Discussion:
Die PaNNdemie endet, wenn die Tests enden
(zu alt für eine Antwort)
Carsten Thumulla
2020-08-01 03:25:02 UTC
Permalink
Wenn es keine echten Ziele in der Bevölkerung gibt, dann sind alle
Testergebnisse falsch positiv. Ein Beenden der Tests beendet die Pandemie.

Die Bonzen haben kein Interesse daran, diese zu beenden. Sie schleppen
sie hinaus bis zum Gehtnichtmehr.

https://www.journalistenwatch.com/2020/07/31/schwedens-flache-kurve
ZITAT
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
ENDE


ct
Der Habakuk.
2020-08-01 04:02:48 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Wenn es keine echten Ziele in der Bevölkerung gibt, dann sind alle
Testergebnisse falsch positiv.
Du lallst unverständlichen Unsinn.
Post by Carsten Thumulla
Ein Beenden der Tests beendet die
Pandemie.
Ja, so wie mittelalterliche Mönche in der Fastenzeit angeblich Biber
auf den Namen Karpfen tauften, damit sie den "Fisch" erlaubterweise
essen konnten.
Post by Carsten Thumulla
Die Bonzen haben kein Interesse daran, diese zu beenden. Sie schleppen
sie hinaus bis zum Gehtnichtmehr.
https://www.journalistenwatch.com/2020/07/31/schwedens-flache-kurve
ZITAT
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
ENDE
ct
Es heißt Ende und AUS! Aber das schaffst du ja nicht.
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Dr Engelbert Buxbaum
2020-08-01 07:56:22 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Ja, so wie mittelalterliche Mönche in der Fastenzeit angeblich Biber
auf den Namen Karpfen tauften, damit sie den "Fisch" erlaubterweise
essen konnten.
Nicht ganz korrekt. Der Biber wurde damals wegen seines breiten
Schwanzes zu den Fischen gezählt. Moderne Systematik gibt es ja erst
seit Linné 1758. Das mancher diesen Fehler sehr bequem fand, ist sicher
richtig.
Carsten Thumulla
2020-08-01 08:20:13 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Wenn es keine echten Ziele in der Bevölkerung gibt, dann sind alle
Testergebnisse falsch positiv. Ein Beenden der Tests beendet die Pandemie.
Für die Behauptung, alle positiven Testergebnisse seien falsch, bist Du
immer noch einen Beleg schuldig.
In einer Grundgesamtheit, in der es keine echten Ziele mehr gibt, gibt
es nur noch Fehlalarme.
Die ärztliche Überwachung der Atemwegserkrankungen hat seit Beginn des
April kein COVID-19 mehr gefunden.
Alle positiv Getesteten müßten auf Vorhandensein des Virus untersucht
werden.

RKI, drei Wochen auf 0,6%. Das ist genau die jetzt ermittelte Fehlerquote.
Die Quote ist konstant an der Fehlergrenze. Diese wurde mit 500
Blindtests gemessen. Das bedeutet, daß keine Ziele mehr in der
Grundgesamtheit sind.

Die Verstärkung, die eine weitere Welle braucht, ist nicht vorhanden.
Die Herde ist immun.

Ein strenger Beweis ist mir nicht möglich. Ich habe zwei starke Indizien
gebracht.
Das weniger Tests auch weniger Epidemie bedeutet, ist die Behauptung
Trumps. Aber es gilt der alte Satz: Dreck ist Dreck, auch wenn man ihn
nicht sieht. Ohne Tests würde man von der Pandemie weniger sehen (nur
die Krankenhauspatienten und Toten), das heißt aber nicht, daß sie weg
wäre.
Da dies eine Testepidemie ist verschwindet sie mit dem Verschwinden der
Tests.

Der parallele Anstieg von Tests und positiven Ergebnissen zeigte mir
Mitte März, daß die Ziele bereits in der Bevölkerung sind. Der verdacht
auf eine Testepidemie mit bereits vorhandenen Zielen war da. Die
Durchseuchung war bereits so klein, daß die Fehlerquote sehr hoch war,
50% - 80% -- weiß keiner.
Jetzt ist sie 100% oder sehr nahe an 100%.
Deshalb zerstört man eine Wirtschaft?
Post by Carsten Thumulla
Die Bonzen haben kein Interesse daran, diese zu beenden. Sie schleppen
sie hinaus bis zum Gehtnichtmehr.
Warum sollten "die Bosse" ein Interesse haben, die Pandemie
"hinauszuschleppen".
Weil das Macht bedeutet, Macht, die Herde zu scheuchen.
Bei 12% niedrigerem Bruttosozialprodukt und 20%
Einbruch der Exportrate sollte man eher das Gegenteil vermuten.
Uns wurde ständig was von einem ach so guten Handelsbilanzüberschuß
erzählt. Das bedeutet nur, daß Volksvermögen verschenkt wird. Die
Deutschen arm machen. Diese Agenda hat der Fischer mal dummerweise
offengelegt.
Post by Carsten Thumulla
https://www.journalistenwatch.com/2020/07/31/schwedens-flache-kurve
ZITAT
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
ENDE
Wenn die schwedische Reaktion so gut war, warum sagt dann deren
Chefepidemiologe Anders Tegnell, es hätte stärker reagiert werden müssen
(z. B. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113488)?
Das hat er da nicht gesagt. Falsche Quelle. Er hat richtig reagiert,
indem er ein Stillhalten empfahl.


