verloren. Es geht nur noch um reines Postengeschacher.
Sollte Nahles die neue SPD-Chefin werden, drücke ich ihr ganz fest die
Daumen. Dafür, dass sie die SPD unter 10% bringt. Toi, toi, toi. Und
auch Frau Merkel drücke ich ganz doll die Daumen. Damit man ihr
schnellst möglich ein weiteres Ruinieren Deutschlands entzieht.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
noebbes
2018-02-11 19:25:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Sun, 11 Feb 2018 19:19:40 +0100
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich
gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die
CDU-Chefin in der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen
Autoritätsverlust empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Expertismus
Regt sich womöglich Widerstand? Im TV werden die Stimmen aus SPD und CDU
mehr und lauter, die sagen, die Monarchie sei abgeschafft worden.
Damit meinen sie einmal die Selbstaufgabe der CDU allein zum
Machterhalt der Merkel und andererseits das interne Gemauschel um den
Vorsitz in der SPD. Die nahe Zukunft in der Parteienlandschaft könnte
interessant werden. Und es ist kein Wunder, dass Merkel, Schulz& Co.
Neuwahlen scheuen wie der Teufel das Weihwasser. Haben sie doch jede
Glaubwürdigkeit verloren. Es geht nur noch um reines Postengeschacher.
Sollte Nahles die neue SPD-Chefin werden, drücke ich ihr ganz fest die
Daumen. Dafür, dass sie die SPD unter 10% bringt. Toi, toi, toi. Und
auch Frau Merkel drücke ich ganz doll die Daumen. Damit man ihr
schnellst möglich ein weiteres Ruinieren Deutschlands entzieht.
Wenn Du ihre Daumen drücken willst - ich hätte da noch ein paar gut
erhaltene echte Daumenschrauben...
Werner Sondermann
2018-02-11 18:53:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich
gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die
CDU-Chefin in der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen
Autoritätsverlust empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Selbst dann, wenn das Mitgliedervotum der SPD-Mitglieder zur "KroKo"
jetzt scheitern sollte, würde sie einer Minderheitsregierung als
Kanzlerin vorstehen wollen, falls die "Bundeseule" sie dazu auffordert.

<www.das-parlament.de/2017/48/thema_der_woche/-/532644>

So kam es vorhin jedenfalls rüber bei dem Interview mit Tina Hausten ...
oder wie diese Polit-Tante vom ZDF jetzt heißen mag.

Die alte Hexe Merkel will also unbedingt weitermachen wie bisher; alles
andere erscheint ihr als völlig alternativlos. Das Rumoren in den
eigenen Reihen ist ihr dabei offensichtlich vollkommen "schnurzpiepe".

So viel Coolness und Kaltschnäuzigkeit fordert einem schon einen
gewissen Respekt ab.

