Discussion:
Trump löscht NASA-Programm zur "Treibhausgas"überwachung aus
(zu alt für eine Antwort)
Wernherr Atomar
2018-05-12 06:59:56 UTC
Permalink
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet. In dem
Programm messen Nasa-Satelliten die Konzentration von Treibhausgasen wie
Kohlendioxid und Methan, wie das Magazin „Science“ berichtete.
Wissenschaftler hatten schon länger vor diesem Schritt gewarnt. Damit
sei auch die Überwachung der Klimaziele aus dem Pariser
Klimaschutzabkommen in Gefahr, mahnte eine Forscherin.


Harte Zeiten für Klimaschwindler und Steuergeld-Abzocker.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
Wenigstens in den USA. In der BRD kommt ja noch der
"Gestapo"-Mann (Schornsteinfeger), dringt in mein Haus ein
und überwacht mich, ob ich auch mit der grünstaatlich
zugelassenen Heizung heize.
--
Wernherr Atomar
Ich habe das Atom gebändigt!
J.Malberg
2018-05-12 07:21:30 UTC
Permalink
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet. In dem
Programm messen Nasa-Satelliten die Konzentration von Treibhausgasen wie
Kohlendioxid und Methan, wie das Magazin „Science“ berichtete.
Wissenschaftler hatten schon länger vor diesem Schritt gewarnt. Damit
sei auch die Überwachung der Klimaziele aus dem Pariser
Klimaschutzabkommen in Gefahr, mahnte eine Forscherin.
Harte Zeiten für Klimaschwindler und Steuergeld-Abzocker.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
Wenigstens in den USA. In der BRD kommt ja noch der
"Gestapo"-Mann (Schornsteinfeger), dringt in mein Haus ein
und überwacht mich, ob ich auch mit der grünstaatlich
zugelassenen Heizung heize.
--
Wernherr Atomar
Ich habe das Atom gebändigt!
Die NASA soll dafür zum Mars fliegen. So what?
Mr. Burns
2018-05-12 07:32:26 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Die NASA soll dafür zum Mars fliegen. So what?
Die NASA sollte sich eher um kraftvolle Waffensysteme in der Umlaufbahn
kümmern.
Mr. Burns
2018-05-12 07:31:08 UTC
Permalink
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Peter Mayer
2018-05-12 09:37:08 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"
wolfgang sch
2018-05-12 10:19:43 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Mr. Burns
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"
Auch für Pragmatiker. Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
--
Currently listening: https://www.youtube.com/watch?v=aYYhl2AwNK4

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2018-05-12 14:22:48 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by Mr. Burns
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"
Auch für Pragmatiker. Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert. Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Gernot Griese
2018-05-12 14:57:06 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by Mr. Burns
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Aber nur für Verschwörungstheoretiker und tiefgläubige "Klimaskeptiker"
Auch für Pragmatiker. Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert. Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Es ist aber einfacher, ganz fest die Augen zu schließen. Schließlich
weiß jedes Kind, daß man dann nicht gesehen wird und einem deshalb auch
überhaupt nichts passieren kann.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Carsten Thumulla
2018-05-12 17:29:05 UTC
Permalink
Post by Gernot Griese
Es ist aber einfacher, ganz fest die Augen zu schließen. Schließlich
weiß jedes Kind, daß man dann nicht gesehen wird und einem deshalb auch
überhaupt nichts passieren kann.
Die meisten Kinder sind einsichtiger als Du
Carsten Thumulla
2018-05-12 17:27:53 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert.
Das ist keine Forschung, das ist ideologischer Mist, wie Marxismus und
Leninismus -- und Genderei und anderer Mist.
Post by Peter Mayer
Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Er ist NICHT notwendig. Der Zusammenhang ist längst widerlegt. Aber die
Paniker bestimmen -- mit der Taktik des vierjährigen trotzigen Kindes.


