Discussion:
Wessen Interessen vertreten die Gruenen?
Add Reply
klaus reile
2021-01-12 20:24:50 UTC
Antworten
Permalink
Eine interessante Frage. Vertreten sie die Interessen der Deutschen?

" Nord Stream 2: Eine mutige Ministerpräsidentin und die unehrliche
Empörung von Grünen und Bild 12 Jan. 2021 09:33 Uhr

Trotz gewaltigen Drucks der USA und der transatlantischen Kräfte hält
die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns weiterhin an dem
deutsch-russischen Projekt Nord Stream 2 fest. Das ist aller Ehren wert
– und empört die Grünen ebenso wie die Springer-Presse.
Welche positiven Folgen es haben kann, wenn die Grünen nicht im
Parlament vertreten sind, zeigt das Beispiel Mecklenburg-Vorpommern.

Die aus SPD und CDU bestehende Regierung in Schwerin plant, die
Fertigstellung der Gasleitung Nord Stream 2 über eine landeseigene
Klimaschutzstiftung zu verwirklichen. Am vergangenen Donnerstag stimmte
der Landtag darüber ab, wobei neben den Regierungsparteien auch die
Linke dafür stimmte, während die größte Oppositionspartei im Nordosten,
die AfD, sich größtenteils der Stimme enthielt. Weshalb die AfD, die in
Mecklenburg-Vorpommern mit rund 20 Prozent die größte Oppositionspartei
im Landtag darstellt, so agiert, bleibt fraglich und lädt zu
Spekulationen ein, ob diese Partei denn etwas gegen patriotische,
zukunftsweisende Maßnahmen einzuwenden oder gar Angst vor dem Druck
Washingtons hat.

Respekt, Frau Schwesig!

Der Landesregierung unter SPD-Ministerpräsidentin Manuela Schwesig
gebührt auf jeden Fall Respekt für diesen mutigen Schritt, gerade
angesichts des Drucks und der Drohungen der US-Regierung gegen eine
Fertigstellung von Nord Stream 2. Noch im Oktober des vergangenen
Jahres räumte das US-Außenministerium eine Frist von 30 Tagen ein, um
alle Geschäftsbeziehungen mit Nord Stream 2 zu beenden.

Das betraf auch den Hafen Mukran auf Rügen. Ihm waren bereits konkrete
Sanktionen angedroht worden, als handele es sich um eine Hafenstadt in
einer Kolonie, nicht in einem NATO-Partnerland. Die neuen
Sanktionsdrohungen vom Herbst kamen nicht überraschend, denn
US-Präsident Donald Trump warb in seinem Wahlkampf mit einem
unnachgiebigen Kurs gegenüber dem deutsch-russischen
Infrastrukturprojekt. Welche Folgen das für den Hafen Mukran hatte,
zeigt diese Dokumentation eindrucksvoll."

Ganzer, lesenswerter Artikel über die Zusammenhänge:

https://de.rt.com/meinung/111635-nord-stream-2-und-unehrliche-empoerung-von-gruenen-und-bild/

Neulich las ich den Spruch: Lieber einen Ort im Grünen, als einen
Grünen im Ort. Viel und bedeutend schlimmer sind jedoch die Grünen,
sollten sie jemals ins Parlament kommen. Eine Seuche ist ein trockener
nicht riechender Pups dagegen.

