Discussion:
Sie gibt einfach nicht auf
Add Reply
Edmund
2018-06-12 18:13:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.

Warum ist das so?


Edmund
Carsten Thumulla
2018-06-12 18:22:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein


ct
Jörg Hermes
2018-06-12 20:18:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
--
"Ich kann Ihnen sagen, dass wir in den letzten zweidrei Jahren eine
europäische Grenzpolizei jedenfalls en ganzen äh ne ganze Wegstrecke
schon auf den Weg gebracht haben." (Angela Merkel)
Holger
2018-06-12 20:39:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jörg Hermes
Post by Carsten Thumulla
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
Ich vermute auch, diese Theorien sind Schall und Rauch. Gepaart mit
einem profunden Nichtverständnis der islamischen Ideologie und einem
Helfersyndrom sind Dinge möglich, die in der Libanonisierung unseres
Landes enden werden. Natürlich kann man Leuten wie Merkel die
Grausamkeiten zum Beispiel der Christenverfolgung in der islamischen
Welt vor Augen halten, aber sie wird zwischen diesen Taten und der
islamischen Ideologie keinen Zusammenhang erkennen wollen. Das kann ich
aus Erfahrungen mit anderen Gutmenschen bestätigen: Du kannst denen noch
so brutale Unmenschlichkeiten im Zuge der Scharia aufzählen, wer denen
gegenüber den Islam ablehnt, ist denen immer ein Rassist - egal, welche
Verbrechen gegen die Menschlichkeit seitens der Dschihadisten auch immer
begangen werden, um ihrer teuflischen Allah-Gottheit zu huldigen.

Holger
Frank Bügel
2018-06-12 21:50:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Holger
Post by Jörg Hermes
Post by Carsten Thumulla
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
Ich vermute auch, diese Theorien sind Schall und Rauch.
So komisch es klingen mag, Stalins "Die Hitler kommen und gehen. Das
deutsche Volk wird bleiben!" bewahrte Euch im anderen Teil Deutschlands vor
der Umvolkung. Sie konnte nur unter dem Deckmantel von Täuschung
(Gastarbeiter) und Lüge (werden ins Heimatland zurückgehen) in sehr
begrenztem Umfang vollzogen werden.

Nach 1990 dann konnte man endlich alle deutschen Traditionen unseres
aufgeklärten Volkstums entsorgen (z.B. das Staatsbürgerschaftsrecht) und
nicht nur Parolen wie "xxx ist bunt" verbreiten. All das beruht auf der
"Idee von 1789", über deren ideologische Motive, Urheber und Grundlagen du
dich ggf. nochmals schlau machen solltest.
http://www.clemensheni.net/allgemein/martin-mosebach-gegenaufklaerung-als-sekundaerer-antisemitismus/

Zu den "Triebkräften der Geschichte", wie einst Lenin formulierte, gehört
Merkel nicht. Sie ist ein "ausführendes Subjekt", wenn auch mit eigener
Überzeugung aufgrund ihres "christlich-jüdischen" Weltbildes, das dem
links-grünen Weltbild von Katrin-Göring-Eckart näher ist als das Weltbild
eines deutschen konservativen Christen, die es heute in den beiden
Amtskirchen wohl kaum noch gibt.

Ich hoffe, daß Merkel wegen des Streits mit Seehofer endlich ihr Waterloo
bekommt und der ganze links-grüne Albtraum, was die "liberale" Umvolkung
angeht, in der BRD endlich sein Ende findet. Die Kirche schmiegte sich
schon immer an den jeweiligen Zeitgeist, um als Glaubensinstitution zu
überleben. Nach Hitler "entdeckte" man dann "die jüdischen Wurzeln" des
Christentums und wurde nach und nach - zumindest ideologisch - selbst zum
Juden. Heute ist in der BRD Christentum eigentlich nur noch "Judentum für
Nichtjuden". Deswegen sollte man als Deutscher den Amtskirchen schleunigst
den Rücken kehren, statt sie mit Kirchensteuer auch noch zu finanzieren.

(...)

MfG Frank
--
"Das Judentum ist prägend für Deutschland. Und das soll in Zukunft auch so
bleiben." (Stephan Mayer, CSU, Phoenix-TV "Unter den Linden", 23.04.2018)
Holger
2018-06-13 00:18:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Holger
Post by Jörg Hermes
Post by Carsten Thumulla
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
Ich vermute auch, diese Theorien sind Schall und Rauch.
So komisch es klingen mag, Stalins "Die Hitler kommen und gehen. Das
deutsche Volk wird bleiben!" bewahrte Euch im anderen Teil Deutschlands vor
der Umvolkung. Sie konnte nur unter dem Deckmantel von Täuschung
(Gastarbeiter) und Lüge (werden ins Heimatland zurückgehen) in sehr
begrenztem Umfang vollzogen werden.
Ich wage da erstmal keine Prognose, aber für das Schicksal der nach uns
kommenden Generationen mache ich mir keine Illusionen. Wenn das mit der
Islamisierung so weiter geht, ist die aktive Christenverfolgung nicht
mehr fern, der Libanon sollte da als Beispiel dienen. Beirut, einst das
"Paris des Nahen Ostens" ist heute ein Moslem-Slum. Massaker reihte sich
an Massaker, Opfer war immer die christliche Zivilbevölkerung.

Gutmenschen leugnen den Zusammenhang zwischen Jihad und Islam. Den Koran
hat man selbstverständlich nie gelesen, man hält ihn also unbelehrbar
für eine Art von Blaupause der Bibel. Der Islam wird auch nicht als
Gesellschaftsordnung begriffen, er ist vielmehr die Religion des armen
Ausländers, symbolisiert mit dem Türken als solchen, Islam gleich Türke.
Der Türke ist immer der weinende Ausländer mit den großen Kulleraugen,
der mit Teddybären beworfen gehört. Damit ist für diese Leute geklärt,
daß man dem Türken einfach die Tränen trocknen und seinen Islam
beschützen muß. Es ist so zum Kotzen weltfremd. Aber du bist ein Nazi,
wenn du hier Realismus einforderst. Oder hast du schon mal einen
schluchzenden Recep Tayip Erdogan gesehen, der weinend seinen Koran in
den Händen hält und sich von Mutti trösten und beschützen läßt? Mit
Stofftieren? Ich kenne den nur als Völkermörder und Kurdenschlachter.
Aber sag das mal einem Pfaffen aus der Evangelenkirche oder den Spinnern
aus den Willkommensinis. Wirst auf Granit beißen. Und genau hier liegt
das Problem. Diese Leute lassen uns in ihrer Weltfremdheit noch alle
über die Klinge springen.

