Discussion:
Dalai Lama: "Europa gehoert den Europäern"
Add Reply
Wendepunkt
2018-09-14 08:04:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
14. September 2018
Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende
der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa
gehört den Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
[...]
Das müssten die Europäer den Flüchtlingen klar machen. „Ich denke,
Europa gehört den Europäern“, so der 83-Jährige Friedensnobel-
preisträger laut der Wiener Zeitung bei einer Konferenz vor
zwei Tagen in der hoch muslimisch migrierten Stadt Malmö.

Bereits 2016 äußerte sich das geistliche Oberhaupt der Tibeter in
gleicher Weise. Nachdem Angela Merkel Deutschland für die Ein-
wanderung von Hunderttausend mehrheitlich muslimischen Männer
freigegeben hatte, sagte der Dalai Lama gegenüber der FAZ,
dass Flüchtlinge nur vorüber gehend aufgenommen werden sollen:

„Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren und beim Wieder-
aufbau ihrer eigenen Länder mithelfen.“ Und bereits vor zwei
Jahren stellte der buddhistische Mönch fest: „Es sind mittlerweile
zu viele. Europa, zum Beispiel Deutschland, kann kein arabisches
Land werden. Deutschland ist Deutschland.“ Es seien so viele,
„dass es in der Praxis schwierig ist“, so die Einschätzung,
die er nun in Schweden wiederholte.
https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/dalai-lama-europa/

Es haben zumindestens zwei Britische Zeitungen gebracht, The
Sun und die Daily Mail. Die trauen sich was. Wohl mit Recht.

Das wird den linksgrünen Über-Gutmenschen, Merkels Antifa,
und Linksfaschisten gar nicht gefallen. Verprügeln können
sie ihn ja auch schlecht. Da wird man ihn wohl totschweigen
müssn und hoffen, daß das Zitat mölichst wenige mitbekommen.
Hannes Hapune
2018-09-14 08:07:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wendepunkt wrote:
> 14. September 2018
> Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
> Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende
> der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa
> gehört den Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
> [...]
> Das müssten die Europäer den Flüchtlingen klar machen. „Ich denke,
> Europa gehört den Europäern“, so der 83-Jährige Friedensnobel-
> preisträger laut der Wiener Zeitung bei einer Konferenz vor
> zwei Tagen in der hoch muslimisch migrierten Stadt Malmö.
>
> Bereits 2016 äußerte sich das geistliche Oberhaupt der Tibeter in
> gleicher Weise. Nachdem Angela Merkel Deutschland für die Ein-
> wanderung von Hunderttausend mehrheitlich muslimischen Männer
> freigegeben hatte, sagte der Dalai Lama gegenüber der FAZ,
> dass Flüchtlinge nur vorüber gehend aufgenommen werden sollen:
>
> „Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren und beim Wieder-
> aufbau ihrer eigenen Länder mithelfen.“ Und bereits vor zwei
> Jahren stellte der buddhistische Mönch fest: „Es sind mittlerweile
> zu viele. Europa, zum Beispiel Deutschland, kann kein arabisches
> Land werden. Deutschland ist Deutschland.“ Es seien so viele,
> „dass es in der Praxis schwierig ist“, so die Einschätzung,
> die er nun in Schweden wiederholte.
> https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/dalai-lama-europa/
>
> Es haben zumindestens zwei Britische Zeitungen gebracht, The
> Sun und die Daily Mail. Die trauen sich was. Wohl mit Recht.
>
> Das wird den linksgrünen Über-Gutmenschen, Merkels Antifa,
> und Linksfaschisten gar nicht gefallen. Verprügeln können
> sie ihn ja auch schlecht. Da wird man ihn wohl totschweigen
> müssn und hoffen, daß das Zitat mölichst wenige mitbekommen.
>

Ein Mönch hat mehr Menschenverstand, als alle BRD-Parteibürokraten
zusammen. Das Problem wird aber sein, dass die BRD-Politäre den
gemeinsamen Plan der Ausrottung der Europäer verfolgen.

