Discussion:
aus dem juedischen Leben: Muslime verweigern Partnerschaft
(zu alt für eine Antwort)
Frank Bügel
2018-03-12 01:16:09 UTC
Permalink
Raw Message
Amsterdam: Muslime verweigern Partnerschaft
Keine Unterschrift unter Dokument gegen Antisemitismus.

Die holländische, anti-Integrationspartei Denk, welche Muslime des Landes
repräsentiert, fiel aus dem Rahmen fast aller anderen Parteien Amsterdams,
als sie sich weigerte, ein Dokument zu unterschreiben, das den
Antisemitismus verurteilt.

Die Partei, der schon wiederholt vorgeworfen worden ist, für den
Antisemitismus einzutreten, reagierte nicht auf ein Ersuchen der Jüdischen
Gemeinde, das Dokument zu unterschreiben, das den Titel trägt «Amsterdam
Jewish Accord».

Es besagt, dass die Juden ein Recht haben, auf eine von der Stadtverwaltung
bezahlte Sicherheit haben, dass der Antisemitismus bekämpft werden müsse,
und dass die jüdischen Elemente der Geschichte von Amsterdam der generellen
Bevölkerung gelehrt werden müssten.

Mit Ausnahme einer anderen Partei unterzeichneten alle anderen Parteien der
holländischen Kapitale das Dokument am letzten Dienstag, zwei Wochen vor
den städtischen Wahlen vom 21. März in den Niederlanden. Sicherheit für
jüdische Institutionen figurierte prominent in der Amsterdamer Kampagne der
rechtsgerichteten Partei Forum für Demokratie. Es war das erste Mal in der
holländischen Geschichte, dass das Thema zum Subjekt einer ganzen
Wahlkampagne gemacht worden ist.

Das Holländische Zentrum für Information und Dokumentation über Israel
(CIDI) wartet dieser Tage mit einer Reihe beunruhigender Zahlen für 2017
auf. So wurden in den Niederlanden letztes Jahr mit 28 antisemitischen
Vandalenakte (einem Zehnjahreshoch) eine Zunahme dieser Kategorie um 40
Prozent gegenüber dem Vorjahr registriert. In vier der Fälle kam es zu
physischer Gewalt gegen Menschen. Insgesamt wurden 113 antisemitische
Zwischenfälle verzeichnet, verglichen mit 106 im Jahr 2016. In den
Niederlanden leben rund 45.000 Juden, die meisten von ihnen in Amsterdam.
(tachles, Jüdisches Wochenmagazin vom 12.03.2018)
https://www.tachles.ch/artikel/news/muslime-verweigern-partnerschaft

Davor haben die Rechten in Westeuropa die Juden seit langem gewarnt und
wurden dafür von ihren jüdischen Anführern auch noch verunglimpft. Nun
"ernten" sie (vorerst nur) in Amsterdam als erste "den Lohn" für ihr
"liberales und weltoffenes Eintreten" für die muselmanische
Masseneinwanderung nach Europa, respektive die mittelalterliche Umvolkung
der westeuropäischen Länder. In der BRD wird es vermutlich eines baldigen
Tages ähnlich schlecht für die Juden laufen...

Aber sollen sie mal ruhig weiter dem ZdJ und anderen jüdischen
Multikulti-Idioten hinterherlaufen.
http://www.ejka.org/sites/default/files/Programm%20JZMK-Medienseminar%20M%C3%A4rz%202018%20public.pdf

follow up dspm gesetzt

Frank
--
"Das große Ideal des Judentums ist..., daß die ganze Welt mit jüdischen
Lehren durchtränkt werden sollte und daß in einer universellen Bruderschaft
der Nationen - die tatsächlich einem erweiterten Judentum entspricht - all
die unterschiedlichen Rassen und Religionen verschwinden." ("Jewish World"
vom 09.02.1883, zit. in Denis Fahey, "The Mystical Body of Christ in the
Modern World", p. 277)
Stinkfried Breuer
2018-03-12 04:13:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Aber sollen sie mal ruhig weiter dem ZdJ und anderen jüdischen
Multikulti-Idioten hinterherlaufen.
Naja ... mit deinen "Ideen" kannst du rechtsradikaler Vollpfosten in Deutschland zum Glück nix werden.

Warum wanderst du nicht aus?Dann muß man dumme Querulanten wie dich
auch nicht mehr mit durchfüttern.
Furzmar Ohlemacher
2018-03-12 15:04:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), bzw. vielmehr Ottmar
Ohlemacher, der Furunkel am Arsch des Usenets, erfreute uns erneut
durch ein Qualitaetsposting in seinem unnachahmlichen Postingstil:

Post by Stinkfried Breuer
Naja ... mit deinen "Ideen" kannst du rechtsradikaler Vollpfosten in
Deutschland zum Glück nix werden.
Und Du hobbylangzeitarbeitslose hochkriminelle asoziale plaerrende
Drecks-Kakerlake mit Deinen "Faehigkeiten" gleich garnicht, newahr,
Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?
Post by Stinkfried Breuer
Warum wanderst du nicht aus?
Damit Du hobbylangzeitarbeitsloser ueberfluessiger Fresser weiter
mit seinen Steuergeldern fuer lau am Kacken gehalten werden kannst,
Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding!
Post by Stinkfried Breuer
Dann muß man dumme Querulanten wie dich auch nicht mehr mit durchfüttern.
Und kurz dachdem Du das geplaerrt hattest, machtest Du Dich auf den
Weg zum Ein-Euro-Job zum "Durchfuettern", newahr, Ottmar Ohlemacher
aus Berlin/Wedding? <taetschel>

"Stinkfried Breuer" mag nicht erklaeren, warum diese scheissedumme
Grossfresse Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding mich nicht anzeigen
will, weil ich dem seine Straftaten oeffentlich unterstelle. Dabei
war das Anzeigen doch immer dessen liebstes Hobby gewesen:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1ark9qoa740od$.1jbauswyuqlzj$***@40tude.net%3E>
--
Post by Stinkfried Breuer
Jeder luegt sich die Welt zurecht wie er das kann.
[Ottmar Ohlemacher ueber die Erlangung seiner ultimativen
Weltanschauung in <***@40tude.net>]
- http://www.hinterfotz.de - Groesster Usenet-Comedian ever -
Fritz
2018-03-12 07:20:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Keine Unterschrift unter Dokument gegen Antisemitismus.
BLügel,
angesicht der Gedenktage .....

Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und unsägliches
Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!

Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!

<https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Schuschnigg>

Regierung plant Gedenkmauer für Opfer der Schoah
<http://orf.at/stories/2429783/>

.....

*NIE WIEDER!*

Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!

PS: Somit BLügel halt einfach deine Klappe!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Fritz
2018-03-12 08:26:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
*NIE WIEDER!*
Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!
angesicht der Gedenktage .....

Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und unsägliches
Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!

Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!

<https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Schuschnigg>

Regierung plant Gedenkmauer für Opfer der Schoah
<http://orf.at/stories/2429783/>

.....

*NIE WIEDER!*

Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!

Das Unheil begann mit der Errichtung des Ständestaates
(Austrofaschismus), dem Ausschalten des Parlamentes, Bürgerkrieg,
Einkerkerung politischer Gegner
<https://de.wikipedia.org/wiki/Austrofaschismus>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Ständestaat_(Österreich)>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Österreichs#Erste_Republik_und_Austrofaschismus_(1918–1938)>
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
J.Malberg
2018-03-12 13:45:20 UTC
Permalink
Raw Message
Lügen Fritzl macht wieder Mimimi!
Fritz
2018-03-12 15:48:23 UTC
Permalink
Raw Message
Am 12.03.18 um 14:45 schrieb J.Malberg:
....

angesicht der Gedenktage .....

Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und unsägliches
Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!

Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!

<https://de.wikipedia.org/wiki/Kurt_Schuschnigg>

Regierung plant Gedenkmauer für Opfer der Schoah
<http://orf.at/stories/2429783/>

.....

*NIE WIEDER!*

Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!

Das Unheil begann mit der Errichtung des Ständestaates
(Austrofaschismus), dem Ausschalten des Parlamentes, Bürgerkrieg,
Einkerkerung politischer Gegner
<https://de.wikipedia.org/wiki/Austrofaschismus>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Ständestaat_(Österreich)>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_Österreichs#Erste_Republik_und_Austrofaschismus_(1918–1938)>
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Norbert Mueller
2018-04-06 17:15:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Fritz
*NIE WIEDER!*
Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!
angesicht der Gedenktage .....
Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und unsägliches
Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!
Interessant, dieser Sprung vom Austrofaschismus, in dem die Juden noch
geschützt waren, zum Hitlerismus! (Ironie Ende).
Post by Fritz
Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!
Jetzt sind wir die Opfer der Moslem-Attentäter. Sowas hat es vorher noch
nicht gegeben, oder?

Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.

f'up de.talk.tagesgeschehen
Olaf Gerd-Andrea Schulz
2018-04-06 20:57:09 UTC
Permalink
Raw Message
Die andersdenkenden (Kommunisten und Sozialdemokraten, et cetera) mußten
*ZUERST* terminiert werden, damit keiner mehr da ist, der protestieren
könnte, wenn die Juden geholt werden.
Waren die Sozialdemokraten damals anders, oder wieso hätten die
gegen irgendwas protestieren sollen?

O.G.A.S
Erika Ciesla
2018-04-06 21:03:40 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Die andersdenkenden (Kommunisten und Sozialdemokraten, et cetera) mußten
*ZUERST* terminiert werden, damit keiner mehr da ist, der protestieren
könnte, wenn die Juden geholt werden.
Waren die Sozialdemokraten damals anders, oder wieso hätten die
gegen irgendwas protestieren sollen?
Hat die Frage etwas mit der Sache zu tun?

 
👊😠 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Komisch!

Lange leben wollen sie alle – aber keiner will alt werden! ;-)
Olaf Gerd-Andrea Schulz
2018-04-06 21:18:48 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Die andersdenkenden (Kommunisten und Sozialdemokraten, et cetera) mußten
*ZUERST* terminiert werden, damit keiner mehr da ist, der protestieren
könnte, wenn die Juden geholt werden.
Waren die Sozialdemokraten damals anders, oder wieso hätten die
gegen irgendwas protestieren sollen?
Hat die Frage etwas mit der Sache zu tun?
Hast du die Frage nicht verstanden, oder warum fragst du?

Bist du gar auch ein Sozialdemokrat?


O.G.A.S
Erika Ciesla
2018-04-06 23:09:19 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Post by Erika Ciesla
Hat die Frage etwas mit der Sache zu tun?
Hast du die Frage nicht verstanden, oder warum fragst du?
Beantworte Du meine Frage zuerst!
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Bist du gar auch ein Sozialdemokrat?
Nein.

Und selbst wenn, so hätte auch dies mit dem Thema nichts zu tun!

 
👊😠 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
Komisch!

Lange leben wollen sie alle – aber keiner will alt werden! ;-)
Olaf Gerd-Andrea Schulz
2018-04-07 07:30:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Post by Erika Ciesla
Hat die Frage etwas mit der Sache zu tun?
Hast du die Frage nicht verstanden, oder warum fragst du?
Beantworte Du meine Frage zuerst!
Nein, ich habe zuerst gefragt!

Außerdem bin ich der Olaf Gerd-Andrea.
Post by Erika Ciesla
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Bist du gar auch ein Sozialdemokrat? >
Nein.
Du hörst dich aber an wie einer!
Und schämst dich gar nicht?
Post by Erika Ciesla
Und sel
Wie meinen der Herr?


Olaf Gerd-Andrea Schulz
Stinkfried Breuer
2018-04-07 07:41:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Außerdem bin ich der Olaf Gerd-Andrea.
Auch DER SPINNER genannt!

LOL

Sind eigentlich alle AFD-Wähler so bekloppt?

--


DIE AFD KANN WEG !
Olaf Gerd-Andrea Schulz
2018-04-07 08:57:18 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Stinkfried Breuer
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Außerdem bin ich der Olaf Gerd-Andrea.
Auch DER SPINNER genannt!
LOL
Sind eigentlich alle AFD-Wähler so bekloppt?
Ja was ist denn da los?

Haben die Sozialdemokraten heute alle wieder Ausgang?


O.G.A.S
Furzmar Ohlemacher
2018-04-07 13:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
***@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), bzw. vielmehr Ottmar
Ohlemacher, der Furunkel am Arsch des Usenets, erfreute uns erneut
durch ein Qualitaetsposting in seinem unnachahmlichen Postingstil:
http://youtu.be/2aOarqTcefQ
Post by Stinkfried Breuer
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Außerdem bin ich der Olaf Gerd-Andrea.
Auch DER SPINNER genannt!
Brauchst Du hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau heut wieder
besonders arg Ablenkung vom eigenen Dilemma, Ottmar Ohlemacher aus
Berlin/Wedding, oder mein ich das?

"Stinkfried Breuer" mag nicht erklaeren, warum diese scheissedumme
Grossfresse Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding mich nicht anzeigen
will, weil ich dem seine Straftaten oeffentlich unterstelle. Dabei
war das Anzeigen doch immer dessen liebstes Hobby gewesen:

<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1ark9qoa740od$.1jbauswyuqlzj$***@40tude.net%3E>
--
Post by Stinkfried Breuer
Und die Arroganz besteht fuer mich darin, dass ich unfaehig bin meine
eigene Dummheit zu erkennen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[reflektiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Erika Ciesla
2018-04-07 09:36:23 UTC
Permalink
Raw Message
Außerdem bin ich ()
Du bist irrelevant!
Olaf Gerd-Andrea Schulz
2018-04-07 09:55:41 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Ciesla
Außerdem bin ich ()
Du bis
Was hast du gesagt?

