Discussion:
902 Neuinfektionen – RKI-Chef warnt
(zu alt für eine Antwort)
Karl Meisenkaiser
2020-07-31 09:00:56 UTC
Permalink
Das ökologistische Vorsorgeprinzip breitet sich aus wie ein
Krebsgeschwür: Immer vom Schlimmsten ausgehen und maximal Maßnahmen
zur Vorbeugung beschließen. Dass die Vorbeugung selbst viel größere
Schäden verursacht als das Übel dem man angeblich vorbeugen will, who
cares?
Ich sehe es aus den Erfahrungen, die ich in meinem Arbeitsleben mit
hochgiftigen Werkstoffen machte. Da habe ich gelernt, Vorsicht kann
nicht schaden.
Ja aber ist das eine zutreffende Analogie? Diese Gefahr ist extrem
hoch, und die Vorsorgemaßnahmen sind "billig".
Die Vorsorgemaßnahmen gegen "Corona" sind dagegen immens teuer, nicht
Vielen Menschen wird die wirtschaftliche Existenz genommen, die sind
arbeitslos und eine nicht unerhebliche Teilmenge von diesen wird
dauerhaft arm bleiben - nicht wegen "Corona" sondern als direkte Folge
der Regierungspolitik. Dazu kommen tiefe Eingriffe in Grundrechte und
Demokratie, teilweise mMn außerhalb der Verfassung.
Und die abgewendete Gefahr ist eine Grippewelle, die vielleicht etwas
heftiger verlaufen wäre als die anderer Jahre. Das gleiche Virus wäre
in den 1950er/60er Jahren wahrscheinlich nicht diagnostizierbar
gewesen, die stärker als üblich verlaufene Grippesaison wäre unter
"Vermischtes" in der Zeitung gestanden, ansonsten wäre das Leben
weitergegangen und niemand wäre deswegen arbeitslos geworden, von
schärferen Einschränkungen nicht zu reden.
Die Reaktion die wir erleben hat sehr viel mit Zeitgeist,
Befindlichkeit und Machtkalkül zu tun, und nur zum Teil mit sachlichen
Belangen.
Die Dinosaurier haben sich damals wahrscheinlich auch gedacht
"Oh großer Stein am Himmel. Egal. Weiterfressen. Hauptsache
unsere Zähne werden von Generation zu Generation immer größer."

Oder anders:
Die Funktionalität diese Viruses ist auf elementarer Ebene der Natur
angeordnet und besitzt womöglich die Potenz, Begrifflichkeiten wie
Wirtschaft, Demokratie, Grundrechte, Macht etc. ad absurdum zu führen.


Karl
wolfgang sch
2020-07-31 09:25:47 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Die Funktionalität diese Viruses ist auf elementarer Ebene der Natur
angeordnet und besitzt womöglich die Potenz, Begrifflichkeiten wie
Wirtschaft, Demokratie, Grundrechte, Macht etc. ad absurdum zu führen.
Du wüsstest nichts davon, wenn es nicht im Fernsehen gebracht würde.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Karl Meisenkaiser
2020-07-31 09:42:30 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Die Funktionalität diese Viruses ist auf elementarer Ebene der Natur
angeordnet und besitzt womöglich die Potenz, Begrifflichkeiten wie
Wirtschaft, Demokratie, Grundrechte, Macht etc. ad absurdum zu führen.
Du wüsstest nichts davon, wenn es nicht im Fernsehen gebracht würde.
Oh doch! Ich hab mich nämlich in meiner Jugend schon für solche Sachen
interessiert. Vor meiner politischen Willensbildung!

Ihr seids seit 20 Jahren neoliberaler Voodoo-Dauerbeschallung bloß
nicht mehr gweohnt, daß es in der Natur Sachen gibt, die mit
gnadenloser Stringenz funktionieren, und ohne verbales Blablabla.


