Discussion:
Koalitionsgespräche - Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
(zu alt für eine Antwort)
Manfred
2021-10-18 08:45:19 UTC
Permalink
Koalitionsgespräche
Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lindner-scheitern-ist-hier-keine-option-a3626266.html

Leute zieht Euch warm an!

Die FDP wurde zur Sozialismus-Blockpartei "LDP" *) und
Herr Lindner hört sich gerne reden, er ist Grün gefärbt
und will, zwecks Schulden- und Bürokratieabbau, ein neues
Deutsches Weltklimaministerium, und er ist selbstherrlich.

*)
"Demokratischer" Block der "Demokratischen" Republik (DDR)

Dem DB gehörten an:
* Kommunistische Partei Deutschlands (KPD)
* Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
* Christlich-Demokratische Union (CDU)
* *Liberal-Demokratische Partei Deutschlands* (LDP)
https://de.wikipedia.org/wiki/Demokratischer_Block
Im Volksmund wurden die Blockparteien und deren
Mitglieder mitunter „Blockflöten“ genannt
https://de.wikipedia.org/wiki/Blockpartei
Deutsche "Demokratische" Republik (DDR)
https://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Demokratische_Republik
klaus reile
2021-10-18 09:40:21 UTC
Permalink
Am Mon, 18 Oct 2021 10:45:19 +0200
Post by Manfred
Koalitionsgespräche
Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
Kann man seine Geilheit auf ein Regierungsamt deutlicher ausdrücken?
Lindner und Baerbock, sind die nicht wahrlich dafür prädestiniert, die
Industrienation Europas anzuführen, ääh an die Wand zu fahren? Was
Merkel & Co. nicht zu Ende führen konnten, die Beiden schaffen es.
Wetten? Also für Otto- und Ottilienormalverbraucher.

Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
noebbes
2021-10-18 13:47:24 UTC
Permalink
Post by klaus reile
Am Mon, 18 Oct 2021 10:45:19 +0200
Post by Manfred
Koalitionsgespräche
Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
Kann man seine Geilheit auf ein Regierungsamt deutlicher ausdrücken?
Lindner und Baerbock, sind die nicht wahrlich dafür prädestiniert, die
Industrienation Europas anzuführen, ääh an die Wand zu fahren? Was
Merkel & Co. nicht zu Ende führen konnten, die Beiden schaffen es.
Wetten? Also für Otto- und Ottilienormalverbraucher.
Der "Wähler hat es doch nicht anders gewollt. Die Grünenn haben in ihrem
gesamten Wahlkampf kein Hehel daraus gemacht das, sollten sie an einer
Regierung beteiligt sein, sie uns in die Tasche greifen das uns die
Augen Tränen. Die SPD ihrerseits hat laut und deutlich verkündet das,
sollten sie an einer Regierung beteiligt sein, sie uns in die Tasche
greifen das uns nicht nur die Augen Tränen sondern das wir auch noch
anfangen zu schielen. Jetzt, wo sich zeigt das die das tatsächlich
machen, wird gejammert? Wie bescheuert ist das denn?
Der "Wähler" hat bestellt - jetzt wird eben geliefert.
F. W.
2021-10-18 13:22:30 UTC
Permalink
Koalitionsgespräche: Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
Die Pläne werden alle fleißig kolportiert. Nur beim Geld fangen alle an
zu stottern. Außer der "Kapitalisierung der gesetzlichen Rente" (O-Ton
FDP) habe ich noch kein Konzept gehört.

Die Schuldenbremse ist gesetzt und unverrückbar. Steuererhöhungen sind
vom Tisch (auch wenn Walter-Borjans immer wieder ein paar Millionen aus
der Erbschaftssteuer holen will).

Der von Habeck promovierte "Schluck aus der Pulle" (die Ermächtigung zum
Schuldenmachen wegen der Corona-Lockerung nochmal kräftig ausnutzen) ist
nicht so groß wie gehofft. Man hoffte auf 50 Milliarden, will aber
allein zur Klimarettung 500 Milliarden ausgeben. "Technologiegetrieben"
wie die FDP sagt, "geSTEUERt" wie die Grünen es wollen. Sprengstoff!

