Discussion:
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Add Reply
Wahlkampftheater
2017-09-11 16:23:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
11.0.2017
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
Quelle:
https://www.welt.de/politik/ausland/article168529199/Deutschland-muss-laut-Gutachten-Reparationen-an-Polen-zahlen.html

Hier öffnet Polen mit der Forderung von 840 Milliarden Euro die
Büchse der Pandora. Griechenland will auch schon 300 Milliarden.

Wer kommt als Nächstes - Weißrußland, die Ukraine, die Länder
aus Ex-Jugoslavien, die Hereros [1] ... Am besten schließen
sich alle zusammen und bringen eine Sammelklage ein. Natürlich
kann sich dann Österreich dieser Sammelklage anschliessen, es
war auch ein Opfer des skrupellosen deutschen Tätervolkes.

Btw.
"deutsche Ostgebiete unter polnischer Verwaltung zurück-
geben" .... Gebiete die Deutschland gestohlen hat? [2]

nor


[1]
Der Völkermord an den Herero und Nama geschah während und nach
der Niederschlagung von Aufständen der Herero und Nama gegen
die deutsche Kolonialmacht in der Kolonie Deutsch-Südwest-
afrika während der Jahre 1904 bis 1908.
https://de.wikipedia.org/wiki/Völkermord_an_den_Herero_und_Nama

[2]
Deutschland und die Sowjetunion hatten vereinbart, sich das
damalige polnische Territorium zu teilen. Jeder besetzte also
zunächst etwa die Hälfte des Landes. Nach Ende des Krieges
weigerten sich die Russen, ihre Hälfte wieder herauszugeben.
Deshalb bekam Polen als Entschädigung die ehemals deutschen
Gebite westlich bis zur Oder/Neisse zugeteilt. Polen wurde
also zu Lasten des deutschen Territoriums quasi um die
Hälfte nach Westen verschoben.
Loading Image...
Detlef Meißner
2017-09-11 16:16:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
11.0.2017
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
Und was sagt Erdogan dazu?

Detlef
Der Habakuk.
2017-09-11 16:42:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Wahlkampftheater
11.0.2017
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
Naja, ein polnisches Gutachten. *g*
Post by Detlef Meißner
Und was sagt Erdogan dazu?
Detlef
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Erika Cieśla
2017-09-11 16:56:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
*WESSEN* Gutachten?

Fakt ist, daß auch Polen anno 1953 völkerrechtlich verbindlich auf
Reparationen verzichtet hat, und damit ist dieses Gutachten gut für
die Ablage.
(…)
Interessiert mich nicht!


Grüßchen!
Erika Cieśla
--
∗ Ackermann und Winterkorn haben nur eines bewiesen, nämlich daß
der Schaden, den diese Banausen anrichten, um so größer wird,
je besser man sie bezahlt! :-\
Mark Busch
2017-09-11 21:45:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
*WESSEN* Gutachten?
Des polnischen Unterhauses. Es sollen noch mehr Gutachten folgen, wen
juckt es? Wenn die damit fertig sind, möge Frau Schitklo direkt den
EuGH einschalten.
BTW: Griechenland ist mit seiner Forderung gescheitert.
Post by Erika Cieśla
Fakt ist, daß auch Polen anno 1953 völkerrechtlich verbindlich auf
Reparationen verzichtet hat, und damit ist dieses Gutachten gut für
die Ablage.
(…)
Interessiert mich nicht!
Mich auch nicht. Kaum stellt einer eine nicht durchsetzbare
Geldforderung an Deutschland, schon kreischen die Kreischer hysterisch
rum. Peinlich.
Hier ist mein Gutachten: Breuer ist ein Tölpel.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-11 22:34:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Hier ist mein Gutachten: Breuer ist ein Tölpel.
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
dieer mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
Loading Image...

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Siegfrid Breuer
2017-09-12 03:33:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Hier ist mein Gutachten: Breuer ist ein Tölpel.
Das ist korrekt.
Jedenfalls unter frustzerfressenen Vollbeklatschten, Schnatterliese.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2017-09-12 12:59:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
ACK
+1
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, Alpentoelpel.
--
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Detlef Meißner
2017-09-12 13:59:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
ACK
+1
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, Alpentoelpel.
Ist das eure Clubregel?

Detlef
Fritz
2017-09-12 14:16:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
....
Post by Detlef Meißner
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, ....
Ist das eure Clubregel?
Jene vom SickH BroilerHoiler sicherlich!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Siegfrid Breuer
2017-09-12 15:20:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Detlef Meißner
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, ....
Ist das eure Clubregel?
Jene vom SickH BroilerHoiler sicherlich!
Der Alpentoelpel wieder mit seinem traditionellen "Selba! Selba!"
--
Post by Fritz
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Mark Busch
2017-09-14 16:03:21 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
.....
Post by Detlef Meißner
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, ....
Ist das eure Clubregel?
Jene vom SickH BroilerHoiler sicherlich!
Psychofrid ist der Clubvorstand.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Fritz
Post by Detlef Meißner
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, ....
Ist das eure Clubregel?
Jene vom SickH BroilerHoiler sicherlich!
Psychofrid ist der Clubvorstand.
Und Du bist der Koenig der Dumpfbacken, NuschiBuschi.
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Siegfrid Breuer
2017-09-12 15:20:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Siegfrid Breuer
ACK
+1
Dumpfbacken muessen zusammenhalten, Alpentoelpel.
Ist das eure Clubregel?
Regelmaessige Bobachtung beim Alpentoelpel.
Der ist voellig schmerzfrei.
--
Post by Detlef Meißner
Nix koennen diskutieren, nur blabbern, wie Kindergarten, Rassel in
Sandkasten - rassel rassel.
[Ottmar Ohlemacher macht Einschraenkungen bzgl. seines
Niveaus in <11pd0h7lmvus2$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fritz
2017-09-12 08:16:12 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
*WESSEN* Gutachten?
Fakt ist, daß auch Polen anno 1953 völkerrechtlich verbindlich auf
Reparationen verzichtet hat,
Und das laut Medien mehrmals und völkerrechtlich verbindlich!
und damit ist dieses Gutachten gut für
die Ablage.
(…)
Interessiert mich nicht!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Carsten Thumulla
2017-09-11 17:48:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Post by Wahlkampftheater
Griechenland will auch schon 300 Milliarden.
DAS sollen die Italiener zahlen!
Post by Wahlkampftheater
Wer kommt als Nächstes - Weißrußland, die Ukraine, die Länder
aus Ex-Jugoslavien, die Hereros [1] ... Am besten schließen
sich alle zusammen und bringen eine Sammelklage ein.
Arsch lecken


ct
Detlef Meißner
2017-09-11 18:00:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Wie?
Tauziehen?

Detlef
Erika Cieśla
2017-09-11 23:08:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber – und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!

Thumulla ist also (siehe oben) ein Nazi!

Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!

Der vorgebliche Kriegsgrund (der vermeintliche Überfall auf den
Sender Gleiwitz) war nur vorgetäuscht.
Post by Detlef Meißner
Wie?
Tauziehen?
Muß wohl.


Grüßchen!
Erika Cieśla
Frank Bügel
2017-09-12 08:48:36 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...

*Schach im Mittelmeer*, Aufbau vom 15. April 1939, S. 1

"... It's up to Hitler now, noch immer bestimmt er das Gesetz des Handelns.
Und er ist so im Vorteil, wenn er klug ist. Er wäre es, wenn er
---> *den Krieg ohne Kriegserklärung* noch lange hinzöge." ("observer"
alias Manfred George, Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung in New
York) http://archive.org/stream/aufbau1519341939germ#page/n354/mode/1up

oder https://archive.org/details/aufbau (nach unten scrollen -> Volume 5,
Number 7)

Der unteilbare Friede, Aufbau vom 15. Mai 1939, S. 2

"... Die freiheitsliebenden Kreise Europas und Amerikas befinden sich in
der unangehmen Lage, mit Chamberlain in einem Lager zu stehen, mit einem
Mann, der im Grunde ja nichts anderes heute noch verteidigt als die schmale
Besitzerkaste des englischen Torytums.

Auch der Herzog von Windsor gehört dazu. Die Quertreiberei seiner Verduner
Rede - die Hitlerfreundlichkeit seiner Frau und ihre Beziehungen zu
deutschen Kreisen sind bekannt - auch er ist nur eine Marionette des
nazistischen Höllentheaters, dessen Akteure wohl wissen, dass die Lawinen
schon abgegangen sind und dass sie darunter schon sehr bald begraben sein
werden. ..." ("observer" alias Manfred George, Chefredakteur der jüdischen
Emigrantenzeitung in New York)
http://archive.org/stream/aufbau1519341939germ#page/n379/mode/1up

oder https://archive.org/details/aufbau (nach unten scrollen -> Volume 5,
Number 9)

*Für wen sterben?*, Aufbau vom 15. Juli 1939, Seiten 1, 2 (sehr informativ
- auch in Bezug auf die durch freimaurerische Ideale dominierte Gegenwart
im "westlichen" Europa, siehe Fußnote 1)

"... England fürchtet naturgemäß in gewissem Sinne eine Zerschmetterung
Deutschlands, weil ein neues Deutschland mit den übrigen Staaten Europas
einen Block bilden könnte, der als die "United States of Europe" den
Angsttraum der britischen Diplomatie seit Jahrhunderten gebildet hat. ...

Die Verwicklung Englands als eines Interessenstaates in einen
---> Kampf, der auf der Basis von Ideen ausgefochten wird, ist die
*entscheidende Verknotung des Vorkrieges* jetzt und wird es, sollte der
endgültige Krieg ausbrechen, auch während seiner Dauer und seines Ausganges
bleiben." http://archive.org/stream/aufbau1519341939germ#page/n432/mode/1up

oder https://archive.org/details/aufbau (nach unten scrollen -> Volume 5,
Number 13)

[Fn. 1] die Idee: "... Demokratie ist nichts mehr und nichts weniger als
Humanismus in Theokratie und rationale Theokratie in universalem
Humanismus. ..." (Herbert Agar, Thomas Mann u.a., The City of Man: A
Declaration on World Democracy, p. 33)
http://zeitwort.at/files/the-city-of-man.pdf

Der einzig auffindbare Artikel zu diesem, für die politische Gegenwart
"wegweisendem" Buch in der deutschen Presse:

Nur eine Weltdemokratie kann uns retten
http://www.tagesspiegel.de/kultur/nur-eine-weltdemokratie-kann-uns-retten/4453704.html
Thumulla ist also (siehe oben) ein Nazi!
Nein! Du bist eine dreiste, dumm-freche Dreckschleuder der
Siegerpropaganda. Dein Verhalten ist typisch für unseriöse Juden, die
geistig nicht ganz auf der Höhe sind, sondern sich vielmehr mit
Provokationen, Anmaßungen und Skandalen hervortaten und -tun.
Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!
Lüge. Polen machte zuvor mobil. Folglich kann von "Überfall" keine Rede
sein, vielmehr von Einmarsch ohne zuvorige Kriegserklärung.
Der vorgebliche Kriegsgrund (der vermeintliche Überfall auf den
Sender Gleiwitz) war nur vorgetäuscht.
Gleiwitz war eine Propagandaaktion der Nazis, um das kriegsunwillige
deutsche Volk von einem neuerlichen Waffengang gegen Polen zu überzeugen.
Lies die jüdische Emigrantenzeitung! Höre endlich auf zu lügen! Schluss mit
alliierter Propaganda und Lüge!

Frank
--
"Doch einst war noch in Schwebe, was ex post sich schicksalhaft zur
Geschichte fügt. ... Was erörtert, aufgedeckt und verhandelt wird,
bestimmen allein die aktuellen Machtverhältnisse, nie die früheren."
(Doron Rabinovici: "Wie es war und wie es gewesen sein wird:
Geschichtsschreibung und Literatur zur Shoah", Wespennest 09/2004)
Detlef Meißner
2017-09-12 09:10:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Nun, du versuchst dich an einem Totschlagargument: Ein Jude kann nicht
falsch liegen.