Karl
wolfgang sch
2020-07-31 09:51:02 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by wolfgang sch
Du wüsstest nichts davon, wenn es nicht im Fernsehen gebracht würde.
Oh doch! Ich hab mich nämlich in meiner Jugend schon für solche Sachen
interessiert. Vor meiner politischen Willensbildung!
Du kannst doch nicht wissen, welche Sorten Erkältungsviren in einem U-
Bahn-Waggon rumflitzen, den du gerade betrittst.
Post by Karl Meisenkaiser
Ihr seids seit 20 Jahren neoliberaler Voodoo-Dauerbeschallung bloß
nicht mehr gweohnt, daß es in der Natur Sachen gibt, die mit
gnadenloser Stringenz funktionieren, und ohne verbales Blablabla.
Ich sehe den "Lockdown" selbst als Resultat der jahrelangen grünen
Voodoo- Beschallung (erst wollte ich schreiben "grün-neoliberalen",
aber das ist jetzt auf einer anderen Ebene). Sicher gibt es auch
Naturkatastrophen, sicher gibt es auch verheerende Krankheiten, sicher
gibt es auch durch Corona-Viren verursachte Erkältungskrankheiten,
sicher auch welche die höhere Opferzahlen fordern als übliche
Grippevellen, und vielleicht haben wir gerade so eine. Mag sein.

Aber dass das so eine Megakatastrophe ist, die genau in dem Moment
einschlägt wo Ökodeppen sich nach einer Katastrophe sehnen und sie
herbeischreien, und dass dagegen genau die Maßnahmen helfen nach denen
die Ökodeppen schon immer mit ganz anderen Begründungen geschrien
haben, kannst du deinem Friseur erzählen.
--
Emerging from below past Nollendorfplatz
http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Gernot Griese
2020-07-31 10:02:41 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Ich sehe den "Lockdown" selbst als Resultat der jahrelangen grünen
Voodoo- Beschallung (erst wollte ich schreiben "grün-neoliberalen",
Du bist vermutlich der erste Mensch, der u.a. der Regierung von Narendra
Modi in Indien grün-neoliberales Denken unterstellt.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Karl Meisenkaiser
2020-07-31 10:06:40 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Post by wolfgang sch
Du wüsstest nichts davon, wenn es nicht im Fernsehen gebracht würde.
Oh doch! Ich hab mich nämlich in meiner Jugend schon für solche Sachen
interessiert. Vor meiner politischen Willensbildung!
Du kannst doch nicht wissen, welche Sorten Erkältungsviren in einem U-
Bahn-Waggon rumflitzen, den du gerade betrittst.
Es dürfte wohl ein Blick aus dem Fenster genügen, um zu sehen, daß es
sich hier nicht um ordinäre Erkältungsviren handelt.
Wir schreiben heute den 31. Juli und es sollen über 30°C werden.
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Ihr seids seit 20 Jahren neoliberaler Voodoo-Dauerbeschallung bloß
nicht mehr gweohnt, daß es in der Natur Sachen gibt, die mit
gnadenloser Stringenz funktionieren, und ohne verbales Blablabla.
Ich sehe den "Lockdown" selbst als Resultat der jahrelangen grünen
Voodoo- Beschallung (erst wollte ich schreiben "grün-neoliberalen",
aber das ist jetzt auf einer anderen Ebene). Sicher gibt es auch
Naturkatastrophen, sicher gibt es auch verheerende Krankheiten, sicher
gibt es auch durch Corona-Viren verursachte Erkältungskrankheiten,
sicher auch welche die höhere Opferzahlen fordern als übliche
Grippevellen, und vielleicht haben wir gerade so eine. Mag sein.
Aber dass das so eine Megakatastrophe ist, die genau in dem Moment
einschlägt wo Ökodeppen sich nach einer Katastrophe sehnen und sie
herbeischreien, und dass dagegen genau die Maßnahmen helfen nach denen
die Ökodeppen schon immer mit ganz anderen Begründungen geschrien
haben, kannst du deinem Friseur erzählen.
So langsam komme ich zu dem Fazit, daß in diesem tollen Land hier
alles irgendwie "ghupft wie gsprungen" ist.


