Discussion:
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu - AFD VERLIERT!
(zu alt für eine Antwort)
h***@emailgo.de
2019-02-10 13:50:59 UTC
Permalink
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu

https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Siegfrid Breuer
2019-02-10 15:53:00 UTC
Permalink
***@emailgo.de, oder - anhand Zeichensetzung und Postingstil
erkennbar

- definitiv die hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
Na, Du hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau wirst nicht der
einzige hobbylangzeitarbeitslose nutzlose Fresser sein, der sowas
toll finden wuerde, Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding!

Muesstest Du nicht deutlich weniger plaerren und dafuer etwas mehr
infantilen Driss watchbloggen, Otti:

<https://www.facebook.com/profile.php?id=100010234832467>

Sagmal, Otti, stimmt das, dass Du nun einen Ein-Euro-Job beim
Paketdienst hast:

<http://debeste.de/upload2/v/7a81e982676612c220195600d444cc8c1192.mp4>
--
Post by h***@emailgo.de
Und die Arroganz besteht fuer mich darin, dass ich unfaehig bin meine
eigene Dummheit zu erkennen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[reflektiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Armin G.
2019-02-10 16:29:47 UTC
Permalink
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Grundrente schön und gut, wie hoch soll sei sein und welche
Abgaben/Steuern fallen an? Hinterher hat man weniger als die jetzige
Armutsrente.
--
MfG Armin G.
Mr. Burns
2019-02-10 16:32:00 UTC
Permalink
Post by Armin G.
Grundrente schön und gut, wie hoch soll sei sein
Grundrente ist wie Grundeinkommen nur eines ein Inflationstreiber.
Am Ende können ganz sozialistisch fast alle Rentnersich nichts mehr
leisten.
Fritz
2019-02-11 12:14:19 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Armin G.
Grundrente schön und gut, wie hoch soll sei sein
Grundrente ist wie Grundeinkommen nur eines ein Inflationstreiber.
Seltsam, die Idee kam doch von liberaler, libertärer Seite:

........

Bernd,
deine FakeNews wiederholen sich, das hast ja nun schon zig fach
gepostet. Und ist jedes Mal grottenfalsch!

Lerne dich mal aus der Libertären, Liberalen Ecke sinnerfassend
weiterbilden:

JUNOS sprechen sich für ein Liberales Bürgergeld aus
<https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160411_OTS0084/junos-sprechen-sich-fuer-ein-liberales-buergergeld-aus-bild>
Zitat:
»Wien (OTS) - Die JUNOS – Junge liberale NEOS trafen von 8.4.-10.4. in
Linz zu ihrem 14. Bundeskongress zusammen. Die JUNOS setzten sich dabei
mehrheitlich für ein Liberales Bürgergeld ein. JUNOS Bundesvorsitzender
Douglas Hoyos erklärt warum dies genau jetzt ein richtiger Schritt wäre:
„Das derzeitige Sozialsystem ist unübersichtlich, ungerecht, ineffizient
und nicht treffsicher.“ So werden zum Beispiel neben der
bedarfsorientieren Mindestsicherung nach wie vor zahlreiche andere
Sozialleistungen, die von Bund, Ländern und Gemeinden ausgeschüttet. Und
Leistungen wie das Familiengeld werden unabhängig von Einkommen der
Personen als Pauschale an alle Eltern ausgezahlt.«

