Discussion:
Köln: Nigerianer tritt gegen die Tür der Polizeiwache und schreit unverständliches in die Gegensprechanlage - bespuckt Polizisten und attackiert diese mit Schlägen und Tritten - wieder auf freien Fuß
Add Reply
Kim Jong Hippo
2021-06-05 10:52:28 UTC
Antworten
Permalink
-- Köln (ots)

Ein 38-jähriger Nigerianer hatte am gestrigen Dienstag (1. Juni)
scheinbar grundlos die Beherrschung verloren und trat zunächst gegen die
Wache der Bundespolizei ehe er dann auf die Beamten losging.

Am 01.06.2021 gegen 18:30 Uhr wurden die Beamten der Bundespolizei auf
einen Mann aufmerksam, der lautstark an der Eingangstür zur
Bundespolizeiwache auf dem Breslauer Platz randalierte. Die eigentlich
mit einer Anzeigenaufnahme betreuten Beamten, sahen durch das Fenster
neben der Tür, wie ein Mann aggressiv gegen diese trat, wild klingelte
und Unverständliches in die Gegensprechanlage schrie. Als die
Bundespolizisten das Gespräch mit dem aufgebrachten Mann suchten, bäumte
sich dieser umgehend auf und bespuckte einen der Polizisten.
Anschließend ging er, ohne einen Grund klar zu äußern, mit erhobenen
Händen auf die Beamten zu. Den Angriff wehrten die Bundespolizisten ab,
brachten den Delinquenten unter Kontrolle und legten ihm Handfesseln an.
Auch hierbei wehrte er sich unerlässlich mit Schlägen und Tritten. Die
Polizisten brachten den aufgebrachten Mann in eine Gewahrsamszelle,
damit er sich beruhigen konnte. Hinzugezogene Rettungssanitäter stellten
weder bei dem 38-Jährigen noch bei den Beamten Verletzungen fest. Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen "Tätlichen Angriffs"
ein und entließ den 38-Jährigen, nachdem er sich beruhigt hatte, mit
einem Platzverweis.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4930973


So so, er erhielt einen Platzverweis ...


"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Dieter Intas
2021-06-05 11:04:11 UTC
Antworten
Permalink
Am Sat, 5 Jun 2021 12:52:28 +0200
Post by Kim Jong Hippo
-- Köln (ots)
Ein 38-jähriger Nigerianer hatte am gestrigen Dienstag (1. Juni)
scheinbar grundlos die Beherrschung verloren und trat zunächst gegen
die Wache der Bundespolizei ehe er dann auf die Beamten losging.
Am 01.06.2021 gegen 18:30 Uhr wurden die Beamten der Bundespolizei
auf einen Mann aufmerksam, der lautstark an der Eingangstür zur
Bundespolizeiwache auf dem Breslauer Platz randalierte. Die
eigentlich mit einer Anzeigenaufnahme betreuten Beamten, sahen durch
das Fenster neben der Tür, wie ein Mann aggressiv gegen diese trat,
wild klingelte und Unverständliches in die Gegensprechanlage schrie.
Als die Bundespolizisten das Gespräch mit dem aufgebrachten Mann
suchten, bäumte sich dieser umgehend auf und bespuckte einen der
Polizisten. Anschließend ging er, ohne einen Grund klar zu äußern,
mit erhobenen Händen auf die Beamten zu. Den Angriff wehrten die
Bundespolizisten ab, brachten den Delinquenten unter Kontrolle und
legten ihm Handfesseln an. Auch hierbei wehrte er sich unerlässlich
mit Schlägen und Tritten. Die Polizisten brachten den aufgebrachten
Mann in eine Gewahrsamszelle, damit er sich beruhigen konnte.
Hinzugezogene Rettungssanitäter stellten weder bei dem 38-Jährigen
noch bei den Beamten Verletzungen fest. Einen Atemalkoholtest lehnte
der Kölner jedoch vehement ab.
Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen "Tätlichen
Angriffs" ein und entließ den 38-Jährigen, nachdem er sich beruhigt
hatte, mit einem Platzverweis.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4930973
So so, er erhielt einen Platzverweis ...
Die Polizisten hatten vor Angst in die Hosen geschissen ... ist doch
verständlich ... oder nicht!?

