Discussion:
Auch interessant
(zu alt für eine Antwort)
klaus reile
2020-04-03 06:54:24 UTC
Permalink
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und ich dachte immer, wir wären ein reiches Land. 2ct. hört sich ja
erst mal nicht sooo viel an. Aber die Masse macht 's eben. Aber wenn
wir doch so ein reiches Land sind und z.B. um die 50 Milliarden Euronen
für die "Zukunft Deutschlands", also für die Flüchtlinge ausgeben
können, hätten wir da nicht womöglich auch das Geld über, um dem
Fabrikanten die Differenz zahlen zu können, damit wir für den Notfall
wenigstens für "die Leute an vorderster Front" Masken vorrätig haben?
Nur mal so als Frage nebenbei. Und da fällt mir auch noch ein: Die
Anwaltskanzlei, die da Abmahnungen wegen Namensrechtsverletzungen
verschicken will, sind die Anwälte schon auf dem Weg nach Sibirien? Nö,
noch nicht? Na, da lob' ich mir doch Wladimir. Der hatte in "seinem
Land" verkündet, dass Leute, die mit der Krise Geschäfte machen wollen,
sehr hart bestraft werden.

https://www.n-tv.de/ratgeber/Masken-Schneidern-drohen-Abmahnungen-article21682706.html

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
F. W.
2020-04-03 07:00:58 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck.
Ich hatte vor zehn Jahren mal das Vergnügen, eine Fortbildung zu
besuchen. Es ging um "Wirtschaftlichkeitsberechnung (WIBe)". Ein Witz
des Dozenten war "Nur die WiBe zählt!".

Tatsächlich war der Horizont des Mannes aber extrem weiter. Zur WiBe
gehört nämlich nicht "Wenn die Nudeln bei Aldi billiger sind als bei
Penny, dann gehen wir zu Aldi!". Das kann jeder Depp.

Es gibt in der WiBe sogenannte "weiche Faktoren". Wenn Aldi z. B. Waren
von Duterte oder Bolsonaro kaufen würde, würde das Angebot weniger wert.
Denn einige Kunden würde deshalb nicht bei Aldi einkaufen.

Derlei weiche Faktoren sind natürlich schwer zu berechnen. Es geht um
Politik. Und wenn man als Staat keine Vorräte anlegt, dann handelt man
in den Augen vieler Bürger verantwortungslos.

Das hätte sich vor kurzem noch niemand vorstellen können, aber das
könnte inzwischen der Satz des Jahres werden, weil man ihn jeden Tag
hört inzwischen.

Also kann es auch wirtschaftlicher sein, ein teureres Gut im eigenen
Land zu produzieren, wenn dadurch die Lieferfähigkeit aufrecht erhalten
wird. Auch das ist wirtschaftlich. Nur verstand es nicht jeder.

FW
klaus reile
2020-04-03 07:58:51 UTC
Permalink
On Fri, 3 Apr 2020 09:00:58 +0200
Post by F. W.
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck.
Ich hatte vor zehn Jahren mal das Vergnügen, eine Fortbildung zu
besuchen. Es ging um "Wirtschaftlichkeitsberechnung (WIBe)". Ein Witz
des Dozenten war "Nur die WiBe zählt!".
Tatsächlich war der Horizont des Mannes aber extrem weiter. Zur WiBe
gehört nämlich nicht "Wenn die Nudeln bei Aldi billiger sind als bei
Penny, dann gehen wir zu Aldi!". Das kann jeder Depp.
Es gibt in der WiBe sogenannte "weiche Faktoren". Wenn Aldi z. B.
Waren von Duterte oder Bolsonaro kaufen würde, würde das Angebot
weniger wert. Denn einige Kunden würde deshalb nicht bei Aldi
einkaufen.
Derlei weiche Faktoren sind natürlich schwer zu berechnen. Es geht um
Politik. Und wenn man als Staat keine Vorräte anlegt, dann handelt man
in den Augen vieler Bürger verantwortungslos.
Das hätte sich vor kurzem noch niemand vorstellen können, aber das
könnte inzwischen der Satz des Jahres werden, weil man ihn jeden Tag
hört inzwischen.
Also kann es auch wirtschaftlicher sein, ein teureres Gut im eigenen
Land zu produzieren, wenn dadurch die Lieferfähigkeit aufrecht
erhalten wird. Auch das ist wirtschaftlich. Nur verstand es nicht
jeder.
FW
Meiner Meinung nach müsste ein Mindestvorrat an solchen Sachen immer
vorhanden sein, ganz unabhängig, wie teuer das letztendlich ist. Und
dieser Vorrat muss dann eben aus Steuermitteln vorgehalten werden.

