Discussion:
Ramadan fangt an
Add Reply
Der Habakuk.
2018-05-16 05:58:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat, nach
dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so zugenommen
haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für das
trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten. Bei uns
ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den arabischen Ländern
schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der Straße Moslem
Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der Hand schlagen. In
islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch gleich verprügelt,
obwohl der Blödsinn ja gar nicht für "Ungläubige" gilt. Aber wie gesagt:
wenn das Hirn verdorrt ...

Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr, mal
keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen eurer
Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus r.
2018-05-16 09:34:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 16 May 2018 07:58:57 +0200
Post by Der Habakuk.
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat,
nach dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so
zugenommen haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für
das trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten. Bei
uns ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den arabischen
Ländern schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der Straße Moslem
Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der Hand schlagen. In
islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch gleich verprügelt,
obwohl der Blödsinn ja gar nicht für "Ungläubige" gilt. Aber wie
gesagt: wenn das Hirn verdorrt ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr, mal
keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen eurer
Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
Interessanter Artikel dazu:

http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/

Das ist es bestimmt, was Göring-Eckard meinte. Ääh, gab es Ähnliches
eigentlich auch schon, als die Bereicherer noch nicht hier waren?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Der Habakuk.
2018-05-16 09:55:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
On Wed, 16 May 2018 07:58:57 +0200
Post by Der Habakuk.
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat,
nach dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so
zugenommen haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für
das trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten. Bei
uns ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den arabischen
Ländern schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der Straße Moslem
Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der Hand schlagen. In
islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch gleich verprügelt,
obwohl der Blödsinn ja gar nicht für "Ungläubige" gilt. Aber wie
gesagt: wenn das Hirn verdorrt ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr, mal
keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen eurer
Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/
Das ist es bestimmt, was Göring-Eckard meinte. Ääh, gab es Ähnliches
eigentlich auch schon, als die Bereicherer noch nicht hier waren?
Nein. Außer denen kommt niemand auf diese absurde Idee des Fressfastens
mit Prügeln für die, die sich nicht dran halten. Typische religiöse
Intoleranz. Da denken sich welche einen Blödsinn aus, meinetwegen eine
Statue der Maria zu küssen, oder den Arsch des Mohammed, oder was immer
sie halt Irres tun, aber sie sind nicht damit zufrieden, es selber zu
tun, sie wollen gleich alle anderen auch zwingen, es genauso zu machen.

Mir tun nur die deutschen Schulkinder leid. Da wirds wieder Anfeindungen
und Beschimpfungen für sie geben, wenn sie ihr Pausebrot rausholen. Oder
gleich Schläge. Denn Moslems haben keine Argumente und kennen irgendwann
nur noch Gewalt. Im Ramadan oft schon dann, wenn sie nur jemand anderen
tagsüber trinken oder essen sehen.