O.G.A.S.
noebbes
2018-04-07 10:32:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Olaf Gerd-Andrea Schulz
Post by Erika Ciesla
Außerdem bin ich ()
Du bis
Was hast du gesagt?
Vollkommen uninteressant, Erika ist nur ein blubberndes Hohlköpfchen das
nach Aufmerksamkeit giert.
Siegfrid Breuer
2018-04-07 13:12:00 UTC
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>

***@xyz.invalid (die schnatternde Arschloch-Erika mit dem SS-Faible:
<https://groups.google.com/forum/#!original/de.talk.tagesgeschehen/LlssdGWiCK8/maxb05Z6tKAJ>)
Post by Erika Ciesla
Du bist irrelevant!
Mit solchen Mantras versucht sich Dein maennliches Pendant, die
hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau Ottmar Ohlemacher aus
Berlin/Wedding auch immer zu troesten, Schnatterliese.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fritz
2018-04-07 05:47:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Post by Fritz
*NIE WIEDER!*
Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!
angesicht der Gedenktage .....
Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und unsägliches
Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!
Interessant, dieser Sprung vom Austrofaschismus, in dem die Juden noch
geschützt waren, zum Hitlerismus! (Ironie Ende).
Nöö, den Antisemitismus gab es schon vor und während des Austrofaschismus.
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!
Jetzt sind wir die Opfer der Moslem-Attentäter. Sowas hat es vorher noch
nicht gegeben, oder?
Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.
Deine Angst fressen dein Hirn auf!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Norbert Mueller
2018-04-08 12:32:42 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Post by Fritz
*NIE WIEDER!*
Wachsam bleiben und wehret den Anfängen!
angesicht der Gedenktage .....
Gestern jährte sich der Jahrestag (11. März 1938) zum 80. Mal, dass
Schuschnigg seine Ansprache zum Ende der I. Österreichischen Republik hielt.
Heute vor 80 Jahren hörte Österreich zu existieren auf und
unsägliches Leid mit Millionen von Toten brach über Europa herein!
Dieses wurde erst 1945 durch die Alliierten beendet!
Interessant, dieser Sprung vom Austrofaschismus, in dem die Juden noch
geschützt waren, zum Hitlerismus! (Ironie Ende).
Nöö, den Antisemitismus gab es schon vor und während des Austrofaschismus.
Aber keine Judenvernichtung. Aus D wanderten Viele nach Ö aus, trotz
Austrofaschismus!
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Die ersten Opfer waren Juden, Sinti, Roma und politisch Andersdenkende!
Jetzt sind wir die Opfer der Moslem-Attentäter. Sowas hat es vorher
noch nicht gegeben, oder?
Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.
Deine Angst fressen dein Hirn auf!
Du gibst hier gerne den Alpendodel, gell!


Arik Brauer im ORF
Jüdischer Künstler warnt: „Zuwanderung ist das größte Problem“

https://www.wochenblick.at/juedischer-kuenstler-warnt-zuwanderung-ist-das-groesste-problem/


f'up de.talk.tagesgeschehen
Fritz
2018-04-08 15:23:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
Jetzt sind wir die Opfer der Moslem-Attentäter. Sowas hat es vorher
noch nicht gegeben, oder?
Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.
Deine Angst fressen dein Hirn auf!
Du gibst hier gerne den Alpendodel, gell!
Dieser Titel bleibt schon dir vorbehalten - etwa keine Argumente
Müllerchen? °°°°
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Norbert Mueller
2018-04-08 16:17:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
Post by Fritz
Post by Norbert Mueller
Jetzt sind wir die Opfer der Moslem-Attentäter. Sowas hat es vorher
noch nicht gegeben, oder?
Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.
Deine Angst fressen dein Hirn auf!
Du gibst hier gerne den Alpendodel, gell!
Dieser Titel bleibt schon dir vorbehalten - etwa keine Argumente
Müllerchen? °°°°
Die Argumente werden in der Regel von Trollen wie dir weggeschnitten.
Schön, dass du dich als Solcher outest.

Arik Brauer im ORF
Jüdischer Künstler warnt: „Zuwanderung ist das größte Problem“

https://www.wochenblick.at/juedischer-kuenstler-warnt-zuwanderung-ist-das-groesste-problem/
Fritz
2018-04-09 12:59:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
Die Argumente werden in der Regel von Trollen wie dir weggeschnitten.
Schön, dass du dich nun selben einweisen wolltest! °°°°
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Carsten Thumulla
2018-04-10 04:09:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Mueller
Ein bisserl behindert sind wir, uns dagegen zu wehren, weil wir bzw.
unsere Vorfahren so böse zu den Juden und Zigeunern, usw. waren. Das
wird politisch ausgenützt - Frage, wozu.
Lies mal Paul Rassinier und weitere. Du kannst deren Argumente hier gern
widerlegen.


Carsten
--
"Der Feind ist nicht Russland. Der Feind ist auch nicht der Islamische
Staat oder irgendeine andere, selbstgezüchtete Terrororganisation. Der
Feind sind wir – die Bürger und einfachen Menschen."
http://konjunktion.info
Fritz
2018-04-10 14:08:59 UTC
Permalink
Raw Message
Das brauche ich nicht, Holocaus-Leugner zu widerlegen.
weil Du es nicht kannst
Üble Holocaust Leugner sind hierconf nicht willkommen!

Passendes fup in die Usenet Müllgrube
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Carsten Thumulla
2018-04-10 04:15:25 UTC
Permalink
Raw Message
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?


Carsten
--
"Wann hört der Quatsch endlich auf?
CO2 hat mit den Temperaturen soviel zu tun wie die deutschen
Blockparteien mit Rechtschaffenheit"
besso keks
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-04-10 05:00:35 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein "Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann weniger brauner Muell bei Dir raus.
Fritz
2018-04-10 05:26:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz
anwerfen wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der
bestimmt kein Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht
anders kann und außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In
ständiger Angst, "in den Transport eingereiht" zu werden. Sowas
hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber.
Was war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Stell deine Schnappatmung ein, mein Junge! Theresienstadt war in der Tat
ein Vorzeigelager.
--
Fritz
Fritz
2018-04-10 06:02:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz
anwerfen wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der
bestimmt kein Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht
anders kann und außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In
ständiger Angst, "in den Transport eingereiht" zu werden. Sowas
hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber.
Was war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
ACK!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Frank Bügel
2018-04-10 10:21:04 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!

Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal 'heiße
Luft' und Sieger-Propaganda?
Fritz
2018-04-10 11:15:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Du bist auch so ein Palaverarier. Viel Lärm, du Nichts!