Klaus

<fup2 dtt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
wolfgang sch
2021-01-13 06:40:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Eine interessante Frage. Vertreten sie die Interessen der Deutschen?
" Nord Stream 2: Eine mutige Ministerpräsidentin und die unehrliche
Empörung von Grünen und Bild 12 Jan. 2021 09:33 Uhr
Trotz gewaltigen Drucks der USA und der transatlantischen Kräfte hält
die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns weiterhin an dem
deutsch-russischen Projekt Nord Stream 2 fest. Das ist aller Ehren wert
– und empört die Grünen ebenso wie die Springer-Presse.
Die Grünen sind vor allen Dingen doof. Ohne Erdgas in gigantischen
Mengen können die ihre sog. "Energiewende" einsargen. Das ist denen
offensichtlich nicht klar, weil es dazu mehr Synapsen bedarf als in
Grünenhirnen vorhanden.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
klaus reile
2021-01-13 07:57:42 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 13 Jan 2021 06:40:33 -0000 (UTC)
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Eine interessante Frage. Vertreten sie die Interessen der Deutschen?
" Nord Stream 2: Eine mutige Ministerpräsidentin und die unehrliche
Empörung von Grünen und Bild 12 Jan. 2021 09:33 Uhr
Trotz gewaltigen Drucks der USA und der transatlantischen Kräfte
hält die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns weiterhin an
dem deutsch-russischen Projekt Nord Stream 2 fest. Das ist aller
Ehren wert – und empört die Grünen ebenso wie die Springer-Presse.
Die Grünen sind vor allen Dingen doof. Ohne Erdgas in gigantischen
Mengen können die ihre sog. "Energiewende" einsargen. Das ist denen
offensichtlich nicht klar, weil es dazu mehr Synapsen bedarf als in
Grünenhirnen vorhanden.
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen russischen
Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer Schwulen-Demo
in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und viele andere Grüne
sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Immerhin, bei den vielen Widersprüchen bei denen könnte ich mir gut
vorstellen, dass die für Ami-Frackinggas geradezu schwärmen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
wolfgang sch
2021-01-13 08:07:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen russischen
Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer Schwulen-Demo
in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und viele andere Grüne
sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Es liegt daran, dass Grüne Westdeutsche sind.

Wahlergebnis der Grünen 2017:

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_btw_gruene17z_endg.svg

Und daran dass sie 1998 von Pazifisten zu Bellizisten mutiert sind.
Eine kriegsgeilere Partei als die Grünen gibt es im Deutschen Bundestag
derzeit nicht.
Post by klaus reile
Immerhin, bei den vielen Widersprüchen bei denen könnte ich mir gut
vorstellen, dass die für Ami-Frackinggas geradezu schwärmen.
Du unterstellst immer dass die denken könnten. Haste mal KGE oder
Baerbock reden hören?
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
klaus reile
2021-01-13 08:37:00 UTC
Antworten
Permalink
Am Wed, 13 Jan 2021 08:07:00 -0000 (UTC)
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen
russischen Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer
Schwulen-Demo in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und
viele andere Grüne sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Es liegt daran, dass Grüne Westdeutsche sind.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_btw_gruene17z_endg.svg
Und daran dass sie 1998 von Pazifisten zu Bellizisten mutiert sind.
Eine kriegsgeilere Partei als die Grünen gibt es im Deutschen
Bundestag derzeit nicht.
Würden und könnten Petra Kelly, Gert Bastian und andere frühe Grüne das
heutige Treiben ihrer Nachkommen erleben können, sie würden turbomässig
im Grab rotieren.
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Immerhin, bei den vielen Widersprüchen bei denen könnte ich mir gut
vorstellen, dass die für Ami-Frackinggas geradezu schwärmen.
Du unterstellst immer dass die denken könnten. Haste mal KGE oder
Baerbock reden hören?
Jetzt tue ich mir das nicht mehr an. Nachdem ich mich anfangs fast
immer vor Lachen oder vor Grausen auf den Boden schmeissen musste.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst.
Karl
2021-06-04 11:18:41 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Wed, 13 Jan 2021 08:07:00 -0000 (UTC)
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen
russischen Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer
Schwulen-Demo in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und
viele andere Grüne sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Es liegt daran, dass Grüne Westdeutsche sind.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_btw_gruene17z_endg.svg
Und daran dass sie 1998 von Pazifisten zu Bellizisten mutiert sind.
Eine kriegsgeilere Partei als die Grünen gibt es im Deutschen
Bundestag derzeit nicht.
Würden und könnten Petra Kelly, Gert Bastian und andere frühe Grüne das
heutige Treiben ihrer Nachkommen erleben können, sie würden turbomässig
im Grab rotieren.
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders friedlich
war das nicht.
Und vor allem: Wie kommt man als Friedensaktivist auf die Idee, sich
gerade einen General auszusuchen? Wäre da ein Blumenzüchter oder
Sozialarbeiter nicht angemessener?


