Discussion:
Gerüchten zufolge gibt es Menschen, die mehr als einmal an Grippe erkranken. PANIK
(zu alt für eine Antwort)
Fred
2020-10-13 11:42:53 UTC
Permalink
Mann erkrankt zweites Mal an Covid – und muss beatmet werden

Wer das Coronavirus durchgemacht hat, gilt vorerst als immun.
Es sind nur wenige Fälle bekannt, bei denen ein Test später
erneut positiv ausfiel. (..)

In der Untersuchung werden weltweit noch vier weitere Fälle
genannt, in denen sich bereits mit dem Coronavirus infizierte
Menschen ein zweites Mal ansteckten. Diese Fälle wurden in
Belgien, den Niederlanden, Hongkong und Ecuador festgestellt.
(...)
hier :
https://www.welt.de/vermischtes/article217728634/Corona-Mann-erkrankt-zweites-Mal-an-Covid-19-und-muss-beatmet-werden.html


5 Fälle, bei 7,5 Mrd Menschen. Da bleibt mir die Spucke weg.😳
Das ist alles?! PANIKMACHE, die Bürger schön ängstlich halten.

Fünf Personen in USA, Belgien, Niederlanden, Hongkong und Ecuador?

Wieso glaubt man, dass dieses krampfhafte Suchen nach immer neuen
"Katastrophenfällen" die Bevölkerung dauerhaft beeindrucken wird?

Hauptsache unsere Regierung hat ihre dringend benötigte Begründung
um dauerhaft in unsere Freiheitsrechte einzugreifen und dem
Sozialismus weiterhin Tür und Tor zu öffnen.

Deutschland wird sich verändern, die wenigsten freuen sich darauf!

Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr
als einmal an einer Grippe erkranken...
F. W.
2020-10-13 13:05:00 UTC
Permalink
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.

FW
Werner Sondermann
2020-10-13 13:41:31 UTC
Permalink
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.

w.
F. W.
2020-10-13 13:38:53 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
 w.
Ähem...Du bist als Satiriker unterwegs?

FW
Werner Sondermann
2020-10-13 14:10:46 UTC
Permalink
Post by F. W.
Post by Werner Sondermann
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Ähem...Du bist als Satiriker unterwegs?
Die Bezeichnung "humorloser Realist" träfe es wohl eher.

w.
Der Habakuk.
2020-10-13 15:26:51 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
 w.
"Für den Virologen Christian Drosten ist die Aufklärung der
Gesellschaft entscheidend im weiteren Kampf gegen Covid-19. Dabei
sieht er die Träger der Informationen in der Pflicht.

Berlin - Der Chefvirologe der Berliner Charité, Christian Drosten, hat
bei der Einschätzung der Gefährlichkeit des Coronavirus „Irrlichter“
in der öffentlichen Information beklagt. Manche würden jetzt darüber
reden, ob denn die Erkrankung mit Covid- 19 wirklich noch so
gefährlich sei, sagte Drosten am Freitag in Berlin. Die Erkrankung sei
weiter gefährlich, „die Informiertheit der Bevölkerung ist
entscheidend“. Denn nur so ließen sich die richtigen Entscheidungen im
Alltag treffen.

Drosten bekräftigte dabei seine Einschätzung einer in Deutschland
wegen des vergleichsweise hohen Alters der Bevölkerung höheren
Sterblichkeit durch das Coronavirus. Die Infektionssterblichkeit liege
bei „einem Prozent oder etwas mehr“ in Deutschland. Das wäre eine etwa
20 Mal höhere Sterblichkeit als bei der Grippe." (WeLT, 9.10. 2020))
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Christoph Müller
2020-10-13 15:44:17 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Werner Sondermann
2020-10-13 17:12:51 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.

Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.

w.
Werner Sondermann
2020-10-13 17:20:50 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem
Covid-19 verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach
nur steinalt.
Ein weiteres Virusopfer:
--------------------------------------------------------------------
Indischer Trump-Fan fastet aus Schock über dessen Corona-Infektion - und
stirbt

Ein Fan des US-Präsidenten aus dem indischen New Delhi ist gestorben,
nachdem er fünf Tage lang weder Essen noch Trinken zu sich genommen hat.
Grund für sein Fasten soll der Schock über die Corona-Infektion von
Donald Trump gewesen sein.

https://www.focus.de/politik/ausland/leider-haben-wir-unseren-trump-verloren-inder-fastet-aus-schock-ueber-trumps-corona-infektion-und-stirbt_id_12537045.html
------------------------------------------------------------------

w.
Der Habakuk.
2020-10-13 17:20:39 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Werner Sondermann
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem
Covid-19 verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach
nur steinalt.
--------------------------------------------------------------------
Indischer Trump-Fan fastet aus Schock über dessen Corona-Infektion - und
stirbt
Ein Fan des US-Präsidenten aus dem indischen New Delhi ist gestorben,
nachdem er fünf Tage lang weder Essen noch Trinken zu sich genommen hat.
5 Tage nix essen is a Klacks. Gar nix! 5 Tage nichts trinken, ist
saublöd und gefährlich.
Post by Werner Sondermann
Grund für sein Fasten soll der Schock über die Corona-Infektion von
Donald Trump gewesen sein.
Na da schau: in Indien gibts Hardcore-Trump-fans!
Post by Werner Sondermann
https://www.focus.de/politik/ausland/leider-haben-wir-unseren-trump-verloren-inder-fastet-aus-schock-ueber-trumps-corona-infektion-und-stirbt_id_12537045.html
------------------------------------------------------------------
w.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Der Habakuk.
2020-10-13 17:18:31 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Jaja. Nur irgendwie rein zufällig grad dann, als sie sich Covid-19
eingefangen hatten.
Post by Werner Sondermann
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Ja. Jaja. Klar. aber rein zufällig starben sie fast alle grad dann an
ihren bereits langjährig bestehenden Vorerkrankungen, als sie sich
Covid eingefangen hatten.