War es nicht mal in D. so, dass der Bund verpflichtet ist, bestimmte
Sachen für die Not vorrätig zu halten? Oder ist das auch schon der
'schwarzen Null' zum Opfer gefallen? Auch reiche Länder müssen sparen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
F. W.
2020-04-04 14:29:09 UTC
Permalink
Post by klaus reile
War es nicht mal in D. so, dass der Bund verpflichtet ist, bestimmte
Sachen für die Not vorrätig zu halten? Oder ist das auch schon der
'schwarzen Null' zum Opfer gefallen? Auch reiche Länder müssen sparen.
Das ist der Fall bei Jodtabletten oder Grippemitteln. Mundschutz war
bisher nicht auf der Liste.

FW
Erika Ciesla
2020-04-04 14:56:19 UTC
Permalink
Post by F. W.
War es nicht mal in D. so, dass der Bund verpflichtet ist, bestimmte Sachen
für die Not vorrätig zu halten?
Na ja! Wir hatten mal den „Kalten Krieg“, und „Der Russe“ stand vor der Tür,
da mußte man doch vorbereitet sein.
Post by F. W.
Oder ist das auch schon der 'schwarzen
Null' zum Opfer gefallen?
Dat weiß ich gezz nich, – da musse mal einen fragen der sich da auskennt.

Es gab früher mal so Dosen, die sahen so aus:

Loading Image...

Ich will jetzt nicht lügen, aber ich meine, da war damals auch ein Adler
drauf, und der Schriftzug, „aus Beständen des Bundes“, oder so. Also eine von
Staatswegen eingelagerte Fleischreserve, die aber, bevor die Haltbarkeit
abläuft, dem Handel übergeben wurde. War übrigens sogar brauchbar. Man konnte
damit ein „billiges (also billiges!) Gulasch“ machen und auf die Nudeln tun.

Gut war’s nicht, aber der Hunger treibts rein!
Post by F. W.
Das ist der Fall bei Jodtabletten oder Grippemitteln. Mundschutz war
bisher nicht auf der Liste.
Ja, so sieht das aus. Hätte man aber seit 2012 wissen können, daß man den
Braucht, – so alt ist nämlich eine Studie des RKI, in der genau vor der lage
gewarnt wurde, die wir heute haben, – sogar das Wort „Corona“ kam in dieser
Studie damals schon vor, – item daß das Scheißdingen aus Asien kommt (konkret
aus China) und daß es die ganze Welt überschwappt.

Seit acht Jahren weiß man also schon, daß *DAS* passieren kann, aber
vorbereitet hat sich keiner.

Wer zum Teufel hat denn da gepennt!?

  Grüßchen!
  𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
☝️ Übrigens!

Wenn Nazis nicht „Nazi“ genannt werden wollen, heißt das dann nicht,
daß selbst die Nazis wissen, daß Nazis Scheiße sind? 😃️
noebbes
2020-04-04 16:59:17 UTC
Permalink
Am 04.04.2020 um 16:56 schrieb Erika Ciesla:

Was ist denn jetzt schon wieder los, Plapperlieschen? Was hat denn
diesmal deinen zwanghaften Laberflash getriggert? Na ja, kein Wunder bei
dem Scheiss den Du Dir so reinmampfst.
Post by Erika Ciesla
  Grüßchen!
  𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Erika Ciesla
2020-04-03 10:29:12 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck.
Und für 12 Euro das Stück verkauft er sie, – jetzt in der Krise, – kann das sein?