Sollte sich der Nigerianer beschweren, dann könnten die Übertäter ihre
Uniform ablegen ...
Post by Kim Jong Hippo
"Totgeschlagen gehört totgeschlagen."
(Dr Horst Leps, Religionslehrer a.D. und "Friedensaktivist")
http://narkive.com/j0v0RdlN:6.454.35
Mensch Horst - als Friedensaktivist kannst Du sicher noch Karriere
machen!
Karl Schippe
2021-06-05 11:30:46 UTC
Antworten
Permalink
On 05.06.2021 13:04, der Kasperl Didi-Dumm Infantas kennt
Post by Dieter Intas
die Übertäter
Kommt er aus der Batschka, der Didi-Dumm?
Hans
2021-06-05 11:29:56 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
-- Köln (ots)
Ein 38-jähriger Nigerianer hatte am gestrigen Dienstag (1. Juni)
scheinbar grundlos die Beherrschung verloren und trat zunächst gegen die
Wache der Bundespolizei ehe er dann auf die Beamten losging.
[.....]
Post by Kim Jong Hippo
Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen "Tätlichen Angriffs"
ein und entließ den 38-Jährigen, nachdem er sich beruhigt hatte, mit
einem Platzverweis.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70116/4930973
So so, er erhielt einen Platzverweis ..
Da wird er sich aber fürcherlich grämen. Wie wäre es, wenn man ihn ins
nächste Flugzeug in sein Herkunftsland gesetzt hätte?
Feiner Getriebesand
2021-06-05 21:07:06 UTC
Antworten
Permalink
Post by Kim Jong Hippo
Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.
Ein Nigerianer in Köln ist ein Kölner?

Dann bin ich in China ein Chinese.

FG
Iesch bin ain Kölner
2021-06-05 21:17:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Feiner Getriebesand
Post by Kim Jong Hippo
Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.
Ein Nigerianer in Köln ist ein Kölner?
NRW halt. Ich sag nur, Laschet !!!
Post by Feiner Getriebesand
Dann bin ich in China ein Chinese.
Nein! Du bist auch in China der Faulschlamm!



Kaiser von China
Johannes Freiberger
2021-06-06 03:17:38 UTC
Antworten
Permalink
On Sun, 6 Jun 2021 00:07:06 +0300, Feiner Getriebesand
Post by Feiner Getriebesand
Post by Kim Jong Hippo
Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.
Ein Nigerianer in Köln ist ein Kölner?
Dann bin ich in China ein Chinese.
Wir leben in einer wunderbaren neuen Welt.
Jeder ist jetzt alles.
Jeder kann jetzt alles.

Wir sind jetzt alle Ärzte.
Wir sind jetzt alle Wissenschaftler.
Wir sind jetzt alle Millionäre.
Wir sind jetzt alle Humanisten.

Hurra, die Welt ist ein Paradies geworden!
Post by Feiner Getriebesand
FG
Rückenschwimmer gegen den Schwachstrom
2021-06-06 07:03:49 UTC
Antworten
Permalink
Post by Johannes Freiberger
On Sun, 6 Jun 2021 00:07:06 +0300, Feiner Getriebesand
Post by Feiner Getriebesand
Post by Kim Jong Hippo
Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.
Ein Nigerianer in Köln ist ein Kölner?
Dann bin ich in China ein Chinese.
Wir leben in einer wunderbaren neuen Welt.
Jeder ist jetzt alles.
Jeder kann jetzt alles.
Wir sind jetzt alle Ärzte.
Wir sind jetzt alle Wissenschaftler.
Wir sind jetzt alle Millionäre.
Wir sind jetzt alle Humanisten.
Wir sind alles Völkerrechtler!
Post by Johannes Freiberger
Hurra, die Welt ist ein Paradies geworden!
Das grüne Paradies ist die Hölle.

Ole
Langstrecken-Guido
2021-06-06 07:53:31 UTC
Antworten
Permalink
Post by Rückenschwimmer gegen den Schwachstrom
Post by Johannes Freiberger
On Sun, 6 Jun 2021 00:07:06 +0300, Feiner Getriebesand
Post by Feiner Getriebesand
Post by Kim Jong Hippo
Einen
Atemalkoholtest lehnte der Kölner jedoch vehement ab.
Ein Nigerianer in Köln ist ein Kölner?
Dann bin ich in China ein Chinese.
Wir leben in einer wunderbaren neuen Welt.
Jeder ist jetzt alles.
Jeder kann jetzt alles.
Wir sind jetzt alle Ärzte.
Wir sind jetzt alle Wissenschaftler.
Wir sind jetzt alle Millionäre.
Wir sind jetzt alle Humanisten.
Wir sind alles Völkerrechtler!
Wir sind Merkel !
Post by Rückenschwimmer gegen den Schwachstrom
Post by Johannes Freiberger
Hurra, die Welt ist ein Paradies geworden!
Das grüne Paradies ist die Hölle.
Nur für die die nicht im Flugzeug (nach Kalifornien) sitzen.


Guido

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...