Discussion:
Platzt Atomdeal wird Iran die Namen geschmierter EU-Politiker nennen
(zu alt für eine Antwort)
Enst Wandl
2018-05-15 13:33:57 UTC
Permalink
14. Mai 2018
Atomdeal: Iran will korrupte West-Politiker nennen

Sollte das Atomabkommen tatsächlich platzen und auch andere
Unterzeichnerstaaten dem US-Beispiel folgen, droht die
iranische Regierung mit der Veröffentlichung von korrupten
West-Politikern, die Geld annahmen um den Deal durchzudrücken.

Der Iran hat offenbar mehreren westlichen (vor allem europäischen)
Politikern Geld dafür bezahlt, dass sie das Atomabkommen in ihren
Regierungen durchdrücken und so auch die Sanktionen gegen das
Land endlich gelockert werden. Sollten die Europäer nun den
Amerikanern folgen und sich ebenfalls gegen den Iran stellen,
so drohte der Sprecher des Iranischen Außenministers, Hossein
Jaberi Ansari, damit, die Namen dieser korrupten Politiker
veröffentlichen zu wollen.

H.J.Ansari Zarif’s senior advisor: “If Europeans stop trading with
Iran and don’t put pressure on US then we will reveal which western
politicians and how much money they had received during nuclear
negotiations to make #IranDeal happen.”
That would be interesting.#JCPOA
— Raman Ghavami (@Raman_Ghavami) May 8, 2018

Inzwischen melden sich schon Leute die sich fragen, warum denn
jetzt plötzlich Ex-US-Außenminister John Kerry in einer "Geheim-
mission" im Iran unterwegs ist. Besonders die Republikaner fragen
sich, ob iranische Gelder auch an Mitglieder der Obama-
Administration geflossen sind.
[...]
https://www.contra-magazin.com/2018/05/atomdeal-iran-will-korrupte-west-politiker-nennen/

Wer in Deutschland muss nun zittern?
noebbes
2018-05-15 13:26:16 UTC
Permalink
Post by Enst Wandl
14. Mai 2018
Atomdeal: Iran will korrupte West-Politiker nennen
Sollte das Atomabkommen tatsächlich platzen und auch andere
Unterzeichnerstaaten dem US-Beispiel folgen, droht die
iranische Regierung mit der Veröffentlichung von korrupten
West-Politikern, die Geld annahmen um den Deal durchzudrücken.
Der Iran hat offenbar mehreren westlichen (vor allem europäischen)
Politikern Geld dafür bezahlt, dass sie das Atomabkommen in ihren
Regierungen durchdrücken und so auch die Sanktionen gegen das
Land endlich gelockert werden. Sollten die Europäer nun den
Amerikanern folgen und sich ebenfalls gegen den Iran stellen,
so drohte der Sprecher des Iranischen Außenministers, Hossein
Jaberi Ansari, damit, die Namen dieser korrupten Politiker
veröffentlichen zu wollen.
H.J.Ansari Zarif’s senior advisor: “If Europeans stop trading with Iran
and don’t put pressure on US then we will reveal which western
politicians and how much money they had received during nuclear
negotiations to make #IranDeal happen.”
That would be interesting.#JCPOA
Inzwischen melden sich schon Leute die sich fragen, warum denn
jetzt plötzlich Ex-US-Außenminister John Kerry in einer "Geheim-
mission" im Iran unterwegs ist. Besonders die Republikaner fragen
sich, ob iranische Gelder auch an Mitglieder der Obama-
Administration geflossen sind.
[...]
https://www.contra-magazin.com/2018/05/atomdeal-iran-will-korrupte-west-politiker-nennen/
Wer in Deutschland muss nun zittern?
Wir leben doch in einer unterhaltsamen Welt...
Wolfgang Kieckbusch
2018-05-15 14:17:19 UTC
Permalink
contra-magazin.com
erfreut sich ja leider in letzter Zeit wachsender Beliebtheit zum Weiterverbreiten von Artikeln. Kaum jemand schaut anscheinend auf den Seitenbetreiber und dessen Hintergrund.

Wer steckt dahinter?
Der dahinter stehende
Andreas Keltscha
ist in Österreich längst einschlägig bekannt. Man kann mit Fug und Recht behaupten, er sei ein Neonazi.
-------------------------------

