Discussion:
Hat ja
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2018-03-12 18:38:00 UTC
Permalink
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>



...mit der Rechtschreibung auch prima geklappt:
Wenn sowieso keiner richtig schreibt, passen wir eben die Regeln an.
Warum sollte das beim Schwarzfahren nicht ebensogut klappen, wenn
wir da das Gesetz einfach anpassen:

<http://www.lawblog.de/index.php/archives/2018/03/12/schwarzfahren-soll-keine-straftat-mehr-sein/>

|Die Verkehrsbetriebe wuerden auf keinen Fall rechtlos gestellt.
|Sie muessten nur wirksame Ticketkontrollen einfuehren, wie es
|sie in vielen anderen Laendern schon lange gibt.

Als naechstes wird dann Mord und Totschlag nicht mehr strafbar sein,
und die Buerger muessen sich eben wirksam selber schuetzen, wie das
in unterentwickelten Laendern schon lange so ist!
--
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
eku-pilz
2018-03-12 21:00:29 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Wenn sowieso keiner richtig schreibt, passen wir eben die Regeln an.
Warum sollte das beim Schwarzfahren nicht ebensogut klappen, wenn
[Linke: Schwarzfahren aus dem Strafrecht streichen]
Scheint nur Wahlkampfgetoese zu sein.

Ein gewisser Wolf-Dieter Busch unterstellt soeben, dasz das SWF per Richterrecht
eh schon laengst vom Tisch waere, wenn man es ernst meinen wuerde:

"Bundesrichter a. D. Thomas Fischer hat mehrfach dargelegt, dass das
Schwarzfahren sowieso kein Erschleichen darstelle, denn es fehle an der
Heimlichkeit."

Die Juristen der Linken wuessten das schon lange, unternehmen aber nichts.

Somit bleibt nur der Schluss, dasz die linken Populisten die SWF und deren
kriminelle Sympathisanten auf sich aufmerksam machen moechten - aus Gruenden des
Stimmenfangs.

Diskutieren kann man das Thema ja durchaus. Eine Loesung ware (die Gerichte sind
mit der Anzahl an SWF-Faellen ueberlastet):

Ab dem dritten Mal erwischt - konsequent anklagen, bei erhoehten Strafen.

Naja, "konsequent" - alles nur heisze Luft.

Solange die Politik alle anderen betruegt, wird es keinen Rechtsstaat im Lande
mehr geben.
Siegfrid Breuer
2018-03-12 21:25:00 UTC
Permalink
Ich bin Siegfrid Breuer <***@tipota.de>, egal was die Hobbykuemmerer
beim Usenet-Okkupanten Google sich dortselbst fuer einen Namen aus dem
Arsch ziehen: <http://www.hinterfotz.de/kackendreistegooglepest.html>
Post by eku-pilz
Somit bleibt nur der Schluss, dasz die linken Populisten die SWF und
deren kriminelle Sympathisanten auf sich aufmerksam machen moechten -
aus Gruenden des Stimmenfangs.
Gerade diese ueberfluessige Vereinigung hat ja auch sonst noch geniale
Neuerungen in Petto:

<https://www.journalistenwatch.com/2018/03/11/neue-linke-peng-kunstaktion-stehlen-sparen-spenden/>

Was wuerden sie wohl sagen, wenn ihnen einer verdientermassen die
Kauleiste einhauen wuerde, und dann sagen wuerde, das sei Kunst?
--
Post by eku-pilz
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...