"Gerechterweise" muß man dazu sagen, daß sie dann Moslems genauso dumm
anmachen und verdreschen oder bespucken oder was auch immer.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
klaus r.
2018-05-16 10:09:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Wed, 16 May 2018 11:55:05 +0200
Post by Der Habakuk.
Post by klaus r.
On Wed, 16 May 2018 07:58:57 +0200
Post by Der Habakuk.
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat,
nach dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so
zugenommen haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für
das trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten.
Bei uns ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den
arabischen Ländern schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der
Straße Moslem Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der
Hand schlagen. In islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch
gleich verprügelt, obwohl der Blödsinn ja gar nicht für
"Ungläubige" gilt. Aber wie gesagt: wenn das Hirn verdorrt ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr,
mal keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen
eurer Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/
Das ist es bestimmt, was Göring-Eckard meinte. Ääh, gab es Ähnliches
eigentlich auch schon, als die Bereicherer noch nicht hier waren?
Nein. Außer denen kommt niemand auf diese absurde Idee des
Fressfastens mit Prügeln für die, die sich nicht dran halten.
Typische religiöse Intoleranz. Da denken sich welche einen Blödsinn
aus, meinetwegen eine Statue der Maria zu küssen, oder den Arsch des
Mohammed, oder was immer sie halt Irres tun, aber sie sind nicht
damit zufrieden, es selber zu tun, sie wollen gleich alle anderen
auch zwingen, es genauso zu machen.
Mir tun nur die deutschen Schulkinder leid. Da wirds wieder
Anfeindungen und Beschimpfungen für sie geben, wenn sie ihr Pausebrot
rausholen. Oder gleich Schläge. Denn Moslems haben keine Argumente
und kennen irgendwann nur noch Gewalt. Im Ramadan oft schon dann,
wenn sie nur jemand anderen tagsüber trinken oder essen sehen.
"Gerechterweise" muß man dazu sagen, daß sie dann Moslems genauso
dumm anmachen und verdreschen oder bespucken oder was auch immer.
In weiten Teilen Deutschlands sind Nichtmoslemkinder schon in der
Minderheit. Es gibt Berichte, auch von ö.-r. Sendern, dass in manchen
Schulklassen nur noch 2 oder 3 Biodeutsche Kinder sind, besonders im
Ruhrgebiet.

Wurde eigentlich jemals zuvor seit Bestehen der Bundesrepublik soviel
Zwietracht und Unruhe gesät wie von der grossen Vorsitzenden und ihren
Helfern und Helfershelfern in den letzten 3 Jahren?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Werner Sondermann
2018-05-16 10:30:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by klaus r.
Post by Der Habakuk.
Post by klaus r.
Post by Der Habakuk.
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat,
nach dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so
zugenommen haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für
das trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten.
Bei uns ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den
arabischen Ländern schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der
Straße Moslem Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der
Hand schlagen. In islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch
gleich verprügelt, obwohl der Blödsinn ja gar nicht für
"Ungläubige" gilt. Aber wie gesagt: wenn das Hirn verdorrt ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr,
mal keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen
eurer Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/
Das ist es bestimmt, was Göring-Eckard meinte. Ääh, gab es Ähnliches
eigentlich auch schon, als die Bereicherer noch nicht hier waren?
Nein. Außer denen kommt niemand auf diese absurde Idee des
Fressfastens mit Prügeln für die, die sich nicht dran halten.
Typische religiöse Intoleranz. Da denken sich welche einen Blödsinn
aus, meinetwegen eine Statue der Maria zu küssen, oder den Arsch des
Mohammed, oder was immer sie halt Irres tun, aber sie sind nicht
damit zufrieden, es selber zu tun, sie wollen gleich alle anderen
auch zwingen, es genauso zu machen.
Mir tun nur die deutschen Schulkinder leid. Da wirds wieder
Anfeindungen und Beschimpfungen für sie geben, wenn sie ihr Pausebrot
rausholen. Oder gleich Schläge. Denn Moslems haben keine Argumente
und kennen irgendwann nur noch Gewalt. Im Ramadan oft schon dann,
wenn sie nur jemand anderen tagsüber trinken oder essen sehen.
"Gerechterweise" muß man dazu sagen, daß sie dann Moslems genauso
dumm anmachen und verdreschen oder bespucken oder was auch immer.
In weiten Teilen Deutschlands sind Nichtmoslemkinder schon in der
Minderheit. Es gibt Berichte, auch von ö.-r. Sendern, dass in manchen
Schulklassen nur noch 2 oder 3 Biodeutsche Kinder sind, besonders im
Ruhrgebiet.
Wurde eigentlich jemals zuvor seit Bestehen der Bundesrepublik soviel
Zwietracht und Unruhe gesät wie von der grossen Vorsitzenden und ihren
Helfern und Helfershelfern in den letzten 3 Jahren?
Sie führt jetzt nur aus, was schon lange vorher geplant war:

Die große Umvolkung begann eigentlich unter der Kanzlerschaft Helmut
Kohls ab 1982, aber Willy Brandt hatte sie bereits 1969 in die Wege
geleitet, als er das liberale Asylrecht der BRD bewarb und öffentlich
bedauerte, daß es von so wenigen Ausländern in Anspruch genommen würde.
So kamen dann diese Volksverräter auf die glorreiche Idee, nach dem
Anwerbestop für Fremdarbeiter 1974, einfach den Familiennachtzug zu
propagieren.