<https://www.julis.de/beschlusssammlung/familie-neu-denken-liberale-familienpolitik-im-21-jahrhundert/>
Zitat:
»2.1. Kindergeld
....
2.2. Bürgergeld
....
Dieses sieht eine Bündelung der bisherigen Sozialleistungen zu einer
einzigen Transferleistung vor und wird von einer einzigen Behörde, dem
Finanzamt, ausgezahlt. Bei Einkommen unterhalb des Existenzminimums wird
dem Betroffenen eine Negativsteuer zuteil, er erhält somit eine
Aufstockung seines Einkommens bis zu einer bestimmten Grenze. Liegt das
Einkommen überhalb, müssen Steuern gezahlt werden. Die Jungen Liberalen
fordern, dass die Grenze, ab der man im Bürgergeldkonzept von
Transferleistungen zur Steuerleistung übergeht, pro Kind deutlich zu
erhöhen. Somit werden gezielt die kinder- und einkommensschwachen
Haushalte gefördert, in denen der Bedarf am größten ist.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Milton_Friedman>
»Er griff in den 1960er Jahren die Idee der negativen Einkommensteuer
von Juliet Rhys-Williams aus den 1940er Jahren auf. Danach würde das
Finanzamt jedem Steuerpflichtigen, dessen Einkommenssteuerschuld unter
einem festzulegenden Minimum liegt, einen gewissen Prozentsatz (max. 50
%) der Differenz ohne weitere Prüfungen überweisen.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Juliet_Rhys-Williams>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Negative_Einkommensteuer>
»Anfang der 1970er war eine negative Einkommensteuer nach dem Modell
Friedmans Kernstück des Programmes von US-Präsident Richard Nixon zur
Reform des Sozialsystems.[19] Die negative Einkommensteuer stand im
Kongress zur Abstimmung, am Ende passierte den Kongress lediglich ein
garantiertes Grundeinkommen für alte und behinderte Menschen, das
Supplemental Security Income (SSI), zu deutsch etwa: das „ergänzende
Sicherungseinkommen“.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgergeld>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Liberales_B%C3%BCrgergeld>
»Die FDP sprach sich auf ihrem Parteitag 1994 für ein Bürgergeld aus.
Dieses Modell einer negativen Einkommensteuer zur sozialen Sicherheit
sollte alle staatlich finanzierten Sozialleistungen, wie z. B.
Sozialhilfe, Kindergeld, BAFöG, Arbeitslosenhilfe, ersetzen.[4][1][2][5]
Das Liberale Bürgergeld wurde erneut auf dem Bundesparteitag 2005
beschlossen.[6] Es wurde von der FDP jeweils in Koalitionsvereinbarungen
mit der CDU 1982 und 2009 eingebracht aber wegen Finanzierungsproblemen
verworfen.
Die Jungen Liberalen und die Neuen Liberalen bekennen sich zum Bürgergeld.«
--
Fritz
Lei Lei - Fosching is! ;-)
Mr. Afterburner
2019-02-10 17:18:33 UTC
Permalink
Post by Armin G.
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Grundrente schön und gut, wie hoch soll sei sein und welche
Abgaben/Steuern fallen an? Hinterher hat man weniger als die jetzige
Armutsrente.
Die Renten sollen doch dann die neuen syrischen Mitbürger zahlen!

Aber ich seh schon, ihr mögts alle lieber umgekehrt!

MUHUHUHUHUUUU


Mr. Afterburner
J.Malberg
2019-02-10 16:56:18 UTC
Permalink
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Lol!

Bei Schulz hieß es auch, der Schulzzug fährt in Kanzleramt.

Die SPD wird zunächst bei den nächsten Wahlen in den neuen Bundesländern zerlegt.
Heinz Schmitz
2019-02-11 12:09:44 UTC
Permalink
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Was meinste wohl, was ich für eine Mehrheit kriege, wenn ich mich
auf den Marktplatz stelle und Hundert-Euro-Scheine verschenke :-).

Grüße,
H.

PS
Die Wähler wollen mehr rechts. Und die SPD will sie
damit zurückgewinnen, dass sie mehr links fährt.
Was es kosten soll? Hat sie nicht über nachgedacht.
Fritz
2019-02-11 12:16:05 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Was meinste wohl, was ich für eine Mehrheit kriege, wenn ich mich
auf den Marktplatz stelle und Hundert-Euro-Scheine verschenke:-).
Grüße,
H.
PS
Die Wähler wollen mehr rechts.
Nur Deppen wollen mehr Rechts!

Voll-Heinzi,
deine FakeNews wiederholen sich, das hast ja nun schon zig fach
gepostet. Und ist jedes Mal grottenfalsch!

Lerne dich mal aus der Libertären, Liberalen Ecke sinnerfassend
weiterbilden:

JUNOS sprechen sich für ein Liberales Bürgergeld aus
<https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160411_OTS0084/junos-sprechen-sich-fuer-ein-liberales-buergergeld-aus-bild>
Zitat:
»Wien (OTS) - Die JUNOS – Junge liberale NEOS trafen von 8.4.-10.4. in
Linz zu ihrem 14. Bundeskongress zusammen. Die JUNOS setzten sich dabei
mehrheitlich für ein Liberales Bürgergeld ein. JUNOS Bundesvorsitzender
Douglas Hoyos erklärt warum dies genau jetzt ein richtiger Schritt wäre:
„Das derzeitige Sozialsystem ist unübersichtlich, ungerecht, ineffizient
und nicht treffsicher.“ So werden zum Beispiel neben der
bedarfsorientieren Mindestsicherung nach wie vor zahlreiche andere
Sozialleistungen, die von Bund, Ländern und Gemeinden ausgeschüttet. Und
Leistungen wie das Familiengeld werden unabhängig von Einkommen der
Personen als Pauschale an alle Eltern ausgezahlt.«