Detlef
Frank Bügel
2017-09-12 09:31:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Nun, du versuchst dich an einem Totschlagargument: Ein Jude kann nicht
falsch liegen.
Nein. Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.

Leider ist es ja in der BRD (wie früher auch in der DDR) so bestellt, dass
nicht mehr die historischen Tatsachen (Vorkrieg, antagonistische Interessen
der Kriegsparteien als Kriegsursache) von Interesse sind, sondern ein
"antifaschistischer" (ideologisch verengter) Blickwinkel nach Maßgabe der
alliierten Siegerpropaganda, der wenig objektiv ist und die "westlichen"
Kriegstreiber, damit die wesentliche Ursache des Kriegsausbruchs für diesen
"Ideenkrieg" verschweigt.

Frank
--
"Tatsächlich, bis seine obsessive Vision der Säuberung Europas von den
Juden und die Eroberung der Sowjetunion seine pragmatischen Instinkte
überwältigten, machte Hitler keinen falschen Schritt." ("The People's
Hitler", Adam Shatz, amerikanischer Jude)
http://www.slate.com/articles/arts/books/1997/11/the_peoples_hitler.html
Detlef Meißner
2017-09-12 09:43:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Nun, du versuchst dich an einem Totschlagargument: Ein Jude kann nicht
falsch liegen.
Nein. Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.
Eben!
Man könnte jetzt auch behaupten, zeitgenössische Artikel von Engländern
oder Amerikanern seien unverdächtig.
Post by Frank Bügel
Leider ist es ja in der BRD (wie früher auch in der DDR) so bestellt, dass
nicht mehr die historischen Tatsachen (Vorkrieg, antagonistische Interessen
der Kriegsparteien als Kriegsursache) von Interesse sind, sondern ein
"antifaschistischer" (ideologisch verengter) Blickwinkel nach Maßgabe der
alliierten Siegerpropaganda, der wenig objektiv ist und die "westlichen"
Kriegstreiber, damit die wesentliche Ursache des Kriegsausbruchs für diesen
"Ideenkrieg" verschweigt.
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick
verschaffen.
Aber bitte nicht mit so ein paar billigen Zitaten.

BTW: Sicherlich wird man auch entsprechende Zitate dafür finden, dass
Frankreich schuld am ersten Weltkrieg ist.

Wer suchet, der findet immer was Passendes.

Detlef
Hans
2017-09-12 09:57:41 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Nun, du versuchst dich an einem Totschlagargument: Ein Jude kann nicht
falsch liegen.
Nein. Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.
Eben!
Man könnte jetzt auch behaupten, zeitgenössische Artikel von Engländern
oder Amerikanern seien unverdächtig.
Post by Frank Bügel
Leider ist es ja in der BRD (wie früher auch in der DDR) so bestellt, dass
nicht mehr die historischen Tatsachen (Vorkrieg, antagonistische Interessen
der Kriegsparteien als Kriegsursache) von Interesse sind, sondern ein
"antifaschistischer" (ideologisch verengter) Blickwinkel nach Maßgabe der
alliierten Siegerpropaganda, der wenig objektiv ist und die "westlichen"
Kriegstreiber, damit die wesentliche Ursache des Kriegsausbruchs für diesen
"Ideenkrieg" verschweigt.
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick
verschaffen.
Aber bitte nicht mit so ein paar billigen Zitaten.
BTW: Sicherlich wird man auch entsprechende Zitate dafür finden, dass
Frankreich schuld am ersten Weltkrieg ist.
Wer suchet, der findet immer was Passendes.
Nach dem Motto: Schuld haben und sind immer die anderen.

Hans
Mark Busch
2017-09-14 16:07:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Hans
Nach dem Motto: Schuld haben und sind immer die anderen.
Mit freundlichen Grüßen, ihre NPD & AfD.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Hans
Nach dem Motto: Schuld haben und sind immer die anderen.
Mit freundlichen Grüßen, ihre NPD & AfD.
Die beiden von Dir Plapperkopp genannten hatten ja bisher
noch nicht die Moeglichkeit, an was schuld zu sein, NuschiBuschi.
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Frank Bügel
2017-09-12 10:12:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
(...)
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Nun, du versuchst dich an einem Totschlagargument: Ein Jude kann nicht
falsch liegen.
Nein. Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.
Eben!
Man könnte jetzt auch behaupten, zeitgenössische Artikel von Engländern
oder Amerikanern seien unverdächtig.
Kommt auf die Quelle an; schließlich gab es dort auch Unterstützer des
Deutschen Reiches, die ggf. nicht sachlich falsch berichteten, aber
aufgrund der ideologischen Nähe zu den deutschen Nazis keine oder nur wenig
Glaubwürdigkeit in der heute "umerzogenen" Generation von Deutschen
besitzen.
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Leider ist es ja in der BRD (wie früher auch in der DDR) so bestellt, dass
nicht mehr die historischen Tatsachen (Vorkrieg, antagonistische Interessen
der Kriegsparteien als Kriegsursache) von Interesse sind, sondern ein
"antifaschistischer" (ideologisch verengter) Blickwinkel nach Maßgabe der
alliierten Siegerpropaganda, der wenig objektiv ist und die "westlichen"
Kriegstreiber, damit die wesentliche Ursache des Kriegsausbruchs für diesen
"Ideenkrieg" verschweigt.
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Detlef Meißner
2017-09-12 10:57:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Okay, wer nicht deinen Blick hat, hat keinen objektiven.
Ist klar!

Detlef
Frank Bügel
2017-09-12 11:10:13 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Okay, wer nicht deinen Blick hat, hat keinen objektiven.
Ist klar!
Ich weiß nicht, welcher meiner Zeilen du das entnahmst. Jeder ist für seine
eigenen Gedankengänge verantwortlich, nur sollte er sie anderen nicht zum
Vorwurf machen. Zudem bin ich nicht dein Kindermädchen, das dich Geschichte
lehrt.

Du solltest ggf. meine Ausführungen nutzen, um dein eigenes Weltbild, was
die Nazis und deren vermeintliche "Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg"
angeht, kritisch zu hinterfragen, statt hier spekulativ und primitiv zu
instistieren, wer nicht "meinen Blick" hätte, habe keinen objektiven Blick.
Detlef Meißner
2017-09-12 12:05:42 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Okay, wer nicht deinen Blick hat, hat keinen objektiven.
Ist klar!
Ich weiß nicht, welcher meiner Zeilen du das entnahmst. Jeder ist für seine
eigenen Gedankengänge verantwortlich, nur sollte er sie anderen nicht zum
Vorwurf machen. Zudem bin ich nicht dein Kindermädchen, das dich Geschichte
lehrt.
Seit wann lehren Kindermädchen Geschichten? Die lehren meist Märchen.
Post by Frank Bügel
Du solltest ggf. meine Ausführungen nutzen, um dein eigenes Weltbild, was
die Nazis und deren vermeintliche "Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg"
angeht, kritisch zu hinterfragen, statt hier spekulativ und primitiv zu
instistieren, wer nicht "meinen Blick" hätte, habe keinen objektiven Blick.
Warum sollte ich mein Weltbild hinterfragen?
Ist es dir schon mal in den Sinn gekommen, dass ich das bereits getan habe?

Deine Logik ist frappierend:
Weil ich dir nicht zustimme, muss ich mein Weltbild hinterfragen.

Vielleicht solltest du das mal tun.
Aber das wirst du nicht, da allein du das wahre Weltbild hast.

Detlef
Fritz
2017-09-12 12:37:51 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Zudem bin ich nicht dein Kindermädchen, das dich Geschichte
lehrt.
Du solltest ggf. meine Ausführungen nutzen, um dein eigenes Weltbild, was
die Nazis und deren vermeintliche "Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg"
angeht, kritisch zu hinterfragen, statt hier spekulativ und primitiv zu
instistieren, wer nicht "meinen Blick" hätte, habe keinen objektiven Blick.
Das ist nun revisionistischer Quatsch^42
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Mark Busch
2017-09-14 16:14:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Zudem bin ich nicht dein Kindermädchen, das dich Geschichte
lehrt.
Du solltest ggf. meine Ausführungen nutzen, um dein eigenes Weltbild, was
die Nazis und deren vermeintliche "Alleinschuld am Zweiten Weltkrieg"
angeht, kritisch zu hinterfragen, statt hier spekulativ und primitiv zu
instistieren, wer nicht "meinen Blick" hätte, habe keinen objektiven Blick.
Das ist nun revisionistischer Quatsch^42
Bügels nächster Versuch bezüglich "Freispruch für Deutschland".
Welcher wieder scheitern wird.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Bügels nächster Versuch bezüglich "Freispruch für Deutschland".
Welcher wieder scheitern wird.
Dabei weiss doch jede bessere Dumpfbacke, dass Deutschland an
jeglichem Uebel auf dieser Welt schuld ist, newahr, NuschiBuschi?
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
juve
2017-09-12 12:30:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Okay, wer nicht deinen Blick hat, hat keinen objektiven.
Ist klar!
Das Problem ist das Du und 99% der Rest-Deutschen am eingepflanzten
Irrsinn leiden..;-(

http://www.anozin-ofa.de/Das_eingepflanzte_Irresein.pdf
Mark Busch
2017-09-14 16:14:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by juve
Das Problem ist das Du und 99% der Rest-Deutschen am eingepflanzten
Irrsinn leiden..;-(
Ja, _ueberall_ sind *SIE*. *SIE* leben schon lange unerkannt im Land,
sogar in deiner Stadt! Schon bald schleichen *SIE* auf der Straße vor
deinem Haus herum, *SIE* verschaffen sich problemlos Zugang zu deinem
Wohnhaus, dann sind *SIE* plötzlich in deiner Wohnung! Als nächstes
verstecken *SIE* sich auf deinem Kleiderschrank, im Schuhschrank, im
Schlüsselloch, im Kühlschrank, im Brotkasten, unter dem Teppich,
hinter dem Duschvorhang, hinter der Couch, unter dem Bett, hinter der
Tapete und sogar hinter der Steckdose! *SIE* kennen kein Pardon! Und
dann, ja dann wenn du es am wenigsten erwartest, springen *SIE* aus
ihrem Versteck und DANN haben *SIE* dich endlich!!!
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Ja, _ueberall_ sind *SIE*. *SIE* leben schon lange unerkannt im Land,
sogar in deiner Stadt! Schon bald schleichen *SIE* auf der Straße vor
deinem Haus herum, *SIE* verschaffen sich problemlos Zugang zu deinem
Wohnhaus, dann sind *SIE* plötzlich in deiner Wohnung! Als nächstes
verstecken *SIE* sich auf deinem Kleiderschrank, im Schuhschrank, im
Schlüsselloch, im Kühlschrank, im Brotkasten, unter dem Teppich,
hinter dem Duschvorhang, hinter der Couch, unter dem Bett, hinter der
Tapete und sogar hinter der Steckdose! *SIE* kennen kein Pardon! Und
dann, ja dann wenn du es am wenigsten erwartest, springen *SIE* aus
ihrem Versteck und DANN haben *SIE* dich endlich!!!
Toll, NuschiBuschi! Bringste auch noch den Textbaustein mit meiner
"schweren Kindheit", oder immer nur jeden zweiten Tag?
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Fritz
2017-09-12 12:36:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
Okay, wer nicht deinen Blick hat, hat keinen objektiven.
Ist klar!
ACK
+1

fup2 dspm
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Fritz
2017-09-12 12:36:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
BLügel, deine Anregungen aus der Mottenkiste der Geschichte sind für die
Tonne!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Mark Busch
2017-09-14 16:17:04 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Post by Detlef Meißner
Schön. Und du wirst uns jetzt sicherlich diesen objektiven Blick verschaffen.
Nein. Den solltest du dir selbst bei Interesse verschaffen. Eine
Anregung dazu hast du ja von mir bekommen.
BLügel, deine Anregungen aus der Mottenkiste der Geschichte sind für die
Tonne!
ROTFL!

