Discussion:
Da waren es schon 10: Immer neue Korrekturen an Baerbocks Lebenslauf
Add Reply
Fred
2021-06-06 06:40:48 UTC
Antworten
Permalink
Homepage statt Europa-Politik
Da waren es schon 10: Immer neue Korrekturen an Baerbocks Lebenslauf

Die Fehler in Annalena Baerbocks Lebenslauf summieren sich. Fast
täglich werden weitere Falschbehauptungen bekannt.

Sie ist weder beim German Marshall Fund noch einem Beirat der
Heinrich-Böll-Stiftung Mitglied. Und "Büroleiterin" in Brüssel
schrumpft auf "Gestaltung einer Homepage" in Potsdam.

Die jüngste Korrektur am Lebenslauf der Annalena Baerbock:
Ihr vollmundiger Job, immerhin 3 Jahre als „Büroleiterin“ der
grünen Abgeordneten Elisabeth Schroeter in Brüssel schrumpft bei
genauer Betrachtung auf „Betreuung ihrer Homepage“ in Potsdam und
Berlin zusammen. Es ist nach unserer Zählweise Fehler Nr. 10 in
einem Lebenslauf, der ohnehin wenig Qualifikation enthält. (...)

Und das sind ihre bisherigen Korrekturen, Veränderungen, Zu-
rück-nahmen und Verbesserungen an ihrer kärglichen beruflichen
wie akademischen Erfahrung:

Zu den sieben Fehlern in Annalena Baerbocks Lebenslauf, die kürz-
lich das österreichische Online-Magazin exxpress.at auflistete
(siehe unten), kommt nicht nur die inzwischen gelöschte Be-
hauptung einer „Mitgliedschaft“ im UNHCR hinzu, einer Uno-
Organsisation, die keine Mitglieder hat. Kurz darauf wurden
mindestens zwei weitere Falschbehauptungen bekannt.

Baerbock ist entgegen den Angaben in ihrem Lebenslauf kein
Mitglied des German Marshall Fund. (...)

Die sieben vorangegangenen Fehler Baerbocks listet der von
exxpress.at als „Plagiatsjäger“ vorgestellte Stefan Weber
wie folgt auf:

„1)
Vor der aktuellen Berichterstattung offenbar kein aktives
Vorgehen gegen die mehrfache Falschzuschreibung eines Bachelors

2)
Wiederholte Falschangaben der Studienfächer an der Universität
Hamburg – schon Jahre vor der aktuellen Berichterstattung
nachweisbar

3)
Vor der aktuellen Berichterstattung keine Angabe des Abschlusses
der Politikwissenschaft in Hamburg nur mit einem Vordiplom

4)
Änderung von „wissenschaftl. Mitarbeiterin“ in „Trainee“

5) Irreführende Angabe über den Doktorandenstatus, die ein
weiterhin aktuelles Promotionsvorhaben suggeriert, obwohl
das Promotionsstudium bereits 2015 mit Abbruch und unab-
geschlossen beendet wurde

6)
Zweifelhafte Verwendung des Begriffs „Völkerrechtlerin“ bei
jemandem, der nach deutschem Verständnis allenfalls
Politologin ist, zumindest aber keine Juristin

7)
Und nun auch noch die von der KMK ausdrücklich untersagte
falsche Titelführung des „LL.M.“

Den Titel LL.M (Master of Laws) führt Baerbock, wie Weber he-
rausgefunden hat, ohne den von der Kultusministerkonferenz
vorgegebenen Zusatz „(LSE)“ oder – zumindest – „(London)“.

Allerdings steht in ihrem Lebenslauf vor dem Hinweis auf
den Titel der Hinweis auf ihr „Masterstudium an der
London School of Economics (LSE). (...)
mehr mit Links:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/noch-mehr-korrekturen-in-baerbocks-lebenslauf-faellig/


Ein typischer grüner Lebenslauf eben.

Studienabbrecherin, grüne Politiklaufbahn, Gutmensch, Dampf-
plauderin. Und sie will Menschen, die abgeschlossene Berufs-
ausbildungen, Studiengänge und Berufsexamina vorweisen
können, die große Welt erklären ? HALLELUJA!

Ihr ist offenbar nichts zu peinlich.

Spielt in Deutschland alles keine Rolle, um so dümmer um
so „befähigter“ gelenkt zu werden. Ich denke, es ist an
der Zeit nicht nur auf die Marionetten zu blicken,
sondern auf die „Hände“ die diese Marionetten steuern.

Es grenzt doch an Wahnsinn, dass sich ein Land, das immer
noch zu den entwickeltsten der Welt gehört, von einer
politischen und medialen Klasse belehren und erziehen
lässt, die einfach überhaupt nichts vorzuweisen hat.

