Discussion:
Der froemmelnde Begriff "Schutzsuchende"
Add Reply
Endrunde
2017-09-30 10:03:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
[...]
Der frömmelnde Begriff „Schutzsuchende“

Wenig erstaunlich, dass in Ländern wie Schweden oder Deutschland
große Teile der veröffentlichten Meinung, aber auch ein Teil der
so grundierten Richterschaft, kuschelweich mit Straftätern um-
gehen, die es vorgeblich oder wirklich schwer gehabt haben im
Leben. Und selbstredend haben nach schwedischer Lesart neun
Zehntel der Weltbevölkerung das unabdingbare Menschenrecht,
ihrer strukturellen Gewalt zu entfliehen und sich in Gegenden
niederzulassen, die friedlicher, sozialer und klimatisch angenehmer
sind. „Die akademische Linke glaubt“, schreibt Vahlefeld, „mit
der Herrschaft über die Begriffe und Worte auch die Herrschaft
über die Gesellschaft insgesamt erringen zu können.“
[...]
Ab dem Merkel-Dekret 2015 begann sich mediendeckend das Wort
„Flüchtling“ pauschal für alle durchzusetzen, die es irgendwie
ins Land geschafft haben. Weil das –„ing“ angeblich sächlich-ab-
wertend klang, benutzte eine Reihe von Journalisten bald das
Wort „Geflüchtete“, und zwar nicht nur in der „taz“.

Neuerdings taucht öfters der frömmelnde Begriff „Schutzsuchende“
auf, welcher den Leser mit der Nase drauf schubsen möchte, um was
es verdammt noch mal geht. Wahrscheinlich ist das aber nicht das
Ende der Fahnenstange. Da nun häufiger Fälle publik werden, in
denen Menschen vor Schutzsuchenden Schutz suchten - übrigens
auch echte Schutzsuchende -, muss was Neues her. Wie wäre es
mit „Opfer struktureller Gewalt“?
[...]
mehr:
http://www.achgut.com/artikel/buchtipp_mal_eben_kurz_die_welt_retten1

Die Deutschen leben in einem "demokratischen" Staat "des so tun als
ob", wo einerseits die Meinungsfreiheit unterdrückt und anderer-
seits missbraucht wird und was am Allerschlimmsten ist, das
Beschreiben von harten Realitäten schlimme Sanktionen nach
sich ziehen kann.

Nach Faschismus und Kommunismus hat nun nicht nur der Islamismus,
sondern auch der *Infantilismus* mit gravierenden Folgen Einzug
gehalten, wobei auffällt, dass die jeweiligen "Tätergruppen"
ziemlich identisch sind. Es gibt zwar viele Einzelne, aber
keinen Zusammenschluss von Menschen in Deutschland, die
Deutschland aus diesem Dilemma befreien wollen.

Ganz im Gegenteil hat man den Eindruck, dass die Minderheit der
negativen Kräfte bestimmt, was läuft und was nicht laufen darf,
Eben noch als Ministerin in der Regierung, hat die neue
Fraktionschefin der SPD Nahles mit ihren brutalen
Drohungen klargestellt, wohin die Reise geht: Ins Bodenlose!

er
Lars Bräsicke
2017-09-30 10:06:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Endrunde
sondern auch der *Infantilismus* mit gravierenden Folgen Einzug
So neu sind Idioten wie du nicht, Lump Rump.
Canniuanos
2017-09-30 10:43:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Endrunde
sondern auch der *Infantilismus* mit gravierenden Folgen Einzug
So neu sind Idioten wie du nicht, Lump Rump.
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen die kein Argument
zu bieten haben, ein komplettes Armutszeugnis.

Auch Pepe Schrillo verdient unter der unantastbaren Redefreiheit,
seine Meinung widerlegt zu bekommen statt persönlich angegangen
zu werden.

Vor allem die Pavlov'schen Reflextipper sollten sich das mal
endlich hinter ihre roten Löffel schreiben.
Lars Bräsicke
2017-09-30 11:37:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen
Also Typen wie du.
Canniuanos
2017-09-30 13:29:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen
Also Typen wie du.
Ausser dem vorzüglichen Beispiel von q.e.d. auch ein solches
von falscher Prämisse durch Unterschlagung des halben Zitats.