ct
wolfgang sch
2018-05-13 01:23:23 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
^^^^^^^^^^^
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert.
Davon ist keine Rede. Lies nochmal was ich geschrieben habe, der
entscheidende Begriff ist unterkringelt.
Post by Peter Mayer
Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz
Sehr richtig, und davon war auch keine Rede. Ich erhoffe, dass
"Klimaschutz" untrendy wird. Alles was dazu hilft, ist gut.
Post by Peter Mayer
sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Das ist keine wissenschaftliche Frage, sondern eine politische.
Deswegen kann man die Antwort nicht aus Forschungsergebnissen ableiten.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Peter Mayer
2018-05-13 06:58:25 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Wenn "Klimaschutz" weltweit politisch untrendy
^^^^^^^^^^^
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
wird, wird das auf lange Sicht dazu führen, dass auch unser Geld nicht
mehr dafür verplempert wird. Und das wär doch schön.
Das Ausgeben von Geld für Forschung ist nicht verplempert.
Davon ist keine Rede. Lies nochmal was ich geschrieben habe, der
entscheidende Begriff ist unterkringelt.
Ich muss nichts unterkringeln. Das zu dem ich geschrieben habe und auf
das Du, wie ich dachte, geantwortet hast, steht immer noch in der
Überschrift des Thread "Nasa-Programm zur Treibhausgasüberwachung"
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
Und das
Messen der Konzentration von Klimagasen in der Atmosphäre ist nicht
Klimaschutz
Sehr richtig, und davon war auch keine Rede.
*Nur* davon war die Rede. Du wirst doch nicht schon bei 2 Ebenen den
Überblick verlieren. Blättere zurück.
Post by wolfgang sch
Ich erhoffe, dass
"Klimaschutz" untrendy wird. Alles was dazu hilft, ist gut.
Es ist Dir unbenommen das zu schreiben. Nur frage ich mich, warum Du das
unter meine Anmerkungen zum Nasa-Messprogramm schreibst, wenn du gar
nicht auf meine Anmerkungen eingehen oder antworten willst. Auch Deine
Einleitung "*Auch* für Pragmatiker" war zum Verständnis Deiner Intention
nicht hilfreich.
Post by wolfgang sch
Post by Peter Mayer
sondern Datenerhebung aus der sich mit ableiten läßt, ob
Klimaschutz evtl notwendig ist oder nicht.
Das ist keine wissenschaftliche Frage, sondern eine politische.
Deswegen kann man die Antwort nicht aus Forschungsergebnissen ableiten.
Ich habe geschrieben "mit ableiten". Es fließen in eine Abwägung, ob
Maßnahmen notwendig sind, auch andere Erkenntnisse ein, politische
Abwägungen aber eher weniger. Die politischen Gründe spielen erst bei
der Entscheidung, ob Maßnahmen durchgeführt werden, die entscheidende Rolle.

Idealerweise sollte m.E. der Ablauf so sein:
1. Gibt es einen Effekt? Wenn ja, dann
2. Sind Maßnahmen notwendig und machbar? Wenn ja dann
3. Sollen Maßnahmen durchgeführt werden?

Trump und auch scheinbar auch Du bevorzugen den umgekehrten Weg:
1. Sollen Maßnahmen gemacht werden? Wenn Nein, dann
2. Behaupten Maßnahmen seien nicht notwendig oder machbar? Gibt es
Meckerer? Wenn ja, dann
3. Behaupten Effekt existiert nicht
Mr. Burns
2018-05-13 07:13:08 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt
Nein. Es wurde bisher keiner verlässlich nachgewiesen.
Carsten Thumulla
2018-05-13 07:29:49 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt
Nein. Es wurde bisher keiner verlässlich nachgewiesen.
Es gibt nichtmal den Ansatz eine Nachweises. Es ist pure Spinnerei.

Gegenindizien gibt es einige.


ct
Gernot Griese
2018-05-13 07:38:25 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Post by Mr. Burns
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt
Nein. Es wurde bisher keiner verlässlich nachgewiesen.
Es gibt nichtmal den Ansatz eine Nachweises. Es ist pure Spinnerei.
Gegenindizien gibt es einige.
Dann zähle sie doch mal eben auf.