Warum knickst du jetzt ein? Selbstverständlich war Theresienstadt ein
Vorzeigelager. Dass steht doch außer Frage, für jeden, der sich ein
bisschen mit dieser Materie befasst hat. Die Bezeichnung "Vorzeigelager
der Nazis" findest du in unzähligen Publikationen der Historiker.

"Besser und komfortabler als ..." ist ein Rückzugsgefecht mit
vollgeschissenen Hosen!

Warum?
--
Fritz

Nur wo Fritz drauf steht, ist auch Fritz drin!
Frank Bügel
2018-04-10 11:47:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
(...)
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. komfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Du bist auch so ein Palaverarier. Viel Lärm, du Nichts!
Warum knickst du jetzt ein? Selbstverständlich war Theresienstadt ein
Vorzeigelager. Dass steht doch außer Frage, für jeden, der sich ein
bisschen mit dieser Materie befasst hat. Die Bezeichnung "Vorzeigelager
der Nazis" findest du in unzähligen Publikationen der Historiker.
Was wirfst du Anonymling mir überhaupt vor? Ich habe mich doch eindeutig
gegenüber dem zionistischen Juden Frank Schaffer geäußert.
Post by Fritz
"Besser und komfortabler als ..." ist ein Rückzugsgefecht mit
vollgeschissenen Hosen!
Warum?
Ich führe keine "Rückzugsgefechte", sondern beurteile nach sachlicher
Richtigkeit und Entsprechung. Das zumeist völlig unaufgeregt und entspannt.

Frank
--
"Auffallend ist an den Deutschen, daß den wenigsten bei der sogenannten
»Aufarbeitung der Geschichte« nicht schlecht wird." (Reinhard Jellen: Über
die Deutschen, Junge Welt vom 16.04.2005)
Fritz
2018-04-10 12:14:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Was wirfst du Anonymling mir überhaupt vor? Ich habe mich doch eindeutig
gegenüber dem zionistischen Juden Frank Schaffer geäußert.
"Anonymling"? Du agierst sehr ungeschickt, mein Junge! Was, außer dem
angeblichen Nachnamen, unterscheidet "Frank Bügel" von "Fritz"? Legst du
soviel Wert auf den Nachnamen? Also gut: Ich heiße Fritz Kowalski!

Zufrieden?
--
Fritz Kowalski

Nur wo Fritz Kowalski drauf steht, ist auch Fritz Kowalski drin!
Frank Bügel
2018-04-10 12:31:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Was wirfst du Anonymling mir überhaupt vor? Ich habe mich doch eindeutig
gegenüber dem zionistischen Juden Frank Schaffer geäußert.
"Anonymling"? Du agierst sehr ungeschickt, mein Junge!
Du hast meine Frage nicht beantwortet. Was wirfst du mir vor?
Post by Fritz
Was, außer dem angeblichen Nachnamen, unterscheidet "Frank Bügel" von
"Fritz"?
Ich schreibe hier schon seit etlichen Jahren unter meinem Klarnamen. Du
hingegen beteiligst dich nicht an der Diskussion in der Sache selbst,
sondern machtest mir den Vorwurf, daß ich (angeblich) "Rückzugsgefechte"
führe. Gegenüber zionistischen Juden mir aber derartiges zu unterstellen,
zeugt bestenfalls von Unkenntnis und schlimmstenfalls von Unverschämtheit.
Post by Fritz
Legst du soviel Wert auf den Nachnamen?
Ich lege Wert auf seriöse und solide Auftritte. Ich lege keinen Wert auf
sachlich unzutreffende Vorwürfe und Anschuldigungen, schon gar nicht von
Anonymlingen, die hier gerade erst ein paar Tage schreiben.
Post by Fritz
Also gut: Ich heiße Fritz Kowalski!
Zufrieden?
Wenn Du meine Frage beantwortet hast, bin ich insoweit zufrieden. Was
wirfst Du mir konkret vor? Welche angeblichen "Rückzugsgefechte" führe ich
in dspm - gerade auch gegenüber zionistischen Juden?

Frank
--
Es gab und gibt eine Menge guter Gründe gegen das Projekt eines "Jüdischen
Staats". Weder historisch noch logisch hat die Gegnerschaft gegen dieses
Projekt etwas mit Antisemitismus zu tun. (Rolf Verleger)
http://www.hagalil.com/2011/06/zionismus-6/
Fritz
2018-04-10 13:01:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Was wirfst du Anonymling mir überhaupt vor? Ich habe mich doch eindeutig
gegenüber dem zionistischen Juden Frank Schaffer geäußert.
"Anonymling"? Du agierst sehr ungeschickt, mein Junge!
Du hast meine Frage nicht beantwortet. Was wirfst du mir vor?
Post by Fritz
Was, außer dem angeblichen Nachnamen, unterscheidet "Frank Bügel" von
"Fritz"?
Ich schreibe hier schon seit etlichen Jahren unter meinem Klarnamen. Du
hingegen beteiligst dich nicht an der Diskussion in der Sache selbst,
sondern machtest mir den Vorwurf, daß ich (angeblich) "Rückzugsgefechte"
führe. Gegenüber zionistischen Juden mir aber derartiges zu unterstellen,
zeugt bestenfalls von Unkenntnis und schlimmstenfalls von Unverschämtheit.
Post by Fritz
Legst du soviel Wert auf den Nachnamen?
Ich lege Wert auf seriöse und solide Auftritte. Ich lege keinen Wert auf
sachlich unzutreffende Vorwürfe und Anschuldigungen, schon gar nicht von
Anonymlingen, die hier gerade erst ein paar Tage schreiben.
Post by Fritz
Also gut: Ich heiße Fritz Kowalski!
Zufrieden?
Wenn Du meine Frage beantwortet hast, bin ich insoweit zufrieden. Was
wirfst Du mir konkret vor? Welche angeblichen "Rückzugsgefechte" führe ich
in dspm - gerade auch gegenüber zionistischen Juden?
Nun, du postest also seit Jahren hier mit "Klarnamen". Ich darf sicher
davon ausgehen, selbstverständlich verifizierbar. Da ich, wie du richtig
bemerkt hast, mich erst seit kurzem hier äußere, wirst du sicher so nett
sein und in Bezug auf deine Identität mit weiteren, überprüfbaren
Einzelheiten aufwarten. Stimmt's?

Ach ja, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt: ich heiße Steiner.
Fritz Steiner.

Was ich dir konkret vorwerfe? Du wirfst den Begriff "Vorzeigelager" in
den Ring und verteidigst dich dann beim geringsten Gegenwind gleich mit
den mit den Rheinwiesen, ohne auch nur im Ansatz deine Behauptung vom
Vorzeigelager Theresienstadt zu unterfüttern.