+1
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
+1
Das wurde aber auch Zeit, dass Du Dich revanchierst bei dem
Alpentoelpel, NuschiBuschi!
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Fritz
2017-09-12 12:35:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln
BLügel betreibt übles Rosinenpicken in der Mottenkiste der Geschichte,
was keinerlei Relevanz hat!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Mark Busch
2017-09-14 16:27:37 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln
BLügel betreibt übles Rosinenpicken in der Mottenkiste der Geschichte,
was keinerlei Relevanz hat!
Wenn Bügel mit seiner Propaganda fertig ist, wird er das Hitlerregime
als wahre Freiheitskämpfer, unbeugsame Verfechter der Demokratie und
aufrechte Freunde des Friedens darstellen.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Fritz
2017-09-14 16:57:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Fritz
Post by Frank Bügel
Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln
BLügel betreibt übles Rosinenpicken in der Mottenkiste der Geschichte,
was keinerlei Relevanz hat!
Wenn Bügel mit seiner Propaganda fertig ist, wird er das Hitlerregime
als wahre Freiheitskämpfer, unbeugsame Verfechter der Demokratie und
aufrechte Freunde des Friedens darstellen.
Mir graut davor!

PS: Albasani ist leider wieder 'weg' - da muss ich auf den konfigurierten
Zwei-Reader Pan ausweichen.
--
Fritz
Ironie, Satire, Farce, Persiflage, Metapher sind keinesfalls
ausgeschlossen! (Pan)
Siegfrid Breuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Mir graut davor!
Vor gesundem Menschenverstand hats Dir ja schon immer gegraut,
wa, Alpentoelpel?
--
Post by Fritz
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Wenn Bügel mit seiner Propaganda fertig ist, wird er das Hitlerregime
als wahre Freiheitskämpfer, unbeugsame Verfechter der Demokratie und
aufrechte Freunde des Friedens darstellen.
Und wenn Du Dumpfbacke mit Deinem Geblubber fertig bist, werden
wir immer noch nicht erklaert bekommen haben, wie man mit einer
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2017-09-14 16:07:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.
*GGGGGGGRRRRRRRRRRRRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖLLLLLLLLLLLLLLLLLL*
*LACH* *LACH* *LACH* Der Witz des Tages! *LACH* *LACH* *LACH*
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
*GGGGGGGRRRRRRRRRRRRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖLLLLLLLLLLLLLLLLLL*
*LACH* *LACH* *LACH* Der Witz des Tages! *LACH* *LACH* *LACH*
Hatte ich eben auch gedacht, als ich sah, dass Du Dumpfbacke
schon wieder nen Schub hast, NuschiBuschi.
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Frank Bügel
2017-09-14 17:24:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Frank Bügel
Ich zitierte aus zeitgenössischen Artikeln der "koscheren" Presse,
die nicht der NS-Verherrlichung oder des "Geschichtsrevisionismus"
verdächtig ist.
*GGGGGGGRRRRRRRRRRRRÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖLLLLLLLLLLLLLLLLLL*
*LACH* *LACH* *LACH* Der Witz des Tages! *LACH* *LACH* *LACH*
Du bist einfach nur dumm.
Fritz
2017-09-12 12:33:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Der unteilbare Friede, Aufbau vom 15. Mai 1939, S. 2
BLügel kramt in der Mottenkiste der Geschichte!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Erika Cieśla
2017-09-12 12:57:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Das ist unerheblich.

Maßgebend ist, daß die Nazis am 31. August 1939 einen polnischen
Überfall auf den Sender Gleiwitz vorgetäuscht, und dies zum Vorwand
für einen Angriff auf Polen verwandt haben.
Post by Frank Bügel
(…)
Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!
Lüge.
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?

Aber selbst wenn dem so gewesen wäre, so ist dies dennoch kein
Kriegsgrund. Der Angriff auf den Sender Gleiwitz wäre ein solcher
gewesen, *WENN* er denn echt gewesen wäre! War er aber nicht.
Post by Frank Bügel
Folglich kann von "Überfall" keine Rede sein,
Aber was denn sonst?


Grüßchen!
Erika Cieśla
Hans
2017-09-12 13:11:30 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Das ist unerheblich.
Maßgebend ist, daß die Nazis am 31. August 1939 einen polnischen
Überfall auf den Sender Gleiwitz vorgetäuscht, und dies zum Vorwand
für einen Angriff auf Polen verwandt haben.
Post by Frank Bügel
(…)
Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!
Lüge.
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Aber selbst wenn dem so gewesen wäre, so ist dies dennoch kein
Kriegsgrund. Der Angriff auf den Sender Gleiwitz wäre ein solcher
gewesen, *WENN* er denn echt gewesen wäre! War er aber nicht.
Post by Frank Bügel
Folglich kann von "Überfall" keine Rede sein,
Aber was denn sonst?
Angriff, Präventivschlag - egal. Das größte "Verbrechen" von
Nazideutschland war, den Krieg hochkantig bis hin zur bedingungslosen
Kapitulation zu verlieren. Im anderen Fall würde die Welt anders aussehen.

Schon bei den alten Römern hieß es "vae victis", also "wehe den Besiegten".

Hans
Detlef Meißner
2017-09-12 13:58:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Das ist unerheblich.
Maßgebend ist, daß die Nazis am 31. August 1939 einen polnischen
Überfall auf den Sender Gleiwitz vorgetäuscht, und dies zum Vorwand> für einen Angriff auf Polen verwandt haben.
Die Nazis wurden doch von den Polen zu diesen Handlungen gezwungen,
weißt du das nicht?
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
(…)
Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!
Lüge.
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
http://www.n-tv.de/politik/Hat-Steinbach-recht-article1461831.html
https://www.welt.de/politik/deutschland/article9501550/Hitler-Deutschland-trieb-die-Polen-zur-Mobilmachung.html

Man kann sich natürlich auch diverse andere Veröffentlichungen reinziehen.
https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2012/07/01/die-polnische-mobilmachung-im-marz-1939/
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45140418.html
Post by Erika Cieśla
Aber selbst wenn dem so gewesen wäre, so ist dies dennoch kein
Kriegsgrund. Der Angriff auf den Sender Gleiwitz wäre ein solcher
gewesen, *WENN* er denn echt gewesen wäre! War er aber nicht.
Das Problem damals war eine auf beiden Seiten stark aufgeheizte
Stimmung. Jeder glaubte, im Recht zu sein.

Erinnert mich an jetzige Zeiten.
Und unsere Politiker tun gut daran, den Ball flach zu halten, um sich
nicht wieder auf Abenteuer einzulassen, von denen es hinterher heißt:
"Das haben wir nicht gewollt!"

Auf nationalistische Drohgebärden aus dem Ausland, wie sie aktuell mal
wieder in Mode sind, reagiert man am besten ganz unaufgeregt, also
völlig anders als die "wahren Deutschen", die meinen, sich Gehör
verschaffen zu müssen.

Blöd nur, wenn sie durch Falschmeldungen auch noch andere Deutsche
aufhetzen.

Detlef
Erika Cieśla
2017-09-12 15:54:29 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Die Nazis wurden doch von den Polen zu diesen Handlungen gezwungen,
weißt du das nicht?
Nein, DAS weiß ich nicht!
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Selbst wenn es denn stimmte, so ist dies dennoch kein „Casus Belli“!
Dein Antrag, die Nazis postum weiß zu waschen, wird hiermit abgewiesen!
Post by Detlef Meißner
Das Problem damals war eine auf beiden Seiten stark aufgeheizte
Stimmung. Jeder glaubte, im Recht zu sein.
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den ersten
Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
Post by Detlef Meißner
Auf nationalistische Drohgebärden aus dem Ausland, wie sie aktuell mal
wieder in Mode sind, reagiert man am besten ganz unaufgeregt, also
völlig anders als die "wahren Deutschen", die meinen, sich Gehör
verschaffen zu müssen.
Höchst unangenehm, aber in der Sache richtig ist, dem anderen den
ersten Schuß zu überlassen. Damit ist man die „Kriegsschuld“ los und
hat absolute Handlungsfreiheit – *ALLES* was geeignet ist sich zu
verteidigen ist dann erlaubt.

So hat es übrigens der rauhbeinige Bismarck gemacht! Obgleich er es
war, der den Krieg mit Frankreich gewollt hat, brachte er es doch
irgend wie zustande, daß Kaiser Napoleon III. den Preußen den Krieg
erklärte. Damit hatten die Franzosen den Schwarzen Peter (Preußen
durfte sich verteidigen, ganz legitim!), *UND DANN* hat er den Krieg
auch noch gewonnen.

◾ Bismarck hat offenbar alles richtig gemacht! :-)

Dasselbe kann man von seinen Nachfolgern (Wilhelm II. und Adolf I.)
gar nicht behaupten.
Post by Detlef Meißner
Blöd nur, wenn sie durch Falschmeldungen auch noch andere Deutsche
aufhetzen.
Nun ja! Die Medien waren damals gleichgeschaltet (überall war ein
Goebbels drin), und wer BBC-Ĺondon hörte, der mußte das sehr heimlich
und ganz leise tun – der aufmerksamen Nachbarn wegen. Ich nehme darum
also an, daß die Mär von dem polnischen Angriff auf Gleiwitz, und daß
man seit 5:45 Uhr ‚zurück‘ schösse, beim Publikum glatt durchgegangen
ist.


Grüßchen!
Erika Cieśla

Ach übrigens – welches Tier dreht sich nach seinem Tod noch
mindestens hundertmal um die eigene Körperlängstache?

Antwort: Qnf Oenguäuapura! :-)
Detlef Meißner
2017-09-12 16:19:33 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Die Nazis wurden doch von den Polen zu diesen Handlungen gezwungen,
weißt du das nicht?
Nein, DAS weiß ich nicht!
Achtung, das war eine rhetorische Frage, vom Sarkasmus geprägt.
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Selbst wenn es denn stimmte, so ist dies dennoch kein „Casus Belli“!
Dein Antrag, die Nazis postum weiß zu waschen, wird hiermit abgewiesen!
Wiesi *mein* Antrag?
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Das Problem damals war eine auf beiden Seiten stark aufgeheizte
Stimmung. Jeder glaubte, im Recht zu sein.
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den ersten
Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend zurückschießen.
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Auf nationalistische Drohgebärden aus dem Ausland, wie sie aktuell mal
wieder in Mode sind, reagiert man am besten ganz unaufgeregt, also
völlig anders als die "wahren Deutschen", die meinen, sich Gehör
verschaffen zu müssen.
Höchst unangenehm, aber in der Sache richtig ist, dem anderen den
ersten Schuß zu überlassen. Damit ist man die „Kriegsschuld“ los und
hat absolute Handlungsfreiheit – *ALLES* was geeignet ist sich zu
verteidigen ist dann erlaubt.
Auch hier: Stimmt nicht so ganz. Die Verhältnismäßigkeit der Mittel
sollten beachtet werden. Und natürlich die mögliche Eskalation.