Holger
Odin
2018-06-13 06:57:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Holger
Post by Frank Bügel
Post by Holger
Post by Jörg Hermes
Post by Carsten Thumulla
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Auch egal ob Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird
und 15% weniger bei der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
Ich vermute auch, diese Theorien sind Schall und Rauch.
So komisch es klingen mag, Stalins "Die Hitler kommen und gehen. Das
deutsche Volk wird bleiben!" bewahrte Euch im anderen Teil Deutschlands vor
der Umvolkung. Sie konnte nur unter dem Deckmantel von Täuschung
(Gastarbeiter) und Lüge (werden ins Heimatland zurückgehen) in sehr
begrenztem Umfang vollzogen werden.
Ich wage da erstmal keine Prognose, aber für das Schicksal der nach uns
kommenden Generationen mache ich mir keine Illusionen. Wenn das mit der
Islamisierung so weiter geht, ist die aktive Christenverfolgung nicht
mehr fern, der Libanon sollte da als Beispiel dienen. Beirut, einst das
"Paris des Nahen Ostens" ist heute ein Moslem-Slum. Massaker reihte sich
an Massaker, Opfer war immer die christliche Zivilbevölkerung.
Gutmenschen leugnen den Zusammenhang zwischen Jihad und Islam. Den Koran
hat man selbstverständlich nie gelesen, man hält ihn also unbelehrbar
für eine Art von Blaupause der Bibel. Der Islam wird auch nicht als
Gesellschaftsordnung begriffen, er ist vielmehr die Religion des armen
Ausländers, symbolisiert mit dem Türken als solchen, Islam gleich Türke.
Der Türke ist immer der weinende Ausländer mit den großen Kulleraugen,
der mit Teddybären beworfen gehört. Damit ist für diese Leute geklärt,
daß man dem Türken einfach die Tränen trocknen und seinen Islam
beschützen muß. Es ist so zum Kotzen weltfremd. Aber du bist ein Nazi,
wenn du hier Realismus einforderst. Oder hast du schon mal einen
schluchzenden Recep Tayip Erdogan gesehen, der weinend seinen Koran in
den Händen hält und sich von Mutti trösten und beschützen läßt? Mit
Stofftieren? Ich kenne den nur als Völkermörder und Kurdenschlachter.
Aber sag das mal einem Pfaffen aus der Evangelenkirche oder den Spinnern
aus den Willkommensinis. Wirst auf Granit beißen. Und genau hier liegt
das Problem. Diese Leute lassen uns in ihrer Weltfremdheit noch alle
über die Klinge springen.
Holger
Auch DU gehörst doch zu denen, die im Zweifel GEGEN die Deutsche Rechte
agiert, anstatt sie massiv dabei zu unterstützen diese extrem gefährlich
Vermuselung zu stoppen und wieder rückgängig zu machen!
Mit ALLEN Mitteln...weil es sein muß!
Wolf von Wachenfeld
2018-06-13 07:34:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Auch DU gehörst doch zu denen, die im Zweifel GEGEN die Deutsche Rechte
agiert, anstatt sie massiv dabei zu unterstützen diese extrem gefährlich
Vermuselung zu stoppen und wieder rückgängig zu machen!
Mit ALLEN Mitteln...weil es sein muß!
Soweit so gut, das Problem ist nur: Es gibt keine Deutsche Rechte. Eine
Deutsche Rechte wäre ein monolithischer Block und der wiederum bedingt
rechte Deutsche. Doch von denen gibt es inzwischen so wenige, das es
höchstens zu vereinzelten rechten Blogs, bzw. Blogs der Rechten reicht.

Das Kind liegt im Brunnen, doch die Deutschen machen keine Anstalten es
zu retten oder wenigstens zu bergen. Sie sorgen sich nur, dass der Krug
brechen könnte, mit dem sie aus dem Vollen schöpfen.
--
W.v.W.
Odin
2018-06-13 07:53:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolf von Wachenfeld
Post by Odin
Auch DU gehörst doch zu denen, die im Zweifel GEGEN die Deutsche Rechte
agiert, anstatt sie massiv dabei zu unterstützen diese extrem gefährlich
Vermuselung zu stoppen und wieder rückgängig zu machen!
Mit ALLEN Mitteln...weil es sein muß!
Soweit so gut, das Problem ist nur: Es gibt keine Deutsche Rechte.
Ich meine damit ALLE die eine deutschfreundliche Einstellung haben und selbige
auch öffentlich vertreten.
Post by Wolf von Wachenfeld
Eine
Deutsche Rechte wäre ein monolithischer Block und der wiederum bedingt
rechte Deutsche. Doch von denen gibt es inzwischen so wenige, das es
höchstens zu vereinzelten rechten Blogs, bzw. Blogs der Rechten reicht.
Als Block gibt es sie leider noch nicht...aber als diffuse Masse existiert
sie bereits und Merkels bösartig antideutsche Politik wird sie immer mehr
zu einem solchen Block drängen!
Post by Wolf von Wachenfeld
Das Kind liegt im Brunnen, doch die Deutschen machen keine Anstalten es
zu retten oder wenigstens zu bergen. Sie sorgen sich nur, dass der Krug
brechen könnte, mit dem sie aus dem Vollen schöpfen.
Richtig und deswegen hoffe ich darauf und artikuliere das hier seit langer
Zeit vehement, daß dieser ominöse Krug ENDLICH zerbricht um danach einen
radikalen Neubeginn starten zu können.
Wolf von Wachenfeld
2018-06-13 08:02:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Post by Wolf von Wachenfeld
Post by Odin
Auch DU gehörst doch zu denen, die im Zweifel GEGEN die Deutsche Rechte
agiert, anstatt sie massiv dabei zu unterstützen diese extrem gefährlich
Vermuselung zu stoppen und wieder rückgängig zu machen!
Mit ALLEN Mitteln...weil es sein muß!
Soweit so gut, das Problem ist nur: Es gibt keine Deutsche Rechte.
Ich meine damit ALLE die eine deutschfreundliche Einstellung haben und selbige
auch öffentlich vertreten.
Post by Wolf von Wachenfeld
Eine
Deutsche Rechte wäre ein monolithischer Block und der wiederum bedingt
rechte Deutsche. Doch von denen gibt es inzwischen so wenige, das es
höchstens zu vereinzelten rechten Blogs, bzw. Blogs der Rechten reicht.
Als Block gibt es sie leider noch nicht...aber als diffuse Masse existiert
sie bereits und Merkels bösartig antideutsche Politik wird sie immer mehr
zu einem solchen Block drängen!
Post by Wolf von Wachenfeld
Das Kind liegt im Brunnen, doch die Deutschen machen keine Anstalten es
zu retten oder wenigstens zu bergen. Sie sorgen sich nur, dass der Krug
brechen könnte, mit dem sie aus dem Vollen schöpfen.
Richtig und deswegen hoffe ich darauf und artikuliere das hier seit langer
Zeit vehement, daß dieser ominöse Krug ENDLICH zerbricht um danach einen
radikalen Neubeginn starten zu können.
Damit hast du es auf den Punkt gebracht!
--
W.v.W.
Fritz
2018-06-14 15:31:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
"entdeckte" man dann "die jüdischen Wurzeln" des
Christentums und wurde nach und nach - zumindest ideologisch - selbst zum
Juden. Heute ist in der BRD Christentum eigentlich nur noch "Judentum für
Nichtjuden".
Mann, hast du eine Meise!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Carsten Thumulla
2018-06-13 03:22:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jörg Hermes
Post by Carsten Thumulla
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen. Auch egal ob
Seehofer und die CSU dadurch desavouiert wird und 15% weniger bei
der nächsten Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Hooton und so weiter, dürfte doch inzwischen rum sein
Diese ganzen Theorien. Ich meine ja, Frau Merkel ist eine ordinäre
bildungsferne Frau mit einem Psychoschaden.
Wir haben alle mehr oder weniger einen an der Klatsche, die meisten
mehr, wenige weniger.

Aber das ist nicht das Problem. Das Problem sind übergeordnete Systeme,
die sich bilden, Gesellschaften, die auf Kosten der Menschen existieren.

Es sind Religionen und Ideologien, die gegeneinander um die Weltmacht
kämpfen. Wir müssen aufhören, diese zu fördern und sie mit Energie und
Geld zu versorgen. Sie sind letztlich alle gefährlich.


ct
F. Werner
2018-06-13 06:40:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen. Auch egal ob Seehofer und
die CSU dadurch desavouiert wird und 15% weniger bei der nächsten
Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren. Bunt
als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept, verursacht sie einen
Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst nicht erfassen kann.

Es wird Sommer und im Moment prasseln die Meldungen wieder im
4-Stunden-Takt durch das Netz. Selbst rechter Umtriebe unverdächtige
Presseredaktionen scheint es langsam mulmig zu werden. Können wir, das
polizeisparende Land mit den offenen Grenzen, noch die Sicherheit von
Frauen garantieren? Von Mädchen und Kindern?