Das ist schwach! Ein schwaches Rückzuggefecht. Dazu kommt noch, dass
die Formulierung: "Besser und v.a. komfortabler als die Rheinwiesenlager
für Deutsche, war Theresienstadt für Juden aber wohl schon", nur
wischiwaschi ist, das weder den dramatischen Zuständen auf den
Rheinwiesen gerecht wird, noch erläutert, warum und in welcher Form die
Häftlinge in Theresienstadt privilegiert waren.

Ironie und Sarkasmus im richtigen Moment und passend angewandt,
kann sehr wirkungsvoll sein. Wischiwaschi nicht!
--
Fritz

Nur wo Fritz Steiner drauf steht, ist auch Fritz Steiner drin!
Frank Bügel
2018-04-10 14:21:36 UTC
Permalink
Raw Message
(...)
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Wenn Du meine Frage beantwortet hast, bin ich insoweit zufrieden. Was
wirfst Du mir konkret vor? Welche angeblichen "Rückzugsgefechte" führe ich
in dspm - gerade auch gegenüber zionistischen Juden?
Nun, du postest also seit Jahren hier mit "Klarnamen". Ich darf sicher
davon ausgehen, selbstverständlich verifizierbar. Da ich, wie du richtig
bemerkt hast, mich erst seit kurzem hier äußere, wirst du sicher so nett
sein und in Bezug auf deine Identität mit weiteren, überprüfbaren
Einzelheiten aufwarten. Stimmt's?
Im Moment fühle ich mich dazu nicht bemüßigt, schon gar nicht dir
gegenüber.
Post by Fritz
Ach ja, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt: ich heiße Steiner.
Fritz Steiner.
Gerne. Und wie heißt du morgen?
Post by Fritz
Was ich dir konkret vorwerfe? Du wirfst den Begriff "Vorzeigelager" in
den Ring und verteidigst dich dann beim geringsten Gegenwind gleich mit
den mit den Rheinwiesen, ohne auch nur im Ansatz deine Behauptung vom
Vorzeigelager Theresienstadt zu unterfüttern.
Ich bin keine "multiple Persönlichkeit", die unter zwei (Klar-)Namen
schreibt. Vom Vorzeigelager Theresienstadt schrieb Carsten Thumulla und
fragte Frank Schaffer, was daran schlecht gewesen sei.

Darauf antwortete Frank Schaffer mit der üblichen Litanei, worauf ich dann
eher süffisant anmerkte, daß das KL Theresienstadt seinen jüdischen
Insassen wohl doch etwas mehr Komfort bot als später die Rheinwiesenlager
der "Befreier" den deutschen Gefangenen.
Post by Fritz
Das ist schwach! Ein schwaches Rückzugsgefecht.
Wenn du schon meinst, du müßtest Kritik üben, dann lies bitte zuvor
genauer, wer eigentlich was schrieb und unterstelle keine Unwahrheiten.
Deine Kritik an meiner Person ist alleine schon deshalb völlig
unberechtigt.
Post by Fritz
Dazu kommt noch, dass die Formulierung: "Besser und v.a. komfortabler als
die Rheinwiesenlager für Deutsche war Theresienstadt für Juden aber
wohl schon", nur wischiwaschi ist...
Als ein Hinweis an Frank Schaffer war das m.E. allemal ausreichend. Ich bin
nicht verpflichtet, Carsten Thumullas Behauptung vom Vorzeigelager
Theresienstadt mit entsprechenden Fakten zu unterfüttern.
Post by Fritz
Ironie und Sarkasmus im richtigen Moment und passend angewandt,
kann sehr wirkungsvoll sein. Wischiwaschi nicht!
Stimmt. Gründliches Lesen soll allerdings manchmal auch von Nutzen sein.

Frank
--
"Auffallend ist an den Deutschen, daß den wenigsten bei der sogenannten
»Aufarbeitung der Geschichte« nicht schlecht wird." (Reinhard Jellen: Über
die Deutschen, Junge Welt vom 16.04.2005)
Fritz
2018-04-10 14:32:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
(...)
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Wenn Du meine Frage beantwortet hast, bin ich insoweit zufrieden. Was
wirfst Du mir konkret vor? Welche angeblichen "Rückzugsgefechte" führe ich
in dspm - gerade auch gegenüber zionistischen Juden?
Nun, du postest also seit Jahren hier mit "Klarnamen". Ich darf sicher
davon ausgehen, selbstverständlich verifizierbar. Da ich, wie du richtig
bemerkt hast, mich erst seit kurzem hier äußere, wirst du sicher so nett
sein und in Bezug auf deine Identität mit weiteren, überprüfbaren
Einzelheiten aufwarten. Stimmt's?
Im Moment fühle ich mich dazu nicht bemüßigt, schon gar nicht dir
gegenüber.
Post by Fritz
Ach ja, ich habe mich noch gar nicht vorgestellt: ich heiße Steiner.
Fritz Steiner.
Gerne. Und wie heißt du morgen?
Post by Fritz
Was ich dir konkret vorwerfe? Du wirfst den Begriff "Vorzeigelager" in
den Ring und verteidigst dich dann beim geringsten Gegenwind gleich mit
den mit den Rheinwiesen, ohne auch nur im Ansatz deine Behauptung vom
Vorzeigelager Theresienstadt zu unterfüttern.
Ich bin keine "multiple Persönlichkeit", die unter zwei (Klar-)Namen
schreibt. Vom Vorzeigelager Theresienstadt schrieb Carsten Thumulla und
fragte Frank Schaffer, was daran schlecht gewesen sei.
Sorry, du hast völlig Recht! Eine Nachlässigkeit von mir. Ich nehme
alles zurück! Damit du aber weißt, wer dich so ungerechtfertigt
attackierte: Mein Name ist Kern. Fritz Kern.
--
Fritz Kern

Nur wo Fritz Kern drauf steht, ist auch Fritz Kern drin!
Fritz
2018-04-10 15:10:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Welche angeblichen "Rückzugsgefechte" führe ich
in dspm - gerade auch gegenüber zionistischen Juden?
Du bist einer der ausgestorbenen Dinos, ein DonQuixotte aus einer längst
vergangenen Zeit (1932/33 - 1945) und ladest hierconf deinen
pseudo-historischen Müll ab.

So schauts nämlich aus!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-04-13 09:27:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Da gibt es zwei Unterschiede.

Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich, sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.

