Discussion:
WIEN Rotgruen mit Gratis-WLAN: 409 Access-Points an 287 Standorten.
Add Reply
Karle
2017-08-13 09:39:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Und bezahlen _muss_ dann dieses rotgruene Vorwahlgeschenk der
oesterreichische Steuerzahler per _Laenderfinanzausgleich_.

Rotgruen kauft sich die Waehler mit unserem Steuergeld,
und alle Oppositionsparteien schauen dabei deppert zu?

langsam reichts uns.
Stinkfried Breuer
2017-08-13 09:53:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karle
Und bezahlen _muss_ dann dieses rotgruene Vorwahlgeschenk der
oesterreichische Steuerzahler per _Laenderfinanzausgleich_.
Rotgruen kauft sich die Waehler mit unserem Steuergeld,
und alle Oppositionsparteien schauen dabei deppert zu?
langsam reichts uns.
Dann wander doch aus wenn es dir nicht passt!
Furzmar Ohlemacher
2017-08-13 14:40:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), bzw. vielmehr Ottmar
Ohlemacher, der Furunkel am Arsch des Usenets, erfreute uns erneut
durch ein Qualitaetsposting in seinem unnachahmlichen Postingstil:
http://youtu.be/2aOarqTcefQ
Da er so auf Denunziationen steht, macht ihm doch bitte die Freude:
https://groups.google.com/forum/#!original/de.soc.politik.misc/IfsnY4ZexJA/SxBUN9_4VPgJ
Post by Stinkfried Breuer
Dann wander doch aus wenn es dir nicht passt!
Und wer haelt Dich hobbylangzeitarbeitslose asoziale plaerrende
Drecksau dann hinterher weiter fuer lau am Kacken, Ottmar Ohlemacher
aus Berlin/Wedding?

Tu doch mal Dein verlorenes Einschreiben lesen, Cleverli! <PRUUUUUST>

http://www.hinterfotz.de/einschreiben.html

Inzwischen wissen ja alle, wer hinter "Stinkfried Breuer" steckt:
<http://www.tipota.de/groesste(r)_usenet_comedian(s)_ever#stinkfried>

Diese abartige Kreatur und primitivste aller erbaermlich dummen
Dreckschleudern namens Ottmar Ohlemacher, wohnhaft Schwedenstraße
17, 2. Seitenfl. Etage 2, 13357 Berlin/Wedding verliert in seiner
unfassbaren Infantilitaet gern mal jegliche Hemmung, fuer einen
halbwegs normal entwickelten Menschen existierende Grenzen zu
ueberschreiten, wenn dem Idiot wieder mal der Hut brennt, weil
er traditionell vor ein paar seiner vielen Pumpen gelaufen ist:

http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@tipota.de%3E

Mit dem ihm zur Verfuegung stehenden bombastischen Ausmass an
Granatenscheissedaemlichkeit scheint der Dreckarsch ernsthaft
zu glauben, sein Googleaccount schuetze ihn vor Strafverfolgung.

--
Post by Stinkfried Breuer
ich bin kein Profi und ich weiss, dass es eine ganze Menge gibt, was ich
nicht weiss, aber soo wenig ist es ja nun auch wieder nicht was ich weiss
(bloeder Monolog - koennte man jetzt hier noch ueber ein paar DIN A4
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Wolfgang Kieckbusch
2017-08-13 10:17:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Karle
Und bezahlen _muss_ dann dieses rotgruene Vorwahlgeschenk der
oesterreichische Steuerzahler per _Laenderfinanzausgleich_.
Das ist doch der Trend!
Auf den Kanaren gibt es in jedem größeren Ort freie Hotspots.
Sogar auf den Kapverdischen Inseln habe ich das erleben dürfen.

Das hilflose Gejammer eines Anonymen, der sich als "Karle" verstecken muss, wird diesen Trend nicht aufhalten.
Stinkfried Breuer
2017-08-13 10:48:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Karle
Und bezahlen _muss_ dann dieses rotgruene Vorwahlgeschenk der
oesterreichische Steuerzahler per _Laenderfinanzausgleich_.
Das ist doch der Trend!
Auf den Kanaren gibt es in jedem größeren Ort freie Hotspots.
Sogar auf den Kapverdischen Inseln habe ich das erleben dürfen.
Das hilflose Gejammer eines Anonymen, der sich als "Karle" verstecken muss, wird diesen Trend nicht aufhalten.
Diese braunen Spinner leben halt in der Vergangenheit.