Das Grundproblem liegt dabei ähnlich wie in Schweden: Eine offene
Gesellschaft mit jahrelang erkämpften Freiheiten für Minderheiten, mit
(endlich) selbstbewussten Frauen und (hoffentlich) starken Kindern
trifft auf eine Gruppe von Völkern, die ihr Wertesystem aus einer
vor-mittelalterlichen Religion ziehen.

Wenn eine Frau belästigt wird, dann ist das in deren Augen das Ergebnis
einer zu offenen Kleidung. Wenn eine 13jährige verschleppt wird, dann
ist das in deren Augen richtig, denn mit 13 hat man in manchen Ländern
schon verheiratet zu sein.

Da passt etwas grundsätzlich nicht zusammen!

Was mir auch merkwürdig vorkommt ist, dass politisch Linke das
goutieren. Waren es nicht die Linken in der Republik, die für Freiheit
von Frauen eingetreten sind? Waren es nicht die Linken, die für
Offenheit und Respekt gegenüber Schwächeren eingetreten sind?

Und wenn das nun auf dem Altar einer angeblichen "Flüchtlingshilfe"
geopfert wird, wie wird sich das Land ändern? Besteht nicht die Gefahr,
dass wir in die Gesellschaftsform der Fünfziger Jahre zurückfallen? Wenn
auch unfreiwillig und am Ende aus reinem Selbstschutz?

Opfert die linke Politik nicht das Ergebnis jahrzehntelanger Kämpfe?

FW
Erika Ciesla
2018-06-13 07:04:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn? Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl
hatten, nämlich als dem UNHCR die Knete ausging und sie in den
Flüchtlings-lagern rund um das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen
konnte. Sie hatte nur zwei Optionen:

① sie reinlassen und irgend wie unterbringen, oder

② sie an der Grenze abknallen – also ein Blutbad anrichten.

⇒ Tertium non datur – ein Drittes gab es nicht!

Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Post by F. Werner
Es wird Sommer und im Moment prasseln die Meldungen wieder im
4-Stunden-Takt durch das Netz.
„Durch das Netz“, ja, ist klar!

Bist Du Dir dessen bewußt, daß dort Algorithmen geschaltet sind die jedem
Teilnehmer die ihm passende Echoblase geriert? Und daß dort eine
redaktionelle Verifikation *GAR NICHT* stattfindet? Und daß dort also acht
von zehn Nachrichten falsch sind?
Post by F. Werner
Selbst rechter Umtriebe unverdächtige Presseredaktionen
Welche denn? RT? Sputnik? RTL-II?
Post by F. Werner
Wenn eine Frau belästigt wird,
… dann ist es in neun von zehn Fällen ein autochthoner Deutscher, der dies
tut. Soll ich jetzt alle „Arier“ ausweisen, oder was!?

⇒ Bei mir (#metoo) waren es zwei von zwei (100%), beide deutsch!

🖕 😝 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
Fritz
2018-06-13 07:15:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn? Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl
hatten, nämlich als dem UNHCR die Knete ausging und sie in den
Flüchtlings-lagern rund um das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen
① sie reinlassen und irgend wie unterbringen, oder
② sie an der Grenze abknallen – also ein Blutbad anrichten.
⇒ Tertium non datur – ein Drittes gab es nicht!
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Erika, ich muss dir das leider im Duktus deiner Kanzlerin sagen:
Du bist alternativlos doof!
--
Fritz ™
Norbert Mueller
2018-06-13 10:15:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn? Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl
hatten, nämlich als dem UNHCR die Knete ausging und sie in den
Flüchtlings-lagern rund um das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen
① sie reinlassen und irgend wie unterbringen, oder
② sie an der Grenze abknallen – also ein Blutbad anrichten.
⇒ Tertium non datur – ein Drittes gab es nicht!
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Du bist alternativlos doof!
Müßte es in ihrem Jargon denn nicht "scheißdoof" heißen? :-)


F'Up at.gesellschaft.politik
Erika Ciesla
2018-06-13 10:27:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
„Meiner“ Kanzlerin?

Boah, wat bis Du bekloppt!
(…)
Und wer hat DICH denn gefracht?
Siegfrid Breuer
2018-06-13 14:27:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Und wer hat DICH denn gefracht?
Die immer wieder interessante Frage: 'Was ist wohl Usenet?' <seufz>
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
noebbes
2018-06-13 14:49:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Boah, wat bis Du bekloppt!
Ja, Erika, das Du total bekloppt bist hat sich mittlerweile rundgesprochen.
Post by Erika Ciesla
Und wer hat DICH denn gefracht?
ICH habe ihn "gefracht", zufrieden du hohle Nuss?
F. Werner
2018-06-13 08:23:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
...das war nicht von mir :-)
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel
versucht immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu
kaschieren.
Was für einen Fehler denn?
Den Fehler, die Grenzen nicht, wie die anderen, vorläufig zu schließen.
Auch innerhalb der EU.
Post by Erika Ciesla
Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl hatten, nämlich als
dem UNHCR die Knete ausging und sie in den Flüchtlings-lagern rund um
das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen konnte.
Ja, aber das war kein deutsches Problem. Zur Erinnerung: wir haben den
Krieg nicht begonnen, können ihn nicht beenden und nehmen auch nicht
mehr teil als andere Länder.

Dass ich damit Recht habe, wirst Du sehen, wenn es darum geht, Syrien
wieder aufzubauen. Deutsche Firmen werden nicht beteiligt werden.
Post by Erika Ciesla
Sie hatte nur
① sie reinlassen und irgend wie unterbringen, oder
② sie an der Grenze abknallen – also ein Blutbad anrichten.
⇒ Tertium non datur – ein Drittes gab es nicht!
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Die Alternative "Reinlassen oder Abknallen" gab es nicht. Andere Länder
haben es vor gemacht: Unterbringung an der Grenze (oder vor der Grenze)
und Einzelprüfung der Flucht- bzw. Asylgründe.

Was ich damals auch befürchtete waren Bilder wie auf dem Balkan:
überfüllte Lager, furchtbare Zustände. Das allerdings wäre vermutlich
kein großes Problem hier gewesen.

Die Flüchtlingsunterkünfte, die in vielen deutschen Städten gebaut
wurden, hätten auch an der bayerisch-österreichischen Grenze stehen
können. Und der Aufbau hätte nicht länger gedauert und wäre nicht teurer
gewesen.

Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt, zu sichern, ist legal. Dazu wäre
es aber vermutlich gar nicht gekommen.
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Es wird Sommer und im Moment prasseln die Meldungen wieder im
4-Stunden-Takt durch das Netz.
„Durch das Netz“, ja, ist klar!
Ja, auch in der seriösen Presse.
Post by Erika Ciesla
Bist Du Dir dessen bewußt, daß dort Algorithmen geschaltet sind die
jedem Teilnehmer die ihm passende Echoblase geriert? Und daß dort
eine redaktionelle Verifikation *GAR NICHT* stattfindet? Und daß
dort also acht von zehn Nachrichten falsch sind?
Die Meldungen der Süddeutschen Zeitung oder von Spiegel Online sind
sicher ausgewählt. Die Nachrichtenlage indes können auch Algorithmen
nicht verändern.
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Wenn eine Frau belästigt wird,
… dann ist es in neun von zehn Fällen ein autochthoner Deutscher,
der dies tut. Soll ich jetzt alle „Arier“ ausweisen, oder was!?
Inländer kann man nicht ausweisen. Ausländer schon. Denn letztere haben
zwei Möglichkeiten irgendwo zu leben. Inländer nur eine.
Post by Erika Ciesla
⇒ Bei mir (#metoo) waren es zwei von zwei (100%), beide deutsch!
Das glaube ich Dir sogar. Aber es ist doch lange her, dass wir von
Einheimischen Taten erlebt haben wie "zum Ertrinken in den Fluss gelegt"
(Freiburg), "im Rudel über das Mädchen hergefallen" (Viersen) oder "mit
dem Messer im DM abgestochen" (Kandel).

