Discussion:
Trumps nukleare Täuschung
Add Reply
Fritz
2017-08-10 17:24:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266881/Trumps-nukleare-Taeuschung>
Zitat:
»Der US-Präsident behauptet im Konflikt mit Nordkorea, das
US-Atomwaffenarsenal sei stärker als je zuvor. Doch die Behauptung
stimmt nicht.«

»Denn Trump hatte zwar im November angekündigt, dass die USA ihre
nuklearen Fähigkeiten deutlich "ausbauen und stärken" müssten, doch
angeordnet hat er diese Maßnahme nicht. Der letzte Anstoß, das
Nuklearprogramm der Staaten aufzumotzen, kam von Barack Obama. Er
initiierte 2010 eine Modernisierung des Arsenals. Über die nächsten 30
Jahre soll es bis zu eine Billion Dollar kosten.«

»Auch, dass die atomare Stärke der USA mächtiger als je zuvor sei, weist
Harrison zurück. Zum einen in technischer Hinsicht: "Bei unseren
atomaren Sprengköpfen oder Bomben hat sich nichts signifikant verändert,
was sie mächtiger gemacht hätte." Zudem schrumpfe das Arsenal
strategischer Atomwaffen zusehends: Anfang der 80er-Jahre einigten sich
Moskau und Washington im ersten Vertrag zur Verringerung strategischer
Waffen, dem sogenannten Start-Vertrag, nuklear abzurüsten. 2011
vereinbarten die Atommächte eine Neuauflauge. Bis 2018 wollen sie die
Zahl der atomaren Sprengköpfe auf 1550 und die der Trägersysteme auf 800
zu reduzieren.
Zumindest seine Anhänger dürfte Trump mit seiner Prahlerei überzeugen.
Denn, so schreibt er auf Twitter, die USA würden immer die mächtigste
Nation der Welt bleiben.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266901/GuamBewohner_Trump-ist-reich-Was-ist-mit-uns>
Zitat:
»Guam-Bewohner: "Trump ist reich. Was ist mit uns?"
Nordkorea droht mit einem Militärschlag auf den US-Stützpunkt Guam. Der
Gouverneur beschwichtigt die Bewohner des kleinen Eilands. Doch die
haben Angst.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266957/Japans-Armee-warnt-vor-einem-Ueberraschungsangriff>
»Japans Armee warnt vor einem Überraschungsangriff
Japans Regierung erwägt eine Änderung der Verfassung und der defensiven
Militärdoktrin, um nordkoreanische Raketenbasen attackieren zu können.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266604/Nordkorea_Trump-ein-Typ-bar-jeder-Vernunft>
»Nordkorea: Trump, ein "Typ bar jeder Vernunft"
Pjöngjang verspottet den US-Präsidenten und will Pläne für einen
Guam-Angriff vorlegen. Südkorea warnt unterdessen vor weiteren
Provokationen und beruft den nationalen Sicherheitsrat ein.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266534/Wie-Nordkorea-in-den-Krieg-schlittern-kann>
»Wie Nordkorea in den Krieg schlittern kann
Die Gefahr eines Atomwaffeneinsatzes bleibt vorerst gering – viel
gefährlicher ist Kim Jong-uns konventionelles Arsenal.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266528/Trumps-Drohbotschaft-aus-dem-Golfclub>
»Trumps Drohbotschaft aus dem Golfclub
Der US-Präsident richtet eine klare Warnung an Pjöngjang. Die
US-Abgeordneten reagieren darauf mit Kritik.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266507/Kommentar_Atomkrieg-der-Worte>
»Atomkrieg der Worte
Um Nordkoreas Diktator zu beeindrucken, hat sich der US-Präsident einen
neuen Kniff einfallen lassen. Er zieht nun genauso blumig-martialisch
vom Leder wie Kim Jong-un.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266318/Pekings-gefaehrliches-Doppelspiel-mit-Nordkorea>
»Pekings gefährliches Doppelspiel mit Nordkorea
China ist bereit, neue Sanktionen gegen Nordkorea voll zu unterstützen.
Was dem stalinistischen Regime in Pjöngjang aber wirklich weh tun würde,
wäre ein Einfuhrstopp von Erdöl. Doch davon sieht die chinesische
Führung weiter ab.«

<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266662/Nordkorea_Was-internationale-Zeitungen-ueber-den-Konflikt-schreiben#slide-5266662-0>
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Postfaktische Wahrheiten' 'Fake News' 'Bunte
Sprache'
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2017-08-10 17:35:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
...Russenpropaganda del...
Na, Fritzi, zeigste jetzt Dein wahres, putlertroies Gesicht?
Fritz
2017-08-10 18:05:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 10.08.17 um 19:35 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
[zeigte Panzer.promillo sein Nicht-Wissen!]

Zum Thema:
<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266881/Trumps-nukleare-Taeuschung>
Zitat:
»Der US-Präsident behauptet im Konflikt mit Nordkorea, das
US-Atomwaffenarsenal sei stärker als je zuvor. Doch die Behauptung
stimmt nicht.«

»Denn Trump hatte zwar im November angekündigt, dass die USA ihre
nuklearen Fähigkeiten deutlich "ausbauen und stärken" müssten, doch
angeordnet hat er diese Maßnahme nicht. Der letzte Anstoß, das
Nuklearprogramm der Staaten aufzumotzen, kam von Barack Obama. Er
initiierte 2010 eine Modernisierung des Arsenals. Über die nächsten 30
Jahre soll es bis zu eine Billion Dollar kosten.«