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Peter Mayer
2018-05-13 08:09:58 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt
Nein.
Dann entfallen Nr 2 und 3

Hat das Auswirkungen auf das Messprogramm der Nasa? Meines Erachtens nicht.
Post by Mr. Burns
Es wurde bisher keiner verlässlich nachgewiesen.
Und außerdem hat Trump ja gesagt, dass es den Klimawandel nicht gibt und
das ist für alle Trump Verehrer so gut wie göttliche Wahrheit.
Mr. Burns
2018-05-13 08:57:31 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Und außerdem hat Trump ja gesagt, dass es den Klimawandel nicht gib
Ist Fakt.
wolfgang sch
2018-05-13 09:13:07 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Peter Mayer
Und außerdem hat Trump ja gesagt, dass es den Klimawandel nicht gib
Ist Fakt.
Nein. Fakt ist, dass sich das Klima andauernd ändert seit die Erde
existiert, und dass das kein denkender Mensch bestreitet. Es ist
deshalb aber nicht bemerkenswert, wenn man feststellt dass sich das
Klima auch gerade jetzt ändert, weil das der Normalfall ist. Auch ist
es gesichertes Wissen, dass der Mensch auf klimatische Änderungen einen
Einfluss hat. Auch das ist keine neue Erkenntnis und per se nicht
bemerkenswert.

Dass irgendeine schreckliche Katastrophe auf uns zukomme, und dass wir
dringend Armeen von Windrädern aufstellen oder Brennstoffe besteuern
müssten, folgt aus all dem aber nicht.

Und wisst ihr beide was? Trump sagt genau das. Er ist zwar ein Idiot,
aber zwischendurch hat er aus Versehen manchmal Recht, und eine wahre
Aussage wird nicht schon dadurch falsch dass auch Trump ihr zustimmt.
--
Currently listening: http://youtu.be/3MO9YtQ27dQ

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
wolfgang sch
2018-05-13 09:07:29 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Und außerdem hat Trump ja gesagt, dass es den Klimawandel nicht gibt
Das Gegenteil trifft zu.
--
Currently listening: http://youtu.be/3MO9YtQ27dQ

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Carsten Thumulla
2018-05-13 07:28:29 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt? Wenn ja, dann
2. Sind Maßnahmen notwendig und machbar? Wenn ja dann
3. Sollen Maßnahmen durchgeführt werden?
1. Sollen Maßnahmen gemacht werden? Wenn Nein, dann
2. Behaupten Maßnahmen seien nicht notwendig oder machbar? Gibt es
Meckerer? Wenn ja, dann
3. Behaupten Effekt existiert nicht
Du machst rotzfreche Unterstellungen -- kurz, Du bist ein Lügner. Im
Schwerefeld gibt es keine Erwärmung.


ct
Peter Mayer
2018-05-13 08:30:42 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
Du machst rotzfreche Unterstellungen -- kurz, Du bist ein Lügner. Im
Schwerefeld gibt es keine Erwärmung.
Bezieht sich der Lügner auf die angeblichen rotzfrechen Unterstellungen
oder auf eine Erwärmung im Schwerefeld oder einfach nur darauf, dass Du
eine unhaltbare Theorie zum Wärmehaushalt der Erdatmosphäre auf Deiner
Webseite hast, die ich vor einiger Zeit als falsch bezeichnet habe?
wolfgang sch
2018-05-13 09:06:02 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
*Nur* davon war die Rede. Du wirst doch nicht schon bei 2 Ebenen den
Überblick verlieren. Blättere zurück.
Ich habe das Thema gewechselt. Mich interessiert nicht die
wissenschaftliche Frage, sondern das Phänomen Klimawandelismus als
Ideologie, als gesellschaftliches und politisches Phänomen, und dessen
Auswirkungen.
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Ich erhoffe, dass
"Klimaschutz" untrendy wird. Alles was dazu hilft, ist gut.
Es ist Dir unbenommen das zu schreiben. Nur frage ich mich, warum Du
das unter meine Anmerkungen zum Nasa-Messprogramm schreibst,
Weil es da offensichtliche Zusammenhänge gibt. Mit dieser Wissenschaft
wird ja Politik "begründet" (du selbst argumentierst so weiter unten),
und es gibt den Verdacht dass diese "Wissenschaft" politisiert ist bzw.
einem politischen Auftrag folgt. Das ist auf jeden Fall Trumps Motiv,
und ich stimme ihm da zu.

