Discussion:
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Add Reply
Fred
2021-03-22 07:11:10 UTC
Antworten
Permalink
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands

Um irreale Politik durchzusetzen, muss die Realität als
größte Gefahr dargestellt werden, der nur mit drakonischen
Maßnahmen beizukommen ist. Aus Mangel an Argumenten wird
stets mit Untergang, mit den „globalen Krisen dieser Zeit
– zuallererst die Klimakrise als wahre Menschheitskrise“
gedroht. (...)

Sollten die Grünen nicht nur informell, sondern auch faktisch
die Regierung bilden, würde das Programm statt „DEUTSCHLAND.
ALLES IST DRIN“ besser den Titel: „DEUTSCHLAND. ALLES IST
HIN“ tragen. Für das, was die Grünen schick „Gemeinwohl“
nennen, existiert ein alter Name: Kommunismus.

Die freie Marktwirtschaft wird schrittweise abgeschafft, denn
das Ziel der Grünen besteht in einer „sozial-ökologischen Neu-
begründung unserer Marktwirtschaft.“ Es geht ihnen darum, al-
les zu regeln und für alle „Menschen“ zu bestimmen, was das
beste für die neuen Gemeinwohluntertanen ist: „Ungeregelte
Märkte können sehr viel zerstören.“ (...)

Die grünen „Zauberlehrlinge“ glauben tatsächlich, Märkte „ge-
stalten“ zu können. Welche Ergebnisse ein regulierter Markt
bringt, hat die sozialistische Ökonomie gezeigt. Nur weil
man etwas wohlklingend und anders benennt, ist es eben
nur wohlklingend und anders benannt. Quecke würde weiter
Quecke bleiben, auch wenn sie Rose hieße.

Grüne Regulierungen laufen auf Armut für alle, außer für die
grünen Regulierer und für die Funktionäre ihrer Räte und
ihrer Subventionswirtschaft hinaus. Alle werden gleich
sein, nur einige gleicher.

Die Freiheit ist die große Abwesende des Wahlprogramms.
Positive Diskriminierung ihr wichtigstes Mittel zum Umbau
der Gesellschaft. Söhne, die heterosexuell sind und keinen
Migrationshintergrund besitzen, werden im grünen Deutschland
keine Zukunft mehr haben. Die grüne Klassengesellschaft wird
nach Herkunft, Ethnie, Geschlecht und sexuelle Orientierung
geordnet. (...)

Wachstum wird bei den NGOs, den Diversitäts- und Antidiskri-
minierungsbeauftragten generiert. Auch in der Wissenschaft,
denn hier will man vor allem „die Forschung zu Diskriminier-
ung und Rassismus ausbauen, insbesondere Antidiskriminierungs-
und Gleichstellungsdaten erheben und unabhängige wissenschaft-
liche Studien in Bezug auf staatliche Institutionen durchführen.“

Die weltanschauliche Neutralität der Schulen, die ohnehin be-
reits ausgehöhlt ist, wird durch Indoktrination ersetzt: „An-
tirassismus, Antidiskriminierung und Postkolonialismus wollen
wir in Lehrplänen verankern.“ Bedenkt man, dass die weltan-
schauliche Neutralität der Universitäten, Hochschulen und
Schulen Konsequenz aus der Erfahrung der Diktatur war,
weiß man, was der Abschied von ihr bedeutet. (...)

Aus Mangel an Argumenten wird stets und ständig mit dem Unter-
gang, mit den „globalen Krisen dieser Zeit – zuallererst die
Klimakrise als wahre Menschheitskrise“ gedroht. Die einzigen,
die noch die Menschheit vor der planetarischen Katastrophe
bewahren können, sind die deutschen Grünen unter der weisen
Führung Annalena Baerbocks und Robert Habecks.

Das Programm selbst trägt die Handschrift der westdeutschen,
utopistischen Linken, die endlich auch die krudesten Träume
der 68er zu realisieren die Chance für gekommen sieht. Von
einer demokratischen Bewegung wie Bündnis 90 ist nichts,
aber auch gar nichts übriggeblieben.

Die Grünen streben die „Föderale Europäische Republik“ an,
die allerdings mit Föderalität so viel zu tun hat wie die
Deutsche Demokratische Republik mit Demokratie. Auf dem Weg
dorthin möchten sie, dass „die EU ein Instrument für eine
dauerhafte, eigene Fiskalpolitik erhält, dessen Einsatz im
Krisenfall nicht durch einzelne Länder blockiert werden kann.“

Die Länder haben also fiskalpolitisch, nach der Pfeife der
Brüsseler Administration zu tanzen. Das bedeutet die Entmacht-
ung der nationalen Parlamente und die Einschränkung der Bürger-
rechte zugunsten einer demokratisch nicht legitimierten Büro-
kratie, demokratietheoretisch die Herrschaft einer Oligarchie.
(...)
Die Grünen planen ein eigenes Ministerium für Migranten und für
Deutsche mit Migrationshintergrund – auch so kann man die
Gesellschaft spalten.

Die Deutschen ohne Migrationshintergrund, empfiehlt derweil ein
Artikel, den die ZEIT am 12. März 2021 publizierte, sollten sich
künftig selbst als „Mensch mit Nazihintergrund“ bezeichnen,
schließlich sei es nicht normal, deutsch zu sein.

Der Königsweg zur positiven Diskriminierung führt über die
Quote, so heißt es im Wahlprogramm der Grünen bspw. über den
öffentlichen Dienst:

„Wir werden verbindliche Zielvorgaben zur Erhöhung des Anteils
von Menschen mit Migrationshintergrund einführen. Das „Diver-
sity-Budgeting“, also den Einsatz und die Evaluierung von
Haushaltsmitteln in einer Vielfalt besonders fördernden
Weise, wollen wir voranbringen.“ Welche Rechte oder Zukunfts-
aussichten haben eigentlich junge „Menschen mit Nazihintergrund“
(ZEIT)?

Damit positive Diskriminierung auch rechtlich abgesichert durch-
gesetzt werden kann, wird ein spezielles Gesetz erlassen und
andere Gesetze „reformiert: „Für mehr Repräsentanz und Teil-
habe werden wir ein Partizipations- und Teilhabegesetz vor-
legen und das Bundesgremiengesetz reformieren. Alle, die
dauerhaft ihren Lebensmittelpunkt hier haben, sollen ein
kommunales Wahlrecht erhalten.“

Letzteres ist der erste Schritt dazu, dass Wahlrecht aufzulösen,
denn das ist an die Staatsbürgerschaft gebunden, oder anders
herum, die Auflösung des Wahlrechts führt zur Auflösung der
Staatsbürgerschaft und damit des demokratischen, auf
Gewaltenteilung beruhenden Staates. (...)

Man fragt sich, wo die viele Elektroenergie, die dann gebraucht
werden wird, die vielen Batterien herkommen und wie eigentlich
die Batterien entsorgt werden sollen.

Aber da Sachfragen „rechts“ sind, stellen die Grünen sie nicht,
schließlich kämpfen sie gegen „rechts“. Wer sich in der grünen
Hauptstadt Berlin den Zustand der öffentlichen Verkehrsmittel
anschaut, weiß, wie gut das neue grüne Leben in der Stadt und
auf dem Land wird. Das alles wird in typisch grüner Manier
durch Zwang und finanzieller Ausplünderung erreicht:
„Den Kauf emissionsfreier Autos wollen wir über ein
Bonus-Malus-System in der Kfz-Steuer fördern.“ (...)

Wenn die Grünen durch die Wohnungswirtschaft dazu gezwungen
werden, müssen die kuschligen Grünen leider enteignen. Das
verwundert nicht. Die wirtschaftspolitischen Vorstellungen
der Grünen führen ohnehin zu einer Staatswirtschaft, weil
der grüne Utopismus die Marktwirtschaft vernichten wird,
wird der Staat immer mehr wirtschaftliche Aufgaben übernehmen
müssen. Das wird ein schönes Morgengrün ergeben. (...)

Zum Abschluss der Präambel wird es dann putzig infantil: „Von
jetzt an wird belohnt und gefördert, was Mensch und Tier, Klima
und Natur schützt. Und was zerstörerisch wirkt, muss dafür auch
die Kosten tragen und Schritt für Schritt überwunden werden.“
Was ist das „was“, das die Kosten trägt? Müsste es an dieser
Stelle nicht „wer“ heißen oder ist das nur ein Genderunfall?

In der Wirtschaftspolitik wollen die Grünen Sozialunternehmen
und Genossenschaften stärken, einen staatlichen Arbeitsmarkt
ausbauen, vor allem aber möchten sie eine neue Unternehmensform
einführen, und zwar die „Gesellschaft mit gebundenem Vermögen“,
die wie eine GmbH sein soll, doch ohne GmbH zu sein, denn „die
Stimmrechte so einer „Gesellschaft mit gebundenem Vermögen“
können von den Beschäftigten im Kollektiv oder von
Einzelnen treuhänderisch gehalten werden“.

Übrigens gab es diese „Gesellschaft mit gebundenem Vermögen“
in einem Teil Deutschlands schon einmal, da hießen sie VEBs.
Dem Volk gehörten die Unternehmen, nur hat es ein Kollektiv
für sie „treuhänderisch gehalten“ – und diese Kollektiv
hieß „die Partei“. (...)

Dass die Grünen den digitalen Euro einführen wollen, passt zu
ihren Kontrollleidenschaften.

Die Grünen stellen die Elternschaft in Frage, in dem sie den
absurden Begriff der „sozialen Eltern“ verwenden. Was sollen
soziale Eltern sein, Eltern, die Sozialität gezeugt haben?

