Discussion:
Sechs von zehn Eingebürgerten behalten ihre alte Staatsbürgerschaft
(zu alt für eine Antwort)
Der Habakuk.
2018-08-10 08:25:11 UTC
Permalink
Raw Message
"Sechs von zehn Eingebürgerten behalten ihre alte Staatsbürgerschaft

Kein eingebürgerter Syrer, Afghane, Marokkaner oder Nigerianer hat 2017
den Pass seines Herkunftslandes abgegeben.
Demnach haben 68.918 von insgesamt 112.211 eingebürgerten Menschen ihre
bisherige Staatsbürgerschaft beibehalten.

Dabei will das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht das Entstehen von
Mehrstaatigkeit vermeiden und nur in Ausnahmefällen zulassen. Noch bei
der großen Reform des Staatsangehörigkeitsrechts 1999 wurde in der
Gesetzesbegründung betont, „der Grundsatz der Vermeidung von
Mehrstaatigkeit bei der Einbürgerung“ werde „beachtet“. Und:
„Insbesondere unter Ordnungsgesichtspunkten besteht ein staatliches
Interesse, die Fälle mehrfacher Staatsangehörigkeit einzuschränken.“

Das Gegenteil trat ein: eine starke Zunahme. Und zwar auf beiden Pfaden,
die zur doppelten Staatsangehörigkeit führen: Bei der Geburt von Kindern
und bei Einbürgerungen. Auf dem zweiten Pfad erhielten von 2000 bis Ende
2017 genau 2.204.011 Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft. Lag der
Anteil der Eingebürgerten, die ihre alte Staatsbürgerschaft
beibehielten, zur Jahrtausendwende noch bei knapp 45 Prozent, stieg er
danach mit Schwankungen tendenziell leicht an, um seit 2013 durchgängig
stark in die Höhe zu schnellen." (WeLT)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
J.Malberg
2018-08-10 08:37:08 UTC
Permalink
Raw Message
Musels sind halt Parasiten.
Dummenabschaffer
2018-08-10 08:44:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J.Malberg
Musels sind halt Parasiten.
Sie scheinen sich bei dir bereits im Hirn festgesetzt zu haben. Da hilft
nur noch eine Totalentfernung!
Bernd Kohlhaas
2018-08-10 08:37:30 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

"Der Habakuk." schrieb
Post by Der Habakuk.
"Sechs von zehn Eingebürgerten behalten ihre alte Staatsbürgerschaft
Dabei will das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht das Entstehen von
Mehrstaatigkeit vermeiden und nur in Ausnahmefällen zulassen.
Wieder einmal mehr zeigt sich die angebliche Ohnmacht des deutschen Staates.

Offenbar gehört zu Muttis Plan AUCH die Verbreitung von Chaos!
--
Bernd Kohlhaas
Dummenabschaffer
2018-08-10 08:46:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Kohlhaas
Offenbar gehört zu Muttis Plan AUCH die Verbreitung von Chaos!
Und dein Plan: Hetzen
Aber die vollen Windeln hindern dich an der Planerfüllung!
Wolfgang Kieckbusch
2018-08-10 12:11:37 UTC
Permalink
Raw Message
Ein Schweizer darf beliebig viele weitere Pässe besitzen.
Niemanden stört das.
Die deutschtümelnden dspm-Poster finden immer etwas zum Jammern . . .

Da gab es sogar einen Ministerpräsidenten in Hannover, der 2 Pässe hatte.
Na und?
Der Habakuk.
2018-08-10 12:24:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Ein Schweizer darf beliebig viele weitere Pässe besitzen.
Niemanden stört das.
Bist dumm, oder stellst du dich dumm?

Schweizer sein, das ist nicht schwer, Schweizer werden SEHR!

"Es bleiben hohe Hürden für den Schweizer Pass
Von Armando Mombelli


In Zukunft müssen Ausländer "nur“ noch 10 Jahre warten, bis sie die
Schweizer Staatsbürgerschaft beantragen können. Doch auch nach der
Totalrevision des Bürgerrechtsgesetzes ist es in der Schweiz immer noch
schwieriger, den Pass zu erwerben, als im übrigen Europa.

Auch nach der Revision des Bürgerrechtsgesetzes müssen sich Ausländer
mit Geduld wappnen, wenn sie den Schweizer Pass erhalten wollen. Denn
auch nach einer Aufenthaltsdauer von 10 Jahren wird die
Staatsbürgerschaft keinesfalls automatisch verliehen. Interessierte
erhalten nach dieser Frist rein formal die Möglichkeit, ein Gesuch zu
stellen, das dann in einem dreistufigen Verfahren von Bund, Kanton und
Wohngemeinde geprüft wird. Das ganze Verfahren kann Jahre dauern.

