Discussion:
Preisanstieg: Darum ist das Benzin so teuer
Add Reply
Django Debiil
2021-05-26 12:37:03 UTC
Antworten
Permalink
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung verantwortlich.

Vor allem zwei Faktoren treiben die Teuerung bei Energie: Die in der
Corona-Krise für ein halbes Jahr gesenkte Mehrwertsteuer ist seit Januar
wieder auf ihrem alten Niveau. Zudem ist seit Anfang 2021 eine Abgabe
von 25 Euro je Tonne ausgestoßenem Kohlendioxid (CO2) fällig, das beim
Verbrennen von Diesel, Benzin, Heizöl und Erdgas entsteht. Das lässt die
Preise fürs Heizen und Tanken nach oben klettern. Insgesamt verteuerten
sich Kraftstoffe im April 2021 um 23,3 Prozent im Vergleich zum
Vorjahresmonat.

https://www.rhein-zeitung.de/deutschland-und-welt/wirtschaft_artikel,-darum-ist-das-benzin-so-teuer-_arid,2262478.html



Nur Dumme wählen GRÜNE. Und wer E-Auto fahren will ist genauso
angeschissen. Danke GRÜNEN hat die BRD die weltweit höchsten
Strompreise, und sie werden weiter explodieren.

DD
Maulschwamm Extrem
2021-05-26 13:42:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung verantwortlich.
Vor allem zwei Faktoren treiben die Teuerung bei Energie: Die in der
Corona-Krise für ein halbes Jahr gesenkte Mehrwertsteuer ist seit Januar
wieder auf ihrem alten Niveau. Zudem ist seit Anfang 2021 eine Abgabe
von 25 Euro je Tonne ausgestoßenem Kohlendioxid (CO2) fällig, das beim
Verbrennen von Diesel, Benzin, Heizöl und Erdgas entsteht. Das lässt die
Preise fürs Heizen und Tanken nach oben klettern. Insgesamt verteuerten
sich Kraftstoffe im April 2021 um 23,3 Prozent im Vergleich zum
Vorjahresmonat.
https://www.rhein-zeitung.de/deutschland-und-welt/wirtschaft_artikel,-darum-ist-das-benzin-so-teuer-_arid,2262478.html
Nur Dumme wählen GRÜNE. Und wer E-Auto fahren will ist genauso
angeschissen. Danke GRÜNEN hat die BRD die weltweit höchsten
Strompreise, und sie werden weiter explodieren.
Mußt du zu Fuß gehen, bist du zu arm!

Aber tröste dich. Armut ist keine Schande.


ME
Hartmut Krüger
2021-06-01 07:01:31 UTC
Antworten
Permalink
Politische, wirtschaftliche und individuelle Egoismen verhindern eine
GLOBALE Lösung des Klimawandels!

Deutschland wird die Welt nicht retten.

Die aktuellen und künftig Abgaben sind nur Greenwashing und werden in
ganz anderen Geldbeuteln landen, natürlich ohne Gegenleistung oder
messbaren Effekt auf das Klima.

Solange Panzer, kommunale Fahrzeuge, die Müllabfuhr, die Transsib und
Containerschiffe nicht elektrisch fahren, braucht ihr über das Thema
nicht mehr weiter nachdenken.

Ach ja, auf Vulkanausbrüche, Methanausgasungen, Fäulnisprozesse in den
Weltmeeren u.ä. Ereignisse hat Mensch sowieso keinen Einfluss.

Wir sind einfach zu viele auf diesem Planeten und die Ressourcen sind
endlich. Wenn weg, dann weg ... !

Die Natur regelt das bereits selbst.

Mit den Dinosaurieren ist sie auch fertig geworden und die waren länger
auf diesem Planeten unterwegs.

Pragmatismus wäre OK, fundamentalistische Phantasien/Visionen sind eher
nicht zielführend.

Gegen Fahrzeuge/PKW mit Synfuel, max. 1.5 Tonnen, max. 150 PS und Tempo
130 hätte ich nichts einzuwenden.
Post by Maulschwamm Extrem
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. Und wer E-Auto fahren will ist genauso
angeschissen. Danke GRÜNEN hat die BRD die weltweit höchsten
Strompreise, und sie werden weiter explodieren.
Mußt du zu Fuß gehen, bist du zu arm!
Aber tröste dich. Armut ist keine Schande.
ME
Thorolf
2021-06-02 00:06:28 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hartmut Krüger
Politische, wirtschaftliche und individuelle Egoismen verhindern eine
GLOBALE Lösung des Klimawandels!
damit magst Du durchaus Recht haben.
Post by Hartmut Krüger
Deutschland wird die Welt nicht retten.
Aber wir können mit gutem Beispiel vorangehen, wir haben mehr als genug
Geld, um uns das leisten zu können.
Post by Hartmut Krüger
Solange Panzer, kommunale Fahrzeuge, die Müllabfuhr, die Transsib und
Containerschiffe nicht elektrisch fahren, braucht ihr über das Thema
nicht mehr weiter nachdenken.
Irgendwo muss man anfangen, sonst ändert sich nie etwas.
Post by Hartmut Krüger
Ach ja, auf Vulkanausbrüche, Methanausgasungen, Fäulnisprozesse in den
Weltmeeren u.ä. Ereignisse hat Mensch sowieso keinen Einfluss.
Die gab es schon immer und die haben bislang unser Klima nicht
nachhaltig zerstört, dass ist erst der Menschheit "gelungen".
Post by Hartmut Krüger
Wir sind einfach zu viele auf diesem Planeten und die Ressourcen sind
endlich. Wenn weg, dann weg ... !
Man könnte mit den Ressourcen auch sparsamer und effizienter umgehen,
dann hätten mehr Menschen, viel länger was davon. Und besser würde es
uns auch gehen.
Post by Hartmut Krüger
Die Natur regelt das bereits selbst.
Ja, sieht wohl so aus. Leider trifft es v.a. diejenigen, die am
wenigsten zu der "Miesere" beigetragen haben :-(
Post by Hartmut Krüger
Mit den Dinosaurieren ist sie auch fertig geworden und die waren länger
auf diesem Planeten unterwegs.
Ich glaube nicht, dass die Dinos ihre eigene Existenzgrundlage zerstört
haben, kein Tier macht das, ausgenommen des Menschen.

So gesehen musste sich die Erde nicht der Dinos "entledigen", man weiß
ja auch nicht wirklich was die Ursache war.

Wenn's ein großer Stein war, der auf die Erde geknallt ist dann war's
vielleicht ein "Gott des Universums" der den geworfen hat, aber nicht
die Erde selbst. Aber warum sollte ein "Gott" das gemacht haben, Dinos
waren doch im wesentlichen ganz "friedlich", bestimmt nicht bösartig und
unendlich gierig wie die Menschheit.
--
Gruesse,

Thorolf
Hartmut Krüger
2021-06-02 16:30:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Hartmut Krüger
Politische, wirtschaftliche und individuelle Egoismen verhindern eine
GLOBALE Lösung des Klimawandels!
damit magst Du durchaus Recht haben.
Aber wir können mit gutem Beispiel vorangehen, wir haben mehr als genug
Geld, um uns das leisten zu können.
Siehe erste These ganz oben. Unser gutes Beispiel wird nicht annähernd
ausreichen und dient nur der Nervenberuhigung. Wir haben genügend
BigData und KI, können also durchaus chaotische Systeme in die Zukunft
rechnen/simulieren.

Siehe z.B. http://bit-player.org/extras/limits/ltg.html
Post by Thorolf
Ich glaube nicht, dass die Dinos ihre eigene Existenzgrundlage zerstört
haben, kein Tier macht das, ausgenommen des Menschen.
OK, das mit den Dinos war kein gutes Beispiel. Ich wollte damit auch nur
zum Ausdruck bringen, dass wir beim nächsten Massensterben dran sind.
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-06-03 04:59:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Hartmut Krüger
Politische, wirtschaftliche und individuelle Egoismen verhindern eine
GLOBALE Lösung des Klimawandels!
Es gibt keine "globale Loesung des Klimawandels", es gibt nur einen global betriebenen Klimaschwindel als Vehikel fuer Steuerraub und Grundrechtsvernichtung.
Post by Hartmut Krüger
Deutschland wird die Welt nicht retten.
Die aktuellen und künftig Abgaben sind nur Greenwashing und werden in
ganz anderen Geldbeuteln landen, natürlich ohne Gegenleistung oder
messbaren Effekt auf das Klima.
Soweit ACK!
Post by Hartmut Krüger
Solange Panzer, kommunale Fahrzeuge, die Müllabfuhr, die Transsib und
Containerschiffe nicht elektrisch fahren, braucht ihr über das Thema
nicht mehr weiter nachdenken.
Bullshit, woher soll dieser Strom denn kommen?
Kohle ist poehse, Kernkraft ist poehse, Gas ist auch bald poehse.
Es gibt vor allem keinen Grund. Das sind Hirnhrisse, die solche Ideen hervorbringen.
Post by Hartmut Krüger
Ach ja, auf Vulkanausbrüche, Methanausgasungen, Fäulnisprozesse in den
Weltmeeren u.ä. Ereignisse hat Mensch sowieso keinen Einfluss.
Eben. Und DAHER kommt 95% des poehsen Co2. :-/
Post by Hartmut Krüger
Wir sind einfach zu viele auf diesem Planeten und die Ressourcen sind
endlich. Wenn weg, dann weg ... !
Du meinst, wenn weniger Leute auf dem Vulkan tanzen, bricht der nicht mehr aus?

Ansonsten ist das auch Bullshit, die Welt koennte locker 10-20 Milliarden Menschen (mit den heutigen Technologien) versorgen. Es gibt nur Probleme wenn der Marxismus ausbricht. Dann fressen die Leute natuerlich den Kitt aus den Fensterrahmen.
Post by Hartmut Krüger
Die Natur regelt das bereits selbst.
Hippiegeschwaetz.
Post by Hartmut Krüger
Mit den Dinosaurieren ist sie auch fertig geworden und die waren länger
auf diesem Planeten unterwegs.
War das nicht ein Meteor?
Post by Hartmut Krüger
Pragmatismus wäre OK, fundamentalistische Phantasien/Visionen sind eher
nicht zielführend.
Gegen Fahrzeuge/PKW mit Synfuel, max. 1.5 Tonnen, max. 150 PS und Tempo
130 hätte ich nichts einzuwenden.
Ich schon. Weil es sinnlos ist. Weil Freiheiten eingeschraenkt werden, ohne, dass irgendein Nutzen entsteht.
im Gegenteil, es entsteht sogar ein immenser Schaden.
Bist Du zufaellig Oekokommunist?
Fakt oder Fickzion
2021-06-03 06:29:14 UTC
Antworten
Permalink
Post by Frank "Panzerschaffer" Schaffer
Es gibt keine "globale Loesung des Klimawandels", es gibt nur einen
global betriebenen Klimaschwindel als Vehikel fuer Steuerraub und
Grundrechtsvernichtung.
Gut erkannt! FAKT!
Klaus Sturm
2021-05-26 15:19:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?

Die Grünen? Sind die jetzt schon an der Regierung, habe ich da was verpasst?


Gruß

Klaus
Maulschwamm Extrem
2021-05-26 15:49:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung
verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?
Die Grünen? Sind die jetzt schon an der Regierung, habe ich da was verpasst?
Das hat die CDU gemacht um Stimmen zu fangen. Sie wollte ihren Wählern
zeigen wie schlimm es die Grünen machen werden. Damit es nicht schlimmer
als schlimm wird, sollen sie deshalb die CDU wählen.

CDU-Wähler sind sehr schlau. Die goutieren das, wie man anhand der
Meinungsumfragen sieht.


ME
eku.pilz
2021-05-30 02:33:42 UTC
Antworten
Permalink
Post by Maulschwamm Extrem
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung
verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?
Die Grünen? Sind die jetzt schon an der Regierung, habe ich da was verpasst?
Das hat die CDU gemacht um Stimmen zu fangen. Sie wollte ihren Wählern
zeigen wie schlimm es die Grünen machen werden. Damit es nicht schlimmer
als schlimm wird, sollen sie deshalb die CDU wählen.
CDU-Wähler sind sehr schlau. Die goutieren das, wie man anhand der
Meinungsumfragen sieht.
ME
Danke!

Zwischendurch liest man gerne mal was Intelligentes hier.



Moppedgruppe dringelassen, die Armen leiden doppelt, weil das Vierrad
ja obendrein noch den teuren Sprit braucht. :-(
--
Allen Neidhammeln sei's gesagt: Ich bin gerne Braunhemd! (waschecht)

https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink:

Post by Maulschwamm Extrem
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
utilam esse societas

Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

Die NEUE Geschlechtseinteilung: m/w/p - mänlich/weiblich/pervers

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!

Wer hüpft - geht auch anschaffen!
Undeutsche Hüpfnutte - pfui deibel!

Ein Patriot:
https://www.bitchute.com/channel/Tb8OhoNNm41W/
https://campsite.bio/martinsellner/

Patrioten dürfen uneins sein in Nebenfragen

Hitlerglocken - Gottesgeschenke für Deutschland!
Thorolf
2021-05-30 15:44:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by eku.pilz
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!
Du meinst damals in Nazi-Deutschland? Oder aktuell Belarus? Russland?
Türkei? China? Venezuela?

Gibt noch jede Menge anderer Staaten, die man aufzählen kann, aber
glücklicherweise haben wir das große Glück in Mitteleuropa, ja sogar
Deutschland zu leben, wo es für niemandem an etwas mangelt (außer bei
manchen bei der Bildung), es gibt keinen Hunger, keinen Krieg, keine
Flucht und Vertreibung.

Stattdessen alles im Überfluss, stabile (politische) Verhältnisse, im
wesentlichen ein Rechtsstaat der den Namen verdient, exzellente
Infrastruktur, Gesundheitswesen und soziale Sicherheit.

Gibt natürlich immer ein paar quer-denkende Dummköpfe, die das nicht
wahrhaben wollen und denen nicht klar ist wie gut es uns geht,
vielleicht sollte man die mal für ein paar Jahre ausbürgern.

Es gibt da ein paar Länder im Nahen Osten, Afrika, Südamerika oder
Ost-Europa, da lernt man _sehr_ schnell, was echte Freiheit (wie wir sie
in Deutschland genießen dürfen) wirklich wert ist.
klaus reile
2021-05-30 15:58:48 UTC
Antworten
Permalink
Am Sun, 30 May 2021 17:44:56 +0200
Post by Thorolf
Post by eku.pilz
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!
Du meinst damals in Nazi-Deutschland? Oder aktuell Belarus? Russland?
Türkei? China? Venezuela?
Gibt noch jede Menge anderer Staaten, die man aufzählen kann, aber
glücklicherweise haben wir das große Glück in Mitteleuropa, ja sogar
Deutschland zu leben, wo es für niemandem an etwas mangelt (außer bei
manchen bei der Bildung), es gibt keinen Hunger, keinen Krieg, keine
Flucht und Vertreibung.
Stattdessen alles im Überfluss, stabile (politische) Verhältnisse, im
wesentlichen ein Rechtsstaat der den Namen verdient, exzellente
Infrastruktur, Gesundheitswesen und soziale Sicherheit.
Gibt natürlich immer ein paar quer-denkende Dummköpfe, die das nicht
wahrhaben wollen und denen nicht klar ist wie gut es uns geht,
vielleicht sollte man die mal für ein paar Jahre ausbürgern.
Es gibt da ein paar Länder im Nahen Osten, Afrika, Südamerika oder
Ost-Europa, da lernt man _sehr_ schnell, was echte Freiheit (wie wir
sie in Deutschland genießen dürfen) wirklich wert ist.
Sei ehrlich, Du brauchst Dich auch nicht zu schämen, Du wählst bestimmt
Frau Merkel ;|

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort
Kings Club
2021-05-30 20:02:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by eku.pilz
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!
Du meinst damals in Nazi-Deutschland? Oder aktuell Belarus? Russland?
Türkei? China? Venezuela?
Gibt noch jede Menge anderer Staaten, die man aufzählen kann, aber
glücklicherweise haben wir das große Glück in Mitteleuropa, ja sogar
Deutschland zu leben, wo es für niemandem an etwas mangelt (außer bei
manchen bei der Bildung), es gibt keinen Hunger, keinen Krieg, keine
Flucht und Vertreibung.
Stattdessen alles im Überfluss, stabile (politische) Verhältnisse, im
wesentlichen ein Rechtsstaat der den Namen verdient, exzellente
Infrastruktur, Gesundheitswesen und soziale Sicherheit.
Gibt natürlich immer ein paar quer-denkende Dummköpfe, die das nicht
wahrhaben wollen und denen nicht klar ist wie gut es uns geht,
vielleicht sollte man die mal für ein paar Jahre ausbürgern.
Es gibt da ein paar Länder im Nahen Osten, Afrika, Südamerika oder
Ost-Europa, da lernt man _sehr_ schnell, was echte Freiheit (wie wir sie
in Deutschland genießen dürfen) wirklich wert ist.
Ich empfehle Dir mal zu Fauli in die Ukraine zu fahren. Dort lernst Du
echte Freiheit kennen. Keine Gängelei mit Millionen Gesetzen. Mach was
Du willst, ist die Devise.

Kings Club
Thorolf
2021-05-30 21:32:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kings Club
Ich empfehle Dir mal zu Fauli in die Ukraine zu fahren. Dort lernst Du
echte Freiheit kennen. Keine Gängelei mit Millionen Gesetzen. Mach was
Du willst, ist die Devise.
na, dann würde ich denen, die sich an den "Gängleleien" und "Million von
Gesetzen" so sehr stören, empfehlen dorthin auszuwandern.

Gut (aus-)gebildete Menschen sind dort sicher sehr willkommen!

Und mit der Devise "mach' was Du willst", lässt sich bestimmt gut leben,
vor allem, weil auch "niemand" was für Dich macht, wenn's mal nicht mehr
so läuft wie es sollte (Stichwort: Gesundheitssystem, Sozialversicherung
usw.).


Ansonsten erwähnte ich ja bereits: Die eigene Freiheit hört da auf, wo
die Freiheit der anderen anfängt und ist in einer Gesellschaft
mitnichten "grenzenlos".

Wer das will, sollte in die Wälder von Kanada, ins skandinavische
Hinterland oder eine der großen Wüsten der Erde gehen.

Dort ist die eigene Freiheit wirklich _grenzenlos_.

Da gibt's auch keine Gesellschaft die einen in der eigenen Freiheit
einschränken würde und selbst die Politik oder Exekutive lässt einen
ziemlich in Ruhe.

Man ist ganz allein und nur von sich selbst abhängig, muss doch ein
wirklich tolles Gefühl für diejenigen sein, die sich in Deutschland
permanent "gegängelt" fühlen!
Volker Hau
2021-05-31 05:16:57 UTC
Antworten
Permalink
Zuallererst, dieser Beitrag ist länglich und ohne Bezug zu Motorradthemen,
außer dass er auf einen Thread antwortet der in einer Motorradnewsgroup
gepostet wurde.

Wer darauf keinen Bock hat soll ihn einfach nicht lesen... ;-)


Hallo Thorolf,

cool dass du wenigstens etwas Niveau in den Thread reinbringst.

Die ersten Beiträge habe ich nach kurzem Überfliegen direkt aus meinem
Newsreader gelöscht, für derart hirnverbrannte Aussagen & Thesen erschien
mir jedes Byte Speicherplatzbelegung als vergeudet...

Es ist schon interessant, was in der Filterblase dieser Klientel so
abläuft, nicht etwa dass ich nichts an unserem Staat, unseren Politikern
und unserer Umsetzung von Demokratie zu kritisieren hätte.

Aber Kritik ist nur ein Aspekt, ich versuche mir wenigstens die Vor- und
Nachteile von möglichen Veränderungen/Verbesserungen?! selbst vor Augen zu
führen und dabei die Ansichten meiner Mitmenschen (auch wenn ich sie
gegebenenfalls nicht teile!) nicht komplett aus den Augen zu verlieren.

Vor allem empfinde ich es als äußerst hilfreich, sich die Situation und
Umsetzung von "Gesellschaft" weltweit vor Augen zu führen (was du ja auch
herausarbeitest), und dies möglichst ohne sich nur verbissen auf einen
einzelnen Aspekt wie angebliche "echte Freiheit" zu versteifen.
Und da stehen wir in Deutschland wirklich bei weitem nicht so schlecht da
wie es in diesen Kreisen immer "Mantra-artig" postuliert wird.

"Gesellschaftliches Zusammenleben" wird von so viel mehr Aspekten bestimmt
und beeinflusst, aber in erster Linie sollte es -->meiner Meinung nach<--
eine gute Balance zwischen Individualität & Kompromissen, Rechten &
Pflichten und halt auch "Staatsgewalt" vs. Freiheitsrechten umsetzen (bzw.
dies immer wieder aufs Neue versuchen).

Ich berücksichtige im Weiteren bewusst nicht die Umsetzung von "Wohlstand
für alle", wirtschaftliche Entwicklung, Infrastruktur usw., weil das ein
mindestens genauso "kompliziertes" bzw. von verschiedenen Ideologien und
auch Zwängen bzw. Folgen (Umweltverschmutzung, 3-Welt Problematik usw.)
geprägtes Thema ist (aber sich logischerweise nicht von
Politik/Gesellschaft abkoppeln lässt!).

"Gesellschaftliches Zusammenleben" ist halt kein statischer Zustand, für
mich bedeutet "gelebte" Demokratie die Verantwortung eines jeden sich mit
diesen Themen auseinanderzusetzen (ein Gehirn ist ja durchaus zur
"Benutzung" vorhanden und interessanterweise scheint es durch intensiven
"bestimmungsgemäßen" Gebrauch auch zur Verbesserung fähig bzw. wird es sich
durch dauerhafte "Nichtbenutzung" zurückentwickeln) und seiner Meinung eine
Stimme zu verleihen (soll heißen, "sprecht viel mehr miteinander" und
glotzt nicht so viel "hirnerweichendes Trash-TV, konsumiert Inhalte
außerhalb eurer Facebook-, WhatsApp-, KenFM- usw. Filterblase" ) und dieser
Stimme durch Teilnahme an Wahlen (und gegebenenfalls an politischen
"Prozessen") auch Gewicht zu verleihen.

Natürlich haben auch die Verfasser der in meinen Augen fragwürdigen
Beiträge in diesem Thread in erster Linie mal ihr -->verbrieftes Recht<--
auf freie Meinungsäußerung genutzt (obwohl sie sofort groß dabei sind zu
behaupten, dass ihnen diese (und so viele andere) Rechte "zu sehr
beschnitten" erscheinen und sie ja so schrecklich unter den in ihren Augen
"willkürlich auferlegten" Pflichten/Gängelei des sie "unfrei haltenden"
Staates leiden müssen...

Für mich klingt das einfach nur so als ob sie der Meinung sind, dass
Hedonismus/Libertinage verbriefte Grundrechte sein sollten (vor allem wenn
es um -->IHRE<-- Belange bzw. -->IHR EGO<-- geht).

Diese Einstellung, aus der nach meinem Empfinden ein bis zum Extremen
aufgeblähtes "ME,MYSELF and I FIRST" spricht und die so wenig
Kompromissbereitschaft für Meinungen/Bedürfnisse anderer zeigt (die in der
Lage sind ihr Ego auch mal dem gesellschaftlichen "Konsens" unterzuordnen
bzw. das Verhältnis zwischen diesen beiden Polen selbst- (und auch
gesellschafts-!) kritisch betrachten/bewerten zu können), empfinde ich als
höchstnotpeinlich aber leider auch als äußerst gefährlich für die
demokratischen Prozesse falls sich dies immer mehr ausbreiten sollte.

Grüße aus Düsseldorf,

Volker :-)
--
BMW R 1100 GS "T(o)urbinentraktor" 244 Mm (98-21) läuft wie am ersten Tag
Heinz Brückner
2021-05-31 09:00:44 UTC
Antworten
Permalink
am Mon, 31 May 2021 07:16:57 +0200 schrieb Volker Hau
Post by Volker Hau
[...]
Diese Einstellung, aus der nach meinem Empfinden ein bis zum Extremen
aufgeblähtes "ME,MYSELF and I FIRST" spricht und die so wenig
Kompromissbereitschaft für Meinungen/Bedürfnisse anderer zeigt (die in der
Lage sind ihr Ego auch mal dem gesellschaftlichen "Konsens" unterzuordnen
bzw. das Verhältnis zwischen diesen beiden Polen selbst- (und auch
gesellschafts-!) kritisch betrachten/bewerten zu können), empfinde ich als
höchstnotpeinlich aber leider auch als äußerst gefährlich für die
demokratischen Prozesse falls sich dies immer mehr ausbreiten sollte.
...

Schau mal in einen beliebigen Möbel-Prospekt oder -Katalog,
Abteilung Wohnzimmer - was da heute als sog. "Wohnwand" angeboten wird.
Lowboard. Vitrine. Regälchen. Kästchen. Highboard.
Alles Einzelteile, getrennt und mit Abstand jeweils extrig an die Wand
zu dübeln. Kaum ein Teil steht auf dem (gemeinsamen) Boden.