"Er hat aber angefangen!" sollte nicht für ausgewachsene Männer (und
Frauen) gelten!
Post by Erika Cieśla
So hat es übrigens der rauhbeinige Bismarck gemacht! Obgleich er es
war, der den Krieg mit Frankreich gewollt hat, brachte er es doch
irgend wie zustande, daß Kaiser Napoleon III. den Preußen den Krieg
erklärte. Damit hatten die Franzosen den Schwarzen Peter (Preußen
durfte sich verteidigen, ganz legitim!), *UND DANN* hat er den Krieg
auch noch gewonnen.
Was ihm die Franzosen bis heute übelnehmen.
Und so ganz unumstritten ist heute sein Vorgehen ja auch nicht, damals
aber galten noch diese Regeln.
Post by Erika Cieśla
◾ Bismarck hat offenbar alles richtig gemacht! :-)
Dasselbe kann man von seinen Nachfolgern (Wilhelm II. und Adolf I.)
gar nicht behaupten.
Der Kaiser war sicherlich nicht sein Nachfolger, und bei Adolf würde
Bismarck im Grabe rotieren.
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Blöd nur, wenn sie durch Falschmeldungen auch noch andere Deutsche
aufhetzen.
Nun ja! Die Medien waren damals gleichgeschaltet (überall war ein
Goebbels drin), und wer BBC-Ĺondon hörte, der mußte das sehr heimlich
und ganz leise tun – der aufmerksamen Nachbarn wegen. Ich nehme darum
also an, daß die Mär von dem polnischen Angriff auf Gleiwitz, und daß
man seit 5:45 Uhr ‚zurück‘ schösse, beim Publikum glatt durchgegangen
ist.
Ja sicher.
Aber ich sprach eigentlich von heute!
Post by Erika Cieśla
Ach übrigens – welches Tier dreht sich nach seinem Tod noch
mindestens hundertmal um die eigene Körperlängstache?
Antwort: Das Brathähnchen! :-)
Und ich dachte, es sei der Bismarck(hering).

Detlef
Carsten Thumulla
2017-09-13 08:26:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den ersten
Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend zurückschießen.
nein, seit April war Krieg


ct
Detlef Meißner
2017-09-13 08:41:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den ersten
Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend zurückschießen.
nein, seit April war Krieg
Wenn du das sagst...

Detlef
Helmut Wabnig
2017-09-13 13:39:17 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Wed, 13 Sep 2017 10:26:19 +0200, Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Detlef Meißner
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den ersten
Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend zurückschießen.
nein, seit April war Krieg
ct
Seit März war Kriech!
https://de.wikipedia.org/wiki/Zerschlagung_der_Rest-Tschechei

Interessant, daß sich auch die Polen daran beteilicht haben.
Nebst anderem Gesindel.


w.
Erika Cieśla
2017-09-14 01:35:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Die Nazis wurden doch von den Polen zu diesen Handlungen
gezwungen, weißt du das nicht?
Nein, DAS weiß ich nicht!
Achtung, das war eine rhetorische Frage, vom Sarkasmus geprägt.
Aha!
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Selbst wenn es denn stimmte, so ist dies dennoch kein „Casus
Belli“! Dein Antrag, die Nazis postum weiß zu waschen, wird
hiermit abgewiesen!
Wieso *mein* Antrag?
Habe ich Dich falsch verstanden?

Dann will ich das bedauern – und ich gelobe Besserung.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Das Problem damals war eine auf beiden Seiten stark
aufgeheizte Stimmung. Jeder glaubte, im Recht zu sein.
Schuld ist ímmer der andere – bekannt! Aber einer schoß den
ersten Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Ich betrachte hier aber nicht mit Vorsicht, sondern mit Grundsatz.
Wenn Hitler die Geduld gehabt hätte auf den ersten polnischen Schuß
zu warten, so hätte er das Recht gehabt mit den Polen zu verfahren
wie es notwendig ist – hat er aber nicht. Tatsächlich war es so, daß
sich da zwei Erzganoven (Stalin und Hitler) verabredet haben und
folgendes Abkommen trafen:

1. Wir sind Komplizen!

2. Polen ist Beute!

3. Die Beute wird einvernehmlich unter uns aufgeteilt!

◾ https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-sowjetischer_Nichtangriffspakt
Post by Detlef Meißner
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend
zurückschießen.
Aber er ist die Kriegsschuld los, denn wer angegriffen wird, der hat
das Recht sich verteidigen.

Das wissen auch die Drecksäcke – deswegen täuschen sie ja Angriffe
vor, oder behaupten solche zumindest. Auch der US-Zerstörer USS
Maddox soll ja im August 1964 in der Bucht von Tonkin von nordviet-
namesischen Schnellbooten beschossen worden zu sein – wurde aber
seltsamerweise nicht getroffen. Doch schon dieser vermeintliche
Beschuß (es könnten auch Warnschüsse gewesen sein, die gar nicht
treffen sollten) genügte dem damaligen Präsidenten Lyndon B. Johnson
als Grund, in den Krieg gegen Nordvietnamkrieg einzutreten.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Auf nationalistische Drohgebärden aus dem Ausland, wie sie
aktuell mal wieder in Mode sind, reagiert man am besten ganz
unaufgeregt,
Ein ‚gutes Beispiel‘ dafür wie es besser nicht ablaufen sollte: Trump
vs. Kim!

So lange diese beiden ‚Männchen‘ (ich weigere mich sie ‚Männer‘ zu
nennen) nur die Größe ihrer Testikel miteinander vergleichen, hat das
noch einen gewissen Unterhaltungswert. Aber was ist wenn einer von
den Beiden die Kontrolle über sich verliert und auf das Knöpfchen drückt?
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Höchst unangenehm, aber in der Sache richtig ist, dem anderen
den ersten Schuß zu überlassen. Damit ist man die „Kriegsschuld“
los und hat absolute Handlungsfreiheit – *ALLES* was geeignet
ist sich zu verteidigen ist dann erlaubt.
Auch hier: Stimmt nicht so ganz. Die Verhältnismäßigkeit der
Mittel sollten beachtet werden. Und natürlich die mögliche
Eskalation.
Ja, aber „sollten“ ist leider ein Konjunktiv. Der Krieg ist nunmal
eine Furie – ist er einmal los, so kennt er kein Gesetz.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
So hat es übrigens der rauhbeinige Bismarck gemacht! Obgleich er
es war, der den Krieg mit Frankreich gewollt hat, brachte er es
doch irgend wie zustande, daß Kaiser Napoleon III. den Preußen
den Krieg erklärte. Damit hatten die Franzosen den Schwarzen
Peter (Preußen durfte sich verteidigen, ganz legitim!), *UND
DANN* hat er den Krieg auch noch gewonnen.
Was ihm die Franzosen bis heute übelnehmen. Und so ganz
unumstritten ist heute sein Vorgehen ja auch nicht, damals aber
galten noch diese Regeln.
Was die Franzosen maßlos ärgerte, das war die Proklamation des
deutschen Kaisers im Spiegelsaal zu Versailles, was ja nun wirklich
nicht nötig gewesen ist. Frankreich war geschlagen, hat Elsaß und
Lothringen wieder zurück geben müssen (war ja mal deutsch!), aber
mußte man sie nun auch noch dermaßen demütigen?
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
◾ Bismarck hat offenbar alles richtig gemacht! :-)
Übrigens hat Bismarck auch nach diesem Krieg alles richtig gemacht,
denn er hat ein Bündnis mit England und Rußland geschlossen, damit
man starke Verbündete hat, falls die Franzosen an eine Revenge denken
sollten. Diese Bündnisse zerbrachen nach 1888, als Wilhelm I. starb,
und auch sein Nachfolger, Friedrich III., nach nur 99 Tagen den
Löffel abgab. Nun mußte Wilhelm II. die Nachfolge antreten, und der
war ein Idiot!
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Dasselbe kann man von seinen Nachfolgern (Wilhelm II. und Adolf
I.) gar nicht behaupten.
Der Kaiser war sicherlich nicht sein Nachfolger, und bei Adolf
würde Bismarck im Grabe rotieren.
Lies diesen Satz bitte mit a bissl Phantasie. :-)
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Blöd nur, wenn sie durch Falschmeldungen auch noch andere
Deutsche aufhetzen.
Nun ja! Die Medien waren damals gleichgeschaltet (überall war
ein Goebbels drin), und wer BBC-Ĺondon hörte, der mußte das sehr
heimlich und ganz leise tun – der aufmerksamen Nachbarn wegen.
Ich nehme darum also an, daß die Mär von dem polnischen Angriff
auf Gleiwitz, und daß man seit 5:45 Uhr ‚zurück‘ schösse, beim
Publikum glatt durchgegangen ist.
Ja sicher. Aber ich sprach eigentlich von heute!
Heute hast Du die Freiheit sich zu informieren wo immer Du magst, was
aber leider nicht immer von Vorteil ist. Viele von uns konsumieren
die Medien mittlerweile gar nicht mehr und kommunizieren nur noch in
Netzwerken. Dort aber wird selektiert! Dort liest man schlußendlich
nur noch das, was man zuvor „gelikt“ hat – so bildet sich eine
Filterblase, in der einen nur noch die eigenen Ressentiments
bestätigt werden.