 🤑 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
»Jeder der einen Test braucht wird einen Test bekommen! Die Tests
sind da – *und sie sind wunderschön*!« 😂
          ‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾‾
(Donald Trump) 🤪
noebbes
2020-04-03 10:51:37 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck.
Und für 12 Euro das Stück verkauft er sie, – jetzt in der Krise, – kann das sein?
Hurra, Hurra - meine geliebte Ulknudel ist wieder da... LOL
Post by Erika Ciesla
 🤑 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Klaus. K
2020-04-03 12:38:02 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Und für 12 Euro das Stück verkauft er sie, – jetzt in der Krise, – kann das sein?
Ja, es kann sein weil es sein darf.
Kriegsgewinnler gab es schon immer, außer, du schaffst den Krieg ab -
also mach!
--
K.
eku.pilz
2020-04-03 15:53:29 UTC
Permalink
Post by Klaus. K
Post by Erika Ciesla
Und für 12 Euro das Stück verkauft er sie, – jetzt in der Krise, – kann das sein?
Ja, es kann sein weil es sein darf.
Kriegsgewinnler gab es schon immer, außer, du schaffst den Krieg ab -
also mach!
Grundsaetzlich erfordern gerade Pfennig-Artikel im Detailhandel eine
hohe Marge!

Aus 10 Cent des Groszhandelspreis werden so 2,- Euro.

Das war schon immer so, auch bspw. vor 50 Jahren (persoenl.
Erfahrung im Batteriehandel).

Wenn der im Posting genannte Haendler sein Billigprodukt aus China
fuer angenommen 10 Cent an Endverbraucher weiterverkaufen wuerde,
wuerden eine Reihe Bauernschlaue Mengen davon kaufen und mit
hoechsmoeglicher Marge weiter verkaufen.

Das Geschaeft/der Profit haette sich nur verlagert auf andere!

Dumm gelaufen.

Der genannte Mondpreis von 12,- Euro fuer 1 Schutzmaske wird sich
schnell ermaeszigen, wetten?
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink: http://youtu.be/8fS8FTtJZ6A
Post by Klaus. K
Post by Erika Ciesla
utilam esse societas
http://youtu.be/z9dKdGkMhzg
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]
Carla Schneider
2020-04-03 07:10:31 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und ich dachte immer, wir wären ein reiches Land. 2ct. hört sich ja
erst mal nicht sooo viel an. Aber die Masse macht 's eben. Aber wenn
wir doch so ein reiches Land sind und z.B. um die 50 Milliarden Euronen
für die "Zukunft Deutschlands", also für die Flüchtlinge ausgeben
können, hätten wir da nicht womöglich auch das Geld über, um dem
Fabrikanten die Differenz zahlen zu können, damit wir für den Notfall
wenigstens für "die Leute an vorderster Front" Masken vorrätig haben?
Wenn man Masken vorraetig haben will muss man Vorraete anlegen, das geht auch mit
Masken die aus China kommen, man muss es nur tun bevor der Notfall eintritt, nicht danach.
Post by klaus reile
Nur mal so als Frage nebenbei. Und da fällt mir auch noch ein: Die
Anwaltskanzlei, die da Abmahnungen wegen Namensrechtsverletzungen
verschicken will, sind die Anwälte schon auf dem Weg nach Sibirien? Nö,
noch nicht? Na, da lob' ich mir doch Wladimir. Der hatte in "seinem
Land" verkündet, dass Leute, die mit der Krise Geschäfte machen wollen,
sehr hart bestraft werden.
https://www.n-tv.de/ratgeber/Masken-Schneidern-drohen-Abmahnungen-article21682706.html
Die duerfen nur nicht als "Atemschutzmasken" verkauft werden weil sie keine sind.
klaus reile
2020-04-03 07:38:25 UTC
Permalink
On Fri, 03 Apr 2020 09:10:31 +0200
Post by Carla Schneider
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck. Und ich dachte immer, wir wären ein reiches Land. 2ct.
hört sich ja erst mal nicht sooo viel an. Aber die Masse macht 's
eben. Aber wenn wir doch so ein reiches Land sind und z.B. um die
50 Milliarden Euronen für die "Zukunft Deutschlands", also für die
Flüchtlinge ausgeben können, hätten wir da nicht womöglich auch das
Geld über, um dem Fabrikanten die Differenz zahlen zu können, damit
wir für den Notfall wenigstens für "die Leute an vorderster Front"
Masken vorrätig haben?
Wenn man Masken vorraetig haben will muss man Vorraete anlegen, das
geht auch mit Masken die aus China kommen, man muss es nur tun bevor
der Notfall eintritt, nicht danach.
Ist es schon Niedertracht zu fragen, war man zu sehr mit dem Kampf
gegen Räächts beschäftigt, um zu übersehen, dass es nötig sein könnte,
Masken zu bevorraten? Oder ist es nur Sarkasmus?
Post by Carla Schneider
Post by klaus reile
Nur mal so als Frage nebenbei. Und da fällt mir auch noch ein: Die
Anwaltskanzlei, die da Abmahnungen wegen Namensrechtsverletzungen
verschicken will, sind die Anwälte schon auf dem Weg nach Sibirien?
Nö, noch nicht? Na, da lob' ich mir doch Wladimir. Der hatte in
"seinem Land" verkündet, dass Leute, die mit der Krise Geschäfte
machen wollen, sehr hart bestraft werden.
https://www.n-tv.de/ratgeber/Masken-Schneidern-drohen-Abmahnungen-article21682706.html
Die duerfen nur nicht als "Atemschutzmasken" verkauft werden weil sie keine sind.
Ich gebe Dir recht, streng genommen sind es keine Atemschutzmasken.
Frage: Simple Staubschutzmasken? Sind das welche? Dienen die dem
Atemschutz? Sollten sich dann aber nicht Firmen wie Dräger darum
kümmern. Sollten die solche Geschichten nicht in Auftrag geben. Die Fa.
Dräger wäre sich sicher zu schade dafür. Was aber wäre das für eine
Welt, würde sich nicht immer jemand finden, der aus der Not Anderer
richtig Reibach zu machen versucht. Ich hasse Leute, die aus der Not
Anderer Profit machen will, warum auch immer.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Reinhard Pfeiffer
2020-04-03 13:01:18 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Ist es schon Niedertracht zu fragen, war man zu sehr mit dem Kampf
gegen Räächts beschäftigt, um zu übersehen, dass es nötig sein könnte,
Masken zu bevorraten? Oder ist es nur Sarkasmus?
Ich deute es als Naivität und Dummheit, vorallem bei diesem
lächerlichen Maas-Männchen bzw. Außenwitzminister.