Also wenn man keine Gelddruckmaschine anwirft oder eine Ölquelle mitten
in Berlin findet (die dann aus Klimagründen sofort wieder verbuddelt
wird), dann wird nichts davon zu finanzieren sein.

An den Finanzen wird diese Koalition sicher mal scheitern. Manche geben
ihnen 1 Jahr, manche sagen nächstes Jahr Neuwahlen voraus. Ich hoffe das
auch. Wenn Laschet, Lindner und die Merkel-Reste mal weg sind, kann man
endlich wieder vernünftige Politik machen.

Auch die Migrationsfrage kann Sprengstoff werden.

Die polnische Grenze zu kontrollieren beispielsweise, wegen der
Flüchtlingsströme aus Belarus, daran denkt derzeit nur Seehofer und der
ist bald Geschichte. Wie das ein grüner Innenminister oder Außenminister
regeln wird, möchte ich lieber nicht wissen.

Die Schleuser schaffen inzwischen jedenfalls jede Nacht Tatsachen.

FW
Heinz Schmitz
2021-10-19 12:13:32 UTC
Permalink
Post by F. W.
Koalitionsgespräche: Lindner: „Scheitern ist hier keine Option“
Die Pläne werden alle fleißig kolportiert. Nur beim Geld fangen alle an
zu stottern.
Der Schreck fängt schon ganz früh morgens an. Der Moderator:
"Baerbock will 50 Milliarden ... Über die Finanzierung wird später
entschieden".

Ah ja, hier steht es dann: "Durch Kredite."
https://www.welt.de/politik/deutschland/article234501200/Bundestagswahl-Baerbock-will-50-Milliarden-Euro-im-Jahr-fuer-Modernisierungen.html
"12:35
Baerbock sieht jährlichen Investitionsbedarf bei
50 Milliarden Euro"

Kredite klingt ja auch viel vornehmer als "Schulden". [:-)].

Grüße,
H.

PS
Wo bleibt FJS mit seinem Koffer voll Knete? Liebt er uns nicht so
wie damals die DDR?
Das singende, klingende Bäumchen
2021-10-19 19:18:39 UTC
Permalink
Post by Heinz Schmitz
"Baerbock will 50 Milliarden ... Über die Finanzierung wird später
entschieden".
Grüne Vollidioten! Können nicht mal das kleine 1x1, aber sich selbst
bereichern, das habense gelernt!

Grimm
Hans
2021-10-19 21:17:38 UTC
Permalink
Post by Das singende, klingende Bäumchen
Post by Heinz Schmitz
"Baerbock will 50 Milliarden ... Über die Finanzierung wird später
entschieden".
Grüne Vollidioten! Können nicht mal das kleine 1x1, aber sich selbst
bereichern, das habense gelernt!
Wasser predigen, Wein trinken und in Champagner baden
klaus reile
2021-10-20 07:33:08 UTC
Permalink
Am Tue, 19 Oct 2021 23:17:38 +0200
Post by Hans
Post by Das singende, klingende Bäumchen
Post by Heinz Schmitz
"Baerbock will 50 Milliarden ... Über die Finanzierung wird später
entschieden".
Grüne Vollidioten! Können nicht mal das kleine 1x1, aber sich selbst
bereichern, das habense gelernt!
Wasser predigen, Wein trinken und in Champagner baden
Ich möchte nochmals wiederholen: Ist es nicht schlimm, wenn die Politik
der grössten Industrienation Europas von zwei Splitterparteien bestimmt
wird?
Und ist die Überschrift des threads nicht einleuchtend? Endlich an den
Trog? Eine Hoffnung besteht allerdings noch. Dass die sich innerhalb
kürzester Zeit dermassen in die Plünnen kriegen, dass die Koalition
sehr schnell zerbricht.

Klaus


Klaus
--
Natürlich hat jeder eine eigene Meinung. Nur weiss auch jeder,
wo diese eigene Meinung herkommt? (Lisa Fitz)

Lieber einen Ort im Grünen als auch nur einen Grünen im Ort
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...