Discussion:
Briten bieten afghanischen Fußballmädchen Asyl an
(zu alt für eine Antwort)
Manfred
2021-10-12 06:34:18 UTC
Permalink
Briten bieten afghanischen Fußballmädchen Asyl an
Es handelt sich um eine Gruppe von 35 Fußballspielern im
Alter zwischen 13 und 19 Jahren und deren Familien.

Das Angebot der Briten kommt gerade noch rechtzeitig: Morgen
läuft das Visum des Pledge-Teams aus, mit dem sie in Pakistan
bleiben könnten. Die Mädchen mussten nach Afghanistan zurück-
kehren, wenn ein anderes Land sich weigerte, sie aufzunehmen.
(..)
Sport verboten
Seit die Taliban die Macht übernommen haben, ist es Frauen
in Afghanistan verboten, Sport zu treiben. Die afghanische
Frauenfußballnationalmannschaft ist deshalb früher nach
Australien geflohen und die Juniorinnen wurden in
Portugal betreut. Lediglich für das Pledge-Team sei
noch keine Lösung gefunden worden. Bis heute.

Die britischen Behörden sind immer noch damit beschäftigt,
den Papierkram zu erledigen, schreibt die BBC. “Wir freuen
uns, das Afghan Women’s Development Team bald begrüßen zu
dürfen”, sagte ein britischer Regierungssprecher. (....)
mehr:
https://www.nach-welt.com/briten-bieten-afghanischen-fusballmadchen-asyl-an/

Deutschland, wo heterosexuelle links-grüne Frauen das Sagen
haben bzw. Meinungsbildner*innen sind, lässt nur die "hilfe-
suchenden" junge Männer (ohne Frauen und Kinder) ins Land.

Warum nicht auch mal hilflose Frauen nach Deutschland lassen?

Auch wenn das sexuelle Konkurrenz für die hier lebenden Frauen
bedeuten würde. auch wenn es nur eine Alibi-Aktion ist, würde
es *Respekt* gegenüber den weltweit (z.B. in Scharia-Ländern)
Millionen hilfesuchenden jungen Frauen und Mädchen zeigen ..!
Carla Schneider
2021-10-12 08:24:06 UTC
Permalink
Post by Manfred
Briten bieten afghanischen Fußballmädchen Asyl an
Es handelt sich um eine Gruppe von 35 Fußballspielern im
Alter zwischen 13 und 19 Jahren und deren Familien.
Das Angebot der Briten kommt gerade noch rechtzeitig: Morgen
läuft das Visum des Pledge-Teams aus, mit dem sie in Pakistan
bleiben könnten. Die Mädchen mussten nach Afghanistan zurück-
kehren, wenn ein anderes Land sich weigerte, sie aufzunehmen.
(..)
Sport verboten
Seit die Taliban die Macht übernommen haben, ist es Frauen
in Afghanistan verboten, Sport zu treiben. Die afghanische
Frauenfußballnationalmannschaft ist deshalb früher nach
Australien geflohen und die Juniorinnen wurden in
Portugal betreut. Lediglich für das Pledge-Team sei
noch keine Lösung gefunden worden. Bis heute.
Die britischen Behörden sind immer noch damit beschäftigt,
den Papierkram zu erledigen, schreibt die BBC. ?Wir freuen
uns, das Afghan Women?s Development Team bald begrüßen zu
dürfen?, sagte ein britischer Regierungssprecher. (....)
https://www.nach-welt.com/briten-bieten-afghanischen-fusballmadchen-asyl-an/
Deutschland, wo heterosexuelle links-grüne Frauen das Sagen
haben bzw. Meinungsbildner*innen sind, lässt nur die "hilfe-
suchenden" junge Männer (ohne Frauen und Kinder) ins Land.
Warum nicht auch mal hilflose Frauen nach Deutschland lassen?
Auch wenn das sexuelle Konkurrenz für die hier lebenden Frauen
bedeuten würde. auch wenn es nur eine Alibi-Aktion ist, würde
es *Respekt* gegenüber den weltweit (z.B. in Scharia-Ländern)
Millionen hilfesuchenden jungen Frauen und Mädchen zeigen ..!
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
noebbes
2021-10-12 09:27:26 UTC
Permalink
Am 12.10.2021 um 10:24 schrieb Carla Schneider:
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Carla Schneider
2021-10-12 14:01:10 UTC
Permalink
Post by noebbes
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Sie brauchen dafuer eine muslimische Frau die sie heiraten,
und die bekommt dann die muslimischen Kindern.
Wenn sie die hier nicht finden koennen verlassen sie sehr wahrscheinlich wieder das Land.
noebbes
2021-10-12 14:03:54 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by noebbes
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Sie brauchen dafuer eine muslimische Frau die sie heiraten,
und die bekommt dann die muslimischen Kindern.
Wenn sie die hier nicht finden koennen verlassen sie sehr wahrscheinlich wieder das Land.
DAS glaubst aber auch nur Du... *Niemand* verlässt aus solch profanem
Grund das Schlaraffenland. Die labern "christliche" Mädels in ihren
Islam und feddich.
Der Habakuk.
2021-10-12 14:05:30 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by noebbes
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Sie brauchen dafuer eine muslimische Frau die sie heiraten,
und die bekommt dann die muslimischen Kindern.
Kleine Korrektur:

