Discussion:
Deutschland: Die SED ist hinterruecks wieder "auferstanden aus Ruinen"
Add Reply
Enst Wandel
2018-04-08 07:25:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
08.04.2018

„Laßt uns pflügen, laßt uns bauen, lernt und schafft wie nie zuvor,
und der eignen Kraft vertrauend, steigt ein frei Geschlecht empor. ….“
(„Auferstanden aus Ruinen“, 3. Strophe, Nationalhymne der DDR)

Wie damals wird überall von Fachkräftemangel gesprochen, Wohnungen
werden hart erkämpft und Bildung wird als „die“ Allzweckwunderwaffe
im Kampf gegen Armut angepriesen. Die SED ist hinterrücks wieder
„auferstanden aus Ruinen“. Das Akronym steht aber nicht mehr
für „Sozialistische Einheitspartei Deutschland“, sondern
für „Sozialistischer Einheitsbrei Deutschlands“.

Den rötlichen Brei bekommen schon die Kleinsten, wobei Hipp oder
Alete nicht gemeint sind. Vielmehr geht es um die ausgelutschten
Forderungen der letzten Jahre, die, dem Zeitgeist entsprechend,
diskursiv und trendig zum „Smoothie“ püriert werden. Neben
„Bildung für alle“ ist das die „Vereinbarkeit von Familie
und Beruf“. Schön und gut. Dumm nur, dass im „Bildungs-
smoothie“ keine Bildung steckt.

Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, die eine Ausbildung
beginnen. Konsequenz: Leere Ausbildungsplätze und Fachkräfte-
mangel. Umgekehrt gibt es immer weniger ihren Qualifikationen
entsprechende Stellen für Akademiker. Die Bildungsinflation
ist in vollem Gange.
[...]
Schaut man also genauer hin, zeigt sich in dieser diffusen Formel
„Familie + Beruf = Vereinbarkeit“ ein verfeinertes Rezept real-
sozialistischen Gedankenguts, in der anscheinend die Zutat des
Mutter- oder Vaterseins einen geschmacklichen Störfaktor dar-
stellt. Augenscheinlich bedarf es nach heutigen Vorstellungen
dieser Attribute nicht unbedingt für die freie Persönlich-
keitsentwicklung.

Stattdessen wird die staatliche Erziehung weiter ausgebaut.

Die Kleinen kommen am besten so früh wie möglich in die Krippe,
danach ganztags in die KiTa und abschließend in die Ganztags-
schule. Gebärmaschine und Zündschlüssel erfüllen im wahrsten
Sinne des Wortes ihre gesellschaftliche Funktion. Sie sollen
Vollzeit arbeiten, ob sie es wollen oder nicht. Arbeitsstellen,
die ein familienartiges Leben ermöglichen, sind Mangelware.

Dass diese neue aufoktroyierte Form staatlich organisierten
Familienlebens massentauglich gemacht wird, bleibt außen vor.
In einer Zeit, in der Flexibilität und Mobilität als das non
plus ultra gelten, wird Vertrauen aber um so wichtiger. Zu sich,
zu anderen und der Welt. Ohne sichere Bindung, ohne elterliches
Urvertrauen können keine echten und tiefgründigen Beziehungen
eingegangen werden. Schon jetzt sprechen wir von
einer Narzissmusepidemie.

Das mag für den ein oder anderen ein durchaus attraktiver Lebens-
entwurf sein. Aber im Zuge der individuellen Emanzipation sollte
er eine mögliche unter mehreren Alternativen werden, für oder
gegen die man sich bewusst und unabhängig vom Geldbeutel
entscheiden kann. Erst das wäre tatsächlich gemeinte
„Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, erst das wäre
echte weibliche und männliche Emanzipation. Der
„Sozialistische Einheitsbrei Deutschlands“ will es aber anders.
http://www.achgut.com/artikel/narzisten_fuer_deutschland

fyi
Erika Ciesla
2018-04-08 12:00:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 08.04.2018-09:25 Enst Wandel schrieb:

Verteiler:

🕱 de.sci.theologie
  de.soc.politik.misc
  de.talk.tagesgeschehen
🕱 de.sci.philosophie

Vier!

