Discussion:
Löffingen: Massenschlägerei im Asylheim - Polizeigroßeinsatz
Add Reply
Kim Jong Hippo
2018-06-13 10:17:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Freiburg (ots) - In der Flüchtlingsunterkunft anwesende Mitarbeiter
einer Security- Firma teilten der Polizei am 09.06.18, gegen 19.40 Uhr
mit, dass es im Innenhof der Flüchtlingsunterkunft zu einer Schlägerei
mit mindestens 10 Beteiligten gekommen war. Wenig später wurde
mitgeteilt, dass es bis zu 20 Beteiligte seien, die sich an der
Schlägerei beteiligten. Auch seien bereits Steine geflogen und ein
Messer im Spiel. Die Unterkunft wurde mit insgesamt sieben
Polizeistreifen der Polizeireviere Titisee-Neustadt, Donaueschingen und
Tuttlingen, sowie zwei Streifen mit insgesamt vier Hundeführern der
Polizeihundeführerstaffeln des PP Freiburg und des PP Tuttlingen
angefahren. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage beruhigt. Wie
die ersten Ermittlungen ergaben, waren drei junge Männer einer syrischen
und einer irakischen Familie aneinandergeraten. Dabei ging ein
22-Jähriger mit einem Stock auf einen 18-jährigen los, konnte diesen
jedoch nicht treffen. Der 22-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung
von seinem 25-jährigen Bruder unterstützt. Ein Messer war bei der
Auseinandersetzung nicht eingesetzt worden. Die drei Beteiligten wurden
jeweils leicht verletzt. Der 22-Jährige wurde vom DRK zur ambulanten
Behandlung in eine Klinik verbracht. Bei dem Versuch die Kontrahenten zu
trennen, wurde ein 38-jähriger Mitarbeiter, der vor Ort befindlichen
Security-Firma, leicht an einer Hand verletzt. Der Anlass für die
Auseinandersetzung konnte noch nicht ermittelt werden. Mehreren
Besuchern der Unterkunft wurde ein Platzverweis erteilt. Auf dem
Transport zum Polizeirevier wurde ein Beamter von dem bereits
polizeibekannten 18-Jährigen beleidigt. Nach der zweifelsfreien
Feststellung der Personalien wurden die Beteiligten entlassen. Die
weiteren Ermittlungen werden von dem Polizeiposten Löffingen geführt.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3966793

War bestimmt nur ein Mißverständnis ...
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Hans
2018-06-13 10:49:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Kim Jong Hippo
Freiburg (ots) - In der Flüchtlingsunterkunft anwesende Mitarbeiter
einer Security- Firma teilten der Polizei am 09.06.18, gegen 19.40 Uhr
mit, dass es im Innenhof der Flüchtlingsunterkunft zu einer Schlägerei
mit mindestens 10 Beteiligten gekommen war. Wenig später wurde
mitgeteilt, dass es bis zu 20 Beteiligte seien, die sich an der
Schlägerei beteiligten. Auch seien bereits Steine geflogen und ein
Messer im Spiel. Die Unterkunft wurde mit insgesamt sieben
Polizeistreifen der Polizeireviere Titisee-Neustadt, Donaueschingen und
Tuttlingen, sowie zwei Streifen mit insgesamt vier Hundeführern der
Polizeihundeführerstaffeln des PP Freiburg und des PP Tuttlingen
angefahren. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Lage beruhigt. Wie
die ersten Ermittlungen ergaben, waren drei junge Männer einer syrischen
und einer irakischen Familie aneinandergeraten. Dabei ging ein
22-Jähriger mit einem Stock auf einen 18-jährigen los, konnte diesen
jedoch nicht treffen. Der 22-Jährige wurde bei der Auseinandersetzung
von seinem 25-jährigen Bruder unterstützt. Ein Messer war bei der
Auseinandersetzung nicht eingesetzt worden. Die drei Beteiligten wurden
jeweils leicht verletzt. Der 22-Jährige wurde vom DRK zur ambulanten
Behandlung in eine Klinik verbracht. Bei dem Versuch die Kontrahenten zu
trennen, wurde ein 38-jähriger Mitarbeiter, der vor Ort befindlichen
Security-Firma, leicht an einer Hand verletzt. Der Anlass für die
Auseinandersetzung konnte noch nicht ermittelt werden. Mehreren
Besuchern der Unterkunft wurde ein Platzverweis erteilt. Auf dem
Transport zum Polizeirevier wurde ein Beamter von dem bereits
polizeibekannten 18-Jährigen beleidigt. Nach der zweifelsfreien
Feststellung der Personalien wurden die Beteiligten entlassen. Die
weiteren Ermittlungen werden von dem Polizeiposten Löffingen geführt.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3966793
War bestimmt nur ein Mißverständnis ...
... und nur ein Einzelfall...

Hans
Loading...