Ein Abbild der Gesellschaft. Es ist kaum nicht deutlicher zu sehen als da.

HeB
FUp2 dtt
--
"Wer über gewissen Dingen nicht den Verstand verliert,
der hat keinen zu verlieren." (Lessing)
eku.pilz
2021-06-02 03:08:34 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by eku.pilz
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!
Du meinst damals in Nazi-Deutschland?
Nö.

Nanu, bist Du etwa ein gehirngewaschener Anti-Noaz?

Unser Heiliges Drittes Reich war ein Gerechtigkeits-Staat, dem 90
Prozent seiner Staatsbürger begeistert zustimmten, mit Recht, von
Außenseitern abgesehen, also Kommunisten udgl. Asoziale:

https://groups.google.com/g/de.soc.politik.misc/c/2BXJ-VL6MD0/m/rlD4UyxYBQAJ

(Historiker zum 3. Reich)


Weltweit bewundert und beneidet.

Der Schah von Persien nannte zu Ehren unseres Heilands sein Land um
in: "Land der Arier" - IRAN!

Daran hat auch Herr Kohmeini nicht gerüttelt.

DAS muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: Der Herrscher
eines fremden Staates und Volkes, dessen Spuren Jahrtausende in die
Menschheitsgeschichte zurückreichen, lässt sein Land seit 8,8
Jahrzehnten Adolf Hitler ehren! Auf jeder Weltkarte, auf jedem Abbild
des Globus steht gewissermaßen "Heil Hitler!". Von Moskau, über
Berlin, Paris, London, Tel Aviv, Washington D.C., bis Tokio usw. wird
unser lieber Führer verehrt!

Der erste Absatz des oben verlinkten Kommentars hat übrigens einen
Bezug zum Bodenschätzungsgesetz 1934, der ersten Inkarnation des
Gerechtigkeitsstaates nach der Absägung der Nationalbolschewisten um
Ernst Röhm, sowie einen Bezug zu der Rede des berüchtigten Dynamit-
Rudi vor über zwei Jahrzehnten auf einem Parteitag der Frankfurter
SPD, auf dem der Idiot den Gewerkschaften Verrat und Überlaufen zu
NSDAP und DAF vorwarf.

Jetzt nur mal so gesagt, um dir einen nachvollziehbaren Einstieg zu
bieten.

Der Rest steht ja da.
Post by Thorolf
Oder aktuell Belarus? Russland?
Türkei? China? Venezuela?
Gibt noch jede Menge anderer Staaten, die man aufzählen kann, aber
glücklicherweise haben wir das große Glück in Mitteleuropa, ja sogar
Deutschland zu leben, wo es für niemandem an etwas mangelt (außer bei
manchen bei der Bildung), es gibt keinen Hunger, keinen Krieg, keine
Flucht und Vertreibung.
Stattdessen alles im Überfluss, stabile (politische) Verhältnisse, im
wesentlichen ein Rechtsstaat der den Namen verdient, exzellente
Infrastruktur, Gesundheitswesen und soziale Sicherheit.
Gibt natürlich immer ein paar quer-denkende Dummköpfe, die das nicht
wahrhaben wollen und denen nicht klar ist wie gut es uns geht,
vielleicht sollte man die mal für ein paar Jahre ausbürgern.
Es gibt da ein paar Länder im Nahen Osten, Afrika, Südamerika oder
Ost-Europa, da lernt man _sehr_ schnell, was echte Freiheit (wie wir sie
in Deutschland genießen dürfen) wirklich wert ist.
KLASSE SATIRE!!!!!!!!!!!!!

Du bist offenbar ein Genussmensch.


90 Prozent der Deutschen lebten sehr gerne unter unserem Herrn
Reichskanzler Adolf Hitler, unserem lieben Heiland. Zig Hitlerglocken
wurden ihm, dem Retter des Vaterlandes, von den Kirchengemeinden
gewidmet.

Unter der Merklbande ist es ungefähr umgekehrt und Glocken kriegt die
auch nicht verehrt. Kahahne und andere Terroristen werden aus dem
Steuersäckl finanziert und selbst die wohlhabende Akademiker-Familie
Giffey fühlt sich inzwischen unzufrieden und muss unter der Decke
hamstern gehen! Nur noch traurig.


Bis zum Überfall auf Deutschland durch die Anglo-Amerikaner musste
hierzulande kein Normaler um sein Überleben fürchten.
--
Allen Neidhammeln sei's gesagt: Ich bin gerne Braunhemd! (waschecht)

https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink: http://youtu.be/8fS8FTtJZ6A
Post by Thorolf
Post by eku.pilz
Post by Django Debiil
utilam esse societas
http://youtu.be/z9dKdGkMhzg
Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

Die NEUE Geschlechtseinteilung: m/w/p - mänlich/weiblich/pervers

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!

Wer hüpft - geht auch anschaffen!
Undeutsche Hüpfnutte - pfui deibel!

Ein Patriot:
https://www.bitchute.com/channel/Tb8OhoNNm41W/
https://campsite.bio/martinsellner/

Patrioten dürfen uneins sein in Nebenfragen

Hitlerglocken - Gottesgeschenke für Deutschland!
Ole Jansen
2021-05-27 06:15:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung
verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?
Abgeordnete welche die Verpflichtung ihres eigenes Gewissens
gegenüber ihren Wählern der Fraktionsdiziplin und der Rettung
der Welt ganz sicher sorgsam abgewogen haben?
Post by Klaus Sturm
Die Grünen?
Eines dürfte klar sein: Die durchschnittlichen Bürger und die
stumme Mehrheit wünschen sich ganz sicher etwas Anderes.
Auch die Perspektiven einen wirtschaftlichen Kollaps zu
vermeiden ohne die sozial Marktwirtschaft wegzuregulieren und
wegzubesteuern werden so nicht besser.

Trotzdem gibt es neben den Grünen gibt es sicher noch weitere
Minderheiten die das alles geil finden:

- Kollektivisten und ihre Klienten welche aus unterschiedlichsten
Gründen vitale Interesse an einer weiteren Erhöhung der Staatsquote
haben und die Notwendigkeit der Finanzierung erkennen.

- Profiteure wie Milliardäre Immobilienbesitzer u.A.
Weil das aus unterschiedlichsten Gründen "wirtschaftlich" ist.
z.B. weil bestimmte Aktienkurse steigen oder die Beschränkung
individueller Mobilität die Nachfrage für sonst wenig attraktiven
Wohnraum in Ballungsräumen stimuliert.

- Journalisten und andere Karrieristen.

- Menschen die ernsthaft glauben so etwas Gutes zu tun
als Folge von fehlendem technisch/wirtschaftlichem
Verständnis und der Beeinflussung durch die Medien.

Obwohl die Motive das Etikett "Grün" tragen wäre es falsch
die aktuelle und kommende Preisexplosion bei der Lebenshaltung
alleine den Grünen anzulasten. Den dies verstellte den Blick auf das
Wesentliche: Das strukturelle Versagen aller etablierten politischen
und journalistischen Kräfte dabei den Bürger zu beschützen.

O.J.
Thorolf
2021-05-27 22:07:12 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Den dies verstellte den Blick auf das
Wesentliche: Das strukturelle Versagen aller etablierten politischen
und journalistischen Kräfte dabei den Bürger zu beschützen.
aha, dass bedeutet wir haben in Deutschland Verhältnisse wie in Russland
oder Belarus, wo es quasi keine Parteien und noch weniger als wenig
irgend einer Form von Journalismus gibt.

Irgendwie muss da in der Vergangenheit ziemlich viel an mir vorbei
gegangen sein.

Okay, ich war auch noch auf keiner der quer-denkenden Dummköpfe-Demo,
konsumiere fast ausschließlich die öffentlich-rechtliche und private
deutsche Lügenpresse und bilde mich nicht auf asozialen Plattformen wie
Facebook & Co. weiter.
--
Gruesse,

Thorolf
Ole Jansen
2021-05-28 06:37:15 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Den dies verstellte den Blick auf das
Wesentliche: Das strukturelle Versagen aller etablierten politischen
und journalistischen Kräfte dabei den Bürger zu beschützen.
aha, dass bedeutet wir haben in Deutschland Verhältnisse wie in Russland
oder Belarus, wo es quasi keine Parteien und noch weniger als wenig
irgend einer Form von Journalismus gibt.
Wer sagt denn sowas? Das ARD Auslandsjournal?

Was BY angeht kenne ich micht nicht wirklich aus.
Was RUS angeht: Dort gibt es einen steuerfinanzierten
öffentlich rechtlichen Rundfunk welcher ähnlich dem deutschen
ZDF strukturiert ist. Gerüchteweise arbeiten dort auch
Journalisten.
Post by Thorolf
Irgendwie muss da in der Vergangenheit ziemlich viel an mir vorbei
gegangen sein.
Haben Freunde von Dir wegen Coronalockdowns Suizid begangen?
Hast Du Verwandte die z.B. Hotels und Gaststätten betrieben haben?
Oder Einzelhandelsfachgeschäfte? Kannst Du diesen Menschen erklären
mit welchem Recht ihre wirtschaftliche Existenz ruiniert wird?
Ohne dass es selbst ein Jahr danach Belege gibt dass gewisse
Massnahmen überhaupt etwas Nachhaltiges bewirken geschweige denn
dass jemand persönlich dafür zur Rechenschaft gezogen wird?
Dafür ein untätiges Verfassungsgericht. Gesetze welche eine
zeitnahe gerichtliche Überprüfung unmöglich machen und
Politiker die mitten in der Krise über Klimaschutz als mögliche
Zweitverwendung für Lockdowns philosophieren ohne öffentlich dafür
zur Rechenschaft gezogen zu werden?

Im Fernsehen werden solche Fragen deutlich zu selten gestellt
finde ich.
Post by Thorolf
Okay, ich war auch noch auf keiner der quer-denkenden Dummköpfe-Demo,
konsumiere fast ausschließlich die öffentlich-rechtliche und private
deutsche Lügenpresse und bilde mich nicht auf asozialen Plattformen wie
Facebook & Co. weiter.
Zwischen "Die Politik der deutschen Regierung ist vernünftig,
demokratisch und angemessen und wer das nicht einsehen will ist
ein Covidiot." und "Corona existiert nicht." soll es ja noch eine
ganze Menge Zwischenpositionen geben. Kommen die wirklich
ungefoltert zu Wort?

O.J.
Thorolf
2021-05-28 09:26:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Was RUS angeht: Dort gibt es einen steuerfinanzierten
öffentlich rechtlichen Rundfunk welcher ähnlich dem deutschen
ZDF strukturiert ist. Gerüchteweise arbeiten dort auch
Journalisten.
gerüchtweise schreiben die _genau_ das, was von der politischen Führung
vorgegeben wird. Hat mit Journalisten genau gar nichts zu tun, sowas
nennt man Propagandisten.
Post by Ole Jansen
Haben Freunde von Dir wegen Coronalockdowns Suizid begangen?
Nein, nur versucht, allerdings gab' es da noch gar kein Corona.

Dafür sind Bekannte an Corona gestorben, weil sie die Sache nicht ernst
genommen haben. Andere wurden "nur" schwer krank und konnten wochenlang
nicht arbeiten.
Post by Ole Jansen
Hast Du Verwandte die z.B. Hotels und Gaststätten betrieben haben?
Oder Einzelhandelsfachgeschäfte? Kannst Du diesen Menschen erklären
mit welchem Recht ihre wirtschaftliche Existenz ruiniert wird?
Die Gastros die ich gut kenne, bekommen staatliche Hilfe, sehr verzögert
zwar, aber sie bekommen sie und können damit überleben.

Es gibt auch einige, die in den letzten Jahren/Jahrzehnten einen
wesentlichen Teil am Finanzamt "vorbei" verdient haben, die haben jetzt
ein Problem. Mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen.
Post by Ole Jansen
Zwischen "Die Politik der deutschen Regierung ist vernünftig,
demokratisch und angemessen und wer das nicht einsehen will ist
ein Covidiot." und "Corona existiert nicht." soll es ja noch eine
ganze Menge Zwischenpositionen geben. Kommen die wirklich
ungefoltert zu Wort?
Daran habe ich nicht die geringsten Zweifel. Folter gibt es in Russland
oder auch Belarus, wenn man offensichtliche Wahrheiten ausspricht.

Ich bin bei weitem nicht mit allem einverstanden, was die seit
Jahrzehnten regierenden in Bonn/Berlin so alles angestellt haben, da
lief ziemlich viel in die falsche Richtung.

Aber deshalb steht es jedem frei, eine andere demokratische Partei zu
wählen.

Dazu zählen allerdings weder querdenkende Dummköpfe, Coronaleugner oder
Menschengemachte-Klimazerstörungs-Leugner, noch Nazis oder sonstiger
brauner Dreck, die aus der Vergangenheit nicht lernen können.

Nur weil manche dieser Minderheit sehr laut schreien, ist genau dass,
das Gegenteil einer National-Sozialistischen Alternative für Deutschland.


Es stellt sich also durchaus die Frage, welche bessere Alternative es
nach Deiner Aussage "Das strukturelle Versagen aller etablierten
politischen und journalistischen Kräfte" geben könnte.

Von den nachhaltigen, zukunftsorientierten, umwelt- und
klimafreundlichen Ideen der Grünen, die noch _nie_ an bundesweiten
Fehlentscheidungen "Schuld" waren, scheinst Du ja nichts zu halten - im
Gegensatz zu einem relevanten Teil unserer Bevölkerung, wie Umfragen das
tendenziell aufzeigen.
--
Gruesse,

Thorolf
Klaus Sturm
2021-05-28 15:48:59 UTC
Antworten
Permalink
Bitte verschont die NG de.rec.motorrad,

ich glaube nicht, dass dieses Gezänk viele dort interessiert.


Besten Dank

Klaus
Klaus Sturm
2021-05-28 15:49:16 UTC
Antworten
Permalink
Bitte verschont die NG de.rec.motorrad,

ich glaube nicht, dass dieses Gezänk viele dort interessiert.


Besten Dank

Klaus
Thorolf
2021-05-28 21:58:10 UTC
Antworten
Permalink
Von wegen ungefoltert .... so angegangen zu werden weil man
sich für das Allgemeinwohl (oder was man dafür hält)
einsetzt ist Mobbing. Also auch eine Art soziale Folter.
diese "Alternativen" setzen sich nicht für das Allgemeinwohl ein,
sondern für Ihr eigenes Wohl. Nicht mehr und nicht weniger.

Dafür sind sie sogar bereit "alternative Fakten", Halbwahrheiten und
Lügen zu verbreiten. Sie haben keine Alternative und greifen deshalb zu
solchen Mitteln um ihre Anhängerschaft zu mobilisieren.
Wer stiftet denn hierzulande den toxischen Diskurs der die
"alternativlosigkeit" von Merkels Politik zementiert?
Natürlich gibt es Alternativen zu dieser Politik, über die wird sogar
diskutiert, meistens ganz ungiftig und sachlich sogar (sofern es nicht
jenseits von rechts-außen kommt).

Gibt sogar jede Menge Fachleute die politische Entscheidungen massiv
kritisieren, aus gutem Grund sogar.

Aber die sprechen weder von einem "Merkel-Regime" (wer hat den
Schwachsinn eigentlich erfunden???), noch von "Corona-Diktatur" (als ob
es in Deutschland jemals so massive Einschränkungen gegeben hätte wie in
anderen Ländern), sondern haben nachvollziehbare Fakten mit denen sie
ihre Aussagen begründen.

Und, die werden dafür weder bestraft noch kalt gestellt, im Gegenteil,
man spricht mit ihnen und passt ggf. die Maßnahmen an.
Doch nicht die Mehrheit der Bürger mit moderaten Ansichten
weil sie sich eine vernünftige und berechenbare Regierung
wünschen?
Die Mehrheit der Bürger hat Merkel gewählt, ganz frei, ganz ohne Zwang,
16 Jahre lang. Und die Ansichten die Frau Merkel vertritt sind sehr
moderat, in meinen Augen oft zu moderat, weil sie es allen Recht machen
will.
Ich verrate Die ein Geheimnis: Ich bin ein Grüner. Ich mag
Tiere, bin gerne draussen, setze mich aktiv bin für Biotopschutz,
Umweltschutz, Bürgerrechte, Informationelle Selbstbestimmung,
Toleranz, Entschleunigung, Extensivierung der Landwirtschaft uvm.
ein.
Es ist kein "Bürgerrecht" penetrant gegen Auflagen zu verstoßen,
Polizisten und Journalisten anzugreifen und Politiker weit unter der
Gürtellinie zu beschimpfen.

Das hat auch nichts mit "Informationelle Selbstbestimmung" zu tun, diese
Leute haben nämlich nicht begriffen, dass die eigene Freiheit genau da
aufhört, wo die Freiheit der anderen anfängt.

Zum Glück ist das eine Minderheit, wenngleich eine besonders laut
schreiende und oft gefährliche dazu.
Die Partei welche heute diesen Namen trägt will aber ganz
offensichtlich was Anderes. Und schmückt sich bei ihren
"Erfolgen" gerne mit uralten fremden Federn.
Da sind wir offensichtlich anderer Meinung, denn die wollen _genau_
dass, was Du angeblich so toll findest.
Es ist aber nur eine Minderheit welche die aktuelle "grüne"
Politik gut findet. Es ist aber die Mehrheit der o.g. Eliten
und mit den Lockdows bekommen sie ihr Wunschkonzert. Während
Es ist die große Mehrheit von denen, die noch sehr viel länger auf der
Welt sein werden und mit dem Dreck leben müssen, den wir aktuell
produzieren.

Die "Eliten" von denen zu sprichst gab es schon immer, früher Adel und
Klerus, heute (manche) Politiker und Wirtschaftsbosse die den Hals nicht
voll kriegen. Die wollen keine Auflagen für irgendetwas, weil das ihren
Profit schmälern würde, also werden Politiker bestochen, voll-gelobbied,
beeinflusst und was weiß ich noch alles, damit die Gesetze "passend"
gemacht werden.

Das gilt vor allem für die mit konservativen, rechten und rechts-außen
Ansichten, aber natürlich gibt es auch welche in der Mitte oder links
davon welche gerne "Vorteile annehmen".

Nicht okay, weit verbreitet, bislang kaum sanktionierbar, weil die
konservativen und rechten sich mit Händen und Füßen gegen eine
Offenlegung ihrer "Geschäftskontakte" gewehrt haben.
das Leben in Russland realtiv mormal weiter geht ... Zufall?
Natürlich kein Zufall.

Mangels Journalisten und freier Presse berichtet niemand, wie scheiße es
den Leuten geht und wieviel Geld sich die Eliten dort zusätzlich in die
Taschen gesteckt haben.

Der einzige der sich getraut hat das zu kritisieren wurde erst vom
russischen Geheimdienst vergiftet und dann für ein nicht existierendes
"Vergehen" in ein Straflager entsorgt, weil er die "Bewährungsauflagen"
verletzt hätte. Wie krank ist das eigentlich???

(Und fang nicht mir Snowden oder Assange an, ich weiß das wir durchaus
unsere eigenen "Leichen" im Keller liegen haben und in dieser Hinsicht
kaum besser sind)
--
Gruesse,

Thorolf
André Igler
2021-05-29 19:20:57 UTC
Antworten
Permalink
ganz viel, sehr RichtigesThorolf, ich bewundere Deine Geduld. Ich hätte sie nicht mehr, Killfile
lässt grüßen.

addio
--
André Igler
9F16 E985 B0E3 B2D7 D48D 147A F137 3EB0 A41C B361
André Igler
2021-05-29 19:22:04 UTC
Antworten
Permalink
ganz viel, sehr Richtiges
Thorolf, ich bewundere Deine Geduld. Ich hätte sie nicht mehr, Killfile
lässt grüßen.

addio
--
André Igler
9F16 E985 B0E3 B2D7 D48D 147A F137 3EB0 A41C B361
Ole Jansen
2021-05-31 06:02:27 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Von wegen ungefoltert .... so angegangen zu werden weil man
sich für das Allgemeinwohl (oder was man dafür hält)
einsetzt ist Mobbing. Also auch eine Art soziale Folter.
diese "Alternativen" setzen sich nicht für das Allgemeinwohl ein,
sondern für Ihr eigenes Wohl. Nicht mehr und nicht weniger.
Dafür sind sie sogar bereit "alternative Fakten", Halbwahrheiten und
Lügen zu verbreiten. Sie haben keine Alternative und greifen deshalb zu
solchen Mitteln um ihre Anhängerschaft zu mobilisieren.
Wieso darf denn der Wähler nicht selber entscheiden was ihm
besser gefällt?
Post by Thorolf
Wer stiftet denn hierzulande den toxischen Diskurs der die
"alternativlosigkeit" von Merkels Politik zementiert?
Natürlich gibt es Alternativen zu dieser Politik, über die wird sogar
diskutiert, meistens ganz ungiftig und sachlich sogar (sofern es nicht
jenseits von rechts-außen kommt).
"rechts außen" = Kernthemen der CDU 1990.
Post by Thorolf
Gibt sogar jede Menge Fachleute die politische Entscheidungen massiv
kritisieren, aus gutem Grund sogar.
Wer davon öffenlich zu Wort kommt und wer in Schubladen landet
entscheiden aber Grüppchen die nicht demokratisch legitimiert sind.
Post by Thorolf
Aber die sprechen weder von einem "Merkel-Regime" (wer hat den
Schwachsinn eigentlich erfunden???), noch von "Corona-Diktatur" (als ob
es in Deutschland jemals so massive Einschränkungen gegeben hätte wie in
anderen Ländern), sondern haben nachvollziehbare Fakten mit denen sie
ihre Aussagen begründen.
Ich bin den ganzen Winter Rollstuhl gefahren und habe Schmerzmittel
genommen weil meine OP die eigentlich im September hätte statt finden
sollen wegen dem Corona-Mist ständig verschoben wurde.
Als ich dann im Krankenhaus war hatte ich ein Einzelzimmer. Und
Schwestern die mir was von Kurzarbeit erzählt haben.
Während die Medien was von einer drohenden Überlastung
... das ist doch alles so sinnlos.
Post by Thorolf
Und, die werden dafür weder bestraft noch kalt gestellt, im Gegenteil,
man spricht mit ihnen und passt ggf. die Maßnahmen an.
Ich bin wahlweise Covidiot, Rechtspopulist oder sowas wenn ich
mein Maul aufmache. Es gibt keinen freien Diskurs. Alle
sind verstrahlt und polarisiert. Selbst gute Freunde und
Bekannte. Es ist wirklich widerlich was die Medien aus diesem
Land gemacht haben.
Post by Thorolf
Doch nicht die Mehrheit der Bürger mit moderaten Ansichten
weil sie sich eine vernünftige und berechenbare Regierung
wünschen?
Die Mehrheit der Bürger hat Merkel gewählt, ganz frei, ganz ohne Zwang
Das ist zynisch. Bei der letzten Wahl gab es für Bürgerliche noch eine
Rest Hoffnung dadurch Schlimmeres zu verhindern indem man so die Grünen
von der Regierung fernhielte. Der Rest bestand aus fehlenden
Alternativen. Dieser USP fehlt jetzt auch. Was bleibt ist die
"Brandmauer gegen Rechts". Wenn die fällt ist die CDU in der jetzigen
Form erledigt weil sie ihren Wählern nichts mehr anzubieten haben.
Wenn die bleibt haben wir demnächst einen Einheitsblock in dem
die Grünen 51% zu sagen haben selbst wenn sie nur 18% gewählt
haben.