Karl
Carla Schneider
2021-06-04 11:51:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Post by klaus reile
Am Wed, 13 Jan 2021 08:07:00 -0000 (UTC)
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen
russischen Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer
Schwulen-Demo in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und
viele andere Grüne sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Es liegt daran, dass Grüne Westdeutsche sind.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_btw_gruene17z_endg.svg
Und daran dass sie 1998 von Pazifisten zu Bellizisten mutiert sind.
Eine kriegsgeilere Partei als die Grünen gibt es im Deutschen
Bundestag derzeit nicht.
Würden und könnten Petra Kelly, Gert Bastian und andere frühe Grüne das
heutige Treiben ihrer Nachkommen erleben können, sie würden turbomässig
im Grab rotieren.
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders friedlich
war das nicht.
Und vor allem: Wie kommt man als Friedensaktivist auf die Idee, sich
gerade einen General auszusuchen? Wäre da ein Blumenzüchter oder
Sozialarbeiter nicht angemessener?
Man hatte eben gemeinsame Interessen, unter anderem auch and er politischen Macht.


https://de.wikipedia.org/wiki/Generale_f%C3%BCr_den_Frieden
--------
Generale für den Frieden war eine 1980/1981 gegründete Organisation,
in der sich \u2013 organisiert[1] von dem als Geschäftsführer tätigen
Agenten des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR, Gerhard Kade,
der als Hochschullehrer an der Technischen Hochschule Darmstadt tätig war
und unter dem Decknamen \u201eSuper\u201c zugleich als inoffizieller
Mitarbeiter für das MfS \u2013 ehemalige NATO-Generale zusammengeschlossen
hatten. Westmitarbeiter der Staatssicherheit hatten die Aufgabe, der
Friedensbewegung einen antiamerikanischen Einschlag zu geben[2] und
die Meinung zu verbreiten, US-amerikanische Raketen gefährdeten den
Weltfrieden, während sowjetische Raketen diesem dienten. Ermittlungen
der Bundesanwaltschaft ergaben 1993, dass die Gründung der Gruppe auf
eine Initiative der Hauptverwaltung Aufklärung der Staatssicherheit zurückging.[3]

Die Idee zur Gründung der Organisation kam ursprünglich vom sowjetischen Geheimdienst KGB und der
DDR-Staatssicherheit.
Kade arbeitete auch für den KGB unter dem Tarnnamen "Robust".[4]

Der DDR-Geheimdienst sammelte Daten und erstellte Reden und Vorträge für die Generale, die zum
Teil später wörtlich gehalten wurden.[5]

Jährlich wurde die Organisation von der Staatssicherheit mit 100.000 DM unterstützt.
Diese wurden laut dem Chef der Stasi-Hauptverwaltung Aufklärung, Markus Wolf,
in Form einer Spende durch das Institut für Politik und Wirtschaft ausgezahlt.
Wolf sagte außerdem aus, dass man in den Erklärungen der Gruppe den Einfluss wiedererkenne,
den die Staatssicherheit über Kade ausgeübt habe.[6] Der Verlag Pahl-Rugenstein,
in dem das Buch Generale für den Frieden erschien, wurde ebenfalls von der DDR finanziert.
[7][8] Am 24. März 1986 sah Gert Bastian in Ost-Berlin zusammen mit drei anderen Generalen,
darunter der niederländische General Michiel von Meyenfeldt,[9] eine Vorfassung des Films
"Die Generale" der SED-Propagandafilmer Walter Heynowski und Gerhard Scheumann,
dessen Endfassung am 25. September 1986 in Anwesenheit von Erich Honecker und
weiterer Mitglieder des SED-Politbüros uraufgeführt wurde.

---------
Ole Jansen
2021-06-04 12:08:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders friedlich
war das nicht.
Es gibt diverse VTs zu dem Thema, aber ja.
Post by Karl
Und vor allem: Wie kommt man als Friedensaktivist auf die Idee, sich
gerade einen General auszusuchen? Wäre da ein Blumenzüchter oder
Sozialarbeiter nicht angemessener?
Gegensätze ziehen sich manchmal an. Damals habe ich auch
noch bei den Grünen mitgemacht. Wegen der gelebten Toleranz dort.
Wir sollten uns von der Folklore nicht täuschne lassen,
die heutigen Grünen sind eine stramme Kaderpartei ohne
echte Unvoreingenommenheit.

O.J.
Gerald Gruner
2021-06-04 14:11:20 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Karl
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders friedlich
war das nicht.
Es gibt diverse VTs zu dem Thema, aber ja.
Post by Karl
Und vor allem: Wie kommt man als Friedensaktivist auf die Idee, sich
gerade einen General auszusuchen? Wäre da ein Blumenzüchter oder
Sozialarbeiter nicht angemessener?
Gegensätze ziehen sich manchmal an. Damals habe ich auch
noch bei den Grünen mitgemacht. Wegen der gelebten Toleranz dort.
Me dito. :-(
Viele junge Menschen möchten "die Welt retten" und sind anfangs beim
richtigen Weg dahin wohl oft eher naiv gutgläubig. Irgendwann setzt der
Verstand ein - bei manchen früher, bei anderen später und bei noch anderen
leider nie.