Dass Abstammungsrecht muss natürlich aus ihrer Sicht vollstän-
dig verändert werden. Und weil Mann und Frau dummerweise doch
nötig sind, um ein Kind zu zeugen, „sollen auch nichteheliche
Lebensgemeinschaften und lesbische Paare die Möglichkeit einer
Kostenerstattung für die künstliche Befruchtung erhalten.“

Nach der demagogischen Methode, Institutionen zu marginali-
sieren, indem man aus Gründen der „Gerechtigkeit“ Parallel-
institutionen schafft, die man dann aber schrittweise privi-
legiert, soll die Ehe zwischen Mann und Frau, die noch unter
dem Schutz des Grundgesetzes steht, ausmanövriert werden durch
die „neue Rechtsform“ des „Paktes für das Zusammenleben“, die
das Zusammenleben zweier Menschen, „die füreinander Verantwort-
ung übernehmen, unabhängig von der Ehe rechtlich absichert“.

Die Grünen werden Hartz IV durch eine grüne Garantiesicherung
ersetzen, die sie als „Mindestsicherung“ verstehen. Diese
Garantieleistung soll schrittweise „individualisiert“ werden.
Was das im einzelnen heißt, bleibt im Dunklen, nur soll die
Überprüfung „unbürokratischer und mit Hilfe einer Selbstaus-
kunft“ erfolgen. Na, dann.

Um das alles zu finanzieren, stellen sich die Grünen vor,
die Schuldenbremse des Grundgesetzes „zeitgemäß“ zu
gestalten, was in dem Zusammenhang heißen dürfte: auszusetzen.

Eine Vermögensabgabe soll erhoben werden und Jahreseinkommen
ab 100.000 Euro für Alleinstehende und 200.000 Euro für Paare
sollen mit 45 Prozent, ab 250.000 und 500.000 Euro mit 48 Pro-
zent besteuert werden. Auf weitere Steuern und Abgaben darf man
sich einstellen, denn die Grünen planen mit einem Investitions-
programm von 500 Milliarden Euro, das sollte uns die neue
Ära schon wert sein.

Sage niemand, er habe es nicht gewusst: Mene, mene tekel upharsin.
mehr mit Links:
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/gruenen-wahlprogramm-2021/

Ein spannendes „grünes“ Programm, dass eine Gesellschaft, die
vom Leistungsprinzip und gesellschaftlichen, technologischen
und wirtschaftlichen Fortschritt lebt, in die alte Zeit des
DDR Sozialismus zurückführt.

Und zwar auf Basis der Verklärung der DDR durch die alten
68‘er, die den Liberalismus hinter sich gelassen haben.

Das Vehikel ist der ökologische Umbau der Gesellschaft vor
der vermeintlichen Klimakatastrophe. Der Staat wird der
Erzieher der Nation, Europas und der Welt, Annalena
und Robert die Oberlehrer.

Wer dabei mit macht, wird alimentiert und alle anderen werden
ihre „neue Freiheit“ in Gleichheit und Armut erleben. Im Grun-
de hätte Adolf das Programm nicht besser formulieren können,
gibt es doch so etwas wie bevorzugte Gruppen, und Gruppen,
die am unteren Ende der Rangordnung stehen.

Wer heute noch glaubt, vier Jahre grüne Politik würden dem
Deutschen zeigen, was für üble Gesellen das doch sind, hat
sowohl die Machtübernahme durch die Nazis noch das letzte
Corona Jahr nicht im Blick.

Mit dem Infektionsschutzgesetz lässt sich trefflich das
Grundgesetz Stück für Stück schleifen. Und wer es ganz hart
haben will, werfe einen Blick in die alte Verfassung der DDR.
Das hat nichts mehr mit der Utopie des Veggie Day zu tun,
das ist knallharter Kommunismus.

„WÄHLT UNS ZUM DIKTATOR! GANZ DEMOKRATISCH!“

Verlassen Sie sich drauf, „die Deutschen“ werden diese
„Grünen“ nicht enttäuschen.

Anfang der 1960er Jahre wurde ich erstmals mit den Greueltaten
meiner Vorfahren konfrontiert. Von ihrem Denunziantentum, von
ihren Bücherverbrennungen - ihrem Umgang mit Andersdenkenden.

Und ich konnte es nicht fassen. Ich wuchs heran mit dem heis-
sen Wunsch, alles Mögliche sein zu wollen, nur kein Deutscher.
Ich schämte mich dafür, Deutscher zu sein.

Dann kamen Brandt, Schmidt und Kohl. Und ich dachte, so viel
schlechter als alle Anderen sind meine Landsleute ja doch nicht.
Und ich arrangierte mit Deutschland, verlor meine Scham und
erlebte manch eingetrübte, aber trotzdem 30 glückliche Jahre.

Und heute? Kriechen die Denunzianten, die Bücherverbrenner, die
Culture-Canceller, die Anderdenkende-Hasser wieder aus allen
Löchern und Ritzen. Als ob sie sich unter Brandt, Schmidt und
Kohl nur verborgen hätten, darauf wartend, ihr Erlöser möge
kommen und ihre häßlichsten Seiten wieder erwecken.

Und die Erlöser sind gekommen. In Form der SED (die sich als
Linke camoufliert), in Form des KBW /K-Gruppe/ (der sich den
grünen Lodenmantel angezogen hat), in Form einer nach links
gerückten CDU, die alle Unarten von Adolf und Erich
perfektioniert hat.

Es graust mir vor der Mehrzahl meiner Landsleute und ich kann
mittlerweile verstehen, was in meinen Vorfahren vorgegangen
sein muss, als sie sich einem Wahnsinnigen an den Hals
warfen, der ihnen erfolgreich suggerierte, am deutschen
Wesen müsse die Welt genesen. Einmal mehr scheint in
Deutschland zusammen zu finden, was zusammen gehört. :-/
F. W.
2021-03-22 07:49:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Der Staat, der im Wahlprogramm so geschätzt wird, versaut gerade die
Pandemie-Bekämpfung. Das "Gemeinsame", also die Leitlinie aus Berlin,
die andauernden "gemeinsamen" Besprechungen zwischen Bund und Land
verderben den Kampf gegen die Pandemie und kosten damit Leben. Jeden
Tag! Wir brauchen mehr Vielfalt - auch bei lokalen Lösungen.

FW
Der Glöckner mit der Glock
2021-03-22 10:59:44 UTC
Antworten
Permalink
Der Staat löst keine Probleme, er IST das Problem.
Und was würdest Du tun, wenn der Staat plötzlich weg wäre?
ich könnte meine Geschäfte OHNE staatliche Bevormundung betreiben.
Ich auch!


Glöckner
Heinz Schmitz
2021-03-22 09:03:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Um irreale Politik durchzusetzen, muss die Realität als
größte Gefahr dargestellt werden, der nur mit drakonischen
Maßnahmen beizukommen ist. Aus Mangel an Argumenten wird
stets mit Untergang, mit den „globalen Krisen dieser Zeit
– zuallererst die Klimakrise als wahre Menschheitskrise“
gedroht. (...)
Den Hitler musstense in Landsberg einknasten, damit er
"Mein Kampf" schreiben konnte (*). Die Grünen brauchen
für das Schreiben Ihrer Programme selbst keinen Knast.
Im Knast sind dann später ihre Wähler :-).

Grüße,
H.

*)
https://www.historisches-lexikon-bayerns.de/Lexikon/Festungshaft_Adolf_Hitlers_in_Landsberg,_1923/24
"... Spätestens im Juni 1924 hatte Hitler damit begonnen, auf
einer Schreibmaschine eine Art politische Abrechnung mit dem
Titel "4 ½ Jahre Kampf gegen Lüge, Dummheit und Feigheit" zu
verfassen, ..."

Klingt doch auch schon schön grün, nich? Und wird auch so enden:
https://www.mumag.de/gedichte/goe_jw08.html
"Ich liebe dich, mich reizt deine schöne Gestalt;
und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt.
Mein Vater, mein Vater, jetzt fasst er mich an!
Erlkönig hat mir ein Leids getan! –

Dem Vater grauset's, er reitet geschwind,
er hält in den Armen das ächzende Kind,
erreicht den Hof mit Mühe und Not;
in seinen Armen das Kind war tot."
D.C.
2021-03-22 11:00:16 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
"... Spätestens im Juni 1924 hatte Hitler damit begonnen, auf
einer Schreibmaschine eine Art politische Abrechnung mit dem
Titel "4 ½ Jahre Kampf gegen Lüge, Dummheit und Feigheit" zu
verfassen, ..."
Das ist AFD, samt Leerdenker
--
D.C.

Der Tod ist ein Meister aus Deutschland
Erika Ciesla
2021-03-22 09:39:38 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!

*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?

Und will und damit offenbar Angst machen?

*DAS* sind die extremen Rechten!

Dabei sind *DIE* es doch gewesen, die unser Deutschland beinah abgeschafft
hätten!

Ja guck dich doch mal an, wie das hier aussah, als *DIE* (anno 1945) fertig
waren!

ⓐ Alles kaputt - über all nur Verletzte, Tote und Trümmer!

ⓑ Die Ostgebiete verloren - die kriegen wir nie mehr wieder!

ⓒ Und der verbleibende Rest ward aufgeteilt und besetzt!

Niemals zuvor endete ein Regime so grausam wie dieses da!

Aber das ist Geschichte - das haben wir hinter uns!

Und daß wir so einen Scheiß nochmal machen (nochmal „das Braune“ wählen?),
das glaube ich nicht - da wären wir ja blöd.
Post by Fred
https://www.tichyseinblick(…)

 🗑️

👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️

---

Nachtrag!

Hitler glaubte allen Ernstes, daß das Volk, da es den Krieg nicht gewonnen
hätte, versagt habe und von den Siegern vernichtet werde – so wie er im
Falle eines Sieges seinerseits wohl ganze Völker ausgelöscht hätte.

