Discussion:
Samsung gelingt der Durchbruch: Akkus laden jetzt fünfmal schneller
(zu alt für eine Antwort)
J.Malberg
2017-12-04 14:41:45 UTC
Permalink
Raw Message
http://www.chip.de/news/Samsung-gelingt-der-Durchbruch-Akkus-laden-jetzt-fuenfmal-schneller_128402476.html
F. Werner
2017-12-04 14:45:52 UTC
Permalink
Raw Message
Am 04.12.2017 um 15:41 schrieb J.Malberg:

Sag' ich doch: das eAuto ist nur eine Frage der Zeit...

FW
Ingo Felix Frontblase
2017-12-04 15:44:03 UTC
Permalink
Raw Message
F. Werner <***@live.de> wrote:

> Am 04.12.2017 um 15:41 schrieb J.Malberg:
>
> Samsung gelingt der Durchbruch: Akkus laden jetzt fünfmal schneller

Explodieren auch fünfmal schneller? Den IS wirds freuen.

> Sag' ich doch: das eAuto ist nur eine Frage der Zeit...

Für Selbstmörder, die auf jederzeit explosionsbereiten Batterien sitzen
wollen, ja. Es ist ihnen zu gönnen, dass sie im Lithium-Ionen-Feuerblitz
verglühen. E-Antriebe sind Meteore: Feuer und Knall und fertig.

Alte Vorkriegs-BMW-R35 in der Scheune gefunden, Benzin rein, angetreten,
läuft bis zum Nordkap und zurück. Elektro ist dagegen sinnlos.

Ingo
F. Werner
2017-12-05 06:26:44 UTC
Permalink
Raw Message
Am 04.12.2017 um 16:44 schrieb Ingo Felix Frontblase:

>> Samsung gelingt der Durchbruch: Akkus laden jetzt fünfmal
>> schneller
> Explodieren auch fünfmal schneller? Den IS wirds freuen.

Akkus explodieren meist nicht. Ich besitze -zig Akkus, die schon alle
möglichen Temperaturen erlebt haben. Keiner ist explodiert.

>> Sag' ich doch: das eAuto ist nur eine Frage der Zeit...

> Alte Vorkriegs-BMW-R35 in der Scheune gefunden, Benzin rein,
> angetreten, läuft bis zum Nordkap und zurück. Elektro ist dagegen
> sinnlos.

...solange es noch Benzin geben wird.

Strom wird es vermutlich ewig geben. In Nordkorea z. B. gibt es kaum
Benzin, aber wenigstens täglich mal Strom. Auch in den Dörfern Afrikas
wirst Du eher Strom finden als Treibstoff. Denn Treibstoff nützt dort
niemandem.

Gestrandet an einer Obstplantage? Nägel und Zitronen erzeugen auch
Strom. Sicher nichts, was zu empfehlen ist. Aber nach drei Monaten ist
möglicherweise zukünftig das eAuto beweglich.

Altes Fahrrad gefunden? Aus dem BMW die Lichtmaschine ausbauen und einen
Generator bauen. Ebenfalls theoretisch möglich.

Und Solarzellen gibt es auch überall auf der Welt. Ich war mal in
Marokko, da wurden die Dinger sogar auf einem Markt angeboten.
Zusammenbauen und sein eAuto laden sollte also statistisch öfter möglich
sein (wenn natürlich auch aufwändig und langwierig) als irgendwo zu tanken.

Benzin ist in dieser Zeit nirgends allein entstanden. Ich rate, den
alten Bayern in der Scheune zu lassen und ein Museum zu gründen.

FW
Rudolph Schnauferl
2017-12-05 07:28:45 UTC
Permalink
Raw Message
F. Werner <***@live.de> wrote:

> Am 04.12.2017 um 16:44 schrieb Ingo Felix Frontblase:
>
> >> Samsung gelingt der Durchbruch: Akkus laden jetzt fünfmal
> >> schneller
> > Explodieren auch fünfmal schneller? Den IS wirds freuen.
>
> Akkus explodieren meist nicht. Ich besitze -zig Akkus, die schon alle
> möglichen Temperaturen erlebt haben. Keiner ist explodiert.

Bleiakkus sind was andres als Lithium-Bomben.

> >> Sag' ich doch: das eAuto ist nur eine Frage der Zeit...
>
> > Alte Vorkriegs-BMW-R35 in der Scheune gefunden, Benzin rein,
> > angetreten, läuft bis zum Nordkap und zurück. Elektro ist dagegen
> > sinnlos.
>
> ...solange es noch Benzin geben wird.

Alkohol wird es immer geben. Null problemo.