<https://www.julis.de/beschlusssammlung/familie-neu-denken-liberale-familienpolitik-im-21-jahrhundert/>
Zitat:
»2.1. Kindergeld
....
2.2. Bürgergeld
....
Dieses sieht eine Bündelung der bisherigen Sozialleistungen zu einer
einzigen Transferleistung vor und wird von einer einzigen Behörde, dem
Finanzamt, ausgezahlt. Bei Einkommen unterhalb des Existenzminimums wird
dem Betroffenen eine Negativsteuer zuteil, er erhält somit eine
Aufstockung seines Einkommens bis zu einer bestimmten Grenze. Liegt das
Einkommen überhalb, müssen Steuern gezahlt werden. Die Jungen Liberalen
fordern, dass die Grenze, ab der man im Bürgergeldkonzept von
Transferleistungen zur Steuerleistung übergeht, pro Kind deutlich zu
erhöhen. Somit werden gezielt die kinder- und einkommensschwachen
Haushalte gefördert, in denen der Bedarf am größten ist.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Milton_Friedman>
»Er griff in den 1960er Jahren die Idee der negativen Einkommensteuer
von Juliet Rhys-Williams aus den 1940er Jahren auf. Danach würde das
Finanzamt jedem Steuerpflichtigen, dessen Einkommenssteuerschuld unter
einem festzulegenden Minimum liegt, einen gewissen Prozentsatz (max. 50
%) der Differenz ohne weitere Prüfungen überweisen.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/Juliet_Rhys-Williams>

<https://de.wikipedia.org/wiki/Negative_Einkommensteuer>
»Anfang der 1970er war eine negative Einkommensteuer nach dem Modell
Friedmans Kernstück des Programmes von US-Präsident Richard Nixon zur
Reform des Sozialsystems.[19] Die negative Einkommensteuer stand im
Kongress zur Abstimmung, am Ende passierte den Kongress lediglich ein
garantiertes Grundeinkommen für alte und behinderte Menschen, das
Supplemental Security Income (SSI), zu deutsch etwa: das „ergänzende
Sicherungseinkommen“.«

<https://de.wikipedia.org/wiki/B%C3%BCrgergeld>
<https://de.wikipedia.org/wiki/Liberales_B%C3%BCrgergeld>
»Die FDP sprach sich auf ihrem Parteitag 1994 für ein Bürgergeld aus.
Dieses Modell einer negativen Einkommensteuer zur sozialen Sicherheit
sollte alle staatlich finanzierten Sozialleistungen, wie z. B.
Sozialhilfe, Kindergeld, BAFöG, Arbeitslosenhilfe, ersetzen.[4][1][2][5]
Das Liberale Bürgergeld wurde erneut auf dem Bundesparteitag 2005
beschlossen.[6] Es wurde von der FDP jeweils in Koalitionsvereinbarungen
mit der CDU 1982 und 2009 eingebracht aber wegen Finanzierungsproblemen
verworfen.
Die Jungen Liberalen und die Neuen Liberalen bekennen sich zum Bürgergeld.«
--
Fritz
Lei Lei - Fosching is! ;-)
Karl Meisenkaiser
2019-02-11 12:18:30 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Was meinste wohl, was ich für eine Mehrheit kriege, wenn ich mich
auf den Marktplatz stelle und Hundert-Euro-Scheine verschenke :-).
Und was meinste wohl, was du kriegst, wenn du dich wie die SPD seit
15 Jahren auf den Marktplatz stellst, mit Euro-Scheinen winkst,
aber nur gebrauchtes Klopapier verteilst :-)


Karl
Heinz Schmitz
2019-02-11 12:58:29 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Heinz Schmitz
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
Was meinste wohl, was ich für eine Mehrheit kriege, wenn ich mich
auf den Marktplatz stelle und Hundert-Euro-Scheine verschenke :-).
Und was meinste wohl, was du kriegst, wenn du dich wie die SPD seit
15 Jahren auf den Marktplatz stellst, mit Euro-Scheinen winkst,
aber nur gebrauchtes Klopapier verteilst :-)
Dann würden mich die Sozen-Bonzen hochleben lassen und schreien:
"Noch einer von uns, noch einer von uns!"

Grüße,
H.

Fritz
2019-02-11 12:11:40 UTC
Permalink
Post by h***@emailgo.de
Große Mehrheit für Grundrente - SPD legt in Sonntagsfrage zu
https://www.zeit.de/news/2019-02/08/grosse-mehrheit-fuer-grundrente-spd-legt-in-sonntagsfrage-zu-190208-99-900433
<http://www.wahlrecht.de/umfragen/>
CDU/CSU um 31%
Grüne um 19%
SPD um 16%
AfD um 13% !!!!!! AfD kann weg .....
Linke um 9%
--
Fritz
Lei Lei - Fosching is! ;-)
Loading...