Discussion:
Reicher Staat armes Land: 16 Mio. Deutsche in Armut
Add Reply
Charlie
2017-11-08 09:06:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Pressemitteilung Nr. 392 vom 08.11.2017:
WIESBADEN - Während der Anteil der von Armut oder sozialer
Ausgrenzung bedrohten Bevoelkerung in der Europaeischen Union
(EU) im Jahr 2016 durchschnittlich bei 23,5 % lag, betrug dieser
Anteil in Deutschland 19,7 %.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach den Ergebnissen der
Erhebung LEBEN IN EUROPA (EU-SILC) weiter mitteilt, waren in
Deutschland 16 Millionen Menschen von Armut oder sozialer
Ausgrenzung betroffen.

https://www.destatis.de/DE/PresseService/Presse/Pressemitteilungen/2017/11/PD
17_392_634.html;jsessionid=F017340215D243173DD981C9764E5BF9.InternetLive2
tiny: http://tinyurl.com/y8jjbjrw

Merkel-Deutschland wird immer mehr zu Afrika: "Reicher Staat armes Land."
Vorbild ist Angola: Elite schwimmt im Oel, das Volk in der Kloake
http://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/411685

*Prekaere* *Beschaeftigung* "Hungerloehne" in Deutschland auf Kosten
des europaeischen Auslandes, anders ausgedrueckt: im Euroland
hat Merkel-Deutschland seine *Arbeitslosigkeit* *exportiert*
und es bescherte damit Europa Dauerstagnation und Deflation.....

cheers
Wendezeit
2017-11-08 13:30:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
*Prekaere* *Beschaeftigung* "Hungerloehne" in Deutschland auf Kosten des
europaeischen Auslandes,
Das Problem sind nicht die Löhne, sondern dass Pappi Staat
schon beim Normalverdiener fast die Hälfte davon abzwackt...
Schon absurd: aufgrund der hohen Steuerlast sind nicht wenige
auf staatliche Subventionen angewiesen.
Deutschland subventioniert die Lohnkosten die Unternehmer und
exportiert damit die deutsche Arbeitslosigkeit in EU-Länder,
die sich eine solche Subvention der Lohnkosten nicht leisten
wollen, und bescherte damit Europa Dauerstagnation und Deflation.

Ist das überhaupt legal wenn Berlin die Lohnkosten subventioniert?
Auf diese Weise macht der Staat die Menschen von sich abhängig.
Das Stimmvieh wählt dann voller Dank diejenigen, die am meisten
Wohltaten versprechen.
Ja das auch. Aber wenn nur 1 Prozent der Menschhheit satte 90 Prozent
des gesamten Weltvermögens bzw. Geldvermögens und fast 100 Prozent
der Massenmedien besitzt, dann sind wohl eher die Regierungen samt
medialen Hofschranzen "Meinungsnacher" die Spielbälle dieser mehr
als superreichen Clans. Stichwort: Regime change und Lügen-Medien.

wz
--
Direkte Demokratie einfach erklaert
1

Wendezeit
2017-11-08 13:26:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Charlie
*Prekaere* *Beschaeftigung* "Hungerloehne" in Deutschland auf Kosten
des europaeischen Auslandes,
Das Problem sind nicht die Löhne, sondern dass Pappi Staat
schon beim Normalverdiener fast die Hälfte davon abzwackt...
Schon absurd: aufgrund der hohen Steuerlast sind nicht wenige
auf staatliche Subventionen angewiesen.
Deutschland subventioniert die Lohnkosten die Unternehmer und
exportiert damit die deutsche Arbeitslosigkeit in EU-Länder,
die sich eine solche Subvention der Lohnkosten nicht leisten
wollen, und bescherte damit Europa Dauerstagnation und Deflation.

