Discussion:
Herne: Um Ruhe zu haben setzt sich Libanesischer Vater auf sein schreiendes Baby (†), bis es tot ist
Add Reply
Kim Jong Hippo
2021-05-04 02:44:30 UTC
Antworten
Permalink
Ein Vater aus Herne ist am Freitag wegen Mordes zu lebenslanger Haft
verurteilt worden. Der Angeklagte soll sein eigenes Baby im Juni 2020 so
schwer misshandelt haben, dass es starb.

Laut Urteil des Bochumer Schwurgerichts hat der 26-Jährige mit voller
Kraft auf den Bauch des Säuglings gedrückt, weil dieser geschrien hat.
"Der Angeklagte tötete, um seine Ruhe zu haben", sagte Richter Josef
Große Feldhaus bei der Urteilsbegründung.

Die Todesursache war ein Verbluten nach innen. Außerdem waren bei dem
Baby Serienrippenbrüche festgestellt worden, die der Angeklagte seinem
Sohn schon früher zugefügt haben soll.

Laut Urteil war der 26-jährige Libanese am Tattag allein mit seinem
Sohn. Dem Notarzt hatte er damals erzählt, dass er sich aus Versehen auf
das auf dem Sofa liegende Baby gesetzt hat. Das werteten die Bochumer
Richter jedoch als "Ausrede".

Der Angeklagte habe aus Wut und Hass gehandelt. "Er wollte den
schreienden Säugling zum Schweigen bringen", so Richter Große Feldhaus.
...]
https://www.tag24.de/justiz/gerichtsprozesse-nrw/vater-setzt-sich-auf-schreiendes-baby-lebenslange-haft-fuer-moerder-vater-aus-bochum-1943897
--
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Willy Hirsch
2021-05-04 08:05:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Ein Vater aus Herne ist am Freitag wegen Mordes zu lebenslanger Haft
verurteilt worden. Der Angeklagte soll sein eigenes Baby im Juni 2020 so
schwer misshandelt haben, dass es starb.
Laut Urteil des Bochumer Schwurgerichts hat der 26-Jährige mit voller
Kraft auf den Bauch des Säuglings gedrückt, weil dieser geschrien hat.
"Der Angeklagte tötete, um seine Ruhe zu haben", sagte Richter Josef
Große Feldhaus bei der Urteilsbegründung.
Die Todesursache war ein Verbluten nach innen. Außerdem waren bei dem
Baby Serienrippenbrüche festgestellt worden, die der Angeklagte seinem
Sohn schon früher zugefügt haben soll.
Laut Urteil war der 26-jährige Libanese am Tattag allein mit seinem
Sohn. Dem Notarzt hatte er damals erzählt, dass er sich aus Versehen auf
das auf dem Sofa liegende Baby gesetzt hat. Das werteten die Bochumer
Richter jedoch als "Ausrede".
Der Angeklagte habe aus Wut und Hass gehandelt. "Er wollte den
schreienden Säugling zum Schweigen bringen", so Richter Große Feldhaus.
...]
https://www.tag24.de/justiz/gerichtsprozesse-nrw/vater-setzt-sich-auf-schreiendes-baby-lebenslange-haft-fuer-moerder-vater-aus-bochum-1943897
Warum immer die Lüge von der "lebenslangen Haft", wenn die doch maximal
15, meist weniger als 7 Jahre beträgt? So eine Kindermördersau muß bis
zu ihrem Tode hinter Gitter!

Willy

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...