Merkel hat jetzt Alles an die Grünen und die Medien verkauft.
Das wissen die jetzigen Spitzenleute der CDU auch.
Post by Thorolf
16 Jahre lang. Und die Ansichten die Frau Merkel vertritt sind sehr
moderat, in meinen Augen oft zu moderat, weil sie es allen Recht machen
will.
Sie will es den Medien recht machen. Dass sie inzwischen alle
Kernthemen ihrer Klienten verkauft stört nicht. Kommt ja nicht
im Fernsehen.
Post by Thorolf
Ich verrate Die ein Geheimnis: Ich bin ein Grüner. Ich mag
Tiere, bin gerne draussen, setze mich aktiv bin für Biotopschutz,
Umweltschutz, Bürgerrechte, Informationelle Selbstbestimmung,
Toleranz, Entschleunigung, Extensivierung der Landwirtschaft uvm.
ein.
Es ist kein "Bürgerrecht" penetrant gegen Auflagen zu verstoßen,
Polizisten und Journalisten anzugreifen und Politiker weit unter der
Gürtellinie zu beschimpfen.
Ziviler Ungehorsam und freie Meinungsäußerung sind Eckpfeiler
von Bürgerrechten. Eine intakte Demokratie kann sowas ohne
Probleme ertragen. Wenn Dinge die vor 20 Jahren normal waren
(und für "Linke" immer noch selbstverständlich) heute "unerträglich"
sind stimmt mit der Demokratie was nicht.
Post by Thorolf
Das hat auch nichts mit "Informationelle Selbstbestimmung" zu tun, diese
Leute haben nämlich nicht begriffen, dass die eigene Freiheit genau da
aufhört, wo die Freiheit der anderen anfängt.
Die Freiheit dass sich Bürger anonym im öffentlichen Raum bewegen
können ohne dabei z.B. gefilmt oder anders überwacht zu werden?
Das war den Grünen damals mal sehr wichtig.
Post by Thorolf
Zum Glück ist das eine Minderheit, wenngleich eine besonders laut
schreiende und oft gefährliche dazu.
Die Minderheit sind die Verbieter und Verschärfer.
Post by Thorolf
Die Partei welche heute diesen Namen trägt will aber ganz
offensichtlich was Anderes. Und schmückt sich bei ihren
"Erfolgen" gerne mit uralten fremden Federn.
Da sind wir offensichtlich anderer Meinung, denn die wollen _genau_
dass, was Du angeblich so toll findest.
Alleine was die "Energiewende" wegen z.B. Biosprit und nachwachsende
Rohstoffe mit der Feldflur gemacht hat widerlegt das. Da helfen auch
keine sauteuren Trostpflaster wie Ausgleichsflächen und
Vertragsnaturschutz. In die Röhre schauen dabei nämlich regelmäßig
diejenigen die z.B. extensiv oder Bio wirtschaften, privat kleine
Tierhaltungen betreiben wollen, Ziegen Schafe und Pferde
halten uvm. Die heutigen Grünen fressen ihre Eltern.
Post by Thorolf
Es ist aber nur eine Minderheit welche die aktuelle "grüne"
Politik gut findet. Es ist aber die Mehrheit der o.g. Eliten
und mit den Lockdows bekommen sie ihr Wunschkonzert. Während
Es ist die große Mehrheit von denen, die noch sehr viel länger auf der
Welt sein werden und mit dem Dreck leben müssen, den wir aktuell
produzieren.
Ohh, die deutschen Plastiktüten die die Weltmeere verschmutzen?
Is scho klar, alles verbieten!
Post by Thorolf
Die "Eliten" von denen zu sprichst gab es schon immer, früher Adel und
Klerus, heute (manche) Politiker und Wirtschaftsbosse die den Hals nicht
voll kriegen. Die wollen keine Auflagen für irgendetwas, weil das ihren
Profit schmälern würde, also werden Politiker bestochen, voll-gelobbied,
beeinflusst und was weiß ich noch alles, damit die Gesetze "passend"
gemacht werden.
Solche Eliten wachsen immer wieder nach. Und werden zur Plage wenn man
sie zu lange machen lässt.
Post by Thorolf
Das gilt vor allem für die mit konservativen, rechten und rechts-außen
Ansichten, aber natürlich gibt es auch welche in der Mitte oder links
davon welche gerne "Vorteile annehmen".
Die Vorteilsnehmer heute haben sich jeder wirksamen Kontrolle
durch das Volk entledigt und kujonieren dafür Mittel- und
Unterschicht.
Post by Thorolf
Nicht okay, weit verbreitet, bislang kaum sanktionierbar, weil die
konservativen und rechten sich mit Händen und Füßen gegen eine
Offenlegung ihrer "Geschäftskontakte" gewehrt haben
Welche Geschäfte? Glaubst Du jemand investiert nach Corona noch
in irgendwas was nicht staatlich garantiert wird?
Dieses Gift wirkt langsam. Die meisten machen sich schlicht
keine Vorstellung wie schlimm das Ganze ist. Unsere
Volkswirtschaft ist im A***. Für die nachsten 10 Jahre.
Post by Thorolf
das Leben in Russland realtiv mormal weiter geht ... Zufall?
Natürlich kein Zufall.
Mangels Journalisten und freier Presse berichtet niemand, wie scheiße es
den Leuten geht und wieviel Geld sich die Eliten dort zusätzlich in die
Taschen gesteckt haben.
Der einzige der sich getraut hat das zu kritisieren wurde erst vom
russischen Geheimdienst vergiftet und dann für ein nicht existierendes
"Vergehen" in ein Straflager entsorgt, weil er die "Bewährungsauflagen"
verletzt hätte. Wie krank ist das eigentlich???
Google Übersetzer funktioniert. Lies einfach mal selber nach
was der Mann so schreibt und befürwortet und schreib mir dann
nochmal. Entweder Du setzt Dich weiter für ihn als politisch
Verfolgten ein, dann bist Du ein richtiger Menschenrechtsversteher
oder Du hälst ihn danach für eine faschistische Sau, dann sitzt Du
der russischen Propaganda auf ;-)
Post by Thorolf
(Und fang nicht mir Snowden oder Assange an, ich weiß das wir durchaus
unsere eigenen "Leichen" im Keller liegen haben und in dieser Hinsicht
kaum besser sind)
Ganz erhrlich: Die Russen wissen ziemlich viel über Propaganda
und wachsen in einer Welt mit zwei Meinungen auf: Einer offiziellen
und einer Privaten. In den sozialen Mdien schreibt praktisch jeder
mit Klarnamen und die meisten können zwischen den Zeilen lesen.
Was das angeht haben die gutgläubigen treudoofen Deutschen noch
einiges Aufzuholen.

O.J.
Thorolf
2021-06-01 11:36:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Dafür sind sie sogar bereit "alternative Fakten", Halbwahrheiten und
Lügen zu verbreiten. Sie haben keine Alternative und greifen deshalb
zu solchen Mitteln um ihre Anhängerschaft zu mobilisieren.
Wieso darf denn der Wähler nicht selber entscheiden was ihm
besser gefällt?
weil Lügen keine Meinung sind und Diskreditierung von Gegnern nichts mit
Politik zu tun haben. Das ist eben KEINE alternative Politik!
Post by Ole Jansen
"rechts außen" = Kernthemen der CDU 1990.
Ich sprach von _jenseits_ "rechts außen", zudem haben sich große Teile
dieser Partei weiterentwickelt. Für alternativ denkende Politiker
offensichtlich zu schnell, denn die sind irgendwie auf dem Wissensstand
von vor 70 Jahren stehen geblieben.
Post by Ole Jansen
Wer davon öffenlich zu Wort kommt und wer in Schubladen landet
entscheiden aber Grüppchen die nicht demokratisch legitimiert sind.
Es kommen die zu Wort die am lautesten schreien und solche die sich mit
anständiger Arbeit einen guten Ruf verdient haben. Leider auch Leute die
nichts zu sagen haben und/oder keine Ahnung haben, aber irgendwie
"exponiert" sind.

Gibt natürlich auch "Fachleute" die was "gehört haben" und leider auch
welche mit einem Prof. Dr. Dr. Dr. davor, die zwar vom eigentlichen
Thema keine Ahnung haben, weil sie in einem ganz anderen Gebiet tätig
waren, aber trotzdem ihre persönliche Meinung als wissenschaftlich
belegte Tatsachen verkaufen müssen.

Hat mit Demokratie nichts zu tun, aber im Großen und ganz funktioniert
das, zumindest in Deutschland, ganz okay. Hat sicher auch was mit
unserer halbwegs gut funktionierenden Presselandschaft zu tun.
Post by Ole Jansen
Ich bin den ganzen Winter Rollstuhl gefahren und habe Schmerzmittel
genommen weil meine OP die eigentlich im September hätte statt finden
sollen wegen dem Corona-Mist ständig verschoben wurde.
Unschön, aber war bestimmt besser so.
Post by Ole Jansen
Als ich dann im Krankenhaus war hatte ich ein Einzelzimmer. Und
Schwestern die mir was von Kurzarbeit erzählt haben.
Während die Medien was von einer drohenden Überlastung
... das ist doch alles so sinnlos.
Halbwahrheiten, die Hälfte "vergessen", Äpfel und Birnen?

Eine Krankenschwester, die Dir den Arsch abputzen kann, muss noch lange
nicht fähig (oder willens) sein, auf einer Corona-Station zu arbeiten.

Zudem wollte man sich in dieser Zeit keine zusätzlichen
Intensiv-Patienten schaffen, weil bei einer "Routine-OP" was schief
gegangen ist und sich der Patient dann vielleicht sogar noch mit Corona
infiziert.

Überlastet waren die Corona-Stationen inkl. einem Teil der
Intensiv-Betten und ganz extrem das für diese Arbeiten ausgebildeten
Personal.

Alles andere lag "brach", nur noch Notfälle wurden bearbeitet.
Post by Ole Jansen
Ich bin wahlweise Covidiot, Rechtspopulist oder sowas wenn ich
mein Maul aufmache. Es gibt keinen freien Diskurs. Alle
sind verstrahlt und polarisiert. Selbst gute Freunde und
Bekannte. Es ist wirklich widerlich was die Medien aus diesem
Land gemacht haben.
Nicht die Medien machen Dich zu einem Covidiot oder Rechtspopulist,
sondern Du ganz, ganz alleine, mit dem was Du von Dir gibst.

Gäbe es keinen freien Diskurs könntest Du Deine "Meinung" überhaupt
nicht kundtun.

Das Deine alternativen Ansichten bei vielen ganz offensichtlich nicht
gut ankommen mag wohl daran liegen, dass sie auf Halbwahrheiten und
Lügen basieren.

Vielleicht solltest Du Deine Quellen mal genauer prüfen, eigentlich
lernt man sowas in der Schule, aber viele haben das wohl verlernt und
glauben unwidersprochen dem was sie "gehört" haben, was über FB, WA,
Telegram oder RT, EF-Magazin usw. reinkommt.
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Die Mehrheit der Bürger hat Merkel gewählt, ganz frei, ganz ohne Zwang
Das ist zynisch. Bei der letzten Wahl gab es für Bürgerliche noch eine
Rest Hoffnung dadurch Schlimmeres zu verhindern indem man so die Grünen
von der  Regierung fernhielte. Der Rest bestand aus fehlenden
Vielleicht gäbe es ein paar Millionäre weniger in Deutschland,
vermutlich gäbe es weniger Energieverbrauch und Erzeugung von Energie
nicht hauptsächlich auf Kosten zukünftiger Generationen, wie das die
letzten Jahrzehnte praktiziert wurde.

Vielleicht würde auch nicht "gefühlt" jedes zweite Gesetz zum Schutz der
Menschheit vor dem Bösen von Gerichten einkassiert, weil es gegen
elementare Grundrechte verstößt und vielleicht wären Snowden und Assange
freie Menschen und stattdessen würden die Geheimdienst-Chefs und
Kriegsverbrecher im Gefängnis sitzen.

Vielleicht gäbe es auch keine 550 PS Dosen mehr auf unseren Straßen und
vielleicht würden unsere Moppeds nicht mit jeder Generation lauter.

Vielleicht hätte ich eine Transe mit 200 kg Kampfgewicht und 200 km
Reichweite, die ich an der nächsten Laterne aufladen könnte und
vielleicht wären auf allen geeigneten Dächern schon längst Solarmodule
installiert.

Fände ich alles nicht wirklich schlecht, aber zu viele "vielleicht".

Was wir sicher haben sind Reiche, die immer reicher werden (auch während
der Pandemie), Großkonzerne die die Ressourcen kommender Generationen
für immer verfeuern oder Müll hinterlassen, bei dem man nicht weiß, was
man die nächsten 500 Jahre damit machen soll und immer mehr Dreck, Müll
und kaputte Umwelt.
Post by Ole Jansen
Merkel hat jetzt Alles an die Grünen und die Medien verkauft.
Das wissen die jetzigen Spitzenleute der CDU auch.
Merkel hat gar nichts verkauft, sondern versucht Politik "für alle" zu
machen, damit ihre Partei wieder gewählt wird.

Und "alle" meint die Mehrheit der wahlberechtigten Bevölkerung und die
hat wohl inzwischen eingesehen, dass wir so nicht weiter machen können.

Ganz unabhängig davon was durch Corona passiert ist.
Post by Ole Jansen
Ziviler Ungehorsam und freie Meinungsäußerung sind Eckpfeiler
von Bürgerrechten. Eine intakte Demokratie kann sowas ohne
Probleme ertragen. Wenn Dinge die vor 20 Jahren normal waren
(und für "Linke" immer noch selbstverständlich) heute "unerträglich"
sind stimmt mit der Demokratie was nicht.
Massiv gegen Gesetze zu verstoßen ist kein "ziviler Ungehorsam" und noch
viel weniger "freie Meinungsäußerung", dass nennt man Rechtsbeugung.

Polizei und Journalisten anzugreifen, die beide unsere Demokratie zu
schützen versuchen, ist "unerträglich".

Einen Vergleich zu den Montags-Demos vor gut 20 Jahren anzustellen ist
noch viel "unerträglicher", denn diese Demos waren maximal friedlich -
zumindest auf Seiten der Teilnehmer, außerdem gab es da kein
"Corona-Problem".
Post by Ole Jansen
Die Freiheit dass sich Bürger anonym im öffentlichen Raum bewegen
können ohne dabei z.B. gefilmt oder anders überwacht zu werden?
Das war den Grünen damals mal sehr wichtig.
Wenn aus gutem Grund Regeln erlassen werden an die sich _alle_ zu halten
haben, dann muss es auch Möglichkeiten geben diese zu sanktionieren.

Meines Wissens wurde _keinem_ Bürger verboten sich anonym im
öffentlichen Raum zu bewegen. Es wurden (aus gutem Grund)
Menschenmassen, die ohne Abstand und ohne Maske unterwegs waren verboten!
Post by Ole Jansen
Die Minderheit sind die Verbieter und Verschärfer.
Die "Minderheit" die "verbieten" und "verschärfen" wurden von der
Mehrheit ganz frei und demokratisch gewählt. Zudem sind die meisten
Verbote zeitlich begrenzt und nur zum Schutz der Bevölkerung gegen
querdenkende Covidioten.

Wären alle Menschen einfach nur "vernünftig", bräuchte man keine
Gesetze, vermutlich hätte es noch nichtmal eine Pandemie gegeben. Aber
dazu ist der Mensch leider nicht fähig.
Post by Ole Jansen
Alleine was die "Energiewende" wegen z.B. Biosprit und nachwachsende
Rohstoffe mit der Feldflur gemacht hat widerlegt das. Da helfen auch
keine sauteuren Trostpflaster wie Ausgleichsflächen und
Vertragsnaturschutz. In die Röhre schauen dabei nämlich regelmäßig
diejenigen die z.B. extensiv oder Bio wirtschaften, privat kleine
Tierhaltungen betreiben wollen, Ziegen Schafe und Pferde
halten uvm. Die heutigen Grünen fressen ihre Eltern.
Diese Politik wurde von den regierenden Parteien unter massiver
"Beteiligung" großer Betroffener gemacht, um ja sicher zu stellen, dass
am Ende mehr Geld in der eigenen Tasche verbleibt.

Was genau hat das mit den Grünen zu tun?
Post by Ole Jansen
Ohh, die deutschen Plastiktüten die die Weltmeere verschmutzen?
Is scho klar, alles verbieten!
Weniger ist mehr, weniger Verbote wären schön, aber leider wird immer
mehr Müll produziert, nicht weniger, auch in Deutschland. Warum? Was
macht man dagegen? Auf die Vernunft der Menschheit hoffen? Hat irgendwie
nicht geklappt die letzten Jahrzehnte.
Post by Ole Jansen
Solche Eliten wachsen immer wieder nach. Und werden zur Plage wenn man
sie zu lange machen lässt.
Nur leider sind die angeblichen "Alternativen" genau die, die am
aktuellen Status Quo am allerwenigsten ändern wollen. Rückschritt, statt
Fortschritt!
Post by Ole Jansen
Welche Geschäfte? Glaubst Du jemand investiert nach Corona noch
in irgendwas was nicht staatlich garantiert wird?
Dieses Gift wirkt langsam. Die meisten machen sich schlicht
keine Vorstellung wie schlimm das Ganze ist. Unsere
Volkswirtschaft ist im A***. Für die nachsten 10 Jahre.
(Nicht nur) unsere Volkswirtschaft basiert auf dem Ausbeuten von
Rohstoffen und armen Ländern, mit Corona hat das nichts zu tun sondern
tritt nur stärker in den Vordergrund.

Und leider wird das nach dem Ende der Pandemie genauso weiter gehen :-(
Post by Ole Jansen
Google Übersetzer funktioniert. Lies einfach mal selber nach
was der Mann so schreibt und befürwortet und schreib mir dann
nochmal. Entweder Du setzt Dich weiter für ihn als politisch
Es spielt keine Rolle was für eine Scheiße er manchmal von sich gibt, es
spielt nur eine Rolle, dass er das friedlich und ohne Missachtung
nachvollziehbarer Gesetze getan hat.

Anstatt diejenigen zu bestrafen die kriminell sind, weder die bestraft,
die das ans Licht bringen. Ist bei uns tw. leider auch so (-> Snowden,
Assange).
Post by Ole Jansen
Ganz erhrlich: Die Russen wissen ziemlich viel über Propaganda
und wachsen in einer Welt mit zwei Meinungen auf: Einer offiziellen
und einer Privaten. In den sozialen Mdien schreibt praktisch jeder
Was die Russen in ihrem Land machen ist mir halbwegs egal, nicht egal
ist mir, was die russische Staatsführung in unserem Land macht, indem
sie Lügen verbreiten und Zwietracht sähen.

Und leider fallen genau auf diese russische Propaganda jede Menge
querdenkende Dummköpfe, aber auch Leute die an alternative Fakten
glauben, herein - Überprüfung von Quellen? Fehlanzeige!
Arthur Erhardt
2021-06-01 12:45:22 UTC
Antworten
Permalink
In de.rec.motorrad Thorolf <***@individual-de.local> wrote:
[...]

Thorolf, solche Leute wie Dich gabs im Osten auch. Also Leute, die
einem erklärt haben daß die seriösen Nachrichtenquellen die sind,
die einem die Regierungsmeinung berichten, und daß alle anderen
immer lügen.

Die Grüninnen haben den ersten Angriffskrieg der BRD als Regierungs-
partei geführt, das hat weder Kohl noch einer seiner Vorgänger
geschafft. Progressiv im wörtlichen Bedeutungssinn ist an denen
gar nichts, dafür postfaktisch.

Mehr habe ich zu Deinen Ausführungen nicht zu sagen, das wäre
vergeudete Arbeit.
--
A. Erhardt
Thorolf
2021-06-01 22:02:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Arthur Erhardt
Thorolf, solche Leute wie Dich gabs im Osten auch. Also Leute, die
einem erklärt haben daß die seriösen Nachrichtenquellen die sind,
die einem die Regierungsmeinung berichten, und daß alle anderen
immer lügen.
mit dem feinen Unterschied, dass diese Medien seinerzeit im Osten weder
frei, noch seriös waren. Ich gehe davon aus, dass Dir dieser Unterschied
sehr wohl bekannt ist, oder?
Post by Arthur Erhardt
Die Grüninnen haben den ersten Angriffskrieg der BRD als Regierungs-
partei geführt, das hat weder Kohl noch einer seiner Vorgänger
geschafft. Progressiv im wörtlichen Bedeutungssinn ist an denen
gar nichts, dafür postfaktisch.
Was sind "Grüninnen", kenne ich nicht, dummes Geschwätz?

Was für einen "Angriffskrieg", gegen wen, habe ich glatt verpasst, oder
auch nur dummes Geschwätz?

Und BRD? Die Bezeichnung BRD wurde von der Staatsführung der ehemaligen
DDR genutzt. Heute wird es von Individuen verwendet, die allen Ernstes
glauben, das es keine Bundes Republik Deutschland gibt, sondern wir noch
im 3ten Reich leben.

Krank, oder?
Post by Arthur Erhardt
Mehr habe ich zu Deinen Ausführungen nicht zu sagen, das wäre
vergeudete Arbeit.
Wäre mal interessant gewesen ob da irgendwas belegbares bei rum gekommen
wäre, aber nach obigen "Ausführungen" darf man das doch _sehr_ stark
bezweifeln.
--
Gruesse,

Thorolf
Ole Jansen
2021-06-01 12:47:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Dafür sind sie sogar bereit "alternative Fakten", Halbwahrheiten und
Lügen zu verbreiten. Sie haben keine Alternative und greifen deshalb
zu solchen Mitteln um ihre Anhängerschaft zu mobilisieren.
Wieso darf denn der Wähler nicht selber entscheiden was ihm
besser gefällt?
weil Lügen keine Meinung sind und Diskreditierung von Gegnern nichts mit
Politik zu tun haben.
Peter Altmaier 17.März 2020:
"Wir haben so viele Reserven, dass wir versprechen können, dass
wir alles tun damit kein Arbeitsplatz und kein gesundes
Unternehmen wegen Corona schließen muss und verloren geht."

Jens Spahn im 2.9.2020:
"Man würde mit dem Wissen von heute, das kann ich Ihnen sagen,
keine Frisöre mehr schliessen und keinen Einzelhandel mehr
schließen, das wird nicht nochmal passieren"

Anja Karliczek, 22.9.2020:
"Eine weitere flächendeckende Schulschließung kommt nicht in
Frage, ist aber, glaube ich, auch überhaupt nicht nötig."

Prof.Wieler, 15.10.2020
Wir gehen alle davon aus, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen
werden.
Wir wissen nicht genau, wie die wirken oder was die bewirken,
aber ich bin sehr optimistisch, dass es Impfstoffe gibt.

Markus Söder, 28.10.2020:
"Wir verordnen eine vier-Wochen Therapie. Wenn wir das jetzt
bewerkstelligen dann haben wir eine gute Basis um über den
Winter zu kommen. Das ist keine Dauerschleife."

Markus Söder, 16.11.2021:
"Die entscheidende Frage ist nicht, ob die Gegenmaßnahmen wirken,
sondern wie nachhaltig sie sind."

Jens Spahn, 14.12.2020:
"Ich könnte als deutscher Gesungheitsminister schwer
erklären wenn in anderen Regionen der Welt ein in
Deutschland produzierter Impfstoff schneller geimpft
würde als in Deutschland."