FW
Erika Ciesla
2018-06-13 09:01:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
...das war nicht von mir :-)
Wohlwollend zur Kenntnis genommen. 😍
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn?
Den Fehler, die Grenzen nicht, wie die anderen, vorläufig zu schließen.
Auch innerhalb der EU.
In medias res!?

Maschinengewehre aufstellen und „Feuer frei!“, oder was?

Das Problem ist doch nicht, daß die Flüchtlinge hier ankommen, sondern daß
sie überhaupt weglaufen!

Und Du würdest auch nicht dort bleiben!

Guck mal wie es da aussieht:

Loading Image...

Und glaub mir, ein Erdbeben war das nicht, *DAS* haben Menschen gemacht!

Titel: „Jeder gegen jeden und Putin gegen alle!“
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl hatten, nämlich als
dem UNHCR die Knete ausging und sie in den Flüchtlings-lagern rund um
das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen konnte.
Ja, aber das war kein deutsches Problem.
Doch, war es, leider! Und war darum, weil alle anderen „ohne mich“ sagten.
In Ungarn hat man ihnen sogar in den Arsch getreten, DAMIT SIE SCHNELLER
LAUFEN! Was hier also wirklich versagt hat, das ist die europäische
Solidarität.
Post by F. Werner
Dass ich damit Recht habe, wirst Du sehen, wenn es darum geht, Syrien
wieder aufzubauen. Deutsche Firmen werden nicht beteiligt werden.
Und warum nicht?

Aber mal Spaß beiseite, – wäre es nicht des Putins Aufgabe, Syrien wieder
aufzubauen? Immerhin ist er ja auch maßgebend daran beteiligt das Land zu
zerstören, sollte man da nicht dem Verursacherprinzip Priorität einräumen?
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Die Alternative "Reinlassen oder Abknallen" gab es nicht.
Doch, und zwar nur die.
Nein, das haben sie nicht. Durchgewunken haben sie die!
Post by F. Werner
Unterbringung (…) vor der Grenze (…)
Ja, schon. Das aber erst, als man verlangte, daß sie doch auch ein paar von
ihnen aufnehmen könnten. Davor haben sie sie glatt durchgewunken – sogar
Züge wurden zu diesem Zweck bereitgestellt.
Post by F. Werner
Die Flüchtlingsunterkünfte, die in vielen deutschen Städten gebaut wurden,
hätten auch an der bayerisch-österreichischen Grenze stehen können.
Österreich hat nur acht Millionen Einwohner! Gerechterweise sollten sie
also auch nur ein Zehntel dessen aufnehmen was wir aufgenommen haben, will
sagen, einfach die Grenze zu Österreich dicht machen ist auch keine Lösung.
Post by F. Werner
Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt,
ALSO DOCH ABBKNALLEN!
=====================

Danke, wegtreten!

Nein, das reicht, ich mag nicht mehr!

Es ekelt mich, ich breche hier ab!
F. Werner
2018-06-13 13:08:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Den Fehler, die Grenzen nicht, wie die anderen, vorläufig zu
schließen. Auch innerhalb der EU.
In medias res!?
Maschinengewehre aufstellen und „Feuer frei!“, oder was?
Nein, das habe ich unten erläutert.
Post by Erika Ciesla
Das Problem ist doch nicht, daß die Flüchtlinge hier ankommen,
sondern daß sie überhaupt weglaufen!
Und Du würdest auch nicht dort bleiben!
Ich kenne einige Orte auf der Welt, in denen Ungerechtigkeit herrscht.
Aber wir können nicht die Probleme der Welt lösen. Das muss die Welt
schon weitgehend selbst machen.

Jede Intervention von außen birgt immer das Risiko, dass man Brände
zuschüttet, anstatt sie zu löschen. Erst nachdem sich z. B. der Balkan
gegenseitig massenhaft umgebracht hat, ist er einigermaßen befriedet.

Das ist grausam, aber die Hauptschuldigen stehen selten in den untätigen
Nachbarländern, aber immer hinter der Waffe! Du kannst nicht ein
Drittland in Haft nehmen, weil sich zwei Länder anfangen umzubringen.

Das verklärt den Blick! So löst man keine Probleme.
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl hatten, nämlich
als dem UNHCR die Knete ausging und sie in den Flüchtlings-lagern
rund um das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen konnte.
Ja, aber das war kein deutsches Problem.
Doch, war es, leider! Und war darum, weil alle anderen „ohne mich“
sagten. In Ungarn hat man ihnen sogar in den Arsch getreten, DAMIT
SIE SCHNELLER LAUFEN! Was hier also wirklich versagt hat, das ist die
europäische Solidarität.
Ein deutsches Problem ist ein Problem, bei dem Deutschland die
wesentliche Ursache darstellt. Der zweite Weltkrieg gehört dazu. Der
Krieg in Syrien allerdings nicht.

Die Flüchtlinge sind ein europäisches Problem. Hätte Deutschland die
Grenzen, wie beschrieben, geschlossen, wäre es ein europäisches Problem
geblieben.

Frau Merkel hat sie zu einem deutschen Problem gemacht. Deutschland, als
mitteleuropäischer Industriestaat im 21. Jahrhundert, hat aber ganz
andere Probleme.

Überspitzt gesagt fallen wir technologisch und sozial immer weiter
zurück, weil wir uns um Probleme aus den Fünfziger Jahren kümmern
müssen. Das Geld, das wir für innerarabische und arabisch-russische
Probleme ausgeben, das wird uns noch sehr fehlen. Mir und Dir!
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Dass ich damit Recht habe, wirst Du sehen, wenn es darum geht,
Syrien wieder aufzubauen. Deutsche Firmen werden nicht beteiligt
werden.
Und warum nicht?
Weil uns wieder vorgeworfen wird, wir hätten nicht interveniert. Siehe
die Nachkriegszeit im Irak. Die ganze Aufbaukohle ging in die USA. Und
wir haben auch noch die Flüchtlinge zu versorgen.
Post by Erika Ciesla
Aber mal Spaß beiseite, – wäre es nicht des Putins Aufgabe, Syrien
wieder aufzubauen? Immerhin ist er ja auch maßgebend daran beteiligt
das Land zu zerstören, sollte man da nicht dem Verursacherprinzip
Priorität einräumen?
Der wird nur etwas tun, wenn er dafür bezahlt wird.
Post by Erika Ciesla
Ja, schon. Das aber erst, als man verlangte, daß sie doch auch ein
paar von ihnen aufnehmen könnten. Davor haben sie sie glatt
durchgewunken – sogar Züge wurden zu diesem Zweck bereitgestellt.
Die wussten wahrscheinlich, dass sich die Hilfe nicht lohnt.
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Die Flüchtlingsunterkünfte, die in vielen deutschen Städten gebaut
wurden, hätten auch an der bayerisch-österreichischen Grenze stehen
können.
Österreich hat nur acht Millionen Einwohner! Gerechterweise sollten
sie also auch nur ein Zehntel dessen aufnehmen was wir aufgenommen
haben, will sagen, einfach die Grenze zu Österreich dicht machen ist
auch keine Lösung.
Natürlich war es nicht nur eine Lösung, sondern sogar eine gesetzliche
Pflicht. Die Flüchtlingsströme nach Deutschland sind eine (weitere)
Folge der Freizügigkeit innerhalb der EU. Ich denke, man wird das
rückblickend mal für den größten Fehler der EU halten.
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt,
Für den Grenzschutz ist das Alltag.