;-(

w.
noebbes
2018-02-11 19:29:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Sondermann
Post by Expertismus
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo volle
vier Jahre regieren. Das habe sie vorher versprochen. "Und ich
gehöre zu den Menschen, die Versprochenes auch einhalten", so die
CDU-Chefin in der heutigen ZDF-Sendung "Berlin direkt". Einen
Autoritätsverlust empfinde sie nicht.
<BZ-Newsticker>
---------------------------------------------------------------
Naja, die CDUler und SPDler und Grünen und FDPler wollten aber doch
Merkel als Kanzler, und jetzt haben sie halt nochmal 4 Jahre Merkel.
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Selbst dann, wenn das Mitgliedervotum der SPD-Mitglieder zur "KroKo"
jetzt scheitern sollte, würde sie einer Minderheitsregierung als
Kanzlerin vorstehen wollen, falls die "Bundeseule" sie dazu auffordert.
<www.das-parlament.de/2017/48/thema_der_woche/-/532644>
So kam es vorhin jedenfalls rüber bei dem Interview mit Tina Hausten ...
oder wie diese Polit-Tante vom ZDF jetzt heißen mag.
Die alte Hexe Merkel will also unbedingt weitermachen wie bisher; alles
andere erscheint ihr als völlig alternativlos. Das Rumoren in den
eigenen Reihen ist ihr dabei offensichtlich vollkommen "schnurzpiepe".
So viel Coolness und Kaltschnäuzigkeit fordert einem schon einen
gewissen Respekt ab.
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit sondern
ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Siegfrid Breuer
2018-02-11 20:30:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
Bundeskanzlerin Merkel will bei einer SPD-Zustimmung zur GroKo
volle vier Jahre regieren.
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit sondern
ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Dieses gesamte Scheisspack in der ReGIERung und deren Speichellecker
sind doch dermassen abgehoben, das sie meinen, man koenne sich restlos
alles erlauben. Ich hoffe, ich erlebe noch, wie bei der ueberfaelligen
Umsetzung von §20, Absatz 4 des Grundgeschwaetzes die Angemessenheit
der Massnahmen ganz aehnlich kreativ umgesetzt werden wird, wie diese
Politverbrecher das selber auch zu tun pflegen, wenn es darum geht,
den Willen derer, die sie am Kacken halten, zu ignorieren!
--
Post by noebbes
Ich bin nicht Deiner Meinung - kann aber jetzt leider aber auch keinen
100% schluessigen Gegenbeweiss anfuehren.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[rechthabert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Reinhard Pfeiffer
2018-02-12 08:50:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit sondern
ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
und somit ein schwerwiegendes geistiges Defizit, das für den Job
"Kanzler" sicher nicht legitim sein kann.
--
Gruß Reinhard
noebbes
2018-02-12 11:52:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit sondern
ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
und somit ein schwerwiegendes geistiges Defizit, das für den Job
"Kanzler" sicher nicht legitim sein kann.
Ein schwerwiegedes geistiges Defizit hat sie imho bereit offenbart als
sie nach Fukushima das Aus für die deutsche Kernkraft und ihre
bescheuerte "Energiewende" verkündete.
klaus r.
2018-02-12 13:28:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 12:52:59 +0100
Post by noebbes
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit
sondern ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
und somit ein schwerwiegendes geistiges Defizit, das für den Job
"Kanzler" sicher nicht legitim sein kann.
Ein schwerwiegedes geistiges Defizit hat sie imho bereit offenbart
als sie nach Fukushima das Aus für die deutsche Kernkraft und ihre
bescheuerte "Energiewende" verkündete.
Andererseits: Wieviele schöne neue Verdienstmöglichkeiten sie der
Industrie doch dadurch erschlossen hat. All die Profiteure sind ihr
ewig zu Dank verpflichtet.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Heinz Schmitz
2018-02-12 09:02:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit sondern
ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Du solltest aber jetzt nicht einfach von dem Maddin auf Führungskräfte
der Union schliessen. Den Fehler haben die Wähler auch nicht gemacht.
Jedenfalls nicht die Klügeren :-).

Grüße,
H.
klaus r.
2018-02-12 09:22:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 10:02:15 +0100
Post by Heinz Schmitz
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit
sondern ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Du solltest aber jetzt nicht einfach von dem Maddin auf Führungskräfte
der Union schliessen. Den Fehler haben die Wähler auch nicht gemacht.
Jedenfalls nicht die Klügeren :-).
Grüße,
H.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei der
jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und die
eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit? Hat sie ihren Plan noch nicht
erfüllt? Was es auch immer sein mag, Führungsstärke hat sie auf gar
keinen Fall bewiesen. Ganz im Gegenteil.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten die
Frau Merkel.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
noebbes
2018-02-12 11:13:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 10:02:15 +0100
Post by Heinz Schmitz
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit
sondern ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Du solltest aber jetzt nicht einfach von dem Maddin auf Führungskräfte
der Union schliessen. Den Fehler haben die Wähler auch nicht gemacht.
Jedenfalls nicht die Klügeren :-).
Grüße,
H.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei der
jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und die
eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit? Hat sie ihren Plan noch nicht
erfüllt? Was es auch immer sein mag, Führungsstärke hat sie auf gar
keinen Fall bewiesen. Ganz im Gegenteil.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten die
Frau Merkel.
Besser hätte ich es auch nicht sagen können. Von Führung ist das was
diese Frau veranstaltet in etwa so weit entfernt wie das schwarze Loch
im Zentrum unserer Galaxie von der Sonne.
klaus r.
2018-02-12 11:30:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 12:13:39 +0100
Post by noebbes
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 10:02:15 +0100
Post by Heinz Schmitz
Post by noebbes
In meinen Augen ist das weder coolness noch Kaltschnäuzigkeit
sondern ganz einfach ein vollständiger Realitätsverlust.
Du solltest aber jetzt nicht einfach von dem Maddin auf
Führungskräfte der Union schliessen. Den Fehler haben die Wähler
auch nicht gemacht. Jedenfalls nicht die Klügeren :-).
Grüße,
H.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei
der jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und
die eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit? Hat sie ihren Plan noch
nicht erfüllt? Was es auch immer sein mag, Führungsstärke hat sie
auf gar keinen Fall bewiesen. Ganz im Gegenteil.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten
die Frau Merkel.
Besser hätte ich es auch nicht sagen können. Von Führung ist das was
diese Frau veranstaltet in etwa so weit entfernt wie das schwarze
Loch im Zentrum unserer Galaxie von der Sonne.
Dann kann man doch lieber die Frau Schwesig wählen. Ob die den Job
besser macht? Keine Ahnung. Auf jeden Fall ist sie besser anzusehen.
Ich weiss, darauf kommt es nicht an. Aber dann hätte man wenigsten ein
klitze kleines Bisschen für sein Geld ;)

Klaaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Heinz Schmitz
2018-02-12 13:39:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei der
jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und die
eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit?
Sie hat gefragt, ob sie es nochmal machen soll, und, soweit ich mich
erinnere, hat niemand aus ihrer Partei "Nein" gesagt. Die Wähler
waren der gleichen Meinung: Sie erhielt die meisten Stimmen (1),
ihre Partei auch.

Schulz fragte nicht. Der wurde aus Brüssel rausgeworfen und kam
hier an mit: "Ich stelle mich auf Listenplatz 1 in NRW zur Wahl!" (2)
Schon da fragte ich, was ein Listenplatz denn mit "seiner Wahl" zu
tun habe - auf dem Listenplatz könne man ihn doch nicht mal mehr
los werden. Das stimmte dann auch :-).
Post by klaus r.
Hat sie ihren Plan noch nicht
erfüllt? Was es auch immer sein mag, Führungsstärke hat sie auf gar
keinen Fall bewiesen. Ganz im Gegenteil.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten die
Frau Merkel.
Bist Du nicht ein wenig undankbar? Ach was, ein wenig. Masslos :-).

Grüße,
H.

1)
http://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Stralsund/Politik/Vorpommern-waehlt-Merkel
"24.09.2017
In Stralsund und Greifswald feiern die Parteien ihre
Ergebnisse oder sprechen sich Mut zu. Dem AfD-Mann Holm
gelingt es nicht, der Kanzlerin das Direktmandat zu nehmen.
Merkel holt in ihrer politischen Heimat 44 Prozent der
Erststimmen."
2)
https://www.derwesten.de/politik/martin-schulz-tritt-in-nrw-ohne-eigenen-wahlbezirk-an-id210036831.html
"24.03.2017
Martin Schulz tritt in NRW ohne eigenen Wahlbezirk an"
noebbes
2018-02-12 13:43:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei der
jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und die
eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit?
Sie hat gefragt, ob sie es nochmal machen soll, und, soweit ich mich
erinnere, hat niemand aus ihrer Partei "Nein" gesagt. Die Wähler
waren der gleichen Meinung: Sie erhielt die meisten Stimmen (1),
ihre Partei auch.
Verteidige Du mal schön die verkommene Rautenbratze. Auch Du wirst
irgendwann bemerken das ihre zeit abgelaufen ist und das nicht erst seit
gestern.
klaus r.
2018-02-12 13:52:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 14:39:49 +0100
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
Ääh, Führungskräfte? Wo? Wann? Wie? Merkel? Boah. Wo hat Merkel bei
der jetzigen Wahl Führungskraft bewiesen? Etwa, dass sie sich und die
eigentlichen Ziele der einst konservativen Partei bis zur
Unkenntlichkeit verbogen hat? Warum hat sie das getan? Ist sie eine
Getriebene ihrer eigenen Machtgeilheit?
Sie hat gefragt, ob sie es nochmal machen soll, und, soweit ich mich
erinnere, hat niemand aus ihrer Partei "Nein" gesagt. Die Wähler
waren der gleichen Meinung: Sie erhielt die meisten Stimmen (1),
ihre Partei auch.
Schulz fragte nicht. Der wurde aus Brüssel rausgeworfen und kam
hier an mit: "Ich stelle mich auf Listenplatz 1 in NRW zur Wahl!" (2)
Schon da fragte ich, was ein Listenplatz denn mit "seiner Wahl" zu
tun habe - auf dem Listenplatz könne man ihn doch nicht mal mehr
los werden. Das stimmte dann auch :-).
Post by klaus r.
Hat sie ihren Plan noch nicht
erfüllt? Was es auch immer sein mag, Führungsstärke hat sie auf gar
keinen Fall bewiesen. Ganz im Gegenteil.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten
die Frau Merkel.
Bist Du nicht ein wenig undankbar? Ach was, ein wenig. Masslos :-).
Masslos undankbar? Der war gut. Echt jetzt. Seit ich denken kann, habe
ich für meine Familie und mich selbst gesorgt. Ach ja, erwähnenswert
ist wohl noch, das Geld dazu habe ich im Ausland verdient. Steuern habe
ich ausreichend oder sogar mehr als das in D. gezahlt. Und nu? Nun muss
ich, sollte ich mal über den Rhein wollen, etwa eine Stunde früher los
fahren, weil es kaum noch eine intakte Brücke gibt. Autofahren geht
ohne hoch geländegängiges Fahrzeug auch kaum noch. Die Schlaglöcher in
den Strassen erlauben es einfach nicht. Das Aufzählen des Elends könnte
man beliebig fortsetzen. Aber sonst ist alles klar auf der Andrea
Doria. Du bist ein Witzbold.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
noebbes
2018-02-12 14:06:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On 12.02.2018 14:52, klaus r. wrote:
Du bist ein Witzbold.
Natürlich. Was glaubst Du warum er auf dtj so beliebt ist?
Heinz Schmitz
2018-02-12 15:04:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten
die Frau Merkel.
Bist Du nicht ein wenig undankbar? Ach was, ein wenig. Masslos :-).
Masslos undankbar? Der war gut. Echt jetzt. Seit ich denken kann, habe
ich für meine Familie und mich selbst gesorgt. Ach ja, erwähnenswert
ist wohl noch, das Geld dazu habe ich im Ausland verdient. Steuern habe
ich ausreichend oder sogar mehr als das in D. gezahlt. Und nu?
Ich habe hier immer begründet, dass Merkel unsere Leitplanke gegen
den linken Abgrund gemacht hat. Erinnere Dich an die sieben Jahre
Rot-Grün und vergleiche mit Merkels Regierungszeit.
Post by klaus r.
Nun muss ich, sollte ich mal über den Rhein wollen, etwa eine Stunde
früher los fahren, weil es kaum noch eine intakte Brücke gibt.
In NRW hat man die rote Kampfschnepfe Kraft und die grünen Kröte
Löhrmann an die Macht gewählt. Die wussten nach drei Jahren noch
nicht mal, dass es sowas wie Brücken gibt. Und der rote Schwätzer
Groschek wollte, als sich das Problem mit der Leverkusener Brücke
nicht weiter verheimlichen liess, als erstes die Steuern erhöhen.