Ja, der Zufall is scho a Hund!
Post by Werner Sondermann
 w.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2020-10-13 17:37:00 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Werner Sondermann
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach
nur steinalt.
Ja. Jaja. Klar. aber rein zufällig starben sie fast alle grad dann an
ihren bereits langjährig bestehenden Vorerkrankungen, als sie sich
Covid eingefangen hatten.
Als die Leute vor dem Loewen davonliefen, hat der auch fast nur
die erwischt, die aufgrund geriatrischer Dinge vorbelastet waren.
--
Post by Der Habakuk.
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Gernot Griese
2020-10-13 17:18:53 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Es ist egal, ob die Menschen am Virus selbst oder an der Immunreaktion
darauf sterben. Unmittelbar an Influenza stirbt übrigens auch niemand.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Der Habakuk.
2020-10-13 17:22:21 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Es ist egal, ob die Menschen am Virus selbst oder an der Immunreaktion
darauf sterben. Unmittelbar an Influenza stirbt übrigens auch niemand.
Gernot
Dafür, ob man stirbt, ist es tatsächlich völlig egal, woran. Es gibt
nur mehr oder weniger angenehme Arten zu sterben.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Christoph Müller
2020-10-13 17:30:42 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Klingt, als würdest du niemanden kennen, der Covid schon durchgemacht
hatte. Dann unterscheiden wir uns in diesem Punkt. Ich kriege sowas
beinahe täglich mit. Vielleicht solltest du dir mal ein paar
Röntgenbilder zum Thema rein ziehen. Auch von JUNGEN Menschen! Du
solltest dir bei der Gelegenheit auch die häufigen Langzeitwirkungen zu
Gemüte führen. Könnte sein, dass du dann etwas anders denkst.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Werner Sondermann
2020-10-13 17:51:37 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Klingt, als würdest du niemanden kennen, der Covid schon durchgemacht
hatte. Dann unterscheiden wir uns in diesem Punkt. Ich kriege sowas
beinahe täglich mit. Vielleicht solltest du dir mal ein paar
Röntgenbilder zum Thema rein ziehen. Auch von JUNGEN Menschen! Du
solltest dir bei der Gelegenheit auch die häufigen Langzeitwirkungen zu
Gemüte führen. Könnte sein, dass du dann etwas anders denkst.
Ich hatte mal vor 22 Jahren eine echte Grippe, also eine Influenza, die
schon ziemlich heftig war.

Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.

w.
Franz Conradi
2020-10-13 18:20:58 UTC
Permalink
Am 13.10.2020 um 19:51 schrieb Werner Sondermann:

[...]
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Es wird auch schwerlich möglich sein jemanden kennen zu lernen, der
schon gestorben ist.
--
Als linksextrem gilt man für Rechte, wenn man Anhänger der bekannten
linksextremen Kampfschrift "Grundgesetz" ist.

Sascha Lobo in
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/rechte-sprache-deutsch-rechts-rechts-deutsch-a-1221185.html
Werner Sondermann
2020-10-13 19:00:37 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Es wird auch schwerlich möglich sein jemanden kennen zu lernen, der
schon gestorben ist.
Du kannst aber jemanden auch noch nach seinem Tode "kennenlernen",
indem Du z. B. seine hinterlassenen Tagebücher oder Briefe liest.

w.
Werner Sondermann
2020-10-13 19:01:00 UTC
Permalink
Post by Franz Conradi
[...]
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Es wird auch schwerlich möglich sein jemanden kennen zu lernen, der
schon gestorben ist.
Du kannst aber jemanden auch noch nach seinem Tode "kennenlernen",
indem Du z. B. seine hinterlassenen Tagebücher oder Briefe liest.