FW
klaus r.
2018-06-13 13:44:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 13 Jun 2018 15:08:59 +0200
Post by F. Werner
[...]
Ein deutsches Problem ist ein Problem, bei dem Deutschland die
wesentliche Ursache darstellt. Der zweite Weltkrieg gehört dazu. Der
Krieg in Syrien allerdings nicht.
Die Flüchtlinge sind ein europäisches Problem. Hätte Deutschland die
Grenzen, wie beschrieben, geschlossen, wäre es ein europäisches
Problem geblieben.
Frau Merkel hat sie zu einem deutschen Problem gemacht. Deutschland,
als mitteleuropäischer Industriestaat im 21. Jahrhundert, hat aber
ganz andere Probleme.
Überspitzt gesagt fallen wir technologisch und sozial immer weiter
zurück, weil wir uns um Probleme aus den Fünfziger Jahren kümmern
müssen.
Manchmal in stiller Stunde, könnte man beinahe meinen, das wäre Sinn
und Zweck des Ganzen. Wenn man bedenkt, welche Unsummen Deutschland in
den letzten Jahrzehnten erwirtschaftet und aufgebracht hat, und wir
sind immer noch nich ganz pleite. Welches andere Land hätte das wohl
schaffen können (ausser die Gelddruckenden natürlich, und da gibt es
ja eigentlich nur eins). Das kann schon dem einen oder anderen
Siegerland des WKII sauer aufstossen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
F. Werner
2018-06-14 14:26:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by F. Werner
Überspitzt gesagt fallen wir technologisch und sozial immer weiter
zurück, weil wir uns um Probleme aus den Fünfziger Jahren kümmern
müssen.
Manchmal in stiller Stunde, könnte man beinahe meinen, das wäre Sinn
und Zweck des Ganzen. Wenn man bedenkt, welche Unsummen Deutschland
in den letzten Jahrzehnten erwirtschaftet und aufgebracht hat, und
wir sind immer noch nich ganz pleite. Welches andere Land hätte das
wohl schaffen können (ausser die Gelddruckenden natürlich, und da
gibt es ja eigentlich nur eins). Das kann schon dem einen oder
anderen Siegerland des WKII sauer aufstossen.
Also das Durchwinken nach Deutschland, weil alle Flüchtlinge nach
Deutschland wollten, das war z. B. den Österreichern sicher nicht unrecht.

Und dass Dänemark die Grenzkontrollen eingeführt hat, das ist sicher das
Ergebnis der dortigen rechten Parteien, wäre aber in den Achtziger
Jahren von allen Parteien gemacht worden.

Aber ein Plan steckt nicht dahinter. Wozu auch? Frau Merkel hat doch die
Kreissäge bestellt, die auf dem Ast läuft, auf dem wir alle sitzen. Dazu
braucht sie keine anderen Länder.

FW
Bernd Kohlhaas
2018-06-14 15:47:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

"F. Werner" schrieb
Post by F. Werner
Und dass Dänemark die Grenzkontrollen eingeführt hat, das ist sicher das
Ergebnis der dortigen rechten Parteien, wäre aber in den Achtziger Jahren
von allen Parteien gemacht worden.
Aber ein Plan steckt nicht dahinter. Wozu auch? Frau Merkel hat doch die
Kreissäge bestellt, die auf dem Ast läuft, auf dem wir alle sitzen. Dazu
braucht sie keine anderen Länder.
Nein, sie braucht keine anderen Länder.

Sie zappelt aber an den Fäden der Puppenspieler.
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
noebbes
2018-06-14 16:04:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Hallo,
"F. Werner" schrieb
Post by F. Werner
Und dass Dänemark die Grenzkontrollen eingeführt hat, das ist sicher
das Ergebnis der dortigen rechten Parteien, wäre aber in den Achtziger
Jahren von allen Parteien gemacht worden.
Aber ein Plan steckt nicht dahinter. Wozu auch? Frau Merkel hat doch
die Kreissäge bestellt, die auf dem Ast läuft, auf dem wir alle
sitzen. Dazu braucht sie keine anderen Länder.
Nein, sie braucht keine anderen Länder.
Sie zappelt aber an den Fäden der Puppenspieler.
Da verlass dich mal drauf, warum sonst sollte sie sich mit Händen und
Füssen gegen entscheidende und notwendige! Änderungen des Asylrechts wehren?
Fritz
2018-06-13 15:26:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by F. Werner
Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt,
Für den Grenzschutz ist das Alltag.
Tagtäglich wird geschossen?

fup dspm
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
F. Werner
2018-06-14 14:22:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by F. Werner
Post by F. Werner
Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt,
Für den Grenzschutz ist das Alltag.
Tagtäglich wird geschossen?
fup dspm
Was man alles falsch verstehen kann, wenn man sich nur genug Mühe gibt...

FW
Siegfrid Breuer
2018-06-13 14:27:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Maschinengewehre aufstellen und ?Feuer frei!?, oder was?
Slipeinlagen haste genug da?
Nein, das haben sie nicht. Durchgewunken haben sie die!
Die wussten, wie doof die Deutschen sein werden, Schnatterliese.
ALSO DOCH ABBKNALLEN!
Nimmst Du eigentlich die extra dicken?
Es ekelt mich, ich breche hier ab!
Wieder leere Versprechen, stimmts?
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Norbert Mueller
2018-06-13 16:45:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Maschinengewehre aufstellen und ?Feuer frei!?, oder was?
Slipeinlagen haste genug da?
Nein, das haben sie nicht. Durchgewunken haben sie die!
Die wussten, wie doof die Deutschen sein werden, Schnatterliese.
ALSO DOCH ABBKNALLEN!
Nimmst Du eigentlich die extra dicken?
Es ekelt mich, ich breche hier ab!
Wieder leere Versprechen, stimmts?
Sie bricht jetzt mittendurch auseinander?


f'up de.talk.tagesgeschehen
Heinz Brückner
2018-06-13 15:03:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Ja, aber das war kein deutsches Problem.
Doch, war es, leider! Und war darum, weil alle anderen „ohne mich“ sagten.
In Ungarn hat man ihnen sogar in den Arsch getreten, DAMIT SIE SCHNELLER
LAUFEN! Was hier also wirklich versagt hat, das ist die europäische
Solidarität.
Das sollte man ein wenig präzisieren:
Die EU hat "Dublin"-Regeln beschlossen, als es noch viel weniger Zustrom in
die EU gab. Erst später, als die Zahl richtig groß wurde, haben die
Mittelmeerländer bemerkt: "Dublin" ist eine Vereinbarung Marke
"bauernschlau"; konsequent eingehalten, wären die Länder ohne EU-Außengrenze
(also - vor allem - D, A, etc.) komplett aus dem Schneider. Deshalb fühlen
sich namentlich die Mittelmeer-Anrainer über den Löffel barbiert, über den
Tisch gezogen und sind einigermaßen sauer.

Andererseits: Zusammen mit der "Dublin"-Vereinbarung war die EU durchaus
gewillt, an der Sicherung der EU-Aussengrenzen mitzuarbeiten. Allerdings,
wenn ich mich vage erinnere, haben sich diese gegen umfangreiche Einsätze
aus anderen EU-Ländern gewehrt: Sie sahen ihre nationale Souveränität in
Gefahr...

Nun und deshalb kommen die Frontex-Einsätze erstmal arg dünn und viel zu
spät aufs Tapet. Folge: Mieseste "Dublin"-Behandlung gefährdet jetzt die
ganze "Schengen"-Regelung.

Dumm gelaufen mit kurzsichtigen Läufern.

