Discussion:
Aktuelle Prognose | Bundestagswahl 2017: AfD legt in neuer Umfrage weiter zu - Platz 3
Add Reply
J.Malberg
2017-09-12 21:41:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
https://www.op-online.de/politik/bundestagswahl-2017-afd-legt-in-neuer-umfrage-weiter-zu-platz-3-prognose-zr-8076933.html

Geht den korrupten Systempolitikern einen Denkzettel, wählt AfD!
J.Malberg
2017-09-12 21:42:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Kann die AfD am 24. September sogar in die Nähe der Sozialdemokraten rücken oder die SPD am Ende gar überholen? Bei den Landtagswahlen 2016 zog die AfD sowohl an SPD als auch CDU vorbei. In Baden-Württemberg überholte die AfD mit 15,1 Prozent die SPD (12,7 Prozent), in Sachsen-Anhalt war die AfD mit 24,3 Prozent mehr als doppelt so stark wie die Sozialdemokraten (10,6 Prozent). In Mecklenburg-Vorpommern zog die AfD mit 20,8 Prozent an der CDU (19 Prozent) vorbei.

Kann das der Alternative für Deutschland auch bei der Bundestagswahl am 24. September 2017 gelingen? Meinungsforscher halten das für unwahrscheinlich. Klaus-Peter Schöppner (Mentefactum) sagte der Bild-Zeitung: „Die AfD wird die SPD in keinem Fall überholen. Erfahrungsgemäß profitieren Union und Linkspartei vom Absacken der SPD.“ Auch Forsa-Chef Manfred-Güllner geht davon aus, dass die Sozialdemokraten letztlich stärker abschneiden als die Alternative für Deutschland. Für Güllner hat die AfD nicht das Zeug zur Volkspartei.

INSA-Chef Hermann Binkert hingegen will nicht ausschließen, dass die AfD die SPD noch überholen kann, hält dies aber auch für „unwahrscheinlich“. Er gibt allerdings zu bedenken, dass der Kern der fest entschlossenen SPD-Stammwähler in Umfragen nur bei rund 17 Prozent liege.
Siegfrid Breuer
2017-09-13 00:50:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by J.Malberg
Kann das der Alternative für Deutschland auch bei der Bundestagswahl
am 24. September 2017 gelingen? Meinungsforscher halten das für
unwahrscheinlich.
Die wollen ja schliesslich auch Meinungsforscher _bleiben_, nachdem
man es geschafft hat, die AfD hinreichend runterzufaelschen!
Post by J.Malberg
Klaus-Peter Schöppner (Mentefactum) sagte der Bild-Zeitung: ?Die AfD
wird die SPD in keinem Fall überholen.
Der Wunsch nach selbsteruellender Prophezeiung?
Post by J.Malberg
Erfahrungsgemäß profitieren Union und Linkspartei vom Absacken der
SPD.??
Als es noch keine _Alternative_ gab.
Post by J.Malberg
Auch Forsa-Chef Manfred-Güllner geht davon aus, dass die
Sozialdemokraten letztlich stärker abschneiden als die Alternative
für Deutschland. Für Güllner hat die AfD nicht das Zeug zur
Volkspartei.
Der ist doch selber einer von den Blockparteien (SPD) und wird nicht
ohne Grund dieses Luegeninstistut gegruendet haben.
Post by J.Malberg
INSA-Chef Hermann Binkert hingegen will nicht ausschließen, dass die
AfD die SPD noch überholen kann, hält dies aber auch für
??unwahrscheinlich?.
Der will also auch dann Meinungsforscher bleiben, wenn das mit der
Wahlfaelschung in die Hose gehen sollte. - Kluger Mann.
--
Post by J.Malberg
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...