Karl
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Es dürfte wohl ein Blick aus dem Fenster
genügen, um zu sehen, daß es sich hier
nicht um ordinäre Erkältungsviren handelt.
Bist du Superman? Ich kann mit bloßem Auge Viren nicht sehen.
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
--
The U1 is such a party train
***@wschwanke.de
Carsten Thumulla
2020-07-31 11:41:07 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne

gegen Erkältungsviren feindliches Wetter


ct
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
zu warm, zu viel Sonnegegen Erkältungsviren feindliches Wetter
Grippe und verwandte Krankheiten gibt es auch im Sommer.
--
The U1 is such a party train
***@wschwanke.de
Carsten Thumulla
2020-07-31 14:02:02 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
zu warm, zu viel Sonnegegen Erkältungsviren feindliches Wetter
Grippe und verwandte Krankheiten gibt es auch im Sommer.
kaum


ct
Carsten Thumulla
2020-07-31 14:02:32 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
zu warm, zu viel Sonnegegen Erkältungsviren feindliches Wetter
Grippe und verwandte Krankheiten gibt es auch im Sommer.
In Maustralien


ct
Der Habakuk.
2020-08-09 08:43:29 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
ct
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. " (SZ von heute)
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Karl Meisenkaiser
2020-08-09 08:56:37 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
ct
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. "  (SZ von
heute)
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch was
anderes, und zwar:
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft


Karl
Gernot Griese
2020-08-09 09:11:33 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Der Habakuk.
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. "  (SZ von
heute)
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch was
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
Das Virus ist weder temperatur- noch UV-stabil. Außerdem fällt seine
Konzentration im Freien durch Luftströmungen schnell unter den Grenzwert
ab, ab dem sich ein Mensch noch infizieren kann. Es gibt auch keine
Hinweise zu Infektionen im Freien, sofern Menschen sich nicht direkt
anhusten, anniesen, anschreien oder umarmen und abküssen.

Was dagegen eine Verbreitung des Virus fördert, sind Räume mit nicht
filternden Klimaanlagen.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Karl Meisenkaiser
2020-08-09 09:27:13 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Der Habakuk.
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. "  (SZ von
heute)
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch was
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
Das Virus ist weder temperatur-
Doch. 60°C werden in Mitteleuropa ziemlich selten erreicht.
Post by Gernot Griese
noch UV-stabil.
Gut, Thymin z.B. wird durch UV geknackt, das dauert aber auch seine Zeit.
Post by Gernot Griese
Außerdem fällt seine
Konzentration im Freien durch Luftströmungen schnell unter den Grenzwert
ab, ab dem sich ein Mensch noch infizieren kann.
Nicht unbedingt. Bei entsprechenden Bedingungen kann so ein Schwall
feinster Partikel auch wie eine "Welle" 10m in eine Richtung mäandern,
und zwar ohne horizontale Verbreiterung.


Karl
Gernot Griese
2020-08-09 09:44:11 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Der Habakuk.
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das
sieht man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. "  (SZ
von heute)
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
Das Virus ist weder temperatur-
Doch. 60°C werden in Mitteleuropa ziemlich selten erreicht.
Auf sonnenbeschienenen Flächen durchaus. Die braucht es aber auch gar
nicht. Das Virus verliert auch bei niedrigeren Temperaturen ziemlich
schnell seine Infektiosität.
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
noch UV-stabil.
Gut, Thymin z.B. wird durch UV geknackt, das dauert aber auch seine Zeit.
Entscheidend ist die Tertiärstruktur der Spikeproteine. Die
Nukleinsäuren sind für die Infektion uninteressant.
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
Außerdem fällt seine Konzentration im Freien durch Luftströmungen
schnell unter den Grenzwert ab, ab dem sich ein Mensch noch infizieren
kann.
Nicht unbedingt. Bei entsprechenden Bedingungen kann so ein Schwall
feinster Partikel auch wie eine "Welle" 10m in eine Richtung mäandern,
und zwar ohne horizontale Verbreiterung.
Was aber sehr unwahrscheinlich ist.