Heinz

PS: Mein Agent sendet nicht ohne FollowUp.
Ich schreibs nicht jedesmal dazu.
Fritz
2018-06-13 15:25:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
...das war nicht von mir :-)
Wohlwollend zur Kenntnis genommen. 😍
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn?
Den Fehler, die Grenzen nicht, wie die anderen, vorläufig zu schließen.
Auch innerhalb der EU.
In medias res!?
Maschinengewehre aufstellen und „Feuer frei!“, oder was?
Das Problem ist doch nicht, daß die Flüchtlinge hier ankommen, sondern daß
sie überhaupt weglaufen!
Und Du würdest auch nicht dort bleiben!
https://bilder.t-online.de/b/83/47/12/38/id_83471238/tid_da/ruinen-in-ost-ghuta-die-innenminister-der-laender-wollen-abschiebungen-in-sichere-regionen-in-syrien-pruefen-lassen-.jpg
Und glaub mir, ein Erdbeben war das nicht, *DAS* haben Menschen gemacht!
Titel: „Jeder gegen jeden und Putin gegen alle!“
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl hatten, nämlich als
dem UNHCR die Knete ausging und sie in den Flüchtlings-lagern rund um
das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen konnte.
Ja, aber das war kein deutsches Problem.
Doch, war es, leider! Und war darum, weil alle anderen „ohne mich“ sagten.
In Ungarn hat man ihnen sogar in den Arsch getreten, DAMIT SIE SCHNELLER
LAUFEN! Was hier also wirklich versagt hat, das ist die europäische
Solidarität.
Post by F. Werner
Dass ich damit Recht habe, wirst Du sehen, wenn es darum geht, Syrien
wieder aufzubauen. Deutsche Firmen werden nicht beteiligt werden.
Und warum nicht?
Aber mal Spaß beiseite, – wäre es nicht des Putins Aufgabe, Syrien wieder
aufzubauen? Immerhin ist er ja auch maßgebend daran beteiligt das Land zu
zerstören, sollte man da nicht dem Verursacherprinzip Priorität einräumen?
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Die Alternative "Reinlassen oder Abknallen" gab es nicht.
Doch, und zwar nur die.
Nein, das haben sie nicht. Durchgewunken haben sie die!
Post by F. Werner
Unterbringung (…) vor der Grenze (…)
Ja, schon. Das aber erst, als man verlangte, daß sie doch auch ein paar von
ihnen aufnehmen könnten. Davor haben sie sie glatt durchgewunken – sogar
Züge wurden zu diesem Zweck bereitgestellt.
Post by F. Werner
Die Flüchtlingsunterkünfte, die in vielen deutschen Städten gebaut wurden,
hätten auch an der bayerisch-österreichischen Grenze stehen können.
Österreich hat nur acht Millionen Einwohner! Gerechterweise sollten sie
also auch nur ein Zehntel dessen aufnehmen was wir aufgenommen haben, will
sagen, einfach die Grenze zu Österreich dicht machen ist auch keine Lösung.
Post by F. Werner
Die Grenze, zur Not mit Waffengewalt,
ALSO DOCH ABBKNALLEN!
=====================
Danke, wegtreten!
Nein, das reicht, ich mag nicht mehr!
Es ekelt mich, ich breche hier ab!
Erika,
mit dieser Truppe ist es müßig vernünftig diskutieren zu wollen, manche
davon wären eher ein Fall für euren VS!

fup dspm
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Jörg Hermes
2018-06-13 21:57:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Post by Erika Ciesla
⇒ Bei mir (#metoo) waren es zwei von zwei (100%), beide deutsch!
Das glaube ich Dir sogar.
Soso, aha.
Siegfrid Breuer
2018-06-13 14:27:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
? sie an der Grenze abknallen ? also ein Blutbad anrichten.
Saeftelst Du alte Schabracke schon wieder? Du darfst bei den
"Fluechtlingen" aber auch nicht die eigene Scheissedaemlichkeit
erwarten, glaub mir, wenn es einen oder zwei tatsaechlich erwischt
haette, dann haetten die anderen von weiteren Massnahmen abgesehen.
Es sind wirklich nicht alle Menschen zwingen so bloed wie Du dumme
Funz, glaub das doch mal.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Carla Schneider
2018-06-13 16:29:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by F. Werner
Post by Edmund
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen.
Das glaube ich nicht.
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren.
Was für einen Fehler denn? Die Flüchtlinge kamen weil sie keine andere Wahl
hatten, nämlich als dem UNHCR die Knete ausging und sie in den
Flüchtlings-lagern rund um das Kriegsgebiet herum nicht mehr versorgen
â?  sie reinlassen und irgend wie unterbringen, oder
â?¡ sie an der Grenze abknallen â?? also ein Blutbad anrichten.
Ja wir haetten natuerlich ein Blutbad an der Deutschen Grenze zu den Laendern
mit diesen Fluechtlingslagern verhindern muessen, indem wir sie hereinlassen,
wenn es so eine Grenze gaebe. Die gibt es aber nicht, und so war das Problem auch
nicht unseres.
Post by Erika Ciesla
â?? Tertium non datur â?? ein Drittes gab es nicht!
Natuerlich gibts das:
Ohne aktive Transporthilfe und diplomatischen Druch auf die Laender dazwischen
waeren nur sehr viel weniger Fluechtlinge nach Deutschland gekommen.
Zufuss ueber die gruene Grenze von Griechenland nach Deutschland,
das schaffen nur die haertesten.
Post by Erika Ciesla
Welche dieser beiden Optionen hättest Du gewählt?
Keine von beiden, zumal die zweite gar nicht realistisch war.
Deutschland haette z.B. Fluechtlingslager in Griechenland finanzieren koennen...
Fritz
2018-06-14 13:38:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carla Schneider
Keine von beiden, zumal die zweite gar nicht realistisch war.
Deutschland hätte z.B. Flüchtlingslager in Griechenland finanzieren können...
Falsch!
Die EU und alle anderen Nationen, hätten über UNHCR nicht aufhören
sollen die Flüchtlingslager rund um Irak, Syrien ausreichend mit Geld
und Hilfsgütern zu dotieren!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Wolf von Wachenfeld
2018-06-13 07:10:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen. Auch egal ob Seehofer und
die CSU dadurch desavouiert wird und 15% weniger bei der nächsten
Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren. Bunt
als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept, verursacht sie einen
Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst nicht erfassen kann.
Es wird Sommer und im Moment prasseln die Meldungen wieder im
4-Stunden-Takt durch das Netz. Selbst rechter Umtriebe unverdächtige
Presseredaktionen scheint es langsam mulmig zu werden. Können wir, das
polizeisparende Land mit den offenen Grenzen, noch die Sicherheit von
Frauen garantieren? Von Mädchen und Kindern?
Das Grundproblem liegt dabei ähnlich wie in Schweden: Eine offene
Gesellschaft mit jahrelang erkämpften Freiheiten für Minderheiten, mit
(endlich) selbstbewussten Frauen und (hoffentlich) starken Kindern
trifft auf eine Gruppe von Völkern, die ihr Wertesystem aus einer
vor-mittelalterlichen Religion ziehen.
Wenn eine Frau belästigt wird, dann ist das in deren Augen das Ergebnis
einer zu offenen Kleidung. Wenn eine 13jährige verschleppt wird, dann
ist das in deren Augen richtig, denn mit 13 hat man in manchen Ländern
schon verheiratet zu sein.
Da passt etwas grundsätzlich nicht zusammen!
In der Tat!

Auch du bist ein heißer Kandidat für einen der die kostenlosen
Deutschkurse, die wir nach der Heimholung ins Reich in der Ostmark
anbieten werden.

Was?

Du weißt nicht, was ich meine?
Post by F. Werner
Wenn eine Frau belästigt wird, dann ist das in deren Augen das Ergebnis
einer zu offenen Kleidung.
... in wessen Augen ist diese Belästigung dann das Ergebnis einer zu
offenen Kleidung?

Na? Na? Na?

Dasselbe gilt natürlich auch für die verschleppte 13-Jährige.