Grüßchen!
Erika Cieśla
Carla Schneider
2017-09-14 08:20:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Die Nazis wurden doch von den Polen zu diesen Handlungen
gezwungen, weißt du das nicht?
Nein, DAS weiß ich nicht!
Achtung, das war eine rhetorische Frage, vom Sarkasmus geprägt.
Aha!
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Selbst wenn es denn stimmte, so ist dies dennoch kein ?Casus
Belli?! Dein Antrag, die Nazis postum weiß zu waschen, wird
hiermit abgewiesen!
Wieso *mein* Antrag?
Habe ich Dich falsch verstanden?
Dann will ich das bedauern ? und ich gelobe Besserung.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Das Problem damals war eine auf beiden Seiten stark
aufgeheizte Stimmung. Jeder glaubte, im Recht zu sein.
Schuld ist ímmer der andere ? bekannt! Aber einer schoß den
ersten Schuß, und das waren nunmal die Nazis.
"Er schoß aber zuerst!" stimmt hier zwar, ist IMO aber als
generalisierendes Argument mit Vorsicht zu betrachten.
Ich betrachte hier aber nicht mit Vorsicht, sondern mit Grundsatz.
Wenn Hitler die Geduld gehabt hätte auf den ersten polnischen Schuß
zu warten, so hätte er das Recht gehabt mit den Polen zu verfahren
wie es notwendig ist ? hat er aber nicht. Tatsächlich war es so, daß
sich da zwei Erzganoven (Stalin und Hitler) verabredet haben und
1. Wir sind Komplizen!
2. Polen ist Beute!
3. Die Beute wird einvernehmlich unter uns aufgeteilt!
??https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsch-sowjetischer_Nichtangriffspakt
Post by Detlef Meißner
Wenn jemand zuerst schießt, muss man nicht zwingend
zurückschießen.
Aber er ist die Kriegsschuld los, denn wer angegriffen wird, der hat
das Recht sich verteidigen.
Das wissen auch die Drecksäcke ? deswegen täuschen sie ja Angriffe
vor, oder behaupten solche zumindest. Auch der US-Zerstörer USS
Maddox soll ja im August 1964 in der Bucht von Tonkin von nordviet-
namesischen Schnellbooten beschossen worden zu sein ? wurde aber
seltsamerweise nicht getroffen. Doch schon dieser vermeintliche
Beschuß (es könnten auch Warnschüsse gewesen sein, die gar nicht
treffen sollten) genügte dem damaligen Präsidenten Lyndon B. Johnson
als Grund, in den Krieg gegen Nordvietnamkrieg einzutreten.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Auf nationalistische Drohgebärden aus dem Ausland, wie sie
aktuell mal wieder in Mode sind, reagiert man am besten ganz
unaufgeregt,
Ein ?gutes Beispiel? dafür wie es besser nicht ablaufen sollte: Trump
vs. Kim!
So lange diese beiden ?Männchen? (ich weigere mich sie ?Männer? zu
nennen) nur die Größe ihrer Testikel miteinander vergleichen, hat das
noch einen gewissen Unterhaltungswert. Aber was ist wenn einer von
den Beiden die Kontrolle über sich verliert und auf das Knöpfchen drückt?
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Höchst unangenehm, aber in der Sache richtig ist, dem anderen
den ersten Schuß zu überlassen. Damit ist man die ?Kriegsschuld?
los und hat absolute Handlungsfreiheit ? *ALLES* was geeignet
ist sich zu verteidigen ist dann erlaubt.
Auch hier: Stimmt nicht so ganz. Die Verhältnismäßigkeit der
Mittel sollten beachtet werden. Und natürlich die mögliche
Eskalation.
Ja, aber ?sollten? ist leider ein Konjunktiv. Der Krieg ist nunmal
eine Furie ? ist er einmal los, so kennt er kein Gesetz.
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
So hat es übrigens der rauhbeinige Bismarck gemacht! Obgleich er
es war, der den Krieg mit Frankreich gewollt hat, brachte er es
doch irgend wie zustande, daß Kaiser Napoleon III. den Preußen
den Krieg erklärte. Damit hatten die Franzosen den Schwarzen
Peter (Preußen durfte sich verteidigen, ganz legitim!), *UND
DANN* hat er den Krieg auch noch gewonnen.
Was ihm die Franzosen bis heute übelnehmen. Und so ganz
unumstritten ist heute sein Vorgehen ja auch nicht, damals aber
galten noch diese Regeln.
Was die Franzosen maßlos ärgerte, das war die Proklamation des
deutschen Kaisers im Spiegelsaal zu Versailles, was ja nun wirklich
nicht nötig gewesen ist.
Ein Deutsches Reich muss natuerlich nicht in Frankreichs Hauptstadt
proklamiert werden, sondern in Deutschland.
Man muss aber wissen dass das ja die 2. Auflage des deutschen Reiches
war. Das erste Deutsche Reich, das tausendjaehrige wurde durch einen
Franzoesischen General nichtmal 70 Jahre vorher aufgeloest.
Der letzte deutsche Kaiser wurde gezwungen die Krone niederzulegen.
Da ist schon eine gewisse Logik darin dass man einen Sieg ueber Frankreich
dazu nutzt dann gleich dort das deutsche Reich wiedererstehen zu lassen.
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30 Jaehrigen Krieg
geholt.
Post by Erika Cieśla
Frankreich war geschlagen, hat Elsaß und
Lothringen wieder zurück geben müssen (war ja mal deutsch!), aber
mußte man sie nun auch noch dermaßen demütigen?
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
? Bismarck hat offenbar alles richtig gemacht! :-)
Übrigens hat Bismarck auch nach diesem Krieg alles richtig gemacht,
denn er hat ein Bündnis mit England und Rußland geschlossen, damit
man starke Verbündete hat, falls die Franzosen an eine Revenge denken
sollten.
Das hat Hitler 1939 uebrigends auch getan.
Es hat nur nur nicht soviel genutzt weil Russlands Interessen eben mehr
mit denen der Alliierten uebereinstimmten als mit den deutschen.
Post by Erika Cieśla
Diese Bündnisse zerbrachen nach 1888, als Wilhelm I. starb,
und auch sein Nachfolger, Friedrich III., nach nur 99 Tagen den
Löffel abgab. Nun mußte Wilhelm II. die Nachfolge antreten, und der
war ein Idiot!
Es waren allerdings auch andere Zeiten und wir wissen nicht ob andere
es besser gemacht haetten.
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Dasselbe kann man von seinen Nachfolgern (Wilhelm II. und Adolf
I.) gar nicht behaupten.
Der Kaiser war sicherlich nicht sein Nachfolger, und bei Adolf
würde Bismarck im Grabe rotieren.
Lies diesen Satz bitte mit a bissl Phantasie. :-)
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Blöd nur, wenn sie durch Falschmeldungen auch noch andere
Deutsche aufhetzen.
Nun ja! Die Medien waren damals gleichgeschaltet (überall war
ein Goebbels drin), und wer BBC-?ondon hörte, der mußte das sehr
heimlich und ganz leise tun ? der aufmerksamen Nachbarn wegen.
Ich nehme darum also an, daß die Mär von dem polnischen Angriff
auf Gleiwitz, und daß man seit 5:45 Uhr ?zurück? schösse, beim
Publikum glatt durchgegangen ist.
Die Maer von Gleiwitz wurde in Deutschland vor 1945 ueberhaupt nicht
verbreitet. Der angebliche Angriff auf den Sender war in Deutschland
voellig unbekannt.
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Ja sicher. Aber ich sprach eigentlich von heute!
Heute hast Du die Freiheit sich zu informieren wo immer Du magst, was
aber leider nicht immer von Vorteil ist. Viele von uns konsumieren
die Medien mittlerweile gar nicht mehr und kommunizieren nur noch in
Netzwerken. Dort aber wird selektiert!
Welche wirklich unabhaengigen Medien gibt es denn, ausser im Netz.
In den oeffentlich Rechtlichen werden ueber bestimmte Themen nur Maerchen erzaehlt.
Ich habe neulich eine Sendung ueber Merkel in der Fluechtlingskrise gesehen.
Angeblich wollte sie die Not der Fluechtlinge in Ungarn beenden.
Leider kam keine Antwort darauf wer Mazedonien dazu brachte die Grenze zu oeffnen,
und die Fluechtlinge nach Ungarn durchzuschleusen, und dafuer sorgte dass die Monate
lang offen blieb.
Post by Erika Cieśla
Dort liest man schlußendlich
nur noch das, was man zuvor ?gelikt? hat ? so bildet sich eine
Filterblase, in der einen nur noch die eigenen Ressentiments
bestätigt werden.
Das kann uns hier gluecklicherweise nicht passieren,
ausser man plonkt sich die Filterblase zusammen.
Detlef Meißner
2017-09-14 08:53:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am 14.09.2017 um 10:20 schrieb Carla Schneider:
,,,
Post by Carla Schneider
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30 Jaehrigen Krieg
geholt.
Naja, zu Zeiten des 30-jährigen Krieges stellte sich die grundsätzliche
Frage, welches Gebiet zu welchem Reich gehörte.

Gehörte nicht Elsass mal zur Schweiz.

Es ist z.B. typisch, dass man die Sudeten stets als Deutsche
betrachtete, dabei gehörte ursprünglich das Sudentenland zu Österreich.

Detlef
J.Malberg
2017-09-14 08:58:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Dann soll Polen erstmal die von Deutschland geklauten Gebiete rausrücken!
Erika Cieśla
2017-09-14 12:23:49 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Es ist z.B. typisch, dass man die Sudeten stets als Deutsche
betrachtete, dabei gehörte ursprünglich das Sudentenland zu Österreich.
Ja. Aber Österreich wiederum war Teil von Deutschland und
ausgerechnet ein Habsburger war deutscher Kaiser – bis 1806.

Aus gutem Grund hat Bismarck anno 1871 die Österreicher kategorisch
ausgeschlossen, weil sonst nicht der Preußenwilli, sondern das Haus
Habsburg (aufgrund älterer Rechte) nach der Krone gegriffen hätte.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪

∗ Oder wieso liegt die Krone des Deutschen Reiches noch immer
in der Hofburg zu Wien?

∗ https://de.wikipedia.org/wiki/Reichskrone
Detlef Meißner
2017-09-14 14:55:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Es ist z.B. typisch, dass man die Sudeten stets als Deutsche
betrachtete, dabei gehörte ursprünglich das Sudentenland zu Österreich.
Ja. Aber Österreich wiederum war Teil von Deutschland
Von welchem Deutschland?
Post by Erika Cieśla
und
ausgerechnet ein Habsburger war deutscher Kaiser – bis 1806.
Aber das war ein anderes Deutschland mit anderen Grenzen.
Preußen gehörte sicherlich nicht dazu.
Post by Erika Cieśla
Aus gutem Grund hat Bismarck anno 1871 die Österreicher kategorisch
ausgeschlossen, weil sonst nicht der Preußenwilli, sondern das Haus
Habsburg (aufgrund älterer Rechte) nach der Krone gegriffen hätte.
Aber eben nicht nach der Krone des Habsburgischen Deutschland, sondern
des Preußendeutschland.
Und diese Preußendeutschland hat unter Hitler das Sudentenland annektiert.
Post by Erika Cieśla
∗ Oder wieso liegt die Krone des Deutschen Reiches noch immer
in der Hofburg zu Wien?
Wie gesagt, ein anderes Deutschland bzw, ein anderes Deutsches Reich.

Detlef
Fritz
2017-09-14 15:19:40 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Es ist z.B. typisch, dass man die Sudeten stets als Deutsche
betrachtete, dabei gehörte ursprünglich das Sudentenland zu Österreich.
Ja. Aber Österreich wiederum war Teil von Deutschland
Von welchem Deutschland?
Post by Erika Cieśla
und
ausgerechnet ein Habsburger war deutscher Kaiser – bis 1806.
Aber das war ein anderes Deutschland mit anderen Grenzen.
Preußen gehörte sicherlich nicht dazu.
Post by Erika Cieśla
Aus gutem Grund hat Bismarck anno 1871 die Österreicher kategorisch
ausgeschlossen, weil sonst nicht der Preußenwilli, sondern das Haus
Habsburg (aufgrund älterer Rechte) nach der Krone gegriffen hätte.
Aber eben nicht nach der Krone des Habsburgischen Deutschland, sondern
des Preußendeutschland.
Und diese Preußendeutschland hat unter Hitler das Sudentenland annektiert.
Post by Erika Cieśla
∗ Oder wieso liegt die Krone des Deutschen Reiches noch immer
in der Hofburg zu Wien?
Wie gesagt, ein anderes Deutschland bzw, ein anderes Deutsches Reich.
Das Reich vom Karl dem Großen beinhaltete nahezu ganz Europa!
<https://de.wikipedia.org/wiki/Fränkisches_Reich>
<https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/02/Frankish_Empire_481_to_814-de.svg>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_der_Große>

Das war der Grundstein für die heutige Aufteilung Europas:
<http://www.planet-wissen.de/geschichte/mittelalter/karl_der_grosse/index.html>
Zitat:
»Die Größe des Frankenreiches, die es unter Karl dem Großen erreicht
hatte, hatte nach seinem Tod nur noch etwa 20 Jahre Bestand. Im Vertrag
von Verdun 843 wurde das Reich unter den drei Enkeln Karls, die ihren
Vater Ludwig den Frommen beerbten, aufgeteilt. Entsprechend der
fränkischen Erbfolge hatte jeder männliche Nachkomme den Anspruch auf
einen gleichgroßen Teil des väterlichen Erbes.
Karl der Kahle erhielt den westlichen Teil des Reiches von den Pyrenäen
bis zum Fluss Schelde im heutigen Belgien. Ludwig dem Deutschen wurde
der östliche Teil von Schleswig-Holstein bis Bayern zugesprochen. Lothar
wurde Herrscher über das dazwischen liegende Gebiet von den Niederlanden
und Belgien über Teile des heutigen Ostfrankreich bis zur Schweiz und
Mittelitalien. Ein ähnlich großes Reich wie das von Karl dem Großen hat
es in Mitteleuropa nie wieder gegeben.«

<https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/karl-der-grosse>

<https://histoproblog.org/2012/12/17/wie-regierte-karl-der-grose-sein-riesiges-reich/>

<http://de.mittelalter.wikia.com/wiki/Karl_der_Große>
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Erika Cieśla
2017-09-14 16:30:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Wie gesagt, ein anderes Deutschland bzw, ein anderes Deutsches Reich.
Es war DAS Deutschland wie es damals nunmal existierte, ein anderes
solches gab es nicht. Und Österreich war nicht nur ein Teil von
diesem Deutschland, sondern sogar dessen Herzstück. Es spaltete sich
ab anno 1806 (auf betreiben eines kleinen korsischen Usurpators), und
nur drei Jahre später zerfiel auch noch der ganze Rest des Reiches,
auf betreiben des des bereits genannten kleinen Korsen, der von nun
an den großen Franzosen spielte und gar nach der Weltherrschaft griff.

Und scheiterte – siehe Waterloo.

Das zweite deutsche Reich wurde 1871 gegründet, und zwar unter
Ausschluß von Österreich. Und ich vermute, daß Österreich bewußt
ausgeschlossen wurde, weil sonst der Habsburger dem Preußen die Krone
streitig gemacht hätte.

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
PS: Kaiser Wilhelm besaß „als Kaiser“ gar keine Krone!

Es gibt zwar Darstellungen davon, wie sie hätte aussehen sollen (①),
aber eine Anfertigung, die er hätte tragen können, die existiert
nicht. Und die eigentliche deutsche Kaiserkrone (②) konnte er nicht
tragen, denn die liegt ja seit eh und je, für den Preußen unerreich-
bar, in Wien.