Ist das überhaupt legal wenn Berlin die Lohnkosten subventioniert?
Auf diese Weise macht der Staat die Menschen von sich abhängig.
Das Stimmvieh wählt dann voller Dank diejenigen, die am meisten
Wohltaten versprechen.
Das auch. Aber wenn nur 1 Prozent der Menschhheit satte 90 Prozent
des gesamten Weltvermögens bzw. Geldvermögens und fast 100 Prozent
der Massenmedien besitzt, dann sind wohl eher die Regierungen samt
medialen Hofschranzen "Meinungsnacher" die Spielbälle dieser mehr
als superreichen Clans. Stichwort: Regime change und Lügen-Medien.

wz
--
Direkte Demokratie einfach erklaert
2

Erika Cieśla
2017-11-08 14:22:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wendezeit
*Prekaere* *Beschaeftigung* "Hungerloehne" in Deutschland auf Kosten des
europaeischen Auslandes,
Das Problem sind nicht die Löhne, sondern dass Pappi Staat
schon beim Normalverdiener fast die Hälfte davon abzwackt...
Was für ein Blah-blah – unsere Liberatte liest uns wieder einen Spruch aus
seiner verschissenen Karteikartensammlung vor!
Post by Wendezeit
Schon absurd: aufgrund der hohen Steuerlast sind nicht wenige
auf staatliche Subventionen angewiesen.
… das ist Unsinn! Eine sogenannte „hohe Steuerlast“ hat man nur, wenn man
ordentlich verdient – der Spitzensteuersatz von 42 Prozent, zum Beispiel,
wird erst bei einem Gehalt von ≥ 54 058 € fällig, bei einem Freibetrag von
8 475,44 €. Wer Anspruch auf eine „Staatliche Subvention“ (also auf eine
Aufstockung nach SGB-II) hat, verdient weniger als 9 000 € im Jahr, liegt
mithin im Freibetrag und zahlt: GAR NICHTS.

Was um Gotteswillen schreibst Du da wieder für einen Stuß!? Weißt Du das
denn wirklich nicht, oder lügst Du? Oder anders gefragt: bist Du einfach
nur dumm, oder kriminell?
Post by Wendezeit
Deutschland subventioniert die Lohnkosten die Unternehmer und
exportiert damit die deutsche Arbeitslosigkeit in EU-Länder,
die sich eine solche Subvention der Lohnkosten nicht leisten
wollen, und bescherte damit Europa Dauerstagnation und Deflation.
Ist das überhaupt legal wenn Berlin die Lohnkosten subventioniert?
Legal ist es schon. Aber nicht alles was legal ist, ist auch legitim. Daß
ein Mensch, der 150 Stunden im Monat arbeitet, oder mehr, ein staatliches
Almosen braucht um wenigstens sein Existenzminimum abzudecken, ist zwar
zulässig, aber ungehörig.
Post by Wendezeit
Auf diese Weise macht der Staat die Menschen von sich abhängig. (…)
Blah-blah – es sprach die Liberatte!
Post by Wendezeit
Das auch.
Nein, eben nicht. Unsere Liberatte lebt hier mal wieder seine Zwangsneurose
aus, sucht den Sündenbock beim pöhsen Staat, und schont auf diese weise die
tatsächlich schuldig sind.
Post by Wendezeit
Aber wenn nur 1 Prozent der Menschhheit satte 90 Prozent
des gesamten Weltvermögens bzw. Geldvermögens und fast 100 Prozent
der Massenmedien besitzt, (…)
… dann kommen wir der Sache schon näher! Aber unsere Politiker sind nicht
diese ein Prozent. Die verdienen war auch nicht schlecht, wohl wahr, aber
die wahren Nutznießer dieses Systems findest Du unter den „Kaufleuten“, wie
ich sie mal nennen will, die selbst zwar keine Politik machen (es hat sie
ja niemand gewählt), sondern, die sich Politik kaufen!
Post by Wendezeit
dann sind wohl eher die Regierungen samt
medialen Hofschranzen "Meinungsnacher" die Spielbälle dieser mehr
als superreichen Clans.
Nochmal zum Mitschreiben: NEIN!!!

Unsere Politiker sind nicht die Täter! Aber sie dulden es – sie sind mithin
der Unterlassung schuldig. Denn nach der Verfassung und den Gesetzen der
Republik, worauf sie übrigens ihren Amtseid geleistet haben, wären sie
verpflichtet dieses Ungleichgewicht zu mindern und für Gerechtigkeit im
Lande zu sorgen, was sie aber nicht tun.
Post by Wendezeit
Stichwort: Regime change und Lügen-Medien.
Das ist Unsinn!