Weiterhin wurde das Lager zum einen wegen nicht ganz so schlimmer Zustaende, wie sonst zu Propagandazwecken missbraucht, dann war es auch noch ein Durchgangslager, aus dem Opfer in noch schlimmere Vernichtungslager weitergeschickt wurden. Einen Gestapoknast mit entsprechenden Folterknechten hatte es dort nebenbei auch noch.
Wenn Nazis wie Du und Dein vorhetzer das als so toll ansehen, dann waere euch wirklich ein Aufenthalt unter authentischen Bedingungen anzuraten.
Post by Frank Bügel
Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal 'heiße
Luft' und Sieger-Propaganda?
Eher nur haltlose Nazipropaganda von euch Braunkoeppen.
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal 'heiße
Luft' und Sieger-Propaganda?
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal 'heiße
Luft' und Sieger-Propaganda?
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den Kurz anwerfen
wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf einen, der bestimmt kein
Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen, weil sie nicht anders kann und
außerdem Theresienstadt durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den
Transport eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme darüber. Was
war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt dann
weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal 'heiße
Luft' und Sieger-Propaganda?
Franz Conradi
2018-04-13 09:52:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank "Panzerschaffer"
[...]
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Frank Bügel
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager Theresienstadt für
die Juden wohl schon!
Da gibt es zwei Unterschiede.
Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich, sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.
Weiterhin wurde das Lager zum einen wegen nicht ganz so schlimmer Zustaende, wie sonst zu Propagandazwecken missbraucht, dann war es auch noch ein Durchgangslager, aus dem Opfer in noch schlimmere Vernichtungslager weitergeschickt wurden. Einen Gestapoknast mit entsprechenden Folterknechten hatte es dort nebenbei auch noch.
Wenn Nazis wie Du und Dein vorhetzer das als so toll ansehen, dann waere euch wirklich ein Aufenthalt unter authentischen Bedingungen anzuraten.
Mal eine Frage an Bügel: Wieviele "Kurgäste" des Theresienlagers
überlebten pozentual den 2. Weltkrieg gegenüber den Kriegsgefangenen,
die in den zugegebenermaßen wenig komfortablen Rheinwiesenlagern
interniert waren? Mal sehen was dir dazu zu deiner üblichen
Naziweißwäscherei wieder einnfällt. Ansonsten bin ich hier mal, oh
Wunder, mit Schaffer einer Meinung, wenn man einmal davon absieht, daß
die Rheinwiesenlager keineswegs Durchgangslager waren, sondern die dort
internierten Kriegsgefangenen in der Regel nach ein paar Wochen sofort
und ohne die Umwege über Gaskammern und/oder Zwangsarbeit unter
unmenschlichen Bedingungen nach Hause geschickt wurden.
Siegfrid Breuer
2018-04-13 13:16:00 UTC
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Franz Conradi
die Rheinwiesenlager keineswegs Durchgangslager waren, sondern die
dort internierten Kriegsgefangenen in der Regel nach ein paar Wochen
sofort und ohne die Umwege über Gaskammern und/oder Zwangsarbeit
unter unmenschlichen Bedingungen nach Hause geschickt wurden.
Zwei Fuss unter der Erde, was die Drecksamis fuer ein angemessenes
Zuhause hielten? Deswegen darf da auch keiner graben, newahr:

|Eine Abordnung der Kreisverwaltung Bad Kreuznach ueberbringt ein
|Schreiben, in welchem mitgeteilt wird, dass das Gelaende unter
|Denkmalschutz stehe und dass daher auf Anordnung des Landesamtes fuer
|Denkmalpflege in Mainz Grabungen bei Androhung von 250 000 DM
|Geldstrafe verboten seien.

|Grabungen in anderen Lagergelaenden koennten nur genehmigt werden,
|wenn bereits Tote gefunden seien.
|Tote aber werden nur durch Grabung gefunden, und ungenehmigtes Graben
|ist verboten.

|Die Vermisste Million ist weiterhin vermisst.

http://www.rheinwiesenlager.de/Toten.htm
--
Post by Franz Conradi
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2018-04-13 13:16:00 UTC
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann
war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich,
sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen
Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.
Informier Dich doch mal, Panzertoelpel, Du dumme Sau:

<https://www.youtube.com/results?search_query=rheinwiesenlager+der+vergessene+massenmord+der+alliierten>
--
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-04-13 17:16:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann
war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich,
sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen
Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.
Das habe ich, Siegheil-Broiler, Du dumme Nazisau. Und zwar aus serioesen, geschichtswissenschaftlich anerkannten Quellen. Nicht aus frei zusammengelogenen Nazifilmchen in Youtube.

Dazu konnte ich diverse Verwandte, Bekannte und co noch live hoeren. Alle (ALLE), die POW bei den Briten oder Amerikanern waren, haben das als die schoenste Zeit des Kriegens geschildert. Alle (ALLE), die das Pech hatten, nicht mehr rechtzeitig ueber die Elbe nach Westen zu kommen, erlebten die Hoelle auf Erden. Die meisten blieben zurueck, die wenigen, die nach 1955 heim kehren durften, haben Dinge erzaehlt, die jenseits unserer heutigen Vorstellungskraft liegen und mir eines gelehrt haben: Lieber tot als rot.
Ihr Drecksnazis verspottet die Opfer und das Leid eurer eigenen Vorfahren. Ihr seid nichts weiter als braungefaerbte Kommunisten.
Wie kann ein gewissenloses putlerhoeriges Stueck Abschaum wie Du sich nur im Spiegel betrachten, ohne sich zu uebergeben?
Selbst ein Stueck Scheisse wie Dein Fueherer Adolf Schicklgruber wuerde sich angesichts Deines (und Glatzis) Verrats uebergeben und euch in die naechste Gaskammer werfen lassen.
An euch sieht man: Nazis und Kommies sind das gleiche Gesox.
Siegfrid Breuer
2018-04-13 20:06:00 UTC
Permalink
Raw Message
Wenn bei GoogleGroups ein anderer Name steht, als 'Siegfrid Breuer',
dann darum: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann
war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich,
sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen
Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.
Das habe ich, Siegheil-Broiler, Du dumme Nazisau. Und zwar aus
serioesen, geschichtswissenschaftlich anerkannten Quellen.
...die "die Guten" fuer Dich zusammengestellt haben, ich weiss.
__ _ _ _ _ __
/ /___| |(_)_(_) |__ _ __ \ \
/ // __| __/ _ \| '_ \| '_ \ \ \
\ \\__ \ || (_) | | | | | | |/ /
\_\___/\__\___/|_| |_|_| |_/_/
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Dazu konnte ich diverse Verwandte, Bekannte und co noch live hoeren.
Dann waren die wohl nicht in den Rheinwiesenlagern.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Alle (ALLE), die POW bei den Briten oder Amerikanern waren, haben das
als die schoenste Zeit des Kriegens geschildert.
Dann waren die wohl nicht in den Rheinwiesenlagern.
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Ihr Drecksnazis verspottet die Opfer und das Leid eurer eigenen
Vorfahren.
Du dummes Arschloch sollst nicht die eigene Krankheit anderen
unterstellen, Panzertolpel!
--
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fritz
2018-04-13 13:46:36 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Post by Frank Bügel
Am Mon, 9 Apr 2018 22:00:35 -0700 (PDT) schrieb Frank
Am Dienstag, 10. April 2018 06:15:27 UTC+2 schrieb Carsten
Post by Carsten Thumulla
So wie die alte arme Jüdin vorgestern auf Puls 4, die den
Kurz anwerfen wollte mit alledem. Versuchte Nazikeule auf
einen, der bestimmt kein Nazi ist. Es sei ihr aber verziehen,
weil sie nicht anders kann und außerdem Theresienstadt
durchmachen mußte. In ständiger Angst, "in den Transport
eingereiht" zu werden. Sowas hält das Leben lang an.
Theresienstadt war ein Vorzeigelager. Es gibt sogar Filme
darüber. Was war daran schlecht?
Hae? Man sollte Leute wie Dich mal fuer ein paar Tage in so ein
"Vorzeigelager" sperren und dort "verwoehnen", vielleicht kommt
dann weniger brauner Muell bei Dir raus.
Besser und v.a. konfortabler als die Rheinwiesenlager und andere
"Locations" der "Befreier" für Deutsche war das Lager
Theresienstadt für die Juden wohl schon!
Da gibt es zwei Unterschiede.
Wenn es in den POW-Lagern der Westallierten zu Engpaessen kam, dann
war das, anders als bei den Insassen der KZs nicht absichtlich,
sondern eine Folge der Umstaende und der Auswirkungen des totalen
Kriegs der Nazis auf den Nachschub der Westallierten.
Weiterhin wurde das Lager zum einen wegen nicht ganz so schlimmer
Zustaende, wie sonst zu Propagandazwecken missbraucht, dann war es
auch noch ein Durchgangslager, aus dem Opfer in noch schlimmere
Vernichtungslager weitergeschickt wurden. Einen Gestapoknast mit
entsprechenden Folterknechten hatte es dort nebenbei auch noch. Wenn
Nazis wie Du und Dein vorhetzer das als so toll ansehen, dann waere
euch wirklich ein Aufenthalt unter authentischen Bedingungen
anzuraten.
Post by Frank Bügel
Was also ist sachlich dran an deinem Vorwurf, außer wieder einmal
'heiße Luft' und Sieger-Propaganda?
Eher nur haltlose Nazipropaganda von euch Braunkoeppen.
Ausnahmsweise bin ich diesmal auch derselben Meinung wie du