① = Loading Image...

② = Loading Image...
Detlef Meißner
2017-09-14 17:38:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Wie gesagt, ein anderes Deutschland bzw, ein anderes Deutsches Reich.
Es war DAS Deutschland wie es damals nunmal existierte, ein anderes
solches gab es nicht.
Wann damals?
Über welche Zeit sprechen wir denn aktuell eigentlich?

Ich dachte von dem Deutschen Reich, das mit Bismarck begann.
Post by Erika Cieśla
Und Österreich war nicht nur ein Teil von
diesem Deutschland, sondern sogar dessen Herzstück. Es spaltete sich
ab anno 1806 (auf betreiben eines kleinen korsischen Usurpators), und
nur drei Jahre später zerfiel auch noch der ganze Rest des Reiches,
auf betreiben des des bereits genannten kleinen Korsen, der von nun
an den großen Franzosen spielte und gar nach der Weltherrschaft griff.
Und scheiterte – siehe Waterloo.
Das zweite deutsche Reich wurde 1871 gegründet, und zwar unter
Ausschluß von Österreich. Und ich vermute, daß Österreich bewußt
ausgeschlossen wurde, weil sonst der Habsburger dem Preußen die Krone
streitig gemacht hätte.
Nun, darüber, wer wann welche deutsche Lösung angestrebt hat, gibt es
genug Geschichtsmaterial.
Geblieben ist nun mal die Kleindeutsche Lösung.
https://de.wikipedia.org/wiki/Kleindeutsche_L%C3%B6sung

Detlef
Carla Schneider
2017-09-14 13:59:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
,,,
Post by Carla Schneider
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30 Jaehrigen Krieg
geholt.
Naja, zu Zeiten des 30-jährigen Krieges stellte sich die grundsätzliche
Frage, welches Gebiet zu welchem Reich gehörte.
Gehörte nicht Elsass mal zur Schweiz.
Nur Mülhausen schloss sich als unabhaenigige Republik der Schweiz an,
als nach dem 30 Jaehrigen Krieg Elsass an Frankreich fiel.

1798 votierte die Stadt für einen Anschluss an Frankreich, da die errichteten
Zollschranken den Warenverkehr in die wichtigsten Absatzgebiete erschwerte
Post by Detlef Meißner
Es ist z.B. typisch, dass man die Sudeten stets als Deutsche
betrachtete, dabei gehörte ursprünglich das Sudentenland zu Österreich.
Und dieses Oesterreich war ein Teil des Deutschen Reiches bis Napoleon kam
und den Kaiser dazu zwang die Krone niederzulegen und sich zum Kaiser von Oesterreich
zu erklaeren.
Erwin Penn
2017-09-14 15:01:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
,,,
Post by Carla Schneider
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30 Jaehrigen Krieg
geholt.
Elsass fiel im Pfälzischen Erbfolgekrieg(1688–1697) an Frankreich.
--
Erwin
Erika Cieśla
2017-09-14 16:34:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erwin Penn
Post by Carla Schneider
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30
Jaehrigen Krieg
geholt.
Elsass fiel im Pfälzischen Erbfolgekrieg(1688–1697) an Frankreich.
… infolge dessen auch das Schloß in Heidelberg ruiniert wurde.

Aber das sind Fakten, für sowas interessiert such unser Carla nicht.


Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
∗ Nihil est in intellectu quod non prius fuerit in sensu!
Detlef Meißner
2017-09-14 17:40:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Erwin Penn
Post by Carla Schneider
Und wenn man die Jahrhunderte davor betrachtet, war es immer Frankreich
welches das deutsche Reich angegriffen hat und sich Teile davon
besetzt und andere annnektiert hat und nicht das Deutsche Reich
Teile Frankreichs. Elsass Lothringen z.B. hat es sich im 30 Jaehrigen Krieg
geholt.
Elsass fiel im Pfälzischen Erbfolgekrieg(1688–1697) an Frankreich.
… infolge dessen auch das Schloß in Heidelberg ruiniert wurde.
Aber das sind Fakten, für sowas interessiert such unser Carla nicht.
Entweder kein Interesse oder keine Ahnung.
Was ist schlimmer?

Detlef
Carsten Thumulla
2017-09-13 08:24:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Nach der Kündigung der Minderheitenrechte, die im Versailler Vertrag
festgeschrieben waren, kam es in Polen zur Verfolgung von Juden,
Deutschen, besonders von Ukrainern und anderen Russen. 160.000 Juden und
80.000 Deutsche flohen in das Deutsche Reich. Stalin war also MIT Grund
sauer auf Polen. Spätestens seit April 1939 war Krieg. Deutsche
marschierten sogar ein und wieder aus, die Polen merkten es nicht. Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.


Carsten
--
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir
können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen."
Ulrike Marie Meinhof
Detlef Meißner
2017-09-13 08:44:45 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Nach der Kündigung der Minderheitenrechte, die im Versailler Vertrag
festgeschrieben waren, kam es in Polen zur Verfolgung von Juden,
Deutschen, besonders von Ukrainern und anderen Russen.
Welchen anderen Russen.
Post by Carsten Thumulla
160.000 Juden und
80.000 Deutsche flohen in das Deutsche Reich. Stalin war also MIT Grund
sauer auf Polen.
Belege?
Post by Carsten Thumulla
Spätestens seit April 1939 war Krieg.
Belege?
Post by Carsten Thumulla
Deutsche
marschierten sogar ein und wieder aus, die Polen merkten es nicht.
Belege?
Post by Carsten Thumulla
Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.
Ja, wissen wird inzwischen doch: England (und Frankreich) waren am 2.
Weltkrieg schuld, Hitler musste einfach reagieren.

Jetzt musst du nur noch irgendwie die Amis mit ins Spiel bringen .

Detlef
Carla Schneider
2017-09-14 10:17:07 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Nach der Kündigung der Minderheitenrechte, die im Versailler Vertrag
festgeschrieben waren, kam es in Polen zur Verfolgung von Juden,
Deutschen, besonders von Ukrainern und anderen Russen.
Welchen anderen Russen.
160.000 Juden und
80.000 Deutsche flohen in das Deutsche Reich. Stalin war also MIT Grund
sauer auf Polen.
Belege?
Spätestens seit April 1939 war Krieg.
Belege?
Deutsche
marschierten sogar ein und wieder aus, die Polen merkten es nicht.
Belege?
Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.
Ja, wissen wird inzwischen doch: England (und Frankreich) waren am 2.
Weltkrieg schuld, Hitler musste einfach reagieren.
Wissen wir seit ihrer Kriegserklaerung an Deutschland im September 1939
Post by Detlef Meißner
Jetzt musst du nur noch irgendwie die Amis mit ins Spiel bringen .
Die waren zunaechst neutral, aber zur Ueberwindung der Wirtschaftskrise war man wohl auch
dort an einem Kriegseintritt interessiert.
Dazu suchte man sich aber einen anderen Krieg aus:
In China fuehrte Japan schon seit ein paar Jahren Krieg:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hull-Note

Der Grund koennte das hier gewesen sein:
https://de.wikipedia.org/wiki/Panay-Vorfall
Detlef Meißner
2017-09-14 15:05:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.
Ja, wissen wird inzwischen doch: England (und Frankreich) waren am 2.
Weltkrieg schuld, Hitler musste einfach reagieren.
Wissen wir seit ihrer Kriegserklaerung an Deutschland im September 1939
Du meinst, hätten sie den Deutschen nicht den Krieg erklärt, hätte es
keinen gegeben. Also sind sie am Weltkrieg schuld.
Und Hitler musste natürlich nach der Kriegserklärung sofort zuschlagen,
dabei wollte er doch, wie wir ja alle wissen, gar keinen Krieg. Das
alles wurde dem armen Kern von bösen Mächten aufgezwungen.

Die Frage ist jetzt, was Bündnisse dann für eine Bedeutung haben. Ich
denke jetzt auch gerade mal an die NATO.
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Jetzt musst du nur noch irgendwie die Amis mit ins Spiel bringen .
Die waren zunaechst neutral, aber zur Ueberwindung der Wirtschaftskrise war man wohl auch
dort an einem Kriegseintritt interessiert.
Ich würde sagen: Reine Spekulation, weil's ins Kalkül passt.
Amerika wollte sich raushalten, aber angeblich hat Churchill dafür
gesorgt, dass ein amerikanisches Schiff von den Deutschen versenkt
wurde, was dann zur Kriegserklärung führte.

Detlef
Erika Cieśla
2017-09-14 17:37:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Am 1.9. ging es dann los.
Ja, mit einem völkerrechtswidrigen Überfall der Nazis auf Polen!
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
England hetzte (…)
Nein, England hetzte gar nicht! England hat sogar versucht den Herrn
Schicklgruber mit kleinen Geschenken (Sudetenland) bei Laune zu halten.
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Ja, wissen wird inzwischen doch: England (und Frankreich) waren am 2.
Weltkrieg schuld, Hitler musste einfach reagieren.
Nein, *DAS* wissen wir anders!
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Wissen wir seit ihrer Kriegserklaerung an Deutschland im September 1939
Wozu sie per Beistandsvertrag mit Polen verpflichtet waren. Daraus
folgt: Hätte der Herr Schicklgruber davon abgelassen in Polen seinen
bereits 1924 angekündigten „Lebensraum im Osten“ zu suchen, so hätte
es diesen Scheißkrieg nie gegeben.

Vielleicht hat der Herr Schicklgruber sich ja auch eingebildet, daß
die Briten feige sind und ihren Vertrag mit Polen brächen? *DANN*
wäre die Vereinnahmung von Polen (einvernehmlich mit Stalin (der die
andere Hälfte von Polen bekam)) eine glatte Sache gewesen, für wahr.

◾ WAR ES ABER NICHT!
Post by Detlef Meißner
Ich würde sagen: Reine Spekulation, weil's ins Kalkül passt.
Amerika wollte sich raushalten, aber angeblich hat Churchill dafür
gesorgt, dass ein amerikanisches Schiff von den Deutschen versenkt
wurde, was dann zur Kriegserklärung führte.
Umgekehrt!

◾ Amerika wurde am 7. Dezember 1941 von den mit Deutschland
verbündeten Japanern angegriffen!

◾ Ohne vorherige Kriegserklärung, also völkerrechtswidrig!

◾ Und am 11. Dezember 1941 erklärten Deutschland und Italien den
USA _infolge dessen_ den Krieg.

Damit befanden die USA im Krieg, egal ob sie sich raushalten wollten
oder nicht!

Dieser Krieg war bewußt gewollt! Das ergibt sich bereits aus einer
1924 verfaßten und 1925 verlegten Schrift des Herrn Adolf H., welcher
davon überzeugt war, daß der Krieg der Normalzustand, und der Frieden
nur das (möglichst kurze!) Intermezzo zwischen zwei Kriegen sei.
Dieser Überzeugung folgend wurde der Krieg akribisch vorbereitet und
mit Vorsatz herbeigeführt, just als sich die Gelegenheit dafür bot.

Im Prinzip kennt die Nazi-Ideologie nur zwei Zustände: totschlagen
oder totgeschlagen werden! In diesem Sinne ist auch Hitlers letzter
Befehl, ‚alle Ressourcen zu vernichten die dem deutschen Volk helfen
könnten nach dem Krieg zu überleben‘, durchaus konsequent, denn ein
Volk, das den Krieg nicht gewinnt, hat im Sinne Hitlers seine Aufgabe
nicht erfüllt und muß ausgelöscht werden.