Hitlers Weltanschauung kann man in einem einzigen Satz beschreiben, und der
lautet: „Schlag mich tot oder ich schlage dich tot!“

Und daß die Angst, vernichtet zu werden, ausgerechnet denen in den Knochen
sitzt, bei denen vice versa das Vernichten ein Teil ihrer Weltanschauung
ist, das kann ich erklären: das ist „psychologisch“! 🤪
Ole Jansen
2021-03-22 09:59:08 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Sowas wie
"Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland verrecke"
zum Beispiel?

https://www.bayernkurier.de/inland/8411-claudia-roth-auf-abwegen/
Post by Erika Ciesla
Und will uns damit offenbar Angst machen?
Wer will uns bitte Angst vor der AfD machen?
Und weigert sich deswegen denen auf Sachebene entgegen zu treten?
Post by Erika Ciesla
*DAS* sind die extremen Rechten!
Sage sie.
Post by Erika Ciesla
Dabei sind *DIE* es doch gewesen, die unser Deutschland beinah abgeschafft
hätten!
Das war ein Reichskanzler und sein Gefolge die sich selber
als National*sozialisten* bezeichneten. Und auch so handelten
(Vergemeinschaftung von jedes und alles für Normalos)
Post by Erika Ciesla
Ja guck dich doch mal an, wie das hier aussah, als *DIE* (anno 1945) fertig
waren!
Und wie es 1923 hier aussah? Millionen arbeitslos und alles
Ersparte weg?

Nie wieder.

Und auch die DDR: Nie wieder!
Post by Erika Ciesla
Niemals zuvor endete ein Regime so grausam wie dieses da!
Wollen wir das wirklich ausprobieren?
Post by Erika Ciesla
Aber das ist Geschichte - das haben wir hinter uns!
Die Geschichte kommt in Deutschland alle 40 Jahre wieder.
Post by Erika Ciesla
Und daß wir so einen Scheiß nochmal machen (nochmal „das Braune“ wählen?),
das glaube ich nicht - da wären wir ja blöd.
Ich will keine Sch***. Weder von links noch von rechts.
Ich will Politik welche ihre Bürger als gleicberechtigter
Partner wahr nimmt und etwas *für* uns bewirkt.
Post by Erika Ciesla
Hitler glaubte allen Ernstes, daß das Volk, da es den Krieg nicht gewonnen
hätte, versagt habe und von den Siegern vernichtet werde – so wie er im
Falle eines Sieges seinerseits wohl ganze Völker ausgelöscht hätte.
Was glaubst Du werden *sie* jetzt zu uns sagen wenn
"es nicht funktioniert"? Tut uns leid, war unsere Schuld?
Post by Erika Ciesla
Hitlers Weltanschauung kann man in einem einzigen Satz beschreiben, und der
lautet: „Schlag mich tot oder ich schlage dich tot!“
Totgeschlagen gehört totgeschlagen? Nee. lass mal.
Post by Erika Ciesla
Und daß die Angst, vernichtet zu werden, ausgerechnet denen in den Knochen
sitzt, bei denen vice versa das Vernichten ein Teil ihrer Weltanschauung
ist, das kann ich erklären: das ist „psychologisch“!
Dass sich die Deutschen immer und immer wieder von ihren Regierungen
misshandeln lassen und das in einer Gewaltbeziehung mündet ist auch
psychologisch.

O.J.
Erika Ciesla
2021-03-22 10:33:37 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Sowas wie "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland
verrecke" zum Beispiel?
Das waren, freilich maßlos überzogene (!), Reaktionen auf den Auflauf einer
blau-braunen AfD-Horde – daß dies den Tenor der grünen Partei beschriebt,
das glaube ich nicht.

Das ist also nicht das Thema – warum weichst Du aus?
Post by Erika Ciesla
Dabei sind *DIE* es doch gewesen, die unser Deutschland beinah
abgeschafft hätten!
Das war ein Reichskanzler und sein Gefolge die sich selber als
National*sozialisten* bezeichneten.
Ja, und das war gelogen.
Und auch so handelten
DAS taten sie gar nicht!
(Vergemeinschaftung von jedes und alles für Normalos)
Stimmt nicht!

Im Sozialismus soll die Wirtschaft dem Volke dienen. Bei den sogenannten
„Nationalsozialisten“ war das umgekehrt – das Volk wurde Vieh und diente
der Kriegswirtschaft.
Post by Erika Ciesla
Aber das ist Geschichte - das haben wir hinter uns!
Die Geschichte kommt in Deutschland alle 40 Jahre wieder.
Nein.

Manchmal reimt sie sich, aber sie wiederholt sich nicht.
Dass sich die Deutschen immer und immer wieder von ihren Regierungen
misshandeln lassen und das in einer Gewaltbeziehung mündet ist auch
psychologisch.
Löse doch das Volk auf und wähle ein anderes!

Dieser Staat, in dem wir heute leben, IST ÜBERHAUPT GAR NICHT PERFEKT!

Das kann er auch gar nicht sein, denn er wird von Menschen gemacht, die
ihrer Natur entsprechend nunmal imperfekt sind.

Ungeachtet dessen ist es aber doch der beste Staat den wir jemals hatten -
oder wünscht Du Dir wirklich eine der früheren Staatsformen wieder her?

Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen, müssen
ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
--
PS: Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst ein Schwein! 🤣️
Ole Jansen
2021-03-22 11:31:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Sowas wie "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland
verrecke" zum Beispiel?
Das waren, freilich maßlos überzogene (!), Reaktionen auf den Auflauf einer
blau-braunen AfD-Horde – daß dies den Tenor der grünen Partei beschriebt,
das glaube ich nicht.
Das ist also nicht das Thema – warum weichst Du aus?
Weil genau das Thema ist. Wir sehnen uns nach Normalität und
bekommen stattdessen solche toxischen Diskurse aufgezwungen.
Post by Erika Ciesla
Das war ein Reichskanzler und sein Gefolge die sich selber als
National*sozialisten* bezeichneten.
Ja, und das war gelogen.
Mein Punkt ist dass wir beide unter "rechts" und "links"
vermutlich etwas jeweils ganz anderes verstehen.
Dass diese Begriffe in D so vergewaltigt und überladen sind
liegt u.A. am Wirken Hitlers.
Post by Erika Ciesla
Und auch so handelten
DAS taten sie gar nicht!
(Vergemeinschaftung von jedes und alles für Normalos)
Stimmt nicht!
Eintopfsonntage, Notopfer, Blockwarte, Massenkundgebungen...
Post by Erika Ciesla
Im Sozialismus soll die Wirtschaft dem Volke dienen. Bei den sogenannten
„Nationalsozialisten“ war das umgekehrt – das Volk wurde Vieh und diente
der Kriegswirtschaft.
Sozialismus wie Du ihn Dir vermutlich vorstellst gibt es aber nicht.
Langfristig führte dieser bislang stets zu Gewalt und Ausbildung
asozialer Eliten. Egal was drauf steht.
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Aber das ist Geschichte - das haben wir hinter uns!
Die Geschichte kommt in Deutschland alle 40 Jahre wieder.
Nein.
Ich hoffe Du hast Recht.
Post by Erika Ciesla
Dass sich die Deutschen immer und immer wieder von ihren Regierungen
misshandeln lassen und das in einer Gewaltbeziehung mündet ist auch
psychologisch.
Löse doch das Volk auf und wähle ein anderes!
Sind die Anderen die wirklich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen
nicht alle "rechts"?
Post by Erika Ciesla
Dieser Staat, in dem wir heute leben, IST ÜBERHAUPT GAR NICHT PERFEKT!
Das war er noch nie. Aber es hat mir schon mal besser gefallen.
Post by Erika Ciesla
Das kann er auch gar nicht sein, denn er wird von Menschen gemacht, die
ihrer Natur entsprechend nunmal imperfekt sind.
Wenn Fehler keine Konsequenzen haben sind es keine?!
Post by Erika Ciesla
Ungeachtet dessen ist es aber doch der beste Staat den wir jemals hatten -
oder wünscht Du Dir wirklich eine der früheren Staatsformen wieder her?
Ich wünsche mir 2000 zurück. Seitdem ist alles "alternativlos"
geworden.
Post by Erika Ciesla
Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen, müssen
ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.
Dafür braucht es aber Politik *für* den Bürger. Die wird es aber
nicht geben wenn sowohl die Herrscher über die Nachrichtenkanäle
als auch das politische Establishment scheinheilig sein dürfen.

Oder wer glaubst Du ist mit "Du Stück Sch***" wirklich gemeint
ohne dass denen selber klar zu sein scheint?

O.J.
Erika Ciesla
2021-03-22 12:28:43 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Sowas wie "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland
verrecke" zum Beispiel?
Das waren, freilich maßlos überzogene (!), Reaktionen auf den Auflauf
einer blau-braunen AfD-Horde – daß dies den Tenor der grünen Partei
beschriebt, das glaube ich nicht.
Das ist also nicht das Thema – warum weichst Du aus?
Weil genau das Thema ist.
Nein, ist es nicht.

Denn diese derben Sprüche, die auch mir übrigens ganz und gar nicht
gefallen, beziehen sich nicht auf Deutschland an und für sich, sondern auf
das anno 1945 völlig zurecht untergegangene Deutschland der rechten
Extremisten, das sich bitte bitte bitte nie wieder erheben möge.

Wohl aber ist das ein sehr schönes Beispiel dafür, wie ein Mißverständnis
entsteht, wenn man nicht aufpaßt, was man sasgt.

Fazit: ich verstehe diese Sprüche, nämlich in diesem Kontext, einerseits,
mißbillige sie aber dennoch, aufgrund der exorbitant beschissenen Wortwahl.
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Das war ein Reichskanzler und sein Gefolge die sich selber als
National*sozialisten* bezeichneten.
Ja, und das war gelogen.
Mein Punkt ist dass wir beide unter "rechts" und "links" vermutlich
etwas jeweils ganz anderes verstehen.
Ja, möglich ist das.

Insbesondere aber kaufe ich KEINEM den Sozialisten ab, nur weil er sich so
nennt.

Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er kein
Sozialist, sondern ein Arsch!
Post by Ole Jansen
Dass diese Begriffe in D so vergewaltigt und überladen sind liegt u.A.
am Wirken Hitlers.
Ja, wahrscheinlich.
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Und auch so handelten
DAS taten sie gar nicht!
(Vergemeinschaftung von jedes und alles für Normalos)
Stimmt nicht!
Eintopfsonntage, Notopfer, Blockwarte, Massenkundgebungen...
Ja.