ct
Carsten Thumulla
2020-08-06 10:07:50 UTC
Permalink
Für kleine Testzahlen kann man auch den Erreger kultivieren, das ist
sehr aufwendig, aber nötig um die Koch'schen Postulate zu bestätigen.
Und genau das müßte laufen, zur Bestätigung der Tests. Es kommt aber
keine Information. In interne Arbeiten hat die Bevölkerung keine Einsicht.
Post by Carsten Thumulla
RKI, drei Wochen auf 0,6%. Das ist genau die jetzt ermittelte Fehlerquote.
Die Quote ist konstant an der Fehlergrenze. Diese wurde mit 500
Blindtests gemessen. Das bedeutet, daß keine Ziele mehr in der
Grundgesamtheit sind.
Kompletter Blödsinn.


Die Tabellen zeigen es. Der Blindtest ist bestätigt.
Post by Carsten Thumulla
Die Verstärkung, die eine weitere Welle braucht, ist nicht vorhanden.
Die Herde ist immun.
Einfache Überschlagsrechnung: Herdenimmunität erfordert (wenn dauerhaft
neutralisierende Antikörper gebildet werden, was z. Zt. für Covid-19
noch nicht bestätigt ist) eine Durchseuchung von ca. 2/3 der
Bevölkerung, also ca. 50 Mio der 83 Mio Einwohner von D. Da nur bei 20%
der Infizierten Symptome auftreten, und nur bei 10% so starke, daß eine
ärtzliche Behandlung erforderlich ist, hätte es dazu also ca 5 Mio
Patienten in unserem Gesundheitssystem geben müssen. Davon sind wir noch
weit entfernt.
Die Herdenimmunität war schon zu Beginn da.
Beweis: 90% haben nichts gemerkt -- Kreuzimmunität!
Die steigende Kurve war ein MESSEFFEKT.
Die Ziele waren schon in der Bevölkerung.
Post by Carsten Thumulla
Ein strenger Beweis ist mir nicht möglich. Ich habe zwei starke Indizien
gebracht.
Nein, eben nicht.
eben doch
Post by Carsten Thumulla
Der parallele Anstieg von Tests und positiven Ergebnissen zeigte mir
Mitte März, daß die Ziele bereits in der Bevölkerung sind. Der verdacht
auf eine Testepidemie mit bereits vorhandenen Zielen war da. Die
Durchseuchung war bereits so klein, daß die Fehlerquote sehr hoch war,
50% - 80% -- weiß keiner.
Jetzt ist sie 100% oder sehr nahe an 100%.
Was sollen hier eigentlich "Ziele" sein?
richtig positive selbstverständlich
Natürlich steigen im Verlauf einer Epidemie die Fallzahlen zunächst an.
Und erst im Verlauf der Epidemie werden Tests entwickelt und dann
produziert. Ein paralleler Anstieg ist also selbstverständlich,
insbesondere wenn hauptsächlich Verdachtsfälle getestet werden weil
weder genügend Testkits hergestellt werden können noch genug Geld
vorhanden ist, um jeden zu testen.
Damals gab es nur diesen einen Test -- jetzt über 500 Varianten
Post by Carsten Thumulla
Wenn die schwedische Reaktion so gut war, warum sagt dann deren
Chefepidemiologe Anders Tegnell, es hätte stärker reagiert werden
müssen
Post by Carsten Thumulla
(z. B. https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/113488)?
Das hat er da nicht gesagt. Falsche Quelle. Er hat richtig reagiert,
indem er ein Stillhalten empfahl.
Das ist wohl die intelektuell billigste Art eine Behauptung zu
verteidigen: Jeder der was anderes sagt, ist ein Lügner. Und daß die
Infektionszahlen und auch die Zahl der Toten in Schweden (bezogen auf
die Bevölkerung) viel größer ist als bei uns, hat ja auch Tegnell
eingeräumt. Was an vielen Toten "richtig" sein soll, entzieht sich mir.
Ich wüßte nicht, wo ich hier das Wort Lügner benutzt hätte.

Die bewußte Vermischung von positivem Test und Infektion grenzt aber an
Lüge.

So lange es keine vernünftige Meßmöglichkeit gibt und alle Statistiken
zusammengerührt sind sollten wir eine Diskussion lassen. Zuerst Messung,
dann Statistik... Eine Verifikation der Tests muß sein. ERST DANN darf
man von Infektion schreiben und sprechen.