Gernot
--
Wie der wahre Gläubige den Klimawandel erklärt:
"Die zufällige Änderung einer zufälligen Grösse um einen zufälligen
Betrag führt zufälligerweise zu einer exakten Korrelation zwischen
dem CO2-Gehalt der Luft und der der globalen Temperatur."
Karl Meisenkaiser
2020-08-09 09:59:44 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Der Habakuk.
Post by Carsten Thumulla
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
  sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
zu warm, zu viel Sonne
gegen Erkältungsviren feindliches Wetter
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das
sieht man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit
hohen Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. "
(SZ von heute)
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
Das Virus ist weder temperatur-
Doch. 60°C werden in Mitteleuropa ziemlich selten erreicht.
Auf sonnenbeschienenen Flächen durchaus.
Die husten einen aber normalerweise nicht an.
Post by Gernot Griese
Die braucht es aber auch gar
nicht. Das Virus verliert auch bei niedrigeren Temperaturen ziemlich
schnell seine Infektiosität.
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
noch UV-stabil.
Gut, Thymin z.B. wird durch UV geknackt, das dauert aber auch seine Zeit.
Entscheidend ist die Tertiärstruktur der Spikeproteine. Die
Nukleinsäuren sind für die Infektion uninteressant.
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
Außerdem fällt seine Konzentration im Freien durch Luftströmungen
schnell unter den Grenzwert ab, ab dem sich ein Mensch noch
infizieren kann.
Nicht unbedingt. Bei entsprechenden Bedingungen kann so ein Schwall
feinster Partikel auch wie eine "Welle" 10m in eine Richtung mäandern,
und zwar ohne horizontale Verbreiterung.
Was aber sehr unwahrscheinlich ist.
Gehsteig...Haus daneben...Luft breitet sich nur in ene Richtung aus...


Karl
„BRD, Du mieses Stück Scheiße!“
2020-08-09 10:14:36 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Post by Gernot Griese
Das Virus ist weder temperatur-
Doch. 60°C werden in Mitteleuropa ziemlich selten erreicht.
Wir brauchen also noch mehr Klimaerwärmung!

Gut zu wissen!

Gas geben!

O.
Carsten Thumulla
2020-08-09 09:19:55 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch was
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
UV zerstört es sehr schnell.

Es gibt zur Zeit kein SARS-2

Loading Image...


ct
Heinz Brückner
2020-08-09 15:45:00 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Karl Meisenkaiser
Das hab ich schon vor 4 Monaten gesagt. Und ich behaupte auch noch was
Im Sommer verbreitet sich das Virus im Freien sogar noch besser als im
Winter: Sonnenstrahlung auf Boden ==> Auftrieb und meterlanges Schweben
in der Luft
UV zerstört es sehr schnell.
Hm. Normalerweise würdest du sagen: "KONVEKTION!"
Post by Carsten Thumulla
Es gibt zur Zeit kein SARS-2
Oder so.