Jens Spahn am 13.1.2021:
"Ich habe im Bundestag mein Wort gegeben: In dieser Pandemie
wird es keine Impfpflicht geben. Und das gilt."
Post by Thorolf
Das ist eben KEINE alternative Politik!
Nein. Das *ist* Politik.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
"rechts außen" = Kernthemen der CDU 1990.
Ich sprach von _jenseits_ "rechts außen", zudem haben sich große Teile
dieser Partei weiterentwickelt. Für alternativ denkende Politiker
offensichtlich zu schnell, denn die sind irgendwie auf dem Wissensstand
von vor 70 Jahren stehen geblieben.
Was ist noch mal Dein Punkt?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Wer davon öffenlich zu Wort kommt und wer in Schubladen landet
entscheiden aber Grüppchen die nicht demokratisch legitimiert sind.
Es kommen die zu Wort die am lautesten schreien
Es kommen "Bewegungen" zu Wort.
Post by Thorolf
und solche die sich mit
anständiger Arbeit einen guten Ruf verdient haben.
Das war mal.
Post by Thorolf
Leider auch Leute die
nichts zu sagen haben und/oder keine Ahnung haben, aber irgendwie
"exponiert" sind.
Gibt natürlich auch "Fachleute" die was "gehört haben" und leider auch
welche mit einem Prof. Dr. Dr. Dr. davor, die zwar vom eigentlichen
Thema keine Ahnung haben, weil sie in einem ganz anderen Gebiet tätig
waren, aber trotzdem ihre persönliche Meinung als wissenschaftlich
belegte Tatsachen verkaufen müssen.
Hat mit Demokratie nichts zu tun, aber im Großen und ganz funktioniert
das, zumindest in Deutschland, ganz okay. Hat sicher auch was mit
unserer halbwegs gut funktionierenden Presselandschaft zu tun.
Unsere Presse ist sowas von kaputt... ich fürchte das kann man nicht
mehr reparieren. Unseren Wohlstand haben wir Anderen zu verdanken.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ich bin den ganzen Winter Rollstuhl gefahren und habe Schmerzmittel
genommen weil meine OP die eigentlich im September hätte statt finden
sollen wegen dem Corona-Mist ständig verschoben wurde.
Unschön, aber war bestimmt besser so.
Sagen die "Experten". Darf ich das bitte selber entscheiden?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Als ich dann im Krankenhaus war hatte ich ein Einzelzimmer. Und
Schwestern die mir was von Kurzarbeit erzählt haben.
Während die Medien was von einer drohenden Überlastung
... das ist doch alles so sinnlos.
Halbwahrheiten, die Hälfte "vergessen", Äpfel und Birnen?
Anekdoten über Kollateralschäden.
Post by Thorolf
Eine Krankenschwester, die Dir den Arsch abputzen kann, muss noch lange
nicht fähig (oder willens) sein, auf einer Corona-Station zu arbeiten.
Was hat das damit zu tun?
Post by Thorolf
Zudem wollte man sich in dieser Zeit keine zusätzlichen
Intensiv-Patienten schaffen, weil bei einer "Routine-OP" was schief
gegangen ist und sich der Patient dann vielleicht sogar noch mit Corona
infiziert.
Die Regeln wurden auf einem Bazar von Ministerpräsidenten
hingefeilscht. Und die Betroffenen dürfen nichts sagen, sonst sind
sie Covidioten. Sie können auch keine Massnahmen gerichtlich
überprüfen lassen weil Merkel dafür gesorgt hat dass das nicht
mehr geht. Und wer dann noch sagt dass mit unserem Rechtsstaat
was nicht stimmt ist ein Demokretiefeind:

O-Ton Merkel:
„Was können wir tun, damit das nicht durch Gerichte wieder
infrage gestellt wird? Dadurch, dass wir jetzt ein Bundes-
gesetz gemacht haben, kann es nur durch das Bundesverfas-
sungsgericht noch überprüft werden, das heißt also, man hat
nicht die verschiedenen Verwaltungsgerichts-Entscheidungen.
[…] Und was hat die Sache noch mal erschwert? Dass verschie-
dene Gerichtsentscheidungen immer nach dem Gleichbehandlungs-
grundsatz gehen. Also dann wird gesagt, ok, Buch ja, Computer-
festplatte nein, ist das richtig? Da gab’s Gerichtsentschei-
dungen, die gesagt haben, nein, da muss auch der Computershop
aufgemacht werden. Und schwups ist man in einer Bahn, wo
dann alle Geschäfte auf sind.“
Post by Thorolf
Überlastet waren die Corona-Stationen inkl. einem Teil der
Intensiv-Betten und ganz extrem das für diese Arbeiten ausgebildeten
Personal.
jaja.
Post by Thorolf
Alles andere lag "brach", nur noch Notfälle wurden bearbeitet.
jaja.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ich bin wahlweise Covidiot, Rechtspopulist oder sowas wenn ich
mein Maul aufmache. Es gibt keinen freien Diskurs. Alle
sind verstrahlt und polarisiert. Selbst gute Freunde und
Bekannte. Es ist wirklich widerlich was die Medien aus diesem
Land gemacht haben.
Nicht die Medien machen Dich zu einem Covidiot oder Rechtspopulist,
sondern Du ganz, ganz alleine, mit dem was Du von Dir gibst.
jaja.
Post by Thorolf
Gäbe es keinen freien Diskurs könntest Du Deine "Meinung" überhaupt
nicht kundtun.
Zu einem faieren und freien Diskurs gehört mehr.
Post by Thorolf
Das Deine alternativen Ansichten bei vielen ganz offensichtlich nicht
gut ankommen mag wohl daran liegen, dass sie auf Halbwahrheiten und
Lügen basieren.
Siehe oben.
Post by Thorolf
Vielleicht solltest Du Deine Quellen mal genauer prüfen, eigentlich
lernt man sowas in der Schule, aber viele haben das wohl verlernt und
glauben unwidersprochen dem was sie "gehört" haben, was über FB, WA,
Telegram oder RT, EF-Magazin usw. reinkommt.
Filterblasen sind Filterblasen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Die Mehrheit der Bürger hat Merkel gewählt, ganz frei, ganz ohne Zwang
Das ist zynisch. Bei der letzten Wahl gab es für Bürgerliche noch eine
Rest Hoffnung dadurch Schlimmeres zu verhindern indem man so die Grünen
von der  Regierung fernhielte. Der Rest bestand aus fehlenden
Vielleicht gäbe es ein paar Millionäre weniger in Deutschland,
vermutlich gäbe es weniger Energieverbrauch und Erzeugung von Energie
nicht hauptsächlich auf Kosten zukünftiger Generationen, wie das die
letzten Jahrzehnte praktiziert wurde.
Vielleicht würde auch nicht "gefühlt" jedes zweite Gesetz zum Schutz der
Menschheit vor dem Bösen von Gerichten einkassiert, weil es gegen
elementare Grundrechte verstößt und vielleicht wären Snowden und Assange
freie Menschen und stattdessen würden die Geheimdienst-Chefs und
Kriegsverbrecher im Gefängnis sitzen.
Vielleicht gäbe es auch keine 550 PS Dosen mehr auf unseren Straßen und
vielleicht würden unsere Moppeds nicht mit jeder Generation lauter.
Vielleicht hätte ich eine Transe mit 200 kg Kampfgewicht und 200 km
Reichweite, die ich an der nächsten Laterne aufladen könnte und
vielleicht wären auf allen geeigneten Dächern schon längst Solarmodule
installiert.
Vielleicht hätten sich Arbeiter und Ingenieure die letzten 20 Jahre
mit was Sinnvollerem beschäftigen können anstatt sich an solchen
Science-Fiction Turnübungen abzuarbeiten.
Dann könnten wir billigen Strom haben, billiges Wohnen, billige Heizung,
billiges Essen, Rente mit 60, 35 Stunden Woche und evtl sogar ein BGE.
Post by Thorolf
Fände ich alles nicht wirklich schlecht, aber zu viele "vielleicht".
Vielleicht funktioniert die o.g. Utopie auch schlicht nicht?
Post by Thorolf
Was wir sicher haben sind Reiche, die immer reicher werden (auch während
der Pandemie), Großkonzerne die die Ressourcen kommender Generationen
für immer verfeuern oder Müll hinterlassen, bei dem man nicht weiß, was
man die nächsten 500 Jahre damit machen soll und immer mehr Dreck, Müll
und kaputte Umwelt.
Was nicht kaputt ist soll man nicht reparieren.
Unsere Umwelt war 2000 schon sehr gut und vieles der
grünen Politik (z.B. Energiewende, Biosprit, Abschaffung der
Stillegungsboindung, Abbau von Litium und Kobold ;-)... uvm
erstört Natur im In- und Ausland.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Merkel hat jetzt Alles an die Grünen und die Medien verkauft.
Das wissen die jetzigen Spitzenleute der CDU auch.
Merkel hat gar nichts verkauft, sondern versucht Politik "für alle" zu
machen, damit ihre Partei wieder gewählt wird.
Poltitik für alle Journalisten. Nix weiter.
Post by Thorolf
Ganz unabhängig davon was durch Corona passiert ist.
Ja.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ziviler Ungehorsam und freie Meinungsäußerung sind Eckpfeiler
von Bürgerrechten. Eine intakte Demokratie kann sowas ohne
Probleme ertragen. Wenn Dinge die vor 20 Jahren normal waren
(und für "Linke" immer noch selbstverständlich) heute "unerträglich"
sind stimmt mit der Demokratie was nicht.
Gegen Gesetze zu verstoßen ist kein "ziviler Ungehorsam"
Doch. Es ist genau das. Es sein denn "Dienst nach Vorschrift"
böte sich an.
Post by Thorolf
und noch
viel weniger "freie Meinungsäußerung"
Wenn die Mehrheit gegen Regeln verstösst oder diese unterläuft
obwohl diese angeblich "demokratisch" sind ist das eine
Meinungsäußerung über die Legitimität solcher Regeln.

Die Antwort sind idR. weitere Repressionen.
Post by Thorolf
dass nennt man Rechtsbeugung.
Das ist was Anderes. Frag mal einen Experten wie Habarth...
Post by Thorolf
Polizei und Journalisten anzugreifen, die beide unsere Demokratie zu
schützen versuchen, ist "unerträglich".
Und Elemente zu bekämpfen wenn sie das Gegenteil tun ist
GG Art. 20 Abs. 4.
Post by Thorolf
Einen Vergleich zu den Montags-Demos vor gut 20 Jahren anzustellen ist
noch viel "unerträglicher", denn diese Demos waren maximal friedlich -
zumindest auf Seiten der Teilnehmer, außerdem gab es da kein
"Corona-Problem".
Corona wird als Vorwand genommen um unerwünschte Demonstrationen
zu verbieten. Das dürfen wir deswegen fundiert vermuten weil bei
anders gelagerten Fällen ganz offensichtlich und regelmäßig
abweichend entschieden wird.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Die Freiheit dass sich Bürger anonym im öffentlichen Raum bewegen
können ohne dabei z.B. gefilmt oder anders überwacht zu werden?
Das war den Grünen damals mal sehr wichtig.
Wenn aus gutem Grund Regeln erlassen werden an die sich _alle_ zu halten
haben, dann muss es auch Möglichkeiten geben diese zu sanktionieren.
Wenn Regeln erlassen werden die Mist sind muss es auch Möglichkeiten
geben diese zu sanktionieren.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Die Minderheit sind die Verbieter und Verschärfer.
Die "Minderheit" die "verbieten" und "verschärfen" wurden von der
Mehrheit ganz frei und demokratisch gewählt.
Jaja
Post by Thorolf
Zudem sind die meisten
Verbote zeitlich begrenzt und nur zum Schutz der Bevölkerung gegen
querdenkende Covidioten.
Wir können ja noch Wetten bezüglich der "Bundesnotbremse"
abschliessen...
Post by Thorolf
Wären alle Menschen einfach nur "vernünftig", bräuchte man keine
Gesetze, vermutlich hätte es noch nichtmal eine Pandemie gegeben. Aber
dazu ist der Mensch leider nicht fähig.
Du denkst eben autoritär.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Alleine was die "Energiewende" wegen z.B. Biosprit und nachwachsende
Rohstoffe mit der Feldflur gemacht hat widerlegt das. Da helfen auch
keine sauteuren Trostpflaster wie Ausgleichsflächen und
Vertragsnaturschutz. In die Röhre schauen dabei nämlich regelmäßig
diejenigen die z.B. extensiv oder Bio wirtschaften, privat kleine
Tierhaltungen betreiben wollen, Ziegen Schafe und Pferde
halten uvm. Die heutigen Grünen fressen ihre Eltern.
Diese Politik wurde von den regierenden Parteien unter massiver
"Beteiligung" großer Betroffener gemacht, um ja sicher zu stellen, dass
am Ende mehr Geld in der eigenen Tasche verbleibt.
Auch da fressen gerade die Kinder ihre Eltern. Das macht das nicht
besser.
Post by Thorolf
Was genau hat das mit den Grünen zu tun?
Post by Ole Jansen
Ohh, die deutschen Plastiktüten die die Weltmeere verschmutzen?
Is scho klar, alles verbieten!
Weniger ist mehr, weniger Verbote wären schön, aber leider wird immer
mehr Müll produziert, nicht weniger, auch in Deutschland. Warum? Was
macht man dagegen? Auf die Vernunft der Menschheit hoffen? Hat irgendwie
nicht geklappt die letzten Jahrzehnte.
Du willst was Verschärfen und Andere nicht. Du bist im Vorteil
auch wenn Du einer Minderheit angehörst.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Solche Eliten wachsen immer wieder nach. Und werden zur Plage wenn man
sie zu lange machen lässt.
Nur leider sind die angeblichen "Alternativen" genau die, die am
aktuellen Status Quo am allerwenigsten ändern wollen. Rückschritt, statt
Fortschritt!
Mein Wunsch: Agenda2000.

Alles was seit dem an Verschärfungen und Verboten hinzugefügt
wurde abschaffen. Ausser ein Nutzen ist eindeutig *belegbar*
und dieser überwiegt deutlich Aufwand und Schaden.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Welche Geschäfte? Glaubst Du jemand investiert nach Corona noch
in irgendwas was nicht staatlich garantiert wird?
Dieses Gift wirkt langsam. Die meisten machen sich schlicht
keine Vorstellung wie schlimm das Ganze ist. Unsere
Volkswirtschaft ist im A***. Für die nachsten 10 Jahre.
(Nicht nur) unsere Volkswirtschaft basiert auf dem Ausbeuten von
Rohstoffen
Sie basiert auf dem Ausbeuten von Menschen. Was Du oben
verklausuliert schreibst ist dass das Ausbeuten zu perfektionieren,
denn rationale Technologien sollen durch Ertragsarme ersetzt
werden und die Menschen sollen weniger konsumieren.

Dass sich die Mehrheit etwas Anderes wünscht ist sollte
doch klar sein?
Post by Thorolf
und armen Ländern, mit Corona hat das nichts zu tun sondern
tritt nur stärker in den Vordergrund.
Und leider wird das nach dem Ende der Pandemie genauso weiter gehen :-(
Kommandowirtschaft war noch ertragreicher oder effizienter als
Marktwirtschaft. Wozu immer diese neuen Versuche?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Google Übersetzer funktioniert. Lies einfach mal selber nach
was der Mann so schreibt und befürwortet und schreib mir dann
nochmal. Entweder Du setzt Dich weiter für ihn als politisch
Es spielt keine Rolle was für eine Scheiße er manchmal von sich gibt, es
spielt nur eine Rolle, dass er das friedlich und ohne Missachtung
nachvollziehbarer Gesetze getan hat.
Würdest Du das auch schreiben wenn westliche Staaten Verräter
ausm Ausland kidnappen um ihnen den Prozess zu machen oder ist das
dann was völlig Anderes?
Post by Thorolf
Anstatt diejenigen zu bestrafen die kriminell sind, weder die bestraft,
die das ans Licht bringen. Ist bei uns tw. leider auch so (-> Snowden,
Assange).
Ob Held oder Verräter ist doch nur eine Frage der Perspektive.
Was hätte Snowden in Minsk zu befürchten? Würde Assange entspannt
sittzen bleiben wenn sein Flug nach Stokholm umgeleitet wird?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ganz erhrlich: Die Russen wissen ziemlich viel über Propaganda
und wachsen in einer Welt mit zwei Meinungen auf: Einer offiziellen
und einer Privaten. In den sozialen Mdien schreibt praktisch jeder
Was die Russen in ihrem Land machen ist mir halbwegs egal, nicht egal
ist mir, was die russische Staatsführung in unserem Land macht, indem
sie Lügen verbreiten und Zwietracht sähen.
Ja. Die gnadenlose Verblödung und Polarisierung der Bürger durch
unsere Medien ist wirklich schlimm. Dafür überwiegend den Russen die
Schuld zu geben halte ich aber für falsch.
Post by Thorolf
Und leider fallen genau auf diese russische Propaganda jede Menge
querdenkende Dummköpfe, aber auch Leute die an alternative Fakten
glauben, herein - Überprüfung von Quellen? Fehlanzeige!
Überprüfung der Wirksamkeit von Massnahmen? Fehlanzeige.
Sanktionierung von Missmanagement und Verschwendung der
öffentlichen Hand? ... :-(

O.J.
Thorolf
2021-06-01 23:51:33 UTC
Antworten
Permalink
Ole Jansen schrieb:
... jede Menge Zitate gelöscht, weil irrelevant.

Warum "irrelevant"?

Weil die Politik zu dem Zeitpunkt, als die Aussagen gemacht wurden es
nicht besser wusste, es anderes erwartet hat oder einfach nicht die
ganze Wahrheit auf den Tisch legen wollte - Scheibchen-Politik nennt man
das.

Es ist aber ein maximaler Unterschied zu dem, was z.B. viele alternative
Politiker tun, die verbreiten schlicht Lügen, vollkommen unbelegbare
Behauptungen.
Post by Ole Jansen
und solche die sich mit anständiger Arbeit einen guten Ruf verdient
haben.
Das war mal.
Zum Glück ist das meistens immer noch so und zum Glück hört die Politik
häufig auf den Rat der Fachleute.

Ganz anders als manche in der Opposition, die anerkannte Fachleute
diskreditieren und alternative "Fakten" präsentieren die vollkommen
unbelegt sind und keiner wissenschaftlichen Überprüfung standhalten.
Post by Ole Jansen
Unsere Presse ist sowas von kaputt... ich fürchte das kann man nicht
mehr reparieren. Unseren Wohlstand haben wir Anderen zu verdanken.
Würdest Du die immer wiederholte Behauptung, "unsere Presse ist kaputt"
mal einfach mit was belegen? Irgendwas, wenigstens ein kleines bisschen?

Also mal eine Quellenprüfung Deiner "Quellen" durchführen und dann die
Aussagen der Öffentlich Rechtlichen und anderer seriösen
Nachrichtenquellen dagegen stellen?

Oder glaubst Du auch, dass Trump seine Wiederwahl gestohlen wurde?
Unbelegt zwar, von Dutzenden Gerichten und sehr viel mehr Fachleuten
widersprochen, aber er behauptet es immer und immer wieder, auch heute noch.

Ist das auch das Mittel zum Diskreditieren unserer freien Presse,
derjenigen, die von "Lügenpresse" sprechen? Keine Fakten, keine Beweise,
noch nichtmal Anzeichen dafür das es so sein könnte?

Einfach nur immer wiederholen, Pressevertreter anpöbeln oder sogar
angreifen, an den Pranger stellen usw.?
Post by Ole Jansen
Anekdoten über Kollateralschäden.
Die gibt's immer, auch bei mir.

Dafür habe ich in dieser Zeit niemanden verloren, der mir nahe stand,
hätte auch anderes kommen können, da es da ein paar "Kandidaten" gab,
die Corona nicht überlebt hätten.

Du hast ja offensichtlich auch überlebt und nachdem was Du hier
schreibst, sogar ziemlich problemlos.

Sonst wärest Du vielleicht ein bisschen dankbarer für das, was uns
dieses Land mit seiner Politik, funktionierendem Rechtssystem und der
freien Presselandschaft bietet!
Post by Ole Jansen
Filterblasen sind Filterblasen.
Filterblasen sind die, die nicht über den Tellerrand schauen und keine
andere Meinung zulassen.

In unserer freien Presse kommen sogar die querdenkenden Dummköpfe zu
Wort und sogar Leute mit ihren alternativen "Fakten".

Dazu gibt's dann gleich eine Quellen-Recherche, die meist auf genau eine
Ursprungsquelle zurück geht, die sich dann als maximal unseriös bis hin
zu glatten Lügen entpuppt.

Ich lese diese Fakten-Checks sehr gerne, zeigen sie doch wie immer
wieder versucht wird unserer Demokratie zu zerstören und ein friedliches
Miteinander unmöglich zu machen.
Post by Ole Jansen
Vielleicht hätten sich Arbeiter und Ingenieure die letzten 20 Jahre
mit was Sinnvollerem beschäftigen können anstatt sich an solchen
Science-Fiction Turnübungen abzuarbeiten.
Ja, sehe ich auch so.

Eigentlich hätte man schon vor 20 Jahren erkennen können, dass das
Verbrennen von Millionen Jahre alten fossilen Produkten eine ziemlich
schlecht Idee ist.

Aber war so schön einfach, billig und ineffizient.
Post by Ole Jansen
Vielleicht funktioniert die o.g. Utopie auch schlicht nicht?
Tatsache ist, dass der bisherige Weg uns in eine ziemlich tiefe
Sackgasse geführt hat und wir voll gegen die Wand geknallt sind und es
nun ziemlich schwer ist, da wieder rauszukommen.

Man könnte ja mal überlegen, ob der andere Weg, den Du "Utopie" nennst,
vielleicht doch der zielführendere ist.
Post by Ole Jansen
Was nicht kaputt ist soll man nicht reparieren.
Also, unsere Umwelt ist nicht kaputt?

Ein Großteil von Flora und Fauna weg? Nur noch ein Bruchteil an Insekten
übrig? Schlechte Luft in den Städten und immer mehr
Atemwegserkrankungen? Schadstoffen und Mikroplastik in Lebensmitteln?
Eis was viel schneller wegschmilzt als Fachleute es jemals erwartet
hätten? Ganz "komisches" Wetter, viel mehr Unwetter als in
vergleichbaren Zeiträumen von früher?

Alles gelogen und erfunden? Von den Grünen?

Wo lebst Du eigentlich???
Post by Ole Jansen
Wenn die Mehrheit gegen Regeln verstösst oder diese unterläuft
obwohl diese angeblich "demokratisch" sind ist das eine
Meinungsäußerung über die Legitimität solcher Regeln.
Ein paar Tausend laut schreiende Demonstranten sind sooo unendlich weit
weg von einer Mehrheit, dass man die nicht ernst nehmen kann.

Wenn sie wenigstens was substanzielles zu sagen hätten.

Aber nein, "Corona-Terror", "Merkel-Regime", Verunglimpfung von
Fachleuten die eine andere Meinung vertreten, sorry, das kann man nicht
ernst nehmen.

Und von den paar Hanseln, die trotz Verbot auf die Straße rennen sowieso
nicht.
Post by Ole Jansen
Die Antwort sind idR. weitere Repressionen.
Klar, aber nur gegen ein paar Hansel, die es nicht verstehen wollen.
Kann ich mit leben, weil's mich nicht im geringsten betrifft.

Auch sonst niemanden den ich kenne.
Post by Ole Jansen
Das ist was Anderes. Frag mal einen Experten wie Habarth...
Toller "Experte":

<https://de.wikipedia.org/wiki/Stephan_Harbarth>

Besonders das unter "Kritik" - alles mit Quellennachweis übrigens.
Post by Ole Jansen
Polizei und Journalisten anzugreifen, die beide unsere Demokratie zu
schützen versuchen, ist "unerträglich".
Und Elemente zu bekämpfen wenn sie das Gegenteil tun ist
GG Art. 20 Abs. 4.
"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle
Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Wer GENAU hat vor, die Freiheitliche Ordnung in Deutschland zu
beseitigen und eine Diktatur zu errichten (mal von der AfD und anderen
Nazi-Parteien abgesehen)?

Dort steht auch:
"(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer
Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen
und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der
vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die
vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht
gebunden."

Alle drei Punkte werden von den aktuell Regierenden im wesentlichen
eingehalten, damit ist dieser Artikel unseres Grundgesetzes vollkommen
unbrauchbar, die Angriffe auf Polizei und Presse zu entschuldigen!
Post by Ole Jansen
Corona wird als Vorwand genommen um unerwünschte Demonstrationen
zu verbieten. Das dürfen wir deswegen fundiert vermuten weil bei
anders gelagerten Fällen ganz offensichtlich und regelmäßig
abweichend entschieden wird.
Die Demonstrationen wurden MEHRFACH unter Auflagen ERLAUBT.

Erst als die Teilnehmer die Auflagen, die minimal und ganz leicht
einzuhalten gewesen wären (Abstand halten, Maske tragen), immer wieder
penetrant missachtet haben, wurden diese Demos verboten.

Zum Schutz der Allgemeinheit von ein paar Tausend, querdenkenden
Covidioten, wie Du Dich selbst genannt hast.

Aber das hast Du ja offensichtlich "vergessen".
Post by Ole Jansen
Wenn Regeln erlassen werden die Mist sind muss es auch Möglichkeiten
geben diese zu sanktionieren.
Nur hast Du nicht das Recht diese Regeln "zu sanktionieren", Du kannst
sie öffentlich kritisieren, dagegen Klage erheben u.v.m. was unser
Rechtsstaat möglich macht.

Trotzdem hast Du Dich an diese Regeln zu halten, ganz einfach.

Allerdings ist der Kern der Regeln, nämlich Abstand halten und ggf.
Maske tragen (un)eigentlich keiner Erwähnung Wert, würde ich noch nicht
mal als Einschränkung sehen.

In anderen Ländern wird das, ganz ohne Gesetz, einfach nur aus
Höflichkeit gemacht um andere nicht unnötig zu belasten oder gar zu
gefährden.
Post by Ole Jansen
Jaja
Ja, endlich mal ein Einsehen? Ein bisschen wenigstens?
Post by Ole Jansen
Ob Held oder Verräter ist doch nur eine Frage der Perspektive.
Was hätte Snowden in Minsk zu befürchten? Würde Assange entspannt
sittzen bleiben wenn sein Flug nach Stokholm umgeleitet wird?
Sicher ist es eine Frage der "Perspektive", aber nur wenn man davon
ausgeht, dass zumindest ansatzweise Rechtsstaaten beteiligt waren.

Bei Russland und Belarus kann man dass aktuell definitiv ausschließen.

Und wenn Assange nach Stockhom "umgeleitet" würde, müsste er zumindest
nicht befürchten, zusammengeschlagen und gefoltert zu werden, um dann
ein öffentliches "Geständnis" abzulegen.
Post by Ole Jansen
Ja. Die gnadenlose Verblödung und Polarisierung der Bürger durch
unsere Medien ist wirklich schlimm. Dafür überwiegend den Russen die
Schuld zu geben halte ich aber für falsch.
Und wieder, wiederholst Du die Mähr der "Verblödung durch unsere
Medien", meinst Du dass sie wahrer wird, nur weil Du das immer und immer
wiederholst? Gibt es Belege für Deine Behauptung, ich meine welche die
nachprüfbar sind?

(Nicht nur) die russischen Staatsführung betreibt mit ihren
Trollfabriken und gekauften "Meinungen" ganz massiv Desinformation in
westlichen Ländern um Unfrieden zu schüren und die Bevölkerung zu
spalten. Das ist übrigens belegbar!
Post by Ole Jansen
Überprüfung der Wirksamkeit von Massnahmen? Fehlanzeige.
Sanktionierung von Missmanagement und Verschwendung der
öffentlichen Hand? ... :-(
Abgesehen davon, dass dies auch von unserer achso schlechten freien
Presse immer wieder angeprangert wird, ja von dieser sogar aufgedeckt
wurde, ist dies der EINZIGE Satz in Deinem gesamten "Geschreibsel" der
belegbar und sogar zutreffend ist.