Darf ich an die Tönniespleite erinnern, bei der 1000 "Infizierte"
einfach verschwanden?


ct
Dr Engelbert Buxbaum
2020-08-07 16:06:49 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Für kleine Testzahlen kann man auch den Erreger kultivieren, das ist
sehr aufwendig, aber nötig um die Koch'schen Postulate zu bestätigen.
Und genau das müßte laufen, zur Bestätigung der Tests. Es kommt aber
keine Information. In interne Arbeiten hat die Bevölkerung keine Einsicht.
Doch. Genau so werden nämlich Antikörper- und DNA-Tests entwickelt. Die
Sensitivität eines Tests ist die Warscheinlichkeit, daß in einem Fall
mit positiver Kultur der Test ebenfalls anspricht. Die Spezifität eines
Tests ist die Warscheinlichkeit, das ein positiver Test durch Kultur
bestätigt werden kann. Beide Qualitäts-Merkmale müssen bei der Zulassung
eines Tests angegeben werden, diese Angaben sind veröffentlicht. Die
Warscheinlichkeit für falsch-positive (P[positiv | nicht-infiziert]) und
falsch-negative Ergebnisse (P[negativ | infiziert]) lassen sich dann --
bei gegebener Prävalenz -- durch Bayes'sche Statistik berechnen.

Und daß die Zahlen von falsch-positiven Ergebnissen sehr niedrig sein
müssen, konnten selbst Laien jüngst erkennen, als bei einer Studie von
Schulkindern in Ostdeutschland die Zahl der Infizierten überraschend
niedrig lag. Mangelnde Spezifität hätten hier massenweise Infizierte
ergeben.
Post by Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
RKI, drei Wochen auf 0,6%. Das ist genau die jetzt ermittelte Fehlerquote.
Die Quote ist konstant an der Fehlergrenze. Diese wurde mit 500
Blindtests gemessen. Das bedeutet, daß keine Ziele mehr in der
Grundgesamtheit sind.
Kompletter Blödsinn.

Doch. Dieser Satz gehört zwar syntaktisch zur deutschen Sprache, ergibt
aber semantisch keinerlei Sinn.
Post by Carsten Thumulla
Die Herdenimmunität war schon zu Beginn da.
Beweis: 90% haben nichts gemerkt -- Kreuzimmunität!
Die steigende Kurve war ein MESSEFFEKT.
Die Ziele waren schon in der Bevölkerung.
Nein. Bei der Testentwicklung wird natürlich auf Kreuzreaktivität mit
bekannten Erregern (SARS, MERS, Tier-Viren etc.) geschaut, in einem
solchen Fall würde der Test gar nicht erst zugelassen.

Daß ein Pathogen nicht bei allen Infizierten zur manifesten Erkrankung
führt (also keine 100%ige Penetranz hat), ist übrigens nichts
besonderes, sonst hätten die großen Epidemien des Mittelalters nicht
"nur" 30% der Bevölkerung getötet.
Post by Carsten Thumulla
Was sollen hier eigentlich "Ziele" sein?
richtig positive selbstverständlich
Dann sag das auch so.
Post by Carsten Thumulla
Post by Carsten Thumulla
Das hat er da nicht gesagt. Falsche Quelle. Er hat richtig
reagiert,indem er ein Stillhalten empfahl.
Das ist wohl die intelektuell billigste Art eine Behauptung zu
verteidigen: Jeder der was anderes sagt, ist ein Lügner. Und daß die
Infektionszahlen und auch die Zahl der Toten in Schweden (bezogen auf
die Bevölkerung) viel größer ist als bei uns, hat ja auch Tegnell
eingeräumt. Was an vielen Toten "richtig" sein soll, entzieht sich mir.
Ich wüßte nicht, wo ich hier das Wort Lügner benutzt hätte.
Wenn ich auf eine Quelle verweise, was gesagt wurde, und Du behauptest,
daß es nicht gesagt wurde, dann muß einer gelogen haben: die Quelle, ich
oder Du.
Post by Carsten Thumulla
Die bewußte Vermischung von positivem Test und Infektion grenzt aber
an Lüge.
Nein. Wie oben dargelegt, werden Tests entwickelt um genau diese
Gleichsetzung mit hoher Warscheinlichkeit zu ermöglichen. Wegen der
geringen Penetranz von COVID-19 kann man allerdings "infiziert" nicht
mit "erkrankt" gleichsetzen, aber das tut ja auch keiner.
Post by Carsten Thumulla
Darf ich an die Tönniespleite erinnern, bei der 1000 "Infizierte"
einfach verschwanden?
Wieso verschwanden? Sie kamen auf dem Firmengelände in Quarantäne, bzw,
wenn sie erkrankten, ins Krankenhaus. Und soweit ich weiß, ist Tönnies
nicht pleite (warscheinlich weil "too big to fail").
Ina Koys
2020-08-07 16:49:57 UTC
Permalink
Post by Dr Engelbert Buxbaum
Post by Carsten Thumulla
Für kleine Testzahlen kann man auch den Erreger kultivieren, das ist
sehr aufwendig, aber nötig um die Koch'schen Postulate zu bestätigen.
Und genau das müßte laufen, zur Bestätigung der Tests. Es kommt aber
keine Information. In interne Arbeiten hat die Bevölkerung keine Einsicht.
Doch. Genau so werden nämlich Antikörper- und DNA-Tests entwickelt. Die
Sensitivität eines Tests ist die Warscheinlichkeit, daß in einem Fall
mit positiver Kultur der Test ebenfalls anspricht. Die Spezifität eines
Tests ist die Warscheinlichkeit, das ein positiver Test durch Kultur
bestätigt werden kann. Beide Qualitäts-Merkmale müssen bei der Zulassung
eines Tests angegeben werden, diese Angaben sind veröffentlicht. Die
Warscheinlichkeit für falsch-positive (P[positiv | nicht-infiziert]) und
falsch-negative Ergebnisse (P[negativ | infiziert]) lassen sich dann --
bei gegebener Prävalenz -- durch Bayes'sche Statistik berechnen.
Und daß die Zahlen von falsch-positiven Ergebnissen sehr niedrig sein
müssen, konnten selbst Laien jüngst erkennen, als bei einer Studie von
Schulkindern in Ostdeutschland die Zahl der Infizierten überraschend
niedrig lag. Mangelnde Spezifität hätten hier massenweise Infizierte
ergeben.
Ich drücke dir die Daumen, dass du deine Zielgruppe damit nicht
überforderst.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Fritz - Till Eulenspiegel und Trollfuetterer
2020-08-08 09:02:57 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Und genau das müßte laufen, zur Bestätigung der Tests. Es kommt aber
keine Information. In interne Arbeiten hat die Bevölkerung keine Einsicht.
Dummlulla,
bei dir sind Hopfen und Malz verloren!
--
Fritz 'Till Eulenspiegel'
Lei Lei - Fosching is heit
In diesem Sinne - 'kurzer Freigang für Trolle & Kreischer'
Jederzeit möglich ° / °°°° (d.a.g. Besuch)
Heinz Brückner
2020-08-06 13:20:27 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Da dies eine Testepidemie ist verschwindet sie mit dem Verschwinden der
Tests.
Ja, so ist das:
Wenn man keine Blitzer aufstellt, verschwinden
auch die 'Raser' von den Straßen.