Si tacuisses, catus mansisses.
Lars Bräsicke
2017-09-30 13:54:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen
Also Typen wie du.
Ausser dem vorzüglichen Beispiel
Nölen ist ein vorzügl. Beispiel, fürwahr.
Fritz
2017-09-30 13:23:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Endrunde
sondern auch der *Infantilismus* mit gravierenden Folgen Einzug
So neu sind Idioten wie du nicht, Lump Rump.
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen die kein Argument
zu bieten haben, ein komplettes Armutszeugnis.
Wobei Lars damit vollkommen recht hat!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Markus Egg
2017-10-11 22:23:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Endrunde
sondern auch der *Infantilismus* mit gravierenden Folgen Einzug
So neu sind Idioten wie du nicht, Lump Rump.
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen die kein Argument
zu bieten haben, ein komplettes Armutszeugnis.
Du hast demnach nicht mitbekommen, dass
Endrunde aka Eggsperte aka
Referend Bert aka Wood Stocki aka Paula Farge aka
Paul La Farge aka Robert Hod aka Robert Hood ka Huber Franz aka
Huber Frank aka Franz Furter aka Robert Hood aka Paul La Farge aka Paula Farge
aka La Farge aka PauLafarge aka Francesco aka Paul Delafarge aka Heinz Herman
aka Big Brother aka Robert H aka Robert aka Referentun aka Rehferemdum aka
JosefS aka Referendum aka Populär aka Populear aka Thinkman aka Robin Hood aka
'Anton Jäger' aka 'Jaga Toni' aka Robert Hod aka Bert Kaiketsu aka
"E. Huntingdon" aka Hunting Ton aka Norbert H aka Zubatto B aka Robert
Fitzooth aka Fitzooth Robin aka Paul Sartre aka Jean Paul Sartre aka JP Sartre
aka Zorro aka Falco aka Jean Paul aka Johannes PS aka Charles Aymard aka
Charlie Harper aka Karl Harper aka Fox aka JBS aka B. Fox aka J.P.S. aka John
S aka Goemon aka W. Robehod aka Robyn H. aka Zubatto B aka Aufdecker aka Der
Aufdecker aka Norberto aka Rump R. aka Eggsberte aka
Franky Framm aka Fransisko aka aka Schmielinger aka Rump
und noch ein paar 100 Pseudonyme
das usenet mit seinem braunen Müll zukleistert und dann das Pseudonym wechselt,
wie andere Leute ihre Hemden, damit er nur ja nicht im Filter landet.

Das hat mit Redefreiheit nichts mehr zu tun.

Das ist mutwillige Sabotage der usenetgruppen.
Post by Canniuanos
Auch Pepe Schrillo
Pass auf...der Rump nimmt das noch als nächstes Pseudo!
8-)
Post by Canniuanos
Vor allem die Pavlov'schen Reflextipper sollten sich das mal
endlich hinter ihre roten Löffel schreiben.
Mach dich besser mal schlau, was im Usenet von Pseudonymen gehalten wird und
warum inflationäre Pseudonymschwemmen nicht gerne gesehen werden.

Ausserdem: ein Pseudonym hat keine Rechte.