w.
Christoph Müller
2020-10-13 19:03:23 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Klingt, als würdest du niemanden kennen, der Covid schon durchgemacht
hatte. Dann unterscheiden wir uns in diesem Punkt. Ich kriege sowas
beinahe täglich mit. Vielleicht solltest du dir mal ein paar
Röntgenbilder zum Thema rein ziehen. Auch von JUNGEN Menschen! Du
solltest dir bei der Gelegenheit auch die häufigen Langzeitwirkungen zu
Gemüte führen. Könnte sein, dass du dann etwas anders denkst.
Ich hatte mal vor 22 Jahren eine echte Grippe, also eine Influenza, die
schon ziemlich heftig war.
Wo doch Grippe nur Larifari ist...
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Dreimal darfst du raten, weshalb das so ist. Die Maßnahmen wirken ganz
einfach! Und WEIL sie wirken, ist alles gar nicht so schlimm? Vielleicht
solltest du dich mal etwas mit Exponentialfunktionen beschäftigen. Die
kommen anfangs ganz harmlos daher. Und "urplötzlich" mit wirklich
mächtigem Wums! Genau dieser mächtige Wums soll verhindert werden. Denn
dann ist schlagartig das gesamte Gesundheitssystem überfordert. Dann
kommt's zur Triage. Dann wird nur noch behandelt, wer noch gute
Überlebenschancen hat. Die Anderen muss man aufgrund der
Systemüberlastung dann ganz einfach sterben lassen. Genau das ist in
Norditalien passiert, was für die Bevölkerung eine traumatische
Erfahrung war. Die vielen Leichen wurden mit Militärlastern
abtransportiert. So etwas sollte auf alle Fälle verhindert werden.
Deshalb die ganzen Maßnahmen. Seien wir froh, wenn sie wirken und ziehen
bitte nicht die falschen Schlussfolgerungen daraus, WENN sie wirken!
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Karl
2020-10-13 19:09:37 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Klingt, als würdest du niemanden kennen, der Covid schon durchgemacht
hatte. Dann unterscheiden wir uns in diesem Punkt. Ich kriege sowas
beinahe täglich mit. Vielleicht solltest du dir mal ein paar
Röntgenbilder zum Thema rein ziehen. Auch von JUNGEN Menschen! Du
solltest dir bei der Gelegenheit auch die häufigen Langzeitwirkungen zu
Gemüte führen. Könnte sein, dass du dann etwas anders denkst.
Ich hatte mal vor 22 Jahren eine echte Grippe, also eine Influenza, die
schon ziemlich heftig war.
Wo doch Grippe nur Larifari ist...
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Dreimal darfst du raten, weshalb das so ist. Die Maßnahmen wirken ganz
einfach! Und WEIL sie wirken, ist alles gar nicht so schlimm? Vielleicht
solltest du dich mal etwas mit Exponentialfunktionen beschäftigen. Die
kommen anfangs ganz harmlos daher. Und "urplötzlich" mit wirklich
mächtigem Wums! Genau dieser mächtige Wums soll verhindert werden. Denn
dann ist schlagartig das gesamte Gesundheitssystem überfordert. Dann
kommt's zur Triage. Dann wird nur noch behandelt, wer noch gute
Überlebenschancen hat. Die Anderen muss man aufgrund der
Systemüberlastung dann ganz einfach sterben lassen. Genau das ist in
Norditalien passiert, was für die Bevölkerung eine traumatische
Erfahrung war. Die vielen Leichen wurden mit Militärlastern
abtransportiert.
Wobei die Intensivstation auch nicht gerade der Taumort ist.
3 kommen rein, 1 senkrecht und 2 waagerecht wieder raus.


Karl
Werner Sondermann
2020-10-13 19:45:14 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Ich hatte mal vor 22 Jahren eine echte Grippe, also eine Influenza, die
schon ziemlich heftig war.
Wo doch Grippe nur Larifari ist...
:-?

Du scheinst wohl gerade die echte Grippe mit einem "grippalen Infekt" zu
verwechseln.
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Dreimal darfst du raten, weshalb das so ist. Die Maßnahmen wirken ganz
einfach! Und WEIL sie wirken, ist alles gar nicht so schlimm? Vielleicht
solltest du dich mal etwas mit Exponentialfunktionen beschäftigen. Die
kommen anfangs ganz harmlos daher. Und "urplötzlich" mit wirklich
mächtigem Wums! Genau dieser mächtige Wums soll verhindert werden. Denn
dann ist schlagartig das gesamte Gesundheitssystem überfordert. Dann
kommt's zur Triage. Dann wird nur noch behandelt, wer noch gute
Überlebenschancen hat. Die Anderen muss man aufgrund der
Systemüberlastung dann ganz einfach sterben lassen. Genau das ist in
Norditalien passiert, was für die Bevölkerung eine traumatische
Erfahrung war. Die vielen Leichen wurden mit Militärlastern
abtransportiert. So etwas sollte auf alle Fälle verhindert werden.
Deshalb die ganzen Maßnahmen. Seien wir froh, wenn sie wirken und ziehen
bitte nicht die falschen Schlussfolgerungen daraus, WENN sie wirken!
Da ist es wieder, das angebliche "Präventionsparadoxon", daß ja diese
ganzen offenbar völlig überzogenen Maßnahmen und nicht nachvollziehbaren
willkürlich erscheinenden behördlichen Anordnungen die Pandemie doch
bisher recht erfolgreich eingedämmt hätten, weshalb sie auch unbedingt
nötig waren und nicht nachträglich zu kritisieren sind.

w.



BTW: Viel Möhren zu essen, soll ja auch gut für die Augen sein - oder
hast Du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?
--
Merkel zitierte jetzt für morgen Mittwoch alle Ministerpräsidenten der
BRD ins Kanzleramt, einem der angeblich größten Corona-Hotspots. Dürfen
die dann anschließend überhaupt wieder raus aus Berlin-Mitte? :-)
Don’t trust Wickedpedia
2020-10-13 20:56:52 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
BTW: Viel Möhren zu essen, soll ja auch gut für die Augen sein - oder
hast Du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?
Und Spinat enthält besonders viel Eisen ... jedenfalls so lange, bis
dieser Wissenschaftsschwindel aufflog.

