Discussion:
Das Märchen vom E-Auto
(zu alt für eine Antwort)
juve
2017-09-12 23:26:00 UTC
Permalink
Raw Message
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017

Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe. Der
Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch nicht
umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle oder
Atomstrom. Dabei steht die Umweltschädlichkeit eines Hochleistungsakkus
noch gar nicht auf der Rechnung.

Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel

http://www.mmnews.de/wirtschaft/29128-das-maerchen-vom-e-auto
Fritz
2017-09-13 06:07:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by juve
Appel
http://www.mmnews.de
Höchst unseriöse Quelle .... hättest du dir ersparen können!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Christoph Overkott
2017-09-15 19:48:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by juve
Appel
http://www.mmnews.de
Höchst unseriöse Quelle .... hättest du dir ersparen können!
Während die Automobilindustrie den Kunden kennt und um die Bedeutung von
Preis-Leistung bei der Reichweite weiß, tüftelt ein Aachener Wissenschaftler
an einer Spardose. Soll heißen: Sein E-Auto kost nix und kann nix. Kurze
Beine, aber billig. Billig? Bonn - Düsseldorf hin und zurück mit einer
Füllung sind bei ihm für knapp 16.000 Euro nicht drin. Der Autokäufer
bräuchte also noch einen Zweitwagen. Das macht die schrullige Idee des
Aacheners Daniel Düseltrieb so richtig teuer. Den Weg zum Briefkasten, kann
man allerdings zu Fuß erledigen. Bei Regen sogar mit Schirm. Gleichwohl weiß
die Automobilindustrie, dass es ein Schirm nach Düsseldorf allein auch nicht
tut. Schummelhersteller VW putzt daher an seinem Ruf und weckt Träume und
Begehrlichkeiten. Datenblätter für neueste Modelle werden schon mal ohne
Preisangabe verteilt. Doch Heise sagt leise: 30.000 Stellen fallen weg -
Schummeln und E-Mobilität belasten.
juve
2017-09-15 17:05:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by juve
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017
Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe. Der
Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch nicht
umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle oder
Atomstrom. Dabei steht die Umweltschädlichkeit eines Hochleistungsakkus
noch gar nicht auf der Rechnung.
Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
http://www.mmnews.de/wirtschaft/29128-das-maerchen-vom-e-auto
"Unsere Autos fahren heute mit einer Tankfüllung zwischen 500 und 1000
Kilometer. Der durchschnittliche Verbrauch liegt bei 8 Liter Treibstoff je
100 Kilometer. Ein Liter Treibstoff erzeugt rund 10 Kilowattstunden (kWh)
Wärme, von denen im Verbrennungsmotor etwa ein Drittel in mechanische
Energie umgewandelt wird. Der Rest geht als Abwärme verloren oder wird
zum Heizen des Autos genutzt. Wir brauchen also 25 kWh Antriebsenergie für
100 km Fahrstrecke. Für 500 km müssen wir 40 Liter Treibstoff tanken.
Dafür werden weniger als 2 Minuten gebraucht.


Geringe Energiedichte von Batterien

Wenn wir mit einem Elektroauto gleichfalls 500 km fahren wollen, müssen
wir in Batterien 140 kWh speichern, weil auch noch rund 10 Prozent der
Energie in den Elektromotoren verloren geht. Nach dem heutigen Stand der
Technik ist die Energiedichte, die Energiemenge je kg Batterie, gering.
Zum Speichern von 1 kWh wird eine 7 kg schwere Batterie benötigt. Für
500 km Fahrstrecke muss eine Tonne an Batterien in das Auto eingebaut
werden."

Also 1000 kg Batterien für 500 km, gegenüber nicht mal 40 kg Benzin/
Diesel für die selbe Strecke (wobei 8l/100 km noch extrem gut fürs E-Auto
gerechnet sind, moderne Diesel brauchen viel weniger). Aufgetankt in 2
Minuten!

"Als realistisch wird in ferner Zukunft eine Energiedichte von 1kWh je 3
kg Batterie gesehen. Mit anderen Worten. Selbst theoretisch gibt es keine
ausreichend leichten Batterien."