Aber so macht man keine freien MEnschen, SONDERN NÜTZLICHES VIEH!
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Im Sozialismus soll die Wirtschaft dem Volke dienen. Bei den
sogenannten „Nationalsozialisten“ war das umgekehrt – das Volk wurde
Vieh und diente der Kriegswirtschaft.
Sozialismus wie Du ihn Dir vermutlich vorstellst gibt es aber nicht.
Doch, es hat nur noch keiner versucht?

Oder doch?

Anno 1968 in der ČSSR hat man es versucht – sie durften aber nicht. Kaum
haben die Genossen Dubček uns Swoboda (Kommunisten, wohlgemerkt!) damit
angefangen, da kam der große Bruder aus Moskau, fuhr einmal quer mit der
Panzerkette drüber, und das war’s dann. 😭
Post by Ole Jansen
Langfristig führte dieser bislang stets zu Gewalt und Ausbildung
asozialer Eliten. Egal was drauf steht.
Dann ist es aber eben kein Sozialismus mehr.

Bedenke: Der Name ist nicht geschützt! Daraus folgt: *jeder* kann sich so
nennen, und sei er der größte Drecksack auf Erden.

Beispiel: Stalin!

Ich weiß heute noch nicht, wer von den beiden der Schlimmere war – der,
oder der Hitler.

Und komisch!

*BEIDE* schrieben sie das S-Wort auf ihre Fahne – welch ein Hoax!
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Löse doch das Volk auf und wähle ein anderes!
Sind die Anderen die wirklich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen
nicht alle "rechts"?
Nein. Wenn sie tatsächlich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen, dann
sind sie links.

Die Adjektive „rechts“ und „links“ gehen zurück auf die Sitzordnung von
1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main – dort saßen links die gewähl-
ten Abgeordneten des Volkes, und auf der rechten Seite lümmelten sich
Vertreter der feudalen Oberschicht.
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Dieser Staat, in dem wir heute leben, IST ÜBERHAUPT GAR NICHT PERFEKT!
(…)
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen,
müssen ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.
Dafür braucht es aber Politik *für* den Bürger.
Der Politiker zum Bürger: „*DU* hast mich doch gewählt!“ 😝


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
--
PS: Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst ein Schwein! 🤣️
Ole Jansen
2021-03-22 12:50:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Sowas wie "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland
verrecke" zum Beispiel?
Das waren, freilich maßlos überzogene (!), Reaktionen auf den Auflauf
einer blau-braunen AfD-Horde – daß dies den Tenor der grünen Partei
beschriebt, das glaube ich nicht.
Das ist also nicht das Thema – warum weichst Du aus?
Weil genau das Thema ist.
Nein, ist es nicht.
Denn diese derben Sprüche, die auch mir übrigens ganz und gar nicht
gefallen, beziehen sich nicht auf Deutschland an und für sich, sondern auf
das anno 1945 völlig zurecht untergegangene Deutschland der rechten
Extremisten, das sich bitte bitte bitte nie wieder erheben möge.
Sie zielen auch auf das zeitgenössische Deutschland ab.
Einigen der Vortragenden haben den dringlichen Wunsch
Deutschland und alles was damit zusammenhängt möge in einer
auch wie immer auch gearteten multikulturellen Utopie aufgehen.
Post by Erika Ciesla
Wohl aber ist das ein sehr schönes Beispiel dafür, wie ein Mißverständnis
entsteht, wenn man nicht aufpaßt, was man sagt.
Ich versteh das schon richtig. Ich habe da früher mal mit gemacht.
Post by Erika Ciesla
Fazit: ich verstehe diese Sprüche, nämlich in diesem Kontext, einerseits,
mißbillige sie aber dennoch, aufgrund der exorbitant beschissenen Wortwahl.
Du solltest da nicht von Dir auf Andere schliessen.
Multikulti-Romantik begleitet von deiner Aversion gegen alles
Deutsche gibt es. Und es entfaltet Wirkung.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Mein Punkt ist dass wir beide unter "rechts" und "links" vermutlich
etwas jeweils ganz anderes verstehen.
Ja, möglich ist das.
Insbesondere aber kaufe ich KEINEM den Sozialisten ab, nur weil er sich so
nennt.
OK.
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er kein
Sozialist, sondern ein Arsch!
Wenn Du "Sozialismus" anhand einer menschengemachten Utopie definieren
möchtest kannst Du das ja tun.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Dass diese Begriffe in D so vergewaltigt und überladen sind liegt u.A.
am Wirken Hitlers.
Ja, wahrscheinlich.
Hitlers Utopie war weder freiheitlich noch individualistisch.
Gibt Dir die ständige Verbrämung von sowas mit "rechts" nicht
zu denken?
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Stimmt nicht!
Eintopfsonntage, Notopfer, Blockwarte, Massenkundgebungen...
Ja.
Aber so macht man keine freien MEnschen, SONDERN NÜTZLICHES VIEH!
Ja. so wie in China.
Und anders als z.B. die "Sozialisten" in Schweden.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Im Sozialismus soll die Wirtschaft dem Volke dienen. Bei den
sogenannten „Nationalsozialisten“ war das umgekehrt – das Volk wurde
Vieh und diente der Kriegswirtschaft.
Sozialismus wie Du ihn Dir vermutlich vorstellst gibt es aber nicht.
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Versuchen win in D nicht ständig irgendwelche Utopien zu verwirklichen?
Post by Erika Ciesla
Anno 1968 in der ČSSR hat man es versucht – sie durften aber nicht. Kaum
haben die Genossen Dubček uns Swoboda (Kommunisten, wohlgemerkt!) damit
angefangen, da kam der große Bruder aus Moskau, fuhr einmal quer mit der
Panzerkette drüber, und das war’s dann. 😭
Stalin ware eben kein "Sozialist" nach Deiner Definition.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Langfristig führte dieser bislang stets zu Gewalt und Ausbildung
asozialer Eliten. Egal was drauf steht.
Dann ist es aber eben kein Sozialismus mehr.
Steht aber drauf.
Post by Erika Ciesla
Bedenke: Der Name ist nicht geschützt! Daraus folgt: *jeder* kann sich so
nennen, und sei er der größte Drecksack auf Erden.
Beispiel: Stalin!
Ja, genau. Was war der eigentlich?
Post by Erika Ciesla
Ich weiß heute noch nicht, wer von den beiden der Schlimmere war – der,
oder der Hitler.
Pol Pot? Mao?
Post by Erika Ciesla
Und komisch!
Stalin soll ja gerne "Der grosse Diktator" geschaut haben.
Es fand das wohl komisch.
Post by Erika Ciesla
*BEIDE* schrieben sie das S-Wort auf ihre Fahne – welch ein Hoax!
CCCP.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Löse doch das Volk auf und wähle ein anderes!
Sind die Anderen die wirklich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen
nicht alle "rechts"?
Nein. Wenn sie tatsächlich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen, dann
sind sie links.
Die FDP oder AfD links wenn sie sich z.B. für die Entschärfung
der Corona-Regeln und mehr Eigenverantwortlichkeit aussprechen?!
Post by Erika Ciesla
Die Adjektive „rechts“ und „links“ gehen zurück auf die Sitzordnung von
1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main – dort saßen links die gewähl-
ten Abgeordneten des Volkes, und auf der rechten Seite lümmelten sich
Vertreter der feudalen Oberschicht.
Die Definition rechts links ist in D kaputt. Für die Beschreibung
völlig unbrauchbar.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen,
müssen ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.
Dafür braucht es aber Politik *für* den Bürger.
Der Politiker zum Bürger: „*DU* hast mich doch gewählt!“
Ich kann mich nicht erinnern mutwillig eine Regierung gewählt zu
haben welche die Dinge versprochen hat welche Merkel jetzt mit uns
macht. Never ever.

Nimm ruhig mal die Realität zur Kenntnis: Unsere Demokratie ist
gehackt worden.

O.J.
Erika Ciesla
2021-04-05 19:16:26 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Sie zielen auch auf das zeitgenössische Deutschland ab.
Davon bin ich nicht überzeugt.
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Eintopfsonntage, Notopfer, Blockwarte, Massenkundgebungen...
Ja.
Aber so macht man keine freien Menschen, SONDERN NÜTZLICHES VIEH!
Ja. so wie in China.
Zum Beispiel.

Und eben darum sind die Chinesen - *FÜR MICH* - auch keine Sozialisten, und
seien ihre Fahnen noch so rot.
Post by Ole Jansen
Anno 1968 in der ČSSR hat man es versucht – sie durften aber nicht. Kaum
haben die Genossen Dubček uns Swoboda (Kommunisten, wohlgemerkt!) damit
angefangen, da kam der große Bruder aus Moskau, fuhr einmal quer mit der
Panzerkette drüber, und das war’s dann. 😭
Stalin ware eben kein "Sozialist" nach Deiner Definition.
In der Tat.

Stalin war (FÜR MICH!) ein kriminelles und psychopathisches Stück Scheiße,
der mit brachialer Gewalt eine bereits vor ihm bestehende, von einem
anderen gegründete, Partei okkupierte (Konkurrenten, die ihm den Job
streitog machen konnten, wie zum Beispiel Leo Trotzki, wurden ermordet) und
für seine Zwecke umfunktionierte.

Zitat: „Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder
einer Partei – mögen sie noch so zahlreich sein – ist keine Freiheit.
Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden.“

(©1918 by Rosa Luxemburg)
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Langfristig führte dieser bislang stets zu Gewalt und Ausbildung
asozialer Eliten. Egal was drauf steht.
Dann ist es aber eben kein Sozialismus mehr.
Steht aber drauf.
Dann ist es auch noch Etikettenschwindel.
Post by Ole Jansen
Pol Pot? Mao?
Dito - ein Arschloch!!!
Post by Ole Jansen
Die FDP oder AfD links wenn sie sich z.B. für die Entschärfung
der Corona-Regeln und mehr Eigenverantwortlichkeit aussprechen?!
Nein!