Grüßchen!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Detlef Meißner
2017-09-14 17:48:19 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Am 1.9. ging es dann los.
Ja, mit einem völkerrechtswidrigen Überfall der Nazis auf Polen!
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
England hetzte (…)
Nein, England hetzte gar nicht! England hat sogar versucht den Herrn
Schicklgruber mit kleinen Geschenken (Sudetenland) bei Laune zu halten.
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Post by Detlef Meißner
Ja, wissen wird inzwischen doch: England (und Frankreich) waren am 2.
Weltkrieg schuld, Hitler musste einfach reagieren.
Nein, *DAS* wissen wir anders!
Immer noch nicht die Ironie erkannt?
Post by Erika Cieśla
Post by Detlef Meißner
Post by Carla Schneider
Wissen wir seit ihrer Kriegserklaerung an Deutschland im September 1939
Wozu sie per Beistandsvertrag mit Polen verpflichtet waren. Daraus
folgt: Hätte der Herr Schicklgruber davon abgelassen in Polen seinen
bereits 1924 angekündigten „Lebensraum im Osten“ zu suchen, so hätte
es diesen Scheißkrieg nie gegeben.
Vielleicht hat der Herr Schicklgruber sich ja auch eingebildet, daß
die Briten feige sind und ihren Vertrag mit Polen brächen? *DANN*
wäre die Vereinnahmung von Polen (einvernehmlich mit Stalin (der die
andere Hälfte von Polen bekam)) eine glatte Sache gewesen, für wahr.
Nun, dieser österreichische GröFaZ hatte ja immer geglaubt, England
würde sich raushalten. Man muss bedenken, dass seit Ewigkeiten Deutsche
auf dem Englischen Thron saßen, wie überhaupt so gut wie im übrigen
Europa, außer vielleicht Frankreich.
Post by Erika Cieśla
◾ WAR ES ABER NICHT!
Post by Detlef Meißner
Ich würde sagen: Reine Spekulation, weil's ins Kalkül passt.
Amerika wollte sich raushalten, aber angeblich hat Churchill dafür
gesorgt, dass ein amerikanisches Schiff von den Deutschen versenkt
wurde, was dann zur Kriegserklärung führte.
Umgekehrt!
Ne, ne, das mit dem Schiff stimmt. Das war dann schließlich der letzte
Auslöser zum Eingreifen.
Post by Erika Cieśla
◾ Amerika wurde am 7. Dezember 1941 von den mit Deutschland
verbündeten Japanern angegriffen!
◾ Ohne vorherige Kriegserklärung, also völkerrechtswidrig!
◾ Und am 11. Dezember 1941 erklärten Deutschland und Italien den
USA _infolge dessen_ den Krieg.
Damit befanden die USA im Krieg, egal ob sie sich raushalten wollten
oder nicht!
Den Krieg erklärt bekommen und dann auch aktiv eingreifen sind zwei
verschiedene Dinge.
Den USA konnte es doch völlig egal sein, wenn D ihnen den Krieg
erklärte, ds juckte sie doch solange nicht, wie sie nicht angegriffen
wurden.

[Rest gelöscht, da (mir) bekannt.]

Detlef
Carsten Thumulla
2017-09-14 17:19:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Nach der Kündigung der Minderheitenrechte, die im Versailler Vertrag
festgeschrieben waren, kam es in Polen zur Verfolgung von Juden,
Deutschen, besonders von Ukrainern und anderen Russen. 160.000 Juden und
80.000 Deutsche flohen in das Deutsche Reich. Stalin war also MIT Grund
sauer auf Polen. Spätestens seit April 1939 war Krieg. Deutsche
marschierten sogar ein und wieder aus, die Polen merkten es nicht. Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.
Es sollen etwa ein Million Russen und Ukrainer von der Verfolgung
betroffen worden sein.


sagt Ingrid
Detlef Meißner
2017-09-14 17:49:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Post by Detlef Meißner
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Das stimmt.
Nach der Kündigung der Minderheitenrechte, die im Versailler Vertrag
festgeschrieben waren, kam es in Polen zur Verfolgung von Juden,
Deutschen, besonders von Ukrainern und anderen Russen. 160.000 Juden und
80.000 Deutsche flohen in das Deutsche Reich. Stalin war also MIT Grund
sauer auf Polen. Spätestens seit April 1939 war Krieg. Deutsche
marschierten sogar ein und wieder aus, die Polen merkten es nicht. Am
1.9. ging es dann los. England hetzte Polen auf und verfütterte es, um
seinen Kriegsgrund zu bekommen.
Es sollen etwa ein Million Russen und Ukrainer von der Verfolgung
betroffen worden sein.
Sollen!

Detlef

Mark Busch
2017-09-14 16:31:02 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Frank Bügel
Post by Carsten Thumulla
Polen hat Deutschland in den Zweiten gezogen. Polen hat zu zahlen.
Das ist Nazi-Dummlaber - und wer so redet, der ist selber einer von
diesen!
Dann also war der Chefredakteur der jüdischen Emigrantenzeitung "Aufbau" in
New York, Manfred George, der als "Observer" (Beobachter) wöchentlich die
politische Lage vor Ausbruch des Krieges analysierte, ein "dummlabernder
Nazi"...
Das ist unerheblich.
Maßgebend ist, daß die Nazis am 31. August 1939 einen polnischen
Überfall auf den Sender Gleiwitz vorgetäuscht, und dies zum Vorwand
für einen Angriff auf Polen verwandt haben.
Post by Frank Bügel
(…)
Fakt ist: die Nazis haben Polen überfallen!
Lüge.
Polen machte zuvor mobil.
Behauptet wer?
Erika Steinbach. Aber Bügel wäre nicht Bügel, wenn er mal bei seriösen
Fakten bliebe.

|Erika Steinbach hat Recht: Die polnische Armee machte im März 1939
|mobil. Doch Hitler hatte die Polen monatelang provoziert, weil er den
|Krieg wollte.
https://www.welt.de/politik/deutschland/article9501550/Hitler-Deutschland-trieb-die-Polen-zur-Mobilmachung.html
Post by Erika Cieśla
Aber selbst wenn dem so gewesen wäre, so ist dies dennoch kein
Kriegsgrund. Der Angriff auf den Sender Gleiwitz wäre ein solcher
gewesen, *WENN* er denn echt gewesen wäre! War er aber nicht.
Post by Frank Bügel
Folglich kann von "Überfall" keine Rede sein,
Aber was denn sonst?
Provokation.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Aber Bügel wäre nicht Bügel, wenn er mal bei seriösen Fakten bliebe.
Und NuschiBuschi waer nicht NuschiBuschi, wenn er nicht permanent
seinen Driss mit der saugenden Baggerschaufel blubbern wuerde.
Provokation.
Naja.
Was NuschiBuschi so kann.
Ausser nix.
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Carsten Thumulla
2017-09-13 08:07:11 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Gleiwitz war eine Propagandaaktion der Nazis, um das kriegsunwillige
deutsche Volk von einem neuerlichen Waffengang gegen Polen zu
überzeugen.
Glaube ich nicht!
Das spielte in der Propaganda keine Rolle. Mein Vater wohnte nicht weit
vom Sender weg, in Sichtweite. Die befragten alle Verwandten und
Bekannten, ob die was wüßten, gesehen oder gehört hätten. Ergebnis
negativ, also fake news.
http://thumulla.com/home/was_haben_wir_in_der_letzten_zeit_ueber_gefaelschte_nachrichten_gelernt_.html


Carsten
--
"Es hat kein Mensch den Generationenvertrag unterschrieben. Es gibt Wege
den Generationenvertrag zu kündigen: Ins Ausland gehen, sich
selbstständig machen, oder Beamter werden. Und eins ist klar: Wenn die
Beitragszahler auf die Barrikaden gehen, haben die Rentner das Nachsehen."
Bernd Raffelhüschen
Detlef Meißner
2017-09-13 08:36:01 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Carsten Thumulla
Post by Frank Bügel
Gleiwitz war eine Propagandaaktion der Nazis, um das kriegsunwillige
deutsche Volk von einem neuerlichen Waffengang gegen Polen zu
überzeugen.
Glaube ich nicht!
Das spielte in der Propaganda keine Rolle.
"Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen!“ spielte keine Rolle?
Post by Carsten Thumulla
Mein Vater wohnte nicht weit
vom Sender weg, in Sichtweite. Die befragten alle Verwandten und
Bekannten, ob die was wüßten, gesehen oder gehört hätten. Ergebnis
negativ, also fake news.
Was waren FakeNews? Der Überfall auf den Sender Gleiwitz?
Jetzt sach bloß!
Und es wäre ja auch sehr unklug gewesen, diesen fingierten Überall auch
noch so laut vonstatten gehen zu lassen, dass man davon etwas in der
Umgebung hört.

Detlef
Mark Busch
2017-09-14 16:06:03 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Bügel
Gleiwitz war eine Propagandaaktion der Nazis, um das
kriegsunwillige deutsche Volk von einem neuerlichen Waffengang
gegen Polen zu überzeugen.
Ja klar. "Wollt ihr den totalen Krieg?" "JAAAAAAA!!!"
Da konnte man den Kriegsunwillen sehen und spüren!
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Ja klar. "Wollt ihr den totalen Krieg?" "JAAAAAAA!!!"
Hat eigentlich einer gerufen "Wollt ihr die totale Klatsche?",
oder ist das alles Eigeninitiative bei euch Schwerstbeklatschten,
NuschiBuschi?
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Frank Bügel
2017-09-14 17:23:52 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Post by Frank Bügel
Gleiwitz war eine Propagandaaktion der Nazis, um das kriegsunwillige
deutsche Volk von einem neuerlichen Waffengang gegen Polen zu
überzeugen.
Ja klar. "Wollt ihr den totalen Krieg?" "JAAAAAAA!!!"
Da konnte man den Kriegsunwillen sehen und spüren!
Lies mal ein wenig in der jüdischen Emigranten-Zeitung "Aufbau", die ich
hier schon aus archive.org verlinkte. Im übrigen kannst du nicht zwischen
1939 und 1943 unterscheiden, denn Goebbels fragte _vor ausgewählten Gästen_
im Berliner Sportpalast am 24.02.1943, ob sie denn "den totalen Krieg"
wollen.

Du hast schlichtweg keine Ahnung, maximal eine Gesinnung oder aber
schwimmst im verdummten Mainstream dieses Landes. Und da ist plumper
Antifaschismus bekanntlich nie verkehrt, weil dumm, aber höchst ehrenwert.
Frank Müller
2017-09-11 19:45:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
11.0.2017
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
https://www.welt.de/politik/ausland/article168529199/Deutschland-muss-laut-Gutachten-Reparationen-an-Polen-zahlen.html
Hier öffnet Polen mit der Forderung von 840 Milliarden Euro die
Büchse der Pandora. Griechenland will auch schon 300 Milliarden.
Da Hitler-Deutschland nach dem Krieg auf die vier "Siegermächte"
aufgeteilt wurde müßten die doch dafür aufkommen, das heutige
Deutschland ist erst nach 1945 entstanden.

Frank
J.Malberg
2017-09-11 20:24:57 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn Vergangenheitsbewältigung, dann aber richtig
Wenn Polen unbedingt Vergangenheitsbewältigung betreiben möchte, dann müssen Sie zuallererst die nach dem zweiten Weltkrieg annektierten Gebiete wieder zurückgeben. Wenn Sie das nicht wollen (was ich verstehe), dann hat sich allerdings auch der Rest erledigt.
juve
2017-09-11 20:46:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn Vergangenheitsbewältigung, dann aber richtig Wenn Polen unbedingt
Vergangenheitsbewältigung betreiben möchte, dann müssen Sie zuallererst
die nach dem zweiten Weltkrieg annektierten Gebiete wieder zurückgeben.
Wenn Sie das nicht wollen (was ich verstehe), dann hat sich allerdings
auch der Rest erledigt.
Es geht da nicht ums Wollen. Gebietsabtrennungen sind nach Völkerrecht
iirc verboten. Die von Polen annektierten Gebiete müßen zurück gegeben
werden.
Holger
2017-09-13 09:19:47 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by juve
Wenn Vergangenheitsbewältigung, dann aber richtig Wenn Polen unbedingt
Vergangenheitsbewältigung betreiben möchte, dann müssen Sie zuallererst
die nach dem zweiten Weltkrieg annektierten Gebiete wieder zurückgeben.
Wenn Sie das nicht wollen (was ich verstehe), dann hat sich allerdings
auch der Rest erledigt.
Es geht da nicht ums Wollen. Gebietsabtrennungen sind nach Völkerrecht
iirc verboten. Die von Polen annektierten Gebiete müßen zurück gegeben
werden.
Und Rußland müßte annektiertes polnisches Gebiet zurückgeben, Ostpreußen
räumen, und so weiter. Besser ist die Idee einer europäischen Einigung,
die hätte klappen können. Bis Merkel kam. Jetzt besinnen sie sich alle
wieder auf die nationalstaatliche Lösung, haben regelrecht Angst vor der
EU, wollen vor allem keine Flüchtlinge und die damit verbundenen Kosten
tragen, und entwickeln wegen Merkel eine neue Feindseligkeit gegenüber
Deutschland, dessen Regierung wegen Dummheit überall am Pranger steht,
vor allem in Ländern wie Polen und Ungarn. Ohne Merkel hätte es auch
keinen Brexit gegeben, so nebenbei.