.
Carsten Thumulla
2020-08-06 14:17:23 UTC
Permalink
Post by Heinz Brückner
Post by Carsten Thumulla
Da dies eine Testepidemie ist verschwindet sie mit dem Verschwinden der
Tests.
Wenn man keine Blitzer aufstellt, verschwinden
auch die 'Raser' von den Straßen.
Und die Trolle verschwinden, wenn man alle Steine entfernt?


ct
Carsten Thumulla
2020-08-01 08:42:47 UTC
Permalink
Übrigens hat der Erfinder des Verfahrens PCR davor gewarnt, diese
Verstärkung für Virentests zu verwenden. Das war richtig, wie man sieht.


ct
Der Habakuk.
2020-08-01 09:41:43 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Übrigens hat der Erfinder des Verfahrens PCR davor gewarnt, diese
Verstärkung für Virentests zu verwenden.
Blablablubb.

Das war richtig, wie man sieht.

Blablablubb.
Post by Carsten Thumulla
ct
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Andy Angerer
2020-08-01 13:35:28 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo
sapiens auf Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Erika Ciesla
2020-08-01 15:49:16 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft und
Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Schweden hat 5.743 Tote bei nur 10,3 Millionen Einwohner!

Wir haben zwar 9.154 Tote, ABER BEI 83,2 MILLIONEN EINWOHNER.

Je hunderttausend eingetragene Mitglieder sind das also:

SE: 5.743/10.327.589×100.000 = 56

DE: 9.154/83.166.711×100.000 = 11
Post by Andy Angerer
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Nö.
Post by Andy Angerer
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo sapiens auf
Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Genau wie in Schweden – siehe oben!

Das schwedische Modell sah zwar gut aus, IST ABER GESCHEITERT.

​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷


Aber eine geile Uniformen haben die!

Loading Image...
Der Habakuk.
2020-08-01 16:33:25 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Andy Angerer
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft und
Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Schweden hat 5.743 Tote bei nur 10,3 Millionen Einwohner!
Wir haben zwar 9.154 Tote, ABER BEI 83,2 MILLIONEN EINWOHNER.
SE: 5.743/10.327.589×100.000 = 56
DE: 9.154/83.166.711×100.000 = 11
Covidioten können nicht rechnen. Auch dann nicht, wenn sie Inscheniöre
sind, wie angeblich der Thummulah.
Post by Erika Ciesla
Post by Andy Angerer
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Nö.
Post by Andy Angerer
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo sapiens auf
Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Genau wie in Schweden – siehe oben!
Das schwedische Modell sah zwar gut aus, IST ABER GESCHEITERT.
​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
Aber eine geile Uniformen haben die!
https://media04.meinbezirk.at/article/2016/07/20/4/8914084_XL.jpg
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Schabracken-Dompteur
2020-08-01 16:44:00 UTC
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Das schwedische Modell sah zwar gut aus, IST ABER GESCHEITERT.
Hamse naemlich in der Tagesschau gesagt!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

Horst Felder
2020-08-01 17:20:36 UTC
Permalink
Hallo Erika!
Post by Erika Ciesla
Aber eine geile Uniformen haben die!
https://media04.meinbezirk.at/article/2016/07/20/4/8914084_XL.jpg
Besonders diese Klo-Vorleger-Streifen an den Seiten… :D

Aber der Helm ist fesch!
--
Mit freundlichen Grüßen
Horst Felder - www.flohheim.de
GNU/Linux; damit ich auch morgen noch vernünftig arbeiten kann!
Dorothee Hermann
2020-08-01 17:51:52 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Aber eine geile Uniformen haben die!
https://media04.meinbezirk.at/article/2016/07/20/4/8914084_XL.jpg
Mal abgesehen von dem "geil", was soll denn das sein?