Selbst dann wären wir bei etwa 400 kg Akkus für 500 km, gegenüber den
sehr großzügig gerechneten knapp 40 kg Benzin/Diesel! (1l Benzin/Diesel
wiegt auch nur ca. 0,9 kg). Der hier zu Grunde gelegte Vergleichs-
verbrauch von 8 l/100 km ist auch an/über der oberen Grenze.
Odin
2017-09-15 17:14:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by juve
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017
Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe. Der
Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch nicht
umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle oder
Atomstrom.
Der Strom für die Akkus wird aber an einer einzigen Stelle, nämlich dem
Kraftwerk erzeugt und DA kann man hocheffiziente Abgasreinigung einbauen.
In den Innenstädten blasen Verbrennungsmotore den Dreck einfach nur ab...
Post by juve
Dabei steht die Umweltschädlichkeit eines Hochleistungsakkus
noch gar nicht auf der Rechnung.
Von Prof. Dr.-Ing. Hans-Günter Appel
http://www.mmnews.de/wirtschaft/29128-das-maerchen-vom-e-auto
juve
2017-09-15 18:32:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Post by juve
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017
Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe. Der
Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch nicht
umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle oder
Atomstrom.
Der Strom für die Akkus wird aber an einer einzigen Stelle, nämlich dem
Kraftwerk erzeugt und DA kann man hocheffiziente Abgasreinigung
einbauen. In den Innenstädten blasen Verbrennungsmotore den Dreck
einfach nur ab...
Komisch nur, daß das Grün entlang den Autobahnen so wuchert, das ständig
geschnitten werden muß? Ob es das ach so schädliche CO2 ist was für
dieses emorme Wachstum sorgt, in den Niederlanden und in Aquarien düngt
man ja mit CO2, um das Pflanzenwachstum anzuregen, weiß niemand, wichtig
ist nur es ist alles extrem giftig und spez. die Deutschen müssen mehr
Steuern bezahlen um ihr Gewissen zu erleichetern...

Die Grünen sind btw gegen jedes Kraftwerk, der Strom kommt ja bekanntlich
aus der Steckdose...
Odin
2017-09-16 07:30:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by juve
Post by Odin
Post by juve
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017
Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe. Der
Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch nicht
umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle oder
Atomstrom.
Der Strom für die Akkus wird aber an einer einzigen Stelle, nämlich dem
Kraftwerk erzeugt und DA kann man hocheffiziente Abgasreinigung
einbauen. In den Innenstädten blasen Verbrennungsmotore den Dreck
einfach nur ab...
Komisch nur, daß das Grün entlang den Autobahnen so wuchert, das ständig
geschnitten werden muß? Ob es das ach so schädliche CO2 ist was für
dieses emorme Wachstum sorgt, in den Niederlanden und in Aquarien düngt
man ja mit CO2, um das Pflanzenwachstum anzuregen, weiß niemand, wichtig
ist nur es ist alles extrem giftig und spez. die Deutschen müssen mehr
Steuern bezahlen um ihr Gewissen zu erleichetern...
Pflanzen brauchen das Gas zum Wachsen...für das Klima ist zu viel davon
schädlich. Ich favorisiere auch das Emobile...bin aber nicht bereit ein
Konzept zu akzeptieren welches Emotore und Generatoren mit unnötig schlechtem Wirkungsgrad beinhaltet.
Post by juve
Die Grünen sind btw gegen jedes Kraftwerk, der Strom kommt ja bekanntlich
aus der Steckdose...
Ich bin aber kein Grüner. Ich habe schon in den 80ern 3D Optoelektronik für
den Verlegezug der Magnetbahntrasse im Emsland entwickelt. Schon damals waren
Grüne Idioten mit Slogan angetreten "Wir brauchen kein drittes Verkehrssystem
in Deutschland"! Nur ganz wenige von denen kapierten, daß ich durch die Magnetbahntechnik den innerdeutschen Flugverkehr ersetzen wollte. Die Synergieeffekte welche von der Magnettechnik, z.B. für Aufzüge und Positionierung an Werkzeugmaschinen ausgingen haben alle Grünen nicht erkannt!