Nicht uneingeschränkt und ausschließlich, aber doch zu relevanten Teilen.
Ole Jansen
2021-06-02 07:22:56 UTC
Antworten
Permalink
 ... jede Menge Zitate gelöscht, weil irrelevant.
Warum "irrelevant"?
Weil die Politik zu dem Zeitpunkt, als die Aussagen gemacht wurden es
nicht besser wusste, es anderes erwartet hat oder einfach nicht die
ganze Wahrheit auf den Tisch legen wollte - Scheibchen-Politik nennt man
das.
Fehlende Glaubwürdigkeit nennt man sowas.
Es ist aber ein maximaler Unterschied zu dem, was z.B. viele alternative
Politiker tun, die verbreiten schlicht Lügen, vollkommen unbelegbare
Behauptungen.
Du meinst sowas Wie Annalena und ihre Vorschläge zur Energiewende?
Post by Ole Jansen
und solche die sich mit anständiger Arbeit einen guten Ruf verdient
haben.
Das war mal.
Zum Glück ist das meistens immer noch so und zum Glück hört die Politik
häufig auf den Rat der Fachleute.
Vielleicht sollte sie leiber mal auf ihre Bürger höhren?
Ganz anders als manche in der Opposition, die anerkannte Fachleute
diskreditieren und alternative "Fakten" präsentieren die vollkommen
unbelegt sind und keiner wissenschaftlichen Überprüfung standhalten.
Abweichende (Fach)meinungen sind also dann unwissenschaftlich wenn
sie nicht denen entsprechen welche die Fachleute verbreiten welche
die Regierung befragt? Weil die demokratisch gewählt sind?
Post by Ole Jansen
Unsere Presse ist sowas von kaputt... ich fürchte das kann man nicht
mehr reparieren. Unseren Wohlstand haben wir Anderen zu verdanken.
Würdest Du die immer wiederholte Behauptung, "unsere Presse ist kaputt"
mal einfach mit was belegen? Irgendwas, wenigstens ein kleines bisschen?
Die Haustendenzen aller für die Meinungsbildung relevanten Presseorgane
entspricht weder dem Querschnitt der Bevölkerung noch ist diese
pluralistisch. Die politische Einstellung des journalistischen
Personals ist nicht die selbe wie die der Mehrheit.
Also mal eine Quellenprüfung Deiner "Quellen" durchführen und dann die
Aussagen der Öffentlich Rechtlichen und anderer seriösen
Nachrichtenquellen dagegen stellen?
Kannst Du bitte meine Threads mit Peter Mayer zu dem Thema raussuche?
Oder glaubst Du auch, dass Trump seine Wiederwahl gestohlen wurde?
Unbelegt zwar, von Dutzenden Gerichten und sehr viel mehr Fachleuten
widersprochen, aber er behauptet es immer und immer wieder, auch heute noch.
Fassen wir mal abgekürzt zusammen: Du bist ein Rechtspositivist
und richtig ist für Dich etwas weil es sich in Gesetzestexte
herieninterpätieren lässt. OK?
Ist das auch das Mittel zum Diskreditieren unserer freien Presse,
derjenigen, die von "Lügenpresse" sprechen? Keine Fakten, keine Beweise,
noch nichtmal Anzeichen dafür das es so sein könnte?
Ich befürworte freie Meinungsäußerung. Jeder darf eine Meinung
haben auch ohne sie zu belegen. Meine Meinung ist dass unsere
Presse eine Lücken*presse ist und dass diese durch Themenauswahl,
Framing und Priming ein einheitliches Agenda-Setting betreibt
und die Menschen manipuliert (z.B. indem der implizite Eindruck
vermittelt wird in Fukushima seien 20000 Menschen durch den
Atomunfall gestorben)
Einfach nur immer wiederholen, Pressevertreter anpöbeln oder sogar
angreifen, an den Pranger stellen usw.?
Nö, ich nicht. Feuern würde mir reichen.
Post by Ole Jansen
Anekdoten über Kollateralschäden.
Die gibt's immer, auch bei mir.
Dafür habe ich in dieser Zeit niemanden verloren, der mir nahe stand,
hätte auch anderes kommen können, da es da ein paar "Kandidaten" gab,
die Corona nicht überlebt hätten.
Du hast ja offensichtlich auch überlebt und nachdem was Du hier
schreibst, sogar ziemlich problemlos.
Wenn Du ein paar Monate im Rollstuhl mit entsprechenden
Begleitschäden als "problemlos" bezeichnen möchtest...
Sonst wärest Du vielleicht ein bisschen dankbarer für das, was uns
dieses Land mit seiner Politik, funktionierendem Rechtssystem
Indem Dein Broterwerb mal eben so für Monate stillgelegt wird
ohne dass Du es in endlicher Zeit gerichtlich überprüfen lassen
kannst? Und ohne dass sowas evaluiert wird? Basierend auf
gewürfelten Grenzwerten für Bürgerrechte, dem Privatgeschmack
einer Handvoll Ministerpräsidenten und "Experten"? Ohne die
Bewertung von Kollateralschäden, die Hinzuziehung von z.B.
Soziologen? Völlig intransparent hinter verschlossenen Türen?
Mit einem Endergebnis "Stufenplan" welcher schon vor
Sitzungsbeginn von Werbegrafikern aufgehübscht vorliegt?
und der
freien Presselandschaft
Die das unisono orchestriert, die Menschen polarisiert und jede
Kritik als "Fake News" unterdrücket, auch die Meinung von Menschen
die irgendwo zwischen den Extremen stehen?
Post by Ole Jansen
Filterblasen sind Filterblasen.
Filterblasen sind die, die nicht über den Tellerrand schauen und keine
andere Meinung zulassen.
In unserer freien Presse kommen sogar die querdenkenden Dummköpfe zu
Wort und sogar Leute mit ihren alternativen "Fakten".
Geframt und geprimt. Es gibt keinen ergebnisoffenen Diskurs.
Die Journalisten nehmen sich selber zum Masstab obwohl sie
weder qualifiziert noch gewählt sind.
Ich lese diese Fakten-Checks sehr gerne, zeigen sie doch wie immer
wieder versucht wird unserer Demokratie zu zerstören und ein friedliches
Miteinander unmöglich zu machen.
Das friedliche Miteinander wird nicht durch Respekt vor der Meinung
Anderer zerstört sondern durch die Polarisierung der Massen.
Post by Ole Jansen
Vielleicht hätten sich Arbeiter und Ingenieure die letzten 20 Jahre
mit was Sinnvollerem beschäftigen können anstatt sich an solchen
Science-Fiction Turnübungen abzuarbeiten.
Ja, sehe ich auch so.
Eigentlich hätte man schon vor 20 Jahren erkennen können, dass das
Verbrennen von Millionen Jahre alten fossilen Produkten eine ziemlich
schlecht Idee ist.
Es fehlt (abgesehen von Kernenergie welche einen Teil ersetzen kann)
nach wie vor eine massentaugliche Lösung.
Aber war so schön einfach, billig und ineffizient.
Ineffizient ist EE. Deswegen muss man es ja subventionieren bzw.
vorschreiben.
Post by Ole Jansen
Vielleicht funktioniert die o.g. Utopie auch schlicht nicht?
Tatsache ist, dass der bisherige Weg uns in eine ziemlich tiefe
Sackgasse geführt hat und wir voll gegen die Wand geknallt sind und es
nun ziemlich schwer ist, da wieder rauszukommen.
Die Frage welche zunächst geklärt werden müsste ist IMHO folgende:
Kann eine Volkswirtschaft mit einer Zivilisation wie wir sie schätzen
mit den vorgeschlagenen Mitteln (PV, Wind) nachhaltig existieren und
dabei die Bedürfnisse ihrer Bürger nach Nahrung und Konsumgütern
befriedigen?

Ein möglicher Prototyp unter idealen Bedingungen (optimales Klima,
keine Beschränkung von Flächen usw) könnte etwa so aussehen:
<http://www.eric-group.co.uk/business-and-technology/sahara-solar-breeding>

Wenn sowas wirklich funktioniert, d.h. die eigenen Bedürfnisse
werden gedeckt, die Menschen versorgt, die hergestellten PV Module
lassen es zu dass die nötigen Importe erwirtschaftet werden, dann
*könnte* man darüber nachdenken sowas hier einzuführen.

Momentan ist es nicht mal möglich die nötige Lieferkette
für die nackten PV Module primär aus 100% EE zu decken.
Man könnte ja mal überlegen, ob der andere Weg, den Du "Utopie" nennst,
vielleicht doch der zielführendere ist.
Man könnte auch mal einsehen dass die aktuell vorgeschlagenen Lösung
ein totes Pferd ist.
Post by Ole Jansen
Was nicht kaputt ist soll man nicht reparieren.
Also, unsere Umwelt ist nicht kaputt?
Sie ist nicht perfekt. Sie ist eine seit Jahrhunderten
vom Menschen geprägte Kulturlandschaft.
Ein Großteil von Flora und Fauna weg? Nur noch ein Bruchteil an Insekten
übrig?
Ja, seit grüne Themen wie nachwachsende Rohstoffe verfolgt werden
und die Stillegungsbindung abgeschafft wurde.
Schlechte Luft in den Städten und immer mehr
Atemwegserkrankungen?
Gibt es das wirklich?
Schadstoffen und Mikroplastik in Lebensmitteln?
Ist das von der Menge her relevant?
Eis was viel schneller wegschmilzt als Fachleute es jemals erwartet
hätten?
Ist das schlimm? Sind die Mittel die es ändern sollen dafür
angemessen, geeignet bzw. überhaupt zielführend?
Ganz "komisches" Wetter, viel mehr Unwetter als in
vergleichbaren Zeiträumen von früher?
Gibt es das wirklich?
Alles gelogen und erfunden? Von den Grünen?
Verschiedene Themen, verschiedene Fragen.
Wo lebst Du eigentlich???
Auf dem Land. Und Du?
Post by Ole Jansen
Wenn die Mehrheit gegen Regeln verstösst oder diese unterläuft
obwohl diese angeblich "demokratisch" sind ist das eine
Meinungsäußerung über die Legitimität solcher Regeln.
Ein paar Tausend laut schreiende Demonstranten sind sooo unendlich weit
weg von einer Mehrheit, dass man die nicht ernst nehmen kann.
Meinst Du die KlimahüpferInnen mit ihren Smartphones die
Mutti jeden Morgen mit dem SUV zur Schule fährt?
Also fast jeden Morgen, wenn sie nicht fürs Klima
demonstrieren?
Wenn sie wenigstens was substanzielles zu sagen hätten.
Aber nein, "Corona-Terror", "Merkel-Regime", Verunglimpfung von
Fachleuten die eine andere Meinung vertreten, sorry, das kann man nicht
ernst nehmen.
Kommt es Dir nicht in den Sinn dass das Polarisierung sein *soll*
und dass Zwischentöne praktisch nicht wahrgenommen werden und
dass dahinter eine Systematik steckt?
Post by Ole Jansen
Die Antwort sind idR. weitere Repressionen.
Klar, aber nur gegen ein paar Hansel, die es nicht verstehen wollen.
Kann ich mit leben, weil's mich nicht im geringsten betrifft.
Guter Punkt.

Hast Du ein Motorrad? Wie würdest Du es finden wenn das in den
Focus gerückt wird? Laute Auspuffe verbieten weil das Einige
"unerträglich" finden? Regelmässige Nachschulungen und
Gesundheitstests, weil es gibt ja soo viele Unfälle?
Befristung der Gültigkeit von Führerscheinen wie bei LKW?
Pflicht für den Einbau von Fahrtenschreibern und Tempobegrenzer
wegen der ganzen Regelverstösse? Quote für E-Motorräder bzw.
Sperre von Ortsdurchfahrten für Benzinmoppeds wegen Lärm
oder Schadstoffe? Oder Motorräder ganz verbieten, immerhin
geht es ja auch ohne?

Passt mal lieber auf dass ihr nicht mal ins Ziel der
Grünen Verbieter und Verschärfer kommt.
Auch sonst niemanden den ich kenne.
Vielleicht hast Du bisher einfach nur Glück gehabt.
Post by Ole Jansen
Das ist was Anderes. Frag mal einen Experten wie Habarth...
<https://de.wikipedia.org/wiki/Stephan_Harbarth>
Der erklärt uns gerade wie wir zugunsten kommender Generationen
das Klima schützen müssen. Geil, oder?
Post by Ole Jansen
Corona wird als Vorwand genommen um unerwünschte Demonstrationen
zu verbieten. Das dürfen wir deswegen fundiert vermuten weil bei
anders gelagerten Fällen ganz offensichtlich und regelmäßig
abweichend entschieden wird.
Die Demonstrationen wurden MEHRFACH unter Auflagen ERLAUBT.
Erst als die Teilnehmer die Auflagen, die minimal und ganz leicht
einzuhalten gewesen wären (Abstand halten, Maske tragen), immer wieder
penetrant missachtet haben, wurden diese Demos verboten.
Ja, komisch dass die woanders dann nicht verboten werden.
Trotzdem hast Du Dich an diese Regeln zu halten, ganz einfach.
Allerdings ist der Kern der Regeln, nämlich Abstand halten und ggf.
Maske tragen (un)eigentlich keiner Erwähnung Wert, würde ich noch nicht
mal als Einschränkung sehen.
Das mit dem Abstand ist im Kern weder objektiv kontrollierbar
noch in jedem Fall einhaltbar. Das ist ein Gummiparagraph.
In anderen Ländern wird das, ganz ohne Gesetz, einfach nur aus
Höflichkeit gemacht um andere nicht unnötig zu belasten oder gar zu
gefährden.
In Russland sind weder Restarants und Geschäfte geschlossen noch
gibt es sowas wie kleinliche Testpflichen oder Nachweise
vorzeigen.

Impfen lassen kann man sich dort an jeder Ecke und es wird
Werbung gemacht. Es gibt keinen Zwang

Bürger sind selber für seine Gesundheit verantwortlich
und wer in eine Sauna oder ein Restaurant geht kennt das
Risiko.

Warum geht das nicht in Deutschland?
Post by Ole Jansen
Ob Held oder Verräter ist doch nur eine Frage der Perspektive.
Was hätte Snowden in Minsk zu befürchten? Würde Assange entspannt
sittzen bleiben wenn sein Flug nach Stokholm umgeleitet wird?
Sicher ist es eine Frage der "Perspektive", aber nur wenn man davon
ausgeht, dass zumindest ansatzweise Rechtsstaaten beteiligt waren.
Was schreibst Du oben noch mal über Regeln einhalten usw?
Bei Russland und Belarus kann man dass aktuell definitiv ausschließen.
BY und RUS sind formal ein Rechtsstaaten. Es gibt eine Gewaltentrennung
und Gesetzesverstösse werden dort energisch verfolgt und streng
bestraft. Was Corona angeht ist Weissrussland relativ locker, da
gibt es m.W. nur eine Maskenpflicht für Geschäfte und Banken.
Und wenn Assange nach Stockhom "umgeleitet" würde, müsste er zumindest
nicht befürchten, zusammengeschlagen und gefoltert zu werden, um dann
ein öffentliches "Geständnis" abzulegen.
Wegen Vergewaltigung eingesperrt werden kann man auch ohne Geständnis:
<https://de.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Horst_Arnold>
Post by Ole Jansen
Ja. Die gnadenlose Verblödung und Polarisierung der Bürger durch
unsere Medien ist wirklich schlimm. Dafür überwiegend den Russen die
Schuld zu geben halte ich aber für falsch.
Und wieder, wiederholst Du die Mähr der "Verblödung durch unsere
Medien", meinst Du dass sie wahrer wird, nur weil Du das immer und immer
wiederholst?
Meinst Du die ständigen Wiederholungen in den Tagesnachrichten
von nichtssagenden Zahlen wie "Inzidenzen" oder "An oder mit
verstorben"?

Das ist doch Gehirnwäsche.
Gibt es Belege für Deine Behauptung, ich meine welche die
nachprüfbar sind?
(Nicht nur) die russischen Staatsführung betreibt mit ihren
Trollfabriken und gekauften "Meinungen" ganz massiv Desinformation in
westlichen Ländern um Unfrieden zu schüren und die Bevölkerung zu
spalten. Das ist übrigens belegbar!
Belegbar ist dass knapp ein Dutzend Intendanten und reiche Erben
die Haustendenzen der deutschen Qualitäts- und Leitmedien vorgeben
und das Agenda Setting beeinflussen.

Deutschland ist eine Nachrichtendiktatur. Da haben damals
die Allierten für gesorgt.
Post by Ole Jansen
Überprüfung der Wirksamkeit von Massnahmen? Fehlanzeige.
Sanktionierung von Missmanagement und Verschwendung der
öffentlichen Hand? ... :-(
Abgesehen davon, dass dies auch von unserer achso schlechten freien
Presse immer wieder angeprangert wird, ja von dieser sogar aufgedeckt
wurde, ist dies der EINZIGE Satz in Deinem gesamten "Geschreibsel" der
belegbar und sogar zutreffend ist.
Wo bleibt bitte die Rechtfertigung für Lockdown und alles Andere
was Merkels Regierung ihrem Volk antut bzw. zumutet?
Nicht uneingeschränkt und ausschließlich, aber doch zu relevanten Teilen.
Alle versagen und niemand ist verantwortlich. So siehts aus.
Da ändert auch keine "Gefällt mir" Häkchen bei Facebook was dran.

O.J.
Thorolf
2021-06-02 21:46:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Du meinst sowas Wie Annalena und ihre Vorschläge zur Energiewende?
nein, ich meine diejenigen die keine Ahnung haben, aber trotzdem
alternative "Vorschläge" machen. Im Allgemeinen sind das "Vorschläge"
die seit Jahrzehnten nicht mehr funktionieren.
Post by Ole Jansen
Vielleicht sollte sie leiber mal auf ihre Bürger höhren?
Tun sie doch, sie hören auf die Mehrheit der Bürgen, von denen sie
gewählt wurden. Schließlich wollen sie wiedergewählt werden.

Allerdings wären manchmal "unpopulärere" Entscheidungen sinnvoller
gewesen, wie sie von vielen anerkannten Fachleuten aus nachvollziehbaren
Gründen gemacht wurden.
Post by Ole Jansen
Abweichende (Fach)meinungen sind also dann unwissenschaftlich wenn
sie nicht denen entsprechen welche die Fachleute verbreiten welche
die Regierung befragt? Weil die demokratisch gewählt sind?
Wenn eine "abweichende (Fach)meinung" im krassen Gegensatz zu der
vorherrschenden, weiterverbreiteten und durch Fakten gesicherten Meinung
steht, muss man davon ausgehen das sie höchst unwissenschaftlich und
wahrscheinlich falsch ist.

Vor allem wenn sie, wie in den meisten aktuellen Fällen auf bereits
widerlegten Behauptungen, unbewiesenen Tatsachen, alternativen Fakten
oder gar Lügen basiert - egal ob politisch motiviert oder aus eigenem Ego.
Post by Ole Jansen
Die Haustendenzen aller für die Meinungsbildung relevanten Presseorgane
entspricht weder dem Querschnitt der Bevölkerung noch ist diese
pluralistisch. Die politische Einstellung des journalistischen
Personals ist nicht die selbe wie die der Mehrheit.
Diese Aussage ist maximaler Schwachsinn.

Es werden ganz "normale" Menschen als Journalisten eingestellt, egal
welche politische Richtung sie vorziehen, sie arbeiten dann einfach bei
Medien, die ihren Vorstellungen entspricht.

Der Unterschied zu den querdenkenden Dummköpfen oder Dir ist, dass sie
(meistens) gelernt haben, Quellen zu verifizieren und den
Wahrheitsgehalt einer Aussage korrekt zu bewerten.

Bei den Verbreitern alternativer Fakten oder Lügen über soziale
Netzwerke muss man also davon ausgehen, dass sie keine Ahnung haben,
oder dass sie sehr wohl wissen, was sie für eine Scheiße
weiterverbreiten, dies aber dennoch mit voller Absicht tun, um Unfrieden
zu stiften.

Besonders die alternativen "Politiker" tun sich in dieser Hinsicht immer
wieder hervor. Geht nicht, gar nicht!
Post by Ole Jansen
Ich befürworte freie Meinungsäußerung. Jeder darf eine Meinung
haben auch ohne sie zu belegen. Meine Meinung ist dass unsere
Presse eine Lücken*presse ist und dass diese durch Themenauswahl,
Framing und Priming ein einheitliches Agenda-Setting betreibt
und die Menschen manipuliert (z.B. indem der implizite Eindruck
vermittelt wird in Fukushima seien 20000 Menschen durch den
Atomunfall gestorben)
Das darfst Du als Privatperson natürlich tun. Allerdings ist das
Verbreiten von Lügen _keine_ freie Meinungaußerung.

20000 Tote durch den Atomunfall sind eine Lüge, die ich nirgendwo in der
Presse jemals gelesen habe. Es wird _geschätzt_ dass bis zu 1000 (mit
einem Unsicherheitsfaktor von ein paar Hundert) Menschen an den Folgen
der Reaktorkatastrophe gestorben sind.

Durch den Tsunami nach dem Erdbeben sind 18000 Menschen gestorben, das
hat nichts mit dem Atomunfall zu tun.

Gerne kannst Du meine Aussage widerlegen, indem Du die Presseberichte
mit Deinen genannten Zahlen nennst.
Post by Ole Jansen
Die das unisono orchestriert, die Menschen polarisiert und jede
Kritik als "Fake News" unterdrücket, auch die Meinung von Menschen
die irgendwo zwischen den Extremen stehen?
Wieder Geschwätz, es wurde mehr als genug Kritik an den Maßnahmen geübt,
begründete Kritik. Daneben gab' es Lügen, neudeutsch "Fake News"
genannt, die wurden aber nicht "unterdrückt" sondern durch
"Faktenchecks" widerlegt.
Post by Ole Jansen
Das friedliche Miteinander wird nicht durch Respekt vor der Meinung
Anderer zerstört sondern durch die Polarisierung der Massen.
Es wird zerstört durch das Verbreiten von Lügen. Leider erkennen manche
nicht mehr den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge, es muss nur der
"Richtige" gesagt haben.

Das ist unser Problem aktuell.
Post by Ole Jansen
Es fehlt (abgesehen von Kernenergie welche einen Teil ersetzen kann)
nach wie vor eine massentaugliche Lösung.
Mit welchem Recht produzieren wir nicht handhabbare, extrem gefährliche
Abfälle, die auch noch in hunderten von Jahren gefährlich sein werden?
Post by Ole Jansen
Ineffizient ist EE. Deswegen muss man es ja subventionieren bzw.
vorschreiben.
Nein, das Problem ist, dass die Ausbeutung der Rohstoffe der Erde auf
Kosten zukünftiger Generationen erfolgt. Auch hier gilt wieder, mit
welchem Recht verbrauchen wir in kurzer Zeit relevante Mengen fossiler
Brennstoffe und zerstören damit langfristig die Umwelt?

Wir machen den Dreck, ganz wenige von uns machen riesige Gewinne auf
Kosten der gesamten Menschheit und zukünftiger Generationen.

Die aktuellen Kosten fossiler Energien spiegeln nicht ansatzweise die
tatsächlich entstehenden Kosten durch Umweltzerstörung bei der Gewinnung
und beim Verbrauch wieder. Nur deshalb müssen regenerative Energien
subventioniert werden, weil man sich nicht traut, die anderen nachhaltig
zu bepreisen. Könnte ja Wählerstimmen "kosten".
Post by Ole Jansen
Auf dem Land. Und Du?
In der Stadt, scheiß Luft, meistens, liegt sicher nicht am massenhaften
Verbrennen fossiler Brennstoffe, sondern an Wüstensand, oder so.
Post by Ole Jansen
Meinst Du die KlimahüpferInnen mit ihren Smartphones die
Mutti jeden Morgen mit dem SUV zur Schule fährt?
Also fast jeden Morgen, wenn sie nicht fürs Klima
demonstrieren?
"KlimahüpferInnen", mal wieder so ein herab würdigender Ausdruck, hat
Methode das Beleidigen, Verunglimpfen und Beschimpfen von Leuten, die
nicht die Meinung von Menschen wie Dir teilen.

Zusammen mit einer völlig unbelegten Aussage, die man auch Lüge nennen
kann. Natürlich gibt es "Muttis" die ihre Liebsten mit dem Porsche-SUV
zu Schule fahren. Aber was haben die mit den Klima-Aktivisten zu tun???

Die Klima-Aktivisten, die ich kenne fahren überwiegend Fahrrad oder Bus.
Im übrigen kritisieren sie friedlich, ohne Polizei oder Presse
anzugreifen einen Missstand, der bewiesen ist.

Wir machen mit der aktuellen Politik deren Zukunft kaputt!

