Discussion:
Immer, wenn man meint
(zu alt für eine Antwort)
Siegfrid Breuer
2018-06-12 18:34:00 UTC
Permalink
...bekloppter gehts nicht, kommt einer und beweist das Gegenteil!
Nein, nicht immer nur die hochkriminelle asoziale plaerrende Drecksau
Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding:

|Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef Romann an

<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>

|Die zentrale Frage, so der Rechtsanwalt, sei die nach der
|Rechtmaessigkeit der Aktion, schliesslich haetten weder ein
|internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus
|Deutschland vorgelegen.

Siehe Sig, wa?
--
Wenn du jemanden verfolgst, der gerade eben dein Portemonnaie gestohlen
hat dann verfolgst du denn auch dann, wenn er ueber einen Rasen fluechtet,
an dem das Schild "Betreten verboten" steht. [Ottmar Ohlemacher
revolutioniert das Seerecht in <1lje532ipat4m$***@40tude.net]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
klaus r.
2018-06-12 19:06:52 UTC
Permalink
On 12 Jun 2018 20:34:00 +0200
Post by Siegfrid Breuer
...bekloppter gehts nicht, kommt einer und beweist das Gegenteil!
Nein, nicht immer nur die hochkriminelle asoziale plaerrende
|Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef Romann an
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
|Die zentrale Frage, so der Rechtsanwalt, sei die nach der
|Rechtmaessigkeit der Aktion, schliesslich haetten weder ein
|internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus
|Deutschland vorgelegen.
Was ist schon die (mögliche) Bestrafung des Mörders eines jungen
Mädchens gegen die Porofilierungsgeilheit eines unter Umständen
womöglich sonst erfolglosen Anwalts.
In diesem Staat halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass sich ein
Richter finden wird, der die ganze Aktion der Rückführung für
rechtswidrig erklärt und die Freilassung bzw. die Rückführung des
Mörders in den Irak verfügt.

Schon 2004 sorgte die Anklage gegen den untersuchungführenden
Polizisten gegen den Kindermörder Gäfken für Unverständnis.

http://www.spiegel.de/panorama/der-fall-daschner-anklage-macht-der-folter-den-prozess-a-287371.html

Sollte das AliBi womöglich doch noch an Bedeutung gewinnen? Hier in
diesem Land ist alles möglich. Wir leben doch in einem Rechtsstaat,
oder?

Gruss, KLaus
--
Schon lustig in Deutschland, vor allem die kriegstreiberischen Grünen.
Vor ein bißchen CO2 haben sie Angst, aber ein Atomkrieg macht ihnen
keine Sorgen.

Ajatollah in de.talk.tagesgeschehen
noebbes
2018-06-12 19:12:50 UTC
Permalink
Post by klaus r.
On 12 Jun 2018 20:34:00 +0200
Post by Siegfrid Breuer
...bekloppter gehts nicht, kommt einer und beweist das Gegenteil!
Nein, nicht immer nur die hochkriminelle asoziale plaerrende
|Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef Romann an
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
|Die zentrale Frage, so der Rechtsanwalt, sei die nach der
|Rechtmaessigkeit der Aktion, schliesslich haetten weder ein
|internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus
|Deutschland vorgelegen.
Was ist schon die (mögliche) Bestrafung des Mörders eines jungen
Mädchens gegen die Porofilierungsgeilheit eines unter Umständen
womöglich sonst erfolglosen Anwalts.
In diesem Staat halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass sich ein
Richter finden wird, der die ganze Aktion der Rückführung für
rechtswidrig erklärt und die Freilassung bzw. die Rückführung des
Mörders in den Irak verfügt.
Schon 2004 sorgte die Anklage gegen den untersuchungführenden
Polizisten gegen den Kindermörder Gäfken für Unverständnis.
http://www.spiegel.de/panorama/der-fall-daschner-anklage-macht-der-folter-den-prozess-a-287371.html
Sollte das AliBi womöglich doch noch an Bedeutung gewinnen? Hier in
diesem Land ist alles möglich. Wir leben doch in einem Rechtsstaat,
oder?
Offensichtlich ist diesem Spitzenanwalt etwas Entscheidendes duch die
Lappen gegangen: Dieses AliBi wurde nicht in Erbil festgenommen sondern
von den Kurden abgeschoben. Die Leute vom BKA und von GSG9 haben das
Flugzeug nicht verlassen womit eine Festnahme formell auf deutschem
Boden erfolgte. Daran ist nichts strafbares.
klaus r.
2018-06-12 19:32:29 UTC
Permalink
On Tue, 12 Jun 2018 21:12:50 +0200
Post by noebbes
Post by klaus r.
On 12 Jun 2018 20:34:00 +0200
Post by Siegfrid Breuer
...bekloppter gehts nicht, kommt einer und beweist das
Gegenteil! Nein, nicht immer nur die hochkriminelle asoziale
|Rechtsanwalt zeigt Bundespolizeichef Romann an
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
|Die zentrale Frage, so der Rechtsanwalt, sei die nach der
|Rechtmaessigkeit der Aktion, schliesslich haetten weder ein
|internationaler Haftbefehl noch ein Auslieferungsersuchen aus
|Deutschland vorgelegen.
Was ist schon die (mögliche) Bestrafung des Mörders eines jungen
Mädchens gegen die Porofilierungsgeilheit eines unter Umständen
womöglich sonst erfolglosen Anwalts.
In diesem Staat halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass sich ein
Richter finden wird, der die ganze Aktion der Rückführung für
rechtswidrig erklärt und die Freilassung bzw. die Rückführung des
Mörders in den Irak verfügt.
Schon 2004 sorgte die Anklage gegen den untersuchungführenden
Polizisten gegen den Kindermörder Gäfken für Unverständnis.
http://www.spiegel.de/panorama/der-fall-daschner-anklage-macht-der-folter-den-prozess-a-287371.html
Sollte das AliBi womöglich doch noch an Bedeutung gewinnen? Hier in
diesem Land ist alles möglich. Wir leben doch in einem Rechtsstaat,
oder?
Offensichtlich ist diesem Spitzenanwalt etwas Entscheidendes duch die
Lappen gegangen: Dieses AliBi wurde nicht in Erbil festgenommen
sondern von den Kurden abgeschoben. Die Leute vom BKA und von GSG9
haben das Flugzeug nicht verlassen womit eine Festnahme formell auf
deutschem Boden erfolgte. Daran ist nichts strafbares.
Das wäre ja oberaffen geil wenn es so wäre. Wenn die kurdischen
Behörden den Killer zum Flugzeug gebracht haben, dann ...
Frage: Ich bin kein Rechtsgelehrter, aber dann wäre nach normalem
Rechtsempfinden die Klage aussichtslos. Das sollte ein Anwalt
eigentlich auch wissen. Was also mag der Anwalt bezwecken. Und vertritt
dieser Anwalt den Mörder?