Die "Jeden-Tag-Uniform" der schwedischen Polizei?


Dorothee
--
Ausgehuniform:
Loading Image...
Fritz
2020-08-02 16:04:19 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Andy Angerer
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft und
Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Schweden hat 5.743 Tote bei nur 10,3 Millionen Einwohner!
Wir haben zwar 9.154 Tote, ABER BEI 83,2 MILLIONEN EINWOHNER.
SE: 5.743/10.327.589×100.000 = 56
DE: 9.154/83.166.711×100.000 = 11
Post by Andy Angerer
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Nö.
Post by Andy Angerer
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo sapiens auf
Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Genau wie in Schweden – siehe oben!
Das schwedische Modell sah zwar gut aus, IST ABER GESCHEITERT.
Ob Nulpen, wie Dummmullah das je kapieren, wage ich stark zu bezweifeln!
Post by Erika Ciesla
​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
Aber eine geile Uniformen haben die!
https://media04.meinbezirk.at/article/2016/07/20/4/8914084_XL.jpg
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Erika Ciesla
2020-08-02 21:31:34 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Erika Ciesla
Post by Andy Angerer
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft und
Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Schweden hat 5.743 Tote bei nur 10,3 Millionen Einwohner!
Wir haben zwar 9.154 Tote, ABER BEI 83,2 MILLIONEN EINWOHNER.
SE: 5.743/10.327.589×100.000 = 56
DE: 9.154/83.166.711×100.000 = 11
Post by Andy Angerer
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Nö.
Post by Andy Angerer
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo sapiens auf
Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Genau wie in Schweden – siehe oben!
Das schwedische Modell sah zwar gut aus, IST ABER GESCHEITERT.
Ob Nulpen, wie Dummmullah das je kapieren, wage ich stark zu bezweifeln!
Ob sie das begreifen, das weiß ich nicht. Auf jeden Fall aber ignorieren sie das.
Post by Fritz
Post by Erika Ciesla
Aber eine geile Uniformen haben die!
https://media04.meinbezirk.at/article/2016/07/20/4/8914084_XL.jpg
Interessant finde ich den steifen Hut mit dem integrierten Blitzableiter.

Aber irgend wie kommt mir das Ding bekannt vor – kann das sein, daß ich den
schonmal wo gesehen habe?

Chile: Loading Image...

USA:   Loading Image...

Ah ja!

Und wo noch?

Ich komm da nicht drauf, das habe ich wohl vergessen. ;-)


​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
--
⌛️ 93
Carsten Thumulla
2020-08-01 16:45:05 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo
sapiens auf Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Stimmt, nur Du kannst Vernunft genehmigen.

Das Durchschnittsalter der Toten in Schweden lag bei 86 Jahren.

Noch Fragen Euer Ehren?


ct
Der Habakuk.
2020-08-01 17:08:34 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Andy Angerer
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf
Vernunft und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt
haben.
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo
sapiens auf Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Stimmt, nur Du kannst Vernunft genehmigen.
Das Durchschnittsalter der Toten in Schweden lag bei 86 Jahren.
Noch Fragen Euer Ehren?
ct
Ich warte ja nur noch drauf, bis die ersten hier Zwangseuthanasie für
alle über 80jährigen verlangen. Bevor durch einen Lockdown die Heulige
Wirtschaft beeinträchtigt wird.

Wie wärs mal, wenn ihr eure Maßstäbe auf Unternehmen anwendet? Wer
den lockdown nicht übersteht, der hatte einfach zu wenig Eigenkapital!
Einen unfähigen Chef! Selber schuld! Die verdienen es auch,
unterzugehen! Je eher desto besser! No mercy!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Hans-Juergen Lukaschik
2020-08-02 02:08:11 UTC
Permalink
am Samstag, 01 August 2020 19:08:34
Bevor durch einen Lockdown die Heulige Wirtschaft beeintrÀchtigt wird.
Bevor?
Reicht ein Einbruch des BIP um ÃŒber 10 Prozent noch nicht?
Ab wann darf man denn von einer BeeintrÀchtigung sprechen?

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Der Habakuk.
2020-08-02 04:27:11 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
am Samstag, 01 August 2020 19:08:34
Bevor durch einen Lockdown die Heulige Wirtschaft beeinträchtigt wird.
Bevor?
Reicht ein Einbruch des BIP um über 10 Prozent noch nicht?
Ab wann darf man denn von einer Beeinträchtigung sprechen?
MfG Hans-Jürgen
Wieviel Tote pro Prozentpunkt BIP wären denn für dich unter
wirtschaftlichen Erwägungen noch tolerabel?