Sei froh, daß es a) die Medien gibt, und daß diese b) unabhängig sind (die
öffentlich-rechtlichen sind es auf jeden Fall), denn sonst hättest Du von
alle dem nämlich keine Ahnung und müßtest glauben im besten aller Länder zu
leben.

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

Und weil wir es gerade von dem Thema haben, …

gucken: https://rodlzdf-a.akamaihd.net/none/zdf/17/11/171107_sendung_dan/2/171107_sendung_dan_2328k_p35v13.mp4

Und glaube mir – wenn wir ein Staatsabhängiges Fernsehen hätten, dann gäbe
es _diese_ Sendung hier – NICHT!!!
Siegfrid Breuer
2017-11-08 14:32:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Sei froh, daß es a) die Medien gibt, und daß diese b) unabhängig sind
(die öffentlich-rechtlichen sind es auf jeden Fall),
...und Du so bloed bist, das zu glauben, Schnatterliese. <seufz>
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Cieśla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2017-11-09 07:41:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
*Prekaere* *Beschaeftigung* "Hungerloehne" in Deutschland auf Kosten des
europaeischen Auslandes,
Das Problem sind nicht die Löhne, sondern dass Pappi Staat
schon beim Normalverdiener fast die Hälfte davon abzwackt...
Was für ein Blah-blah – unsere Liberatte liest uns wieder einen Spruch aus
seiner verschissenen Karteikartensammlung vor!
Nichts denn. Du unterschlaegst die meisten staatlichen Steuern und Zwangsabgaben einfach.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Schon absurd: aufgrund der hohen Steuerlast sind nicht wenige
auf staatliche Subventionen angewiesen.
… das ist Unsinn! Eine sogenannte „hohe Steuerlast“ hat man nur, wenn man
ordentlich verdient – der Spitzensteuersatz von 42 Prozent, zum Beispiel,
wird erst bei einem Gehalt von ≥ 54 058 € fällig, bei einem Freibetrag von
8 475,44 €. Wer Anspruch auf eine „Staatliche Subvention“ (also auf eine
Aufstockung nach SGB-II) hat, verdient weniger als 9 000 € im Jahr, liegt
mithin im Freibetrag und zahlt: GAR NICHTS.
Ausser Umsatzsteuer auf alles, was man kaeuft, diverse Energiesteuern, Gebuehren, Nebenkosten, etc...

Das haut grade auch bei Hartzern rein und sowie man drueber liegt kommt auch noch der ganze Irrsinn der "sozialen" Zwangskassen dazu.