ME
--
If atheism is a religion, then bald is a hair colour.
[ Paul Quirk, alt.atheism.moderated ]
Canniuanos
2017-10-12 09:27:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Egg
Post by Canniuanos
Ad hominem ist der letzte Rückzugsort für Nölen die kein Argument
zu bieten haben, ein komplettes Armutszeugnis.
Du hast demnach nicht mitbekommen, dass
Endrunde aka Eggsperte aka Referend Bert aka Wood Stocki aka Paula
Farge aka Paul La Farge aka Robert Hod aka Robert Hood ka Huber Franz
aka Huber Frank aka Franz Furter aka Robert Hood aka Paul La Farge
aka Paula Farge aka La Farge aka PauLafarge aka Francesco aka Paul
Delafarge aka Heinz Herman aka Big Brother aka Robert H aka Robert
aka Referentun aka Rehferemdum aka JosefS aka Referendum aka Populär
aka Populear aka Thinkman aka Robin Hood aka 'Anton Jäger' aka
'Jaga Toni' aka Robert Hod aka Bert Kaiketsu aka "E. Huntingdon" aka
Hunting Ton aka Norbert H aka Zubatto B aka Robert Fitzooth aka Fitzooth
Robin aka Paul Sartre aka Jean Paul Sartre aka JP Sartre aka Zorro
aka Falco aka Jean Paul aka Johannes PS aka Charles Aymard aka
Charlie Harper aka Karl Harper aka Fox aka JBS aka B. Fox aka J.P.S. aka
John S aka Goemon aka W. Robehod aka Robyn H. aka Zubatto B aka
Aufdecker aka Der Aufdecker aka Norberto aka Rump R. aka Eggsberte aka
Franky Framm aka Fransisko aka aka Schmielinger aka Rump und noch ein
paar 100 Pseudonyme das usenet mit seinem braunen Müll zukleistert und
dann das Pseudonym wechselt, wie andere Leute ihre Hemden, damit er nur
ja nicht im Filter landet.
Meine Güte da hat aber jemand "Zeit zum verlöffeln" wie wir in der
Schweiz sagen. Wie lang hast Du dafür gebraucht? Wär mir zu blöd...
Hättest lieber die Katzenkiste geputzt oder sonstwas Produktives :-)
Post by Markus Egg
Das hat mit Redefreiheit nichts mehr zu tun.
Das ist mutwillige Sabotage der usenetgruppen.
Mir ist halt egal was wer wo wie schreibt, solang es nicht von einem
Textbot kommt. Blödsinn kann immer mit Argumenten in Grund und Boden
gestampft werden; kein Grund um primitiv persönlich zu werden.
DAS ist Diskussionskultur.
Post by Markus Egg
Post by Canniuanos
Auch Pepe Schrillo
Pass auf...der Rump nimmt das noch als nächstes Pseudo!
8-)
Wär auf jeden Fall das Passendste :o)
Post by Markus Egg
Post by Canniuanos
Vor allem die Pavlov'schen Reflextipper sollten sich das mal
endlich hinter ihre roten Löffel schreiben.
Mach dich besser mal schlau, was im Usenet von Pseudonymen gehalten wird
und warum inflationäre Pseudonymschwemmen nicht gerne gesehen werden.
Man muss ja weder lesen noch antworten. Unsere Usenet-Gruppen sind
sowas von gestern, da fällt ein neuer Name oder Nick doch sofort auf.
Nun geh einfach davon aus, dass das wieder Pepe Schrillo ist; Problem
gelöst. Neueinsteiger gibts sowieso keine mehr.
Post by Markus Egg
Ausserdem: ein Pseudonym hat keine Rechte.
Soso, also George Orwell, Mark Twain, Le Corbusier und meine Wenigkeit
auch nicht. Gut zu wissen. Dann hoffentlich aber auch keine Pflichten.
Vogelfrei lebt's sich immer noch am besten. JUHUUUUU!

Canniuanos
2017-09-30 10:23:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
[...]
„Die akademische Linke glaubt“, schreibt Vahlefeld, „mit der
Herrschaft über die Begriffe und Worte auch die Herrschaft
über die Gesellschaft insgesamt erringen zu können.“
Beiweitem nicht nur die akademische Linke bei näherer Betrachtung.
Die ist zuweilen bloss Steigbügelhalter für die wahren Agiteure im
Hintergrund, die ökonomischen Globalisten mit ihrem unersättlichen
Hunger nach persönlichem Profit.

Und denen ist es frei nach Fletcher's Zitat wurscht, wer die
Gesetze macht.

"...if a man were permitted to make all the ballads he need not
care who should make the laws of a nation".

"Balladen" steht hier generell für Sprache und Ausdrucksweise.
Wer die Sprache beherrscht, beherrscht das ganze Volk.
Das ist ein alter Hut.

Die Tatsache dass Konzerne, Wirtschaft und Medien hier gern mit
"den Linken" zusammenspielen, macht die Sache nur umso perfider.
Lars Bräsicke
2017-09-30 13:55:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Die ist zuweilen bloss Steigbügelhalter für die wahren Agiteure im
Hintergrund, die ökonomischen Globalisten mit ihrem unersättlichen
Hunger nach persönlichem Profit.
Könnten die genauer exemplifiziert werden?
Canniuanos
2017-09-30 15:35:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Die ist zuweilen bloss Steigbügelhalter für die wahren Agiteure im
Hintergrund, die ökonomischen Globalisten mit ihrem unersättlichen
Hunger nach persönlichem Profit.
Könnten die genauer exemplifiziert werden?
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?