[Bisher haben wir anscheinen ein Ratio von ca. 1000 Coronatoten pro
Prozentpunkt BIP-Rückgang. (Ca. 9600 Tote und, wie du schriebst ca.
10 Prozent BIP weniger.

Sollte man vielleicht auf 2000 Tote pro BIP-Prozentpunkt als
akzeptabel steigern? Oder auf 3000? Denn weniger Lockdown bedeutet
weniger BIP-Rückgang, aber mehr Coronatote. Irgenwann leidet
allerdings das BIP, auch wenn man gar keine beschränkenden Maßnahmen
anwendet, wenn dann dadurch allzuviele Produktivkräfte wegsterben. Das
wäre dann sozusagen ein innerer Lockdown. War etwa zu Zeiten der Pest
in Mitteleuropa, England usw so: wenn bis zu der Hälfte oder im
Extremfall zwei Drittel der Bevölkerung wegstirbt, leidet die
Wirtschaft natürlich schon allein deswegen, ohne irgendeinen
zusätzlichen Lockdown.]
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Dorothee Hermann
2020-08-01 17:32:34 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Andy Angerer
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Stimmt so nicht!
Post by Carsten Thumulla
Post by Andy Angerer
Die Schweden scheinen ein sehr besonderes Volk zu sein.
Denn normalerweise ist es selbstmörderischer Leichtsinn, bei Homo
sapiens auf Dinge wie Vernunft & Freiwilligkeit zu setzen.
Stimmt, nur Du kannst Vernunft genehmigen.
Das Durchschnittsalter der Toten in Schweden lag bei 86 Jahren.
Noch Fragen Euer Ehren?
Ach?
Wo hast Du das her?

Ich zitiere mal (beachte bitte den letzten Absatz):
Manche betrachten Schweden in der Corona-Krise als Vorbild, für viele
ist es ein Totalversager mit hohen Infektions- und Sterberaten. Für
beide Positionen gibt es gute Argumente, aber differenzierter betrachtet
wird weder die eine noch die andere Beurteilung dem Land gerecht.

Die Diskussion, ob Schweden in der Corona-Pandemie alles richtig oder
alles falsch gemacht hat, ähnelt gelegentlich einem Glaubenskrieg, in
dem sich beide Seiten unversöhnlich gegenüberstehen. Die Menschen wollen
die Wahrheit wissen, doch so einfach funktioniert die Welt nicht, schon
gar nicht in einer Krise, die die Welt so noch nie erlebt hat. Niemand
konnte zu Beginn der Pandemie genau wissen, wie ihr richtig zu begegnen
ist. Verschiedene Wege führen ans Ziel, manche in eine Sackgasse. Für
ein Land ist eine Strategie richtig, die in einem anderen nicht greift,
unterschiedliche Ressourcen und Strukturen erfordern unterschiedliche
Vorgehensweisen. So ist es auch unsinnig, Schweden als Vorbild oder als
abschreckendes Beispiel zu betrachten, weder die eine noch die andere
Sicht wird dem Land gerecht.

Nicht wegzudiskutieren ist bei Schwedens Umgang mit der Pandemie die
hohe Sterberate. Mit aktuell fast 5500 Covid-19-Toten und rund 54
Todesfällen pro 100.000 Einwohner schneidet es weit schlechter ab als
seine Nachbarn Dänemark, Norwegen oder Finnland. Möglicherweise ist die
Statistik für Schweden sogar noch schlimmer, als die nackten Zahlen sagen.


So stellten die Wissenschaftler fest, dass in keiner Phase die Kapazität
der Intensivbetten ausgelastet war, aber viele der überwiegend alten
Covid-19-Patienten starben, ohne eine Intensivbehandlung erhalten zu haben.
Ihre schockierende Vermutung: Das medizinische Personal sortierte Kranke
aus, deren Überlebenschancen zu gering waren, um eine Überlastung der
Intensivstationen zu vermeiden.
Und tatsächlich ist die zuständige Aufsichtsbehörde (IVO) laut "The
Local" nach einer Untersuchung zu dem Ergebnis gekommen, dass nicht alle
Patienten aus Altersheimen die nötige medizinische Versorgung erhalten
haben. Dabei habe sich das Problem auf 40 von 290 Gemeinden
konzentriert. In 91 Pflegeeinrichtungen seien die Probleme so ernst,
dass die Behörde weiter ermitteln werde.
https://www.n-tv.de/panorama/Schweden-wird-falsch-verstanden-article21897834.html
Ende des Zitats.