_Nichts. Da ist gar nichts_.

Diese Leute gehören ausgelacht und in arbeitsbeschaffende
Maßnahmen geschickt.


PS.
Die _Springer-Mainstream-Presse_ jubelt doch auch von der
„Leistungssport gestählten Powerfrau“. Wer kann mir sagen,
wann sie die Bronzemedaillen im Doppel-Mini-Trampolins-
pringen gewonnen hat? Im Netz lässt sich leider nichts
finden. Ich glaube, die war maximal beim Kinderturnen.

Diese Frau ist wie ein lebender (medialer) Fake:

_Baerbock ist schließlich Merkels Liebling, und Friede_
_Springer Merkels gern gesehener Gast zum Kaffeekränzchen_.
Hans
2021-06-06 08:06:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Homepage statt Europa-Politik
Da waren es schon 10: Immer neue Korrekturen an Baerbocks Lebenslauf
Die Fehler in Annalena Baerbocks Lebenslauf summieren sich. Fast
täglich werden weitere Falschbehauptungen bekannt.
[.....]
Post by Fred
Zu den sieben Fehlern in Annalena Baerbocks Lebenslauf, die kürz-
lich das österreichische Online-Magazin exxpress.at auflistete
(siehe unten), kommt nicht nur die inzwischen gelöschte Be-
hauptung einer „Mitgliedschaft“ im UNHCR hinzu, einer Uno-
Organsisation, die keine Mitglieder hat. Kurz darauf wurden
mindestens zwei weitere Falschbehauptungen bekannt.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/noch-mehr-korrekturen-in-baerbocks-lebenslauf-faellig/
[.....]
Post by Fred
Ein typischer grüner Lebenslauf eben.
Studienabbrecherin, grüne Politiklaufbahn, Gutmensch, Dampf-
plauderin. Und sie will Menschen, die abgeschlossene Berufs-
ausbildungen, Studiengänge und Berufsexamina vorweisen
können, die große Welt erklären ? HALLELUJA!
Tut sie ja eh: Das Stromnetz ist ein Speicher - ist alles ausgerechnet...
Post by Fred
Ihr ist offenbar nichts zu peinlich.
Spielt in Deutschland alles keine Rolle, um so dümmer um
so „befähigter“ gelenkt zu werden. Ich denke, es ist an
der Zeit nicht nur auf die Marionetten zu blicken,
sondern auf die „Hände“ die diese Marionetten steuern.
[.....]
Post by Fred
PS.
Die _Springer-Mainstream-Presse_ jubelt doch auch von der
„Leistungssport gestählten Powerfrau“. Wer kann mir sagen,
wann sie die Bronzemedaillen im Doppel-Mini-Trampolins-
pringen gewonnen hat? Im Netz lässt sich leider nichts
finden. Ich glaube, die war maximal beim Kinderturnen.
_Baerbock ist schließlich Merkels Liebling, und Friede_
_Springer Merkels gern gesehener Gast zum Kaffeekränzchen_.
Aber die unsägliche Merkel hat immerhin einen "echten" Doktortitel (die
Ehrendoktortitel zählen nicht), und von einem Plagiat ihrer Dissertation
ist bisher nichts bekannt.
Den süßen Erdbeerwein
2021-06-06 10:53:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Das Stromnetz ist ein Speicher - ist alles ausgerechnet...
Ich wette, in der Küche taugt sie auch nichts und kann höchstens eine
Tütensuppe aufwärmen.

Wilmar
Bernd Kohlhaas
2021-06-06 12:32:27 UTC
Antworten
Permalink
Hallo,

"Den süßen Erdbeerwein" schrieb
Post by Hans
Das Stromnetz ist ein Speicher - ist alles ausgerechnet...
ja...ja........
Post by Hans
Ich wette, in der Küche taugt sie auch nichts und kann höchstens eine
Tütensuppe aufwärmen.

Ich wette mal, in der Grundschule war sie auch schon eine absolute NULL!
Hans
2021-06-06 12:48:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Bernd Kohlhaas
Hallo,
"Den süßen Erdbeerwein"  schrieb
Post by Hans
Das Stromnetz ist ein Speicher - ist alles ausgerechnet...
ja...ja........
Post by Hans
Ich wette, in der Küche taugt sie auch nichts und kann höchstens eine
Tütensuppe aufwärmen.
Ich wette mal, in der Grundschule war sie auch schon eine absolute NULL!
Mithin die ideale Voraussetzung für Politik und für eine
Kanzlerkandidatin. Ich kann mir aber vorstellen, daß der Laschet das
kleinerei Übel ist. Und ein Studium hat er offenbar auch fertiggestellt.
Werner Sondermann
2021-06-06 12:51:51 UTC
Antworten
Permalink
"Den süßen Erdbeerwein" schrieb
Post by Hans
Das Stromnetz ist ein Speicher - ist alles ausgerechnet...
ja...ja........
Post by Hans
Ich wette, in der Küche taugt sie auch nichts und kann höchstens eine
Tütensuppe aufwärmen.
Ich wette mal, in der Grundschule war sie auch schon eine absolute NULL!
Wenn jetzt plötzlich alle auf ihr herumhacken, bricht sich
bei mir ihr gegenüber am Ende sogar noch die Minne Bahn.

