Discussion:
Deppen-Ideologie ignoriert längst harte Fakten
Add Reply
Odin
2020-05-22 06:59:42 UTC
Antworten
Permalink
„Unsere analytischen Berechnungen basierend auf Radarnotizen, Aussagen der Piloten und der ATFLIR-Videos werden verwendet, um die Geschwindigkeit, Beschleunigung und geschätzte Leistung abzuleiten, die von dem Objekt demonstriert wurden“, so die Autoren des SUC-Papers.

Abschließend kommt die SCU zu dem Schluss, dass das unidentifizierte Flugobjekt „Beschleunigungen von 40 bis zu Hunderten von g-Kräften und (basierend auf einem Gewicht von einer Tonne) eine geschätzte Leistung zwischen einem und neun Gigawatt erreichte.

„Keiner der Navy-Zeugen gab an, jemals zuvor militärische oder zivile Fahrzeuge mit derartigen Manövrierfähigkeiten gesehen zu haben“ (Zu diesen Zeugen gehören zwei United States Naval Academy Absolventen, einer im Rang eines Kommandanten und ein anderer im Rang eines Oberleutnants), erläutern die SCU-Autoren und früheren weiter aus: „Bemannte Flugzeuge wie die F-22 und die F-35 sind auf 9 g und die F-35 besitzt eine strukturelle Integrität bis zu 13,5 g. Unsere Ergebnisse legen also nahe, dass angesichts der verfügbaren Informationen die Fähigkeiten des Objekts über die aller bekannten Technologien hinausgingen. Die Beschleunigungen liegen außerhalb der Möglichkeiten bekannter Flugzeuge. Wir kennen weder die Herkunft der AAVs noch haben wir Informationen über ihren Antrieb. Wir empfehlen die Veröffentlichung aller mit diesem Vorfall verbundenen Aufzeichnungen, um so eine vollständige, wissenschaftliche und offene Untersuchung zu ermöglichen.“

https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ufo-forscher-legen-forensische-analyse-zum-nimitz-vorfall-vor20200521/
a***@gmail.com
2020-05-22 10:23:45 UTC
Antworten
Permalink
Am Freitag, 22. Mai 2020 08:59:43 UTC+2 schrieb Odin:
Unsere Ergebnisse legen also nahe, dass angesichts der verfügbaren Informationen die Fähigkeiten des Objekts über die aller bekannten Technologien hinausgingen. Die Beschleunigungen liegen außerhalb der Möglichkeiten bekannter Flugzeuge. Wir kennen weder die Herkunft der AAVs noch haben wir Informationen über ihren Antrieb.

Er kann es nicht lassen. Man weiss nichts, aber er glaubt an fliegende Untertassen aus dem Weltalll.

Wenn man weiss, die diese Geschichte seinerzeit zusammenfabuliert wurde, aus welchen Quellen geschöpft wurde, kann man einfach nur milde lächeln über diesen Kinderglauben eines alten Nazis.

Leider sind ja die Reichsflugscheiben spurlos verschwunden. Kein kreativer Nachbau in Sicht. Naja, die guten deutschen Ingenieure sind ja alle in die USA entführt worden, wo ihre Gehirne in der fünften Etage von Dulce-D.U.M.B. in Glaskolben weiter arbeiten müssen.

Aber offensichtlich war es kein physikalisches Objekt was auf dem Radar herumgegeistert ist.

Der zitierte Bericht lässt wieder viele Unklarheiten, von welchem Radar die Aufzeichnungen stammen. Die Nimitz hat ein weitreichendes Radar für die Umgebung, das als erstes hätte ansprechen müssen.

Der Orginalbericht schreibt auf Seite 81 von ganz vielen betroffenen Schiffen und Flugeugen:
The incident involved a
minimum of the USS Nimitz, the USS Princeton, an Airborne Early Warning Aircraft from
VAW-117, a Marine F-18 from VMFA-232, and four F-18 SuperHornets from VFA-41 that
included CO David Fravor (retired) and XO Dell Bull (now Rear Admiral, USN).

Die Navy hat sich jedenfalls alle Mühe gegeben, die Radarsignale durch IR und VIS zu verifizieren. Aber ohne Erfolg.

Das U-Boot USS Louisiana hat jedenfalls unter Wasser nichts bemerkt.

Jedenfalls wurden für den Bericht der UFO-Forscher interne Dokumente der Navy in bemerkenswerte Offenheit herausgegeben.

Aber das ist ja nur der bekannte Trick, die Öffentlichkeit mit einem Wust von Daten zu verwirren, nicht wahr?
Odin
2020-05-22 12:17:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Unsere Ergebnisse legen also nahe, dass angesichts der verfügbaren Informationen die Fähigkeiten des Objekts über die aller bekannten Technologien hinausgingen. Die Beschleunigungen liegen außerhalb der Möglichkeiten bekannter Flugzeuge. Wir kennen weder die Herkunft der AAVs noch haben wir Informationen über ihren Antrieb.
Er kann es nicht lassen.
Warum äußerst du Trottel dich dann überhaupt dazu? Ahnung hast du eh nicht davon!
Post by Odin
Man weiss nichts,
DU weißt nix und DAS demonstrierst du hier nicht nur bei diesem Thema!
Post by Odin
aber er glaubt an fliegende Untertassen aus dem Weltalll.
Was ich glaube oder nicht, daß würdest du Trottel sowieso nicht kapieren.
Außerdem "glauben" die Radargeräte daran, daß sie etwas gesehen haben und
nicht ich, du Penner! Aber selbst solche schlichten Unterscheidungen bereiten
dir ja schon unlösbare Probleme.
Post by Odin
Wenn man weiss,
Da DU nix weißt ist für mich Schluß mit lesen.
[...]

Loading...