Ich schrieb damals: "Sie spendieren sich ihren ideologischen Kaviar,
lassen aber unser Hütten verrotten."
Post by klaus r.
Autofahren geht
ohne hoch geländegängiges Fahrzeug auch kaum noch. Die Schlaglöcher in
den Strassen erlauben es einfach nicht. Das Aufzählen des Elends könnte
man beliebig fortsetzen. Aber sonst ist alles klar auf der Andrea
Doria. Du bist ein Witzbold.
Du hast als Täter die Falschen im Visier, und wer die Flaschen
wählt, muss sie auch leer machen :-).

Grüße,
H.
Enlightenment
2018-02-12 16:58:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
Von den derzeitigen Figuren in Berlin, seien es die von der CDU
und/oder der SPD ist nicht eine einzige wählbar. Am aller Wenigsten
die Frau Merkel.
Bist Du nicht ein wenig undankbar? Ach was, ein wenig. Masslos :-).
Masslos undankbar? Der war gut. Echt jetzt. Seit ich denken kann, habe
ich für meine Familie und mich selbst gesorgt. Ach ja, erwähnenswert
ist wohl noch, das Geld dazu habe ich im Ausland verdient. Steuern habe
ich ausreichend oder sogar mehr als das in D. gezahlt. Und nu?
Ich habe hier immer begründet, dass Merkel unsere Leitplanke gegen den
linken Abgrund gemacht hat. Erinnere Dich an die sieben Jahre Rot-Grün und
vergleiche mit Merkels Regierungszeit.
So sieht die Bilanz von Merkel nach 12 Jahren Kanzlerschaft aus:

-D hat die höchsten Strompreise Europas
-D hat die höchsten Bahnpreise Europas
-D hat die höchste Abgabenquote der OECD Länder(51%)
-D ist der größte Nettozahler an die EU
-D hat die höchste Ungleichheit bei der Vermögensverteilung
(lt. OECD Bericht)
-D hat die höchste Kinderarmutsquote(OECD Bericht)
-D hat die niedrigsten Renten
-D hat das größte Parlament nach China
-D hat die ärmsten Bürger - beim Vermögen letzter Platz (EZB Studie)
-D hat die Bürger die länger arbeiten müssen als alle andere Europäer.
--
"Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"
http://www.deutschestextarchiv.de/book/view/kant_aufklaerung_1784?p=17
Erika Ciesla
2018-02-12 17:15:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Der Habakuk.
2018-02-12 17:26:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Na es erhöht jedenfalls etwas die Chancen, daß du es verstehst.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
noebbes
2018-02-12 17:46:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Würde auch nur die geringste Chance bestehen das Du es begreifst von mir
auch noch 700 mal 700 mal.
klaus r.
2018-02-12 18:21:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 18:15:44 +0100
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen. Sonst glaubt der
normale, also der Deutsche, der sein Leben gearbeitet hat, die Mär wie
reich wir doch sind, womöglich noch. Nur weil wir genug zum Essen
haben, müssen wir nicht reich sein.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
Erika Ciesla
2018-02-12 19:12:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 18:15:44 +0100
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen.
Dann geh ins Klo und scheiße dort, aber nicht hier!


👊😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Dahinter steht immer ein kluger Kopf: http://www.erika-ciesla.de/xyz/kluger_kopf.html
klaus r.
2018-02-12 19:27:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Mon, 12 Feb 2018 20:12:52 +0100
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 18:15:44 +0100
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen.
Dann geh ins Klo und scheiße dort, aber nicht hier!
Schau schau, das Erika hat wieder ihren vulgären Tag.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt?
(Lisa Fitz)
noebbes
2018-02-12 19:42:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 20:12:52 +0100
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Am Mon, 12 Feb 2018 18:15:44 +0100
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen.
Dann geh ins Klo und scheiße dort, aber nicht hier!
Schau schau, das Erika hat wieder ihren vulgären Tag.
Hat sie den nicht immer?
Werner Sondermann
2018-02-12 19:45:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen.
Dann geh ins Klo und scheiße dort, aber nicht hier!
Schau schau, das Erika hat wieder ihren vulgären Tag.
Ihre "roten Tage" wird sie dabei ja wohl kaum noch haben.

w.



Siegfrid Breuer
2018-02-12 20:03:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach Werner.
Post by Werner Sondermann
Post by klaus r.
Schau schau, das Erika hat wieder ihren vulgären Tag.
Ihre "roten Tage" wird sie dabei ja wohl kaum noch haben.
Die alte frustrierte Trockenpflaume doch schon lange nicht mehr!
Die saeftelt nur noch, wenn sie einem Nazitum andichten kann.
Aber dann trieft sie wie'n Kieslaster.
--
Ich kann mir aber gut vorstellen, daß der Neger auf dem Umweg über den
in den USA gebräuchlichen Nigger (dort ein übles Schimpfwort (hört sich
auch schon so aggressiv an (Dieses Doppel-g in der Mitte klingt wie das
Feuer eines Maschinengewehrs))) beschädigt wurde.
[Schnatterliese Erika Ciesla in <***@mid.individual.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2018-02-12 20:03:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Post by klaus r.
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Man kann "diesen Scheiss" nicht oft genug wiederholen.
Dann geh ins Klo und scheiße dort, aber nicht hier!
Du dumme Funz warst doch schon im Fido endgeil gescheitert,
und nun meinst Du, das Usenet moderieren zu wollen:

|3.3. Kandidat Erika Ciesla
|
|Shalom Wahlleiter,
|
|ich möchte mich hiermit für die Kandidatur zum REC bewerben.
|
|Ich werde, für den fall daß ich gewählt werde, jeden Moderator mit
|all meiner Kraft unterstützen, der seine Arbeit ordentlich macht.
|
|Ich werde meine Unterstützung nicht gewähren, wenn wieder einmal
|ein Moderator sein Amt dazu mißbraucht, sein Echo zu terrorisieren.
|Speziell solche Moderatoren, die regelmäßig wegen Bagatellen verwarnen,
|werden mit mir ein Problem haben, das verspreche ich.
|
|In diesem Kontext, anders als Andreas Berge werde ich keine sechs
|Jahre brauchen, um einen offensichtlich untauglichen Moderator
|(a la Helmut Hullen) zu kanzeln. Doch eine MOD-Schleuder, vor der
|keiner mehr sicher ist, werde ich auch nicht sein.
|
|Ich werde jede Beschwerde, auch wenn sie gegen meine Person gerichtet
|ist, ernsthaft prüfen; Eine "Ablage-P" wird es bei mir nicht geben.
|
|Ich werde niemals einer Area einen MOD Aufdrücken, dessen Teilnehmer
|gar keinen MOD wollen; auch nicht, wie gerade eben wieder in der
|HARDWARE.GER geschehen, um eine Wahl durchführen zu lassen.
|
|Ich werde Gerechtigkeit gegen Jedermann üben. Ich werde weder meine
|Freunde bevorzugen, noch meine Gegner benachteiligen, sondern allein
|nach Sachlage entscheiden.
|
|Ich werde stets nach dem Grundsatz "Schichtung vor Sanktion" handeln,
|will sagen, wenn immer es möglich ist einen Streitfall friedlich
|beizulegen, werde ich dies dem Austragen eines Streites vorziehen.
|
|Ich werde eng mit dem RC kooperieren.
|
|Ich werde stets im Interesse des Fidonetzes, sowie der Region-24
|handeln, und Schaden vom Netz abwenden, so gut ich das vermag.
|Meine drei Leitworte werden sein, Wahrheit, Gerechtigkeit und
|Frieden (Emet, Zedek, Shalom).
| 31. Juli 2000

http://www.was-ist-fido.de/doks/fnews/ro0031as.txt
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Hans-Juergen Lukaschik
2018-02-13 01:04:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Siegfrid,

am Montag, 12 Februar 2018 21:03:00
Post by Siegfrid Breuer
|In diesem Kontext, anders als Andreas Berge werde ich keine sechs
|Jahre brauchen, um einen offensichtlich untauglichen Moderator
|(a la Helmut Hullen) zu kanzeln.
Dabei war der Helmut, Gott habe ihn selig, doch gar nicht untauglich.
Im Gegenteil. Genau deshalb habe ich ihn ja zum Moderator gemacht. In
den Fidonet-Echos gab es nun mal recht einfache Regeln, an die die User
sich zu halten hatten. Aber eben immer wieder Leute, darunter das
Cieśla an vorderster Front, die der Meinung waren, sie mÃŒssten sich
nicht dran halten.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Hans-Juergen Lukaschik
2018-02-13 00:33:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
am Montag, 12 Februar 2018 18:15:44
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Muss wohl. Ich muss schon seit Jahren ÃŒber deine, sich regelmÀßig
wiederholende, Grundeinkommenberechnung lachen. Hör' damit bloß nicht
auf.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
noebbes
2018-02-13 09:24:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Montag, 12 Februar 2018 18:15:44
Post by Erika Ciesla
Tut das Not, diesen Scheiß noch siebenmal zu wiederholen?
Muss wohl. Ich muss schon seit Jahren über deine, sich regelmäßig
wiederholende, Grundeinkommenberechnung lachen. Hör' damit bloß nicht
auf.
Ich muss über so vieles was diese Ulknudel so ablässt lachen, möge sie
uns noch lange erhalten bleiben.
Heinz Schmitz
2018-02-14 12:02:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Enlightenment
Ich habe hier immer begründet, dass Merkel unsere Leitplanke gegen den
linken Abgrund gemacht hat. Erinnere Dich an die sieben Jahre Rot-Grün und
vergleiche mit Merkels Regierungszeit.
-D hat die höchsten Strompreise Europas
Rot-Grün: Milliarden für Fotovoltaik verplempert. Chaos produziert.
Post by Enlightenment
-D hat die höchsten Bahnpreise Europas
Folgekosten eines staatlichen, versozischten Beamtenapparates.
Post by Enlightenment
-D hat die höchste Abgabenquote der OECD Länder(51%)
Sozen: Alle sind Opfer und müssen über Steuern alimentiert werden.
Post by Enlightenment
-D ist der größte Nettozahler an die EU
Sozen: Schulz, der geniale Europäer - wir ernähren Alle.
Post by Enlightenment
-D hat die höchste Ungleichheit bei der Vermögensverteilung
(lt. OECD Bericht)
Sozen: Arme können nichts, müssen nichts, nur alimentiert werden.
Post by Enlightenment
-D hat die höchste Kinderarmutsquote(OECD Bericht)
-D hat die niedrigsten Renten
Sozen: Wer sich um nichts bemüht, hat auch nur eine kleine Rente.
Post by Enlightenment
-D hat das größte Parlament nach China
Sozen, Grüne und Linke: Einander unter den Tisch reden.
Post by Enlightenment
-D hat die ärmsten Bürger - beim Vermögen letzter Platz (EZB Studie)
Sozen, Grüne und Linke: 30 Stunden sind genug.
Post by Enlightenment
-D hat die Bürger die länger arbeiten müssen als alle andere Europäer.
Und was meinste, wo unser Exportüberschuss herkommt, von dem sich
die Linken, Grinken, Sozen und Gewerkschafter alimentieren lassen?