DTW
Christoph Müller
2020-10-14 08:05:52 UTC
Permalink
Post by Don’t trust Wickedpedia
Post by Werner Sondermann
BTW: Viel Möhren zu essen, soll ja auch gut für die Augen sein - oder
hast Du schon mal einen Hasen mit Brille gesehen?
Und Spinat enthält besonders viel Eisen ... jedenfalls so lange, bis
dieser Wissenschaftsschwindel aufflog.
Das war kein Wissenschaftsschwindel, sondern ein versehentlich falsch
gesetztes Komma. Ein Digit falsch -> Faktor 10.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Ole Jansen
2020-10-14 05:54:16 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Anekdotische Beweise sind problematisch. Seis drum:

Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.

Ich weiss weiterhin vom Suizid einer Geschäftsbekanntschaft
im Zusammenhang mit den Folgen des Lockdowns und der gefühlten
Vernichtung des wirtschaftlichen Lebenswerkes.

O.J.
Werner Sondermann
2020-10-16 20:47:44 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.
Ich weiss weiterhin vom Suizid einer Geschäftsbekanntschaft
im Zusammenhang mit den Folgen des Lockdowns und der gefühlten
Vernichtung des wirtschaftlichen Lebenswerkes.
Irgendwann wird dieser ganze Wahnsinn lückenlos aufgearbeitet werden,
oder wir wachen morgen auf und haben das alles nur geträumt.

w.
Der Habakuk.
2020-10-16 20:59:35 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Ole Jansen
Post by Werner Sondermann
Und das ist ja das seltsame an dieser angeblichen Pandemie jetzt: kaum
jemand kennt einen, der die Krankheit durchgemacht hat oder sogar dran
gestorben ist.
Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.
Schweden? Ach ja, das ist dieses Land mit den vergleichsweise zu und
viel mehr Toten.
Post by Werner Sondermann
Post by Ole Jansen
Ich weiss weiterhin vom Suizid einer Geschäftsbekanntschaft
im Zusammenhang mit den Folgen des Lockdowns und der gefühlten
Vernichtung des wirtschaftlichen Lebenswerkes.
Irgendwann wird dieser ganze Wahnsinn lückenlos aufgearbeitet werden,
oder wir wachen morgen auf und haben das alles nur geträumt.
 w.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Ole Jansen
2020-10-17 18:42:33 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.
Schweden? Ach ja, das ist dieses Land mit den vergleichsweise zu und
viel mehr Toten.
Aber Hallo! Ich habe fast ein ganzes Regal mit finsteren Krimis
voll mit Depressionen, Alkohol, Verderb und Wahnsinn. Ich kann das auch
garnicht verstehen warum es Menschen gibt die da Urlaub machen ;-)

Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...

O.J.
Der Habakuk.
2020-10-17 18:46:52 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.
Schweden? Ach ja, das ist dieses Land mit den vergleichsweise zu und
viel mehr Toten.
Aber Hallo! Ich habe fast ein ganzes Regal mit finsteren Krimis
voll mit Depressionen, Alkohol, Verderb und Wahnsinn. Ich kann das auch
garnicht verstehen warum es Menschen gibt die da Urlaub machen ;-)
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Ja, Schüler bilden nun aufgrund ihres jungen Alters nicht grade die
Alterskohorten, bei denen die Sterblichkeit am größten ist.
Post by Ole Jansen
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Selber schuld. Da waren sie genauso dumm wie wir.
Post by Ole Jansen
O.J.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Ole Jansen
2020-10-19 05:38:09 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Aber Hallo! Ich habe fast ein ganzes Regal mit finsteren Krimis
voll mit Depressionen, Alkohol, Verderb und Wahnsinn. Ich kann das auch
garnicht verstehen warum es Menschen gibt die da Urlaub machen ;-)
Ole (auch Risikogruppe) hatte sich ja eine Schwedenreise überlegt, aber
war dann wegen der Regeln doch lieber auf Fanö. Wobei der Sinn
sich nicht zu 100% erschloss. Ob ich jetzt in Schweden oder in
Dänemark ein Ferienhaus miete ist dcoh kein so grosser Unterschied.
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Ja, Schüler bilden nun aufgrund ihres jungen Alters nicht grade die
Alterskohorten, bei denen die Sterblichkeit am größten ist.
Nein. Trotzdem sind diese gleich doppelt gekniffen.
Zum einen stiehlt man ihnen einen Teil ihrer Jugend/Kindheit
und zum Zweiten wird diese Generation wirtschaftlich ausbaden
müssen was heute verbockt wird. Was sich in D nicht nur auf
Corona beschränkt.
Dass sowas anfällig macht für einfache Heilslehren ist doch
irgendwie verständlich. Die Erfindung einer Religion die immun
macht gegen Krankheiten liegt doch auf der Hand?

Risikogruppen sind eher die Rentner bzw. in D auch die älteren
Arbeitnehmer. Sollte CoV19 ein Dauerphänomen werden ist die
aktuelle Strategie nicht nachhaltig. Dann müsste durchaus diskutiert
werden ob ein verstärkter (Selbst)Schutz von Risikopersonen
nicht mittelfristig günstiger ist als Lockdowns und Ausgangssperren.

Dass hier mit zweierlei Mass gemessen wird zeigt u.A. mal
wieder Deutschland, wo Lehrer aus Hochrisikogruppen und
kurz vor der Pensionierung regelmässig verwehr wird aus
gesundheitlicher Vorsorge dem Unterricht fern zu bleiben.
Die armen Lehrer können einem ja schon fast leid tun...
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Das meinte ich selbstverständlich nicht als Faktenbehauptung
sondern als Teil des allgemeinen Narratives.
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Selber schuld. Da waren sie genauso dumm wie wir.
Die Betonung liegt auf "waren".