In China war Corona quasi auf dem Höhepunkt als man fast alle
deutschen Masken-Vorräte nach China schickte.
Einerseits will man helfen, andererseits war unserer naiven Regierung
wohl nicht bewusst, dass sich Corona weltweit ausbreiten wird,
obwohl es genug Warnungen gab.
--
Gruß Reinhard
klaus reile
2020-04-03 13:17:17 UTC
Permalink
On Fri, 03 Apr 2020 15:01:18 +0200
Post by Reinhard Pfeiffer
Post by klaus reile
Ist es schon Niedertracht zu fragen, war man zu sehr mit dem Kampf
gegen Räächts beschäftigt, um zu übersehen, dass es nötig sein
könnte, Masken zu bevorraten? Oder ist es nur Sarkasmus?
Ich deute es als Naivität und Dummheit, vorallem bei diesem
lächerlichen Maas-Männchen bzw. Außenwitzminister.
In China war Corona quasi auf dem Höhepunkt als man fast alle
deutschen Masken-Vorräte nach China schickte.
Einerseits will man helfen, andererseits war unserer naiven Regierung
wohl nicht bewusst, dass sich Corona weltweit ausbreiten wird,
obwohl es genug Warnungen gab.
Wie schon gesagt, wenn man sich für den Kampf gegen Rräächts sooo
verausgabt, dann kann man schon mal was übersehen.

Eine in der DDR sozialisierte Politikerin, jetzt und hier in einer
Führungsposition, soll ja angeblich auch gesagt haben, ein Ausgehverbot
fände sie nicht so gut. Sie würde sich dann so an die DDR erinnert
fühlen. Hat es dort eigentlich jemals so etwas gegeben?