SARS-CoV-2 ist eine virale Bedrohung, quasi eine Naturgewalt, die hat mit
der Ideologie nichts zu tun - dem Virus ist unsere Weltanschauung scheiß-
egal, das nimmt was es kriegen kann! Die AfD, et cetera, sind eben darum
auch nicht aus sachlichen Gründen /dagegen/, sondern wegen einer unreflek-
tierten und völlig irrationalen Total-Opposition.
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen,
müssen ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.
Dafür braucht es aber Politik *für* den Bürger.
Der Politiker zum Bürger: „*DU* hast mich doch gewählt!“
Ich kann mich nicht erinnern mutwillig eine Regierung gewählt zu
haben welche die Dinge versprochen hat welche Merkel jetzt mit uns
macht. Never ever.
Ich auch nicht.

Aber hat jemals einer behauptet, daß wir zwei beide die Regierung alleine
wählen? Mitnichten! Tatsächlich haben anno 2017 ca. 47 Millionen Wähler
ihre Stimme abgegeben, und die haben uns glatt überstimmt.

Das Ergebnis gefällt mir auch nicht, ABER ICH HABE ES WOHL ZU RESPEKTIEREN.
Post by Ole Jansen
Nimm ruhig mal die Realität zur Kenntnis: Unsere Demokratie ist
gehackt worden.
Ich wüßte nicht von wem.

👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
--
PS: Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst ein Schwein! 🤣️
Schabracken-Dompteur
2021-04-05 20:08:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Stalin war (FÜR MICH!) ein kriminelles und psychopathisches Stück
Scheiße, der mit brachialer Gewalt eine bereits vor ihm bestehende,
von einem anderen gegründete, Partei okkupierte (Konkurrenten, die
ihm den Job streitog machen konnten, wie zum Beispiel Leo Trotzki,
wurden ermordet) und für seine Zwecke umfunktionierte.
Und Du dumme Funz bist (nicht nur fuer mich) ein verlogenes
kriminelles Stueck Scheisse, dass sich frei erfundene Geschichten
aus dem Arsch zieht, und als Tatsache verkaufen will:

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>

Und solange Du die nicht oeffentlich widerrufst, nenne ich Dich ein
verlogenes kriminelles Stueck Scheisse, Du dummes Drecksvieh!
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Erwin Fatzaun
2021-04-06 06:16:45 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Dito - ein Arschloch!!!
👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
Hurra, die Monnemer Pöbeltrulla ist wieder da und zeigt das sie zu Recht
die Arschloch-Erika heisst. Weil sie so lange abstinent war kübelt sie
jetzt gleich ein ganzes Fass Scheisse ins Netzt.

Arne Luft
2021-03-22 13:48:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Sozialismus wie Du ihn Dir vermutlich vorstellst gibt es aber nicht.
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Das ist der Sch..., der all denen da durchzieht, wo andere ein Gehirn
haben, die aber nicht wahr haben wollen, dass ausgedachte Märchen auch
beim 5000sten Versuch nicht realisiert werden können.
Post by Erika Ciesla
Oder doch?
Anno 1968 in der ?SSR hat man es versucht – sie durften aber nicht. Kaum
haben die Genossen Dub?ek uns Swoboda (Kommunisten, wohlgemerkt!) damit
angefangen, da kam der große Bruder aus Moskau, fuhr einmal quer mit der
Panzerkette drüber, und das war’s dann. ?
Das ist die nächste Stufe des Selbstbetruges und der Umlügung der
Realität.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Langfristig führte dieser bislang stets zu Gewalt und Ausbildung
asozialer Eliten. Egal was drauf steht.
Dann ist es aber eben kein Sozialismus mehr.
Bedenke: Der Name ist nicht geschützt! Daraus folgt: *jeder* kann sich so
nennen, und sei er der größte Drecksack auf Erden.
Beispiel: Stalin!
Ich weiß heute noch nicht, wer von den beiden der Schlimmere war – der,
oder der Hitler.
Das ist dann die Stufe 3. Ein Alt-SEDler aus der DDR erklärte mir,
Stalin sei eigentlich ein Nazi gewesen, weil er den Sozialismus in
einem Land, also Nationalsozialismus wollte.

So funktioniert dieser immerwährende Betrug.

Du führst das gerade beispielhaft vor, was dieses dummen Sozischweine
seit nunmehr 100 Jahren durchziehen.

Sozialismus endet immer in Diktatur und Verarmung.

Während des Beginns sind alle Sozis von den Sozis begeistert. Wenn
dann die Leichen überall rumliegen und die Waffen das wahre Gesicht
der Sozis zeigen, dann sagen sie, dass sei eigentlich kein Sozialismus
gewesen, denn, wenn es einer gewesen wäre, hätte er nicht so geendet.

Aber das dieses Ende sytemimanent also unvermeidlich im Sozialismus
ist, das wollen sie auch nach 100 Jahren immer wieder denselben Folgen
nicht wahrhaben.

Das ist das Problem mit denen und deshalb gehören sie dahin, wo sie
diesen Mist nicht immer wieder von neuem durchziehen können.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Sind die Anderen die wirklich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen
nicht alle "rechts"?
Nein. Wenn sie tatsächlich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen, dann
sind sie links.
Am Anfang, um die Leute zu täuschen. Anschließend greift der
Marxismus, in dem kein Wort von Freiheit steht, sondern nur was davon,
dass die Kommunisten die Proletarier führen.
Post by Erika Ciesla
Die Adjektive „rechts“ und „links“ gehen zurück auf die Sitzordnung von
1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main – dort saßen links die gewähl-
ten Abgeordneten des Volkes, und auf der rechten Seite lümmelten sich
Vertreter der feudalen Oberschicht.
Peter Mayer läßt grüßen.
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Dieser Staat, in dem wir heute leben, IST ÜBERHAUPT GAR NICHT PERFEKT!
(…)
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Also müssen wir an diesem Staat arbeiten, müssen ihn besser machen,
müssen ihn optimieren, aber mach ihn mir bitte nicht kaputt.
Dafür braucht es aber Politik *für* den Bürger.
Der Politiker zum Bürger: „*DU* hast mich doch gewählt!“ ?
Das ist die typische deutsche Dummheit. Deutsche merken erst dann,
dass sie Scheiße gebaut haben, wenn sie Scheiße aushusten, weil sie
ihnen bereits ins aufgerissene Maul läuft, aus dem sie in ihrer
übertriebenen Selbsteinschätzung der Welt zuschreien, wie sie es
machen soll.
--

klaus reile
2021-03-22 14:04:16 UTC
Antworten
Permalink
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er
kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es einige
Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie waren reinen
Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in Südamerika
geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg, sondern ganze
Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war es dann.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen einzigen Grünen im Ort
Erika Ciesla
2021-03-22 14:24:58 UTC
Antworten
Permalink
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er
kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es einige
Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie waren reinen
Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in Südamerika
geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg, sondern ganze
Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war es dann.
Darüber bin ich nicht informiert, aber ich glaube es dir.

Aber warum daraus nichts werden konnte, DAS kann ich mir vorstellen!

Die DDR (ehemalige Sowjetzone) wurde von Stalin okkupiert, und damit war
die Richtung vorgegeben: die DDR wurde zu einem Satelliten des Großen
Bruders in Moskau. Und Stalin war ein Absolutist, der nicht die geringste
Abweichung von seiner Linie duldete, und der seinen Willen mit jeder nur
vorstellbaren Gewalt durchsetzte.

Zu „Prag 1968“ schrieb ich bereits – ich möchte mich nicht wiederholen.


👋 𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪 😷️
--
PS: Wer anderen in der Nase bohrt ist selbst ein Schwein! 🤣️
Arne Luft
2021-03-22 14:42:33 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er
kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es einige
Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie waren reinen
Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in Südamerika
geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg, sondern ganze
Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war es dann.
Darüber bin ich nicht informiert, aber ich glaube es dir.
Aber warum daraus nichts werden konnte, DAS kann ich mir vorstellen!
Die DDR (ehemalige Sowjetzone) wurde von Stalin okkupiert, und damit war
die Richtung vorgegeben: die DDR wurde zu einem Satelliten des Großen
Bruders in Moskau. Und Stalin war ein Absolutist, der nicht die geringste
Abweichung von seiner Linie duldete, und der seinen Willen mit jeder nur
vorstellbaren Gewalt durchsetzte.
Das ist zusammengelogener Schwachsinn, um die Unmöglichkeit,
Sozialismus zu verwirklichen, zu vertuschen.

Denn wenn das jedem deutlich würde, dann könnten die Sozischweine und
jene, die darauf rumreiten, die Leute nicht mehr mit falschen
Emotionen in die Irre führen.

Wie mit der Energiewende und dem angeblichen menschengemachten
Klimakollaps. Das wird nach derselben Methode durchgezogen und bringt
dasselbe Ergebnis: Sinnlosen Scheißdreck, denn alle bezahlen müssen,
notfalls bis zum wirtschaftlichen Untergang.
Post by Erika Ciesla
Zu „Prag 1968“ schrieb ich bereits – ich möchte mich nicht wiederholen.
Du wiederholst dich ständig.
klaus reile
2021-03-22 15:44:58 UTC
Antworten
Permalink
Am Mon, 22 Mar 2021 15:42:33 +0100
Post by Arne Luft
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der
Menschheit verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht
nach, dann ist er kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es
einige Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie
waren reinen Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in
Südamerika geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg,
sondern ganze Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war
es dann.
Darüber bin ich nicht informiert, aber ich glaube es dir.
Aber warum daraus nichts werden konnte, DAS kann ich mir vorstellen!
Die DDR (ehemalige Sowjetzone) wurde von Stalin okkupiert, und damit
war die Richtung vorgegeben: die DDR wurde zu einem Satelliten des
Großen Bruders in Moskau. Und Stalin war ein Absolutist, der nicht
die geringste Abweichung von seiner Linie duldete, und der seinen
Willen mit jeder nur vorstellbaren Gewalt durchsetzte.
Das ist zusammengelogener Schwachsinn, um die Unmöglichkeit,
Sozialismus zu verwirklichen, zu vertuschen.
Ist das wirklich so, mit der Unmöglichkeit? Libyen wollte vielleicht
nicht wirklich den Sozialismus, hatte aber so viel Kohle, dass es
seiner Bevölkerung gut ging. Und Venezuela?

https://www.dw.com/de/die-lange-liste-der-sanktionen-gegen-venezuela/a-47543131

Ähnlich wie mit Kuba. Man stelle sich vor, vor der Haustür der Amis
Sozialismus. Wenn das Schule macht.