Dorothee
Carsten Thumulla
2020-08-01 19:04:19 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Post by Carsten Thumulla
Stimmt, nur Du kannst Vernunft genehmigen.
Das Durchschnittsalter der Toten in Schweden lag bei 86 Jahren.
Noch Fragen Euer Ehren?
Ach?
Wo hast Du das her?
Statistik, Schweden hat Spitzenplatz, Tabelle finde ich nicht so schnell.

https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/ausklingen-der-pandemie-am-beispiel-schweden-und-new-york_a4151961
"Interessant ist, dass in Schweden das Medianalter der Verstorbenen bei
86 Jahren liegt, während das Durchschnittsalter mit 82,6 Jahren deutlich
geringer ist."
Sogar Median!
Post by Dorothee Hermann
Manche betrachten Schweden in der Corona-Krise als Vorbild, für viele
ist es ein Totalversager mit hohen Infektions- und Sterberaten. Für
beide Positionen gibt es gute Argumente, aber differenzierter betrachtet
wird weder die eine noch die andere Beurteilung dem Land gerecht.
Die Diskussion, ob Schweden in der Corona-Pandemie alles richtig oder
alles falsch gemacht hat, ähnelt gelegentlich einem Glaubenskrieg, in
dem sich beide Seiten unversöhnlich gegenüberstehen.
ja
Post by Dorothee Hermann
Die Menschen wollen
die Wahrheit wissen, doch so einfach funktioniert die Welt nicht, schon
gar nicht in einer Krise, die die Welt so noch nie erlebt hat.
Die Menschen wollen belogen werden.
Post by Dorothee Hermann
Niemand
konnte zu Beginn der Pandemie genau wissen, wie ihr richtig zu begegnen
ist. Verschiedene Wege führen ans Ziel, manche in eine Sackgasse. Für
ein Land ist eine Strategie richtig, die in einem anderen nicht greift,
unterschiedliche Ressourcen und Strukturen erfordern unterschiedliche
Vorgehensweisen. So ist es auch unsinnig, Schweden als Vorbild oder als
abschreckendes Beispiel zu betrachten, weder die eine noch die andere
Sicht wird dem Land gerecht.
Es war bekannt, die anderen PaNNdemien scheiterten.
Post by Dorothee Hermann
Nicht wegzudiskutieren ist bei Schwedens Umgang mit der Pandemie die
hohe Sterberate.
falsch
Post by Dorothee Hermann
https://www.n-tv.de/pano
Kein Wunder!


ct
Hans-Juergen Lukaschik
2020-08-02 03:01:58 UTC
Permalink
Hallo Carsten,

am Samstag, 01 August 2020 21:04:19
Post by Carsten Thumulla
"Interessant ist, dass in Schweden das Medianalter der Verstorbenen
bei 86 Jahren liegt, wÀhrend das Durchschnittsalter mit 82,6 Jahren
deutlich geringer ist."
Das Durchschnittsalter in Schweden liegt bei 82,6 Jahren?
Also leben da nur Rentner und GriÀta.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Carsten Thumulla
2020-08-02 04:20:44 UTC
Permalink
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carsten Thumulla
"Interessant ist, dass in Schweden das Medianalter der Verstorbenen
bei 86 Jahren liegt, während das Durchschnittsalter mit 82,6 Jahren
deutlich geringer ist."
Das Durchschnittsalter in Schweden liegt bei 82,6 Jahren?
Also leben da nur Rentner und Griäta.
Durchschnittssterbealter müßte im Artikel stehen -- Rätsel gelöst


ct
Der Habakuk.
2020-08-02 04:32:53 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Hans-Juergen Lukaschik
Post by Carsten Thumulla
"Interessant ist, dass in Schweden das Medianalter der Verstorbenen
bei 86 Jahren liegt, während das Durchschnittsalter mit 82,6 Jahren
deutlich geringer ist."
Das Durchschnittsalter in Schweden liegt bei 82,6 Jahren?
Also leben da nur Rentner und Griäta.
Was sind Griäta?
Post by Carsten Thumulla
Durchschnittssterbealter müßte im Artikel stehen -- Rätsel gelöst
ct
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Ina Koys
2020-08-02 14:26:52 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Wenn es keine echten Ziele in der Bevölkerung gibt, dann sind alle
Testergebnisse falsch positiv. Ein Beenden der Tests beendet die Pandemie.
Genau. Und wenn ich fest die Augen zukneife, sieht mich keiner.
Post by Carsten Thumulla
Die Bonzen haben kein Interesse daran, diese zu beenden. Sie schleppen
sie hinaus bis zum Gehtnichtmehr.
https://www.journalistenwatch.com/2020/07/31/schwedens-flache-kurve
ZITAT
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
ENDE
Muss einer geschrieben haben, der nicht in Schweden war. Ich schon.