Darum habe ich heute auch noch ein gewisses Verständnis für die Freitags
Schrei- und Hüpfkinder, die es sicherlich es "gut meinen". (Aber man sollte
Forderungen trotzdem nicht folgen, nur weil sie sehr laut und in allen
Medien sind.)
Inzwischen sind die längst zu einem Teil fanatisiert, zum anderen zum
Steigbügel der Politkarriere einiger Funktionär*in:ix_en geworden. Die
jugendlich-naiven "Freitagshüpfer" sind nur noch deren nützliche Idioten.
Post by Ole Jansen
Wir sollten uns von der Folklore nicht täuschne lassen,
die heutigen Grünen sind eine stramme Kaderpartei ohne
echte Unvoreingenommenheit.
Leider, eine jakobinische Gesinnungspartei hart an der Grenze zur Sekte.

Ich war vor ewigen Zeiten einer der Mitgründer der grünen Hochschulgruppe
an meiner Uni und glaubte fest ans "Gute im Menschen".
Aber schon da konnte man schnell erkennen, dass es real immer weniger um
Umwelt, Friede und Freiheit ging, sondern fanatische Polit-Funktionäre nun
auf den "grünen Zug" aufgesprungen sind, um ihre Ideologien durchzusetzen.
Da habe ich einige der miesen politischen und rhetorischen Tricks kennen
gelernt, bis ich zu sehr angewidert war und gegangen bin. (Auch das
Rausekeln der Gründer ist Absicht und eine typische Methode.)

Ähnliches konnte man so auch später immer wieder beobachten, z.B. wie die
Piraten nach ersten Erfolgen von hinzu kommenden Fanatikern "feindlich
übernommen" und inhaltlich faktisch vernichtet wurden. Das ist wohl eine
übliche Methode dieser Klientel. Schade...

MfG
Gerald
--
"Zu viele Probleme dieser Welt werden von Menschen mit edler Gesinnung
aber umwölktem Verstand verursacht."
Ole Jansen
2021-06-07 05:22:32 UTC
Antworten
Permalink
Am 04.06.2021 um 16:11 schrieb Gerald Gruner:

Moin,
Ähnliches konnte man so auch später immer wieder beobachten, z.B. wie die > Piraten nach ersten Erfolgen von hinzu kommenden Fanatikern
"feindlich> übernommen" und inhaltlich faktisch vernichtet wurden. Das
ist wohl eine> übliche Methode dieser Klientel.
Das mit der Übernahme und der inhaltlichen Vernichtung passiert auch
Anderen. Unsere "Volksparteien" bilden da keine Ausnahme.

O.J.

Karl Schippe
2021-06-04 11:27:42 UTC
Antworten
Permalink
am 13.01. ...