AFAIK dürfen Muslime jüdische und christliche Frauen heiraten.
Atheistische wahrscheinlich auch, aber dazu habe ich bisher nichts
gelesen.

Afaik geht der Islam ( und der muslimische) Man(n) davon aus, daß der
Mann in der Ehe der Herr ist und daß sich demnach auch die
Religionserziehung nach ihm richtet und die Kinder aus solchen Ehen
dann als Muslime erzogen und wieder Muslime werden. Also vom
Islamstandpunkt OK.

Umgekehrt geht das nicht. Nach dem Islam darf keine Muslima
nichtmuslimische Männer heiraten, denn nach deren Weltbild hat sich ja
die Frau gefälligst nach dem Mann zu richten, und wenn der eben z.B.
Christ ist, meinen sie, daß auch die Kinder christlich erzogen werden.
Also nicht OK.
Post by Carla Schneider
Wenn sie die hier nicht finden koennen verlassen sie sehr wahrscheinlich wieder das Land.
So optimistisch wäre ich nicht. und wie gesagt: nach dem Islam ist es
soviel ich weiß kein Hinderungsgrund, nichtislamische Frauen zu heiraten.

Sie verbieten es nur ihren Frauen! Die Männer dürfen. :-)
--
“Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muß die Gegend verlassen, wo
sie gelten.” (Johann Wolfgang von Goethe)
Carla Schneider
2021-10-12 15:35:54 UTC
Permalink
Post by Der Habakuk.
Post by Carla Schneider
Post by noebbes
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Sie brauchen dafuer eine muslimische Frau die sie heiraten,
und die bekommt dann die muslimischen Kindern.
AFAIK dürfen Muslime jüdische und christliche Frauen heiraten.
Atheistische wahrscheinlich auch, aber dazu habe ich bisher nichts
gelesen.
Afaik geht der Islam ( und der muslimische) Man(n) davon aus, daß der
Mann in der Ehe der Herr ist und daß sich demnach auch die
Religionserziehung nach ihm richtet und die Kinder aus solchen Ehen
dann als Muslime erzogen und wieder Muslime werden. Also vom
Islamstandpunkt OK.
Das duerfte aber nur in islamischen Laendern funktionieren,
in Deutschland eher nicht. Und ob die Kinder selbst sich
nach dem Vater oder der Mutter richten wollen kann man nicht vorhersagen.
Post by Der Habakuk.
Umgekehrt geht das nicht. Nach dem Islam darf keine Muslima
nichtmuslimische Männer heiraten, denn nach deren Weltbild hat sich ja
die Frau gefälligst nach dem Mann zu richten, und wenn der eben z.B.
Christ ist, meinen sie, daß auch die Kinder christlich erzogen werden.
Also nicht OK.
Der uebliche Weg ist hier dass der Mann zum Islam konvertieren muss bevor er
die Frau heiraten darf, ansonsten stimmt der Vater der Frau der Ehe nicht zu.
Aber wenn der gar nicht im Land ist spielt das keine Rolle.
Post by Der Habakuk.
Post by Carla Schneider
Wenn sie die hier nicht finden koennen verlassen sie sehr wahrscheinlich wieder das Land.
So optimistisch wäre ich nicht. und wie gesagt: nach dem Islam ist es
soviel ich weiß kein Hinderungsgrund, nichtislamische Frauen zu heiraten.
Koennen sie machen, aber sie koennen die Frau nicht dazu zwingen ihre Kinder
islamisch zu erziehen was sie ja gar nicht kann wenn sie keine Muslima ist.