BLügel & Co sind wieder mal auf ihrer völlig unappetitlichen
Weißwaschtour! Die haben den Wendepunkt von 1945 noch nicht gerafft!
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Fritz
2018-04-10 14:10:23 UTC
Permalink
Raw Message
Für den EINEN Film machte man es etwas flotter. Die Darsteller wurden
nach den Dreharbeiten sofort in die Osttransporte eingereiht und dort
ermordet.
Hast Du Dir ausgedacht
Üble Holocaust Leugner sind hierconf nicht willkommen!

Und auch ihr habe den 130er §§

Passendes fup in die Usenet Müllgrube
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Fritz
2018-04-10 14:13:32 UTC
Permalink
Raw Message
Für den EINEN Film machte man es etwas flotter. Die Darsteller wurden
nach den Dreharbeiten sofort in die Osttransporte eingereiht und dort
ermordet.
Hast Du Dir ausgedacht
Hast du denn noch nie historische Quellen zum Thema Theresienstadt
gelesen. Übrigens habe ich es auch besucht, die Festung und die
ehemalige Garnisonsstadt, in der Hitler-Zeit ein jüdisches Ghetto, in
dem die Menschen reihenweise auch starben infolge der widrigen
Lebensumstände dort.
www.doew.at
Totenbuch Theresienstadt (Druckausgabe), führt auch die Deportationen
"nach Osten" in die einzelnen Vernichtungslager an.
Miroslav Kárný hat dann nach der Ostöffnung Einiges richtigstellen
https://de.wikipedia.org/wiki/Miroslav_K%C3%A1rn%C3%BD
„In Theresienstadt“, schreibt er, „waren 73.468 tschechische und 42.921
deutsche Juden, die nach Theresienstadt vor dem 20. April 1945
deportiert worden waren. Der Unterschied der Sterblichkeit der
tschechischen und der deutschen Juden direkt in Theresienstadt war sehr
groß, was als Folge der unterschiedlichen Altersstruktur angesehen
werden kann.
In Theresienstadt selbst starben insgesamt 6152 tschechische Häftlinge;
das waren 8,37 % der ganzen Häftlingszahl aus tschechischen Transporten
- es starb jeder Zwölfte. Die Sterblichkeit der deutschen Gruppe war in
Theresienstadt fast sechsmal höher. Es starben hier 20.848 deutsche
Juden, das waren 48,57 % der ganzen Häftlingszahl aus deutschen
Transporten - jeder Zweite.
Wenn wir aber das Schicksal der tschechischen und der deutschen Gruppe
vergleichen wollen“, fährt er fort, „müssen wir diese Angaben um die
Zahlen der aus Theresienstadt nach dem Osten Deportierten ergänzen. Nach
dem Osten wurden aus Theresienstadt 60.382 tschechische Juden deportiert
(das waren 82,19 %) und 16.098 deutsche Juden (37,5 %). Von den
tschechischen Juden überlebten 3097, von den deutschen weniger als 100.
Das bedeutet, daß nach der Deportation aus Theresienstadt im Osten - bei
der Ostwanderung, wie es der Chef der Konzentrationslager Oswald Pohl
nannte - 57.285 tschechische Juden und ungefähr 16 000 deutsche Juden
umkamen.
Zusammenfassend: der Prozentsatz aller Sterbefälle der Theresienstädter
Häftlinge - d. h. der Tod in Theresienstadt und der Tod nach weiterer
Deportation - ist bei den tschechischen Juden 86,35 % (63.437
Todesfälle), bei den deutschen Juden 85,85 % (36.848 Tote). Die
Todesbilanz beider Häftlingsgruppen unterscheidet sich nur um ein halbes
Prozent.“
Müller,
einmal muss ich dir helfen, das ist bei Hardcore Rechten, wie z.B.
Tummullah, vergebliche Mühe!

