Discussion:
Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat
Add Reply
TrueNews
2017-11-10 05:25:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
09.11.2017
Aus Mindestsicherung
Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat ...
Dem Magazin "Biber" ist es gelungen, mit einigen Syrern über
den Geldtransfer in die Heimat zu sprechen. Kein leichtes
Unterfangen, wie die Chefin vom Dienst des Blattes gegenüber
"Wien heute" verriet, denn die Betroffenen fürchten, dass
die neue Regierung ihnen bei Bekanntwerden der Praktiken
die Mindestsicherung bzw. sonstige Beihilfen kürzen könnte.

Kostenexplosion in Wien wegen Mindestsicherung
Derzeit stehen Alleinstehenden oder Alleinerziehern in Wien
844,46 Euro zu, Paare bekommen 633,35 Euro und pro Kind
gibt es 228 Euro. Die Höhe der Mindestsicherung ist von
Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, was zuletzt auch
der Rechnungshof kritisiert hatte. In Wien explodieren die
Kosten aufgrund der Mindestsicherung zusehends.

Überweisungen unter 300 Euro gebührenfrei
In den Heimatländern der Flüchtlinge wächst das Vermögen
dagegen, denn mittels der Bank Western Union werden monatlich
unzählige Überweisungen getätigt. Bedacht wird dabei stets,
die 300-Euro-Marke nicht zu überschreiten, denn für Geld-
transfers in dieser Höhe verlangt Western Union keine Gebühren.

Mindestsicherung auf Sachleistungen umstellen?
Während manche Experten die Überweisungen als eine Form der
Entwicklungshilfe sehen, meinen andere, dass dies ein Effekt
sei, der eigentlich nicht vorgesehen ist - und damit ein
Grund mehr, um bei der Mindestsicherung von Geld- auf
Sachleistungen umzustellen. Außerdem würden die Überweisungen
in die Heimatländer dort das Gefälle zwischen arm und reich
noch mehr verstärken.
mehr http://www.krone.at/597669

Experten sehen das positiv? Ernsthaft? Sorry, liebe Experten,
aber Mindestsicherung als Entwicklungshilfe ansehen???? Habt
ihr einen Sprung in der Schüssel!???? Habt ihr berücksichtigt,
dass der Steuerzahler dafür Milliarden bluten muss, weil sich
immer mehr Ausländer diese "Entwicklungshilfe" aka "Dschizya"
"zum auf der faulen Haut liegen - Geburten-Dschihad" abholen!

Gutarxschexperten seid ihr. Sofort auf Sachleistungen umstellen!

Die Mindestsicherung wird doch schon seit vielen Jahren von
den Ausländern, die Sozialhilfe beziehen, ins Ausland geschickt,
und unsere Alten müssen dafür im Krankenhaus in Gangbetten liegen.

Man darf nicht vergessen, dieses Geld das ins Ausland geht fehlt
auch in unserer Wirtschaft bzw. Sozialtöpfen. Und bitte, sobald
der Krieg zu Ende ist, ab nach Hause das Land aufbauen, so wie
es unsere Eltern/ Großeltern mit unserer Heimat gemacht haben.

tn
Kohlhaas
2017-11-10 07:33:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

"TrueNews" schrieb
Post by TrueNews
Man darf nicht vergessen, dieses Geld das ins Ausland geht fehlt
auch in unserer Wirtschaft bzw. Sozialtöpfen. Und bitte, sobald
der Krieg zu Ende ist, ab nach Hause das Land aufbauen, so wie
es unsere Eltern/ Großeltern mit unserer Heimat gemacht haben.
Das Land haben doch bei uns die Türken aufgebaut... ;)
--
Bernd Kohlhaas
***@gmx.de
J.Malberg
2017-11-10 08:27:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Parasiten halt!
Louis Luges
2017-11-12 14:08:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by TrueNews
09.11.2017
Aus Mindestsicherung
Asylberechtigte schickten Millionen in ihre Heimat ...
Dem Magazin "Biber" ist es gelungen, mit einigen Syrern über
den Geldtransfer in die Heimat zu sprechen. Kein leichtes
Unterfangen, wie die Chefin vom Dienst des Blattes gegenüber
"Wien heute" verriet, denn die Betroffenen fürchten, dass
die neue Regierung ihnen bei Bekanntwerden der Praktiken
die Mindestsicherung bzw. sonstige Beihilfen kürzen könnte.
Kostenexplosion in Wien wegen Mindestsicherung
Derzeit stehen Alleinstehenden oder Alleinerziehern in Wien
844,46 Euro zu, Paare bekommen 633,35 Euro und pro Kind
gibt es 228 Euro. Die Höhe der Mindestsicherung ist von
Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, was zuletzt auch
der Rechnungshof kritisiert hatte. In Wien explodieren die
Kosten aufgrund der Mindestsicherung zusehends.
Überweisungen unter 300 Euro gebührenfrei
In den Heimatländern der Flüchtlinge wächst das Vermögen
dagegen, denn mittels der Bank Western Union werden monatlich
unzählige Überweisungen getätigt. Bedacht wird dabei stets,
die 300-Euro-Marke nicht zu überschreiten, denn für Geld-
transfers in dieser Höhe verlangt Western Union keine Gebühren.
Mindestsicherung auf Sachleistungen umstellen?
Während manche Experten die Überweisungen als eine Form der
Entwicklungshilfe sehen, meinen andere, dass dies ein Effekt
sei, der eigentlich nicht vorgesehen ist - und damit ein
Grund mehr, um bei der Mindestsicherung von Geld- auf
Sachleistungen umzustellen. Außerdem würden die Überweisungen
in die Heimatländer dort das Gefälle zwischen arm und reich
noch mehr verstärken.
mehr http://www.krone.at/597669
Experten sehen das positiv? Ernsthaft? Sorry, liebe Experten,
aber Mindestsicherung als Entwicklungshilfe ansehen???? Habt
ihr einen Sprung in der Schüssel!???? Habt ihr berücksichtigt,
dass der Steuerzahler dafür Milliarden bluten muss, weil sich
immer mehr Ausländer diese "Entwicklungshilfe" aka "Dschizya"
"zum auf der faulen Haut liegen - Geburten-Dschihad" abholen!
Gutarxschexperten seid ihr. Sofort auf Sachleistungen umstellen!
Die Mindestsicherung wird doch schon seit vielen Jahren von
den Ausländern, die Sozialhilfe beziehen, ins Ausland geschickt,
und unsere Alten müssen dafür im Krankenhaus in Gangbetten liegen.
Man darf nicht vergessen, dieses Geld das ins Ausland geht fehlt
auch in unserer Wirtschaft bzw. Sozialtöpfen. Und bitte, sobald
der Krieg zu Ende ist, ab nach Hause das Land aufbauen, so wie
es unsere Eltern/ Großeltern mit unserer Heimat gemacht haben.
tn
Wie kommst due auf Kostenlos???

Preise in Euro Laender sowie Schweden /Rumaenien kosten 50,01 Euro -
100,00 Euro - 9,80 Euro
Preise in andere Laender kosten 50,01 Euro - 100,00 Euro - 14,90 Euro

Louis

Loading...