Wer sich hier öffentlich äußert, sollte schon in der Lage sein, solche
groben Patzer zu vermeiden.
--
W.v.W.
klaus r.
2018-06-13 07:42:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 13 Jun 2018 08:40:18 +0200
Post by F. Werner
Opfert die linke Politik nicht das Ergebnis jahrzehntelanger Kämpfe?
Sollten wir zuallererst nicht versuchen die Frage zu klären, ob das,
was momentan hier geschieht, wirklich linke Politik ist, oder ob es
sich nur dahinter versteckt? Ob sie vorgeben, links zu sein, in
Wahrheit aber ganz andere Ziele verfolgen.
Einige linke Publikationen habe ich ja konsumiert. Dass man die eigene
Bevölkerung zu Gunsten einer anderen austauscht, zumindest aber arg
benachteiligt, habe ich aber nirgends gefunden. Ich habe doch nicht
etwa die falschen Bücher gelesen?

Klaus
--
Schon lustig in Deutschland, vor allem die kriegstreiberischen Grünen.
Vor ein bißchen CO2 haben sie Angst, aber ein Atomkrieg macht ihnen
keine Sorgen.

Ajatollah in de.talk.tagesgeschehen
Carsten Thumulla
2018-06-13 09:05:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
.
Post by klaus r.
Post by F. Werner
Opfert die linke Politik nicht das Ergebnis jahrzehntelanger
Kämpfe?
Sollten wir zuallererst nicht versuchen die Frage zu klären, ob das,
was momentan hier geschieht, wirklich linke Politik ist, oder ob es
sich nur dahinter versteckt? Ob sie vorgeben, links zu sein, in
Wahrheit aber ganz andere Ziele verfolgen. Einige linke Publikationen
habe ich ja konsumiert. Dass man die eigene Bevölkerung zu Gunsten
einer anderen austauscht, zumindest aber arg benachteiligt, habe ich
aber nirgends gefunden. Ich habe doch nicht etwa die falschen Bücher
gelesen?
Rinks und lechts ist Unsinn. Die Regierung ist das Problem. Es sind
Parasiten.

Lies Douglas Reed
<https://www.controversyofzion.info/Controversy_Book_German>
auch als PDF ladbar

Es ist die Krawalltruppe. Die würde sich auch selbst entleiben, wenn der
Chef befiehlt.
Sie sind ferngesteuert wie viele Politiker.

Reale Zusammenhänge bestimmen die Welt und die Gesellschaft. Aber
Gruppen schaffen zusätzlich Zoff, um sich daran zu bereichern.


ct
Fritz
2018-06-13 15:29:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Rinks und lechts ist Unsinn. Die Regierung ist das Problem. Es sind
Parasiten.
Lies Douglas Reed
<https://de.wikipedia.org/wiki/Douglas_Reed>
»Douglas Lancelot Reed (* 11. März 1895 in London; † 26. August 1976 in
Durban) war ein britischer Journalist, Schriftsteller und Publizist.
Während der 1930er Jahre war er Mitteleuropakorrespondent der Zeitung
The Times und profilierte sich als scharfer Kritiker Adolf Hitlers und
der Appeasement-Politik. Gleichzeitig vertrat er einen zunehmend
radikalen Antisemitismus und befürwortete einen Nationalen Sozialismus,
wie ihn Otto Strasser repräsentierte. Nach dem Zweiten Weltkrieg
entwickelte Reed Verschwörungstheorien, nach denen Hitler ein Agent des
Zionismus gewesen sei. Er war einer der ersten Holocaustleugner und als
erklärter Gegner Hitlers ein wichtiger Bezugspunkt rechtsextremistischer
Kreise nach dem Zweiten Weltkrieg.«

ThumMullah --> Stillgestanden --> Kehrt --> Abtreten!

fup dspm
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Carsten Thumulla
2018-06-13 07:44:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel
versucht immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu
kaschieren. Bunt als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept,
verursacht sie einen Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst
nicht erfassen kann.
Das kann nur Absicht sein. Wie verträgt sich das mit dem Amtseid? Ihr
Kopf ist verwirkt.
Post by F. Werner
Da passt etwas grundsätzlich nicht zusammen!
Das war jedem klar, aber es sind sowieso nur alles Natsis.
Post by F. Werner
Was mir auch merkwürdig vorkommt ist, dass politisch Linke das
goutieren.
Nicht merkwürdig, das ist die Putztruppe. Douglas Reed erklärt es.
Post by F. Werner
Waren es nicht die Linken in der Republik, die für Freiheit von
Frauen eingetreten sind?
Die hängen ideologisch am Tropf ihrer Auftraggeber. Sie wurden in ihr
Gegenteil verdreht. Das sagt alles.
Post by F. Werner
Waren es nicht die Linken, die für Offenheit und Respekt gegenüber
Schwächeren eingetreten sind?
Alles Schall und Rauch, alles kann man in sein Gegenteil verdrehen.
Post by F. Werner
Opfert die linke Politik nicht das Ergebnis jahrzehntelanger Kämpfe?
Sie hat keinen Willen, sie ist Werkzeug.


ct
Bernd Kohlhaas
2018-06-13 08:54:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Carsten Thumulla" schrieb
Post by Carsten Thumulla
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel
versucht immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu
kaschieren. Bunt als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept,
verursacht sie einen Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst
nicht erfassen kann.
Das kann nur Absicht sein. Wie verträgt sich das mit dem Amtseid?
Der Amtseid ist Folklore!
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
Carsten Thumulla
2018-06-13 10:21:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Der Amtseid ist Folklore!
So paßt es


ct
Der Habakuk.
2018-06-13 12:13:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Hallo,
"Carsten Thumulla" schrieb
Post by Carsten Thumulla
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel
versucht immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu
kaschieren. Bunt als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept,
verursacht sie einen Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst
nicht erfassen kann.
Das kann nur Absicht sein. Wie verträgt sich das mit dem Amtseid?
Der Amtseid ist Folklore!
Richtig. Auf den darf jede(r) ungestraft scheißen.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Heinz Schmitz
2018-06-13 12:18:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Merkel will immer mehr Asylanten reinholen. Auch egal ob Seehofer und
die CSU dadurch desavouiert wird und 15% weniger bei der nächsten
Wahl bekommt.
Warum ist das so?
Weil es das Asylrecht gibt.
Danach musss jeder die Gelegenheit erhalten, das Asylrecht zu
beantragen. Natürlich könnte er das auch da, wo er die EU betritt,
aber da ist schon alles voll, ebenso auf der Strecke hierher, und
es wollen sowieso alle nach Schland.
Post by F. Werner
Da braucht man gar keine (Verschwörungs-)Theorie. Frau Merkel versucht
immer noch Kurs zu halten, um ihren Fehler von 2015 zu kaschieren. Bunt
als Humanität angemalt, verfolgt sie ein Konzept, verursacht sie einen
Schaden, dessen Ausmaß sie vermutlich selbst nicht erfassen kann.
Du bellst wieder den falschen Baum an. Entscheidend: Merkel ist nicht
ALLEIN-Herrscherin, sondern die Roten sitzen mit am Tisch. Hättet Ihr
anders gewählt, könnte sie sich besser bewegen.
Denkt einfach nach, wer die "doppelte Staatsbürgerschaft" wollte, wer
den unbegrenzten Familiennachzug will, wer offene Grenzen will, und
wer sagte:
"Ich bin der Auffassung, dass wir in 20, 30 Jahren gar keine
ethnischen Mehrheiten mehr haben in unserer Stadt, das ist
gut so" (*)