passendes fup in die Usenet Müllgrube
--
Fritz
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passende FUP2 nicht ausgeschlossen):
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Norbert Mueller
2018-04-10 14:33:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Für den EINEN Film machte man es etwas flotter. Die Darsteller
wurden nach den Dreharbeiten sofort in die Osttransporte eingereiht
und dort ermordet.
Hast Du Dir ausgedacht
Hast du denn noch nie historische Quellen zum Thema Theresienstadt
gelesen. Übrigens habe ich es auch besucht, die Festung und die
ehemalige Garnisonsstadt, in der Hitler-Zeit ein jüdisches Ghetto, in
dem die Menschen reihenweise auch starben infolge der widrigen
Lebensumstände dort.
www.doew.at
Totenbuch Theresienstadt (Druckausgabe), führt auch die Deportationen
"nach Osten" in die einzelnen Vernichtungslager an.
Miroslav Kárný hat dann nach der Ostöffnung Einiges richtigstellen
https://de.wikipedia.org/wiki/Miroslav_K%C3%A1rn%C3%BD
(...)
Post by Fritz
Müller,
einmal muss ich dir helfen, das ist bei Hardcore Rechten, wie z.B.
Tummullah, vergebliche Mühe!
Mir geht es nicht um rechts oder links, sondern um historische
Richtigkeit. Da akzeptiere ich auch einen (ich glaube, er war sogar
Univ.Prof. in Prag) Kommunisten wie Miroslav Kárný - der allerdings von
den damals regierenden Kommunisten daran gehindert wurde, ordentliche
Holocaust-Forschung zu betreiben - auch die Kommunisten/Stalinisten
waren ja Antisemiten - erst nach der Wende 1989 konnte er das tun.

Die Nazis haben ja ihr Tun ordentlich dokumentiert - auch wenn 1945
Vieles weggeworfen und verbrannt wurde, ist noch genug übrig geblieben
für eine seriöse Geschichtsforschung.

So konnte Karny auch das Totenbuch Theresienstadt berichtigen, der
Transport des für die Nazis jüdischen (und katholisch getauften)
Schwagers meines Urgroßvaters ging nicht in die Erschießungs-Gruben von
Maly Trostinez (bei Minsk), sondern nach Treblinka. Falls er mit 84
Jahren den Transport dorthin überstanden hat. In Treblinka gab es ein
durch ein Rotes Kreuz gekennzeichnetes Tor zu einem Gelände, wo Alte und
Kranke per Genickschuß getötet wurden. Über den Rasen in Treblinka geht
man wie auf Watte - darunter ist die Asche der Toten...

Soschauzaus, und nicht anders!


f'up de.talk.tagesgeschehen
Carsten Thumulla
2018-04-10 15:25:15 UTC
Permalink
Raw Message
www.doew.at
Totenbuch Theresienstadt (Druckausgabe), führt auch die Deportationen
"nach Osten" in die einzelnen Vernichtungslager an.
Mehrzahl? Ich denke, Auschwitz ist das einzige verbliebene?

wiki...

vergiß es
Carsten Thumulla
2018-04-10 15:44:01 UTC
Permalink
Raw Message
onkel
Lutz Beck
2018-04-10 16:26:54 UTC
Permalink
Raw Message
onkel
Etwa der da? ☞ <http://0cn.de/onkel>
Oder dieser? ☞ <http://0cn.de/auchonkel>
Oder doch Onkel Wolf?

Lutz
--
Konservativ ist es, sich nur im Verteidigungsfall auf einen Krieg
einzulassen - die Bush-Leute haben die Nation mit falschen Infor-
mationen in einen Angriffskrieg mit dem Irak geführt, aus dem sie
keinen Ausweg wissen. (Tobias Wolff, Vietnam-Veteran; 2005)
Norbert Mueller
2018-04-10 19:53:21 UTC
Permalink
Raw Message
onkel
Ich verteile allerdings keine Zuckerln (Bundesdeutsch: Bong-Bongs). :-)




f'up at.gesellschaft.politik
joker1
2018-03-12 12:49:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Muslime verweigern Partnerschaft
Der Islam und die ihm angehörenden Mittelalter-Religioten ist die
grösste Geissel der Menschheit.
--
joker1
Frank Bügel
2018-03-12 14:46:43 UTC
Permalink
Raw Message
Post by joker1
Post by Frank Bügel
Muslime verweigern Partnerschaft
Der Islam und die ihm angehörenden Mittelalter-Religioten ist die
grösste Geissel der Menschheit.
In der Umma können die Musels doch leben, wie sie es selbst für richtig
halten. Nach Europa gehört der mittelalterliche Islam nicht. Da aber "die
Vermischung der Völker in Europa" v.a. ein jüdisches Fetisch ist, um - wie
z.B. in den USA - nicht mehr die einzigen Fremden innerhalb weitgehend
homogener, seßhafter Völker zu sein, geschieht es ihnen für meinen
Geschmack in Amsterdam gar nicht so unrecht.

Ich bezweifele allerdings, dass sie daraus lernen. Das taten sie in ihrer
3000-jährigen Geschichte höchst selten. Schon Arthur Schopenhauer schrieb,
dass der Judaismus "ein einziges Geschrei gegen andere Völker" sei (vgl.
dazu mal die Ausführungen von Rabbiner Meir Kahane). Und so wird ihnen
(mehrheitlich) die Zerstörung Europas durch die illegale Masseninvasion von
kulturell inkompatiblen, mittelalterlichen Völkerschaften sogar lieber sein
als das eigene Wohlergehen ihrer paar Schäfchen in Europa, zumal Ahasver,
der ewig wandernde Jude, ihnen als allegorische Figur durchaus vertraut
ist.

Frank
--
"Das große Ideal des Judentums ist..., daß die ganze Welt mit jüdischen
Lehren durchtränkt werden sollte und daß in einer universellen Bruderschaft
der Nationen - die tatsächlich einem erweiterten Judentum entspricht - all
die unterschiedlichen Rassen und Religionen verschwinden." ("Jewish World"
vom 09.02.1883, zit. in Denis Fahey, "The Mystical Body of Christ in the
Modern World", p. 277)
Holger
2018-03-13 16:34:56 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
"Das große Ideal des Judentums ist..., daß die ganze Welt mit jüdischen
Lehren durchtränkt werden sollte und daß in einer universellen Bruderschaft
der Nationen - die tatsächlich einem erweiterten Judentum entspricht - all
die unterschiedlichen Rassen und Religionen verschwinden." ("Jewish World"
vom 09.02.1883, zit. in Denis Fahey, "The Mystical Body of Christ in the
Modern World", p. 277)
Steht völlig im Widerspruch zum Anspruch des Judentums, "das Volk
Gottes" zu sein - was eben jüdische Missionierung völlig ausschließt.
Was "die Nationen" so treiben, ist nach Meinung vor allem konservativer
Juden ziemlich egal, weil sie eben nicht vom Bund betroffen sind, den
Mose mit Gott geschlossen hat.

Anders sieht es seit dem Pfingstereignis mit den Christen aus. Die
sollen der Welt erzählen, daß durch Jesus Christus der Schöpfer der Welt
unter die Menschen ging, um allen Menschen die Möglichkeit zu geben, in
seinem Reich aufgenommen zu werden.

Holger
J.Malberg
2018-03-12 13:45:47 UTC
Permalink
Raw Message
Musels sind Feinde uns sollte auch so behandelt werden!
Loading...