Discussion:
Prepper-Szene: Polizisten sollen LKA-Munition entwendet haben
(zu alt für eine Antwort)
Moishe Shindl
2019-06-12 17:00:53 UTC
Permalink
Schwerin (dpa). Polizisten sollen Munition des Landeskriminalamts
Mecklenburg-Vorpommern beiseite geschafft und sie einem Mann mit
Kontakten in die „Prepper“-Szene überlassen haben: Drei aktive und ein
pensioniertes Mitglied des Spezialeinsatzkommandos
Mecklenburg-Vorpommern sind deshalb am Morgen festgenommen worden.
„Prepper“ bereiten sich mit Vorräten auf Krisen oder einen Zusammenbruch
der staatlichen Ordnung vor - manche kalkulieren den Einsatz von Waffen ein.




Warum so umständlich? Ein Jäger oder Sportschütze kann doch einfach im
Laden Munition kaufen und sie weitergeben. Oder wird jede Patrone vom
Patronenbevollmächtigten nachgezählt?

Moishe
Frank "Panzerschaffer" Schaffer
2019-06-12 18:34:03 UTC
Permalink
Post by Moishe Shindl
Schwerin (dpa). Polizisten sollen Munition des Landeskriminalamts
Mecklenburg-Vorpommern beiseite geschafft und sie einem Mann mit
Kontakten in die „Prepper“-Szene überlassen haben: Drei aktive und ein
pensioniertes Mitglied des Spezialeinsatzkommandos
Mecklenburg-Vorpommern sind deshalb am Morgen festgenommen worden.
„Prepper“ bereiten sich mit Vorräten auf Krisen oder einen Zusammenbruch
der staatlichen Ordnung vor - manche kalkulieren den Einsatz von Waffen ein.
Wer denkt sich so nen Bullshit aus?
Post by Moishe Shindl
Warum so umständlich? Ein Jäger oder Sportschütze kann doch einfach im
Laden Munition kaufen und sie weitergeben. Oder wird jede Patrone vom
Patronenbevollmächtigten nachgezählt?
Eben.

Das ganze ist doch vollkommen an den Haaren herbeigezogener BS.
Da waren wohl ein paar verfassungstreue Bullen uebrig, die die Junta weghaben wollte.
Yzmir Uebel
2019-06-12 19:33:58 UTC
Permalink
Post by Moishe Shindl
Warum so umständlich? Ein Jäger oder Sportschütze kann doch einfach im
Laden Munition kaufen und sie weitergeben. Oder wird jede Patrone vom
Patronenbevollmächtigten nachgezählt?
Kenne mich mit der Munition nicht so aus, könnte es sein das Jäger/
Sportschützen keine NATO-Munition verwenden?
Rijo
2019-06-12 19:50:13 UTC
Permalink
Post by Yzmir Uebel
Kenne mich mit der Munition nicht so aus, könnte es sein das Jäger/
Sportschützen keine NATO-Munition verwenden?
Die handelsüblichen Kaliber darf jeder Sportschütze haben, sofern er
eine Munitionserlaubnis in der WBK hat. Die hat man automatisch, wenn
die entsprechende Waffe eingetragen ist.

Das sind z.B. 9 mm Para, .223 Remington (ist Nato Kaliber 5,56x45), .308
Winchester (ist Nato Kaliber 7,62x51).

Damit kann man schon was anstellen ...
--
Besser man hat eine Waffe und braucht sie nicht als umgekehrt.
I bin Bayer, da g'hört a g'sunder Rassismus zur Grundausstattung
Yzmir Uebel
2019-06-12 20:19:24 UTC
Permalink
Post by Rijo
Post by Yzmir Uebel
Kenne mich mit der Munition nicht so aus, könnte es sein das Jäger/
Sportschützen keine NATO-Munition verwenden?
Die handelsüblichen Kaliber darf jeder Sportschütze haben, sofern er
eine Munitionserlaubnis in der WBK hat. Die hat man automatisch, wenn
die entsprechende Waffe eingetragen ist.
Das sind z.B. 9 mm Para, .223 Remington (ist Nato Kaliber 5,56x45), .308
Winchester (ist Nato Kaliber 7,62x51).
Damit kann man schon was anstellen ...
Yep, dann bleibt nur die Möglichkeit, sie wollten sparen und haben die
Munition geklaut? Abgesehen von der Möglichkeit es handelt sich um eine
Fake-Meldung? Prepper da ist es nicht weit zu Reichsbürgern, das macht
sich doch gut?
Rijo
2019-06-13 12:53:04 UTC
Permalink
Post by Yzmir Uebel
Yep, dann bleibt nur die Möglichkeit, sie wollten sparen und haben die
Munition geklaut? Abgesehen von der Möglichkeit es handelt sich um eine
Fake-Meldung? Prepper da ist es nicht weit zu Reichsbürgern, das macht
sich doch gut?
Ich bin da auch skeptisch. Die Prepper haben sicher einen Grossteil
Jäger und Sportschützen in ihren Reihen, da ist die Munitionsbeschaffung
kein grosses Problem. Zumal die Murmeln auch nicht unbezahlbar sind ...

Aus'm Kopf:
50 x 9 mm ca. 12 €
50 x .223 ca. 30 - 35 €
50 x .308 ca. 50 - 70 €
--
Besser man hat eine Waffe und braucht sie nicht als umgekehrt.
I bin Bayer, da g'hört a g'sunder Rassismus zur Grundausstattung
Yzmir Uebel
2019-06-14 06:43:28 UTC
Permalink
Post by Rijo
Post by Yzmir Uebel
Yep, dann bleibt nur die Möglichkeit, sie wollten sparen und haben die
Munition geklaut? Abgesehen von der Möglichkeit es handelt sich um eine
Fake-Meldung? Prepper da ist es nicht weit zu Reichsbürgern, das macht
sich doch gut?
Ich bin da auch skeptisch. Die Prepper haben sicher einen Grossteil
Jäger und Sportschützen in ihren Reihen, da ist die Munitionsbeschaffung
kein grosses Problem. Zumal die Murmeln auch nicht unbezahlbar sind ...
50 x 9 mm ca. 12 €
50 x .223 ca. 30 - 35 €
50 x .308 ca. 50 - 70 €
Das ist wirklich nicht sehr teuer, dachte es wäre mehr, hatte nur noch
Zahlen von vor Jahrzehnten im Kopf. Kommt natürlich auf die Menge an.
Iirc waren da 1.000 Schuß in recht kleinen aber tonnenschweren Holzkisten
bei der BW? Besser zu zweit auf so einen 5t zu wuchten!

Wären also 1.000 € für so eine Kiste, klingt viel, aber bei 20 Schuß/
Sekunde aus einem MG-3, gerade mal theoretisch 50 Sekunden.

Es gab im OP auch keine Angabe wieviel gestohlen wurde. Die Frage ist
auch welche Mengen hat so ein LKA da eingebunkert? 10 so Kisten wiegen
schon etwa 300 kg. Fand ich damals bei den Rambo Filmen so gut, das Rohr
wurde da nie warm und es hätte ein 38 Tonner immer hinterher fahren
müssen um für Nachschub zu sorgen, Nachladen war ja nie nötig, Hollywood
eben! ;-)

Loading...