Discussion:
Impfpflicht: Wollen Politik und Medien gewaltsame Proteste provozieren?
Add Reply
Odin
2022-01-07 18:11:13 UTC
Antworten
Permalink
Impfpflicht: Wollen Politik und Medien gewaltsame Proteste provozieren?
___________________________

Zuzutrauen wäre es ihnen! Schafen können sie das auch...ABER nicht mehr stoppen wenn es erst warm gelaufen ist!!!
___________________________
In Deutschland fühlt man sich wie in einem dystopischen Alptraum gefangen. Ein Alptraum, der nicht nur nicht enden will, sondern immer tiefer in den Wahnsinn führt. Beinahe die gesamte Welt öffnet sich und sieht in der milden Omikron-Variante die Möglichkeit einer natürlichen Immunisierung. Nur Deutschlands Politiker handeln genau gegensätzlich, durch quasi Lockdowns wie 2G-Plus und massiven Kontaktbeschränkungen wird die Corona-Krise gezielt Monat um Monat verlängert. Und trotz der katastrophalen Bilanz der Impfstoffe (Nebenwirkungen, Todesfälle, Wirksamkeit) hält die Bundesregierung an der höchst umstrittenen Impfpflicht fest. Beinahe wirkt es so, als ob die Politik eine gezielte Eskalation betreibt, um die neue Massenbewegung aus Demonstrationen und Spaziergängen erst zu diffamieren und dann zu kriminalisieren.

https://kopp-report.de/impfpflicht-wollen-politik-und-medien-gewaltsame-proteste-provozieren/
Neue Virus-Variante XP8.418.JK8 im Bundestagsklo entdeckt
2022-01-07 18:26:53 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Impfpflicht: Wollen Politik und Medien gewaltsame Proteste provozieren?
Nachdem die Politiker mit dieser künstlichen "Pandemie" Millionen
gescheffelt haben mit Masken und Impfungen, geht es jetzt weiter mit
Millonen scheffeln bei der Bauindustrie, denn für 20 Mio Ungeimpfte
müssen ja riesige Konzertlager mit Baracken errichtet werden, wo man sie
in Schutzhaft vor sich selbst interniert.

V.
Ole Jansen
2022-01-10 06:42:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Odin
Impfpflicht: Wollen Politik und Medien gewaltsame Proteste provozieren?
Die offizielle Impfpflicht ist nur eine Stufe. Fast schon
Ablenkung. Es gibt ja auch ohne Corona genug Versagen der
Regierung ind nahezu allen anderen Kernthemen.

Falls eine Impfpflicht duchgesetzt würde geschähen nämlich
zwei Dinge:

- Die Motivationen durch "freiwilliges" Impfen in den Genuss
von Erleichterungen zu kommen würde wegfallen.

- Und falls dies keinen Einfluss zeigt (was wir anhand der
bisherigen Erfahrungen annehmen können) würden halt nächsten
Herbst weitere Stufen wie z.B. generelle Testpflichten für
alltägliche Verrichtungen, Ausbau der Bewegungs- und
Kontaktüberwachung, elektronische Fussfesselapp für Handy
usw. "notwendig" in dem "Kampf".

Also weitere Ablenkung von anderen wesentlichen Dingen.

Wer das als VT abtut möge bitte einfach mal die Äußerungen
von Herrn Lauterbach "Kampf gegen das Virus" zu diesen Themen
zur Kenntnis nehmen und mir erklären was er sonst planen könnte
und welches Ziel außer ein von vornherein unerreichbares
"Zero Covid durch Impfen" er sonst verfolgen könnte?
Ich finde beim besten Willen keine harmlosere Auslegung?

Proteste werden dann irgendwann schwierig weil Teilnehmer
nicht mehr in einer anonymen Masse auftreten können und
alle befürchten müssten persönliche Nachteile zu erleiden.
Bestrafe einen, erziehe hundert funktioniert.

Und dann sind wir langsam auch so weit für den Klimalockdown
und können uns nicht mehr wehren wie die Chinesen.

O.J.

Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...