Hannes
Gee
2018-09-14 08:36:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wendepunkt schrieb/wrote am/on 14.09.2018 10:04
> 14. September 2018
> Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende
> der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa
> gehört den Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
> [...]
> Das müssten die Europäer den Flüchtlingen klar machen. "Ich denke,
> Europa gehört den Europäern", so der 83-Jährige Friedensnobel-
> preisträger laut der Wiener Zeitung bei einer Konferenz vor
> zwei Tagen in der hoch muslimisch migrierten Stadt Malmö.
>
> Bereits 2016 äußerte sich das geistliche Oberhaupt der Tibeter in
> gleicher Weise. Nachdem Angela Merkel Deutschland für die Ein-
> wanderung von Hunderttausend mehrheitlich muslimischen Männer
> freigegeben hatte, sagte der Dalai Lama gegenüber der FAZ,
> dass Flüchtlinge nur vorüber gehend aufgenommen werden sollen:
>
> "Das Ziel sollte sein, dass sie zurückkehren und beim Wieder-
> aufbau ihrer eigenen Länder mithelfen." Und bereits vor zwei
> Jahren stellte der buddhistische Mönch fest: "Es sind mittlerweile
> zu viele. Europa, zum Beispiel Deutschland, kann kein arabisches
> Land werden. Deutschland ist Deutschland." Es seien so viele,
> "dass es in der Praxis schwierig ist", so die Einschätzung,
> die er nun in Schweden wiederholte.
> https://www.journalistenwatch.com/2018/09/14/dalai-lama-europa/
>
> Es haben zumindestens zwei Britische Zeitungen gebracht, The
> Sun und die Daily Mail. Die trauen sich was. Wohl mit Recht.
>
> Das wird den linksgrünen Über-Gutmenschen, Merkels Antifa,
> und Linksfaschisten gar nicht gefallen. Verprügeln können
> sie ihn ja auch schlecht. Da wird man ihn wohl totschweigen
> müssn und hoffen, daß das Zitat mölichst wenige mitbekommen.

Die genannten Verräter werden sich dafür einsetzen, dass ihm der
Friedens-Nobelpreis deswegen wieder entzogen wird.

--
Gee
Robert K. August
2018-09-14 08:59:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
> Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa gehört den
> Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.

Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
Helmut Wabnig
2018-09-14 09:33:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
<***@t-online.de> wrote:

>Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>> Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa gehört den
>> Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>
>Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>
Typisch europäische Uhr.

Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?

w.
Gee
2018-09-14 09:37:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Helmut Wabnig schrieb/wrote am/on 14.09.2018 11:33
> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
> <***@t-online.de> wrote:
>
>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa gehört den
>>> Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>
> Typisch europäische Uhr.
>
> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>

Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.

--
Gee
Hans
2018-09-14 09:46:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 11:37 schrieb Gee:
> Helmut Wabnig schrieb/wrote am/on 14.09.2018 11:33
>> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
>> <***@t-online.de> wrote:
>>
>>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>>> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa gehört den
>>>> Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>>
>> Typisch europäische Uhr.
>>
>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>>
>
> Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
> Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.

Mir fällt auch nichts ein.

Hans
Ignaz Döll
2018-09-14 10:52:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 11:46 schrieb Hans:
> Am 14.09.2018 um 11:37 schrieb Gee:
>> Helmut Wabnig schrieb/wrote am/on 14.09.2018 11:33
>>> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
>>> <***@t-online.de> wrote:
>>>
>>>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>>>> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa gehört den
>>>>> Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>>>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>>>
>>> Typisch europäische Uhr.
>>>
>>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>>>
>>
>> Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
>> Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.
>
> Mir fällt auch nichts ein.
>

Die züchten hervorragende Kamele und Esel!

--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
Hans
2018-09-14 12:00:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 12:52 schrieb Ignaz Döll:
> Am 14.09.2018 um 11:46 schrieb Hans:
>> Am 14.09.2018 um 11:37 schrieb Gee:
>>> Helmut Wabnig schrieb/wrote am/on 14.09.2018 11:33
>>>> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
>>>> <***@t-online.de> wrote:
>>>>
>>>>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>>>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>>>>> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>>>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>>>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa gehört den
>>>>>> Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>>>>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>>>>
>>>> Typisch europäische Uhr.
>>>>
>>>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>>>>
>>>
>>> Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
>>> Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.
>>
>> Mir fällt auch nichts ein.
>>
>
> Die züchten hervorragende Kamele und Esel!

