Discussion:
Was ein Glueck
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2018-07-11 15:56:00 UTC
Permalink
Raw Message
...dass wenigstens ein passender dabei war, an dem sich die
Tintenstrolche nun abarbeiten koennen; um die anderen waere
es ja nicht so schad gewesen:

|Ein Leben voller Entbehrungen kennt Adul Sam-on, einer der zwoelf
|geretteten Jungen aus der thailaendischen Hoehle, nur zu gut. Mit
|sechs Jahren entkam er seiner Heimat, die gepraegt ist von
|Guerillakriegen, Opiumanbau und Drogenschmuggel. Seitdem lebt Adul
|als Staatenloser in Thailand, eigentlich kommt er aus dem Nachbarland
|Birma (Myanmar). Seine Eltern brachten ihn illegal ueber die Grenze
|in der Hoffnung auf eine gute Schulausbildung und ein besseres Leben
|fuer den Jungen. All das konnte seine Familie ihm nicht bieten.

<https://www.welt.de/politik/ausland/article179144262/Rettungsaktion-in-Thailand-Der-eigentliche-Held-in-der-Hoehle-ist-ein-staatenloser-Junge.html>

--
> Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siggiterminator
2018-07-11 19:02:43 UTC
Permalink
Raw Message
Am 11.07.2018 um 17:56 schrieb Siegfrid Breuer:
>
>
> ...dass wenigstens ein passender dabei war, an dem sich die
> Tintenstrolche nun abarbeiten koennen; um die anderen waere
> es ja nicht so schad gewesen:

Alte Breuerregel:

Der Breuer schaut ins Tintenfass und macht sich dabei völlig nass.
Loading...