Ich finde es Klasse, dass sich junge Menschen endlich (mal wieder) für
politische Themen interessieren und ihre Meinung sagen.
Post by Ole Jansen
Hast Du ein Motorrad? Wie würdest Du es finden wenn das in den
Focus gerückt wird? Laute Auspuffe verbieten weil das Einige
"unerträglich" finden? Regelmässige Nachschulungen und
Gesundheitstests, weil es gibt ja soo viele Unfälle?
Abgesehen davon, dass immer lautere Moppeds (und Dosen) definitiv ein
Problem sind und verboten gehören, wäre das mit den "Nachschulungen" und
"Gesundheitstests" mal was für Leute die laut brüllend auf die Straße
rennen und Lügen verbreiten.

Funktion unserer Politik, unseres Rechtssystems, Überprüfung von
Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt, Quellenverifizierung usw. lernt man
bei uns in der Schule.

Haben manche offenbar verlernt und glauben lieber was bei FB, Telegram
oder anderen "Medien" zweifelhafter Herkunft verbreitet wird.

Vielleicht würde eine Nachschulung was nützen?
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Die Demonstrationen wurden MEHRFACH unter Auflagen ERLAUBT.
Erst als die Teilnehmer die Auflagen, die minimal und ganz leicht
einzuhalten gewesen wären (Abstand halten, Maske tragen), immer wieder
penetrant missachtet haben, wurden diese Demos verboten.
Ja, komisch dass die woanders dann nicht verboten werden.
Demonstrationsrecht? "Zweite Chance"?

Jedenfalls wurden die meisten queren Demos später nach relativ kurzer
Zeit von der Polizei aufgelöst, weil sich die Teilnehmer nicht an die
Auflagen (Abstand halten, Maske tragen) gehalten haben.

Spätere Demos der querdenkenden Dummköpfe wurden dann nicht mehr
genehmigt und dies wurde von Gerichten, mit Hinweis auf die Ignoranz der
Teilnehmer solcher Demos, bestätigt.
Post by Ole Jansen
Das mit dem Abstand ist im Kern weder objektiv kontrollierbar
noch in jedem Fall einhaltbar. Das ist ein Gummiparagraph.
2 Meter Abstand sind objektiv ganz einfach einzuhalten, zwei Schritte,
kann jeder der bis 3 zählen kann, einhalten. 1,5 m sind auch okay.

Das mit der Maskenpflicht hast Du sicherlich versehentlich"
unterschlagen, die zweite wichtige Maßnahme, ganz leicht umzusetzen und
noch viel leichter zu kontrollieren!
Post by Ole Jansen
In Russland sind weder Restarants und Geschäfte geschlossen noch
gibt es sowas wie kleinliche Testpflichen oder Nachweise
vorzeigen.
In einem Land in dem es niemanden gibt, der offizielle Aussagen objektiv
überprüfen kann. Niemand weiß wie viele Erkrankte oder gar Tote es in
Russland gegeben hat, wahrscheinlich nicht mal die Führung selbst.

Tolles Vorbild :-(
Post by Ole Jansen
Impfen lassen kann man sich dort an jeder Ecke und es wird
Werbung gemacht. Es gibt keinen Zwang
Es lässt sich auch kaum jemand impfen, wozu auch? Gibt in Russland
schließlich kein Corona. Und außerdem haben sie den besten Impfstoff der
Welt, gibt zwar kaum Daten dazu und hat auch noch niemand unabhängiges
verifiziert, aber ist ja auch egal.
Post by Ole Jansen
Bürger sind selber für seine Gesundheit verantwortlich
und wer in eine Sauna oder ein Restaurant geht kennt das
Risiko.
Klar, und dann rennen sie am nächsten Tag ins Altersheim und besuchen
Oma. Die ist zwar dement, aber kennt natürlich auch das Risiko.
Post by Ole Jansen
Warum geht das nicht in Deutschland?
Weil's einfach nur dumm und unverantwortlich ist?
Post by Ole Jansen
BY und RUS sind formal ein Rechtsstaaten. Es gibt eine Gewaltentrennung
und Gesetzesverstösse werden dort energisch verfolgt und streng
Du sagst es doch selbst "formal", die Gewaltentrennung gibt es auf dem
Papier. Wenn Richter kurzerhand "entsorgt" werden, wenn sie nicht ein
der Politik "genehmes" Urteil sprechen, kann man wohl kaum von einem
Rechtsstaat sprechen.
Post by Ole Jansen
<https://de.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Horst_Arnold>
Was hat das mit dem ganzen Thema zu tun?
Post by Ole Jansen
Meinst Du die ständigen Wiederholungen in den Tagesnachrichten
von nichtssagenden Zahlen wie "Inzidenzen" oder "An oder mit
verstorben"?
Die Zahlen sind offizielle Statistiken, die jeder einsehen und
überprüfen kann, habe ich kein Problem mit, das die täglich aktualisiert
werden.

Aber klar, es gibt auch sachliche Kritik an diesen Zahlen, von
ausgewiesenen Fachleuten, aber offensichtlich gibt es bislang keine
anderen, die Aussagekräftiger wären.
Post by Ole Jansen
Deutschland ist eine Nachrichtendiktatur. Da haben damals
die Allierten für gesorgt.
Die Alliierten haben damals vorallem dafür gesorgt, dass die von den
Naszis errichteten diktatorischen Strukturen aufgelöst und Deutschland
zu einem freien, demokratischen Land werden konnte, jedenfalls der
Westteil Deutschlands. Dazu gehörte auch der Aufbau einer freien Presse.

Rückblickend betrachtet haben sie das ganz gut hinbekommen, ich lebe
gerne in diesem Land, kann mich frei bewegen (sogar halbwegs zu
Coronazeiten), wir können eine gute Schulbildung genießen (scheint bei
manchen nutzlos gewesen zu sein), es gibt gute Verdienstmöglichkeiten,
wir haben ein anständiges Sozial- und Gesundheitssystem, eine
vielfältige und freie Medienlandschaft.

Und nebenbei führen die allermeisten von uns ein freies, angenehmes und
bequemes Leben auf ziemlich hohem Niveau.

Hat man auch nicht auf der ganzen Welt!

Wo genau war nochmal Dein Problem?
Post by Ole Jansen
Wo bleibt bitte die Rechtfertigung für Lockdown und alles Andere
was Merkels Regierung ihrem Volk antut bzw. zumutet?
Das Ergebnis rechtfertigt die Politik, wir sind bislang "besser" durch
die Pandemie gekommen als viele andere Länder.

Und das sogar mit weniger Einschränkungen!
Ole Jansen
2021-06-03 07:53:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Du meinst sowas Wie Annalena und ihre Vorschläge zur Energiewende?
nein, ich meine diejenigen die keine Ahnung haben, aber trotzdem
alternative "Vorschläge" machen. Im Allgemeinen sind das "Vorschläge"
die seit Jahrzehnten nicht mehr funktionieren.
Post by Ole Jansen
Vielleicht sollte sie leiber mal auf ihre Bürger höhren?
Tun sie doch, sie hören auf die Mehrheit der Bürgen, von denen sie
gewählt wurden. Schließlich wollen sie wiedergewählt werden.
Sie wollen gute Presse.
Post by Thorolf
Allerdings wären manchmal "unpopulärere" Entscheidungen sinnvoller
gewesen, wie sie von vielen anerkannten Fachleuten aus nachvollziehbaren
Gründen gemacht wurden.
Wir haben genug verordnete Austerität. Weder will das
Volk mehr davon haben wir das nötig.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Abweichende (Fach)meinungen sind also dann unwissenschaftlich wenn
sie nicht denen entsprechen welche die Fachleute verbreiten welche
die Regierung befragt? Weil die demokratisch gewählt sind?
Wenn eine "abweichende (Fach)meinung" im krassen Gegensatz zu der
vorherrschenden, weiterverbreiteten und durch Fakten gesicherten Meinung
steht
Fakten sind Fakten und Meinungen sind Meinungen. Punkt.
Post by Thorolf
muss man davon ausgehen das sie höchst unwissenschaftlich und
wahrscheinlich falsch ist.
Wissenschaft ist Wissenschaft und keine demokratische
Mehrheitsentscheidung.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Die Haustendenzen aller für die Meinungsbildung relevanten Presseorgane
entspricht weder dem Querschnitt der Bevölkerung noch ist diese
pluralistisch. Die politische Einstellung des journalistischen
Personals ist nicht die selbe wie die der Mehrheit.
Diese Aussage ist maximaler Schwachsinn.
Sie ist der Kern. Unsere Leitmedien sind durch und durch grün
und müssen von Allen alimentiert werden. Sie haben alles an
Unabhängigkeit und finanziellen Ausstattung was benötigt würde
um uns zu helfen aber sie tun nichts für uns.
Post by Thorolf
Es werden ganz "normale" Menschen als Journalisten eingestellt, egal
welche politische Richtung sie vorziehen, sie arbeiten dann einfach bei
Medien, die ihren Vorstellungen entspricht.
Lies mal "Grauzonen" von Christian Sievers. Das sind keine
durchschnittlichen Menschen.
Post by Thorolf
Der Unterschied zu den querdenkenden Dummköpfen oder Dir...
Wieso steckst Du mich jetzt in eine Schublade?
Post by Thorolf
Bei den Verbreitern alternativer Fakten oder Lügen über soziale
Netzwerke muss man also davon ausgehen, dass sie keine Ahnung haben,
oder dass sie sehr wohl wissen, was sie für eine Scheiße
weiterverbreiten, dies aber dennoch mit voller Absicht tun, um Unfrieden
zu stiften.
Propaganda ist Propaganda ist Propaganda. Egal von welchen Seiten.
Ausserdem ist "Lügen" garnicht notwendig um die Meinungen von Menschen
zu manipulpieren.
Post by Thorolf
Besonders die alternativen "Politiker" tun sich in dieser Hinsicht immer
wieder hervor. Geht nicht, gar nicht!
Die Defizite der Glaubwürdigkeit der "alternativlosen"
Politiker habe ich gezeigt?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ich befürworte freie Meinungsäußerung. Jeder darf eine Meinung
haben auch ohne sie zu belegen. Meine Meinung ist dass unsere
Presse eine Lücken*presse ist und dass diese durch Themenauswahl,
Framing und Priming ein einheitliches Agenda-Setting betreibt
und die Menschen manipuliert (z.B. indem der implizite Eindruck
vermittelt wird in Fukushima seien 20000 Menschen durch den
Atomunfall gestorben)
Das darfst Du als Privatperson natürlich tun. Allerdings ist das
Verbreiten von Lügen _keine_ freie Meinungaußerung.
Mit "Lückenpresse" ist ja auch gemeint dass falsche Behauptungen
garnicht das Problem sind. Wie oft denn noch?
Post by Thorolf
20000 Tote durch den Atomunfall sind eine Lüge, die ich nirgendwo in der
Presse jemals gelesen habe.
Es ist aber das was viele glauben und dass das so ist ist eine
Folge der Berichterstattung. Über die herkömmlichen Flutschäden
und Opfer wurde so wenig berichtet dass viele Menschen nicht einmal
wissen dass es sie gibt. Es ist und bleibt Manipulation und dass
dies in D zur Begründung des Atomausstiegs herhalten musste willst
Du doch nicht ernsthaft bestreiten?
Post by Thorolf
Es wird _geschätzt_ dass bis zu 1000 (mit
einem Unsicherheitsfaktor von ein paar Hundert) Menschen an den Folgen
der Reaktorkatastrophe gestorben sind.
Es gab eine kleine Zahl Menschen mit deterministischen
Strahlengenschäden (im Übrigen Mitarbeiten die versucht haben
Schlimmeres zu verhindern) und etwa 120 tote Senioren die bei
der Evakuierung gestorben sind.
Post by Thorolf
Durch den Tsunami nach dem Erdbeben sind 18000 Menschen gestorben, das
hat nichts mit dem Atomunfall zu tun.
Richtig. Frag mal in Deinem Bekanntenkreis wer das noch weiß.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Die das unisono orchestriert, die Menschen polarisiert und jede
Kritik als "Fake News" unterdrücket, auch die Meinung von Menschen
die irgendwo zwischen den Extremen stehen?
Wieder Geschwätz
Den Nachweis hast Du oben geliefert indem Du mich in eine
Schublade gesteckt hast.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Das friedliche Miteinander wird nicht durch Respekt vor der Meinung
Anderer zerstört sondern durch die Polarisierung der Massen.
Es wird zerstört durch das Verbreiten von Lügen.
Meinungen. Und Priming und Framing. Nicht Lügen.
Post by Thorolf
Leider erkennen manche
nicht mehr den Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge, es muss nur der
"Richtige" gesagt haben.
Du willst den Unterschied nicht erkennen: Es geht darum die
richtige politische Meinung zu haben. Ansonsten drohen
Nachteile. Das ist verkehrt.
Post by Thorolf
Das ist unser Problem aktuell.
Unse Problem ist fehlende Toleranz, Offenheit und Meinungspluralismus.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Es fehlt (abgesehen von Kernenergie welche einen Teil ersetzen kann)
nach wie vor eine massentaugliche Lösung.
Mit welchem Recht produzieren wir nicht handhabbare, extrem gefährliche
Abfälle, die auch noch in hunderten von Jahren gefährlich sein werden?
Tun wir das wirklich oder ist das eine Illusion?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Ineffizient ist EE. Deswegen muss man es ja subventionieren bzw.
vorschreiben.
Nein, das Problem ist, dass die Ausbeutung der Rohstoffe der Erde auf
Kosten zukünftiger Generationen erfolgt. Auch hier gilt wieder, mit
welchem Recht verbrauchen wir in kurzer Zeit relevante Mengen fossiler
Brennstoffe und zerstören damit langfristig die Umwelt?
Aktuell zerstören wir kurzfristig unseren Wohlstand und unsere
freie und offene Gesellschaft. Ob der generierte globale Nutzen
nun symbolisch ist oder überhaupt nicht vorhanden darüber kann
man ja streiten. Real messbar für die Bürger ist er jedenfalls
nicht.
Post by Thorolf
Die aktuellen Kosten fossiler Energien spiegeln nicht ansatzweise die
tatsächlich entstehenden Kosten durch Umweltzerstörung bei der Gewinnung
und beim Verbrauch wieder.
Wenn das Deine ehrliche Überzeugung ist: Zieh Dich aus,
geh in den Wald und nähre Dich von Wurzeln und Beeren.
Oder begehe Selbstmord.

Dein Leben in der Zivilisation zerstört "Natur". Immer.
Wenn Du das nicht willst ziehe die Kosequenzen.
Post by Thorolf
Nur deshalb müssen regenerative Energien
subventioniert werden, weil man sich nicht traut, die anderen nachhaltig
zu bepreisen.
Wie soll "nachhaltige" Energie aussehen? PV Module und Li-Batterien
aus China?
Post by Thorolf
Könnte ja Wählerstimmen "kosten".
Die einzigen denen der Zwangsrunfunk gefällt sind die Grünen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Auf dem Land. Und Du?
In der Stadt, scheiß Luft, meistens, liegt sicher nicht am massenhaften
Verbrennen fossiler Brennstoffe, sondern an Wüstensand, oder so.
Du schädigst das Klima. Egal wie Du dort lebst.
Gegen Sandstürme könne in gewissen Gegenden eine grünere Wüste
helfen. Der Klimawandel könnte sowas bewirken. Egal ob und
welcher Anteil dabei vom Menschen kommt.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Meinst Du die KlimahüpferInnen mit ihren Smartphones die
Mutti jeden Morgen mit dem SUV zur Schule fährt?
Also fast jeden Morgen, wenn sie nicht fürs Klima
demonstrieren?
"KlimahüpferInnen", mal wieder so ein herab würdigender Ausdruck, hat
Methode das Beleidigen, Verunglimpfen und Beschimpfen von Leuten, die
nicht die Meinung von Menschen wie Dir teilen.
Ich werde von solchen Menschen regelmäßig verunglimpft oder in
Schubladen gesteckt. Tit for Tat.
Post by Thorolf
Zusammen mit einer völlig unbelegten Aussage, die man auch Lüge nennen
kann. Natürlich gibt es "Muttis" die ihre Liebsten mit dem Porsche-SUV
zu Schule fahren. Aber was haben die mit den Klima-Aktivisten zu tun???
Kinder und Jugendliche die aus weniger begüterten
Schichten sind fast nie "Klimaaktivisten".
Post by Thorolf
Die Klima-Aktivisten, die ich kenne fahren überwiegend Fahrrad oder Bus.
Die Klima-Aktivisten die ich kenne tun was Anderes.
Auf dem Land ist das nicht immer so einfach ohne Auto.
Post by Thorolf
Im übrigen kritisieren sie friedlich, ohne Polizei oder Presse
anzugreifen einen Missstand, der bewiesen ist.
#Allesdichtmachen hat das auch versucht. Mit dem Ergebnis
dass Mitglieder z.B. mit dem Entzug von Aufträgen bedroht
wurden.
Post by Thorolf
Wir machen mit der aktuellen Politik deren Zukunft kaputt!
Wir machen unsere Zukunft kaputt.
Post by Thorolf
Ich finde es Klasse, dass sich junge Menschen endlich (mal wieder) für
politische Themen interessieren und ihre Meinung sagen.
Woher haben die Klimahüpfer bitte ihre Meinung?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Hast Du ein Motorrad? Wie würdest Du es finden wenn das in den
Focus gerückt wird? Laute Auspuffe verbieten weil das Einige
"unerträglich" finden? Regelmässige Nachschulungen und
Gesundheitstests, weil es gibt ja soo viele Unfälle?
Abgesehen davon, dass immer lautere Moppeds (und Dosen) definitiv ein
Problem sind und verboten gehören, wäre das mit den "Nachschulungen" und
"Gesundheitstests" mal was für Leute die laut brüllend auf die Straße
rennen und Lügen verbreiten.
Funktion unserer Politik, unseres Rechtssystems, Überprüfung von
Aussagen auf ihren Wahrheitsgehalt, Quellenverifizierung usw. lernt man
bei uns in der Schule.
Haben manche offenbar verlernt und glauben lieber was bei FB, Telegram
oder anderen "Medien" zweifelhafter Herkunft verbreitet wird.
Dann verstehe ich nicht warum z.B. Weissrussland immer so
heftig kritisiert wird. Sind die nicht schon viel weiter
was z.B. die Vorbeugung von Verbrechen angeht?
Post by Thorolf
Vielleicht würde eine Nachschulung was nützen?
In China gibt es für sowas Umerziehungslager. Hast Du sowas
im Sinn?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Die Demonstrationen wurden MEHRFACH unter Auflagen ERLAUBT.
Erst als die Teilnehmer die Auflagen, die minimal und ganz leicht
einzuhalten gewesen wären (Abstand halten, Maske tragen), immer
wieder penetrant missachtet haben, wurden diese Demos verboten.
Ja, komisch dass die woanders dann nicht verboten werden.
Demonstrationsrecht? "Zweite Chance"?
Du bist eben ein Rechtspositivist.
Post by Thorolf
Jedenfalls wurden die meisten queren Demos später nach relativ kurzer
Zeit von der Polizei aufgelöst, weil sich die Teilnehmer nicht an die
Auflagen (Abstand halten, Maske tragen) gehalten haben.
Siehste. Und hier gab es eine Queere Demo, da haben die Polizisten
sogar Bussis gekriegt.
Post by Thorolf
Spätere Demos der querdenkenden Dummköpfe wurden dann nicht mehr
genehmigt und dies wurde von Gerichten, mit Hinweis auf die Ignoranz der
Teilnehmer solcher Demos, bestätigt.
Ja. Das funktioniert im Prinzip so wie in Weissrussland.
Post by Thorolf
2 Meter Abstand sind objektiv ganz einfach einzuhalten, zwei Schritte,
kann jeder der bis 3 zählen kann, einhalten. 1,5 m sind auch okay.
Und wenn die Polizei die Teilnehmer zusammendrängt und einkesselt
um die Personalien aufzunehmen gibts gleich noch ein Ticket wegen
zu geringem Abstand. Auch für Genesene und zweifach Geimpfte.
Regeln sind Regeln. Und wer die Maske nach ein paar Stunden abnimmt
weil er keine Luft mehr kriegt noch ein extra-Bussgeld.

Solche Opern werden übrigens auch gerne von Linksautnomen gesungen
und auf Indymedia publiziert. Und es gibt dann ein vertändnisvolles
Publikum.
Post by Thorolf
Das mit der Maskenpflicht hast Du sicherlich versehentlich"
unterschlagen, die zweite wichtige Maßnahme, ganz leicht umzusetzen und
noch viel leichter zu kontrollieren!
Ja. Wie in Weissrussland.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
In Russland sind weder Restarants und Geschäfte geschlossen noch
gibt es sowas wie kleinliche Testpflichen oder Nachweise
vorzeigen.
In einem Land in dem es niemanden gibt, der offizielle Aussagen objektiv
überprüfen kann. Niemand weiß wie viele Erkrankte oder gar Tote es in
Russland gegeben hat, wahrscheinlich nicht mal die Führung selbst.
Natürlich gibt es offizielle Aussagen. Diese vermelden für April bis
November 2020 eine Übersterblichkeit von 264.100 im Vergleich zum
langjährigen Mittel.
Post by Thorolf
Tolles Vorbild :-(
Das ist sicher nicht "Nichts" aber liegt dor im Bereich vergangener
Grippepandemien. Die Sterbetafeln für 1990-2019 kannst Du selber
suchen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Impfen lassen kann man sich dort an jeder Ecke und es wird
Werbung gemacht. Es gibt keinen Zwang
Es lässt sich auch kaum jemand impfen, wozu auch? Gibt in Russland
schließlich kein Corona.
Nochmal: Es gibt Aufklärung und "Werbung" fürs Impfen dort.
Aber keinen Zwang. Wenn das in einem angeblich so repressiven
und unfreinen Land möglich ist, wieso brauchen wir dann
diese ganzen Testpflichten und sollen fälschungssichere
elektronische Impfausweise usw, bekommen?

Die Antwort kann doch nur sein: Das Prinzip "Jeder ist
für sich selbst verantwortlich" gilt nicht mehr und soll
durch etwas Anderes ersetzt werden.
Post by Thorolf
Und außerdem haben sie den besten Impfstoff der
Welt, gibt zwar kaum Daten dazu und hat auch noch niemand unabhängiges
verifiziert
Der Gamaleja Impfstoff ähnelt im Design Astrazeneca. Es werden
dort andere Vektorviren verwendet (zwei Unterschiedliche für
beide Dosen) und die Bedenken die z.B. im Lancet stehen
richten sich größtenteils gegen die Datenerhebung und die frühe
Zulassung, die prinzipiellen Bedenken sind exakt die wie bei AZ
auch.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Bürger sind selber für seine Gesundheit verantwortlich
und wer in eine Sauna oder ein Restaurant geht kennt das
Risiko.
Klar, und dann rennen sie am nächsten Tag ins Altersheim und besuchen
Oma. Die ist zwar dement, aber kennt natürlich auch das Risiko.
Altenheime sind in Russland eher unbeliebt. Viele werden
illegal betrieben. Wer dort leben muss bekommt idR wenig Besuch.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Warum geht das nicht in Deutschland?
Weil's einfach nur dumm und unverantwortlich ist?
Das ist eine *Meinung*. Keine Tatsache.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
BY und RUS sind formal ein Rechtsstaaten. Es gibt eine Gewaltentrennung
und Gesetzesverstösse werden dort energisch verfolgt und streng
Du sagst es doch selbst "formal", die Gewaltentrennung gibt es auf dem
Papier. Wenn Richter kurzerhand "entsorgt" werden, wenn sie nicht ein
der Politik "genehmes" Urteil sprechen, kann man wohl kaum von einem
Rechtsstaat sprechen.
Richter und Staatsanwälte sind in RUS und BY *sehr* unabhängig.
Was nicht ausschliesst dass es Kommunisten sind.

Oder meinst Du sowas wie die Schikanen gegen Richter die in D
ihr Ermessen großzügig zugunsten Coronamassnahmmengeschädigter
spielen liessen?

Lies mal den Brief von Richter A.D. Dr. Manfred Kölsch an unseren
Bundespräsidenten.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
<https://de.wikipedia.org/wiki/Justizirrtum_um_Horst_Arnold>
Was hat das mit dem ganzen Thema zu tun?
Justizirrümer und Rechtsbeugung.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Meinst Du die ständigen Wiederholungen in den Tagesnachrichten
von nichtssagenden Zahlen wie "Inzidenzen" oder "An oder mit
verstorben"?
Die Zahlen sind offizielle Statistiken, die jeder einsehen und
überprüfen kann, habe ich kein Problem mit, das die täglich aktualisiert
werden.
Was sagen die Zahlen aus?
Was würde z.b. eine Zahl wie "An oder mit Impfung verstorben" aussagen?
Wäre das nicht wunderbar geeignet um einen bestimmten Eindruck zu
erwecken?
Post by Thorolf
Aber klar, es gibt auch sachliche Kritik an diesen Zahlen, von
ausgewiesenen Fachleuten, aber offensichtlich gibt es bislang keine
anderen, die Aussagekräftiger wären.
Diese Zahlen hatten ggf. im Frühjahr 2020 noch eine gewisse
Berechtigung.
Inzwischen dürfte genug bekannt sein um die Dinge differenziert zu
betrachten und transparent zu machen wie gefährlich Corona für wen
bei was ist und Relationen zu anderen Pandemien, Infektionskrankheiten
und Lebensrisiken herstellen zu können.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Deutschland ist eine Nachrichtendiktatur. Da haben damals
die Allierten für gesorgt.
Die Alliierten haben damals vorallem dafür gesorgt, dass die von den
Naszis errichteten diktatorischen Strukturen aufgelöst und Deutschland
zu einem freien, demokratischen Land werden konnte, jedenfalls der
Westteil Deutschlands. Dazu gehörte auch der Aufbau einer freien Presse.
Lies dazu bitte "Charakterwäsche" von Caspar von Schrenck-Notzing.
Dort steht wie und nach welchen Gesichtspunkten Presselizenzen
vergeben wurden. Frei ist was Anderes.