Grüße,
H.
Karl Schippe
2018-02-14 19:05:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die ärmsten Bürger - beim Vermögen letzter Platz (EZB Studie)
Sozen, Grüne und Linke: 30 Stunden sind genug.
Sie arbeiten aber länger.
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die Bürger die länger arbeiten müssen als alle andere Europäer.
Und was meinste, wo unser Exportüberschuss herkommt, von dem sich
die Linken, Grinken, Sozen und Gewerkschafter alimentieren lassen?
Die braune Verwirrtheit im Schmutz schlägt wieder voll durch:

Er spricht jenen ab, dass sie ebenso Bürger sind und auch länger
arbeiten müssen als alle anderen Europäer.

Folglich "alimentieren" sie sich selbst.

Das kapiert der braune Wirrkopf Schmutz nicht, denn Logik ist überhaupt
nicht sein Ding.
Heinz Schmitz
2018-02-14 22:20:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die ärmsten Bürger - beim Vermögen letzter Platz (EZB Studie)
Sozen, Grüne und Linke: 30 Stunden sind genug.
Sie arbeiten aber länger.
Was Linke, Grinke, Sozen, Gewerkschafter und Griechen so "arbeiten"
nennen :-).
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die Bürger die länger arbeiten müssen als alle andere Europäer.
Und was meinste, wo unser Exportüberschuss herkommt, von dem sich
die Linken, Grinken, Sozen und Gewerkschafter alimentieren lassen?
Er spricht jenen ab, dass sie ebenso Bürger sind und auch länger
arbeiten müssen als alle anderen Europäer.
Die Länge der Arbeitszeit ist nicht das einzige Kriterium für den
Erfolg.
Post by Karl Schippe
Folglich "alimentieren" sie sich selbst.
Warum krakeelen sie dann dauernd?
Post by Karl Schippe
Das kapiert der braune Wirrkopf Schmutz nicht, denn Logik ist überhaupt
nicht sein Ding.
Übrigens:
Wenn eine Frau Dich wegen Deines Geldes heiraten sollte, wird sie was
fordern?
Richtig: Ein gemeinsames Konto. Dann wirst Du Nettozahler :-).

http://www.handelsblatt.com/politik/international/emmanuel-macron-wir-sollten-einen-europaeischen-waehrungsfonds-anstreben/20299722.html
"07.09.2017
Letztlich stehe bei einer tieferen Verzahnung der
Finanzpolitik nämlich ein gemeinsamer Haushalt
der Euro-Länder im Mittelpunkt.
Macron plädiert unter anderem auch für einen gemeinsamen
Finanzminister."
Grüße,
H.
Karl Schippe
2018-02-15 18:42:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die ärmsten Bürger - beim Vermögen letzter Platz (EZB Studie)
Sozen, Grüne und Linke: 30 Stunden sind genug.
Sie arbeiten aber länger.
Was Linke, Grinke, Sozen, Gewerkschafter und Griechen so "arbeiten"
nennen :-).
Was nennst du den so "arbeiten", Dumbo?
Erzähl' doch mal aus deiner Amtsstube :-)
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Post by Enlightenment
-D hat die Bürger die länger arbeiten müssen als alle andere Europäer.
Und was meinste, wo unser Exportüberschuss herkommt, von dem sich
die Linken, Grinken, Sozen und Gewerkschafter alimentieren lassen?
Er spricht jenen ab, dass sie ebenso Bürger sind und auch länger
arbeiten müssen als alle anderen Europäer.
Die Länge der Arbeitszeit ist nicht das einzige Kriterium für den
Erfolg.
Sag' an!
Auf das "länger arbeiten müssen" kam nur dein Exportüberschuss.
Sonst nischts.
Haste jetzt schon mitbekommen, dass die Länge der Arbeitszeit weniger
entscheidend ist als die Produktivität?

Im Denken biste bekanntlich nicht der Schnellste.