Holger
juve
2017-09-13 18:15:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Holger
Post by juve
Es geht da nicht ums Wollen. Gebietsabtrennungen sind nach Völkerrecht
iirc verboten. Die von Polen annektierten Gebiete müßen zurück gegeben
werden.
Und Rußland müßte annektiertes polnisches Gebiet zurückgeben, Ostpreußen
räumen, und so weiter.
Sehe ich auch so.
Post by Holger
Besser ist die Idee einer europäischen Einigung,
die hätte klappen können.
Event. ja!
Post by Holger
Bis Merkel kam. Jetzt besinnen sie sich alle
wieder auf die nationalstaatliche Lösung, haben regelrecht Angst vor der
EU, wollen vor allem keine Flüchtlinge und die damit verbundenen Kosten
tragen, und entwickeln wegen Merkel eine neue Feindseligkeit gegenüber
Deutschland, dessen Regierung wegen Dummheit überall am Pranger steht,
vor allem in Ländern wie Polen und Ungarn. Ohne Merkel hätte es auch
keinen Brexit gegeben, so nebenbei.
Über Italien lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt, sagt man!

Nein, Europa weint. Wobei vielen nicht mal bewußt ist das die Jüdin
Merkel im NWO Auftrag dahinter steckt. Leider sind die Deutschen nach 70
Jahren alliierter Greulpropaganda zu schwach um aufzustehen.

In der BRD wie anderswo, sind die Meisten zu sehr mit dem Smartphone
"beschäftigt"...;-(
Fritz
2017-09-14 06:38:48 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Holger
Und Rußland müßte annektiertes polnisches Gebiet zurückgeben, Ostpreußen
räumen, und so weiter. Besser ist die Idee einer europäischen Einigung,
die hätte klappen können. Bis Merkel kam. Jetzt besinnen sie sich alle
wieder auf die nationalstaatliche Lösung, haben regelrecht Angst vor der
EU, wollen vor allem keine Flüchtlinge und die damit verbundenen Kosten
tragen, und entwickeln wegen Merkel eine neue Feindseligkeit gegenüber
Deutschland, dessen Regierung wegen Dummheit überall am Pranger steht,
vor allem in Ländern wie Polen und Ungarn. Ohne Merkel hätte es auch
keinen Brexit gegeben, so nebenbei.
Das ist nun, mit Verlaub, quirrlige Scheiße was du damit von dir gipst!
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
ottitale
2017-09-14 13:46:56 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
das Schwachköpfchen Fritz +***@tb.nomail.invalid+, also der
Gschichtlerzähler, Lügenbold, Alpendödel oder Schluchtenscheisserle
genannte LügenFritzl , brachte am Thu, 14 Sep 2017 08:38:48 +0200 zum
Thema "Re: Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen"
in der Nachricht
Post by Fritz
Post by Holger
Und Rußland müßte annektiertes polnisches Gebiet zurückgeben,
Ostpreußen räumen, und so weiter. Besser ist die Idee einer
europäischen Einigung, die hätte klappen können. Bis Merkel kam. Jetzt
besinnen sie sich alle wieder auf die nationalstaatliche Lösung, haben
regelrecht Angst vor der EU, wollen vor allem keine Flüchtlinge und
die damit verbundenen Kosten tragen, und entwickeln wegen Merkel eine
neue Feindseligkeit gegenüber Deutschland, dessen Regierung wegen
Dummheit überall am Pranger steht, vor allem in Ländern wie Polen und
Ungarn. Ohne Merkel hätte es auch keinen Brexit gegeben, so nebenbei.
Das ist nun, mit Verlaub, quirrlige Scheiße was du damit von dir gipst!
Fritzl "gipst" gern. So wie er den Hohlraum in dem Bereich über seinem
Hals zugegipst hat. Andere tragen dort ihr Gehirn spazieren. LügenFritzl
also nicht.
--
(1) Gutmensch, der: eine Person, die sich für ein wahres Geschenk Gottes
an die Menschen hält, da sie davon ausgeht das "wahre Gute" zu
verkörpern, geradezu als moralische Instanz an der Spitze zu stehen.
Leider merken diese Leute nicht, dass auch für sie gilt: gut gemeint ist
nicht gut gemacht. Im Regelfall gilt für sie die Umkehrung des
Ausspruchs von Mephisto in Goethes Faust. Sie sind ein Teil von jener
Kraft, die stets das Gute will, doch stets das Böse schafft.

---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus
Mark Busch
2017-09-14 16:02:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
ottitale schrieb:

Was man so Alles über dich findet, Ralph Lehmann:

From: Nomen Nescio <***@dizum.com>
Subject: +++++ Das Arschloch Ralph Lehmann, Kochstraße 34, 04275 Leipzig
+++++
Date: Thu, 6 Oct 2016 23:03:18 +0200 (CEST)
Newsgroups: de.soc.politik.misc,de.talk.tagesgeschehen
X-No-Archive: yes
Injection-Info: sewer.dizum.com - 194.109.206.211
Message-ID: <***@dizum.com>

|+++++ Das Arschloch Ralph Lehmann, Kochstraße 34, 04275 Leipzig +++++
|
|Alle Leser werden darauf aufmerksam gemacht, dass es sich bei dem
|Troll "ottitale" um den geschiedenen, kinderlosen, mehrfach
|vorbestraften, privatinsolventen, kriminellen, wegen Handtaschenraub,
|Ladendiebstahl, Autoschieberei, Sachbeschaedigung, Unterschlagung,
|Betrug, Einbruch, Terrorismus, Drogen- und Menschenhandel verurteilen
|paedophilen Kinderficker
|
|Ralph Lehmann, Kochstraße 34, 04275 Leipzig
|Computerservice und IT-Beratung Leipzig
|Ruf: +49/341/3069905, Funk: +49/170/3113735
|E-Mail: ***@ralph-lehmann.de
|https://plus.google.com/100215660770291123590?rel=author
|
|handelt. Vor seiner "Karriere" als "IT-Spezialist" war er ein
|inoffizieller, langjaehriger Mitarbeiter des damaligen MfS, Deckname
|"Haemorrhoide". Sein angebliches "IT-Fachwissen" hat sich Ralph
|Lehmann durch Quellen wie winfuture.de, chip.de, pcgameshardware.de
|u.a. angeeignet. Ralph Lehmann kann keinen verwertbaren Nachweis einer
|Qualifikation erbringen. Berufliche Nachweise sind in aller Regel
|durch Adobe Photoshop zertifiziert. Die Artikel in seinem Blog stammen
|vielfach 1:1 kopiert von obengenannten Quellen, was Jeder der will
|ueberpruefen kann. Auf seiner "Webseite" versteckt er absichtlich
|Schadsoftware um an sensible Daten oder Bitcoins zu gelangen. Diese
|verkauft er auf dem digitalen Schwarzmarkt an zahlungskraeftige
|Kunden, was diverse Unterlagen der KriPo und Staatsanwaltschaft
|Leipzig belegen.

Wenn das stimmt sollte man dich schleunigst aus dem Verkehr ziehen.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Und ueber Dich erst, NuschiBuschi:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2017-09-14 16:01:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Fritz
Post by Holger
Ohne Merkel hätte es auch keinen Brexit gegeben, so nebenbei.
Das ist nun, mit Verlaub, quirrlige Scheiße was du damit von dir gipst!
Wusstest du das nicht? Merkel hat doch die Briten bezahlt und
Einladungen verschickt, damit sie nebenbei für den Brexit stimmen. In
Holgers Small World[tm].
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-14 17:22:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Mark Busch
2017-09-11 21:48:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Wenn Vergangenheitsbewältigung, dann aber richtig Wenn Polen
unbedingt Vergangenheitsbewältigung betreiben möchte, dann müssen
Sie zuallererst die nach dem zweiten Weltkrieg annektierten Gebiete
wieder zurückgeben.
Die Russen zuerst.
Wenn Sie das nicht wollen (was ich verstehe),
dann hat sich allerdings auch der Rest erledigt.
Bin ich ganz deiner Meinung.
--
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der sich
selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in den
Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient, die
er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz fehlt.
Dumpfbackenbetreuer
2017-09-11 22:34:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Mark Busch
Bin ich ganz deiner Meinung.
Lesen Sie nach diesem Beitrag den infantilen Siegfrid Breuer, der
sich selbst als "Hardcore-Pazifisten" bezeichnet, anderen Regulars in
den Arsch treten will und sich auch sonst der Gossensprache bedient,
die er mit einer Baggerschaufel aufgesogen hat, da es ihm an Eloquenz
fehlt.
http://i2.kym-cdn.com/photos/images/newsfeed/000/620/799/57a.jpg

Lesen Sie gleich drauf, wie der Hilfstoelpel NuschiBuschi
seinem Hobby froent:

|Ein gutes Feindbild muss gepflegt werden.
|Das Leben ist ja sonst langweilig.

http://al.howardknight.net/msgid.cgi?STYPE=msgid&A=0&MSGI=%3Cnaftqq$34e$***@newsreader4.netcologne.de%3E

...ganz besonders unterhaltsam, wenn er besoffen ist:

http://www.hinterfotz.de/nuschibuschi.html
--
Alte psychologische Erkenntnis, dass selbst Schlaege und Herabsetzungen
fuer einen Betroffenen, der ansonsten gar keine positiven Sozialkontakte
hat, immer noch befriedigender sind, als wenn er voellig ignoriert wird.
[freut sich Ohlemacher in <***@40tude.net>]
Erika Cieśla
2017-09-11 23:16:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Wahlkampftheater
Deutschland muss laut Gutachten Reparationen an Polen zahlen
Polen hat anno 1953 auf Reparationen verzichtet!
================================================
Post by Frank Müller
Da Hitler-Deutschland nach dem Krieg auf die vier "Siegermächte"
aufgeteilt wurde müßten die doch dafür aufkommen,
Unsinn!
Post by Frank Müller
das heutige Deutschland ist erst nach 1945 entstanden.
Unerheblich!


Grüßchen!
Erika Cieśla
Werner Holtfreter
2017-09-11 20:13:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Wahlkampftheater
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
Eine späte Folge des Kniefalls von Willi Brandt.

--> de.talk.tagesgeschehen
--
Gruß Werner

Fritz
2017-09-12 08:21:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Werner Holtfreter
Post by Wahlkampftheater
Deutschland ist nach einem neuen Warschauer Gutachten immer
noch zu Kriegsreparationen an Polen für die Verbrechen im
Zweiten Weltkrieg verpflichtet.
Eine späte Folge des Kniefalls von Willi Brandt.
Unsinn!
Post by Werner Holtfreter
--> de.talk.tagesgeschehen
--
Fritz
Das bunte Treiben der Kreischer hierconfs:
'Alternative Wahrheiten' 'Alternative Fakten' 'Postfaktische Wahrheiten'
'Fake News' 'Bunte Sprache'
Loading...