Dass "nur" Die Haelfte fuer staatliche Raubgier draufgeht, ist daher weit untertrieben, genauere Berechnungen gehen auch bei Durchschnittsverdienern von einer staatlichen Raubquote von rund 70% aus.
Post by Erika Cieśla
Was um Gotteswillen schreibst Du da wieder für einen Stuß!? Weißt Du das
denn wirklich nicht, oder lügst Du? Oder anders gefragt: bist Du einfach
nur dumm, oder kriminell?
Fuehrt da jemand Selbstgespraeche?
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Deutschland subventioniert die Lohnkosten die Unternehmer und
exportiert damit die deutsche Arbeitslosigkeit in EU-Länder,
die sich eine solche Subvention der Lohnkosten nicht leisten
wollen, und bescherte damit Europa Dauerstagnation und Deflation.
Ist das überhaupt legal wenn Berlin die Lohnkosten subventioniert?
Legal ist es schon. Aber nicht alles was legal ist, ist auch legitim. Daß
ein Mensch, der 150 Stunden im Monat arbeitet, oder mehr, ein staatliches
Almosen braucht um wenigstens sein Existenzminimum abzudecken, ist zwar
zulässig, aber ungehörig.
Und woran liegt das? Er MUSS diese Arbeit annehmen, sonst wird er dank Hartzgesetzgebung naemlich mit Sanktionen kujoniert.
Deine Gruenroten Genossen waren es, die diese Quasizwangsarbeit zu Dumpinglohn erst ermoeglicht haben, vor den Hartzdeformen gab es so etwas nur in weit geringerem Aussmass.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Auf diese Weise macht der Staat die Menschen von sich abhängig. (…)
Blah-blah – es sprach die Liberatte!
Ist doch so, siehe HIV-Gesetze.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Das auch.
Nein, eben nicht. Unsere Liberatte lebt hier mal wieder seine Zwangsneurose
aus, sucht den Sündenbock beim pöhsen Staat, und schont auf diese weise die
tatsächlich schuldig sind.
Ach, wer ist denn tatsaechlich schuld an den HIV-Deformen? Das war Dein Genosse Gazpromgerd und seine Junta aus Steinewerfern, Wirtschaftskriminellen und Studienabbrechern.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Aber wenn nur 1 Prozent der Menschhheit satte 90 Prozent
des gesamten Weltvermögens bzw. Geldvermögens und fast 100 Prozent
der Massenmedien besitzt, (…)
… dann kommen wir der Sache schon näher! Aber unsere Politiker sind nicht
diese ein Prozent. Die verdienen war auch nicht schlecht, wohl wahr, aber
die wahren Nutznießer dieses Systems findest Du unter den „Kaufleuten“, wie
ich sie mal nennen will, die selbst zwar keine Politik machen (es hat sie
ja niemand gewählt), sondern, die sich Politik kaufen!
Dummes rotes Geschwafel.
Ma wieder wird der eigentlich schuldige Gierstaat exculpiert und getreu leninistischer Manier ein Suendenbock gesucht, auf den sich dann der Hass der Massen richten soll. Waehrend die Genossen sich fett fressen an den vom Buerger geraubten Steuern.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
dann sind wohl eher die Regierungen samt
medialen Hofschranzen "Meinungsnacher" die Spielbälle dieser mehr
als superreichen Clans.
Nochmal zum Mitschreiben: NEIN!!!
Unsere Politiker sind nicht die Täter!
Wer macht denn Gesetze? Du drehst langsam vollkommen am Rad, so einen Stuss hat man nicht mehr gehoert, seit der Studiengang Marxismus-Leninismus nicht mehr offiziell angeboten wird.
Post by Erika Cieśla
Aber sie dulden es – sie sind mithin
der Unterlassung schuldig. Denn nach der Verfassung und den Gesetzen der
Republik, worauf sie übrigens ihren Amtseid geleistet haben, wären sie
verpflichtet dieses Ungleichgewicht zu mindern und für Gerechtigkeit im
Lande zu sorgen, was sie aber nicht tun.
Gerecht sind Steuern nie. Sie können in geringem Masse ein notwendiges Uebel sein, um z.B. essentielle Staatsaufgaben wie Verteidigung zu finanzieren, aber aktuell sind sie nichts als aus dem Ruder gelaufener Raub.
Post by Erika Cieśla
Post by Wendezeit
Stichwort: Regime change und Lügen-Medien.
Das ist Unsinn!
Sei froh, daß es a) die Medien gibt, und daß diese b) unabhängig sind (die
öffentlich-rechtlichen sind es auf jeden Fall), denn sonst hättest Du von
alle dem nämlich keine Ahnung und müßtest glauben im besten aller Länder zu
leben.
Loool. Die zu 100% vom Staat und seiner Raubmeute abhaengigen Rotfunker erzaehlen uns das doch immer. Probleme werden vertuscht, kleingeredet und es wird gelogen, dass es brummt. Ohne die vom Staat durchgesetzte Zwangsfinanzierung wuerden diese aufgeblaehten Luegenanstalten von einem Tag auf den anderen zusammenbrechen. Man beisst nicht die Hand, die einen fuettert.
Heinz Schmitz
2017-11-09 13:27:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
… das ist Unsinn! Eine sogenannte „hohe Steuerlast“ hat man nur, wenn man
ordentlich verdient – der Spitzensteuersatz von 42?Prozent, zum Beispiel,
wird erst bei einem Gehalt von ??54?058?€ fällig, bei einem Freibetrag von
8?475,44?€.
Weisst Du wirklich, wovon Du schreibst?

Prüf es mal nach:
https://www.bmf-steuerrechner.de/ekst/?

Für ein Einkommen von 20000 Euro werden 2520 Euro Steuer verlangt.
Das sind "nur" 12,6 Prozent.

Für ein Einkommen von 25000 Euro werden 3913 Euro Steuer verlangt.
Das sind "nur" 15,65 Prozent.

Aber für die 5000 Euro Mehrverdienst zahlst Du 3913 - 2520 = 1393 Eu.
Das sind 27,86 Prozent. DAS ist der "Spitzensteuersatz".