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Reinhard Pfeiffer
2020-04-03 15:28:07 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Eine in der DDR sozialisierte Politikerin, jetzt und hier in einer
Führungsposition, soll ja angeblich auch gesagt haben, ein Ausgehverbot
fände sie nicht so gut. Sie würde sich dann so an die DDR erinnert
fühlen. Hat es dort eigentlich jemals so etwas gegeben?
Es gab ein Ausgeh- / Reiseverbot in die westlichen Nachbarländer,
durchgesetzt mit einer seltsamen Mauer.

Aber das mit dem jetzigen Ausgehverbot zu vergleichen,
ist etwas sehr weltfremd.

Der Mangel an Klopapier erinnert mich schon stärker an die DDR,
obwohl ich Wessi bin. Ich musste heute drei Supermärkte fürs
Klopapier abklappern.
--
Gruß Reinhard
Petri Stuhlfeier
2020-04-03 09:08:44 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
klaus reile wrote: ...
Wenn man Masken vorraetig haben will muss man Vorraete anlegen, das geht auch mit
Masken die aus China kommen, man muss es nur tun bevor der Notfall eintritt, nicht danach.
Das ist ja klar. Und das gilt auch für den Verbraucher. Da gibt es dieselben
merkwürdigen Kaufblockaden wie bei den Politikern und Beschaffern. Wenn
Spahn sich doch einmal durchringt, eine größere Bestellung aufzugeben,
überträgt er die Verantwortung auf AKKs Bundeswehr, und die Masken sind weg,
verschwunden. Wenigstens haben sie dann die Afrikaner, viele Politiker hier
in Deutschland wissen ja noch nicht mal, wie man das Ding aufsetzt. Der
Konsument hat es einfacher, er hat Amazon. Hier sind noch immer Masken in
ausreichender Qualität zu haben, noch! Die meisten Käufer warten aber ab bis
es eine Maskenpflicht gibt. Nur dann gibt es wahrscheinlich nichts mehr zu
kaufen.
noebbes
2020-04-03 10:47:43 UTC
Permalink
Die meisten Käufer warten aber ab bis es eine Maskenpflicht
gibt. Nur dann gibt es wahrscheinlich nichts mehr zu kaufen.
Wie will man dann die Maskenpflicht durchsetzen? Einen Zaun um ganz
Deutschland ziehen und es zum Knast erklären? Ich vermeine mich zu
erinnern das wir so etwas schon mal hatten... ;-)
eku.pilz
2020-04-03 11:28:11 UTC
Permalink
Post by noebbes
Die meisten Käufer warten aber ab bis es eine Maskenpflicht
gibt. Nur dann gibt es wahrscheinlich nichts mehr zu kaufen.
Wie will man dann die Maskenpflicht durchsetzen? Einen Zaun um ganz
Deutschland ziehen und es zum Knast erklären? Ich vermeine mich zu
erinnern das wir so etwas schon mal hatten... ;-)
Ja, "DDR"!


Aber dennoch keine Panik!

Es geht hier naemlich nur um Kaeufer.

Der Ladenbesitzer verlangt von seinen Kunden am Eingang, wenn sie vom
Freien reinkommen, dasz die sich beim Betreten Schutzmasken vor die
Nase binden.

Zahlen die dann an der Kasse oder gibts eher gratis (Kettenladen,
kriegt der Laden kistenweise mit der uebrigen Ware vom Regionallager
angeliefert, Centartikel).

Bzw. der Staat wird das kuenftig vom Ladenbesitzer verlangen, dasz der
das verlangt.

Aerzte verlangen inzwischen von den Patienten, dasz sie drauszen vor
der Praxis warten (im Freien, im Treppenhaus etc.), bis der vorherige
Patient rauskommt bzw. bis der Tueroeffner summt/die Sprechanlage
quakt. Ladenbesitzer verlangen zwingend die Benutzung des
Einkaufswagens, Pizzerias verkaufen nur noch am Schalter zum
Mitnehmen.......

Maskenpflicht ist also eigentlich nix Schlimmes. Eher sogar harm-los.