Wie immer?

Und zwei davon sind bezüglich des Themas für den Arsch, – die wurden nur
hinzugefügt um auf die obligatorischen vier Gruppen zu kommen. Daß diese
Gruppen damit ohne jeden Sinn quasi vollgeschissen werden, das ist Dir
offenbar egal?

Erklärung!?

Und warst Du damit schonmal beim Arzt?
http://www.achgut.com/lmaa!
Und das Appliziere Dir mal schön in Deiner Glutealfalte!
 
👊😠 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Arnulf Sopp
2018-04-09 00:04:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Was der feige Anonymus "Enst Wandel" schreibt, ist unerheblich.

Ohne jetzt die von ihm belästigten und belogenen Gruppen danach zu
durchforsten, scheint es mir, dass er immer nur einen Thread beginnt, aber
nie antwortet. Ich gehe davon aus, dass er evtl. Antworten nicht einmal zur
Kenntnis nimmt.

Du schreibst also gegen die Wand.

Das spricht dafür, dass er der Leningrader oder irgendeiner anderen
Troll-Armee angehört, die für ihre Volksverhetzung bezahlt wird. Dafür
spricht auch die Anzahl seiner täglichen Hetz-Posts, deren Quellen ja erst
mal gefunden werden müssen. Das macht nur einer, der davon lebt.

Diesen Abschaum sollte man einfach ignorieren.

Tschüs!
Arnulf
--
Geistlose kann man nicht begeistern. Aber fanatisieren kann man sie.
Marie v. Ebner-Eschenbach.
Fupp-Eliminator
2018-04-09 01:03:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Arnulf Sopp
Was der feige Anonymus "Enst Wandel" schreibt, ist unerheblich.
_Spatzenhirn_, Soppili! Zweifellos:

<https://worditout.com/word-cloud/2058142>
--
|Dass unter den Flüchtlingen, die das auf sich nehmen, auch nur
|ein einziger IS-Anhänger ist, ist extrem unwahrscheinlich.
[Arnulf Sopp <https://worditout.com/word-cloud/2058142> in:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1eptza5d8l0w1$***@news.hacktory.de%3E>]
Hans-Juergen Lukaschik
2018-04-09 05:43:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo Arnulf,

am Montag, 09 April 2018 02:04:39
Das spricht dafÃŒr, dass er der Leningrader oder irgendeiner anderen
Troll-Armee angehört, die fÌr ihre Volksverhetzung bezahlt wird. DafÌr
spricht auch die Anzahl seiner tÀglichen Hetz-Posts, deren Quellen ja
erst mal gefunden werden mÃŒssen. Das macht nur einer, der davon lebt.
Hast du noch immer keinen Termin beim Arzt deines Vertrauens bekommen?
Wie hoch wird das Honorar fÃŒr eine trafficreiche Gruppe, wie
de.soc.politik.misc, wohl sein? Von den ca. 50 aktiven Usern halten ja
etwa 10% alle anderen fÃŒr Nazis. Um diese 5 User scheint es Putin zu
gehen. Naja, eigentlich nur um 4 User, dich hat er sicher schon
aufgegeben.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Hartmut Kraus
2018-04-08 12:23:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 08.04.2018 um 09:25 schrieb Enst Wandel

einen köstlichen Schwachsinn. Wie ihn nur einer fertigbringt, der den
"Realsozialismus" höchstens aus der BILD kennt.

