Discussion:
Universität Würzburg beteiligt sich an der instrumentellen Erforschung des „Hessdalen-Phänomens“
Add Reply
Odin
2018-04-06 09:57:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Universität Würzburg beteiligt sich an der instrumentellen Erforschung des „Hessdalen-Phänomens“
__________________

Was nun, ihr selten dämlichen antideutschen Großmäuler?
Sind das nun auch alles Spinner...neeeee.. laßt, man. Fragen an euch Idioten
sind eh für die Katz!

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/uni-wuerzburg-beteiligt-an-erforschung-des-hessdalen-phaenomens20180406/
Lars Bräsicke
2018-04-09 13:55:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Universität Würzburg beteiligt sich an der instrumentellen Erforschung des „Hessdalen-Phänomens“
__________________
Was nun, ihr selten dämlichen antideutschen Großmäuler?
Sind das nun auch alles Spinner...neeeee.. laßt, man. Fragen an euch Idioten
sind eh für die Katz!
Es gibt ungewöhnl. Lichtphänomene, die werden untersucht.
Das ist dann auch schon alles.
F. Werner
2018-04-09 14:03:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Odin
Universität Würzburg beteiligt sich an der instrumentellen
Erforschung des „Hessdalen-Phänomens“ __________________
Was nun, ihr selten dämlichen antideutschen Großmäuler? Sind das nun
auch alles Spinner...neeeee.. laßt, man. Fragen an euch Idioten sind
eh für die Katz!
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/uni-wuerzburg-beteiligt-an-erforschung-des-hessdalen-phaenomens20180406/
"Hunderte von Filmaufnahmen" wurden "seit Jahrzehnten" geschossen. Und
alles, was die zu bieten haben, ist ein verwackeltes Bildchen von 2007?

"2004 wurden spezielle Niederfrequenz-Antennen und modernere Kameras
installiert. Viele der beobachteten Lichterscheinungen konnten Flares,
Flugzeugen, Meteoren, Planeten oder den Lichtern weit entfernter
Autoscheinwerfer zugeordnet werden." (Wikipedia)

Nun...wenigstens ist da der Ansatz einer rationalen Erklärung.

Es gibt Milliarden Sonnen mit Millionen von erdähnlichen Planeten, aber
von 1 Milliarde Arten auf der Erde (die anderswo erstmal entstehen
müssen), wurde nur eine so intelligent, dass sie nachts nicht mehr
draußen schlafen muss.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das irgendwo wiederholt hat, ist
äußerst gering. Wir haben diesen Planeten und wenn er uns nicht mehr
hat, dann hat das Universum auch keine intelligenten Bewohner mehr.

Da draußen ist niemand!

FW

Loading...