Die konsequente Umvolkung der BRD ist ja auch deshalb nötig geworden, um
damit einen Holocaust 2.0 sicher zu vermeiden: "Ausländer, laßt uns mit
diesen Nazi-Deutschen nicht allen!"

Und für jedes abgestochene deutsche Nazischwein, kommen hier jetzt
hundert Syrer rein. Bis zum Jahre 2030 soll nämlich das deutsche Volk
zu einer unbedeutenden Minderheit im Lande schrumpfen

An den Schulen kann man es jetzt schon deutlich erkennen, daß die
Deutschen hier keine Zukunft mehr haben.

w.
klaus r.
2018-05-16 11:58:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Wed, 16 May 2018 12:30:41 +0200
Post by Werner Sondermann
Post by klaus r.
Post by Der Habakuk.
[...]
"Gerechterweise" muß man dazu sagen, daß sie dann Moslems genauso
dumm anmachen und verdreschen oder bespucken oder was auch immer.
In weiten Teilen Deutschlands sind Nichtmoslemkinder schon in der
Minderheit. Es gibt Berichte, auch von ö.-r. Sendern, dass in
manchen Schulklassen nur noch 2 oder 3 Biodeutsche Kinder sind,
besonders im Ruhrgebiet.
Wurde eigentlich jemals zuvor seit Bestehen der Bundesrepublik
soviel Zwietracht und Unruhe gesät wie von der grossen Vorsitzenden
und ihren Helfern und Helfershelfern in den letzten 3 Jahren?
Die große Umvolkung begann eigentlich unter der Kanzlerschaft Helmut
Kohls ab 1982, aber Willy Brandt hatte sie bereits 1969 in die Wege
geleitet, als er das liberale Asylrecht der BRD bewarb und öffentlich
bedauerte, daß es von so wenigen Ausländern in Anspruch genommen
würde. So kamen dann diese Volksverräter auf die glorreiche Idee,
nach dem Anwerbestop für Fremdarbeiter 1974, einfach den
Familiennachtzug zu propagieren.
Die konsequente Umvolkung der BRD ist ja auch deshalb nötig geworden,
um damit einen Holocaust 2.0 sicher zu vermeiden: "Ausländer, laßt
uns mit diesen Nazi-Deutschen nicht allen!"
Und für jedes abgestochene deutsche Nazischwein, kommen hier jetzt
hundert Syrer rein. Bis zum Jahre 2030 soll nämlich das deutsche Volk
zu einer unbedeutenden Minderheit im Lande schrumpfen
An den Schulen kann man es jetzt schon deutlich erkennen, daß die
Deutschen hier keine Zukunft mehr haben.
Ich antworte mal gleich auch Mark, passt grad so schön:

Und damit wären wir dann wieder bei der 25 jährigen blonden Frau, von
der ich vorhin schrieb.

War es nicht Helmut Schmidt, der sich gegen weitere Zuwanderung
aussprach? Irgendwann in den 70ern???

https://www.focus.de/politik/deutschland/helmut-schmidt-ii_aid_95473.html

Ich meine, er hätte das früher auch schon mal gesagt.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Siegfrid Breuer
2018-05-16 12:49:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach klaus!
Post by klaus r.
http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/
In Belgien sind sie nicht so zoegerlich:

<https://twitter.com/OnlineMagazin/status/995645780210962433>
Post by klaus r.
Ääh, gab es Ähnliches eigentlich auch schon, als die Bereicherer
noch nicht hier waren?
Auf jeden Fall war da die Kriminalitaet viel hoeher!
--
Post by klaus r.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
klaus r.
2018-05-16 13:34:44 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 16 May 2018 14:49:00 +0200
Post by Siegfrid Breuer
Tach klaus!
Post by klaus r.
http://www.pi-news.net/2018/05/ramadan-beginnt-maenner-verpruegelt-warum-trinkt-ihr-alkohol/
<https://twitter.com/OnlineMagazin/status/995645780210962433>
Am besten sind wie immer die Zuschriften. Müssen wohl alles Nazis sein,
die da schreiben.