Für mich als alter Ossi immer wieder zum Grölen - ich nenne das: "Die
Mauer in den Köpfen". Die steht offensichtlich in manchen (Wessi-)
Köpfen höher als die physische Mauer damals, und um so höher, je länger
das her ist.
--
http://www.hkraus.eu/
F. Werner
2018-04-09 11:46:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, die eine Ausbildung
beginnen. Konsequenz: Leere Ausbildungsplätze und Fachkräfte-
mangel. Umgekehrt gibt es immer weniger ihren Qualifikationen
entsprechende Stellen für Akademiker. Die Bildungsinflation
ist in vollem Gange.
Das ist in einem westlichen Industriestaat völlig normal, keine neue
Entwicklung und andere Länder haben das auch überlebt.

Wer die Biografien von prominenten DDRlern liest, der weiß auch, dass
die SED mit echter Bildung nichts am Hut hatte. Bildung war eine Chance
zur Indoktrination, was man ja teilweise heute noch bemerkt, wo die
Quellen seit 28 Jahren frei verfügbar sind.

Die Gesellschaft steigt bildungsmäßig auf. Dass jemand, der Abitur
macht, nicht mehr unter der Spüle herumkriechen und nasse Rohre flicken
will, sollte jedem einleuchten, der das mal machen musste. Wir wollten
mehr Abiturienten, wir haben sie und das ist gut so.

Das Gejammer der Arbeitgeber, besonders der Handwerker, entbehrt nicht
einer gewissen Komik. Es war doch das Handwerk, das als erste
Ausbildungsstellen in den 90er Jahren gestrichen hat und sich so aus
Geldgier der eigenen Zukunft beraubte.

Es gibt eine Lösung. Spanien und Griechenland ist voller Fachkräfte, die
derzeit keinen Job finden. Als Spät-Agrarland ist Spanien auch nicht so
voll von Abiturienten wie die großen Länder. Aber das kostet natürlich
Geld und das will ja keiner für irgendwas ausgeben. Auch nicht für
Fachkräfte.

Aber auch dafür gibt es eine Lösung. Die Gewerbefreiheit in Europa hat
dafür gesorgt, dass inzwischen auch regional angeboten wird, was
europäisch geplant wurde. Polnische Handwerker haben hier reichlich
Aufträge. Denn sie sind preiswert *und* gut.

Der Chef der Truppe fährt natürlich keinen modernen BMW oder Audi, wie
die anderen Firmenchefs hier bei uns, sondern einen alten Opel Omega.
Und das auch privat.

Deutsche Handwerksfirmen brauchen keine SED. Die schaffen sich ganz
alleine ab.

FW
Hartmut Kraus
2018-04-09 12:30:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by F. Werner
Wer die Biografien von prominenten DDRlern liest, der weiß auch, dass
die SED mit echter Bildung nichts am Hut hatte. Bildung war eine Chance
zur Indoktrination, was man ja teilweise heute noch bemerkt, wo die
Quellen seit 28 Jahren frei verfügbar sind.
Du tust mir leid. Mein Diplom von der Tu Dresden und meine sonstigen
Abschlüsse aus DDR-Zeiten hat im Westen noch keiner angezweifelt.
Höchstens Leute auf einem (leider weit verbreiteten) "Bildungsniveau",
mit dem sie unter dem Teppich Fallschirm springen können. Wie du und
deine "Quellen" leider auch.

http://hkraus.eu/Profil.pdf
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2018-04-09 13:02:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Du tust mir leid. Mein Diplom von der TU Dresden und meine sonstigen
Abschlüsse aus DDR-Zeiten hat im Westen noch keiner angezweifelt.
http://hkraus.eu/Profil.pdf
Übrigens die auch nicht:

https://www.gulp.de/

Denen liegt mein Profil seit heute vor - und prompt haben sie mich
angerufen ...
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2018-04-09 14:23:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Du tust mir leid. Mein Diplom von der TU Dresden und meine sonstigen
Abschlüsse aus DDR-Zeiten hat im Westen noch keiner angezweifelt.
http://hkraus.eu/Profil.pdf
https://www.gulp.de/
Denen liegt mein Profil seit heute vor - und prompt haben sie mich
angerufen ...
Also wen's interessiert - um mal sämtlichen Unkenrufen hier den Wind aus
Post by Hartmut Kraus
Was mir noch aufgefallen ist: Beim Einsatzort in Ihrem GULP-Profil
steht,
Post by Hartmut Kraus
dass Sie entweder 100km im Umkreis von Gilchin was suchen, oder
außerhalb
Post by Hartmut Kraus
von Deutschland, Österreich, Schweiz - also dann gleich richtig weit
weg.
Post by Hartmut Kraus
Ist das Absicht?
Nein, ein Fehler, der mir beim Eintragen passiert ist. Wo, soll mir
im Prinzip fast egal sein (Hauptsache Amtssprache Deutsch) -
"schöner", auf jeden Fall besser als hier kann es für mich fast überall
nur sein. Wenn Sie als Münchnerin auch Gilching ein bisschen kennen -
also dieses (wirtschaftliche, infrastrukturelle, kommunalpolitische und
landschaftliche) "Niemandsland" mitten zwischen der (echt "coolen")
Landeshauptstadt und dem "Fünf-Seen-Land" (landschaftlich
anerkannterweise einer der schönsten Gegenden Deutschlands), ist das für
Sie sicher nachvollziehbar.
Ein Problem ist nur, dass ich als ALG II - Empfänger örtlich gegenwärtig
so gut wie "festgenagelt" bin. Aber wenn ich in meinem / meinen
Beruf(en) eins gelernt habe: Für jedes Problem gibt's eine Lösung - "es
geht nicht", gibt's nicht. Sehe ich das falsch? Hier also erst mal mein
http://hkraus.eu/Lebenslauf.pdf
Und wegen größeren Lücken machen Sie das am besten so, wie
besprochen, und "füllen" diese mit Entwicklungen, Reparaturen, etc. die
Sie hobbymäßig gemacht haben.
Das wird schwierig. Auch weniger vom (wie gesagt mehr als
umfangreichen) Inhalt, mehr von der Form her, dazu möchte ich mich
auch mit Ihnen nochmal kurzschließen.
Hier erst mal zu meinem "Lebensabschnittswerk" - erraten Sie, was das
sein könnte? "Version 1.0." entstand noch zu Honeckers Zeiten, und so
alle Schaltjahre wurde es mal auseinandergerissen und neu "designt", vor
allem schaltungstechnisch (über die Unschärfe bitte beim Hersteller der
Primtivoptik der billigen Polaroid beschweren - und bei denen, die mir
mal alles incl. einer ordentlichen Kamera aus dem Keller geklaut haben -
Loading Image...
Und hier zum "Innenleben" - sorry, nicht ganz "nach Norm", reine
Loading Image...
Das ist aber nur ein "Objekt" von vielen über Jahrzehnte, und vor alllem
über die "weiche Ware", die so in meinem Profil steht, müssten wir uns
auch noch mal unterhalten. Was mir dazu gerade noch Erwähnenswertes
eingefallen ist, wäre LTSpice (zur Schaltungssimulation, ein
Wahnsinns-Tool) - ich will nicht behaupten, ich beherrsche das schon,
aber ich habe schon damit gearbeitet.
https://de.wikipedia.org/wiki/LTspice
Übrigens sind Elektronik-Entwickler auf der Analogstrecke seit längerer
Zeit am Aussterben (weil halt mir der "Digitalisierung um jeden Preis"
oft ziemlich übertrieben wird, aber das wissen Sie sicher auch).
Am besten rufe ich Sie morgen nach dem Arzttemin mal an - dann wissen
wir ja, ob wir morgen noch Zeit haben, wenn nicht, dann eben ein
andermal (von mir aus gesehen jederzeit außer Mittwoch nachmittag 13 ...
15 Uhr).
Viele liebe Grüße nach Gilching.
Nein, nein, bitte nicht gleich zuviel Liebe auf einmal, das vertrage ich
nach so langer Abstinenz schlecht.
Mit freundlichen Grüßen
Hartmut Kraus
--
http://www.hkraus.eu/
Hartmut Kraus
2018-04-09 13:05:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
herrlichen Schmarrn. ;)
Du tust mir leid. Mein Diplom von der TU Dresden
... Informationstechnik (Fernstudium), übrigens mit 2, ... bitte erst
mal nachmachen. Die schlechteste Note war 5 - und schon im Grundstudium
(Elektroingenieurwesen) schieden sich an der ersten Physikarbeit
(Durchschnitt 4,8) die Geister: Danach war die Seminargruppe nur noch
halb so groß. ;)