Grüße,
H.
Erika Cieśla
2017-11-10 18:06:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Weisst Du wirklich, wovon Du schreibst?
Ja, das weiß ich.

Aber weißt Du wirklich, was Du liest?
Post by Heinz Schmitz
(…)
Ja und?

Daß der effektive Steuersatz infolge von Freibeträgen, et cetera, geringer
ausfällt als der nominale solche, ist mir bekannt, war hier aber gar nicht
das Thema. Thema war des Liberatten These, daß der böse Staat den Bürgern
erst alles Geld wegnähme, um sie dann anschließend zu „subventionieren“,
nämlich um sie auf diese Weise vom (ich zitiere) „allmächtigen Vater Staat“
(Zitat Ende) abhängig zu machen.

Diese Aussage war falsch!

Begründung:

◾ Tatsache ist, daß der, der den „Spitzensteuersatz“ bezahlt (der müßte
also ca. 4500 € im Monat verdienen, oder mehr), gar keinen Anspruch auf
ALG-II oder Grundsicherung hat, solche Hilfe wohl auch nicht braucht, und
vermutlich auch nicht bekommt.

◾ Tatsache ist ebenso, daß der, der anteiliges ALG-II zum Lohn dazunehmen
muß, vulgo wer „subventioniert“ wird, grundsätzlich im „Grundfreibetrag“
(8 652 €/a) liegt und darum keinem oder nur eine geringe Lohnsteuern zahlt.

Tatsache ist schlußendlich also, daß unsere Liberatte wieder einmal einen
Haufen dummes Zeug ausgeschieden hat (vermutlich wieder von einer seiner
verschissenen Karteikarten abgelesen (selber denken tut der ja nicht)), und
dem war nunmal zu widersprechen.

Fragt sich noch, wieso Du das nicht, sondern statt dessen etwas ganz anders
gelesen hast – und zwar etwas, zu dem ich gar nicht geschrieben habe? Liegt
das an Den Scheuklappen – die Du trägst? Ich an Deiner Stelle würde die mal
ablegen, die machen nämlich einen Tunnelblick – und man sieht von allem
immer nur einen kleinen Ausschnitt.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
PS: Liberalismus ist: Privatisierung, Lohnsenkung und Sozialstaatabbau.
Daß die Menschen im Lande infolge dessen pauperisieren, quasi vor die
Hunde gehen, ist kein Problem, sondern Sinn der Sache!
Heinz Schmitz
2017-11-11 12:30:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Fragt sich noch, wieso Du das nicht, sondern statt dessen etwas ganz anders
gelesen hast – und zwar etwas, zu dem ich gar nicht geschrieben habe? Liegt
das an Den Scheuklappen – die Du trägst? Ich an Deiner Stelle würde die mal
ablegen, die machen nämlich einen Tunnelblick – und man sieht von allem
immer nur einen kleinen Ausschnitt.
Ich schrieb genau zu dem, was ich von Dir zitierte. Dass man bei
Dir mir einer hohen Lernresistenz rechnen muss, brauchste nicht
extra nochmal zu bestätigen :-).

Grüße,
H.
Fritz
2017-11-11 13:41:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
einer hohen Lernresistenz rechnen muss,
Diese haste wohl selber + Merk- Lese- und Erkenntnisschwäche!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Erika Cieśla
2017-11-12 15:29:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
Ich schrieb genau zu dem, was ich von Dir zitierte.
Hast Du nicht.

Allenfalls hast Du Dir was rausgesucht das Dir in den Rahmen Deiner
Ressentiments paßt – nur war dieser Teil meiner Ausführungen nicht
signifikant für meine Aussage.