O.J.
Schlauchbrot
2020-10-19 05:53:46 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Risikogruppen sind eher die Rentner bzw. in D auch die älteren
Arbeitnehmer. Sollte CoV19 ein Dauerphänomen werden ist die
aktuelle Strategie nicht nachhaltig.
Nachhaltig wäre, wenn sich die alten Schisser selber in eine
Dauerquarantäne begeben würden.
Lasst der Jugend ihr Leben und Geld.
Arne Luft
2020-10-19 07:29:13 UTC
Permalink
On Mon, 19 Oct 2020 07:53:46 +0200, Schlauchbrot
Post by Schlauchbrot
Post by Ole Jansen
Risikogruppen sind eher die Rentner bzw. in D auch die älteren
Arbeitnehmer. Sollte CoV19 ein Dauerphänomen werden ist die
aktuelle Strategie nicht nachhaltig.
Nachhaltig wäre, wenn sich die alten Schisser selber in eine
Dauerquarantäne begeben würden.
Lasst der Jugend ihr Leben und Geld.
Wenn die Welt so funktioniert, wie du unterstellst, warum geht dann
die unglückliche Jugend nicht Sahara, klatscht zweimal in die Hände
und ihr Wohlstand fällt ganz selbstverständlich vom Himmel.

Das wäre doch die einfachere Lösung, nicht wahr?
Ole Jansen
2020-10-19 08:35:36 UTC
Permalink
Post by Arne Luft
Post by Schlauchbrot
Nachhaltig wäre, wenn sich die alten Schisser selber in eine
Dauerquarantäne begeben würden.
Lasst der Jugend ihr Leben und Geld.
Wenn die Welt so funktioniert, wie du unterstellst, warum geht dann
die unglückliche Jugend nicht Sahara, klatscht zweimal in die Hände
und ihr Wohlstand fällt ganz selbstverständlich vom Himmel.
Weil Merkel dort (noch) nichts zu sagen hat.
Das war jetzt einfach.
Post by Arne Luft
Das wäre doch die einfachere Lösung, nicht wahr?
In solchen Patriarchaten wird man als Jüngling so lange von
bösen alten Männern zurechtgewiesen bis man selber einer geworden
ist. So einfach ist das.

Von den Mädels*) schreiben wir besser nicht. Nur so viel: Das
Meiste regeln die untereinander...

O.J.

*) Immerhin kein Greta-Hype. Ist ja nicht alles schlecht...
Peter Mayer
2020-10-19 06:56:10 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Das meinte ich selbstverständlich nicht als Faktenbehauptung
sondern als Teil des allgemeinen Narratives.
Es gibt kein *allgemeines* Narrativ, dass die Gefahr durch "einen
islamistischen Kopfabschneider" zu sterben höher sei als wegen Cov19.
Das Narrativ mag vielleicht unter braunen Socken die Runde machen, aber
sicher nicht in der Allgemeinheit.
Ole Jansen
2020-10-19 08:42:26 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Das meinte ich selbstverständlich nicht als Faktenbehauptung
sondern als Teil des allgemeinen Narratives.
Es gibt kein *allgemeines* Narrativ, dass die Gefahr durch "einen
islamistischen Kopfabschneider" zu sterben höher sei als wegen Cov19.
Ob "wir" gerade wegen Kopfabschneidern, Kernenergie, Klimakatastrophe,
Korona oder wasaucimmer um unser aller Leben und Freiheit fürchten
müssen entscheidet Deiner Meinung nach wer?
Unsere "Qualitätsmedien" nach gewissenhafter Risikobewertung?
Wie glaubwürdig ist das denn?

O.J.
Peter Mayer
2020-10-19 09:34:28 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder
grösser.
Das meinte ich selbstverständlich nicht als Faktenbehauptung
sondern als Teil des allgemeinen Narratives.
Es gibt kein *allgemeines* Narrativ, dass die Gefahr durch "einen
islamistischen Kopfabschneider" zu sterben höher sei als wegen Cov19.
Ob "wir" gerade wegen Kopfabschneidern, Kernenergie,
Klimakatastrophe, Korona oder wasaucimmer um unser aller Leben und
Freiheit fürchten müssen entscheidet Deiner Meinung nach wer?
Jeder entscheidet das für sich selbst auch wenn Demagogen wie Du
versuchen, durch Verbreiten von Fake-News, Meinungen zu bilden und
Entscheidungen zu beeinflussen. Aber Du solltest nicht schon wieder
versuchen, durch Geschwurbel über Dinge, die bisher nicht Teil der
Diskussion waren, wie jetzt Kernenergie und Klimakatastrophe, immer
weiter vom eigentlichen Thema abzulenken. Dein "allgemeines Narrativ"
war nicht nur sachlich falsch sondern m.E. der Versuch, Dein
rechtsnationales Gedankengut zu verbreiten, genauso wie Dein hier
themenfremdes Einbringen von "islamistischen Kopfabschneidern". Aber was
interessiert Dich schon sachliche Richtigkeit, wenn es um die
Verbreitung Deiner rechtspopulistischen/-nationalen Ideologien geht?.
Post by Ole Jansen
Unsere
"Qualitätsmedien" nach gewissenhafter Risikobewertung?
Ja ich weiß, dass Du den Wortschatz der Rechtspopulisten perfekt
beherrschst und hier immer wieder verbreitest.
Post by Ole Jansen
Wie glaubwürdig ist das denn?
Glaubwürdiger als das, was von einem chronischen Lügner wie Dir hier
immer wieder gepostet wird.
Ole Jansen
2020-10-19 10:05:30 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder
grösser.
Das meinte ich selbstverständlich nicht als Faktenbehauptung sondern
als Teil des allgemeinen Narratives.
Es gibt kein *allgemeines* Narrativ, dass die Gefahr durch "einen
islamistischen Kopfabschneider" zu sterben höher sei als wegen Cov19.
Ob "wir" gerade wegen Kopfabschneidern, Kernenergie,
Klimakatastrophe, Korona oder wasauchimmer um unser aller Leben und
Freiheit fürchten müssen entscheidet Deiner Meinung nach wer?
Jeder entscheidet das für sich selbst
Das widerspricht dem aktuellen politischen Ansatz bei welchem
Vorbeugung und Rücksichtnahme ggü. Anderen Alles ist, die
Klarheit von Regeln im Voerdergrund steht und die eigenen Bedürfnisse
zurückstehen sollen.