Carla, befürchtest du denn gar kein wildes Gackern aus dem Kölner
Kellerloch?
Siegfrid Breuer
2021-06-04 12:21:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl Schippe
Carla, befürchtest du denn gar kein wildes Gackern aus dem Kölner
Kellerloch?
<hechelhechelhechelhechelhechel>
--
Post by Karl Schippe
Weshalb soll das peinlich sein?
[fragt sich Ohlemacher in <hpb22z9ujh9b$.fblnpi6ovs3w$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Karl Schippe
2021-06-04 12:37:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by Karl Schippe
Carla, befürchtest du denn gar kein wildes Gackern aus dem Kölner
Kellerloch?
<hechelhechelhechelhechelhechel>
Nach seinem dauerhaften Spätzle-Versagen klappt's jetzt mit dem Gackern
auch schon nicht mehr ...
klaus reile
2021-06-04 12:01:09 UTC
Antworten
Permalink
Am Fri, 04 Jun 2021 12:50:34 +0200
Post by klaus reile
Würden und könnten Petra Kelly, Gert Bastian und andere frühe Grüne
das heutige Treiben ihrer Nachkommen erleben können, sie würden
turbomässig im Grab rotieren.
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders
friedlich war das nicht. Und wenn es nicht so war sondern jemand
anders geschossen hat und es wuerde bekannt wer und warum, dann
muessten die heutigen Gruenen erst mal ihre Geschichte aufarbeiten...
Gert Bastian wurde vor 1990 sehr wahrscheinlich von Ost-Berlin
bezahlt und nach der Wende musste er dann fuer die arbeiten die sich
die Namensliste der HVA Agenten in der BRD gegriffen hatten. Er wird
da nicht der einzige bei den Gruenen gewesen sein, und sein Tod war
den anderen sicher eine Warnung was passiert wenn sie nicht brav
mitspielen.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort.
Karl Schippe
2021-06-04 12:07:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Fri, 04 Jun 2021 12:50:34 +0200
Post by klaus reile
Würden und könnten Petra Kelly, Gert Bastian und andere frühe Grüne
das heutige Treiben ihrer Nachkommen erleben können, sie würden
turbomässig im Grab rotieren.
Gert Bastian hat ja angeblich Petra Kelly erschossen, besonders
friedlich war das nicht. Und wenn es nicht so war sondern jemand
anders geschossen hat und es wuerde bekannt wer und warum, dann
muessten die heutigen Gruenen erst mal ihre Geschichte aufarbeiten...
Gert Bastian wurde vor 1990 sehr wahrscheinlich von Ost-Berlin
bezahlt und nach der Wende musste er dann fuer die arbeiten die sich
die Namensliste der HVA Agenten in der BRD gegriffen hatten. Er wird
da nicht der einzige bei den Gruenen gewesen sein, und sein Tod war
den anderen sicher eine Warnung was passiert wenn sie nicht brav
mitspielen.
Reile-Dumbo, das war jetzt einer deiner wenigen geistreichen Beiträge.
Uwe Borchert
2021-01-13 11:43:36 UTC
Antworten
Permalink
Hallo,
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Bei den Grünen scheint hauptsächlich eine Antipathie gegen russischen
Gas vorzuherrschen. Liegt es daran, dass Beck bei einer Schwulen-Demo
in Russland aufs Maul bekam? Marieluise Beck und viele andere Grüne
sind auch keine erklärten Russlandfreunde/innen.
Es liegt daran, dass Grüne Westdeutsche sind.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Karte_btw_gruene17z_endg.svg
Und daran dass sie 1998 von Pazifisten zu Bellizisten mutiert sind.
Eine kriegsgeilere Partei als die Grünen gibt es im Deutschen Bundestag
derzeit nicht.
Ich war bisher immer ein Freund von gewaltfreier Politik, innen wie
außen. Aber nach dem wie sich Kriegsbündnis 99/Die Olivgrün*innen im
Laufe der Jahre so entwickelt hat, bin ich nicht mehr so überzeugt,
dass Gewaltfreiheit bei der Lösung von Problemen zum Ziel führt.
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Immerhin, bei den vielen Widersprüchen bei denen könnte ich mir gut
vorstellen, dass die für Ami-Frackinggas geradezu schwärmen.
Du unterstellst immer dass die denken könnten. Haste mal KGE oder
Baerbock reden hören?
Äh, ich habe es des öfteren versucht. Aber ich habe es nie sehr lang
durchgehalten. Ich würde dies aber nicht nur an Kriegsbündnis 99/Die
Olivgrün*innen festmachen wollen. Die Spezialdemokraten, nur echt mit
dem sehr speziellen Verhältnis zur Demokratie, sind da auf ähnlichem
Minderniveau. Gehe in andere Parteien und es wird nicht besser.

Die „Stellvertreterdemokratie“ ist am Ende. Durch kontraproduktive
Selektionsmechanismen haben wir ein Kläranlagensyndrom. Da schwimmt
die Scheiße ganz oben und jedem außerhalb des Klärbecken stinkt es
gewaltig. Es fehlt an Kontrolle durch den Souverän „Volk“. Direkte
Demokratie, Rätedemokratie, ... irgend ein Regulativ muss her oder
das war es dann mit dem Narrativ der Dekokratie.