Die entsprechenden Konzerne, Eigentümerfamilien und Strukturn
haben übrigens bis heute überlebt und sich weiter konzentriert.
Die jetzige Erbengeneration besteht aus Bilderbergern und
Milliardären mit diversen Verflechtungen und möglichen
Interessenskonflikten wie z.B. Beteiligungen an Klinikkonzernen.
Post by Thorolf
Rückblickend betrachtet haben sie das ganz gut hinbekommen, ich lebe
gerne in diesem Land, kann mich frei bewegen (sogar halbwegs zu
Coronazeiten), wir können eine gute Schulbildung genießen (scheint bei
manchen nutzlos gewesen zu sein), es gibt gute Verdienstmöglichkeiten,
wir haben ein anständiges Sozial- und Gesundheitssystem, eine
vielfältige und freie Medienlandschaft.
Bis auf Letzteres stimme ich Dir da größtenteils zu.
Post by Thorolf
Und nebenbei führen die allermeisten von uns ein freies, angenehmes und
bequemes Leben auf ziemlich hohem Niveau.
Uns gehts ja soo gut. Noch jedenfalls. Denkt der kleine deutsche
Angestellte mit seinem Fahrrad in seiner Mietwohnung...
Post by Thorolf
Hat man auch nicht auf der ganzen Welt!
Wenn ich in Dänemark bin und dort z.B. ehem. Studienkollegen
besuche wundere ich mich schon mal.
Post by Thorolf
Wo genau war nochmal Dein Problem?
Ich mag nicht in einer Gewaltbeziehung mit meiner Regierung
leben und will auch nicht dass Andere mein Häuschen versaufen.
Ich würde auch lieber mit 60 in Rente als mit 67 und hätte
dann auch gerne 1000€ mehr Rente usw.
Post by Thorolf
Das Ergebnis rechtfertigt die Politik, wir sind bislang "besser" durch
die Pandemie gekommen als viele andere Länder.
Wir haben die Lebensleistung einer ganzen Generation im Namen
diverser "Wenden" vernichtet und bekommen nichts dafür.
Merkel hat Zahlungsversprechungen, Geschenke, Bürgschaften
und Schulden für eine weitere Generation gemacht und alle
relevanten wirtschaftlichen Entwicklungsoerspektiven dieses
Landes zerstört. Irgendwann werden die in Berlin sowas machen
müssen wie 1923 um auch noch das Ersparte der Bürger zu
vernichten. Wollen wir wetten?

O.J.
Karl
2021-06-03 08:28:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Allerdings wären manchmal "unpopulärere" Entscheidungen sinnvoller
gewesen, wie sie von vielen anerkannten Fachleuten aus
nachvollziehbaren Gründen gemacht wurden.
Wir haben genug verordnete Austerität. Weder will das
Volk mehr davon haben wir das nötig.
Falschrum! Der Deutsche liebt die Austerität! Allerdings nur bei den
anderen. Wenns ihn dann selber trifft, dann bekommt er einen
Empöreritis-Anfall und versteht die Welt nicht mehr.


Karl
Luigi Rotta
2021-06-04 05:28:03 UTC
Antworten
Permalink
Post by Karl
Falschrum! Der Deutsche liebt die Austerität! Allerdings nur bei den
anderen. Wenns ihn dann selber trifft, dann bekommt er einen
Empöreritis-Anfall und versteht die Welt nicht mehr.
Nicht nur dort. Auch über den überbordenenden Sozialstaat mag man
schimpfen.

Aber wehe man bekommt selber irgendwo einen Euro weniger aus den
Sozialtöpfen.

Ist übrigens überall so, nicht nur auf .de beschränkt. ;)
--
Gruss

Luigi

"Dumm geboren, später nichts gelernt und dann alles
wieder vergessen."
klaus reile
2021-06-04 08:15:42 UTC
Antworten
Permalink
Am Fri, 04 Jun 2021 07:28:03 +0200
Post by Luigi Rotta
Post by Karl
Falschrum! Der Deutsche liebt die Austerität! Allerdings nur bei den
anderen. Wenns ihn dann selber trifft, dann bekommt er einen
Empöreritis-Anfall und versteht die Welt nicht mehr.
Nicht nur dort. Auch über den überbordenenden Sozialstaat mag man
schimpfen.
Aber wehe man bekommt selber irgendwo einen Euro weniger aus den
Sozialtöpfen.
Ist übrigens überall so, nicht nur auf .de beschränkt. ;)
Sozialstaat, ebenso wie soziale Marktwirtschaft ist gut.
Beim Sozialstaat sollte man allerdings zwischen den Nutzniessern
unterscheiden. Wirkliche Bedürftige (wegen Krankheit usw.) gehören
unbedingt in solch ein System. Notorische Faulenzer, die sich in dem
System eingerichtet haben, teilweise bereits seit Generationen, aber
nicht.

Klaus

<fup2 dtt>
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als einen einzigen Grünen im Ort.
Thorolf
2021-06-03 15:41:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Fakten sind Fakten und Meinungen sind Meinungen. Punkt.
...
Post by Ole Jansen
Wissenschaft ist Wissenschaft und keine demokratische
Mehrheitsentscheidung.
Fakten müssen wissenschaftlich belegt sein, sind sie das nicht, sind es
Lügen. Und wenn "Meinungen" als Fakten, die nicht nachvollziehbar sind,
präsentiert werden, dann sind das auch Lügen.

Die alternativen und querdenkenden Menschen beschränken sich mitnichten
auf das äußern ihrer "Meinung", sondern präsentieren "alternative
Fakten" als Tatsachen und berufen sich darauf.

Das nennt man auch Lügen.
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Der Unterschied zu den querdenkenden Dummköpfen oder Dir...
Wieso steckst Du mich jetzt in eine Schublade?
Weil Du Dich mit der exakt selben Rhetorik präsentierst, die gleichen
"Argumente" hast und genauso auftrittst.

Wo würdest Du Dich denn "hinstecken"???
Post by Ole Jansen
Propaganda ist Propaganda ist Propaganda. Egal von welchen Seiten.
In Deutschland gibt es aber keine Propaganda, zumindest nicht in den
öffentlich-rechtlichen, weil die schreiben/senden können, was sie wollen.
Post by Ole Jansen
Es ist aber das was viele glauben und dass das so ist ist eine
Folge der Berichterstattung. Über die herkömmlichen Flutschäden
und Opfer wurde so wenig berichtet dass viele Menschen nicht einmal
wissen dass es sie gibt. Es ist und bleibt Manipulation und dass
Wie bitte? Von welcher Presse in Deutschland sprichst Du bitte?

Ich kann mich extrem gut an Bilder mit riesigen Booten mitten auf dem
Land und weggespülten Häusern erinnern. Das hatte ganz und gar nichts
mit Fukushima zu tun.
Post by Ole Jansen
Richtig. Frag mal in Deinem Bekanntenkreis wer das noch weiß.
Und was genau hat das dann mit unserer freien Presse zu tun?
Post by Ole Jansen
Den Nachweis hast Du oben geliefert indem Du mich in eine
Schublade gesteckt hast.
Du hast Dich selbst in diese "Schublade" gesteckt, ist halt doof, wenn
man nun nicht mehr rauskommt :-(
Post by Ole Jansen
Meinungen. Und Priming und Framing. Nicht Lügen.
Lügen und "alternative Fakten", die auf Lügen und Halbwahrheiten
basieren, sind keine Meinungen.
Post by Ole Jansen
Du willst den Unterschied nicht erkennen: Es geht darum die
richtige politische Meinung zu haben. Ansonsten drohen
Nachteile. Das ist verkehrt.
Nein, es geht darum eine Meinung zu haben die auf Tatsachen basiert und
nicht auf Lügen. Jeder kann seine Meinung haben und diese auch offen
vertreten, wenn sie Humbug ist und einfachst widerlegt werden kann,
dürfen sich solche Leute nicht wundern, wenn man ihnen "den Vogel zeigt".
Post by Ole Jansen
Unse Problem ist fehlende Toleranz, Offenheit und Meinungspluralismus.
Das haben wir, sogar sehr, sehr weitreichend.

Das Lügen keine Meinung sind, hatte ich schon erwähnt? Auch das es
gegenüber Lügnern keine Toleranz geben darf?
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Mit welchem Recht produzieren wir nicht handhabbare, extrem
gefährliche Abfälle, die auch noch in hunderten von Jahren gefährlich
sein werden?
Tun wir das wirklich oder ist das eine Illusion?
Dann kauf Dir ein unendlich großes Grundstück und lasse den Atommüll bei
Dir vor der Haustür abladen, da stört er dann niemanden.

Halbwertszeit und radioaktiver Zerfall sind Dir ja sicher ein Begriff.
Post by Ole Jansen
Aktuell zerstören wir kurzfristig unseren Wohlstand und unsere
freie und offene Gesellschaft. Ob der generierte globale Nutzen
Gibt es dafür _irgendeinen_ Beleg?

Ist nicht sogar das Gegenteil der Fall?

Wir erforschen und nutzen zukunftsfähige Techniken, fördern unsere
eigene Industrie, anstatt Milliarden für fossile Brennstoffe an
Konzerne, Scheichs oder Oligarchen zu zahlen.

Vielleicht wird Deutschland mal wieder dass, was es früher mal war,
führend in Technologien, beim Verbrennungsmotor hat das ja nicht so ganz
geklappt.
Post by Ole Jansen
Dein Leben in der Zivilisation zerstört "Natur". Immer.
Unser "dekadentes" Leben in unserer Zivilisation zerstört besonders viel
Natur. Unser "ökologischer Fußabdruck" ist gigantisch und um ein
vielfaches größer als bei Menschen in anderen Teilen der Welt.

Okay, die habe auch keinen fetten SUV, Essen nicht täglich ihr Steak und
können es sich kaum leisten jeden Tag ein paar Hundert Liter Trinkwasser
in den Abfluss zu spülen.

Vielleicht würde es ja schon reichen, wenn wir unseren "ökologischen
Fußabdruck" einfach mal verkleinern?
Post by Ole Jansen
Wie soll "nachhaltige" Energie aussehen? PV Module und Li-Batterien
aus China?
Wie wäre es mit "aus Deutschland"? Okay, würde ein paar Reiche weniger
reich machen, andere müssten vielleicht statt ihres SUVs auf was
angepasstes wechseln und 3 mal im Jahr für ein paar Tage nach Malle zu
jetten würde vielleicht auch teurer werden.

Man kann es nicht jedem Recht machen.
Post by Ole Jansen
Ich werde von solchen Menschen regelmäßig verunglimpft oder in
Schubladen gesteckt. Tit for Tat.
Muss wohl an Deiner "Meinung" und Deinem Auftreten liegen, vielleicht
würde es besser, wenn Du endlich mal anfangen würdest den
Wahrheitsgehalt Deiner "Quellen" objektiv zu überprüfen.
Post by Ole Jansen
#Allesdichtmachen hat das auch versucht. Mit dem Ergebnis
dass Mitglieder z.B. mit dem Entzug von Aufträgen bedroht
wurden.
Das war ja eine selten dämliche Aktion, sollte "satirisch" sein und ist
voll nach hinten los gegangen. Haben einige der Künstler dann ja auch
eingesehen und sich entschuldigt.

Wir wissen wie schlecht es in Kultur, Kunst und Gastro zur Zeit läuft
und bekannt ist auch, dass dies die Orte sind, wo man sich gerne, lang
und nah trifft.

Genau das Gegenteil von dem, was aktuell angesagt ist.

Unbestritten haben wir als Gesellschaft vollumpfänglich für Kompensation
(nicht nur) bei diesen Leuten zu sorgen. Und natürlich müsste das
besser, schneller und reibungsloser laufen. Aber mit Vertrauen klappt es
leider nicht, das wird von Betrügern gnadenlos ausgenutzt.
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Wir machen mit der aktuellen Politik deren Zukunft kaputt!
Wir machen unsere Zukunft kaputt.
Nein, denn die Folgen, von dem was wir die letzten Jahre kaputt gemacht
haben, werden wir überhaupt nicht mehr erleben. Aber vielleicht unsere
Kinder oder Enkel. Halte ich für "etwas" unfair.
Post by Ole Jansen
Woher haben die Klimahüpfer bitte ihre Meinung?
Sie bilden sich, aktiv in der Schule, privat bei wissenschaftlichen
Medien. Gibt ja zum Glück mehr als genug seriöse Quellen zu dem Thema.
Post by Ole Jansen
Dann verstehe ich nicht warum z.B. Weissrussland immer so
heftig kritisiert wird. Sind die nicht schon viel weiter
was z.B. die Vorbeugung von Verbrechen angeht?
Die Verbrecher sitzen in der dortigen Regierung, wo bitte genau wird da
"vorgebeugt"?
Post by Ole Jansen
In China gibt es für sowas Umerziehungslager. Hast Du sowas
im Sinn?
Ich dachte eher an eine MPU, oder so, aber vielleicht gehen auch
Straflager wie in Russland um den Leuten mal aufzuzeigen, über was sie
sich überhaupt beschweren.
Post by Ole Jansen
Und wenn die Polizei die Teilnehmer zusammendrängt und einkesselt
um die Personalien aufzunehmen gibts gleich noch ein Ticket wegen
zu geringem Abstand. Auch für Genesene und zweifach Geimpfte.
Eine weitere Lüge, die Du verbreitest!

Die Teilnehmer die von der Polizei, nach ständiger Aufforderung den Ort
zu verlassen, am Ende zur Erfassung der Personalien festgehalten wurden,
haben _vorher_ an einer verbotenen Demo teilgenommen und haben vorher
keine Abstände eingehalten und größtenteils keine Maske getragen.

Abstände einhalten und Maske tragen gilt in gleichem Masse auch für
"Genesene" und "vollständig Geimpfte"! Schon vergessen?
Post by Ole Jansen
Der Gamaleja Impfstoff ähnelt im Design Astrazeneca. Es werden
dort andere Vektorviren verwendet (zwei Unterschiedliche für
beide Dosen)  und die Bedenken die z.B. im Lancet stehen
richten sich größtenteils gegen die Datenerhebung und die frühe
Zulassung, die prinzipiellen Bedenken sind exakt die wie bei AZ
auch.
Russland hat den Impfstoff noch vor Ende der Tests "offiziell"
zugelassen, die Testergebnisse sind bis heute noch nicht vollständig und
nachvollziehbar.

Es ist egal ob der Impfstoff was taugt oder nicht, er muss
nachgewiesenermaßen sicher und wirksam sein.

Daran krankt es beim russischen und auch chinesischen Impfstoffen.
Post by Ole Jansen
Altenheime sind in Russland eher unbeliebt. Viele werden
illegal betrieben. Wer dort leben muss bekommt idR wenig Besuch.
Das ist nicht der Punkt, der Punkt ist, dass man andere Leute, die einen
schweren Verlauf befürchten müssen, unbemerkt anstecken kann, weil man
zuvor ein unkalkulierbares Risiko eingegangen ist.
Post by Ole Jansen
Oder meinst Du sowas wie die Schikanen gegen Richter die in D
ihr Ermessen großzügig zugunsten Coronamassnahmmengeschädigter
spielen liessen?
Du meinst Richter, die außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs und ihrer
Kompetenz Urteile zugunsten von z.B. Masken-Verweigerern fällen?
Post by Ole Jansen
Was sagen die Zahlen aus?
Was würde z.b. eine Zahl wie "An oder mit Impfung verstorben" aussagen?
Wäre das nicht wunderbar geeignet um einen bestimmten Eindruck zu
erwecken?
Wird ja versucht, "Wissenschaftler" und gar Nobelpreisträger haben ja
"bewiesen", dass die Zahl der Toten seit Beginn der Impfung angestiegen sei.

Doof nur, dass sie bei ihrer "wissenschaftlichen Arbeit" relevante
Zahlen einfach unterschlagen haben. Bezieht man diese jedoch mit ein,
wie es seriöse Quellen tun, ist ein Rückgang der Verstorbenen seit
Beginn der Impfung deutlich zu erkennen.
Post by Ole Jansen
Die entsprechenden Konzerne, Eigentümerfamilien und Strukturn
haben übrigens bis heute überlebt und sich weiter konzentriert.
Die jetzige Erbengeneration besteht aus Bilderbergern und
Milliardären mit diversen Verflechtungen und möglichen
Interessenskonflikten wie z.B. Beteiligungen an Klinikkonzernen.
Selbst wenn das auf einen Teil der Presse zutrifft, die ich kaum lese,
heißt das noch lange nicht, dass unsere Presselandschaft komplett kaputt
sei, wie Du immer wieder und wieder behauptest.

Der öffentliche Rundfunk hat mit denen zudem nichts zu tun, die Deutsche
Presse Agentur auch nicht und ebenso wenig die meisten Tageszeitungen.
Post by Ole Jansen
Wenn ich in Dänemark bin und dort z.B. ehem. Studienkollegen
besuche wundere ich mich schon mal.
Woanders ist es immer besser.

Warum bist Du überhaupt noch hier, wenn es in Dänemark so viel besser
ist? Oder herrschen dort vielleicht komplett andere Voraussetzungen,
sodass man hier mal wieder Äpfel mit Birnen vergleicht? Oder hat Dein
ehem. Studienkollege einfach das bessere Los gezogen als Du, oder war
einfach nur besser?
Post by Ole Jansen
Wir haben die Lebensleistung einer ganzen Generation im Namen
diverser "Wenden" vernichtet und bekommen nichts dafür.
Merkel hat Zahlungsversprechungen, Geschenke, Bürgschaften
und Schulden für eine weitere Generation gemacht und alle
relevanten wirtschaftlichen Entwicklungsoerspektiven dieses
Landes zerstört.  Irgendwann werden die in Berlin sowas machen
müssen wie 1923 um auch noch das Ersparte der Bürger zu
vernichten. Wollen wir wetten?
Kann man ja mal als persönliche Meinung so postulieren, auch wenn die
vermeintlichen Folgen durch nichts belegbar sind.

Meiner Meinung nach wurde da insgesamt noch viel zu viel Rücksicht auf
unsere teilweise sehr rückständige Industrie genommen, was zukünftig
viele Arbeitsplätze gefährdet.

Alleine schon die vehemente Verteidigung das Verbrennungsmotors als
"Heilbringer" der deutschen Industrie. Kann man die Manager (und
Politiker) die das Thema aus Unkenntnis oder wider besseres Wissen in
den letzten Jahren massiv vorangetrieben haben, nicht verklagen, mit
Vermögenseinzug zum Entschädigen der ganzen Arbeiter die gehen mussten,
weil die angebliche Vorteile nur durch Betrug zu realisieren waren?

Wäre es nicht zielführender gewesen, diesen Aufwand in moderne Technik
zu investieren, so wie es z.B. die Japaner die letzten Jahren gemacht
haben? Oder eine lange belächelte Mini-Firma namens Telsa, die heute
alle deutschen Autobauer einfach aufkaufen könnte?

Eigentlich zu spät und zu zaghaft was die Bundesregierung nun
beschlossen hat, aber immerhin besser als nichts.
--
Gruesse,

Thorolf
Ole Jansen
2021-06-04 10:31:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Fakten sind Fakten und Meinungen sind Meinungen. Punkt.
...
Post by Ole Jansen
Wissenschaft ist Wissenschaft und keine demokratische
Mehrheitsentscheidung.
Fakten müssen wissenschaftlich belegt sein, sind sie das nicht, sind es
Lügen. Und wenn "Meinungen" als Fakten, die nicht nachvollziehbar sind,
präsentiert werden, dann sind das auch Lügen.
Der überwiegende Teil der Tagesnachrichten besteht aber aus dem
Verlesen ausgewählter Meinungen Dritter.
Bist Du in der Lage das von Fakten zu unterscheiden?
Post by Thorolf
Die alternativen und querdenkenden Menschen beschränken sich mitnichten
auf das äußern ihrer "Meinung", sondern präsentieren "alternative
Fakten" als Tatsachen und berufen sich darauf.
So etwas gibt es auch, ebenso wie die Gefährdung an Corona zu sterben
teilweise übertrieben wurde/wird.

Die Schere ist aber woanders: Wie #Allesdichtmachen gezeigt hat
kann es heute gefährlich sein bestimmte Meinungen öffentlich zu
äußern (selbst als Satire) weil man damit z.B. berufliche
Nachteile riskiert. Nicht zuletzt dann wenn man für den ÖRR
tätig ist, welcher ja eigentlich der Meinungsfreiheit
verpflichtet wäre. Ein Trauerspiel.
Post by Thorolf
Das nennt man auch Lügen.
Das nennt sich nicht konforme Meinung.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Der Unterschied zu den querdenkenden Dummköpfen oder Dir...
Wieso steckst Du mich jetzt in eine Schublade?
Weil Du Dich mit der exakt selben Rhetorik präsentierst, die gleichen
"Argumente" hast und genauso auftrittst.
Zu meiner Meinung stehe ich. Dann belege Du bitte mal dass ich *lüge*.
Post by Thorolf
Wo würdest Du Dich denn "hinstecken"???
Weltanschauung hat viele Dimensionen. Schubladen wie rechts/links
sind meistens eine unzulässige Vereinfachung.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Propaganda ist Propaganda ist Propaganda. Egal von welchen Seiten.
In Deutschland gibt es aber keine Propaganda, zumindest nicht in den
öffentlich-rechtlichen, weil die schreiben/senden können, was sie wollen.
Es gibt sie gerade deswegen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Richtig. Frag mal in Deinem Bekanntenkreis wer das noch weiß.
Messe einfach mal vieviele Deiner Bekannten über den
Tsunamie in Fukushima wirklich Bescheid wissen und wieviele die
Zahl der Atomtoten auf 20.000 schätzen.
Post by Thorolf
Und was genau hat das dann mit unserer freien Presse zu tun?
Es ist ein Beispiel für Manipulation.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Den Nachweis hast Du oben geliefert indem Du mich in eine
Schublade gesteckt hast.
Du hast Dich selbst in diese "Schublade" gesteckt, ist halt doof, wenn
man nun nicht mehr rauskommt :-(
Die Schubladen gibt es in den Köpfen Anderer. Wer sich dem
unerordnet muss aufhören zu denken.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Du willst den Unterschied nicht erkennen: Es geht darum die
richtige politische Meinung zu haben. Ansonsten drohen
Nachteile. Das ist verkehrt.
Nein, es geht darum eine Meinung zu haben die auf Tatsachen basiert und
nicht auf Lügen. Jeder kann seine Meinung haben und diese auch offen
vertreten, wenn sie Humbug ist und einfachst widerlegt werden kann,
dürfen sich solche Leute nicht wundern, wenn man ihnen "den Vogel zeigt".
Schau Dir an was die mit #Allesdichtmachen gemacht haben und
schreib dass bitte noch mal.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Unse Problem ist fehlende Toleranz, Offenheit und Meinungspluralismus.
Das haben wir, sogar sehr, sehr weitreichend.
Und wer nicht dieser Meinung ist lügt...
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Aktuell zerstören wir kurzfristig unseren Wohlstand und unsere
freie und offene Gesellschaft. Ob der generierte globale Nutzen
Gibt es dafür _irgendeinen_ Beleg?
Kannst Du Dir selber ausrechnen.
Hast Du einen Tischrechner mit Belegdrucker?
Post by Thorolf
Wir erforschen und nutzen zukunftsfähige Techniken, fördern unsere
eigene Industrie, anstatt Milliarden für fossile Brennstoffe an
Konzerne, Scheichs oder Oligarchen zu zahlen.
Im Prospekt stand:

- billige Energie
- sichere Versorgung
- Einsparung von Ressourcen
- Unabhängigkeit von Importen
- Schaffung von Arbeitsplätzen
- Blühende Landschaften dank Vorbildfunktion/Technologieführerschaft
- kostet nicht mehr als eine Kugel Eis

Die "Energiewende" ist gescheitert. Aber sowas von.
Post by Thorolf
Vielleicht wird Deutschland mal wieder dass, was es früher mal war,
führend in Technologien, beim Verbrennungsmotor hat das ja nicht so ganz
geklappt.
Führend in der Technologie durch sozialrevolutionäre Experimente
Menschen zu schädigen sind wir doch?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Dein Leben in der Zivilisation zerstört "Natur". Immer.
Unser "dekadentes" Leben in unserer Zivilisation zerstört besonders viel
Natur. Unser "ökologischer Fußabdruck" ist gigantisch und um ein
vielfaches größer als bei Menschen in anderen Teilen der Welt.
Du kannst da sicher ein paar Prozent dran drehen, aber Du
kannst dieses Problem nicht lösen.
Post by Thorolf
Vielleicht würde es ja schon reichen, wenn wir unseren "ökologischen
Fußabdruck" einfach mal verkleinern?
Um wieviel? Und wer entscheidet das? Nach welchen Kriterien?