Harm-verhindernd. (siehe Radarfallen)


Jooo, wer haette denn DAS gedacht? [schmunzel]
--
https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink:

Post by noebbes
utilam esse societas

Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]
Heinz Schmitz
2020-04-03 08:32:41 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und ich dachte immer, wir wären ein reiches Land. 2ct. hört sich ja
erst mal nicht sooo viel an. Aber die Masse macht 's eben. Aber wenn
wir doch so ein reiches Land sind und z.B. um die 50 Milliarden Euronen
für die "Zukunft Deutschlands", also für die Flüchtlinge ausgeben
können, hätten wir da nicht womöglich auch das Geld über, um dem
Fabrikanten die Differenz zahlen zu können, damit wir für den Notfall
wenigstens für "die Leute an vorderster Front" Masken vorrätig haben?
Aber Verehrtester, den Fabrikanten will die sozialistische Eskia doch
gerade mehr Geld abnehmen.
https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/coronavirus-krise-spd-chefin-saskia-esken-fordert-vermoegensabgabe-a-0210360b-673b-46a4-bb95-4998e452f1a4
"01.04.2020
SPD-Chefin Esken fordert Sonderabgabe auf Vermögen"

(Achtung, Achtung, dies ist keine Übung!)

Grüße,
H.
Richard Miller
2020-04-03 10:08:15 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Aber Verehrtester, den Fabrikanten will die sozialistische Eskia doch
gerade mehr Geld abnehmen.
"01.04.2020
SPD-Chefin Esken fordert Sonderabgabe auf Vermögen"
Wann kommt endlich der Corona-Soli? Den Soli gibt's ja schon, einfach
umbenennen. Hat schonmal funktioniert, wird wieder funktionieren.
Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, die Verlängerung auf unbestimmte Zeit
durchzuwinken.
Würde mich nicht wundern, wenn die Abschaffung des DDR-Solis auf den
St.Nimmerleinstag verschoben wird, aus *zwingenden Gründen*.
Ist natürlich *alternativlos*, Corona ist an allem schuld.....
Da kommen noch ganz andere Grössenordnungen der Enteignung auf uns zu. Davon
die gravierendste heisst "Galoppierende Inflation"
--
Richard Miller
Erika Ciesla
2021-01-17 21:11:08 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und was ist mit den Transportkosten?



👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️

---

⌛️ 2 ... und der Rest von heute!
Schabracken-Dompteur
2021-01-17 21:29:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Am 03.04.20 um 08:54 Uhr
__ __ __
/ /___ ___ _ _ / _|__\ \
/ // __|/ _ \ | | | ||_ /\ \
\ \\__ \ __/ |_| | _/ / / /
\_\___/\___|\__,_|_|/___/_/
Post by klaus reile
Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und was ist mit den Transportkosten?
Wennde immer nur bei Amazon bestellst und nicht bei Alibaba,
dann KANNSTE davon auch keine Ahnung haben.
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Hans-Juergen Lukaschik
2021-01-17 21:57:08 UTC
Permalink
am Sonntag, 17 Januar 2021 22:11:08
Post by Erika Ciesla
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hÀtte
die Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro
Maske um die HÀlfte billiger wÀre. Kosten dort 2ct/stck, hier
4ct/stck.
Und was ist mit den Transportkosten?
Die sind gewaltig. Die Dinger werden ja einzeln geschickt, macht 3,80
Euro pro StÃŒck nur fÃŒr den Versand.
Die sollten 40-Fuss-Container nutzen, kostet nur 2.000,- Euro.
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Heinz Brückner
2021-01-17 22:34:34 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und was ist mit den Transportkosten?
Dieses gestern war "gestern" der 1. April.

Aber 's kommt ja bald wieder einer.

HeB
Reinhard Pfeiffer
2021-01-18 08:39:48 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Gestern sagte im TV ein Hersteller von Atemschutzmasken, er hätte die
Produktion nach China verlegt, weil die Herstellung dort pro Maske um
die Hälfte billiger wäre. Kosten dort 2ct/stck, hier 4ct/stck.
Und was ist mit den Transportkosten?
Die sind so gut wie nicht vorhanden, deshalb wird doch jeder Scheiß
in China hergestellt.

Ganz wichtig ist, dass das Auto vom Steuermichel mind. Euro 8 hat.
Die Abgase der Flieger und Containerschiffe interessiert niemand.
--
Gruß Reinhard
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...