Discussion:
Fall Köthen: Realitätsfälschern unterläuft Fehler
Add Reply
Uli Riemenschneider
2018-09-12 19:17:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Zwei Pressemeldungen der DPA. Einmal bekam er eine Faust ins Gesicht und
einmal war er einfach mit Herzinfarkt umgefallen. '1984' live:


Halle (dpa). Der junge Mann, der nach einem Streit in Köthen gestorben
ist, hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wohl schlichten
wollen. Das sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst
Nopens. Es habe nach jetzigem Kenntnisstand im Vorfeld eine
Auseinandersetzung zwischen drei Afghanen gegeben. Dann seien zwei
Deutsche hinzugekommen. Bei dem Versuch zu schlichten, habe der
22-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht bekommen und sei dann zu Boden
gegangen. Er starb an einem Herzinfarkt. Er habe von Geburt an eine
schwere Herzerkrankung gehabt.


Halle (dpa). Die Ermittler im Fall des in Köthen gestorbenen 22-Jährigen
schließen weiter aus, dass Tritte oder Schläge den Tod des Mannes
verursacht haben. Es habe keine Anhaltspunkte dafür gegeben, dass der
Geschädigte zu Tode geschlagen oder getreten wurde, sagte der Leiter der
Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst Nopens, in Halle. Die
Todesursache sei - entgegen vieler Spekulationen - ein Herzinfarkt. Den
Ermittlern zufolge ist das inzwischen auch mit feingeweblichen
Untersuchungen belegt. Der Herzinfarkt basierte auf einer angeborenen
Fehlbildung des Herzens des 22-Jährigen.


Uli
J.Malberg
2018-09-13 05:43:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
ARD | ZDF sind nur Lügen TV für bekloppte Voll-Horste.
noebbes
2018-09-13 08:07:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On 12.09.2018 21:17, Uli Riemenschneider wrote:
> Zwei Pressemeldungen der DPA. Einmal bekam er eine Faust ins Gesicht und
> einmal war er einfach mit Herzinfarkt umgefallen. '1984' live:
>
>
> Halle (dpa). Der junge Mann, der nach einem Streit in Köthen gestorben
> ist, hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wohl schlichten
> wollen. Das sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst
> Nopens. Es habe nach jetzigem Kenntnisstand im Vorfeld eine
> Auseinandersetzung zwischen drei Afghanen gegeben. Dann seien zwei
> Deutsche hinzugekommen. Bei dem Versuch zu schlichten, habe der
> 22-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht bekommen und sei dann zu Boden
> gegangen. Er starb an einem Herzinfarkt. Er habe von Geburt an eine
> schwere Herzerkrankung gehabt.
>
>
> Halle (dpa). Die Ermittler im Fall des in Köthen gestorbenen 22-Jährigen
> schließen weiter aus, dass Tritte oder Schläge den Tod des Mannes
> verursacht haben. Es habe keine Anhaltspunkte dafür gegeben, dass der
> Geschädigte zu Tode geschlagen oder getreten wurde, sagte der Leiter der
> Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst Nopens, in Halle. Die
> Todesursache sei - entgegen vieler Spekulationen - ein Herzinfarkt. Den
> Ermittlern zufolge ist das inzwischen auch mit feingeweblichen
> Untersuchungen belegt. Der Herzinfarkt basierte auf einer angeborenen
> Fehlbildung des Herzens des 22-Jährigen.

Also ist im Grunde gar nichts geschehen?

Gehen sie weiter, hier gibt es nichts zu sehen, gehen sie weiter...

Deutschland im Jahre 2018, Mord und Totschlag werden nur noch mit aller
Härte des Gesetzes verfolgt und bestraft wenn von Bio-Deutschen begangen.
Loading...