Und die DDR? Ein kleiner Landflecken und im Gegensatz zu Libyen und
Venezuela ausser Braunkohle keinerlei Rohstoffe. Und ganz viele
Reparationen an die SU.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen einzigen Grünen im Ort
Arne Luft
2021-03-23 01:09:41 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 22 Mar 2021 16:44:58 +0100, klaus reile
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 15:42:33 +0100
Post by Arne Luft
Post by Erika Ciesla
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der
Menschheit verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht
nach, dann ist er kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es
einige Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie
waren reinen Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in
Südamerika geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg,
sondern ganze Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war
es dann.
Darüber bin ich nicht informiert, aber ich glaube es dir.
Aber warum daraus nichts werden konnte, DAS kann ich mir vorstellen!
Die DDR (ehemalige Sowjetzone) wurde von Stalin okkupiert, und damit
war die Richtung vorgegeben: die DDR wurde zu einem Satelliten des
Großen Bruders in Moskau. Und Stalin war ein Absolutist, der nicht
die geringste Abweichung von seiner Linie duldete, und der seinen
Willen mit jeder nur vorstellbaren Gewalt durchsetzte.
Das ist zusammengelogener Schwachsinn, um die Unmöglichkeit,
Sozialismus zu verwirklichen, zu vertuschen.
Ist das wirklich so, mit der Unmöglichkeit?
Ja. Sozialismus ist eine reine Weihnachtsmannideologie.

Merkel folgt ebenfalls einer solchen schon seit 15 Jahren, weil sie an
den Weihnachtsmann glaubt als Pfarrerstochter. Ihre Strategie ist: Mit
inhaltlosem Gelaber die Leute solange hinhalten, bis der
Weihnachtsmann kommt und die Geschenke bringt, die dann die Probleme
lösen.

Nicht umsonst sind soviele Pfarrerstöchter auf dem Sozialistentrip.

Sozialismus widerspricht der Natur der Lebewesen. Selbst die Ameisen
haben den nicht. Da gibt es Ehrgeizige und Faulpelze. Die Story von
den fleißigen Ameisen ist eine reine Erfindung. Deshalb muß es Anreize
geben. Die sind nicht durch Ideologie zu ersetzen.

Überall da, wo kein Fortschritt gewünscht wurde, wurde Sozialismus
eingeführt.

Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten. Alle haben gearbeitet
und alle hatten was davon. Aber voran ging es nicht und nach oben
kamst du nur durch Geburt. Daran wollten die da Oben im alten Mexiko
aber nichts ändern. Das ist der wahre Hintergrund aller
sozialistischen Gesellschaften in der Vergangenheit, Gegenwart und
Zukunft.

Die matriarchalen Gesellschaften zu Beginn des Ackerbaues waren
genauso organisiert. Alle haben gemeinsam gearbeitet, waren gleich arm
und blieben es auch. Bis dann die Männer kamen und sich der Sache
annahmen. So ungefähr.
Post by klaus reile
Libyen wollte vielleicht
nicht wirklich den Sozialismus, hatte aber so viel Kohle, dass es
seiner Bevölkerung gut ging. Und Venezuela?
Woher hatten die das Geld? Und was wurde draus, als der Sozialismus
realisiert werden sollte?

Jeder Unternehmer in der freien Wirtschaft weiß, dass es keine
Gewissheit gibt bei Entscheidungen.

Sozialismus und Marxismus spiegeln aber den Leuten vor, es gäbe sie.
Das ist deren Methode, die Religion zu ersetzen. Nicht durch Zufall
kommen die alle aus der Zeit nach der Dominanz der Religion und dem
Beginn des Glaubens an die Wissenschaften. Sozi und Marxi sind
Pseudowissenschaften wie all die Pseudoreligionen, die ebenfalls im
19. Jahrhundert entstanden. Das ist alles Postchristentum, wie Faschos
und Stalinisten die Postmonarchien sind. Das sind Auslaufereignisse
der Geschichte.
Post by klaus reile
https://www.dw.com/de/die-lange-liste-der-sanktionen-gegen-venezuela/a-47543131
Ähnlich wie mit Kuba. Man stelle sich vor, vor der Haustür der Amis
Sozialismus. Wenn das Schule macht.
Hat ja nicht funktioniert und um das zu kaschieren, kommen dann die
Sprüche, die du auch losläßt. Es ist immer dasselbe Muster. Es gibt
niemals eine realistische Kritik am Handeln der Sozioten von den
Sozioten und der Helfershelfern.

Die handelnden Sozioten folgen ebenfalls einem Muster: Zuerst sind sie
überzeugte Menschheitsretter. Das klappt aber nicht, wie sie sich das
ausgedacht haben, weil es per se nicht klappen kann. Das geben sie
aber nicht zu und schalten auf Erzwingen um, weil die "Wissenschaft"
immer recht hat und das Scheitern an den bösen Menschen, den bösen
Kapitalisten, den bösen Imperialisten oder den bösen versteckten Nazis
innerhalb der ach so menschenfreundlichen Sozistruktur liegt.

Ergebnis ist Terror, Diktatur, wirtschaftlicher Rückgang. Wie beim
wissenschaftlich angeblich gesicherten Klimawandel und vorher beim
ebenso angeblich sicheren nahen Ende des Erdöl. Das sind immer
dieselben kranken Denkweisen.
Post by klaus reile
Und die DDR? Ein kleiner Landflecken und im Gegensatz zu Libyen und
Venezuela ausser Braunkohle keinerlei Rohstoffe. Und ganz viele
Reparationen an die SU.
Dito.
Siegfrid Breuer
2021-03-23 02:08:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
Das waren ueberhaupt sehr schlaue Leute:

<Loading Image...>
--
Post by Arne Luft
Ich denke, dass meine Ueberlegung schon fundiert ist, und ich wuerde
nichts empfehlen, was ich nicht selbst tun wuerde.
[suggeriert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Arne Luft
2021-03-23 02:48:24 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 23 Mar 2021 03:08:00 +0100, "Siegfrid Breuer"
Post by Siegfrid Breuer
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
<https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Bei den Azteken herrschte eine Tagesordnung, von der jeder Sozialist,
Energiewendelist und auch unsere Bundeskleuse träumen:

Die Leute standen morgens zum Trommelschlag der Tempel auf und
begannen ihre Tätigkeiten. Am Abend wurde wieder getrommelt und alle
Geschäftlichkeit wurde eingestellt und es ging nach Hause. Später
folgte dann ein Flötenspiel der Tempel, womit eine nächtliche
Ausgangssperre angezeigt wurde. Die wurde genauestens überwacht.

Das war Sozialismus auf aztekich und so ist er auch noch heute, wenn
die Glücksphase der ersten Stunde vorbei ist.
Arne Luft
2021-03-24 03:11:35 UTC
Antworten
Permalink
On Tue, 23 Mar 2021 03:48:24 +0100, Arne Luft
Post by Arne Luft
On Tue, 23 Mar 2021 03:08:00 +0100, "Siegfrid Breuer"
Post by Siegfrid Breuer
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
<https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Bei den Azteken herrschte eine Tagesordnung, von der jeder Sozialist,
Die Leute standen morgens zum Trommelschlag der Tempel auf und
begannen ihre Tätigkeiten. Am Abend wurde wieder getrommelt und alle
Geschäftlichkeit wurde eingestellt und es ging nach Hause. Später
folgte dann ein Flötenspiel der Tempel, womit eine nächtliche
Ausgangssperre angezeigt wurde. Die wurde genauestens überwacht.
Das war Sozialismus auf aztekich und so ist er auch noch heute, wenn
die Glücksphase der ersten Stunde vorbei ist.
Vielleicht verstehst du jetzt auch, warum die einflussreichste
Beraterin unserer Bundeskanzleuse Xiuhcoatl heißt.
noebbes
2021-03-23 10:21:22 UTC
Antworten
Permalink
Post by Siegfrid Breuer
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
<https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Vielleicht sollte man diese tradition wiederbeleben. War ja nicht alles
schlecht in den alten Kulturen.
Ole Jansen
2021-03-23 11:03:40 UTC
Antworten
Permalink
Post by noebbes
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
  <https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Vielleicht sollte man diese tradition wiederbeleben. War ja nicht alles
schlecht in den alten Kulturen.
Wie wärs mit einem negativen Wahlrecht *)

O.J.


*)
<http://www.hellenicaworld.com/Greece/LX/de/Scherbengericht.html>
Ole Jansen
2021-03-23 11:21:17 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by noebbes
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
  <https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Vielleicht sollte man diese tradition wiederbeleben. War ja nicht
alles schlecht in den alten Kulturen.
Wie wärs mit einem negativen Wahlrecht *)
O.J.
*)
<http://www.hellenicaworld.com/Greece/LX/de/Scherbengericht.html>
Ingrid sagt wir hätten Einiges aufzuholen. Für die nächsten Monate
könnten wir das meinetwegen jedes Wochenende machen.