Erinnern wir uns noch an den Anfang: Ging es da nicht "nur" darum
eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden?
Ich würde sagen dieses Ziel ist uns abhanden gekommen. Aktuell
geht es um Infektionszahlen von denen niemand genau weiss was diese
eigentlich bedeuten.
Post by Peter Mayer
auch Du versuchst durch Verbreiten von Fake-News, Meinungen zu bilden
Bzw. nach Deiner eigenen Logik "Fake News". Bzw. auch nicht,
denn es kommt ja von den "Guten". Ich glaube ja so kommen wir nicht
weiter.
Post by Peter Mayer
Dein "allgemeines Narrativ"
war nicht nur sachlich falsch sondern m.E. der Versuch, Dein
rechtsnationales Gedankengut zu verbreiten
Dass die Nazis damals einen kompletten Ast von meiner Familie abgesägt
haben habe ich schon geschrieben? Also bitte erspare mir derart
blödsinnige Unterstellungen.

Können wir bitte darüber schreiben wer uns wie und warum was
über Corona "erzählt"?

, genauso wie Dein hier
Post by Peter Mayer
themenfremdes Einbringen von "islamistischen Kopfabschneidern".
Sicher auch Fake News.
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Unsere
"Qualitätsmedien" nach gewissenhafter Risikobewertung?
Ja ich weiß, dass Du den Wortschatz der Rechtspopulisten perfekt
beherrschst und hier immer wieder verbreitest.
Wo wir wieder beim Thema wären: Individuelle Rezeption von Pressetexten
und Risikoberwertung. Darüber willst Du anscheinend nicht schreiben
sondern wirfst lieber kräftig Nebelbomben?
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Wie glaubwürdig ist das denn?
Glaubwürdiger als das, was von einem chronischen Lügner
Wenn ich schreibe: Wir haben in Deutschland haben weder einen Krieg noch
eine Pandemie mit der üblicherweise einhergehenden Übersterblichkeit
noch eine Klimakatastrophe die wir durch unser Handeln abwenden können
noch haben wir irgendwelche andere Probleme. Lüge ich dann?

O.J.

Karl
2020-10-17 19:03:22 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Trotzdem ist die statistische Wahrscheinlichkeit (allg. Zeitraum)
von einem Kelten geköpft zu werden wesentlich höher als von einem Muselmann.

Haben wir deshalb Angst vor den Schotten, Waliser, Iren und Bretonen?



Karl
Hans
2020-10-17 19:48:02 UTC
Permalink
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Trotzdem ist die statistische Wahrscheinlichkeit (allg. Zeitraum)
von einem Kelten geköpft zu werden wesentlich höher als von einem Muselmann.
Haben wir deshalb Angst vor den Schotten, Waliser, Iren und Bretonen?
Warum sollten wir. Sind ja keine Musels und keine Orientalen.
Karl
2020-10-17 19:53:19 UTC
Permalink
Post by Hans
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Trotzdem ist die statistische Wahrscheinlichkeit (allg. Zeitraum)
von einem Kelten geköpft zu werden wesentlich höher als von einem Muselmann.
Haben wir deshalb Angst vor den Schotten, Waliser, Iren und Bretonen?
Warum sollten wir. Sind ja keine Musels und keine Orientalen.
Die haben aber lange vor den Muselmännern das Köpfen erfunden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Keltischer_Kopfkult

(eigentlich war meine Frage rhetorischer Natur...)