Wo ist in dem Zusammenhang eigentlich die doofe Erika hin?

w.



Konfuzius sagt: "Wo alle verurteilen, da muß man prüfen
und wo alle loben, auch."
--
https://de.wikipedia.org/wiki/Minne
Hartmut Kraus
2021-06-07 19:00:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hans
Aber die unsägliche Merkel hat immerhin einen "echten" Doktortitel
Ja, in Physik. ;)

Heinz Schmitz
2021-06-06 08:28:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Homepage statt Europa-Politik
Da waren es schon 10: Immer neue Korrekturen an Baerbocks Lebenslauf
Wem ist denn klar, was "Völkerrecht" mit Klima und Umweltschutz zu
tun hat? Da wäre doch "Hühner, Schweine, ich weiss nicht, was haste"
viel besser geeignet.
Und wer weiss, was diese Frau überhaupt schon für Klima und Umwelt-
schutz bewegt hat? Nichts, nur zu fordern, es müsse was getan werden.
Warum wählen wir nicht DIE, welche es tun müssen? Die Grünen werden
es nicht sein - die haben von Technik keinen Schimmer, die Kobolde.

Grüße,
H.
klaus reile
2021-06-06 08:56:55 UTC
Antworten
Permalink
Am Sun, 06 Jun 2021 10:28:38 +0200
Post by Heinz Schmitz
Post by Fred
Homepage statt Europa-Politik
Da waren es schon 10: Immer neue Korrekturen an Baerbocks Lebenslauf
Wem ist denn klar, was "Völkerrecht" mit Klima und Umweltschutz zu
tun hat? Da wäre doch "Hühner, Schweine, ich weiss nicht, was haste"
viel besser geeignet.
Und wer weiss, was diese Frau überhaupt schon für Klima und Umwelt-
schutz bewegt hat? Nichts, nur zu fordern, es müsse was getan werden.
Warum wählen wir nicht DIE, welche es tun müssen? Die Grünen werden
es nicht sein - die haben von Technik keinen Schimmer, die Kobolde.
Grüße,
H.
Warum müssen auf den Parkplätzen der Ministerien eigentlich nur die
fettesten Audis, BMWs und Daimler rumstehen? Mir wollen sie meinen
kleinen Passat verbieten.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
Reinhard Pfeiffer
2021-06-06 10:00:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Warum müssen auf den Parkplätzen der Ministerien eigentlich nur die
fettesten Audis, BMWs und Daimler rumstehen? Mir wollen sie meinen
kleinen Passat verbieten.
Das war schon immer so, dass Fürsten und Könige die größten Kutschen
fuhren, in der Regel auch noch vergoldet.
VW Passat ist schon dekadente Mittelklasse, die dem kleinen
Steuermichel eigentlich nicht zusteht bzw. das Finanzamt sollte mal
sehr genau prüfen, woher die Kohle kommt.
Kuffnucken auf Hartz-IV haben dagegen ein Anrecht auf Mercedes AMG
für mind.100.000 Euronen. Das gehört zu unserer verordneten
Willkommenskultur.
--
Gruß Reinhard
Heinz Schmitz
2021-06-07 10:46:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by klaus reile
Warum müssen auf den Parkplätzen der Ministerien eigentlich nur die
fettesten Audis, BMWs und Daimler rumstehen? Mir wollen sie meinen
kleinen Passat verbieten.
Das war schon immer so, dass Fürsten und Könige die größten Kutschen
fuhren, in der Regel auch noch vergoldet.
VW Passat ist schon dekadente Mittelklasse, die dem kleinen
Steuermichel eigentlich nicht zusteht bzw. das Finanzamt sollte mal
sehr genau prüfen, woher die Kohle kommt.
Kuffnucken auf Hartz-IV haben dagegen ein Anrecht auf Mercedes AMG
für mind.100.000 Euronen. Das gehört zu unserer verordneten
Willkommenskultur.
Der AMG is doch immer vom Bruder :-).

Grüße,
H.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...