In Deutschland ist das PIK vielleicht ein Pendant zum NASA
Klima-Programm, und da ist die Politisierung mehr als nur ein Verdacht,
sondern faktisch erwiesen. Das Äquivalent zu Trumps Aktion wäre also,
wenn eine zukünftige Bundesregierung dem PIK die Mittel streicht. Was
ich ganz schön fände.
Post by Peter Mayer
Deine Einleitung "*Auch* für Pragmatiker" war zum Verständnis Deiner
Intention nicht hilfreich.
Erläuterung: Ich wäre selbst dann gegen jegliche "Klimaschutz"-Politik,
wenn der behauptete "menschengemachte Klimawandel" zweifellos
nachgewiesen wäre. Und zwar aus sozialen und gesellschaftlichen Gründen.
Post by Peter Mayer
Post by wolfgang sch
Das ist keine wissenschaftliche Frage, sondern eine politische.
Deswegen kann man die Antwort nicht aus Forschungsergebnissen
ableiten.
Ich habe geschrieben "mit ableiten".
Auch das weise ich zurück.
Post by Peter Mayer
Es fließen in eine Abwägung, ob
Maßnahmen notwendig sind, auch andere Erkenntnisse ein, politische
Abwägungen aber eher weniger.
Jegliche Entscheidung über "Maßnahmen" ist notwendigerweise eine
politische und kann niemals wissenschaftlich sein.

Wissenschaft greift nicht ein. Wissenschaft stellt keine Forderungen
auf. Wissenschaft gibt keine Anweisungen oder Empfehlungen. Die
wissenschaftliche Methode ist grundsätzlich ungeeignet,
Handlungsempfehlungen herzuleiten.

Ein Wissenschaftler, der Handlungsempfehlungen ausspricht, handelt
daher per Definition nicht wissenschaftlich, sondern politisch. Was
sein gutes Recht ist, aber er hat dann keinen Anspruch auf
herausgehobene Mitsprache. Seine Forderungen haben in einer Demokratie
nicht mehr Gewicht als z.B. die seiner Putzfrau.

Jede andere Sicht wäre technokratisch und damit abzulehnen.
Post by Peter Mayer
1. Gibt es einen Effekt? Wenn ja, dann
2. Sind Maßnahmen notwendig und machbar? Wenn ja dann
3. Sollen Maßnahmen durchgeführt werden?
Du gehst in die richtige Richtung, differenzierst aber noch nicht fein
genug. Daher begehst du Ungenauigkeiten, z.B. "notwendig" unter 2.
impliziert bereits eine Wertung und ist damit nicht wissenschaftlich,
sondern politisch.

Die Fragestellungen des Klimawandelismus aufgedröselt sollten so
aussehen:

1. Das "Weltklima" verändert sich derzeit ungewöhnlich schnell und/oder
strebt ungewöhnliche Zuständen an.

2. Menschliche Aktivitäten sind monokausale Ursache der behaupteten
Veränderungen unter (1).

3. Die behaupteten Veränderungen unter (1) sind schädlich - und nicht
harmlos, oder nützlich, was sie ja auch sein könnten.

4. Die behauptete Entwicklung unter (1) ist durch menschliches Handeln
deterministisch aufhaltbar oder gumkehrbar. Beachte: (4) folgt nicht
automatisch aus (2).

5. Es ist wünschenswert, (4) zu tun.

5.1. Insbesondere sind die behaupteten abzuwendenden Schäden unter (3)
größer, als der Aufwand den die Durchführung von (4) kosten würde.

(1) und (2) kann man als wissenschaftliche Fragestellungen bezeichnen.

(3) ist politisch.

(4) ist eine technische Frage.

(5) ist wieder politisch.

(5.1) ist eine Korollar zu (5), und ist sowohl volkswirtschaftlich wie
politisch.