Die wir hier nicht brauchen.

Hans
>
Gee
2018-09-14 13:02:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.18 14:00, schrieb Hans:
>Am 14.09.2018 um 12:52 schrieb Ignaz Döll:
>> Am 14.09.2018 um 11:46 schrieb Hans:
>>> Am 14.09.2018 um 11:37 schrieb Gee:
>>>> Helmut Wabnig schrieb/wrote am/on 14.09.2018 11:33
>>>>> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
>>>>> <***@t-online.de> wrote:
>>>>>
>>>>>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>>>>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>>>>>> Schweden/Stockholm -- Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>>>>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>>>>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. "Europa gehört den
>>>>>>> Europäern", sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>>>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>>>>>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>>>>>
>>>>> Typisch europäische Uhr.
>>>>>
>>>>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>>>>>
>>>>
>>>> Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
>>>> Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.
>>>
>>> Mir fällt auch nichts ein.
>>>
>>
>> Die züchten hervorragende Kamele und Esel!
>
>Die wir hier nicht brauchen.
>

Davon haben wir auch schon genug.
Die laufen hier auf zwei Beinen.


--
Gee
Fritz
2018-09-14 16:28:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.18 um 11:37 schrieb Gee:
> Ich kenne überhaupt nichts aus einem Muselstaat, das etwas taugt.
^^^^^^^^^^^ was ist das?
> Wahrscheinlich gibt es auch nichts derartiges.

Würde man alles was aus dem Orient kommt aus den Läden entfernen, das
Essen würde sehr fad schmecken, viele Geräte und Kleidungsstücke würde
ans den Geschäften verschwinden.

--
Fritz ™
Für eine soziale, liberale und gerechte Welt
Wider dem Rechtspopulismus, wider den FakeNews
Lutz Beck
2018-09-14 17:16:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On 14.09.2018 18:28, Fritz wrote:

>Würde man alles was aus dem Orient kommt aus den Läden entfernen, das
>Essen würde sehr fad schmecken, viele Geräte und Kleidungsstücke würde
>ans den Geschäften verschwinden.

Da gibt's genug buddhistische, konfuzianische, taoistische, hindu-
istische (u.a.) Provinzen desselben Orients. Ja sogar mit größerem
Sammelsurium an allerlei exotischen Gewürzen. Die Geräte und sehr viele
%% der Billigklamotten (die bei uns im Enzelhandel in harter Währung
ums Zigfache kosten!) werden dort eher in Kuffarstaaten gefertigt. ;-)

Die meisten Gewürze kommen eh aus Kuffarstaaten oder geschichtlich sehr
spät zum Isl. bekehrt wurden. Aus den klassischen Muslimstaaten, die
schon vor 1000 muslimisch geworden sind, wird davon, aus eigener Ernte
bzw. Produktion eher wenig importiert. Die arabisch-, persisch- u.
türkischsprachigen Moslems waren/sind für die meisten %% dieser Waren
nur "Zwischenhändler". (Sogar in der Kultur u. im Handel von Coffea
arabica spielen schon fast seit "Ewigkeiten" nicht die Araber die 1.
Geige, sondern andere; darunter im großen Stil Lateinamerika. Die
Musels trinken sowieso in ihren Lokalen oder bei privater Bewirtung
und beim SmallTalk eher nur Tee (Tscha(j)), bei Zuckerabusus. Und
unsere Teefans (zB die Friesen, die Brexiters und die Russen) können
auch heutzutage noch Unmengen von allerlei Tees aus viel weiteren
Teegebieten von Ceylon, Indien, Assam, China, Indochina sowie Latein-
amerika (dort einige einheimische Sorten, wie zB Lapacho). Da muß
man nix aus Kurdistan, Pakistan, Indonesien u. Malaysia importieren.
Wenn schon eine neue Ära des Handelstrotzes und der Zölle, die vom
US-POTUS eröffnet wurde, denn schon! (Abgesehen davon, daß es auch
genug Tscha-Ersatz gibt, zB: Lindenblätter, Pfefferminz, Malve,
Hagebutte, Kamillenblüte, ...; "Früchtetee".)