Nein im Ernst:
http://bfy.tw/EDmN
Pos.1 Absatz2 1.Satz
Lars Bräsicke
2017-09-30 15:51:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Die ist zuweilen bloss Steigbügelhalter für die wahren Agiteure im
Hintergrund, die ökonomischen Globalisten mit ihrem unersättlichen
Hunger nach persönlichem Profit.
Könnten die genauer exemplifiziert werden?
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Post by Canniuanos
http://bfy.tw/EDmN
Pos.1 Absatz2 1.Satz
Wer sucht ernsthaft bei Google nach einer ihm vollständig bekannten
Adresse, statt sie direkt einzugeben?

Unter
https://de.wikipedia.org/wiki/Globalismus
wird der Begriff Globalismus erläutert, nicht hingegegen angegeben, wer
die bösen "wahren Agiteure" nun sind.

Du magst sie also nicht spezifizieren?
Norbert Mueller
2017-09-30 16:14:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!

mfg, NM

f'up de.talk.tagesgeschehen
Lars Bräsicke
2017-09-30 16:17:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Millionen von "wahren Agiteuren im Hintergrund"?

Das könnte durchaus Wahnsinn sein.
Post by Norbert Mueller
f'up de.talk.tagesgeschehen
Nö.
Ich war so frei und hatte schon ein F'up gesetzt.
Norbert Mueller
2017-09-30 16:54:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Millionen von "wahren Agiteuren im Hintergrund"?
Das könnte durchaus Wahnsinn sein.
Willst du sie alle hier haben?
Lars Bräsicke
2017-09-30 17:16:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
Post by Lars Bräsicke
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Millionen von "wahren Agiteuren im Hintergrund"?
Das könnte durchaus Wahnsinn sein.
Willst du sie alle hier haben?
Wen denn nun?
Fritz
2017-10-01 07:40:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Norbert Mueller
Post by Lars Bräsicke
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Millionen von "wahren Agiteuren im Hintergrund"?
Das könnte durchaus Wahnsinn sein.
Willst du sie alle hier haben?
Wen denn nun?
<http://www.unhcr.org/dach/at/15269-unhcr-bericht-flucht-und-vertreibung-erreichen-2016-neuen-hoechststand.html>
Zitate:
»GENF, Schweiz – Nach der neuen Weltjahresstatistik Global Trends der
UN-Organisation gab es Ende 2016 insgesamt 65,6 Millionen Menschen, die
von Flucht und Vertreibung betroffen waren – 300.000 Menschen mehr als
im Jahr zuvor.«

»Der nunmehr erreichte Stand von 65,6 Millionen umfasst drei wichtige
Komponenten: Zunächst die Zahl der Flüchtlinge – sie ist mit 22,5
Millionen höher als jemals zuvor.«

»Hinter diesen nackten Zahlen stehen die horrenden menschlichen Kosten,
die durch Krieg und Verfolgung weltweit verursacht werden: 65,6
Millionen Menschen auf der Flucht, das heißt, dass im Schnitt einer von
113 Menschen weltweit von Flucht und Vertreibung betroffen ist – die
Gesamtzahl ist größer als die der Bevölkerung von Großbritannien.«

Plus: (Rechts-) Konservativ und der Hang zu Angst hängen zusammen, das
wurde erforscht:
<http://www.welt.de/wissenschaft/article13137138/Konservative-haben-groesseres-Angstzentrum-im-Hirn.html>

<http://www.tagesanzeiger.ch/kultur/pop-und-jazz/Konservative-haben-Angst-vor-einer-Verweiblichung/story/28355446>

<http://www.welt.de/gesundheit/psychologie/article13828915/Liberale-sehen-Schoenes-Konservative-das-Bedrohliche.html>

<http://rstb.royalsocietypublishing.org/content/367/1589/640>

<http://derstandard.at/3360582/Wer-Angst-hat-waehlt-konservativ>

<http://www.handelsblatt.com/technik/forschung-innovation/biologie-liberale-achten-auf-schoenes-konservative-auf-bedrohliches/6101034.html>

