Discussion:
Es ist nämlich so:
Add Reply
klaus r.
2018-11-08 21:20:00 UTC
Antworten
Permalink
Im swr-Fernsehen stellte man die Frage, was denn wohl in Freiburg
falsch lief. Wie es sein konnte, dass ein mehrfach straffälliger
Asylant einfach so weiter Straftaten begehen könne, ohne dass er
eingesperrt und /oder ausgewiesen werde. Ein gaaanz Wichtiger, ich
glaub' es war der Bürgermeister der Stadt, sagte sinngemäss, also es
ist alles ganz doll schlimm und es sind auch Fehler passiert, am
Schlimmsten sind aber die bösen Nazis von der AfD, die diesen Fall
instrumentalisieren. Dann noch ein Polizeipräsident und ein Minister,
die auch nur rumschwafelten.
Und auweia, es kamen tatsächlich auch einige Bürger zu Wort, die leise
Zweifel an der Richtigkeit der derzeitigen Politik äussern durften.

"Die meisten Verdächtigen im Freiburger Vergewaltigungsfall sind
vorbestraft. Gegen den mutmaßlichen Haupttäter lag sogar ein Haftbefehl
vor."
https://swrmediathek.de/player.htm?show=d238f320-e395-11e8-9a07-005056a12b4c

Also, ist es nicht immer wieder bemerkenswert? Die eingesickerten
Mörder, Totschläger, Vergewaltiger und sonstige Verbrecher sind zwar
schlimm, aber Leute, die damit nicht einverstanden sind und dagegen
protestieren, die sind das eigentliche Problem. Und diese Ansicht hat
sich anscheinend bis in die unterste Ebene und weiter durchgesetzt. Das
ist das wirklich Schlimme. Und Freiburg ist da beileibe kein
Einzelfall. Also Leute aus Freiburg und all den anderen Kommunen, in
denen ähnliche Führungskräfte werkeln, nicht vergessen, bei der
nächsten Wahl unbedingt wieder wählen. Und solltet ihr euch dazu nicht
durchringen können, keine Panik. Der /die Nächste setzt möglicherweise
die gleichen Prioritäten.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Karl Meisenkaiser
2018-11-08 21:32:52 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus r.
Im swr-Fernsehen stellte man die Frage, was denn wohl in Freiburg
falsch lief. Wie es sein konnte, dass ein mehrfach straffälliger
Asylant einfach so weiter Straftaten begehen könne, ohne dass er
eingesperrt und /oder ausgewiesen werde. Ein gaaanz Wichtiger, ich
glaub' es war der Bürgermeister der Stadt, sagte sinngemäss, also es
ist alles ganz doll schlimm und es sind auch Fehler passiert, am
Schlimmsten sind aber die bösen Nazis von der AfD, die diesen Fall
instrumentalisieren. Dann noch ein Polizeipräsident und ein Minister,
die auch nur rumschwafelten.
Und auweia, es kamen tatsächlich auch einige Bürger zu Wort, die leise
Zweifel an der Richtigkeit der derzeitigen Politik äussern durften.
"Die meisten Verdächtigen im Freiburger Vergewaltigungsfall sind
vorbestraft. Gegen den mutmaßlichen Haupttäter lag sogar ein Haftbefehl
vor."
https://swrmediathek.de/player.htm?show=d238f320-e395-11e8-9a07-005056a12b4c
Also, ist es nicht immer wieder bemerkenswert? Die eingesickerten
Mörder, Totschläger, Vergewaltiger und sonstige Verbrecher sind zwar
schlimm, aber Leute, die damit nicht einverstanden sind und dagegen
protestieren, die sind das eigentliche Problem. Und diese Ansicht hat
sich anscheinend bis in die unterste Ebene und weiter durchgesetzt. Das
ist das wirklich Schlimme. Und Freiburg ist da beileibe kein
Einzelfall. Also Leute aus Freiburg und all den anderen Kommunen, in
denen ähnliche Führungskräfte werkeln, nicht vergessen, bei der
nächsten Wahl unbedingt wieder wählen. Und solltet ihr euch dazu nicht
durchringen können, keine Panik. Der /die Nächste setzt möglicherweise
die gleichen Prioritäten.
Naja, der Trump hat gestern zu dem einem CNN-Fuzzy gesagt:
"You are the enemy of the people"

Schau dir mal die deutschen Medien an. Die sind doch noch schlimmer.
Die stellen sich nur noch gegen die Interessen des Volkes,
24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche.


Karl
klaus r.
2018-11-08 21:40:50 UTC
Antworten
Permalink
Am Thu, 8 Nov 2018 22:32:52 +0100
Post by Karl Meisenkaiser
Post by klaus r.
Im swr-Fernsehen stellte man die Frage, was denn wohl in Freiburg
falsch lief. Wie es sein konnte, dass ein mehrfach straffälliger
Asylant einfach so weiter Straftaten begehen könne, ohne dass er
eingesperrt und /oder ausgewiesen werde. Ein gaaanz Wichtiger, ich
glaub' es war der Bürgermeister der Stadt, sagte sinngemäss, also es
ist alles ganz doll schlimm und es sind auch Fehler passiert, am
Schlimmsten sind aber die bösen Nazis von der AfD, die diesen Fall
instrumentalisieren. Dann noch ein Polizeipräsident und ein
Minister, die auch nur rumschwafelten.
Und auweia, es kamen tatsächlich auch einige Bürger zu Wort, die
leise Zweifel an der Richtigkeit der derzeitigen Politik äussern
durften.
"Die meisten Verdächtigen im Freiburger Vergewaltigungsfall sind
vorbestraft. Gegen den mutmaßlichen Haupttäter lag sogar ein
Haftbefehl vor."
https://swrmediathek.de/player.htm?show=d238f320-e395-11e8-9a07-005056a12b4c
Also, ist es nicht immer wieder bemerkenswert? Die eingesickerten
Mörder, Totschläger, Vergewaltiger und sonstige Verbrecher sind zwar
schlimm, aber Leute, die damit nicht einverstanden sind und dagegen
protestieren, die sind das eigentliche Problem. Und diese Ansicht
hat sich anscheinend bis in die unterste Ebene und weiter
durchgesetzt. Das ist das wirklich Schlimme. Und Freiburg ist da
beileibe kein Einzelfall. Also Leute aus Freiburg und all den
anderen Kommunen, in denen ähnliche Führungskräfte werkeln, nicht
vergessen, bei der nächsten Wahl unbedingt wieder wählen. Und
solltet ihr euch dazu nicht durchringen können, keine Panik.
Der /die Nächste setzt möglicherweise die gleichen Prioritäten.
"You are the enemy of the people"
Schau dir mal die deutschen Medien an. Die sind doch noch schlimmer.
Die stellen sich nur noch gegen die Interessen des Volkes,
24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche.
Karl
Ich habe immer gerne Comedy oder politisches Kabarett angesehen. Man
kann es nicht mehr ertragen. Anscheinend ist es Voraussetzung um da
auftreten zu dürfen, mindestens einen längeren Beitrag über die bösen
Nazis und /oder die noch bösere AfD zu bringen.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)
Bevor ich mich uffreg, isset mir lieber egal (auch Lisa Fitz)
Loading...