Lutz


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus
Fritz
2018-09-15 15:34:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.18 um 19:16 schrieb Lutz Beck:
> On 14.09.2018 18:28, Fritz wrote:
>
>> Würde man alles was aus dem Orient kommt aus den Läden entfernen, das
>> Essen würde sehr fad schmecken, viele Geräte und Kleidungsstücke würde
>> ans den Geschäften verschwinden.
>
> Da gibt's genug buddhistische, konfuzianische, taoistische, hindu-
> istische (u.a.) Provinzen desselben Orients. Ja sogar mit größerem
> Sammelsurium an allerlei exotischen Gewürzen. Die Geräte und sehr viele
> %% der Billigklamotten (die bei uns im Enzelhandel in harter Währung
> ums Zigfache kosten!) werden dort eher in Kuffarstaaten gefertigt. ;-)
>
> Die meisten Gewürze kommen eh aus Kuffarstaaten oder geschichtlich sehr
> spät zum Isl. bekehrt wurden. Aus den klassischen Muslimstaaten, die
> schon vor 1000 muslimisch geworden sind, wird davon, aus eigener Ernte
> bzw. Produktion eher wenig importiert. Die arabisch-, persisch- u.
> türkischsprachigen Moslems waren/sind für die meisten %% dieser Waren
> nur "Zwischenhändler". (Sogar in der Kultur u. im Handel von Coffea
> arabica spielen schon fast seit "Ewigkeiten" nicht die Araber die 1.
> Geige, sondern andere; darunter im großen Stil Lateinamerika. Die
> Musels trinken sowieso in ihren Lokalen oder bei privater Bewirtung
> und beim SmallTalk eher nur Tee (Tscha(j)), bei Zuckerabusus. Und
> unsere Teefans (zB die Friesen, die Brexiters und die Russen) können
> auch heutzutage noch Unmengen von allerlei Tees aus viel weiteren
> Teegebieten von Ceylon, Indien, Assam, China, Indochina sowie Latein-
> amerika (dort einige einheimische Sorten, wie zB Lapacho). Da muß
> man nix aus Kurdistan, Pakistan, Indonesien u. Malaysia importieren.
> Wenn schon eine neue Ära des Handelstrotzes und der Zölle, die vom
> US-POTUS eröffnet wurde, denn schon! (Abgesehen davon, daß es auch
> genug Tscha-Ersatz gibt, zB: Lindenblätter, Pfefferminz, Malve,
> Hagebutte, Kamillenblüte, ...; "Früchtetee".)

Konkreter, mittlerweile kommt allerlei Weiß- und Braun-Ware (meist
Niedrigpreissegment) aus der Türkei! Und Die haben mittlerweile viele
deutsche und österreichische Markennamen zusammengesammelt.
Diese stehen dann auch in den Diskontläden, Versandhäusern, sogar bei
Lebensmittel-Diskontern.

Die Türkei ist trotz 'aller heftigen Wogen' ein wichtiger Handelspartner
der EU Länder. Erdogan sollte es aber bewusst werden, dass selbst
türkische Konzerne Auslandsniederlassungen mit Produktionsstätten
aufbauen können.

<https://www.beko-hausgeraete.de/>
<http://www.beko.com/>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Elektra_Bregenz>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Grundig_(Unternehmen)>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Beko_Deutschland>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Koç_Holding>

<https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/grundig-eigner-koc-das-groesste-unternehmen-der-tuerkei/3065548.html>

....