Ina
--
Die Natur versteht gar keinen Spaß, sie ist immer wahr, immer ernst,
immer strenge, sie hat immer Recht und die Fehler und Irrtümer sind
immer des Menschen. - Johann Wolfgang Goethe
Carsten Thumulla
2020-08-02 14:53:53 UTC
Permalink
Post by Ina Koys
Post by Carsten Thumulla
Wenn es keine echten Ziele in der Bevölkerung gibt, dann sind alle
Testergebnisse falsch positiv. Ein Beenden der Tests beendet die Pandemie.
Genau. Und wenn ich fest die Augen zukneife, sieht mich keiner.
Du auch, mein Sohn Brutus?!
Post by Ina Koys
Muss einer geschrieben haben, der nicht in Schweden war. Ich schon.
Und? Straßen voll Leichen?


ct
Fritz
2020-08-02 16:02:48 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Mit wesentlich mehr Toten pro 100.000 Einwohnern!
Und die Wirtschaft liegt genau so im Argen!
--
Fritz
Zentrum Liberale Moderne <https://libmod.de/>
Paneuropa <https://www.paneuropa.at/>
Erika Ciesla
2020-08-02 21:10:39 UTC
Permalink
Post by Fritz
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Mit wesentlich mehr Toten pro 100.000 Einwohnern!
Und die Wirtschaft liegt genau so im Argen!
SE: 5.743 Tote auf 10.327.589 Einw. = 56/100.000

DE: 9.154 Tote bei 83.166.711 Einw. = 11/100.000

Das schwedische Model ist also *gescheitert*!
=============================================

Das hatten wir aber schon! Wieso wissen die das nicht? Ignorieren die das etwa?


​ ✌️ 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷
--
⌛️ 93
Dorothee Hermann
2020-08-04 13:16:49 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Fritz
Post by Carsten Thumulla
Schweden hat die Corona-Krise ohne Lockdown und basierend auf Vernunft
und Freiwilligkeit gut bewältigt, während andere versagt haben.
Mit wesentlich mehr Toten pro 100.000 Einwohnern!
Und die Wirtschaft liegt genau so im Argen!
SE: 5.743 Tote auf 10.327.589 Einw. = 56/100.000
DE: 9.154 Tote bei 83.166.711 Einw. = 11/100.000
Das schwedische Modell ist also *gescheitert*!
==============================================
Eine übersichtliche Statistik
(Stand 31. Juli 2020, 15:00 Uhr):
*Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus* (COVID-19)
*je Million Einwohner*

Belgien 849

Vereinigtes Königreich 677

Spanien 608

Italien 581

Schweden 568

USA 469

Frankreich 463

Brasilien 430

Niederland 359

Deutschland 110
--------------------------

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1111794/umfrage/todesfaelle-mit-coronavirus-covid-19-je-millionen-einwohner-in-ausgewaehlten-laendern/



Dorothee
Andy Angerer
2020-08-04 13:39:15 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
*Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus* (COVID-19)
Zählen da erschlagene Busfahrer auch mit?



<scnr>
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Heinz Schmitz
2020-08-05 06:37:05 UTC
Permalink
Post by Andy Angerer
Post by Dorothee Hermann
*Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus* (COVID-19)
Zählen da erschlagene Busfahrer auch mit?
Du sollst gefälligst nur über Corona reden. Wer und wieviele sonst
noch sterben ist völlig uninteressant und geht keinen was an. Mit den
anderen Ursachen oder dagegen kann auch keiner Kanzler werden.

Grüße,
H.
Andy Angerer
2020-08-05 12:26:06 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Andy Angerer
Post by Dorothee Hermann
*Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus* (COVID-19)
Zählen da erschlagene Busfahrer auch mit?
Du sollst gefälligst nur über Corona reden.
Tu ich doch.
"In Zusammenhang mit dem Coronavirus" müsste Schlägereien wegen der
Burkhapflicht mit einschließen.
--
**** Die andere Site ****
(mit den anderen Links)
www.angerer-bodenlos.de
Hans-Juergen Lukaschik
2020-08-05 11:06:19 UTC
Permalink
Hallo Dorothee,

am Dienstag, 04 August 2020 15:16:49
Post by Dorothee Hermann
Deutschland 110
--------------------------
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1111794/umfrage/todesfaelle-mit-coronavirus-covid-19-je-millionen-einwohner-in-ausgewaehlten-laendern/
Das Corona-Virus ist kein typischer FlÃŒchtender*in, obwohl es teilweise
auch die Balkanroute nutzt.

MfG Hans-JÃŒrgen
--
http://lukaschik.de/rezepte/
www.fischereiverein-rietberg.net
Fischrezepte: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=rezepte
SeefischREZ: www.fischereiverein-rietberg.net/?category_name=seefisch
Dorothee Hermann
2020-08-09 12:45:05 UTC
Permalink
Post by Dorothee Hermann
Eine übersichtliche Statistik
*Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus* (COVID-19)
*je Million Einwohner*
======================
Post by Dorothee Hermann
Belgien 849
Vereinigtes Königreich 677
Spanien 608
Italien 581
Schweden 568
USA 469
Frankreich 463
Brasilien 430
Niederland 359
Deutschland 110
--------------------------
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1111794/umfrage/todesfaelle-mit-coronavirus-covid-19-je-millionen-einwohner-in-ausgewaehlten-laendern/
Das Corona-Virus ist kein typischer Flüchtender*in, obwohl es teilweise
auch die Balkanroute nutzt.
Ich versteh Deinen Kommentar nicht - muss ich aber auch nicht - hab nur
das Zitat ergänzt, dass Du aus dem Zusammenhang gerissen hast.


Dorothee

Loading...