Die Antragsteller müssen zudem eine ganze Reihe von Kriterien erfüllen.
Sie müssen nachweisen, dass sie in der Lage sind, sich zu integrieren.
Sie müssen Kenntnisse vom Schweizer Lebensstil haben, sich der
Rechtsordnung und der öffentlichen Sicherheit angepasst haben und die
Werte der Verfassung respektieren. Im Weiteren müssen sie ihren Willen
unter Beweis stellen, am wirtschaftlichen Leben teilzuhaben und eine
Ausbildung absolvieren zu wollen.

Das ist aber noch nicht alles. Das Parlament hat auch festgelegt, dass
es künftig nicht mehr ausreichend ist, mindestens eine Landessprache zu
sprechen. Künftig sind auch schriftliche Sprachkenntnisse gefragt. Und,
wie bisher, müssen auch Kosten in Höhe von möglicherweise mehreren
Tausend Franken getragen werden, um am Ende die Schweizer
Staatsbürgerschaft in der Tasche zu haben."

<https://www.swissinfo.ch/ger/politik/buergerrechtsgesetz_es-bleiben-hohe-huerden-fuer-den-schweizer-pass/38827838>

Du hast dich also wieder mal nur als ahnungsloser Dummschwätzer geoutet!

Deine Bemerkung, daß jeder Schweizer beliebig viele Pässe haben dürfe
geht voll am Thema vorbei!

Besonders das solltest du dir nochmal durchlesen:

"Die Antragsteller müssen zudem eine ganze Reihe von Kriterien erfüllen.
Sie müssen nachweisen, dass sie in der Lage sind, sich zu integrieren.
Sie müssen Kenntnisse vom Schweizer Lebensstil haben, sich der
Rechtsordnung und der öffentlichen Sicherheit angepasst haben und die
Werte der Verfassung respektieren. Im Weiteren müssen sie ihren Willen
unter Beweis stellen, am wirtschaftlichen Leben teilzuhaben und eine
Ausbildung absolvieren zu wollen."

Das wird bei den Schweizern also nichts, wenn man sich nicht integrieren
will, wenn man immer nur von Sozialhilfe lebt, wenn man keine Schweizer
Werte und die Verfassung respektiert usw.

Bei uns dagegen wird so gut wie jedem Kuffnucken, der nicht bei drei
aufm Baum ist, der deutsche Paß nachgeworfen!
Post by Wolfgang Kieckbusch
Die deutschtümelnden dspm-Poster finden immer etwas zum Jammern . . .
Da gab es sogar einen Ministerpräsidenten in Hannover, der 2 Pässe hatte.
Na und?
Du bist ein veritabler Volltrottel.
Aber na und? Wissen wir doch eh schon längst!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Dummenabschaffer
2018-08-10 12:32:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Deine Bemerkung, daß jeder Schweizer beliebig viele Pässe haben dürfe
geht voll am Thema vorbei!
Nö, das ist exakt das Thema!

Dass ihr Windelschisser etwas anderes meint, ist klar. Euch geht es
nicht um die erlaubte Anzahl von Pässen, sondern darum, wer einen
deutschen Pass bekommen darf/soll.
Das ist ein völlig anderes Thema!

Übrigens, hast du auch immer eine Zweitwindel dabei?
J.Malberg
2018-08-10 15:33:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Ein Schweizer darf beliebig viele weitere Pässe besitzen.
Niemanden stört das.
Die deutschtümelnden dspm-Poster finden immer etwas zum Jammern . . .
Da gab es sogar einen Ministerpräsidenten in Hannover, der 2 Pässe hatte.
Na und?
Kieckbusch ist einfach nur ein bekloppter Gutmensch!

Keiner hätte ein Problem mit EU Staatsbürgeschaften, hier geht es aber um Musel-Untermenschen und überall wo Musels sind gibt es Krawall und Terror.
Dummenabschaffer
2018-08-10 15:46:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J.Malberg
Keiner hätte ein Problem mit EU Staatsbürgeschaften, hier geht es aber um Musel-Untermenschen und überall wo Musels sind gibt es Krawall und Terror.
Dann solltest du dich vielleicht endlich mal zurückhalten!
Und: Hast du nicht die Roma vergessen?
Siegfrid Breuer
2018-08-10 17:06:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J.Malberg
Kieckbusch ist einfach nur ein bekloppter Gutmensch!
Aber auch ein guter Beklopptmensch.
'Gut' im Sinne von 'wohlausgepraegt'.
--
Post by J.Malberg
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Dummenabschaffer
2018-08-10 17:09:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Aber auch ein guter Beklopptmensch.
'Gut' im Sinne von 'wohlausgepraegt'.
Willst dich auch mal selbst loben, wenn es sonst keiner macht!
Superloser!