HeB
Hans-Juergen Lukaschik
2020-08-09 11:12:19 UTC
Permalink
am Sonntag, 09 August 2020 10:43:29
Post by Der Habakuk.
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in LÀndern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklÀrt der Genfer Infektiologe. " (SZ von
heute)
Stimmt. Das Corona-Virus bedroht die Menschheit.
Hier, im Kreis GÃŒtersloh mit 350.000 Einwohnern, sind inzwischen, in
nur fÃŒnf Monaten, schon 20 Menschen mit Corona gestorben.
Bei ansonsten nur ca. 60 bis 70 Verstorbenen pro Woche ist das schon
ziemlich auffÀllig.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Alle lieben leichte Mädchen
2020-08-09 15:19:36 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Sonntag, 09 August 2020 10:43:29
Post by Der Habakuk.
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. " (SZ von heute)
Stimmt. Das Corona-Virus bedroht die Menschheit.
Hier, im Kreis Gütersloh mit 350.000 Einwohnern, sind inzwischen, in
nur fünf Monaten, schon 20 Menschen mit Corona gestorben.
Bei ansonsten nur ca. 60 bis 70 Verstorbenen pro Woche ist das schon
ziemlich auffällig.
Klingt wie der Schwarze Kanal: "In der Bundesrepublik sind wieder
tausende Unternehmen in den Bankrott gegangen, tausende Werktätige
wurden arbeitslos." Verschwiegen wurde natürlich, wieviele Firmen neu
gegründet wurden, oder in Deinem Falle, wieviele Kinder neu geboren
wurden. 20 unter 350.000 ist nix.

A.
noebbes
2020-08-09 17:02:16 UTC
Permalink
Post by Alle lieben leichte Mädchen
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Sonntag, 09 August 2020 10:43:29
Post by Der Habakuk.
"Anders als bei anderen Viren wie Influenzaerregern gebe es bei
Sars-CoV-2 nur einen geringen Effekt von Hitze oder Sonne. "Das sieht
man schon daran, dass sich das Virus auch in Ländern mit hohen
Temperaturen verbreitet", erklärt der Genfer Infektiologe. " (SZ von heute)
Stimmt. Das Corona-Virus bedroht die Menschheit.
Hier, im Kreis Gütersloh mit 350.000 Einwohnern, sind inzwischen, in
nur fünf Monaten, schon 20 Menschen mit Corona gestorben.
Bei ansonsten nur ca. 60 bis 70 Verstorbenen pro Woche ist das schon
ziemlich auffällig.
Klingt wie der Schwarze Kanal: "In der Bundesrepublik sind wieder
tausende Unternehmen in den Bankrott gegangen, tausende Werktätige
wurden arbeitslos." Verschwiegen wurde natürlich, wieviele Firmen neu
gegründet wurden, oder in Deinem Falle, wieviele Kinder neu geboren
wurden. 20 unter 350.000 ist nix.
A.
Wie wäre es mit 100 von 550.000 (Städteregion Aachen)? Stimmt, ist auch
nix. Die meisten hatten ein recht hohes Alter und/oder schwere
Vorerkrankungen und wären wohl über kurz oder lang sowieso verstorben.
Kein Grund zur Aufregung.

Ole Jansen
2020-07-31 11:50:57 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Es dürfte wohl ein Blick aus dem Fenster
genügen, um zu sehen, daß es sich hier
nicht um ordinäre Erkältungsviren handelt.
Bist du Superman? Ich kann mit bloßem Auge Viren nicht sehen.
Schon ein flüchtiger Blick durch das Cryo-Elektronenmikroskop
zeigt die verräterischen Spikes auf den Hüllproteine solcher Viren!
Post by wolfgang sch
Post by Karl Meisenkaiser
Wir schreiben heute den 31. Juli und es
sollen über 30°C werden.
Und? Was hat das mit irgendwas zu tun?
Ich vermute Karl glaubt dass bei Umgebungstemperaturen von 30°C
nahezu keine Infektionen mit 'ordinären' Erkältungsviren statt
fänden?