Aber dafür 'ne perfekte Pfeife. :-)
Heinz Schmitz
2018-02-16 18:43:24 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Die Länge der Arbeitszeit ist nicht das einzige Kriterium für den
Erfolg.
Sag' an!
Auf das "länger arbeiten müssen" kam nur dein Exportüberschuss.
Sonst nischts.
Haste jetzt schon mitbekommen, dass die Länge der Arbeitszeit weniger
entscheidend ist als die Produktivität?
Haste nich mitbekommen, dass ich schrieb "nicht das einzige"?
Wo schrieb ich "weniger"?

Wir dürfen also schliessen, dass Du weniger am Arbeiten interessiert
bist: Nach linker Manier von 8 bis 5 hingehen, auf Anweisungen warten,
und diese möglichst langsam ausführen. Aber Spitzenlohn verlangen.
Post by Karl Schippe
Im Denken biste bekanntlich nicht der Schnellste.
Aber dafür 'ne perfekte Pfeife. :-)
Du spekulierst. Und auch dabei liegste falsch. Wie zuletzt der Maddin.

Grüße,
H.
Karl Schippe
2018-02-16 21:17:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Schippe
Post by Heinz Schmitz
Die Länge der Arbeitszeit ist nicht das einzige Kriterium für den
Erfolg.
Sag' an!
Auf das "länger arbeiten müssen" kam nur dein Exportüberschuss.
Sonst nischts.
Haste jetzt schon mitbekommen, dass die Länge der Arbeitszeit weniger
entscheidend ist als die Produktivität?
Haste nich mitbekommen, dass ich schrieb "nicht das einzige"?
Wo schrieb ich "weniger"?
Haste nich mitbekommen, dass ich mich auf deinen "Beitrag" am 14.02. um
13:02 bezog? Wo schriebst du dort "nicht das einzige"?

Wieder ein Beweis, dass du an schwerster Chronophobie leidest, Dumbo.
Post by Heinz Schmitz
Wir dürfen also schliessen, dass Du weniger am Arbeiten interessiert
bist: Nach linker Manier von 8 bis 5 hingehen, auf Anweisungen warten,
und diese möglichst langsam ausführen. Aber Spitzenlohn verlangen.
Haste das in deiner braun-trüben Reichskristallkugel gesehen, Dumbo?
Post by Heinz Schmitz
Post by Karl Schippe
Im Denken biste bekanntlich nicht der Schnellste.
Aber dafür 'ne perfekte Pfeife. :-)
So isses.
Post by Heinz Schmitz
Du spekulierst. Und auch dabei liegste falsch. Wie zuletzt der Maddin.
Nö, das ist die klare und logische Erkenntnis.

Angela Fregattvogel
2018-02-11 19:05:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Expertismus
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Ist das ein Insiderwitz?

Angela
Heinz Schmitz
2018-02-12 08:57:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Expertismus
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Also erss is ja gez mal Gas aus dem Maddin gekommen. Nich mal
nutzbares, sondern nur heisse Luft, alsser endlich geplatzt wurde :-).

Grüße,
H.

PS
Und eine Schwester hatter auch:
https://www.n-tv.de/politik/Schulz-Schwester-rechnet-mit-SPD-Spitze-ab-article20279700.html
"11. Februar 2018
Die SPD-Führungsetage? Eine Schlangengrube, findet Martin
Schulz' Schwester."
noebbes
2018-02-12 11:16:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by Expertismus
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Also erss is ja gez mal Gas aus dem Maddin gekommen. Nich mal
nutzbares, sondern nur heisse Luft, alsser endlich geplatzt wurde :-).
Grüße,
H.
PS
https://www.n-tv.de/politik/Schulz-Schwester-rechnet-mit-SPD-Spitze-ab-article20279700.html
"11. Februar 2018
Die SPD-Führungsetage? Eine Schlangengrube, findet Martin
Schulz' Schwester."
Womit dann ihre weitere Parteikarriere eine Vollbremsung hingelegt haben
dürfte. Naja, vielleicht war sie ja vorher bereits zu Ende.
Karl Schippe
2018-02-15 18:44:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by Expertismus
Die Mehrheit der Deutschen will halt Merkel. Bis zur Vergasung.
Und dann wundern sie sich, wenn wirklich Gas rauskommt...
Also erss is ja gez mal Gas aus dem Maddin gekommen. Nich mal
nutzbares, sondern nur heisse Luft, alsser endlich geplatzt wurde :-).
Dumbo, du musst uns unbedingt mehr von diesem "Maddin" erzählen.
Am besten jahrzehntelang :-)
Loading...