Keep Calm and COVID on

Uwe Borchert
wolfgang sch
2021-01-14 06:03:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Uwe Borchert
Ich war bisher immer ein Freund von gewaltfreier Politik, innen wie
außen. Aber nach dem wie sich Kriegsbündnis 99/Die Olivgrün*innen im
Laufe der Jahre so entwickelt hat, bin ich nicht mehr so überzeugt,
dass Gewaltfreiheit bei der Lösung von Problemen zum Ziel führt.
Daraus dass die Grünen sich selbst als Heuchler entlarven, schließt du
dass sie Recht haben? Das versteh ich nicht so ganz.
Post by Uwe Borchert
Es fehlt an Kontrolle durch den Souverän „Volk“. Direkte
Demokratie, Rätedemokratie, ... irgend ein Regulativ muss her oder
das war es dann mit dem Narrativ der Dekokratie.
Direkt Demokratie ja bitte. Räte ist die Übersetzung von Sowjets,
lieber nicht.
--
Klänge für Millionen überwinden die Distanzen

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Tim Loeber
2021-01-13 11:57:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by klaus reile
Eine interessante Frage. Vertreten sie die Interessen der Deutschen?
" Nord Stream 2: Eine mutige Ministerpräsidentin und die unehrliche
Empörung von Grünen und Bild 12 Jan. 2021 09:33 Uhr
Trotz gewaltigen Drucks der USA und der transatlantischen Kräfte hält
die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns weiterhin an dem
deutsch-russischen Projekt Nord Stream 2 fest. Das ist aller Ehren wert
– und empört die Grünen ebenso wie die Springer-Presse.
Die Grünen sind vor allen Dingen doof. Ohne Erdgas in gigantischen
Mengen können die ihre sog. "Energiewende" einsargen. Das ist denen
offensichtlich nicht klar, weil es dazu mehr Synapsen bedarf als in
Grünenhirnen vorhanden.
in einem Artikel den ich gestern las, wurde nur kritisiert, das
ausgerechnet eine Umweltstiftung zur Fertigstellung einer Erdgastrasse
dienen soll. Da bin ich außnahmsweise mal deren Meinung. Man könnte das
Ding schon beim Namen nennen und keinen verschleirenden namen benutzen.
Ansonsten sehe ich die Grünen so wie Du.
Ole Jansen
2021-01-13 07:01:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Eine interessante Frage. Vertreten sie die Interessen der Deutschen?
Die Grüne Partei vertritt äusserst effektiv die Interessen ihrer
eigenen Klientel. Das würde ich garnicht bestreiten wollen.

Das Problem sehe ich eher darin dass sie sich die die mediale
Lufthoheit ersessen haben und es den Anderen inzwischen
verbieten können.

Sie verwenden dafür marxistische Manipulationstechniken ohne
selber Marxisten zu sein. So haben sie haben es fertig bekommen
ihre Partikülärinteressen zum Allgemeinwohl erklären zu lassen
und beide Volksparteien dafür einzuspannen.

In Wirklichkeit agieren die Grünen zynisch, scheinheilig,
kalt und rücksichtslos. Und fordern gleichzeitig von ihren Gegnern
Empathie, Mäßigung, Sachlichkeit und Belege.

Zugegeben, das ist Politik. In der McCarthy Ära lief es eben
andersherum. Der Unterschied zu damals ist aber IMHO die Tendenz
den politischen Gegner nicht nur unterdrücken zu wollen, sondern
die Gesellschaft für die eigenen Zwecke transformieren zu wollen.

O.J.
Heinz Schmitz
2021-01-13 10:27:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
...
Neulich las ich den Spruch: Lieber einen Ort im Grünen, als einen
Grünen im Ort. Viel und bedeutend schlimmer sind jedoch die Grünen,
sollten sie jemals ins Parlament kommen. Eine Seuche ist ein trockener
nicht riechender Pups dagegen.
Bisher könnte ich diesen Spruch sofort unterschreiben. Diese Vögel
wollen unser Land nicht verbessern, sondern "umgestalten". Was ist
der Unterschied zu einer Revolution?

Grüße,
H.
Hans
2021-01-13 11:02:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by klaus reile
...
Neulich las ich den Spruch: Lieber einen Ort im Grünen, als einen
Grünen im Ort. Viel und bedeutend schlimmer sind jedoch die Grünen,
sollten sie jemals ins Parlament kommen. Eine Seuche ist ein trockener
nicht riechender Pups dagegen.
Bisher könnte ich diesen Spruch sofort unterschreiben. Diese Vögel
wollen unser Land nicht verbessern, sondern "umgestalten". Was ist
der Unterschied zu einer Revolution?
Die Grünen vertreten (wie alle anderen Parteien) ihre eigenen
Interessen. Die der Wähler am allerwenigsten (wie alle anderen Parteien).
Erika Ciesla
2021-01-13 15:15:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Bisher könnte ich diesen Spruch sofort unterschreiben. Diese Vögel
wollen unser Land nicht verbessern, sondern "umgestalten". Was ist
der Unterschied zu einer Revolution?
Der unterschied zwischen einer Umgestaltung und einer Revolution ist im
wahrsten Sinne des Wortes gewaltig.