SRY, aber das ist *der* Ufer- und bodenloser Anspruch eines
Ökologisten gegen alle Anderen. Und prinipiell dazu geeignet
*alles* zu rechtfertigen. *jede* und *immer* zu kontrollieren
um dafür *nix* zu liefern.

Es ist die Basis für eine Gewaltbeziehung.
Post by Thorolf
Wie wäre es mit "aus Deutschland"? Okay, würde ein paar Reiche weniger
reich machen, andere müssten vielleicht statt ihres SUVs auf was
angepasstes wechseln und 3 mal im Jahr für ein paar Tage nach Malle zu
jetten würde vielleicht auch teurer werden.
In ein paar Jahren werden wir arme Rentner haben welche
ihre Heizungs- und Stromrechnung nicht mehr bezahlen
können.

Die Grünen werden weiter SUVs fahren, evtl. als Plugin-Hybrid.
Post by Thorolf
Man kann es nicht jedem Recht machen.
Wir machen es aber nicht denen recht denen wir unseren Wohlstand
zu verdanken haben. Das ist nicht gerecht.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
#Allesdichtmachen hat das auch versucht. Mit dem Ergebnis
dass Mitglieder z.B. mit dem Entzug von Aufträgen bedroht
wurden.
Das war ja eine selten dämliche Aktion, sollte "satirisch" sein und ist
voll nach hinten los gegangen. Haben einige der Künstler dann ja auch
eingesehen und sich entschuldigt.
Für treffende Satire.
Post by Thorolf
Unbestritten haben wir als Gesellschaft vollumpfänglich für Kompensation
(nicht nur) bei diesen Leuten zu sorgen. Und natürlich müsste das
besser, schneller und reibungsloser laufen. Aber mit Vertrauen klappt es
leider nicht, das wird von Betrügern gnadenlos ausgenutzt.
Und wer wird dafür in Haftung genommen?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Wir machen mit der aktuellen Politik deren Zukunft kaputt!
Wir machen unsere Zukunft kaputt.
Nein, denn die Folgen, von dem was wir die letzten Jahre kaputt gemacht
haben, werden wir überhaupt nicht mehr erleben. Aber vielleicht unsere
Kinder oder Enkel.
Unsere Kinde rund Enkel werden ein Banlieue vorfinden wenn wir
uns weiter so ruinieren.
Post by Thorolf
Halte ich für "etwas" unfair.
Das ist unfair.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Woher haben die Klimahüpfer bitte ihre Meinung?
Sie bilden sich, aktiv in der Schule, privat bei wissenschaftlichen
Medien.
Greta ist eine Sockenpuppe und ihre Eltern sind Profis und
sie wird benutzt. Noch nicht gemerkt?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
In China gibt es für sowas Umerziehungslager. Hast Du sowas
im Sinn?
Ich dachte eher an eine MPU, oder so, aber vielleicht gehen auch
Straflager wie in Russland um den Leuten mal aufzuzeigen, über was sie
sich überhaupt beschweren.
Danke für Deine Ehrlichkeit.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Der Gamaleja Impfstoff ähnelt im Design Astrazeneca. Es werden
dort andere Vektorviren verwendet (zwei Unterschiedliche für
beide Dosen)  und die Bedenken die z.B. im Lancet stehen
richten sich größtenteils gegen die Datenerhebung und die frühe
Zulassung, die prinzipiellen Bedenken sind exakt die wie bei AZ
auch.
Russland hat den Impfstoff noch vor Ende der Tests "offiziell"
zugelassen, die Testergebnisse sind bis heute noch nicht vollständig und
nachvollziehbar.
Sie hätten auch bis Ende warten können und so lange einen
totalen Lockdown verhängen können.
Haben sie aber nicht.
Post by Thorolf
Es ist egal ob der Impfstoff was taugt oder nicht, er muss
nachgewiesenermaßen sicher und wirksam sein.
Es ist egal ob die Medizin was taugt, sie muss wirken?
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Oder meinst Du sowas wie die Schikanen gegen Richter die in D
ihr Ermessen großzügig zugunsten Coronamassnahmmengeschädigter
spielen liessen?
Du meinst Richter, die außerhalb ihres Zuständigkeitsbereichs und ihrer
Kompetenz Urteile zugunsten von z.B. Masken-Verweigerern fällen?
Ich meine auch Richter die z.B. Geschäftsschliessungen oder
überzogene Bussgelder kassiert haben.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Was sagen die Zahlen aus?
Was würde z.b. eine Zahl wie "An oder mit Impfung verstorben" aussagen?
Wäre das nicht wunderbar geeignet um einen bestimmten Eindruck zu
erwecken?
Wird ja versucht, "Wissenschaftler" und gar Nobelpreisträger haben ja
"bewiesen", dass die Zahl der Toten seit Beginn der Impfung angestiegen sei.
Das kann ja sein und z.B. auch eine "Nebenwirkung" vorhergegangener
Untersterblichkeiten darstellen.
Post by Thorolf
Doof nur, dass sie bei ihrer "wissenschaftlichen Arbeit" relevante
Zahlen einfach unterschlagen haben.
Zahlen wie LLE, QALY oder DALY im Zusammenhang mit Corona
werden nach wie vor nicht einmal systematisch erforscht.
Post by Thorolf
Bezieht man diese jedoch mit ein,
wie es seriöse Quellen tun, ist ein Rückgang der Verstorbenen seit
Beginn der Impfung deutlich zu erkennen.
Diese Fixierung auf die "An oder mit Verstorbenen" ist aber Mumpitz
wenn wir die direkten und indirekten Schäden durch Covid19 mit
den Kollateralschäden der Massnahmen abwägen wollen oder sie
mit vergangenen Ereignissen vergleichen wollen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Die entsprechenden Konzerne, Eigentümerfamilien und Strukturn
haben übrigens bis heute überlebt und sich weiter konzentriert.
Die jetzige Erbengeneration besteht aus Bilderbergern und
Milliardären mit diversen Verflechtungen und möglichen
Interessenskonflikten wie z.B. Beteiligungen an Klinikkonzernen.
Selbst wenn das auf einen Teil der Presse zutrifft, die ich kaum lese,
heißt das noch lange nicht, dass unsere Presselandschaft komplett kaputt
sei, wie Du immer wieder und wieder behauptest.
Der ÖRR ist kaputt und nicht reformierbar. Und da kann ich
mit nicht aussuchen ob ich ihn bezahle oder nicht.
Post by Thorolf
Der öffentliche Rundfunk hat mit denen zudem nichts zu tun, die Deutsche
Presse Agentur auch nicht und ebenso wenig die meisten Tageszeitungen.
Der Basisdienst der DPA ist praktisch das selbe wie die
Tagesnachrichten. Sein Meldungskanon definiert das öffentliche
Agenda-Setting.

Ich will die DPA nicht niedermachen, aber um Pluralität
sicher zu stellen bräuchten wir mehrere solcher Agenturen
mit Kooperationsverbot untereinander.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Wenn ich in Dänemark bin und dort z.B. ehem. Studienkollegen
besuche wundere ich mich schon mal.
Woanders ist es immer besser.
Ich frage mich dann wie man als Bürger eines jahrelangen
Exportweltmeisters so wenig vom Erfolg haben kann.
Post by Thorolf
Warum bist Du überhaupt noch hier, wenn es in Dänemark so viel besser
ist? Oder herrschen dort vielleicht komplett andere Voraussetzungen,
sodass man hier mal wieder Äpfel mit Birnen vergleicht? Oder hat Dein
ehem. Studienkollege einfach das bessere Los gezogen als Du, oder war
einfach nur besser?
Ich meinte eher das was die Kommunen dort für ihre Bürger und
Unternehmen tun im Vergleich zu D. Oder die "niedrigen" Steuern,
da haben wir Dänemark mitlerweile überholt wie mir scheint.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Wir haben die Lebensleistung einer ganzen Generation im Namen
diverser "Wenden" vernichtet und bekommen nichts dafür.
Merkel hat Zahlungsversprechungen, Geschenke, Bürgschaften
und Schulden für eine weitere Generation gemacht und alle
relevanten wirtschaftlichen Entwicklungsoerspektiven dieses
Landes zerstört.  Irgendwann werden die in Berlin sowas machen
müssen wie 1923 um auch noch das Ersparte der Bürger zu
vernichten. Wollen wir wetten?
Kann man ja mal als persönliche Meinung so postulieren, auch wenn die
vermeintlichen Folgen durch nichts belegbar sind.
In Deutschland muss es anscheinend alle 40 Jahre passieren.
Post by Thorolf
Meiner Meinung nach wurde da insgesamt noch viel zu viel Rücksicht auf
unsere teilweise sehr rückständige Industrie genommen, was zukünftig
viele Arbeitsplätze gefährdet.
Ja, dies ganzen Arbeitsplätze in den PV Modulfabriken die jetzt
in China sind z.B.
Oder "rückständige" Firmen wie diverse Windmühlenfabriken die
hier nach über 20 Jahren immer noch nicht ohne Zwänge und
Subventionen auskommen usw.
Post by Thorolf
Alleine schon die vehemente Verteidigung das Verbrennungsmotors als
"Heilbringer" der deutschen Industrie. Kann man die Manager (und
Politiker) die das Thema aus Unkenntnis oder wider besseres Wissen in
den letzten Jahren massiv vorangetrieben haben, nicht verklagen, mit
Vermögenseinzug zum Entschädigen der ganzen Arbeiter die gehen mussten,
weil die angebliche Vorteile nur durch Betrug zu realisieren waren?
Betrug an der Allgemeinheit sind überflüssige Verschärfungen die
keinen messbaren Umweltnutzen erzeugen, aber ganz unverholen
als Druckmittel eingesetzt werden um ineffiziente Technologien
zu pushen.
Post by Thorolf
Wäre es nicht zielführender gewesen, diesen Aufwand in moderne Technik
zu investieren, so wie es z.B. die Japaner die letzten Jahren gemacht
haben? Oder eine lange belächelte Mini-Firma namens Telsa, die heute
alle deutschen Autobauer einfach aufkaufen könnte?
TESLA erzeugt immer noch keinen operativen Gewinn im Fahrzeugbau.
Die Gewinne kommen durch verkaufte Zertifikate welche wiederum
das Ergebnis politischer Zwänge ist.
E-Mobilität an sich ist teurer als alles Andere obwohl größtenteils
Steuer- und abgabenfrei. Wo soll denn bitte zukünftig das
Geld herkommen? Wie war das nochmal mit dem Schutz der
kommenden Generation?
Post by Thorolf
Eigentlich zu spät und zu zaghaft was die Bundesregierung nun
beschlossen hat, aber immerhin besser als nichts.
Ein Fahrzeug dieser Marke kostet in der Herstellung etwa so viel
wie ein kleiner Rolls-Royce. Es spart auch nicht wirklich
Ressourcen, erst recht nicht bei der real existierenden
Stromwirtschaft in D. Obwohl der Kaufpreis so hoch ist, ist das
ist das ganz weit weg von den Margen etablierter Hersteller.
So wird das nie massentauglch sondern bleibt ein Subventionsgrab
in dem kleine Leute Steuerzahler Wohlhabenden ihr Hobby
subventionieren und evtl. zukünftig selber Fahrrad fahren
müssen. Einfach asozial.
Fussgängermaut und Fahrradsteuer werden wohl irgendwann
"alternativlos" sein...

O.J.
Thorolf
2021-06-04 13:42:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Der überwiegende Teil der Tagesnachrichten besteht aber aus dem
Verlesen ausgewählter Meinungen Dritter.
Bist Du in der Lage das von Fakten zu unterscheiden?
im Gegensatz zu querdenkenden Dummköpfen und alternativen Politikern
gehe ich stark davon aus, dass ich das kann, sicher sogar.

Bei letzteren muss man allerdings auch annehmen, dass sie es meistens
könnten, aber Lügen trotzdem weiterverbreiten, weil's gerade geeignet
ist um weiter Unfrieden zu stiften.
Post by Ole Jansen
Zu meiner Meinung stehe ich. Dann belege Du bitte mal dass ich *lüge*.
Ich habe das bereits mehrfach an ein paar Beispielen getan, dort hattest
Du eindeutig und nachweisbar Lügen als Tatsachen verbreitet.
Post by Ole Jansen
Schau Dir an was die mit #Allesdichtmachen gemacht haben und
schreib dass bitte noch mal.
Ich habe mir das angeschaut, es war unterirdisch und hat die Mühen
ganzer Bevölkerungsteile in den Dreck gezogen. Aber war ja eigentlich
nicht so gemeint, sondern nur schlecht gemacht.
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Unse Problem ist fehlende Toleranz, Offenheit und Meinungspluralismus.
Das haben wir, sogar sehr, sehr weitreichend.
Und wer nicht dieser Meinung ist lügt...
Nein, wer Lügen und "Meinung" als Tatsachen und Fakten verkauft und
darauf seine "alternative Politik" aufbaut hat ein Problem oder ist ein
Problem für die Gesellschaft.

Genau das tut die Alternative die _keine_ für Deutschland ist!


Aber wir können sie weitere "Diskussion" abkürzen, weil sie völlig
nutzlos ist, alte weiße, wenig weise Männer haben manchmal ein Problem
mit dem Verständnis.

Weitere Kommentare stehen zukünftig dann hier:

<https://www.volksverpetzer.de/>
Ole Jansen
2021-06-07 05:56:54 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Der überwiegende Teil der Tagesnachrichten besteht aber aus dem
Verlesen ausgewählter Meinungen Dritter.
Bist Du in der Lage das von Fakten zu unterscheiden?
im Gegensatz zu querdenkenden Dummköpfen und alternativen Politikern
gehe ich stark davon aus, dass ich das kann, sicher sogar.
Das ist bemerkenswert. Woher hast Du diese Medienkompetenz?
Hast Du früher mal bei den Grünen mitgemacht? Oder bist Lehrer?
Post by Thorolf
Bei letzteren muss man allerdings auch annehmen, dass sie es meistens
könnten, aber Lügen trotzdem weiterverbreiten, weil's gerade geeignet
ist um weiter Unfrieden zu stiften.
Richtig. Polarisierung ist toxisch und geeignet Unfrieden zu stiften.
Wie wir aktuelell sehen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Zu meiner Meinung stehe ich. Dann belege Du bitte mal dass ich *lüge*.
Ich habe das bereits mehrfach an ein paar Beispielen getan, dort hattest
Du eindeutig und nachweisbar Lügen als Tatsachen verbreitet.
Einige Menschen haben ein chronisches Problem ihnen ungenehme Meinungen
von Lügen zu unterscheiden. Polarisierung macht es ihnen einfacher
und erspart es ggf. sich komplex auseinandersetzen zu müssen.
Schliesslich sind am Anderen Ufer irgendwo Lügen.
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Schau Dir an was die mit #Allesdichtmachen gemacht haben und
schreib dass bitte noch mal.
Ich habe mir das angeschaut, es war unterirdisch und hat die Mühen
ganzer Bevölkerungsteile in den Dreck gezogen. Aber war ja eigentlich
nicht so gemeint, sondern nur schlecht gemacht.
Hallo? Sind gebührenfinanzierte Satiresendungen wie z.B. "NDR
Intensivstation" denn um einen Jota besser?!
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Unse Problem ist fehlende Toleranz, Offenheit und Meinungspluralismus.
Das haben wir, sogar sehr, sehr weitreichend.
Und wer nicht dieser Meinung ist lügt...
Nein, wer Lügen und "Meinung" als Tatsachen und Fakten verkauft und
darauf seine "alternative Politik" aufbaut hat ein Problem oder ist ein
Problem für die Gesellschaft.
Und wer alternativen Meinungen unterdrückt hat bzw. ist ein Problem mit
der/für die Demokratie. So wie unser grüner ÖRR uns seine leitenden
Journalisten.

Beispielsweise halten ca. 80% der Bürger Genderschluckauf für
nutzlos. Trotzdem können Intendanten sowas offensichtlich
einfach mal eben anordnen und es wird dann gemacht.
Und mit Toleranz begründet.
Post by Thorolf
Genau das tut die Alternative die _keine_ für Deutschland ist!
Woher kommt bloss diese ganze "Alternativlosigkeit" zu immer mehr
Verbote, Preisexplosionen, Überwachung, Gürtel enger schnallen
und wir müssen die Welt retten?

Eigentlich will die Mehrheit doch was ganz Anderes?
Und eigentlich *können* wir auch was ganz Anderes?
Post by Thorolf
Aber wir können sie weitere "Diskussion" abkürzen, weil sie völlig
nutzlos ist, alte weiße, wenig weise Männer haben manchmal ein Problem
mit dem Verständnis.
Siehe auch Karl Popper "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“.
Der Schwachpunkt ist unsere tolerante Mehrheit. Dies kann uns zum
Verhängnis werden wenn Fanatiker sie zu ihren Gunsten ausnutzen.
Post by Thorolf
<https://www.volksverpetzer.de/>
Gute Reise!

O.J.
Reinhardt Behm
2021-06-07 06:47:48 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Siehe auch Karl Popper "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“.
Der Schwachpunkt ist unsere tolerante Mehrheit. Dies kann uns zum
Verhängnis werden wenn Fanatiker sie zu ihren Gunsten ausnutzen.
Zum Glück willst du das ja nicht ausnutzen.
--
Reinhardt
Ole Jansen
2021-06-07 08:04:19 UTC
Antworten
Permalink
Post by Reinhardt Behm
Post by Ole Jansen
Siehe auch Karl Popper "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“.
Der Schwachpunkt ist unsere tolerante Mehrheit. Dies kann uns zum
Verhängnis werden wenn Fanatiker sie zu ihren Gunsten ausnutzen.
Zum Glück willst du das ja nicht ausnutzen.
Sei doch mal Intolerant. Oder traust Du Dich nicht?

O.J.
Reinhardt Behm
2021-06-07 09:17:55 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Reinhardt Behm
Post by Ole Jansen
Siehe auch Karl Popper "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde“.
Der Schwachpunkt ist unsere tolerante Mehrheit. Dies kann uns zum
Verhängnis werden wenn Fanatiker sie zu ihren Gunsten ausnutzen.
Zum Glück willst du das ja nicht ausnutzen.
Sei doch mal Intolerant. Oder traust Du Dich nicht?
Ich bin intolerant gegen Intoleranz. Aber dein Gehabe ist eigentlich nur
noch lächerlich. Dafür ist mir meine Zeit zu schade. Du entlarvt dich
ständig selbst.
--
Reinhardt
Thorolf
2021-06-07 09:07:05 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Und wer alternativen Meinungen unterdrückt hat bzw. ist ein Problem mit
der/für die Demokratie.
wieder eine Lüge Deinerseits.

Mitnichten werden alternative Meinungen unterdrückt, jeder Hansel darf
seine _Meinung_ äußern, selbst dann, wenn sie auf Lügen basiert!

Allenfalls wird gegen "alternative Fakten", also Lügen, vorgegangen,
indem sie von Faktenfindern widerlegt und deren Weiterverbreitung
eingedämmt wird.
Post by Ole Jansen
Eigentlich will die Mehrheit doch was ganz Anderes?
Chrupalla: "Bürger wollen CDU-AfD-Regierung"

Noch eine AfD-Lüge!

20% (in Worten Zwanzig) der Bürger, genau die, die AfD gewählt haben und
auf deren Lügen hereingefallen sind, wollen das, vielleicht.

Ist schon mehr als vermessen, in diesem Zusammenhang von "die Bürger" zu
sprechen :-(


Hatte ich schon erwähnt, dies sollte Pflicht für alle sein, die auch nur
im Ansatz daran denken, was "Alternatives" (allerdings nicht für
Deutschland) zu wählen:

<https://www.volksverpetzer.de/>
--
Gruesse,

Thorolf
Reinhardt Behm
2021-06-07 09:16:10 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Und wer alternativen Meinungen unterdrückt hat bzw. ist ein Problem mit
der/für die Demokratie.
wieder eine Lüge Deinerseits.
Mitnichten werden alternative Meinungen unterdrückt, jeder Hansel darf
seine _Meinung_ äußern, selbst dann, wenn sie auf Lügen basiert!
Allenfalls wird gegen "alternative Fakten", also Lügen, vorgegangen,
indem sie von Faktenfindern widerlegt und deren Weiterverbreitung
eingedämmt wird.
Aber da jammern die Spinner dann gleich über Unterdrückung. Sie glauben
halt, Meinungsfreiheit bedeute, dass sie ihre Lügen unwidersprochen
verbreiten dürfen.
Man sieht es doch an Ole. Ein großer Verfechter der "Meinungsfreiheit",
der gerne den "pösen Medien" vorschreiben möchte, was sie zu berichten
haben.
Wenn die z.B. nicht über jeden umgefallenen Sack Reis berichten, ist das
schon Unterdrücken von Themen.
--
Reinhardt
Karl Schippe
2021-06-07 13:41:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
Post by Ole Jansen
Und wer alternativen Meinungen unterdrückt hat bzw. ist ein Problem mit
der/für die Demokratie.
wieder eine Lüge Deinerseits.
Mitnichten werden alternative Meinungen unterdrückt, jeder Hansel darf
seine _Meinung_ äußern, selbst dann, wenn sie auf Lügen basiert!
Allenfalls wird gegen "alternative Fakten", also Lügen, vorgegangen,
indem sie von Faktenfindern widerlegt und deren Weiterverbreitung
eingedämmt wird.
Post by Ole Jansen
Eigentlich will die Mehrheit doch was ganz Anderes?
olé, olé-olé, olé ...
Post by Thorolf
Chrupalla: "Bürger wollen CDU-AfD-Regierung"
Noch eine AfD-Lüge!
20% (in Worten Zwanzig) der Bürger, genau die, die AfD gewählt haben und
auf deren Lügen hereingefallen sind, wollen das, vielleicht.
Nein, keine 20% der Bürger, sondern nur

12% (in Worten zwölf) aller *wahlberechtigen* Bürger

(bei ca. 60% Wahlbeteiligung) wollen das, vielleicht.
Post by Thorolf
Ist schon mehr als vermessen, in diesem Zusammenhang von "die Bürger" zu
sprechen :-(
Exakt.
Olala Bimufa
2021-06-07 14:43:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Thorolf
20% (in Worten Zwanzig) der Bürger, genau die, die AfD gewählt haben und
auf deren Lügen hereingefallen sind, wollen das, vielleicht.
20,8 %

Frank Kemper
2021-06-06 18:28:36 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Der überwiegende Teil der Tagesnachrichten besteht aber aus dem
Verlesen ausgewählter Meinungen Dritter.
Bist Du in der Lage das von Fakten zu unterscheiden?
Das ist eine Lüge. Höre auf zu lügen!

Frank
--
The whole IT runs on Caffeine
F. W.
2021-05-31 06:40:13 UTC
Antworten
Permalink
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung
verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?
Die Grünen? Sind die jetzt schon an der Regierung, habe ich da was verpasst?
Eigentlich ist die Mehrwertsteuer gar keine Erhöhung, sondern eine
Einsetzung in den vorherigen Stand. Eine Mehrwertsteuer, die zuvor auf
Zeit gesenkt wurde, ist keine Erhöhung.

Die CO2-Abgabe hingegen ist tatsächlich eine Erhöhung. Ob es etwas
nutzen wird? Zahlen wir für etwas tatsächlich Meßbares? Oder ist das nur
eine Art Erziehungsgeld?

FW
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2021-05-31 08:50:35 UTC
Antworten
Permalink
Post by F. W.
Post by Klaus Sturm
Post by Django Debiil
Die Spritkosten sind innerhalb eines Jahre stark gestiegen. Die
CO2-Abgabe und die Mehrwertsteuer sind für den Preissprung
verantwortlich.
Nur Dumme wählen GRÜNE. (....)
Naja, wer hat denn diese Gestzesänderungen beschlossen?
Die Grünen? Sind die jetzt schon an der Regierung, habe ich da was verpasst?
Eigentlich ist die Mehrwertsteuer gar keine Erhöhung, sondern eine
Einsetzung in den vorherigen Stand. Eine Mehrwertsteuer, die zuvor auf
Zeit gesenkt wurde, ist keine Erhöhung.
Steuern sind RAUB!
Post by F. W.
Die CO2-Abgabe hingegen ist tatsächlich eine Erhöhung. Ob es etwas
nutzen wird? Zahlen wir für etwas tatsächlich Meßbares? Oder ist das nur
eine Art Erziehungsgeld?
Ja. Fuer Kobolde wie Anal-Lena z.B. Die erziehen sich von dem geraubten Geld ihre Wahnwelten.
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...