Im Moment ist Stand der Dinge, dass keine dieser Fragen geklärt bzw.
(bei den politischen) einer entsprechenden Meinungsbildung und
demokratischen Entscheidung zugeführt worden ist. Trotzdem wird schon
"Klimaschutz" betrieben, und das ist nicht legitim.
Was in Trumps Kopf vorgeht weiß ich nicht, aber dass du meine
Überlegungen falsch darstellst kann ich dir schriftlich geben. Hier
eine gekürzte Zusammenfassung:

Ich sehe den Klimawandelismus als Ideologie, hinter dem neben geistiger
Verwirrung wirtschaftliche Interessen stehen, der aber dem Gemeinwohl
insgesamt großen Schaden zufügt. Er wird mit billigster Propaganda
unters Volk getrieben. Eine der vielen Propagandalügen ist, dass es
sich nicht um Ideologie handele sondern um Wissen, und dass sich daher
gesellschaftliche Diskussion und politische Entscheidungsfindungen
erübrigten. Nicht nur ist es unwahr dass man die behaupteten
Kausalitäten genau kenne, auch wäre das Überspringen der politischen
Entscheidungsfindung technokratisch und damit undemokratisch.
--
Currently listening: http://youtu.be/3MO9YtQ27dQ

http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Fritz
2018-05-12 13:05:35 UTC
Permalink
Post by Mr. Burns
Post by Wernherr Atomar
Washington (dpa). Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleite
Sehr gut! ...
Du fütterst den Troll Faulschlamm! °°°°
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheit, Bunte Sprache,
faken, trollen, pöbeln, usw.
J.Malberg
2018-05-12 13:26:54 UTC
Permalink
Lügen Fritzl macht wieder Mimimi.
Fritz
2018-05-12 14:11:21 UTC
Permalink
Am 12.05.18 um 15:26 schrieb J.Malberg:
AfD Troll Malzwerg Fütterung!

Mei haben die AfD Fuzzis hierconfs eine große Meise ......°°°°
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheit, Bunte Sprache,
faken, trollen, pöbeln, usw.
Fupp-Eliminator
2018-05-12 18:52:00 UTC
Permalink
Post by Fritz
Du fütterst den Troll Faulschlamm! °°°°
Und das, wo doch Du plappernde Dumpfbacke soooo einen Hunger hast,
newar, Alpentoelpel?
--
Post by Fritz
Danke - es tut gut wenigstens von einigen verstanden zu werden -
kommt man sich wenigstens nicht gar so bloede vor <g>
[Ottmar Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Peter Mayer
2018-05-12 09:35:08 UTC
Permalink
Post by Wernherr Atomar
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.

Du bist ja noch dümmer als der Trump
J.Malberg
2018-05-12 10:02:59 UTC
Permalink
Es ist gut dass die NASA wieder den Focus auf bemannte Raumfahrt und Ziel Mars legt, als für den CO2 Wahn.
fridolin
2018-05-12 18:30:28 UTC
Permalink
Post by J.Malberg
Es ist gut dass die NASA wieder den Focus auf bemannte Raumfahrt und
Ziel Mars legt, als für den CO2 Wahn.
NASA == Never A Space Agency

Alles Fake, ob Mondlandung oder Marsmissionen...

http://heiwaco.com/moontravel.htm
Arne Luft
2018-05-12 10:37:09 UTC
Permalink
On Sat, 12 May 2018 11:35:08 +0200, Peter Mayer
Post by Peter Mayer
Post by Wernherr Atomar
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.
Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.

Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
Ketzerasche, die du produzierst.
Peter Mayer
2018-05-12 14:24:43 UTC
Permalink
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.
Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.
Wie kommst Du darauf, dass ich das wäre? Ich bin überzeugter Anhänger
der These, dass man Aussagen über einen evtl Klimawandel und seine
Ursachen nur aus naturwissenschaftlichen Messungen, Forschungen und
Theorien treffen sollte und nicht aus dem Geruch des Morgenurins oder
Angst vor finanziellen Auswirkungen.
Post by Arne Luft
Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
Ketzerasche, die du produzierst.
Ein paar Jahrhunderte früher sind die als Ketzer "verbrannt" worden, die
die Naturwissenschaften über die Bibel gestellt haben. Und du scheinst
diese Zeiten wieder herbeizusehnen. Trump ist schon auf dem besten Weg
dahin, das wieder einzuführen.
Carsten Thumulla
2018-05-12 17:32:10 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Wie kommst Du darauf, dass ich das wäre? Ich bin überzeugter Anhänger
der These, dass man Aussagen über einen evtl Klimawandel und seine
Ursachen nur aus naturwissenschaftlichen Messungen, Forschungen und
Theorien treffen sollte und nicht aus dem Geruch des Morgenurins oder
Angst vor finanziellen Auswirkungen.
Dann mach das mal!
Thomas 'PointedEars' Lahn
2018-05-12 15:05:12 UTC
Permalink
Post by Arne Luft
Post by Peter Mayer
Post by Wernherr Atomar
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.
Das sagst du als überzeugter Gläubiger des Klimawandelismusses.
Ein paar Jahrhunderte früher wärest du jetzt stolz auf die
Ketzerasche, die du produzierst.
<https://climate.nasa.gov/>

F°up2
--
PointedEars

Twitter: @PointedEars2
Please do not cc me. / Bitte keine Kopien per E-Mail.
Carsten Thumulla
2018-05-12 17:33:13 UTC
Permalink
WER ist hier eigentlich der Gruppenkasper?
Rolf Bombach
2018-05-12 21:43:14 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
WER ist hier eigentlich der Gruppenkasper?
Immer der, der fragt.
--
mfg Rolf Bombach
Carsten Thumulla
2018-05-13 07:30:50 UTC
Permalink
Post by Rolf Bombach
Post by Carsten Thumulla
WER ist hier eigentlich der Gruppenkasper?
Immer der, der fragt.
Genau das meinte ich, das Spitzohr wollte es wissen.


ct
Fritz
2018-05-13 05:28:09 UTC
Permalink
Post by Carsten Thumulla
WER ist hier eigentlich der Gruppenkasper?
Du natürlich!°°°°
--
Fritz ™
Das 'bunte' Treiben in manchen Gruppen (passendes FUP2 nicht
ausgeschlossen):
Alternative Fakten, Postfaktische Wahrheit, Bunte Sprache,
faken, trollen, pöbeln, usw.
Heinz Schmitz
2018-05-12 11:49:34 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Wernherr Atomar
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.
Du bist ja noch dümmer als der Trump
Wissen ist für Dumme gefährlich, da es meistens bei Anderen ist.
Glauben ist für Dumme ungefährlich, solange sie die Macht haben.

Grüße,
H.
Gernot Griese
2018-05-12 15:04:25 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
Post by Wernherr Atomar
Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat
Berichten zufolge das Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten
Klimaschutz-Programmes der US-Raumfahrtbehörde Nasa eingeleitet.
Statt linksgrüner Ideologie endlich wieder Realismus.
ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Glauben ersetzt Wissen.
Du bist ja noch dümmer als der Trump
Passend dazu:

http://www.taz.de/Klimaschutz-Programm-der-US-Raumfahrt/!5505061/

"Die Nasa erklärte jedoch, das Herunterfahren des Programms CMS (Carbon
Monitoring System) bedeute nicht, dass künftig weniger wissenschaftliche
Daten zur Messung von Treibhausgaskonzentrationen zur Verfügung stehen.
„Es schwächt weder die Fähigkeit noch den Willen der Nasa, Kohlenstoff
und andere Stoffe auf unserem sich verändernden Planeten zu überwachen“,
erklärte Nasa-Sprecher Steve Cole auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur."

Gernot
--
Lügenpresse ist, wenn die TAGESSCHAU über ein Ereignis von regionaler
Bedeutung nicht berichtet und dadurch keinen nicht vorhandenen
Zusammenhang mit der Bundespolitik impliziert.
Carsten Thumulla
2018-05-12 17:30:27 UTC
Permalink
Post by Peter Mayer
ROTFL
Herunterfahren eines wissenschaftlich anerkannten Programms führt zu
mehr Realismus?
Jede Menge Mist ist heute anerkannte Wissenschaft

WER erkennt denn an? Chemtrailforschung ist auch anerkannte Wissenschaft.


ct
Loading...