Den Abschluss hat mir allerdings die Note in Marxismus - Leninismus
"versaut" sonst wär's 'ne glatte 2 gewesen. ;) Man muss allerdings dazu
sagen. Hätten unsere "Lehrplangestalter" gewusst, wie sie uns mit der
Marxschen Theorie die immer größeren Diskrepanzen zur Praxis (wo ja als
einziges der Kardinalfehler der Theorie konsequent bis zum Erbrechen
praktiziert wurde), so richtig nahebrachten, hätten sie uns aber lieber
mit Stalin und Mao indoktriniert und Marx und Engels auf den Index
gesetzt, statt mit ihren Schriften halbe Buchhandlungen und Studiengänge
zu füllen.
--
http://www.hkraus.eu/
F. Werner
2018-04-09 13:14:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hartmut Kraus
Post by F. Werner
Wer die Biografien von prominenten DDRlern liest, der weiß auch,
dass die SED mit echter Bildung nichts am Hut hatte. Bildung war
eine Chance zur Indoktrination, was man ja teilweise heute noch
bemerkt, wo die Quellen seit 28 Jahren frei verfügbar sind.
Du tust mir leid. Mein Diplom von der Tu Dresden und meine sonstigen
Abschlüsse aus DDR-Zeiten hat im Westen noch keiner angezweifelt.
Warum auch? Ich wusste gar nicht, dass Du Dich zur SED-Prominenz zählst.

FW
Erika Ciesla
2018-04-09 12:34:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am …
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, (…)
Du meinst: dumm fickt gut?

👋 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
PS: Braun, das ist doch nur Gelb mit Dreck!
Der Habakuk.
2018-04-09 12:42:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Am …
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, (…)
Du meinst: dumm fickt gut?
👋 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Warum besinnst du dich nicht auch darauf, wo deine Stärken liegen und
läßt endlich usenet usenet sein?
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hartmut Kraus
2018-04-09 13:03:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Erika Ciesla
Du meinst: dumm fickt gut?
👋 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Warum besinnst du dich nicht auch darauf, wo deine Stärken liegen
Hat sie welche?
--
http://www.hkraus.eu/
noebbes
2018-04-09 15:27:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Post by Erika Ciesla
Am …
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, (…)
Du meinst: dumm fickt gut?
👋 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Warum besinnst du dich nicht auch darauf, wo deine Stärken liegen und
läßt endlich usenet usenet sein?
Das Ciesla ist doch das Paradebeispiel von "oversexed and underfucked".
horst.d.winzler
2018-04-09 15:16:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Am …
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, (…)
Du meinst: dumm fickt gut?
Wer will denn mit einer Genderfeministin das Bett teilen? Der müßte ja
völlig übergeschnappt sein.

Man lasse sich mal von den Abiturbedingungen von vor 20 Jahren und jetzt
aufklären.
--
---hdw---
noebbes
2018-04-09 15:25:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Am …
Post by Enst Wandel
Wohin uns etwa der hoch angepriesene Akademisierungswahn führte,
sehen wir: Es gibt zu wenig junge Leute, (…)
Du meinst: dumm fickt gut?
👋 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Sprichst aus (eingebildeter) Erfahrung? Hättste gerne, wa?
Loading...