Ausserdem muss Merkel auf die EU Rücksicht nehmen. Auch da sitzen
haufenweise Rot-Grüne, die Multi-Kulti wollen.
Post by F. Werner
Das Grundproblem liegt dabei ähnlich wie in Schweden: Eine offene
Gesellschaft mit jahrelang erkämpften Freiheiten für Minderheiten, mit
(endlich) selbstbewussten Frauen und (hoffentlich) starken Kindern
trifft auf eine Gruppe von Völkern, die ihr Wertesystem aus einer
vor-mittelalterlichen Religion ziehen.
Hast Du wirklich dafür gekämpft, dass Dir aus jedem Zeitungsstand
meterweise dreiviertel-nackte schöne Hirnlosigkeiten ihre "wogenden"
Brüste entgegenrecken dürfen? Dass in fast JEDEM TV-Film gefickt
wird, ob es da reinpasst oder nicht?
Wie muss das auf Menschen wirken, in deren Heimatstädten Du tagelang
umher gehen kannst, ohne auch nur eine einzige Frau zu sehen?
Post by F. Werner
Wenn eine Frau belästigt wird, dann ist das in deren Augen das Ergebnis
einer zu offenen Kleidung. Wenn eine 13jährige verschleppt wird, dann
ist das in deren Augen richtig, denn mit 13 hat man in manchen Ländern
schon verheiratet zu sein.
Da passt etwas grundsätzlich nicht zusammen!
Richtig. Aber das ist ein menschliches Problem, oder ein hormonelles,
kein politisches. Wenn Du eine Lösung weisst, sag sie bitte.
Post by F. Werner
Was mir auch merkwürdig vorkommt ist, dass politisch Linke das
goutieren. Waren es nicht die Linken in der Republik, die für Freiheit
von Frauen eingetreten sind? Waren es nicht die Linken, die für
Offenheit und Respekt gegenüber Schwächeren eingetreten sind?
Linke treten nur für sich ein. Sie wollen an die Macht, und dann
wollen sie eine Gesellschaft, für die es keine Menschen gibt,
weil sie eine andere Art von Menschen wollen.
Sie begrüssen den Zustrom der Zuwanderer, weil er unsere
Gesellschaft erschüttert und eine vor-revolutionäre Situation
fördert.

Grüße,
H.

*)
https://www.zeit.de/2016/30/stefanie-von-berg-beleidigung-prozess
klaus r.
2018-06-13 13:03:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 13 Jun 2018 14:18:46 +0200
Post by Heinz Schmitz
Du bellst wieder den falschen Baum an. Entscheidend: Merkel ist nicht
ALLEIN-Herrscherin, sondern die Roten sitzen mit am Tisch. Hättet Ihr
anders gewählt, könnte sie sich besser bewegen.
Richtig. Hätten wir anders gewählt, hätten wir vielleicht auch eine
Regierung wie die Österreicher. Und die Frau Merkel hätte hier gar
Nichts mehr zu sagen. Mann, das wäre schön.

Klaus

PS: Ich habe anders gewählt :)
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Heinz Schmitz
2018-06-13 14:00:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Heinz Schmitz
Du bellst wieder den falschen Baum an. Entscheidend: Merkel ist nicht
ALLEIN-Herrscherin, sondern die Roten sitzen mit am Tisch. Hättet Ihr
anders gewählt, könnte sie sich besser bewegen.
Richtig. Hätten wir anders gewählt, hätten wir vielleicht auch eine
Regierung wie die Österreicher. Und die Frau Merkel hätte hier gar
Nichts mehr zu sagen. Mann, das wäre schön.
Das ist derzeit noch zu früh - Linke, Grinke, Sozen und Gewerkschafter
müssen erst mühsam von ihrem "Ärzte, Ingenieure, Krankenpfleger"-
Geschrei runterkommen.
Andrerseits fürchte ich, dass das Pendel dann wieder zu extrem auf
die andere Seite schwingt. Wir Deutschen scheinen unfähig, einen
vernünftigen Mittelweg zu wählen.

Grüße,
H.
Post by klaus r.
PS: Ich habe anders gewählt :)
Persönliche Bekenntnisse im Usenet sind nicht ohne Risiko :-).
Der Habakuk.
2018-06-13 14:18:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
Post by Heinz Schmitz
Du bellst wieder den falschen Baum an. Entscheidend: Merkel ist nicht
ALLEIN-Herrscherin, sondern die Roten sitzen mit am Tisch. Hättet Ihr
anders gewählt, könnte sie sich besser bewegen.
Richtig. Hätten wir anders gewählt, hätten wir vielleicht auch eine
Regierung wie die Österreicher. Und die Frau Merkel hätte hier gar
Nichts mehr zu sagen. Mann, das wäre schön.
"

Eine „Liste Kurz“ würde in Deutschland 5,5 Prozentpunkte mehr auf sich
vereinigen als CDU und CSU. Das ergab eine repräsentative Umfrage des
Meinungsforschungsinstituts Insa im Auftrag des FOCUS.

Im aktuellen Insa-Meinungstrend kommt die Union auf 32,5 Prozent. Im
Vergleich dazu sagen 38 Prozent, wenn Sebastian Kurz hierzulande als
Kanzlerkandidat anträte, würden sie seine Partei wählen. Acht von zehn
AfD-Wählern, jeder dritte FDP-Wähler und drei von zehn CDU/CSU-Wählern
stimmten in der Umfrage für eine Kurz-Liste.

Aber auch jeder fünfte aktuelle Wähler von SPD und Linke votierte für
Kurz. Selbst 13 Prozent der Grünen-Wähler würden für den 31-jährigen
Kanzler stimmen. " (focus)
Post by Heinz Schmitz
Das ist derzeit noch zu früh - Linke, Grinke, Sozen und Gewerkschafter
müssen erst mühsam von ihrem "Ärzte, Ingenieure, Krankenpfleger"-
Geschrei runterkommen.
Andrerseits fürchte ich, dass das Pendel dann wieder zu extrem auf
die andere Seite schwingt. Wir Deutschen scheinen unfähig, einen
vernünftigen Mittelweg zu wählen.
Grüße,
H.
Post by klaus r.
PS: Ich habe anders gewählt :)
Sind die nicht schon längst verboten worden?

Ach nee, wegen "Bedeutungslosigkeit am Verbot vorbeigeschrammt ...
Post by Heinz Schmitz
Persönliche Bekenntnisse im Usenet sind nicht ohne Risiko :-).
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus r.
2018-06-13 14:42:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 13 Jun 2018 16:18:05 +0200
Post by Der Habakuk.
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus r.
PS: Ich habe anders gewählt :)
Sind die nicht schon längst verboten worden?
Ach nee, wegen "Bedeutungslosigkeit am Verbot vorbeigeschrammt ...
Die meinte ich nicht.
Post by Der Habakuk.
Post by Heinz Schmitz
Persönliche Bekenntnisse im Usenet sind nicht ohne Risiko :-).
An Heinz:

Wenn man alt genug ist und unabhängig dazu, dann ist es grad wurscht ;)

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Fritz
2018-06-13 15:31:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Linke, Grinke, Sozen und Gewerkschafter
Deine inhaltsleere Standardfloskel

fup dspm
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheiten, Bunte Sprache,
Populistisches Geplärre, faken, trollen, pöbeln, usw.
Der Habakuk.
2018-06-13 20:07:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Post by F. Werner
Wenn eine Frau belästigt wird, dann ist das in deren Augen das Ergebnis
einer zu offenen Kleidung. Wenn eine 13jährige verschleppt wird, dann
ist das in deren Augen richtig, denn mit 13 hat man in manchen Ländern
schon verheiratet zu sein.
Da passt etwas grundsätzlich nicht zusammen!
Richtig. Aber das ist ein menschliches Problem, oder ein hormonelles,
kein politisches. Wenn Du eine Lösung weisst, sag sie bitte.
Es ist ein politisches Problem, weil es eine politische Entscheidung von
Merkel war, die alle reinzulassen!

Die Lösung kann daher auch nur eine politische sein: alle die sich
unberechtigt hier aufhalten, konsequent abschieben.

Du willst hier das Problem unter Hinweis auf "hormonelles" wegschwurbeln.

Wärs ein hormonelles könnte man es etwa durch Kastration lösen, aber das
wär dir dann ja auch nicht recht. :-D
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Loading...