Wenn es zur Scheidung kommt, bleiben die Kinder trotzdem bei bei der Mutter.
Post by Der Habakuk.
Sie verbieten es nur ihren Frauen! Die Männer dürfen. :-)
Wobei dieses Verbot nach deutschem Recht nicht durchsetzbar ist.
Aber genug Muslimische Maenner gibt es ja in Deutschland, so dass die eingewanderten
muslimischen Frauen einen Mann finden koennen.
eku.pilz
2021-10-12 18:49:14 UTC
Permalink
Post by Carla Schneider
Post by Der Habakuk.
Post by Carla Schneider
Post by noebbes
[...]
Post by Carla Schneider
Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann muslimische Kinder,
die in Deutschland geboren sind und hier einen islamischen Staat
aufbauen wollen werden und dabei mit den hier lebenden Nicht-muslimen
in Konflikt kommen werden.
Ist das bei Männern anders? Die zeugen auch muslimische Kinder usw. Wo
siehst Du da einen Unterschied?
Sie brauchen dafuer eine muslimische Frau die sie heiraten,
und die bekommt dann die muslimischen Kindern.
AFAIK dürfen Muslime jüdische und christliche Frauen heiraten.
Atheistische wahrscheinlich auch, aber dazu habe ich bisher nichts
gelesen.
Afaik geht der Islam ( und der muslimische) Man(n) davon aus, daß der
Mann in der Ehe der Herr ist und daß sich demnach auch die
Religionserziehung nach ihm richtet und die Kinder aus solchen Ehen
dann als Muslime erzogen und wieder Muslime werden. Also vom
Islamstandpunkt OK.
Das duerfte aber nur in islamischen Laendern funktionieren,
in Deutschland eher nicht. Und ob die Kinder selbst sich
nach dem Vater oder der Mutter richten wollen kann man nicht vorhersagen.
Post by Der Habakuk.
Umgekehrt geht das nicht. Nach dem Islam darf keine Muslima
nichtmuslimische Männer heiraten, denn nach deren Weltbild hat sich ja
die Frau gefälligst nach dem Mann zu richten, und wenn der eben z.B.
Christ ist, meinen sie, daß auch die Kinder christlich erzogen werden.
Also nicht OK.
Der uebliche Weg ist hier dass der Mann zum Islam konvertieren muss bevor er
die Frau heiraten darf, ansonsten stimmt der Vater der Frau der Ehe nicht zu.
Aber wenn der gar nicht im Land ist spielt das keine Rolle.
Post by Der Habakuk.
Post by Carla Schneider
Wenn sie die hier nicht finden koennen verlassen sie sehr wahrscheinlich wieder das Land.
So optimistisch wäre ich nicht. und wie gesagt: nach dem Islam ist es
soviel ich weiß kein Hinderungsgrund, nichtislamische Frauen zu heiraten.
Koennen sie machen, aber sie koennen die Frau nicht dazu zwingen ihre Kinder
islamisch zu erziehen was sie ja gar nicht kann wenn sie keine Muslima ist.
Wenn es zur Scheidung kommt, bleiben die Kinder trotzdem bei bei der Mutter.
Post by Der Habakuk.
Sie verbieten es nur ihren Frauen! Die Männer dürfen. :-)
Wobei dieses Verbot nach deutschem Recht nicht durchsetzbar ist.
Aber genug Muslimische Maenner gibt es ja in Deutschland, so dass die
eingewanderten muslimischen Frauen einen Mann finden koennen.
"Carla Schneider" schrub vorher:

| Frauen bekommen irgendwann Kinder, in diesem Fall sind das dann
| muslimische Kinder, die in Deutschland geboren sind und hier
| einen islamischen Staat aufbauen wollen werden und dabei mit
| den hier lebenden Nicht-muslimen in Konflikt kommen werden.

Unwahrscheinlich, da bis dahin immer mehr undeutsche Hüpfnutten
(m/w/p) herangezüchtet sein werden, die eh zu allem Ja und Amen sagen.

Rassenmischung ist aber unwahrscheinlich, da ein stolzer Moslem eine
Hüpfnutte gewiss nicht heiraten wird und auch Schwiegereltern aus
solchem Haus nicht haben möchte, nicht mal geschlechtsumgewandelte
(Fall /p). Der reagiert ja schon allergisch, wenn die Muslima nur mal
alleine aus dem Hause läuft zum Wasserhäuschen!

Tut mir leid, du bist widerlegt! :-)
--
Allen Neidhammeln sei's gesagt: Ich bin gerne Braunhemd! (waschecht)

https://www.youtube.com/results?search_query=bolschewicken-sau+feliks
(Vorschau Heilpraktikum fuer Linke)
Direktlink:

Post by Carla Schneider
Post by Der Habakuk.
Post by Carla Schneider
utilam esse societas

Dr. Maxim. Krah, Crashkurs Verfassungsrecht
Oder: Wie aus Recht Unrecht gemacht wird!

Deutsche Rasse - Klasse Rasse!

Frage an AMAZON-Cloud IT (AWS):
"Haben Sie linken "ADMIN"-Dreck in der IT?"

Nur acht Humpen Bier decken den Tagesbedarf an Vitamin C!
Gesunde Ernährung könnte sooooo einfach sein! [seufz]

KLASSE: MOHREN-Apotheke - Moritz - Blacklist - Whitelist -
MASTER - SLAVE - GESINDE - KNECHT - HERR - HERRIN -
Zwangsarbeiter*Innen - IDIOTEN!

Die NEUE Geschlechtseinteilung: m/w/p - mänlich/weiblich/pervers

APARTHEID - NUR Rasse ist Klasse!
Und insoweit: geht Eskimo zur Eskimaid!

DEUTSCH sein = Klasse sein!

Wer hüpft - geht auch anschaffen!
Undeutsche Hüpfnutte - pfui deibel!

NEU: Gendernutte = GenderarXX

Ein Patriot:
https://www.bitchute.com/channel/Tb8OhoNNm41W/
https://campsite.bio/martinsellner/

Patrioten dürfen uneins sein in Nebenfragen

Hitlerglocken - Gottesgeschenke für Deutschland!
Erwin Schlogmi
2021-10-13 18:53:43 UTC
Permalink
Post by Manfred
Seit die Taliban die Macht übernommen haben, ist es Frauen
in Afghanistan verboten, Sport zu treiben.
Sport am Herd, Sport beim Kinderwagenschieben, Sport beim Hausputz,
Sport beim Beglücken des Familienoberhauptes ist auch verboten?

Erwin
Großer Zapfenstreichel
2021-10-13 19:01:08 UTC
Permalink
Post by Erwin Schlogmi
Post by Manfred
Seit die Taliban die Macht übernommen haben, ist es Frauen
in Afghanistan verboten, Sport zu treiben.
Sport am Herd, Sport beim Kinderwagenschieben, Sport beim Hausputz,
Sport beim Beglücken des Familienoberhauptes ist auch verboten?
Ja, aber nur solange der Bizeps dabei nicht anwächst.


Mustapha

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...