Rudi
noebbes
2017-12-04 15:35:59 UTC
Permalink
Raw Message
Am 04.12.2017 15:41, schrieb J.Malberg:
> http://www.chip.de/news/Samsung-gelingt-der-Durchbruch-Akkus-laden-jetzt-fuenfmal-schneller_128402476.html

Fünf mal schneller aber dafür nur noch ein viertel mal so oft.
Siegfrid Breuer
2017-12-04 19:26:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@firemail.de (noebbes) schrieb:

>> http://www.chip.de/news/Samsung-gelingt-der-Durchbruch-Akkus-laden-jetzt-fuenfmal-schneller_128402476.html
>
> Fünf mal schneller aber dafür nur noch ein viertel mal so oft.

Und auch nur, wenn die Netzversorgung fuenfmal soviel Saft liefert.
Wieso rechnet eigentlich nicht mal einer nach, mit welchen
Querschnitten man dann eine Siedlung verkabeln muesste, wenn
alle nach Feierabend ihre Elektro-Boliden aufladen wollen?
Mal ganz abgesehen, wo die Leistung dafuer ueberhaupt herkommen soll.

--
> Dat habich zu spaet gepeilt...
[Ottmar Ohlemacher in <152z7jzv1ksjv.6cxcim3lylao$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
F. Werner
2017-12-05 06:28:50 UTC
Permalink
Raw Message
Am 04.12.2017 um 20:26 schrieb Siegfrid Breuer:

> Und auch nur, wenn die Netzversorgung fuenfmal soviel Saft liefert.
> Wieso rechnet eigentlich nicht mal einer nach, mit welchen
> Querschnitten man dann eine Siedlung verkabeln muesste, wenn
> alle nach Feierabend ihre Elektro-Boliden aufladen wollen?
> Mal ganz abgesehen, wo die Leistung dafuer ueberhaupt herkommen soll.

Um wieviel wurde Euer Querschnitt denn vergrößert, um Hunderttausende
von Handys und Notebooks aufzuladen? Und wo kam die Leistung dafür her?

Hier änderte sich gar nichts.

FW
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2017-12-05 07:50:20 UTC
Permalink
Raw Message
Am Dienstag, 5. Dezember 2017 07:28:49 UTC+1 schrieb Frank Werner:
> Am 04.12.2017 um 20:26 schrieb Siegfrid Breuer:
>
> > Und auch nur, wenn die Netzversorgung fuenfmal soviel Saft liefert.
> > Wieso rechnet eigentlich nicht mal einer nach, mit welchen
> > Querschnitten man dann eine Siedlung verkabeln muesste, wenn
> > alle nach Feierabend ihre Elektro-Boliden aufladen wollen?
> > Mal ganz abgesehen, wo die Leistung dafuer ueberhaupt herkommen soll.
>
> Um wieviel wurde Euer Querschnitt denn vergrößert, um Hunderttausende
> von Handys und Notebooks aufzuladen? Und wo kam die Leistung dafür her?
>
> Hier änderte sich gar nichts.


Dir istschon der unterscheid zwischen "Milli" und "Mega" bekannt?
Siegfrid Breuer
2017-12-05 14:28:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@live.de (F. Werner) schrieb:

>> Und auch nur, wenn die Netzversorgung fuenfmal soviel Saft
>> liefert. Wieso rechnet eigentlich nicht mal einer nach, mit
>> welchen Querschnitten man dann eine Siedlung verkabeln muesste,
>> wenn alle nach Feierabend ihre Elektro-Boliden aufladen wollen?
>> Mal ganz abgesehen, wo die Leistung dafuer ueberhaupt herkommen
>> soll.
>
> Um wieviel wurde Euer Querschnitt denn vergrößert, um Hunderttausende
> von Handys und Notebooks aufzuladen? Und wo kam die Leistung dafür
> her?

HAHAHAHAHA!!!! Ach. _daran_ liegts! <prust>
Dann merken die erst, wenn sie sich die Karren fuer teuer Geld haben
andrehen lassen, dass die zur Verfuegung stehende Leistung nicht mal
ansatzweise fuer eine Aufladung in akzeptabler Zeit reicht!

> Hier änderte sich gar nichts.

Erstaunlich, newahr? Wo doch Handies eine aehnliche Leistungsaufnahme
haben wie sone bekloppte Elektro-Schaukel.

--
> zumindest so hab ich das verstanden
> (oder gedacht verstanden zu haben ;).
['versteht' Ohlemacher in <15u2guira1hm1.ljpkbqfgk05r$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Odin
2017-12-04 16:14:52 UTC
Permalink
Raw Message
Am Montag, 4. Dezember 2017 15:41:47 UTC+1 schrieb J.Malberg:
> http://www.chip.de/news/Samsung-gelingt-der-Durchbruch-Akkus-laden-jetzt-fuenfmal-schneller_128402476.html

Hmmmm....hoffentlich waren das nicht die Akkus die den Benutzern um die Ohren flogen. Konnten das Schnelladen vielleicht doch nicht so gut ab...
Loading...