Hans-Juergen Lukaschik
2018-08-10 08:51:24 UTC
Permalink
Raw Message
am Freitag, 10 August 2018 10:25:11
"Sechs von zehn EingebÃŒrgerten behalten ihre alte StaatsbÃŒrgerschaft
Kein eingebÃŒrgerter Syrer, Afghane, Marokkaner oder Nigerianer hat
2017 den Pass seines Herkunftslandes abgegeben.
Sicherheit geht vor. Ich kannte mal einen, der auf seinem
BetriebsgelÀnde vergitterte UnterkÌnfte fÌr die in seinem Betrieb
beschÀftigten Zwangsarbeiter vorhielt.
Und plötzlich war er Mitglied der CDU. Die Gitter der spÀter zu
Wohnungen umfunktionierten RÀume wurden allerdings erst in den 1980er
Jahren entfernt.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Bernd Müller
2018-08-10 14:25:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
"Sechs von zehn Eingebürgerten behalten ihre alte Staatsbürgerschaft
Kein eingebürgerter Syrer, Afghane, Marokkaner oder Nigerianer hat 2017
den Pass seines Herkunftslandes abgegeben.
Demnach haben 68.918 von insgesamt 112.211 eingebürgerten Menschen ihre
bisherige Staatsbürgerschaft beibehalten.
Deutsche Gesetze gelten nur für Kartoffeln. Goldstücke dürfen alles.
Post by Der Habakuk.
Auf dem zweiten Pfad erhielten von 2000 bis Ende
2017 genau 2.204.011 Ausländer die deutsche Staatsbürgerschaft. Lag der
Anteil der Eingebürgerten, die ihre alte Staatsbürgerschaft
beibehielten, zur Jahrtausendwende noch bei knapp 45 Prozent, stieg er
danach mit Schwankungen tendenziell leicht an, um seit 2013 durchgängig
stark in die Höhe zu schnellen." (WeLT)
Nimmt ein Deutscher eine ausländische Staatsbürgerschaft an, verliert er
automatisch seine deutsche, außer in ganz seltenen Ausnahmefällen.

Goldstücke haben aber Narrenfreiheit.

Bernd
Wolfgang Kieckbusch
2018-08-10 15:09:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bernd Müller
Deutsche Gesetze gelten nur für Kartoffeln. Goldstücke dürfen alles.
Das ist falsch.
Post by Bernd Müller
Nimmt ein Deutscher eine ausländische Staatsbürgerschaft an, verliert er
automatisch seine deutsche, außer in ganz seltenen Ausnahmefällen.
Das ist auch falsch, nämlich gar nicht so selten.
Meine beiden Töchter haben neben dem deutschen Pass auch noch den US-amerikanischen.
Meine Schweizer Neffen ebenso.

Anonyme Hetzer bekommen allerdings nirgendwo einen Pass . . .
Dummenabschaffer
2018-08-10 15:10:30 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Anonyme Hetzer bekommen allerdings nirgendwo einen Pass . . .
Doch, bei/von den Reichbürgern!
J.Malberg
2018-08-10 15:38:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Meine beiden Töchter haben neben dem deutschen Pass auch noch den US-amerikanischen.
Meine Schweizer Neffen ebenso.
Anonyme Hetzer bekommen allerdings nirgendwo einen Pass . . .
Kieckbusch lügt wieder!

Jeder der auf US-Staatsgebiet geboren ist, hat das Recht auf eine US-Staatsbürgerschaft. Viele Mütter lassen ihre Kinder extra in den USA geboren werden, damit die zur Sicherheit eine US Staatsbürgerschaft haben.

Und in den USA können sich die Kuffnucken nicht so aufführen wie in Deutschland, da herrscht noch Zucht & Ordnung.
Dummenabschaffer
2018-08-10 15:44:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by J.Malberg
Post by Wolfgang Kieckbusch
Anonyme Hetzer bekommen allerdings nirgendwo einen Pass . . .
Kieckbusch lügt wieder!
Jeder der auf US-Staatsgebiet geboren ist, hat das Recht auf eine US-Staatsbürgerschaft. Viele Mütter lassen ihre Kinder extra in den USA geboren werden, damit die zur Sicherheit eine US Staatsbürgerschaft haben.
Und das sind dann anonyme Hetzer?
Loading...