<http://www.n-tv.de/wissen/Die-Angst-spielt-eine-Rolle-article3051431.html>
Zitat:
»Andere Hirnstrukturen bei Konservativen
Die Angst spielt eine Rolle
Menschen, die sich politisch als konservativ bezeichnen, haben ein
größeres Angstzentrum als beispielsweise liberal eingestellte Personen.
Das beweisen Forscher mit Hilfe von Magnetresonanzaufnahmen von Probanden.«
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Fritz
2017-09-30 16:27:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Und viele Milliarden warten schon, gell Müllerchen .... fürcht dich nur!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Mark Busch
2017-09-30 18:19:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Und viele Milliarden warten schon, gell Müllerchen .... fürcht dich nur!
Ohja, sie Alle trachten nach dem Leben der Deutschen! *kicher*
--
Schönes Wochenende, lieber Fritz.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-30 18:40:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Schönes Wochenende, lieber Fritz.
Ist heute wieder einer Deiner traditionellen Script-Test-Tage,
NuschiBuschi?
--
Post by Mark Busch
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Ignaz Döll
2017-09-30 18:59:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
(...)
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Millionen! Viele Millionen! -zig Millionen. Wahnsinn, gell!
Und viele Milliarden warten schon, gell Müllerchen .... fürcht dich nur!
Ohja, sie Alle trachten nach dem Leben der Deutschen! *kicher*
Eher nach dem Geld.
--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
Canniuanos
2017-09-30 17:13:18 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Bis zum Ende lesen und dann verinnerlichen hift ungemein - und bis
zum Ende zitieren noch viel mehr, wennschon.

"Die Tatsache dass Konzerne, Wirtschaft und Medien hier gern mit
"den Linken" zusammenspielen, macht die Sache nur umso perfider."

Wenn wir hier alle listen wollten, die "einseitige und monokausale
Fixierung auf das Ökonomische" der Globalisierung betreiben - also
sich damit nur den eigenen Sack füllen wollen - dann kommen wohl
eher Hundert- als Zehntausende dabei raus.

Nur stört das die 'antikapitalistische' Linke ja nie. Hauptsache
OPM und Grenzen wech. Äusserst seltsame Bettgenossen.
Post by Lars Bräsicke
Wer sucht ernsthaft bei Google nach einer ihm vollständig bekannten
Adresse, statt sie direkt einzugeben?
https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus
Post by Lars Bräsicke
Unter
https://de.wikipedia.org/wiki/Globalismus
wird der Begriff Globalismus erläutert, nicht hingegegen angegeben, wer
die bösen "wahren Agiteure" nun sind.
Du magst sie also nicht spezifizieren?
Hahaha! als ob ich nicht sofort gerochen hätte, was die scheinheilige
Frage wieder sollte. AP, Nestlé, Facebook und wie sie alle heissen.
Kannst die psychotische Nazikeule also wieder einpacken, Germane.
Eure Konditionierung endet auf der Linie Basel-Bodensee.
Lars Bräsicke
2017-09-30 17:23:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Bis zum Ende lesen und dann verinnerlichen hift ungemein - und bis
zum Ende zitieren noch viel mehr, wennschon.
"Die Tatsache dass Konzerne, Wirtschaft und Medien hier gern mit
"den Linken" zusammenspielen, macht die Sache nur umso perfider."
Wenn wir hier alle listen wollten, die "einseitige und monokausale
Fixierung auf das Ökonomische" der Globalisierung betreiben - also
sich damit nur den eigenen Sack füllen wollen -  dann kommen wohl
eher Hundert- als Zehntausende dabei raus.
Und die agieren alle im Hintergrund. Und dennoch kannst du sie
beziffern. Erstaunlich.
Post by Canniuanos
Nur stört das die 'antikapitalistische' Linke ja nie. Hauptsache
OPM und Grenzen wech. Äusserst seltsame Bettgenossen.
Könnte es an deiner Wahrnehmung liegen?
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Wer sucht ernsthaft bei Google nach einer ihm vollständig bekannten
Adresse, statt sie direkt einzugeben?
https://de.wikipedia.org/wiki/Sarkasmus
Post by Lars Bräsicke
Unter
https://de.wikipedia.org/wiki/Globalismus
wird der Begriff Globalismus erläutert, nicht hingegegen angegeben, wer
die bösen "wahren Agiteure" nun sind.
Du magst sie also nicht spezifizieren?
Hahaha! als ob ich nicht sofort gerochen hätte, was die scheinheilige
Frage wieder sollte. AP, Nestlé, Facebook und wie sie alle heissen.
Kannst die psychotische Nazikeule also wieder einpacken, Germane.
Eure Konditionierung endet auf der Linie Basel-Bodensee.
Nestlé ist doch nun südlich.
Und was macht das böse Facebook?
Canniuanos
2017-10-01 09:30:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
"Die Tatsache dass Konzerne, Wirtschaft und Medien hier gern mit
"den Linken" zusammenspielen, macht die Sache nur umso perfider."
Wenn wir hier alle listen wollten, die "einseitige und monokausale
Fixierung auf das Ökonomische" der Globalisierung betreiben - also
sich damit nur den eigenen Sack füllen wollen - dann kommen wohl
eher Hundert- als Zehntausende dabei raus.
Und die agieren alle im Hintergrund. Und dennoch kannst du sie
beziffern. Erstaunlich.
Politische Lobby-Arbeit ist Hintergrundarbeit, sehr richtig.
Zumal die private Industrie keine Regierungsgewalt hat, versucht
sie's halt auf diese Weise, Einfluss auf das Konsum- wie Wahlverhalten
der Bürger zu nehmen. Korruption der Sprache für ihre Zwecke inklusive.
Wofür zum Teufel soll sonst ein "Influencer" gut sein?
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Nur stört das die 'antikapitalistische' Linke ja nie. Hauptsache
OPM und Grenzen wech. Äusserst seltsame Bettgenossen.
Könnte es an deiner Wahrnehmung liegen?
Kaum. Warum stimmen dann die Wirtschaftsliberalen immer mit den
Sozialliberalen und umgekehrt, sobalds um die Auflösung natürlich
gewachsener- und kulturell wertvoller Grenzen geht? Diametral
entgegengesetzte Motivation - aber die Lieben und die Netten
merken natürlich nicht dass es den Anderen nur um Arbeitssklaven
geht, während sie selber etwas von Menschenrechten faseln.