Mithin genau die richtige Quelle für Vollverschleierte Wandls . . .
klaus r.
2018-05-15 14:53:13 UTC
Permalink
Am Tue, 15 May 2018 07:17:19 -0700 (PDT)
Post by Enst Wandl
contra-magazin.com
erfreut sich ja leider in letzter Zeit wachsender Beliebtheit zum
Weiterverbreiten von Artikeln. Kaum jemand schaut anscheinend auf den
Seitenbetreiber und dessen Hintergrund.
Wer steckt dahinter?
Der dahinter stehende
Andreas Keltscha
ist in Österreich längst einschlägig bekannt. Man kann mit Fug und
Recht behaupten, er sei ein Neonazi. -------------------------------
Mithin genau die richtige Quelle für Vollverschleierte Wandls . . .
Wer blubbert da so spät durch Nacht und Wind?
Ups, es ist der Quiekbusch mit seinem Rind.
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Interessante Meinungen auch von http://www.freiewelt.net/
Siegfrid Breuer
2018-05-15 15:05:00 UTC
Permalink
Tach klaus!
Post by klaus r.
Wer blubbert da so spät durch Nacht und Wind?
Ups, es ist der Quiekbusch mit seinem Rind.
|DER BITKOENIG
|
|Wer tastet sich nachts die Finger klamm?
|Es ist der Bitkoenig mit seinem Programm.
|Er tastet geschwind, er tastet schnell,
|Im Osten wird schon der Himmel hell.
|Sein Haar ist ergraut, die Haende zittern,
|vom unablaessigen Hauptspeicherfuettern.
|
|Da - aus dem Speicher ertoent ein Gefluester:
|"Wer popelt in meinem Carry-Register?"
|"Bleib ruhig, nur ruhig, mein lieber AT,
|ich tu' Dir auch sicher nicht weh."
|
|Meister, mein Meister und siehst Du nicht dort,
|aus dem Register schleicht sich ein Vorzeichen fort."
|"Ruhig, nur ruhig mein liebes Kind,
|das hole ich wieder - ganz bestimmt!"
|
|"Meister, mein Meister, hoerst Du das Grollen,
|wie wilde Bytes ueber den Datenbus rollen?"
|"Ruhig, nur ruhig, das haben wir gleich,
|die sperren wir in diesen Pufferbereich."
|
|Er tastet wie wild - er tastet besessen.
|"Mist, schon wieder den Filenamen vergessen!"
|Der Rechner schreit auf in hoechster Qual,
|da kommt durch das Fenster ein Sonnenstrahl.
|Der Drucker schimmert im Morgenrot,
|das Programm ist gestorben - der Bitkoenig tot.
|
|
|Quelle: D'Hacketse Mai 88
--
Post by klaus r.
Nun ist ja die Gruppe hier sowieso eine Muellgruppe,
da kommt auf ein bischen mehr oder weniger Muell nicht an
[Ottmar Ohlemacher in <***@40tude.net>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Fritz
2018-05-15 16:59:37 UTC
Permalink
Post by klaus r.
Am Tue, 15 May 2018 07:17:19 -0700 (PDT)
Post by Enst Wandl
contra-magazin.com
erfreut sich ja leider in letzter Zeit wachsender Beliebtheit zum
Weiterverbreiten von Artikeln. Kaum jemand schaut anscheinend auf den
Seitenbetreiber und dessen Hintergrund.
Wer steckt dahinter?
Der dahinter stehende
Andreas Keltscha
ist in Österreich längst einschlägig bekannt. Man kann mit Fug und
Recht behaupten, er sei ein Neonazi. -------------------------------
Mithin genau die richtige Quelle für Vollverschleierte Wandls . . .
Wer blubbert da so spät durch Nacht und Wind?
Jene die für Contra schreiben ...

Das war aber nun sehr einfach, gelle k.r.
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheit, Bunte Sprache,
faken, trollen, pöbeln, usw.
Siegfrid Breuer
2018-05-15 15:05:00 UTC
Permalink
Post by Enst Wandl
contra-magazin.com
erfreut sich ja leider in letzter Zeit wachsender Beliebtheit zum
Weiterverbreiten von Artikeln.
Und das stinkt Dir, dass die volksverraetertreuen Propagandamedien
nach und nach verdientermassen die Deutungshoheit verlieren, altes
Arschloch?
Post by Enst Wandl
Kaum jemand schaut anscheinend auf den
Seitenbetreiber und dessen Hintergrund.
Aber doch ihr beklatschten Quellenfetischisten, altes Arschloch!
Post by Enst Wandl
Wer steckt dahinter?
_Was wird berichtet_ (was unsere Drecksmedien verschweigen),
waere die wichtigere Frage, altes Arschloch.
Post by Enst Wandl
Der dahinter stehende
Andreas Keltscha
ist in Österreich längst einschlägig bekannt.
Das sind unsere verlogenen Propagandamedien doch auch, altes Arschloch!
Post by Enst Wandl
Man kann mit Fug und Recht behaupten, er sei ein Neonazi.
Das sind ja heutzutage alle, die nicht mit den Luegenmedien traellern.
--
Post by Enst Wandl
Aber wenn Arschloecher Rechtfertigungen benoetigen, dann ist ihnen alles
recht, was ihrer Weltsicht dienlich ist - bloss nicht darueber nachdenken!
[Ohlemacher erlaeutert die wichtigsten Grundlagen seines unnachahmlichen
Diskussionsstils in <***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
J.Malberg
2018-05-15 15:57:46 UTC
Permalink
Post by Enst Wandl
contra-magazin.com
erfreut sich ja leider in letzter Zeit wachsender Beliebtheit zum Weiterverbreiten von Artikeln. Kaum jemand schaut anscheinend auf den Seitenbetreiber und dessen Hintergrund.
Wer steckt dahinter?
Der dahinter stehende
Andreas Keltscha
ist in Österreich längst einschlägig bekannt. Man kann mit Fug und Recht behaupten, er sei ein Neonazi.
-------------------------------
Mithin genau die richtige Quelle für Vollverschleierte Wandls . . .
So what Kieckbusch?

Ist das staatliche Lügen TV ARD | ZDF etwa besser?
Fritz
2018-05-15 16:58:17 UTC
Permalink
Post by Enst Wandl
eflossen sind.
[...]
https://www.contra-magazin.c
Wer in Deutschland muss nun zittern?
Und Contra nimmt Jemand ernst?
Außer euereiner rechten Kreischer vielleicht!
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheit, Bunte Sprache,
faken, trollen, pöbeln, usw.
Strange Quark
2018-05-16 04:55:23 UTC
Permalink
Post by Enst Wandl
[...]
https://www.contra-magazin.com/2018/05/atomdeal-iran-will-korrupte-west-politiker-nennen/
Wer in Deutschland muss nun zittern?
Niemand. Klassischer Bluff, falls da überhaupt irgendetwas dran sein sollte..
--
"Then, as you said to me once: 'I will see you in a little while, in a place
where no shadows fall.'"
Sheridan to Delenn, A View from the Gallery
Loading...