Aber daß Leute wie Du eine selektive Wahrnehmung haben, ist bekannt.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Fritz
2017-11-12 15:36:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Heinz Schmitz
Ich schrieb genau zu dem, was ich von Dir zitierte.
Hast Du nicht.
Allenfalls hast Du Dir was rausgesucht das Dir in den Rahmen Deiner
Ressentiments paßt – nur war dieser Teil meiner Ausführungen nicht
signifikant für meine Aussage.
Aber daß Leute wie Du eine selektive Wahrnehmung haben, ist bekannt.
Passend dazu:
Teleakademie - Prof. Dr. Heinz Bude: Soziale Ungleichheiten in der Zukunft:
<http://www.ardmediathek.de/tv/Tele-Akademie/Prof-Dr-Heinz-Bude-Soziale-Ungleichhe/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=37622032&documentId=47337274>
»Eine tiefe Spaltung zieht sich durch unsere Gesellschaft. Müssen wir
uns vom Traum einer gerechten Gesellschaft verabschieden? Immer mehr
Menschen sind von den Segnungen des Wohlstands ausgeschlossen und haben
keine Hoffnung mehr, dass sich daran etwas ändert. Lebensläufe, die man
für solide hielt, geraten ins Schlingern, weil Arbeitsplätze, die man
sicher glaubte, wegbrechen. Ungelernte Aushilfskräfte kann es genauso
treffen wie hochqualifizierte Wissenschaftler.«

Dieser Vortrag erklärt auch was man unter dem neuen Proletariat und dem
neuen Prekariat versteht. Und wie hoch die Einkommensunterschiede
weltweit sind.
Der Ort ist viel wichtiger als die Klassenposition!
Das erklärt auch die weltweite Flüchtlingswelle.

Und er behandelt in diesem Vortrag auch die Mittelschicht und die
Superreichen!

Der Vortrag ist jedenfalls empfehlenswert!

<http://swrmediathek.de/player.htm?show=17c15c12-c089-11e7-a5ff-005056a12b4c>

Video Url
<https://pdodswr-a.akamaihd.net/swr/swr-fernsehen/swr-extra/2017/11/977236.xl.mp4>
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Heinz Schmitz
2017-11-14 11:21:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
<http://www.ardmediathek.de/tv/Tele-Akademie/Prof-Dr-Heinz-Bude-Soziale-Ungleichhe/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=37622032&documentId=47337274>
»Eine tiefe Spaltung zieht sich durch unsere Gesellschaft. Müssen wir
uns vom Traum einer gerechten Gesellschaft verabschieden? ..."
Es gab noch nie eine "gerechte" Gesellschaft, schon garnicht, was
das Einkommen des Einzelnen angeht. Bestenfalls könnten wir uns
der Gerechtigkeit etwas annähern, was das Recht angeht.

Bezüglich des Geldes kann ja sogar niemand definieren, was dabei
"gerecht" sein könnte.

Grüße,
H.

PS
"Soziale" Fussballwirtschaft (oder "gerechter" Fussball):
Sieben Mann dürfen während der Spielzeit auffem Rasen hocken
bleiben, und der Pokal wird anschliessend umverteilt.

Nur das es dann vermutlich nie einen Pokal geben wird. Siehe DDR.
Fritz
2017-11-14 15:15:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
s gab noch nie eine "gerechte" Gesellschaft, schon garnicht, was
das Einkommen des Einzelnen angeht. Bestenfalls könnten wir uns
der Gerechtigkeit etwas annähern, was das Recht angeht.
Bezüglich des Geldes kann ja sogar niemand definieren, was dabei
"gerecht" sein könnte.
Von dem scheinst du nix verstanden zu haben:
Teleakademie - Prof. Dr. Heinz Bude: Soziale Ungleichheiten in der Zukunft:
<http://www.ardmediathek.de/tv/Tele-Akademie/Prof-Dr-Heinz-Bude-Soziale-Ungleichhe/SWR-Fernsehen/Video?bcastId=37622032&documentId=47337274>
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
noebbes
2017-11-12 16:58:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
– nur war dieser Teil meiner Ausführungen nicht signifikant für meine Aussage.
Was ist an Deinen Ausführungen schon signifikant? Nichts, aber auch
wirklich gar nichts.
Fritz
2017-11-14 16:33:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Heinz Schmitz
einer hohen Lernresistenz rechnen muss, brauchste nicht
extra nochmal zu bestätigen:-).
Stimmt - die galoppierende Lernresistenz von Heinzi Schmutzens,
Tee-Brüller, Labrellos muss man nicht mehr extra bestätigen, diese ist
hierconfs zig fach erwiesen!

°
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
J.Malberg
2017-11-10 18:15:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Das Geld wird doch für Invasoren verschwendet!
Loading...