»Auch, dass die atomare Stärke der USA mächtiger als je zuvor sei, weist
Harrison zurück. Zum einen in technischer Hinsicht: "Bei unseren
atomaren Sprengköpfen oder Bomben hat sich nichts signifikant verändert,
was sie mächtiger gemacht hätte." Zudem schrumpfe das Arsenal
strategischer Atomwaffen zusehends: Anfang der 80er-Jahre einigten sich
Moskau und Washington im ersten Vertrag zur Verringerung strategischer
Waffen, dem sogenannten Start-Vertrag, nuklear abzurüsten. 2011
vereinbarten die Atommächte eine Neuauflauge. Bis 2018 wollen sie die
Zahl der atomaren Sprengköpfe auf 1550 und die der Trägersysteme auf 800
zu reduzieren.
Zumindest seine Anhänger dürfte Trump mit seiner Prahlerei überzeugen.
Denn, so schreibt er auf Twitter, die USA würden immer die mächtigste
Nation der Welt bleiben.«
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Postfaktische Wahrheiten' 'Fake News' 'Bunte
Sprache'
Fritz
2017-08-10 18:09:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 10.08.17 um 19:35 schrieb Frank "Panzerschaffer" Schaffer:
[zeigte Panzer.promillo sein Nicht-Wissen!]

Zum Thema:
<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266881/Trumps-nukleare-Taeuschung>
Zitat:
»Der US-Präsident behauptet im Konflikt mit Nordkorea, das
US-Atomwaffenarsenal sei stärker als je zuvor. Doch die Behauptung
stimmt nicht.«

»Denn Trump hatte zwar im November angekündigt, dass die USA ihre
nuklearen Fähigkeiten deutlich "ausbauen und stärken" müssten, doch
angeordnet hat er diese Maßnahme nicht. Der letzte Anstoß, das
Nuklearprogramm der Staaten aufzumotzen, kam von Barack Obama. Er
initiierte 2010 eine Modernisierung des Arsenals. Über die nächsten 30
Jahre soll es bis zu eine Billion Dollar kosten.«

»Auch, dass die atomare Stärke der USA mächtiger als je zuvor sei, weist
Harrison zurück. Zum einen in technischer Hinsicht: "Bei unseren
atomaren Sprengköpfen oder Bomben hat sich nichts signifikant verändert,
was sie mächtiger gemacht hätte." Zudem schrumpfe das Arsenal
strategischer Atomwaffen zusehends: Anfang der 80er-Jahre einigten sich
Moskau und Washington im ersten Vertrag zur Verringerung strategischer
Waffen, dem sogenannten Start-Vertrag, nuklear abzurüsten. 2011
vereinbarten die Atommächte eine Neuauflauge. Bis 2018 wollen sie die
Zahl der atomaren Sprengköpfe auf 1550 und die der Trägersysteme auf 800
zu reduzieren.
Zumindest seine Anhänger dürfte Trump mit seiner Prahlerei überzeugen.
Denn, so schreibt er auf Twitter, die USA würden immer die mächtigste
Nation der Welt bleiben.«

PS: Was wurde eigentlich aus deiner 'Europäischen
Legalwaffen-Föderation' kurz E.L.F?
<http://de.alt.technik.waffen.narkive.com/PUgFWdrs/e-l-f-presseerklaerung-zur-iwb-stuttragr-2004>

Und
<http://www.europaeische-legalwaffen-foederation.de>
wird über Hopps auf eine gefährlich eingestufte Hackersite umgeleitet!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Postfaktische Wahrheiten' 'Fake News' 'Bunte
Sprache'
Ignaz Döll
2017-08-10 20:23:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266881/Trumps-nukleare-Taeuschung>
»Der US-Präsident behauptet im Konflikt mit Nordkorea, das
US-Atomwaffenarsenal sei stärker als je zuvor. Doch die Behauptung
stimmt nicht.«
»Denn Trump hatte zwar im November angekündigt, dass die USA ihre
nuklearen Fähigkeiten deutlich "ausbauen und stärken" müssten, doch
angeordnet hat er diese Maßnahme nicht. Der letzte Anstoß, das
Nuklearprogramm der Staaten aufzumotzen, kam von Barack Obama. Er
initiierte 2010 eine Modernisierung des Arsenals. Über die nächsten 30
Jahre soll es bis zu eine Billion Dollar kosten.«
Du glaubst also das Trumps Atomwaffenarsenal nicht für Nordkorea ausreicht?

Wieviel mal könnten allein die US Bomben die Erde zerstören?

Sollen wirklich die USA Kim zugestehen sich Waffen zuzulegen mitt denen
er jeden Punkt auf der Wlt atomar angreifen kann?
--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
Lars Bräsicke
2017-08-11 15:46:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ignaz Döll
Post by Fritz
<http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5266881/Trumps-nukleare-Taeuschung>
»Der US-Präsident behauptet im Konflikt mit Nordkorea, das
US-Atomwaffenarsenal sei stärker als je zuvor. Doch die Behauptung
stimmt nicht.«
»Denn Trump hatte zwar im November angekündigt, dass die USA ihre
nuklearen Fähigkeiten deutlich "ausbauen und stärken" müssten, doch
angeordnet hat er diese Maßnahme nicht. Der letzte Anstoß, das
Nuklearprogramm der Staaten aufzumotzen, kam von Barack Obama. Er
initiierte 2010 eine Modernisierung des Arsenals. Über die nächsten 30
Jahre soll es bis zu eine Billion Dollar kosten.«
Du glaubst also das Trumps Atomwaffenarsenal nicht für Nordkorea ausreicht?
Es reicht für die ganze Welt aus. An den Trumpschen Lügen ändert das
aber nix.

Loading...