O.J.
noebbes
2021-03-23 14:04:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ole Jansen
Post by Ole Jansen
Post by noebbes
Post by Siegfrid Breuer
Post by Arne Luft
Bei den Azteken zB war Ehrgeiz verpönt. Wer im Stadtviertel ehrgeizig
wurde, der starb, um den Frieden zu erhalten.
<https://debeste.de/upload/64af38f0030c7e14f6500b7fed0a21044372.jpg>
Vielleicht sollte man diese tradition wiederbeleben. War ja nicht
alles schlecht in den alten Kulturen.
Wie wärs mit einem negativen Wahlrecht *)
O.J.
*)
<http://www.hellenicaworld.com/Greece/LX/de/Scherbengericht.html>
Ingrid sagt wir hätten Einiges aufzuholen. Für die nächsten Monate
könnten wir das meinetwegen jedes Wochenende machen.
O.J.
Wäre so schlecht nicht. Ich bin dabei.
stefan
2021-03-23 05:47:44 UTC
Antworten
Permalink
Post by Arne Luft
On Mon, 22 Mar 2021 16:44:58 +0100, klaus reile
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 15:42:33 +0100
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der
Menschheit verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht
nach, dann ist er kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Das ist die Lüge, die Sozialisten dummen Menschen erzählen, damit sich
diese in die Knechtschaft der herrschenden Sozialisten fügen.

Das Märchen vom Sozialismus ist praktisch identisch mit dem Märchen vom
guten König oder dem guten Diktator der nur das Wohl seiner Untertanen
im Sinn hat.
Post by Arne Luft
Sozialismus widerspricht der Natur der Lebewesen.
Nicht wirklich. Tatsächlich haben viele einfache Geister das Bedürfnis
für eine gefühlte Sicherheit ihre Freiheit aufzugeben und sich einem
(gütigen) Führer anzuschließen.

Das merkt man auch an den Äußerungen mancher Forumsteilnehmer, die so
unsagbar dumm sind, dass sie noch immer an die Segnungen des Sozialismus
glauben.
Ole Jansen
2021-03-23 06:11:32 UTC
Antworten
Permalink
Post by stefan
Post by Arne Luft
Sozialismus widerspricht der Natur der Lebewesen.
Schön wärs...
Post by stefan
Nicht wirklich. Tatsächlich haben viele einfache Geister das Bedürfnis
für eine gefühlte Sicherheit ihre Freiheit aufzugeben und sich einem
(gütigen) Führer anzuschließen.
Das merkt man auch an den Äußerungen mancher Forumsteilnehmer, die so
unsagbar dumm sind, dass sie noch immer an die Segnungen des Sozialismus
glauben.
Verknechtung und Gesellschaftsspaltung lässt sich nur vermeiden wenn
Platz nicht beschränkt ist Menschen vor anderen Menschen weglaufen
können.

Sonstige gesellschaftliche Systeme sind von sich aus nie stabil.
Sie haben IMHO immer die Tendenz sich in Richtung statischer
Klassengesellschaft zu entwickeln wenn keine anderen Einflüsse
wirken. Den Grund hast Du beschrieben.

Der Unterschied ist dass im Sozialismus Individualität von vorne
herein abgelehnt wird während sie woanders noch Rückzugsgefechte
leisten kann.
Die Überführung in eine Klassengesellschaft in der die Schweine
gleicher sind als die anderen Tiere geht im Sozialismus reibungsloser
und schneller. Denn niemand stört und das ganze kann "wissenschaftlich"
als alternativlos begründet werden.

Das Scheitern solcher Wirtschafts- und Gesellschaftssysteme findet
primär nicht aufgrund von sozialen Problemen. Diese sind vielmehr
Folge von Ineffizienz und Ressourcenvergeudung als Folge des Fehlens von
Kreativität und freiem Diskurs. Hier Anderen die Schuld zu geben und so
den Sozialismus als seeligmachende Utopie zu verteidigen ist leider eine
verbreitete Lebenslüge von Schweinen und nützlichen Idioten.

O.J.
Heinz Schmitz
2021-03-23 08:56:09 UTC
Antworten
Permalink
Post by Arne Luft
...
Sozialismus widerspricht der Natur der Lebewesen. Selbst die Ameisen
haben den nicht. Da gibt es Ehrgeizige und Faulpelze. Die Story von
den fleißigen Ameisen ist eine reine Erfindung. Deshalb muß es Anreize
geben. Die sind nicht durch Ideologie zu ersetzen.
Überall da, wo kein Fortschritt gewünscht wurde, wurde Sozialismus
eingeführt.
Überall da, wo Sozialismus eingeführt wird, stirbt der Fortschritt.
Um das zu übertünchen, nennen die sich dann "fortschrittlich" :-).

Grüße,
H.
Ole Jansen
2021-03-22 14:46:21 UTC
Antworten
Permalink
Post by Erika Ciesla
Die DDR (ehemalige Sowjetzone) wurde von Stalin okkupiert, und damit war
die Richtung vorgegeben: die DDR wurde zu einem Satelliten des Großen
Bruders in Moskau.
Es gab die Stalin-Noten. Nicht auszuschliessen dass dieses Angebot
ernst gemeint war.

O.J.
Schabracken-Dompteur
2021-03-22 15:25:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Darüber bin ich nicht informiert
Zweifellos nicht nur darueber nicht, dumme Fotze!
Post by Erika Ciesla
Aber warum daraus nichts werden konnte, DAS kann ich mir vorstellen!
Und Deine Vorstellungskraft ist ja bekanntlich legendaer (siehe
auch Sig), und kraft derer ziehst Du kriminelles Stueck Scheisse
Dir nie stattgefunden habende Geschichten aus dem verlogenen Arsch
und willst sie als Wahrheit verkaufen:

<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze!
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Arne Luft
2021-03-22 14:35:26 UTC
Antworten
Permalink
On Mon, 22 Mar 2021 15:04:16 +0100, klaus reile
Post by klaus reile
Am Mon, 22 Mar 2021 13:28:43 +0100
Post by Erika Ciesla
Der Sozialist ist, wie kein anderer, dem Wohlergehen der Menschheit
verpflichtet – und kommt er dieser Forderung nicht nach, dann ist er
kein Sozialist, sondern ein Arsch!
[...]
Doch, es hat nur noch keiner versucht?
Falsch. Man hat es versucht. Damals nach Ende des WKII gab es einige
Enthusiasten, die es in Ostdeutschland versuchten. Sie waren reinen
Herzens. Schon damals geschah genau das, was jetzt in Südamerika
geschah. Man warf ihnen nicht nur Steine in den Weg, sondern ganze
Gebirge. Irgendwann verzettelte man sich und das war es dann.
Um das vorneweh klar zu stellen: Sozialismus und soziale
Marktwirtschaft sind zwei ganz verschiedene Dinge.

Jetzt zum Sozialismus.

Es gibt kein verzetteln beim Sozialismus.

Das ist wie mit dem Nagel, dem Daumen auf dem Nagel und dem Hammer,
der draufhaut. Das kannst du unendlich oft wiederholen, es gibt immer
dasselbe Ergebnis.

Verarmung und Diktatur sind systemimanente Folgen des Sozialismusses.

100 Jahre lang immer dasselbe. Zuerst wahre Überzeugung und
Enthusiasmus. Dann geht es nicht, weil es so nicht gehen kann. Dann
wird es zu erzwingen versucht, weil wie die Merkel Arschlöcher an der
Macht Fehler nicht eingestehen und schon gar nicht, wenn sie nicht
abgewählt werden (können). Und das führt dann dorthin, wo all dieses
sozialistischen Märchenverwirklchungsvesuche endeten.

Deshalb war es eine typische deutsche Dummheit, DDR-Sozialisierte in
die Politik zu lassen, anstatt sie in eine Anstalt zum Schutze der
Demokratie einzuweisen oder den Russen Geld zu geben, damit sie auf
sie aufpassen in der umzäunten SED-Kolonie in Nordostsibirien.

Sozialismus zu fordern gehört genauso verboten und bestraft wie den
Nationalsozislismus Hitler's zu fordern, um es mal ganz deutlich
auszudrücken.
Schabracken-Dompteur
2021-03-22 15:25:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Post by Erika Ciesla
Das ist also nicht das Thema ? warum weichst Du aus?
Weil genau das Thema ist.
Nein, ist es nicht.
Denn das Thema bestimmst ausschliesslich DU KOMPETENTGEILE DUMME FUNZ!
Post by Erika Ciesla
Denn diese derben Sprüche, die auch mir übrigens ganz und gar nicht
gefallen, beziehen sich nicht auf Deutschland an und für sich,
sondern auf das anno 1945 völlig zurecht untergegangene Deutschland
der rechten Extremisten, das sich bitte bitte bitte nie wieder
erheben möge.
KOMPLETT ALLES bezieht sich ausschliesslich immer nur darauf,
was Dir bescheuertem dummen Stueck Scheisse in den Kram passt!
Post by Erika Ciesla
Wohl aber ist das ein sehr schönes Beispiel dafür, wie ein
Mißverständnis entsteht, wenn man nicht aufpaßt, was man sasgt.
Oder tausendmal 'Krieg' in ein Buch schreibt:

|Aber ich gebe zu, gelesen habe ich es noch nicht, denn es ekelt mich an!
Post by Erika Ciesla
Fazit: ich verstehe diese Sprüche, nämlich in diesem Kontext,
einerseits, mißbillige sie aber dennoch, aufgrund der exorbitant
beschissenen Wortwahl.
Sonst laegst Du dumme Fotze ja auch wieder auf dem Arsch, newahr?
Post by Erika Ciesla
Insbesondere aber kaufe ich KEINEM den Sozialisten ab, nur weil er
sich so nennt.
Aber Dich selbst haelst Du dummes Stueck Scheisse fuer
intelligent, nur weil Du das so behauptest, newahr?
Post by Erika Ciesla
Post by Ole Jansen
Eintopfsonntage, Notopfer, Blockwarte, Massenkundgebungen...
Ja.
Aber so macht man keine freien MEnschen, SONDERN NÜTZLICHES VIEH!
Heute braucht man dazu nur Masken und Knockdowns.
Post by Erika Ciesla
Ich weiß heute noch nicht, wer von den beiden der Schlimmere war ?
der, oder der Hitler.
Hat nicht Guido Knopp das genauer erklaert?
Post by Erika Ciesla
Nein. Wenn sie tatsächlich für Freiheit und Bürgerrechte einstehen,
dann sind sie links.
Die AfD soll links sein?
Post by Erika Ciesla
Die Adjektive ?rechts? und ?links? gehen zurück auf die Sitzordnung
von 1848 in der Paulskirche zu Frankfurt am Main ? dort saßen links
die gewähl- ten Abgeordneten des Volkes, und auf der rechten Seite
lümmelten sich Vertreter der feudalen Oberschicht.
DAS haette jetzt wieder keiner gewusst, wenn Du aufmerksamkeitsgeiles
dummes Vieh das nicht nochmal aufgesagt haettest!
Post by Erika Ciesla
Der Politiker zum Bürger: ?*DU* hast mich doch gewählt!? ??
Der Buerger zum Politiker: Du Sau hast das doch faelschen lassen!