O.J.
Carsten Thumulla
2020-07-31 12:14:08 UTC
Permalink
Post by Ole Jansen
Ich vermute Karl glaubt dass bei Umgebungstemperaturen von 30°C
nahezu keine Infektionen mit 'ordinären' Erkältungsviren statt
fänden?
Er WEISS es!


ct
Karl Meisenkaiser
2020-07-31 16:45:08 UTC
Permalink
Die Dauerwelle, die der Vorsitzende des Weltärztebundes jetzt
propagiert, ist eine ebensolche Lüge wie die zweite Welle. Die benötigte
Verstärkung ist nicht vorhanden. Nur die Lügenpresse erzeugt zweite,
dritte und Dauerwellen.
Die Begrifflichkeit Welle ist freilich Bullshit!
Weil es suggeriert, als würde etwas, quasi eine Naturkatastrophe,
einem Tsunami gleich von Außerhalb kommen.
Die Zutaten sind aber alle schon da!

Es fühlt sich eher so an, als hätte man auf einer einsamen Insel
einer großen Horde Affen einen Lieferwagen voll Handgranaten
zum Spielen hingestellt, und man versucht ständig den größtmöglichsten
Abstand zu finden.


Karl
Der Habakuk.
2020-07-31 16:53:00 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Die Dauerwelle, die der Vorsitzende des Weltärztebundes jetzt
propagiert, ist eine ebensolche Lüge wie die zweite Welle. Die
benötigte Verstärkung ist nicht vorhanden. Nur die Lügenpresse
erzeugt zweite, dritte und Dauerwellen.
Die Begrifflichkeit Welle ist freilich Bullshit!
Weil es suggeriert, als würde etwas, quasi eine Naturkatastrophe,
einem Tsunami gleich von Außerhalb kommen.
Die Zutaten sind aber alle schon da!
Es fühlt sich eher so an, als hätte man auf einer einsamen Insel
einer großen Horde Affen einen Lieferwagen voll Handgranaten
zum Spielen hingestellt, und man versucht ständig den größtmöglichsten
Abstand zu finden.
Karl
Ja. Gutes Bild!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Carsten Thumulla
2020-08-01 02:17:12 UTC
Permalink
Post by Karl Meisenkaiser
Die Dauerwelle, die der Vorsitzende des Weltärztebundes jetzt
propagiert, ist eine ebensolche Lüge wie die zweite Welle. Die
benötigte Verstärkung ist nicht vorhanden. Nur die Lügenpresse erzeugt
zweite, dritte und Dauerwellen.
Die Begrifflichkeit Welle ist freilich Bullshit!
Weil es suggeriert, als würde etwas, quasi eine Naturkatastrophe,
einem Tsunami gleich von Außerhalb kommen.
Die Zutaten sind aber alle schon da!
Die wesentliche Zutat ist die Verstärkung. Und die ist nicht da. Nach
der ersten Welle, dies war eine schwache Welle, ist keine ausreichende
Verstärkung mehr da.
Es würde zumindest Monate dauern, ehe wieder genug Dampf da ist.
Post by Karl Meisenkaiser
Es fühlt sich eher so an, als hätte man auf einer einsamen Insel
einer großen Horde Affen einen Lieferwagen voll Handgranaten
zum Spielen hingestellt, und man versucht ständig den größtmöglichsten
Abstand zu finden.
ct
General Heinrich Rotbart
2020-08-02 08:57:15 UTC
Permalink
902 Neuinfektionen – RKI-Chef warnt
Wir müssen alle BRD-Insassen verchippen. Dann wissen wir ganz genau, ob
es 902 oder 903 sind. Und dann können wir diese Kranken per
Fernsteuerung direkt auf die Isolierstation lenken.

Rotbart
Peter Mayer
2020-08-02 13:09:47 UTC
Permalink
Post by General Heinrich Rotbart
902 Neuinfektionen – RKI-Chef warnt
Wir müssen alle BRD-Insassen verchippen. Dann wissen wir ganz genau, ob
es 902 oder 903 sind. Und dann können wir diese Kranken per
Fernsteuerung direkt auf die Isolierstation lenken.
Die zentrale Verschwörungstheorie der Impfgegner
Loading...