Karl
Hans
2020-10-17 20:07:07 UTC
Permalink
Post by Karl
Post by Hans
Post by Karl
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Trotzdem ist die statistische Wahrscheinlichkeit (allg. Zeitraum)
von einem Kelten geköpft zu werden wesentlich höher als von einem Muselmann.
Haben wir deshalb Angst vor den Schotten, Waliser, Iren und Bretonen?
Warum sollten wir. Sind ja keine Musels und keine Orientalen.
Die haben aber lange vor den Muselmännern das Köpfen erfunden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Keltischer_Kopfkult
(eigentlich war meine Frage rhetorischer Natur...)
Jo eh. Das mit dem keltischen Kopfkult war mich allerdings nicht
bekannt. Egal, die Kelten sind inzwischen friedlich geworden, was man
von den Musels nicht sagen kann.
Peter Mayer
2020-10-18 06:19:33 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Der Habakuk.
Post by Ole Jansen
Ich kenne einen Ex-Kommilitonen der jetzt als Lehrer in Schweden
lebt und diffuse Erkältungssymptome hatte. Ohne das Testergebnis
wäre er vmtl. weiter zur Arbeit gegangen.
Übrigens in eine total verkeimte Klasse. Und nein, die Schule
wurde nicht geschlossen. Keinen einzigen Tag.
Schweden? Ach ja, das ist dieses Land mit den vergleichsweise zu und
viel mehr Toten.
Aber Hallo! Ich habe fast ein ganzes Regal mit finsteren Krimis
voll mit Depressionen, Alkohol, Verderb und Wahnsinn. Ich kann das auch
garnicht verstehen warum es Menschen gibt die da Urlaub machen ;-)
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Nein. Das mit den Todesinzidenzen hast Du nicht verstanden.
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Das fühlen nur Covidioten und Rechtsnationale so. Da Du offensichtlich
beiden Gruppen angehörst, fühlst Du es natürlich besonders stark.
Übrigens, als Sachaussage (echte Gefahr) wäre die Aussage falsch, weil
die Statistiken diese höhere Gefahr nicht hergeben.
Post by Ole Jansen
Wenig inetgrierte Jugendliche mit Migrationshintergrund und diversen
Traumata die sich radikalisieren sind auch in Schweden ein Thema...
Auch in Schweden ist das kein Thema, wenn es um Covid19 geht. Das machen
so wie Du nur die rechtspopulistischen und rechtsextremen Blogs.
Ole Jansen
2020-10-18 17:49:38 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Ole Jansen
Unter den ca. 2000 Schülern und Lehrern dieser Schule gab es soweit
mir bekannt keinen mit CoV19 zusammenhängenden Sterbefall.
Nach den Todesinzidenzen die uns als Rechtertigung für die aktuellen
Massnahmen präsentiert werden wäre eine Anzahl von drei bis vierzig
zu erwarten gewesen.
Nein. Das mit den Todesinzidenzen hast Du nicht verstanden.
Nicht nur ich wie mir scheint.
Post by Peter Mayer
Das fühlen nur Covidioten und Rechtsnationale ...
Pack die Nazi-Keule ein. Die passt bei mit wirklich nicht.

O.J.
Reinhardt Behm
2020-10-19 08:51:28 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Aber nur für diejenigen, denen elementares Verständnis von Statistik und
Wahrscheinlichkeit fehlt.
Der Habakuk.
2020-10-19 09:01:48 UTC
Permalink
Post by Reinhardt Behm
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Aber nur für diejenigen, denen elementares Verständnis von Statistik
und Wahrscheinlichkeit fehlt.
Und die, die was gegen den geheiligten Propheten der Mohammedaner sagen!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Ole Jansen
2020-10-19 09:28:04 UTC
Permalink
Post by Reinhardt Behm
Post by Ole Jansen
Egal. Die gefühlte Gefahr als Lehrer einem islamistischen
Kopfabschneider anheim zu fallen ist ab heute wieder grösser.
Aber nur für diejenigen, denen elementares Verständnis von Statistik und
Wahrscheinlichkeit fehlt.
OJ:

Ein Statistik-Professor wird beim Überqueren der Strasse überfahren
und wacht einige Zeit später in einem Krankenhaus wieder auf:

Er: "Entschuldigen Sie. Würden Sie mir sagen wo ich mich gerade
befinde?"

Schwester: "Sie liegen in einem Bett und befinden sich in
einem Krankenhaus."

Er: "NEIIN!"

Der Professor fällt aus dem Bett und kriecht in den nächsten Aufzug.
Die Schwester ruft den Stationsarzt

Arzt: "Herr Professor, was ist denn mit ihnen?"

Er: "Die meisten Menschen sterben im Bett. Und der größte Teil davon
in Krankenhäusern. In Aufzügen sterben aber weniger als 1 Personen
im Jahr. Und sie fragen was mit mir ist?!"
Don’t trust Wickedpedia
2020-10-13 20:45:42 UTC
Permalink
Post by Werner Sondermann
Post by Christoph Müller
Post by Werner Sondermann
[...]
Covid-19 ähnelt eher einer leichten Erkältung; die Grippe dagegen ist
eine äußerst gefährliche Erkrankung mit regelmäßig mehreren tausend
Toten im Jahr.
Pro Infekt gibt es mit Covid-19 etwa 16 Mal mehr Tote als mit Grippe.
Ein Großteil dieser Leute ist aber gar nicht unmittelbar an dem Covid-19
verursachenden SARS-CoV-2-Virus gestorben.
Die hatten alles bereits schwere Vorerkrankungen oder waren einfach nur
steinalt.
Sorgt Dich letzteres denn nicht?

DTW
Erika Ciesla
2020-10-13 14:56:44 UTC
Permalink
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Ööh – ja!
Post by F. W.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Ööh – nö!

Bei der Influenza haben wir bereits einen Impfstoff – den müssen wir nur von
Jahr zu Jahr ein Bißchen modifizieren. Das Corona-Virus aber ist neu, da
haben wir nix, das muß alles erstmal entwickelt werden. Wenn diese Stufe aber
genommen ist, dann … siehe oben.