Privatisierung von Profiten, Verstaatlichung von Verlusten.
Sicher auch schon gehört. Und der zahlende Bürger hats zu mögen,
ansonsten ihm beim kleinsten Mucks die Armada der nützlichen
Idioten auf den Hals gehetzt wird. Wie hier auf Usenet.
Post by Lars Bräsicke
Nestlé ist doch nun südlich.
Quatsch, Nestlé ist heut so Schweizerisch wie Bugatti Italienisch.
Transnationale Konzerne sind niemandem mehr verpflichtet und
stellen mehr und mehr Schattenregierungen innerhalb der einzelnen
Länder in denen sie operieren. Wenn das nicht geigt, kommen gute
alte Korruption und Bestechung zum Zug.
Post by Lars Bräsicke
Und was macht das böse Facebook?
Es meint wie so viele andere auch aus der Privatwirtschaft, eigene
Regeln ausserhalb der jeweiligen Landesgesetze aufstellen zu können
und so ihre TOS quasi als globalen Usus zu etablieren. Wenn man dazu
noch realisiert dass sich das Gros davon aus US-Amerikanischem
Recht und Brauch ableitet, kann es einem sowieso schlecht werden.
Lars Bräsicke
2017-10-01 09:35:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Und die agieren alle im Hintergrund. Und dennoch kannst du sie
beziffern. Erstaunlich.
Politische Lobby-Arbeit ist Hintergrundarbeit, sehr richtig.
Zumal die private Industrie keine Regierungsgewalt hat, versucht
sie's halt auf diese Weise, Einfluss auf das Konsum- wie Wahlverhalten
der Bürger zu nehmen. Korruption der Sprache für ihre Zwecke inklusive.
Wofür zum Teufel soll sonst ein "Influencer" gut sein?
Werbung.
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Nur stört das die 'antikapitalistische' Linke ja nie. Hauptsache
OPM und Grenzen wech. Äusserst seltsame Bettgenossen.
Könnte es an deiner Wahrnehmung liegen?
Kaum. Warum stimmen dann die Wirtschaftsliberalen immer mit den
Sozialliberalen und umgekehrt,
Wo sind da Linke?