Echte Innovationsbremsen.
LOL
Furzmar Ohlemacher
2017-08-13 14:40:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
***@safe-mail.net (Stinkfried Breuer), bzw. vielmehr Ottmar
Ohlemacher, der Furunkel am Arsch des Usenets, erfreute uns erneut
durch ein Qualitaetsposting in seinem unnachahmlichen Postingstil:

Da er so auf Denunziationen steht, macht ihm doch bitte die Freude:
https://groups.google.com/forum/#!original/de.soc.politik.misc/IfsnY4ZexJA/SxBUN9_4VPgJ
Post by Stinkfried Breuer
Post by Wolfgang Kieckbusch
Das ist doch der Trend!
Auf den Kanaren gibt es in jedem größeren Ort freie Hotspots.
Diese braunen Spinner leben halt in der Vergangenheit.
Dabei gibts sowas doch sogar in Deiner Stammkneipe, newahr,
Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding:

|mich würde mal interessieren, weshalb ich mit meinem Rechner WinXP
|pro SP3 in meiner /Stammkneipe/ keinen Zugang finde. In der Kneipe
|haben sie WPA2 Verschlüsselung und nach Ausage des Kneipenwirtes
|soll das Wlan bei anderen Gästen schon funktioniert haben. Warum
|geht das bei mir nicht :-(

https://groups.google.com/forum/#!topic/de.comp.hardware.netzwerke.wireless/2xDpRp_6dxw
Post by Stinkfried Breuer
Echte Innovationsbremsen.
LOL
Und als man es Dir gezeigt hatte, konntste von da aus Muell ins Usenet
kuebeln, und brauchtest ein Alibiprotokoll, um behaupten zu koennen,
Du seist es nicht gewesen: <PRUUUUUST>

Loading Image...

Da hat der Wirt nicht nur an Deinen zwei Getraenken in fuenf Stunden
nix verdient, der musste auch noch Stempeltinte vergeuden.

Tu doch mal Dein verlorenes Einschreiben lesen, Cleverli! <PRUUUUUST>

http://www.hinterfotz.de/einschreiben.html

Inzwischen wissen ja alle, wer hinter "Stinkfried Breuer" steckt:
<http://www.tipota.de/groesste(r)_usenet_comedian(s)_ever#stinkfried>

Diese abartige Kreatur und primitivste aller erbaermlich dummen
Dreckschleudern namens Ottmar Ohlemacher, wohnhaft Schwedenstraße
17, 2. Seitenfl. Etage 2, 13357 Berlin/Wedding verliert in seiner
unfassbaren Infantilitaet gern mal jegliche Hemmung, fuer einen
halbwegs normal entwickelten Menschen existierende Grenzen zu
ueberschreiten, wenn dem Idiot wieder mal der Hut brennt, weil
er traditionell vor ein paar seiner vielen Pumpen gelaufen ist:

http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@tipota.de%3E

Mit dem ihm zur Verfuegung stehenden bombastischen Ausmass an
Granatenscheissedaemlichkeit scheint der Dreckarsch ernsthaft
zu glauben, sein Googleaccount schuetze ihn vor Strafverfolgung.

--
Post by Stinkfried Breuer
ich bin kein Profi und ich weiss, dass es eine ganze Menge gibt, was ich
nicht weiss, aber soo wenig ist es ja nun auch wieder nicht was ich weiss
(bloeder Monolog - koennte man jetzt hier noch ueber ein paar DIN A4
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Ignaz Döll
2017-08-13 19:18:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Karle
Und bezahlen _muss_ dann dieses rotgruene Vorwahlgeschenk der
oesterreichische Steuerzahler per _Laenderfinanzausgleich_.
Das ist doch der Trend!
Auf den Kanaren gibt es in jedem größeren Ort freie Hotspots.
Sogar auf den Kapverdischen Inseln habe ich das erleben dürfen.
Das hilflose Gejammer eines Anonymen, der sich als "Karle" verstecken muss, wird diesen Trend nicht aufhalten.
Es geht auch anders, in Holland werden die freien Hotspots von den
Geschäften zur Verfügung gestellt - und der Staat muß nichts zahlen.

Aber dort wird ja auch der Hotspot Betreiber nicht abgemahnt.
--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
J.Malberg
2017-08-13 20:12:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Freies Wlan ist gut nur manchmal sind die Motive falsch.

In Duisburg betreiben die Stadtwerke Duisburg in der Innenstadt und in Invasorenheime freie Wlan.

Die SPD/GRÜNE und Mauermörderpartei haben freies Wlan jahrelang mit der Begründung blockiert es wäre dafür kein Geld da und die Stadtwerke müssen vorrangig andere Aufgaben erfüllen.

Kaum waren die Invasoren da, gab es freies Wlan mit der Begründung die Invasoren müssen ja den Kontakt zum Heimat haben.

Da sieht man wieder wie verkommen dieses Parteien sind.

Loading...