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Schabracken-Dompteur
2021-03-22 15:25:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Post by Erika Ciesla
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Sowas wie "Deutschland, Du mieses Stück Scheiße" und "Deutschland
verrecke" zum Beispiel?
Das waren, freilich maßlos überzogene (!), Reaktionen auf den Auflauf
einer blau-braunen AfD-Horde ? daß dies den Tenor der grünen Partei
beschriebt, das glaube ich nicht.
Wenn man so bloed ist, nur zu glauben, was in der Tagesschau kommt...
Post by Erika Ciesla
Das ist also nicht das Thema ? warum weichst Du aus?
Um Dir dummen Fotze Deine Granatenscheissedaemlichkeit
vor Augen zu fuehren? Das ist kein "Ausweichen", das ist
HINFUeHREN, Du dummes Vieh!

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau: http://youtu.be/qAAS0CBMYLA
--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<https://eulenspiegelblog.files.wordpress.com/2018/06/meinungsbildung_modern.jpg>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Schabracken-Dompteur
2021-03-22 15:25:00 UTC
Antworten
Permalink
***@xyz.invalid (die allwissende Monnemer Universalkoryphaee
und 'Nazi'-Profilerin Erika Ciesla mit dem Buchstabentauschsyndrom:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
AKA 'plonky tonk woman' oder 'Schnatterliese' froente ihrem Hobby:
<http://debeste.de/upload2/v/8226b00c88955d2cc7189bd75da96e679955.mp4>
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Wäre mal was neues.
Du kannst Dir auch ein Loch in die Kniescheibe bohren
und Maggi reintun! Waere auch mal was Neues.
Post by Erika Ciesla
Post by Fred
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
Komisch!
*WER* proklamiert unablässig von der Abschaffung Deutschlands?
Und will und damit offenbar Angst machen?
*DAS* sind die extremen Rechten!
Sagense Dir immer in der Tagesschau, und Du dumme Fotze faellst
drauf rein!

Vergiss nicht, Deine neuerlichen frei erfundenen Anschuldigungen
mit den entsprechenden Links zu beweisen, Du kriminelle Fotze:
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%***@mid.individual.net%3E>
Sonst mach Dich schonmal schlau:

--
Du haettest vielleicht gerne was gegen Juden (zum Beispiel Zyklon-B),
aber die Zeit ist abgelaufen.
Post by Erika Ciesla
Ich stampfe nicht, Du stampfst, ich habe einfach nur Recht.
Ist es meine Schuld, wenn ihr mir intellektuell nicht gewachsen seid?
Warum sollte ich nachgeben, wenn ich Recht habe?
<Loading Image...>
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken:

wolfgang sch
2021-03-22 09:51:47 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Sollten die Grünen nicht nur informell, sondern auch faktisch
die Regierung bilden, würde das Programm statt „DEUTSCHLAND.
ALLES IST DRIN“ besser den Titel: „DEUTSCHLAND. ALLES IST
HIN“ tragen. Für das, was die Grünen schick „Gemeinwohl“
nennen, existiert ein alter Name: Kommunismus.
Die Grünen sind eher ein bisschen braun. "Am deutschen Wesen soll die
Welt genesen.", das ist deren Mentalität. Naja, wenn der Deutsche sich
aufmacht Welt zu retten, ist die Welt gut beraten Luftschutzbunker zu
bauen. Das gilt auch wenn's grüne Deutsche versuchen.
Post by Fred
"sozial-ökologischen Neubegründung unserer Marktwirtschaft."
HartzIV vergessen?
Post by Fred
Grüne Regulierungen laufen auf Armut für alle
Das stimmt, aber Sozialisten wollen Reichtum für alle.
Folglich sind Grüne keine.
--
Lebe so, wie es die Grünen verbieten wollen.

http://www.wschwanke.de/ usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
houc...@emailgo.de
2021-03-22 13:52:02 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
LOL ... dann wander doch endlich aus! Dann muss der Steuerzahler dich auch
nicht mehr mit durchfüttern.



KLAR! DIE AFD WIRD WEGGEWÄHLT!
Ignaz Döll
2021-03-22 15:07:51 UTC
Antworten
Permalink
Post by ***@emailgo.de
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
LOL ... dann wander doch endlich aus! Dann muss der Steuerzahler dich auch
nicht mehr mit durchfüttern.
Dann bleibt mehr für Dich
--
"also ist ein Hund eine Katze. Umgekehrt gilt das nicht unbedingt. "
Zitat Horst Leps
Heinz Schmitz
2021-03-23 08:46:25 UTC
Antworten
Permalink
Post by Ignaz Döll
Post by ***@emailgo.de
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
LOL ... dann wander doch endlich aus! Dann muss der Steuerzahler dich auch
nicht mehr mit durchfüttern.
Dann bleibt mehr für Dich
Nö, weniger, denn er könnte dann nix mehr umverteilen.
Aber soweit kann der Linksextreme nicht denken.

Grüße,
H.
Karl Schippe
2021-03-23 10:11:39 UTC
Antworten
Permalink
Post by Heinz Schmitz
Post by Ignaz Döll
Post by ***@emailgo.de
Post by Fred
Grün-rot-dunkelrot
Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands
LOL ... dann wander doch endlich aus! Dann muss der Steuerzahler dich auch
nicht mehr mit durchfüttern.
Dann bleibt mehr für Dich
Nö, weniger, denn er könnte dann nix mehr umverteilen.
Aber soweit kann der Linksextreme nicht denken.
LOL!
Aha, dein strammer Kamerad Ignazi kann aber schon so weit denken,
stimmt's, Dumbo?

PS https://deutschlernerblog.de/so-weit-oder-soweit
Siegfrid Breuer
2021-03-22 15:25:00 UTC
Antworten
Permalink
***@emailgo.de (***@emailgo.de), bzw. gemaess Zeichensetzung
und Postingstil

- definitiv die hochkriminelle asoziale plaerrende Dreckschleuder
Post by ***@emailgo.de
LOL ... dann wander doch endlich aus! Dann muss der Steuerzahler
dich auch nicht mehr mit durchfüttern.
Und fuer Dich hobbylangzeitarbeitslosen hochkriminellen asozialen
plaerrenden Minderleister bliebe dann mehr uebrig, meinste,
Ottmar Ohlemacher aus Berlin/Wedding?

Ich haette da ne geile Alternative, falls es Dein Watchblog nicht
mehr so bringt:

<Loading Image...>

Uebrigens, Otti:

<Loading Image...>

Aber Dir intellektuellem Minderleister scheint es ja wichtig zu sein:

<https://www.facebook.com/profile.php?id=100010234832467>

Es gibt ja nun eine Form des Kampfs gegen Rechts, der wie gemacht ist
fuer Dich hochkriminellen asozialen plaerrenden Minderleister, Otti:

<Loading Image...>
--
Post by ***@emailgo.de
Deshalb schreiben die Leute, die mir ihrem eigenen Namen schreiben
[...] nicht so einen Scheiss, wie Leute, die unter offensichtlicher
Anonymitaet eines Nicknames sich benehmen koennen, wie die Axt im Walde.
[Ottmar Ohlemacher in <***@4ax.com>]
Lichtbringer*in
2021-03-22 16:58:46 UTC
Antworten
Permalink
Post by Fred
Die grünen „Zauberlehrlinge“ glauben tatsächlich, Märkte „ge-
stalten“ zu können. Welche Ergebnisse ein regulierter Markt
bringt, hat die sozialistische Ökonomie gezeigt.
Oder auf der anderen Seite die "soziale Marktwirtschaft".
Post by Fred
Die weltanschauliche Neutralität der Schulen, die ohnehin be-
reits ausgehöhlt ist, wird durch Indoktrination ersetzt: „An-
tirassismus, Antidiskriminierung und Postkolonialismus wollen
wir in Lehrplänen verankern.“
Die Schulen haben m.E. schon immer versucht, Leute zu anständigen
Menschen zu erziehen, und weniger im Sinne eines realistischen "andere
ausbeuten und übers Ohr hauen sind im Kapitalismus normal, gewöhn dich
dran".

Und: Viel weiter als bis dahin wird wohl kaum einer Deinen Erguß gelesen
haben. So um 100 Zeilen herum liegt das Maximum des sinnvollen.
Siegfrid Breuer
2021-03-22 18:19:00 UTC
Antworten
Permalink
Post by Lichtbringer*in
Die Schulen haben m.E. schon immer versucht, Leute zu anständigen
Menschen zu erziehen,
Frueher mal! Heute legt man mehr Wert auf stupide folgsame
saudumme Trottel, denen man jeden Baeren aufbinden kann.
--
Post by Lichtbringer*in
Wenn man bloed im Kopf ist, dann ist alles egal.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
[weissagt Ottmar Ohlemacher 2008 das Motto der Mehrheit der Buerger in
<http://al.howardknight.net/?&MSGI=%3C1aoyopdvid5p3$.f0d0xr5u941l$***@40tude.net%3E>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
und immer nur ARD+ZDF gucken: http://youtu.be/W2l2kNQhtlQ
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...