Gruss, Klaus
Post by Siegfrid Breuer
Post by klaus r.
Ääh, gab es Ähnliches eigentlich auch schon, als die Bereicherer
noch nicht hier waren?
Auf jeden Fall war da die Kriminalitaet viel hoeher!
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Heinz Schmitz
2018-05-17 14:11:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Der Habakuk.
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, der islamische Fastenmonat, nach
dem viele sich eine Kleidergröße größer brauchen, weil sie so zugenommen
haben.
Und die Hirne dörren aus, weil das höchst unsinnige Gebot auch für das
trinken gilt: von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verboten. Bei uns
ist es ja meist im Mai nicht so heiß, aber in den arabischen Ländern
schon. Und wie jedes Jahr wieder werden auf der Straße Moslem
Nichtmoslems den Burger oder die Pommestüte aus der Hand schlagen. In
islamischen Ländern wird der Übeltäter dann noch gleich verprügelt,
wenn das Hirn verdorrt ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr, mal
keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen eurer
Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeissen:
https://www.welt.de/vermischtes/article132670970/Maenner-die-nicht-neben-Frauen-sitzen-wollen.html
"26.09.2014
Jede Kultur und Religion soll tun können, was für richtig
empfunden wird. Auf einem El-Al-Flug von New York nach Israel
wurde es allerdings schwierig, jüdische Tradition und Alltag
zu vereinbaren. ..."

https://www.berliner-zeitung.de/panorama/orthodoxe-juden-wie-heiratsvermittler-den-charakter-potenzieller-partner-pruefen-28103566
"02.08.17
Orthodoxe Juden
Wie Heiratsvermittler den Charakter potenzieller Partner
prüfen"

http://www.bento.de/gefuehle/judentum-eine-israelin-erzaehlt-vom-ausstieg-aus-ihrer-religion-566644/
"12.07.2016
Wie es sich anfühlt, wenn man aus seiner Religion aussteigt"

http://www.deutschlandfunkkultur.de/kritik-an-ultraorthodoxen-juden-in-israel-sie-sollen-zur.979.de.html?dram:article_id=401326
"22.11.2017
"Die Trennung von Kirche und Staat ist eng mit dem Kampf
um eine Verfassung verbunden, die Israel bis heute nicht
besitzt."

www.deutschlandfunk.de/haar-regeln-im-orthodoxen-judentum-peruecke-pejot-und-bart.1773.de.html?dram:article_id=368756
"17.10.2016
Haar-Regeln im Orthodoxen JudentumPerücke, Pejot und Bart
... Alle strenggläubigen, verheirateten Frauen müssen in der
Öffentlichkeit ihr Haar bedecken. Die sephardischen Frauen
tragen in der Regel Kopftücher ... "

Etc, etc, etc :-).

Grüße,
H.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2018-05-20 06:24:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Heute hat wieder der Ramadan begonnen, ...
Also Ramadan Mubarak! Und vielleicht schafft ihr es dieses Jahr, mal
keine Ramadanunruhen anzuzetteln! Und keine Menschen wegen eurer
Religion zu ermorden. Das wär doch mal ein Fortschritt!
Klappt wohl nicht, wobei das dieses Jahr ja noch gemuetlich anfaengt. Da kommt bestimmt noch was von der "Religion of pieces".

Die taeglich aktuelle Scorecard findest Du auf:
https://www.thereligionofpeace.com/

Loading...