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️

---

⌛️ 7
Schabracken-Dompteur
2021-01-13 15:31:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Der unterschied zwischen einer Umgestaltung und einer Revolution ist
im wahrsten Sinne des Wortes gewaltig.
Das schnallst sogar Du dumme Funz, dass es mit einer Umgestaltung
laengst nicht mehr getan waer?

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau:

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Heinz Schmitz
2021-01-14 09:30:01 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Heinz Schmitz
Bisher könnte ich diesen Spruch sofort unterschreiben. Diese Vögel
wollen unser Land nicht verbessern, sondern "umgestalten". Was ist
der Unterschied zu einer Revolution?
Der unterschied zwischen einer Umgestaltung und einer Revolution ist im
wahrsten Sinne des Wortes gewaltig.
Du bist natürlich wieder bildungsfern, aber für Dich als Linke ist das
wohl systemrelevant. Bei Wikipedia könnteste Dich bilden, aber
dazu biste wohl zu faul, weshalb Du ja auch Friiiiiiedaaaaa heisst.
Bei Wikipedia schreibense nämlich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Revolution
"Eine Revolution ist ein grundlegender und nachhaltiger
struktureller Wandel eines oder mehrerer Systeme, der meist
abrupt oder in relativ kurzer Zeit erfolgt."

Genau das wollen die aber, wenn es nach Annalena und Robert geht,
und den vielen Anderen, die eher Linke sind als Grüne (also Grinke).

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-10/bundestagswahl-2021-gruene-kanzler-robert-habeck-annalena-baerbock-nominierung?utm_referrer=https%3A%2F%2Fwww.google.com%2F
"17. Oktober 2020
... Die Grünen wollen eine andere Republik, daran lassen sie
keinen Zweifel. "Radikal und realistisch", heißt ihreParole."

Grüße,
H.
Erika Ciesla
2021-01-14 15:24:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Erika Ciesla
Der unterschied zwischen einer Umgestaltung und einer Revolution ist im
wahrsten Sinne des Wortes gewaltig.
Du bist natürlich wieder bildungsfern,
Das magst Du glauben – ich sehe das anders.
Post by Heinz Schmitz
Bei Wikipedia könnteste Dich bilden, (…)
Gewiß. Dennoch hast Du die Pointe meiner Aussage (vorhersehbar) *NICHT*
verstanden.
Post by Heinz Schmitz
https://www.zeit.de/...
... Die Grünen wollen eine andere Republik, ...
Negativ!

Als Demokraten wollen sie genau diese Republik, die wir haben. Es mag sein,
daß sie andere Intentionen haben als du, Heinzelmännchen, aber die Republik
muß man dafür nicht antasten, die bleibt!

Zum Schaden Deiner Dummheit!
=============================

Karl Marx glaubte seiner Zeit noch, daß die Grausamkeiten in der indutri–
ellen Arbeitswelt immer weiter zunähme, bis zur Unerträglichkeit, so daß
dem Arbeiter nichts anderes übrig bleibt, zu revoltierenh. Und er hatte
Rechtm *IN SEINER ZEIT*, denn er lebte unter dem Diktat einer absoluten und
leider auch alternativlosen Monarchie, die nunmal nicht abwählbar ist.

Dies änderte sich anno 1919 – der Kaiser emigrierte nach Holland, und kam
nie wieder zurück. Auch die 148 Monate mit dem wahbsinnigen Adoof haben
wir, wenn auch leidlich, überstanden. Nun also leben wir, und das schon
seit 72 Jahren, in einer stabilen Demoklratie, und alles was es jetzt noch
zu tun gibt, kann _ganz friedlich_ im Bundestag beschlossen werden.

Oder auch nicht – falls „die Anderen“ die Mehrheit haben.

Merke er sich also: In einer ordentlichen Republik ist die Revolution obsolet.


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️

---

⌛️ 6
Schabracken-Dompteur
2021-01-14 15:52:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Heinz Schmitz
Du bist natürlich wieder bildungsfern,
Das magst Du glauben ? ich sehe das anders.
Du dumme Funz verstundest es schon immer, Deine
Granatenscheissedaemlichkeit fuer Intelligenz zu halten!

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...