Übrigens!

Die Influenza wird heuer schwächer ausfallen als sonst – denn die Schutzmaß–
nahmen, die wir der Corona-Seuche wegen einhalten, schützen *AUCH* vor der
Grippe.


​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷


⌛ 21
Schabracken-Dompteur
2020-10-13 15:46:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Die Influenza wird heuer schwächer ausfallen als sonst
...weil die ganzen Grippetoten dringend fuer die Coronastatistik
gebraucht werden!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Der Lichtbringer
2020-10-13 19:17:17 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Ööh – ja!
Post by F. W.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Ööh – nö!
Bei der Influenza haben wir bereits einen Impfstoff – den müssen wir nur von
Jahr zu Jahr ein Bißchen modifizieren.
Das ist eine Verharmlosung. Von der Grippe gehen in den meisten Jahren
mehrere deutlich verschiedene Varianten um, und wenn man Genaueres weiß,
ist es für die Impfstoffanpassung auch schon mal zu spät.
Post by Erika Ciesla
Das Corona-Virus aber ist neu, da
haben wir nix, das muß alles erstmal entwickelt werden. Wenn diese Stufe aber
genommen ist, dann … siehe oben.
Es ist schon ein Unterschied: das Grippe-Virus mutiert ungewöhnlich
schnell und vielfältig. Beim Coronavirus scheint das nach bisherigen
Erkenntnissen nicht der Fall zu sein.
Erika Ciesla
2020-10-13 21:11:40 UTC
Permalink
Post by Der Lichtbringer
Post by Erika Ciesla
Bei der Influenza haben wir bereits einen Impfstoff – den müssen wir nur von
Jahr zu Jahr ein Bißchen modifizieren.
Das ist eine Verharmlosung.
Nö.

Die Vakzine für SARS-CoV-2 wurden in einem überraschenden und noch nie
dagewesenen Tempo entwickelt, müssen aber noch getestet und zugelassen
werden, bevor wir damit auf die Patienten losgehen können.
Post by Der Lichtbringer
Von der Grippe gehen in den meisten Jahren
mehrere deutlich verschiedene Varianten um, und wenn man Genaueres weiß,
ist es für die Impfstoffanpassung auch schon mal zu spät.
Heuer haben rund vier Millionen Einwohner mit Grippe-Symptomen einen Arzt
aufgesucht, 411 Personen sind nachweislich an der Grippe verstorben.

Quelle: RKI

An Sars-CoV-2 sind bisher zwar nur 340.000 positiv getestet worden, davon
aber sind bereits 9.800 verstorben. Die Hypothese unserer Aluhutträger, daß
Corona doch nur ein leichtes Schnüpfchen sei, ist also FALSCH!
Post by Der Lichtbringer
Es ist schon ein Unterschied: das Grippe-Virus mutiert ungewöhnlich
schnell und vielfältig. Beim Coronavirus scheint das nach bisherigen
Erkenntnissen nicht der Fall zu sein.
Ja – aber abgesehen von den Jahren 1918/19 und 2008/09 ist die Grippe kein
aggressiver Superkiller. 411 Tote unter 4,3 Millionen Patienten, das ist ein
Toter auf 40.000 Betroffene. Bei SARS-CoV-2 gibt einer von 35 den Löffel ab,
und das ist, so finde ich, heftig,.

 ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷


⌛ 21
Schabracken-Dompteur
2020-10-13 21:46:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Die Vakzine für SARS-CoV-2 wurden in einem überraschenden und noch
nie dagewesenen Tempo entwickelt,
Was ganz furchtbar doll gut ist, aber ganz furchtbar doll
schlecht, als die Russen das taten, newahr, Du dummes Vieh?
Post by Erika Ciesla
müssen aber noch getestet und zugelassen werden,
Ersteres taten ja die Russen, als Deine kriminelle Tagesschau
schon rumtroetete, sie haetten den Impfstoff ZUGELASSEN, die
verlogenen Volksverraeterunterstuetzer!

Vergiss nicht, um Vergebung zu bitten fuer Deine zahlreichen
Verleumdungen, die ueble Nachrede und die "Verschoenerung"
meines Namens mit Deinen geliebten SS-Runen, Du Drecksvieh!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Christoph Müller
2020-10-13 15:43:26 UTC
Permalink
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Ein Erreger, der seinen Wirt (schnell) umbringt, ist selbst bald am
Ende. Denn der hat schnell keine neuen Wirte mehr, die er infizieren
könnte. Deshalb werden nur die Erreger überleben, die auch ihre Wirte am
Leben lassen.
--
Servus
Christoph Müller
https://www.astrail.de
Karl
2020-10-13 16:00:55 UTC
Permalink
Post by Christoph Müller
Post by F. W.
Achja: _Gerüchten_ zufolge gibt es auch Menschen, die mehr als einmal
an einer Grippe erkranken...
Ja, weil das Grippe-Virus mutiert.
Sollte Corona das vor haben, dürften wir ernsthaft am Arsch sein.
Ein Erreger, der seinen Wirt (schnell) umbringt, ist selbst bald am
Ende. Denn der hat schnell keine neuen Wirte mehr, die er infizieren
könnte.
Richtig! Dann sind halt beide tot! Wirt und Virus.

Das Virus hat keinen eingebauten Abschalter!


Karl
Loading...