<https://de.wikipedia.org/wiki/Vestel>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Telefunken>
»Telefunken-Fernseher werden aktuell (2011) größtenteils in der Türkei
von Vestel gefertigt.«

»Vestel A.Ş. ist ein türkischer Konzern mit Schwerpunkt in der
Produktion von Elektronikgeräten. Er gehört zur Zorlu Group. Vestel
wurde 1975 in Manisa gegründet. Aktuelle Marken von Vestel sind
beispielsweise Telefunken, Graetz, Techwood, Finlux, Luxor, Vestfrost
und Toshiba (TV Europa)[2], für Fernsehgeräte außerdem Hitachi, JVC und
Kendo[3].«

--
Fritz ™
Für eine soziale, liberale und gerechte Welt
Wider dem Rechtspopulismus, wider den FakeNews
Robert K. August
2018-09-14 10:03:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 11:33 schrieb Helmut Wabnig:
> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
> <***@t-online.de> wrote:
>
>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>> Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa gehört den
>>> Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>
>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>
> Typisch europäische Uhr.
>
> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?

Die Sonne, die geht exakt!
Carla Schneider
2018-09-14 10:06:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Robert K. August" wrote:
>
> Am 14.09.2018 um 11:33 schrieb Helmut Wabnig:
> > On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
> > <***@t-online.de> wrote:
> >
> >> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
> >>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
> >>> Schweden/Stockholm ? Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
> >>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
> >>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. ?Europa gehört den
> >>> Europäern?, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
> >>
> >> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
> >> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
> >>
> > Typisch europäische Uhr.
> >
> > Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>
> Die Sonne, die geht exakt!
Nein da gibt es Abweichungen bis zu 20Minuten im Laufe eines Jahres,
dadurch dass die Erdbahn nicht kreisfoermig ist.
Robert K. August
2018-09-14 10:14:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 12:06 schrieb Carla Schneider:
> "Robert K. August" wrote:
>>
>> Am 14.09.2018 um 11:33 schrieb Helmut Wabnig:
>>> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
>>> <***@t-online.de> wrote:
>>>
>>>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>>>> Schweden/Stockholm ? Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch
>>>>> in Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem
>>>>> Ende der Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren.
>>>>> ?Europa gehört den Europäern?, sagte er bei einer Konferenz
>>>>> in Malmö.
>>>>
>>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem
>>>> Besuch in Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>>>
>>> Typisch europäische Uhr.
>>>
>>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?
>>
>> Die Sonne, die geht exakt!
> Nein da gibt es Abweichungen bis zu 20Minuten im Laufe eines Jahres,
> dadurch dass die Erdbahn nicht kreisfoermig ist.

Richtig, die Sonne schaut ja auch nicht ständig auf das Handgelenk des
Lamas.
Bernd Kohlhaas
2018-09-14 12:57:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Robert K. August" schrieb

>>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?

>> Typisch europäische Uhr.
>
>> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?

> Die Sonne, die geht exakt!


Na, wieder mal prächtig vom eigentlichen, Dir unangenehmen Thema abgelenkt?

--
Bernd Kohlhaas
Norbert Mueller
2018-09-14 15:22:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2018 um 11:33 schrieb Helmut Wabnig:
> On Fri, 14 Sep 2018 10:59:58 +0200, "Robert K. August"
> <***@t-online.de> wrote:
>
>> Am 14.09.2018 um 10:04 schrieb Wendepunkt:
>>> 14. September 2018 Dalai Lama: "Europa gehört den Europäern"
>>> Schweden/Stockholm – Der Dalai Lama hat sich bei einem Besuch in
>>> Schweden dafür ausgesprochen, dass Flüchtlinge nach dem Ende der
>>> Gefahr in ihrem Heimatland dorthin zurückkehren. „Europa gehört den
>>> Europäern“, sagte er bei einer Konferenz in Malmö.
>>
>> Würd' mich mal interessieren: Hatte der Herr Lama bei seinem Besuch in
>> Malmö wieder seine Rolex am Handgelenk?
>>
> Typisch europäische Uhr.
>
> Kennst du eine (1) Uhrenmarke aus einem islamischen Land?


Die Kamele wirbeln zu viel Staub auf, dazu die Sandstürme - da darf man
keine Uhren öffnen um sie zu reparieren. Allah hätte auch was dagegen
gehabt, die von ihm vorgegebene Zeit derart zu messen. Haram, nicht
halal, oder zumindest makruh...

f'up de.talk.tagesgeschehen

mfg, NM
Loading...