sobalds um die Auflösung natürlich
Post by Canniuanos
gewachsener- und kulturell wertvoller Grenzen
Kulturell wertvolle was?
LOL
Canniuanos
2017-10-01 09:51:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Und die agieren alle im Hintergrund. Und dennoch kannst du sie
beziffern. Erstaunlich.
Politische Lobby-Arbeit ist Hintergrundarbeit, sehr richtig.
Zumal die private Industrie keine Regierungsgewalt hat, versucht
sie's halt auf diese Weise, Einfluss auf das Konsum- wie Wahlverhalten
der Bürger zu nehmen. Korruption der Sprache für ihre Zwecke inklusive.
Wofür zum Teufel soll sonst ein "Influencer" gut sein?
Werbung.
Auch, aber beiweitem nicht nur. Deren Beeinflussung ist gepfeffert
mit politischem Content. Sublim vielleicht, ganz nach Edward Bernays,
aber schreiend offensichtlich.
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Kaum. Warum stimmen dann die Wirtschaftsliberalen immer mit den
Sozialliberalen und umgekehrt,
Wo sind da Linke?
ömmm... Sozialliberale?
Ich weiss ja nicht wie Du Linke definierst.
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
sobalds um die Auflösung natürlich
gewachsener- und kulturell wertvoller Grenzen
Kulturell wertvolle was?
LOL
Brav, sehr brav gemacht. Have a Cookie.
UND JETZT ALLE!:

Endrunde
2017-10-01 07:59:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Bis zum Ende lesen und dann verinnerlichen hift ungemein - und bis
zum Ende zitieren noch viel mehr, wennschon.
Für rot-grün Trolle, hier aka "SED-Fritzln", gilt:

"Political Correctness ist die Pflicht zur Realitätsverweigerung"

hth
Daniel Mandic
2017-10-01 08:26:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Endrunde
Post by Canniuanos
Post by Lars Bräsicke
Post by Canniuanos
Aber selbstverständlich.
Wieviele Zehntausend sollens denn sein?
Zehntausende sind es?
Bis zum Ende lesen und dann verinnerlichen hift ungemein - und bis
zum Ende zitieren noch viel mehr, wennschon.
"Political Correctness ist die Pflicht zur Realitätsverweigerung"
hth
Alles all zu kurze Schlagwörter und deshalb mehr oder weniger eine Form
von Bauernfängerei.

Nur das Wissen des Finanzsystems, reicht aus um die Hirnkapazität der
Mehrheit an Individuuen zu sprengen. Da sind wir noch nicht bei
Raumfahrttechnologien und Transportwesen angelangt etc.

Die Lobbys gehören zerschlagen... die vieles von dem Wissen durchschaut
haben und es sich (Bauernfängereimäßig) einrichten und die Politiker
vor sich her führen.
Kurz gesagt: Politiker müssen härter durchgreifen. Die Privatisierung
des Gewaltmonopols gehört eher gestern als heute noch gestoppt.
--
Daniel Mandic
Peter Berner
2017-10-01 09:39:32 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
"Daniel Mandic" <***@hotmail.com> schrieb:
"Political Correctness ist die Pflicht zur Realitätsverweigerung"

Das tönt verblüffend "geistreich", ist aber gequirlte Scheisse!

Das einzige Positive an eurer akademistischen Rechthaberei
sehe ich darin, dass ihr - oh Wunder - immerhin wenigstens
noch des Schreibens mächtig seid.

Doch beim Lesen- & Verstehenwollen, da hapert es böse.

Mir macht das, auf die Menschheit hochgerechnet, ziemlich
Sorgen. Euch fehlt so verdammt viel, dass ihr euch dessen
wohl nicht mal ansatzweise bewusst seid.

Schönen Sonntag noch!
Peter Berner
--
Unter Blinden ist der Einäugige König!
Canniuanos
2017-10-01 10:05:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Daniel Mandic
Nur das Wissen des Finanzsystems, reicht aus um die Hirnkapazität der
Mehrheit an Individuuen zu sprengen. Da sind wir noch nicht bei
Raumfahrttechnologien und Transportwesen angelangt etc.
hört hört
Post by Daniel Mandic
Die Lobbys gehören zerschlagen... die vieles von dem Wissen durchschaut
haben und es sich (Bauernfängereimäßig) einrichten und die Politiker
vor sich her führen.
Kurz gesagt: Politiker müssen härter durchgreifen. Die Privatisierung
des Gewaltmonopols gehört eher gestern als heute noch gestoppt.
- und die Privatisierung der Profite auf Kosten des Staatssäckels dazu.