Klaus
--
Schon lustig in Deutschland, vor allem die kriegstreiberischen Grünen.
Vor ein bißchen CO2 haben sie Angst, aber ein Atomkrieg macht ihnen
keine Sorgen.

Ajatollah in de.talk.tagesgeschehen
Siegfrid Breuer
2018-06-12 20:06:00 UTC
Permalink
Tach klaus!
Post by klaus r.
Ich bin kein Rechtsgelehrter, aber dann wäre nach normalem
Rechtsempfinden die Klage aussichtslos. Das sollte ein Anwalt
eigentlich auch wissen.
Manchen Leuten ist heutzutage alles egal, wenn sie sich nur
interessant machen koennen. Der wurde sicher auch schon per
Privatfernsehen sozialisiert.
--
Post by klaus r.
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Siegfrid Breuer
2018-06-12 20:06:00 UTC
Permalink
Tach klaus.
Post by klaus r.
Was ist schon die (mögliche) Bestrafung des Mörders eines jungen
Mädchens gegen die Porofilierungsgeilheit eines unter Umständen
womöglich sonst erfolglosen Anwalts.
Das war auch mein erster Gedanke.
Post by klaus r.
In diesem Staat halte ich es für nicht ausgeschlossen, dass sich ein
Richter finden wird, der die ganze Aktion der Rückführung für
rechtswidrig erklärt und die Freilassung bzw. die Rückführung des
Mörders in den Irak verfügt.
In den Zeiten, als Arschlochsein eher was Unangenehmes war, was man
zu vermeiden suchte, haette es weder so einen Rechtsanwalt noch die
Richter gegeben, die sich da darstellungsgeil dran versuchen.
Post by klaus r.
Sollte das AliBi womöglich doch noch an Bedeutung gewinnen?
Wenn es dazu fuehrt, dass ein paar mehr wach werden, und endlich diese
kriminelle Vereinigung in Berlin mit vereinten Kraeften aus dem Land
gepruegelt wird, waere das arme Maedel wenigstens nicht GANZ umsonst
gestorben!
--
Post by klaus r.
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://reusenet.froehlich.priv.at/posting.php?msgid=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Erika Ciesla
2018-06-12 20:50:20 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
Ach was!?

Zunächst einmal will sagen, daß seine Ausreise nicht zu verhindern war, da
er zu dieser Zeit vermutlich noch nicht Tatverdächtig gewesen ist und also
auch noch nicht gesucht wurde.

Dies war er aber wohl, denke ich, just als er festgenommen wurde. Und wenn
der Flieger der Lufthansa, ähnlich wie eine deutsche Botschaft, als „deut-
sches Territorium“ gilt (da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher), so ist
der Steckbrief im Sinne des Völkerrechts also „in Deutschland“ vollstreckt
worden, seine Festnahme wäre dann nicht zu beanstanden.

Allenfalls ist die Frage gestattet, ob die irakischen Dienststellen den
Delinquenten auf deutsches Territorium haben schaffen dürfen. Das ist aber
nicht unser Problem, sondern eine Frage des irakischen Rechts – soll der
Herr Anwalt seine Klage doch bei der Staatsanwaltschaft in Bagdad einrei- chen!


🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
■ Immanuel Kant erklärte uns den kategorischen Imperativ. Von Donald Trump
haben wir den alternativen Imperativ, der da lautet: Tue von allem was
gut und/oder richtig ist immer genau das Gegenteil!
noebbes
2018-06-13 06:21:53 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Siegfrid Breuer
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
Ach was!?
Zunächst einmal will sagen, daß seine Ausreise nicht zu verhindern war, da
er zu dieser Zeit vermutlich noch nicht Tatverdächtig gewesen ist und also
auch noch nicht gesucht wurde.
Dies war er aber wohl, denke ich, just als er festgenommen wurde. Und wenn
der Flieger der Lufthansa, ähnlich wie eine deutsche Botschaft, als „deut-
sches Territorium“ gilt (da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher), so ist
der Steckbrief im Sinne des Völkerrechts also „in Deutschland“ vollstreckt
worden, seine Festnahme wäre dann nicht zu beanstanden.
Allenfalls ist die Frage gestattet, ob die irakischen Dienststellen den
Delinquenten auf deutsches Territorium haben schaffen dürfen. Das ist aber
nicht unser Problem, sondern eine Frage des irakischen Rechts – soll der
Herr Anwalt seine Klage doch bei der Staatsanwaltschaft in Bagdad einrei- chen!
🖖 😀 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
Mann, Mann Ciesla - bei Deiner Klugheit muss man ja vor lauter Ehrfurcht
in die Knie sinken - oder war das jetzt eher vor Lachen?
Wolfgang Kieckbusch
2018-06-13 06:39:00 UTC
Permalink
Post by noebbes
Mann, Mann Ciesla - bei Deiner Klugheit muss man ja vor lauter Ehrfurcht
in die Knie sinken
Das wird seiner sozialen Randgruppe aber gar nicht gefallen,
dass der feige Anonyme, der sich hinter "noebbes" versteckt,
vor Ehrfurcht in die Knie sinkt.
--
Der alleinige Missbrauch von knackigen Knaben
durch katholische Priester ist ein Skandal!
Wolfgang Kieckbusch
2018-06-13 07:19:41 UTC
Permalink
Der kriminelle Identitätsfälscher erfreut Seinesgleichen weiterhin mit seinen Machenschaften.
Der Habakuk.
2018-06-13 07:25:39 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Der kriminelle Identitätsfälscher erfreut Seinesgleichen weiterhin mit seinen Machenschaften.
Das ist natürlich viel schlimmer, als ein krimineller Mädchenmörder zu sein!
--
*Ceterum censeo religionem Mohammedanicam esse coercendam!*
Siegfrid Breuer
2018-06-13 14:27:00 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Der kriminelle Identitätsfälscher erfreut Seinesgleichen weiterhin
mit seinen Machenschaften.
Und Du Deinesgleichen mit Deiner Granatenscheissedaemlichkeit,
altes Arschloch.
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
(PATSCH-an-die-Stirn-klatsch) - richtig, das hatte ich glatt vergessen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <1osceep3uovn$***@40tude.net>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Carla Schneider
2018-06-13 06:41:32 UTC
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Siegfrid Breuer
<http://www.spiegel.de/panorama/justiz/fall-susanna-f-rechtsanwalt-zeigt-bundespolizeichef-dieter-romann-an-a-1212566.html>
Ach was!?
Zunächst einmal will sagen, daß seine Ausreise nicht zu verhindern war, da
er zu dieser Zeit vermutlich noch nicht Tatverdächtig gewesen ist und also
auch noch nicht gesucht wurde.
Dies war er aber wohl, denke ich, just als er festgenommen wurde. Und wenn
der Flieger der Lufthansa, ähnlich wie eine deutsche Botschaft, als ?deut-
sches Territorium? gilt (da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher), so ist
der Steckbrief im Sinne des Völkerrechts also ?in Deutschland? vollstreckt
worden, seine Festnahme wäre dann nicht zu beanstanden.
Allenfalls ist die Frage gestattet, ob die irakischen Dienststellen den
Delinquenten auf deutsches Territorium haben schaffen dürfen.
Das durften sie nicht, weil der Irak keine eigenen Staatsbuerger ausliefert.
Aber in Erbil haben zur Zeit irakische Dienststellen nichts zu sagen,
dort ist kurdisches Autonomiegebiet und die dortige Regierung hat etwas
getan was sie eigentlich gar nicht duerfte wenn sie sich an irakisches Recht
halten wuerde. Das ganze war also eine Entfuehrung so wie bei:

https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%B6tung_von_Kalinka_Bamberski
Nur mit dem Unterschied dass die Bundespolizei aktiv daran teilgenommen hat und
ihn in Erbil abgeholt hat waehrend die Entfuehrer von Krombach diesen
selbst nach Frankreich verschleppt hatten.
Post by Erika Ciesla
Das ist aber
nicht unser Problem, sondern eine Frage des irakischen Rechts ? soll der
Herr Anwalt seine Klage doch bei der Staatsanwaltschaft in Bagdad einrei- chen!
Die Entfuehrer von Krombach wurden in Frankreich immerhin zu 1 Jahr mit Bewaehrung
verurteilt. Das koennte auch unserem Bundespolizeichef passieren - theoretisch.
Loading...