Ich bin als Rechtet UND NPD Mitglied für modernste Technik aufgeschlossener
als alle die Links von mir stehen!
juve
2017-09-16 12:53:24 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Post by juve
Post by Odin
Post by juve
Das Märchen vom E-Auto
12. September 2017
Es gibt keine bessere Energie für Motoren als fossile Brennstoffe.
Der Umweg über eine Batterie kostet letztlich mehr und ist auch
nicht umweltschonender - denn ein E-Auto fährt indirekt mit Kohle
oder Atomstrom.
Der Strom für die Akkus wird aber an einer einzigen Stelle, nämlich
dem Kraftwerk erzeugt und DA kann man hocheffiziente Abgasreinigung
einbauen. In den Innenstädten blasen Verbrennungsmotore den Dreck
einfach nur ab...
Komisch nur, daß das Grün entlang den Autobahnen so wuchert, das
ständig geschnitten werden muß? Ob es das ach so schädliche CO2 ist was
für dieses emorme Wachstum sorgt, in den Niederlanden und in Aquarien
düngt man ja mit CO2, um das Pflanzenwachstum anzuregen, weiß niemand,
wichtig ist nur es ist alles extrem giftig und spez. die Deutschen
müssen mehr Steuern bezahlen um ihr Gewissen zu erleichetern...
Pflanzen brauchen das Gas zum Wachsen...für das Klima ist zu viel davon
schädlich.
Lt. Eisbohrkernen gab es Eiszeiten bei CO2 bis zu 75% in der Atmospähre!
Und Die schwafeln von einigen ppm (parts per Million)!
Post by Odin
Ich favorisiere auch das Emobile...bin aber nicht bereit ein
Konzept zu akzeptieren welches Emotore und Generatoren mit unnötig
schlechtem Wirkungsgrad beinhaltet.
Emobile ist Schwachsinn, der Wirkungsgrad von Akkus ist ein Witz
gegenüber Benzin/Diesel. Es geht auch nicht aus, keine Angst, es ist auch
nicht organisch (alles gelogen)....Trotzdem könnte man deutlich sparsamer
damit umgehen. Niemand braucht einen 2t SUV damit die Frau (55 kg) den
Junior (25 kg) zur Schule fahren und abholen kann.
Post by Odin
Post by juve
Die Grünen sind btw gegen jedes Kraftwerk, der Strom kommt ja
bekanntlich aus der Steckdose...
Ich bin aber kein Grüner. Ich habe schon in den 80ern 3D Optoelektronik
für den Verlegezug der Magnetbahntrasse im Emsland entwickelt. Schon
damals waren Grüne Idioten mit Slogan angetreten "Wir brauchen kein
drittes Verkehrssystem in Deutschland"! Nur ganz wenige von denen
kapierten, daß ich durch die Magnetbahntechnik den innerdeutschen
Flugverkehr ersetzen wollte. Die Synergieeffekte welche von der
Magnettechnik, z.B. für Aufzüge und Positionierung an Werkzeugmaschinen
ausgingen haben alle Grünen nicht erkannt!
Ich war immer ein großer Fan des Trans-Rapid, nur die magnetische
Strahlung innerhalb der Züge ist jenseits von gut und Böse. Bei E-Loks der
DB ist Sie auch nicht ohne, werden auch nicht sehr alt die Zugführer...
Post by Odin
Ich bin als Rechtet UND NPD Mitglied für modernste Technik
aufgeschlossener als alle die Links von mir stehen!
Landet beim Wahlomaten bei mir immer auf Nr.1, das war auch bei den
letzten Wahlen an denen ich teilnahm, wo ich ankreuzte. Ich lebe schon
lange nicht mehr in der BRD. Niergens wird man als Deutscher schlechter
behandelt als dort!

Napoleon Bonaparte:

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das
Deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen
glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre
Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Kaum ein Zitat zu D was mir so aus der Seele spricht.
Fritz
2017-09-16 12:59:47 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Ich bin als Rechtet UND NPD Mitglied für modernste Technik aufgeschlossener
hahahhahhahahahahahaaaa
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Loading...