Discussion:
Die Linke stellt Große Anfrage zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990
(zu alt für eine Antwort)
Stinkfried Breuer
2011-04-15 17:39:12 UTC
Permalink
Die Linke stellt Große Anfrage zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990

Inneres/Große Anfrage - 14.04.2011 Berlin: (hib/STO) .Mindestens 137 Todesopfer
rechter Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland seit 1990. lautet der Titel
einer Großen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/5303). Darin verweist die
Fraktion auf Zeitungsberichte vom September 2010, denen zufolge seit dem 3.
Oktober 1990 .mindestens 137 Menschen bei Angriffen von Neonazis und anderen
rechten Gewalttätern ums Leben gekommen sind.. Zugleich betont sie, dass trotz
der Erweiterung des Erfassungssystems der Polizeien des Bundes und der Länder
die Diskrepanz zwischen den Feststellungen der staatlichen Stellen und
journalistischer Recherche. groß bleibe: .90 Todesopfer rechter Gewalt konnten
von staatlichen Stellen als solche nicht festgestellt werden., schreiben die
Abgeordneten.

In der Großen Anfrage listet die Fraktion zahlreiche Einzelfälle auf und fragt
jeweils, ob diese von der Bundesregierung als politisch motivierte Straftaten
erfasst werden und wie die Regierung andernfalls begründet, dass sie .nicht als
politisch rechts motivierte Straftat kategorisiert. werden. Auch wollen die
Abgeordneten unter anderem wissen, ob rechtsextrem motivierte Tötungsdelikte
durch das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) erfasst werden und wie viele
solcher Delikte das BfV seit 1990 ermitteln konnte.


Gefunden auf:
http://www.bundestag.de/presse/hib/2011_04/2011_167/14.html




Gruß Siggi
--
*******************************************************************************************************************

"Ich bin für ein NPD-Verbot, weil intelligentes Leben und Nazis einfach
nicht zusammen passen!"

*******************************************************************************************************************
J.Malberg
2011-04-15 17:50:26 UTC
Permalink
Post by Stinkfried Breuer
Inneres/Große Anfrage - 14.04.2011 Berlin: (hib/STO) .Mindestens 137 Todesopfer
rechter Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland seit 1990. lautet der Titel
einer Großen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/5303).
Was für Heuchler!

Wie wäre es mal mit einer Anfrage über die *Mauertoten* und die Opfer
der Linken Gewalt und Migrannten.
Wolfgang Kieckbusch
2011-04-15 21:13:28 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Was für Heuchler!
Jau - Malberg - es gibt auch andere Böse - aber hier gehts nun mal um
deine braunen Freunde, die immer wieder morden!

Wolfgang Kieckbusch
(16.April.)Leuchturm der Wahrheit
2011-04-16 05:15:52 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Post by Stinkfried Breuer
Inneres/Große Anfrage - 14.04.2011 Berlin: (hib/STO) .Mindestens 137 Todesopfer
rechter Gewalt in der Bundesrepublik Deutschland seit 1990. lautet der Titel
einer Großen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/5303).
Was für Heuchler!
Wie wäre es mal mit einer Anfrage über die *Mauertoten* und die Opfer
der Linken Gewalt und Migrannten.
Die werden sich hüten...
--
Deutsche Politiker: Ein machtgeiles, verlogenes Lumpenpack.
Die Ossischeisse Merkel möge der Blitz beim Scheissen treffen!
Aber Blitze haben ja auch ihren Stolz...
Wolfgang Kieckbusch
2011-04-15 21:09:59 UTC
Permalink
Post by Stinkfried Breuer
Die Linke stellt Große Anfrage
zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990
Da kann ich helfen:
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/todesopfer-rechter-gewalt

und natürlich hier:
http://www.kieckbusch.de/html/nazis.html

Wolfgang Kieckbusch
(16.April.)Leuchturm der Wahrheit
2011-04-16 11:56:09 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Stinkfried Breuer
Die Linke stellt Große Anfrage
zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/todesopfer-rechter-gewalt
http://www.kieckbusch.de/html/nazis.html
Jaja, die Deppenseite eines Kommunistendeppen...
--
Von Gesocks wie dir "Nazi" genannt zu werden, ist eine Ehre.
Ich danke dir.
Siegfrid Breuer
2011-04-15 22:35:00 UTC
Permalink
Post by Stinkfried Breuer
Die Linke stellt Große Anfrage zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990
Und wieso stellen die keine Große Anfrage zum geklauten Klopapier?
--
Post by Stinkfried Breuer
Viel Glück .... und ach ja, ich weiß die Antwort auch nicht...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[Ottmar Ohlemacher in <sexo2gdm4kep$.kgh871oavnmq$***@40tude.net>
-> http://www.hinterfotz.de - Größter Usenet-Comedian ever! <-
Matthias Kern
2011-04-15 22:42:29 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Und wieso stellen die keine Große Anfrage zum geklauten Klopapier?
Weil dies nichts mit dem Bundestag zu tun hat, du Schmalspurdenker!
--
Post by Siegfrid Breuer
'Fuß- und Geschlechtskranke rechts raustreten'.
Message-ID: <Bj$***@tipota.de>
Wolfgang Kieckbusch
2011-04-16 08:58:44 UTC
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Und wieso stellen die keine Große Anfrage zum geklauten Klopapier?
Weil es für anständige Menschen einen großen Unterschied gibt zwischen
Diebstahl und Mord.
Für die furchtbare braune Pest war Mord schon immer ein ganz normales
Tagesgeschäft . . .

Pfui Teufel!

Wolfgang Kieckbusch
(16.April.)Leuchturm der Wahrheit
2011-04-16 11:56:55 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Siegfrid Breuer
Und wieso stellen die keine Große Anfrage zum geklauten Klopapier?
Weil es für anständige Menschen einen großen Unterschied gibt zwischen
Diebstahl und Mord.
Für die furchtbare braune Pest war Mord schon immer ein ganz normales
Tagesgeschäft . . .
Pfui Teufel!
Das kann man bei dir sagen!!
--
Von Gesocks wie dir "Nazi" genannt zu werden, ist eine Ehre.
Ich danke dir.
Siegfrid Breuer
2011-04-16 12:03:00 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Kieckbusch
Post by Siegfrid Breuer
Und wieso stellen die keine Große Anfrage zum geklauten Klopapier?
Weil es für anständige Menschen einen großen Unterschied gibt
zwischen Diebstahl und Mord.
Stimmt, schon vor 40 Jahren sagte mal jemand 'Einbruch geht vor
Schädelbruch', was die Wertung von Straftaten anging.
--
Post by Wolfgang Kieckbusch
Fressen, Ficken, Fernsehen. (neuerdings auch noch YouTube ;-)
Und unseren Trieben folgen zu können, soll das etwa kein Interesse sein?
[Ottmar Ohlemacher erläutert seinen intellektuellen
Entwicklungsstand in <y2xis819fn4v.cmpkvy9f17rw$***@40tude.net>]
Lesen Sie weiter auf narkive:
Suchergebnisse für 'Die Linke stellt Große Anfrage zu "Todesopfer rechter Gewalt" seit 1990' (Fragen und Antworten)
17
Antworten
Eine Reise in Ihre DAW-Erinnerungsspur
gestartet 2010-08-27 00:39:28 UTC
klang
Loading...