Ich glaub ich mag Dich.
gez.
auch Daniel
J.Malberg
2017-09-30 10:36:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Invasoren oder Ayslforderer passt besser!
Fritz
2017-09-30 13:22:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Endrunde
Die Deutschen leben in einem "demokratischen" Staat "des so tun als
ob", wo einerseits die Meinungsfreiheit unterdrückt und anderer-
seits missbraucht wird und was am Allerschlimmsten ist, das
Beschreiben von harten Realitäten schlimme Sanktionen nach
sich ziehen kann.
Obiges ist vollkommener 'Vollholler' und dreist gelogen!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Daniel Mandic
2017-10-01 06:54:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Endrunde
Die Deutschen leben in einem "demokratischen" Staat "des so tun als
ob", wo einerseits die Meinungsfreiheit unterdrückt und anderer-
seits missbraucht wird und was am Allerschlimmsten ist, das
Beschreiben von harten Realitäten schlimme Sanktionen nach
sich ziehen kann.
Obiges ist vollkommener 'Vollholler' und dreist gelogen!
Man kann es sicherlich auch anders formulieren aber ich verstehe Wort
für Wort. Leider ist es so.

Dieses harte Realität denken, posten und quatschen ist ganz lustig, so
lange es Demokratien gibt. Harte Realität blabla, gabs in der
Sowjetunion... und trotzdem wurde auch dort gelogen daß sich die Balken
biegen.
Worauf ich hinaus will ist: Auch Schreiber von Kolumnen u.dgl. nehmen
sich das Recht der Meinungsfreiheit wie der kleine bzw. kleinste Bürger
und auch Internet-Rechtler.
Wo Freiheiten, da auch Einschränkungen... ich hoffe man vergisst nicht
den Spagat zwischen den beiden bei zu behalten!! :-}
Alles andere wär 'Perfekter Kommunismus'. Der scheitert (wie bekannt
ist) spätestens dann, wenn Fragen auf dem runden Tisch sind die nicht
via Volksabstimmung lösbar sind.
Altlasten kann man auch nicht einfach so weggoogeln. Verschrotten wir
die Armeen... alles weg. Dann kommt der Erdi aus der Türkei mit seinem
zweitklassigen Waffenarsenal bzw. Eigenproduktion (wie bekannt) und
ruft das Kalifat aus ;-) .... sicha (wenn....)
--
Daniel Mandic
Gerald Gruner
2017-10-01 14:05:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Endrunde
Der frömmelnde Begriff „Schutzsuchende“
Eines der Grundprobleme des "Neusprech" der political Correctness ist, dass
die Begriffe immer schneller verbrennen und man sie durch einen anderen
ersetzen muss.
"Asylanten" sind die meisten nicht. Ihn zu verwenden, würde den politisch
gewünschten Status der übrigen schwächen.
"Flüchtlinge" oder "Migranten" wäre ehrlicher, aber leider zu ehrlich, da
Migranten gerade keinen grundgesetzlichen Schutz genießen, auch wenn der
immer wieder behauptet wird.
"Schutzsuchende" ist dann wohl ein ausreichend vager Sammelbegriff, dass
sie üblichen Lügen nicht sofort als solche enttarnt werden können und man
Kritiker mit geheuchelter Empörung attackieren und ruhigstellen kann.

Schwierig wird die Wortwahl, wenn schon "länger hier seiende" Bürger,
insbesondere Frauen, Mädchen und Kinder von diesen "Schutzsuchenden" Schutz
suchen müssen - und dann bei Justiz und Politik keinen finden.
"Vor Schutzsuchenden Schutz suchende Schutzsuchende" klingt irgendwie
verwirrend...

MfG
Gerald
--
"Nach den von Ihnen gesetzten Maßstäben zur Medienrelevanz, ist die
Detonation eines Pyrosprengkörpers vor der Tür einer Moschee in Dresden
von höherer Relevanz, als die Vergewaltigung und der Mord einer jungen
Frau. Das muss wie Hohn und Spott in den Ohren der Hinterbliebenen
klingen."
- Andre L. auf tagesschau.de zu der Begründung des Chefredakteurs,
der Sexualmord in Freiburg sei nur regional und daher nicht relevant.
Loading...